Cheftrainer Marco Rose

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!
Benutzeravatar
Badrique
Beiträge: 12286
Registriert: 27.07.2005 19:03
Wohnort: Erfurt/Zweitwohnsitz Borussia Park

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Badrique » 22.11.2020 11:26

Hängt auch nicht unwesentlich mit dem Gegner zusammen. Gegen Augsburg musst du aktiv nach vorne spielen, da nützt ein defensiver Ansatz wenig. Das war ja auch alles in Ordnung, der Ansatz hat gestimmt aber es wurde verpasst Augsburg den Knockout zu setzen und es konsequent zu Ende zu spielen. Augsburg hatte nun wirklich kein Chancenfeuerwerk, wobei die wenigen schon große Möglichkeiten waren.
Benutzeravatar
Raute s.1970
Beiträge: 4590
Registriert: 08.02.2011 16:25
Wohnort: Springe am schönen Deister / Region Hannover

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Raute s.1970 » 22.11.2020 11:29

rifi hat geschrieben:
22.11.2020 11:17
.....indem er erzählt, dass er der Mannschaft das mit den späten Gegentoren sogar gesagt habe, empfinde ich als angenehm.
Ja, er ist ein äußerst angenehmer Zeitgenosse.
Ich höre ihm sogar sehr gerne beim plaudern zu und würde auch mal gern ein
Bierchen mit ihm trinken.
Wann hat er das mit den späten Gegentoren der Mannschaft denn gesagt ?
Gestern erst ?
Kampfknolle
Beiträge: 10563
Registriert: 03.10.2013 23:08

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Kampfknolle » 22.11.2020 11:32

Lumi71 hat geschrieben:
22.11.2020 11:21
Die späten Gegentore in diesen Spielen haben m. Meinung nach eine andere Qualität als gestern, oder zum Beispiel gegen Wolfsburg.
Gegen Inter und Real ist das ärgerlich, kann aber passieren, bei deren Qualität.
Find ich nicht.

Gerade wenn man sich mal die Bude am Ende gegen Real anguckt. Da war nichts an "Klasse" dabei. Das war einfach nur dämlich angestellt da hinten.

Die späte Tore häufen sich. Und das kann inzwischen kein Zufall mehr sein. So hat es auch Yann formuliert.
Benutzeravatar
altborussenfan
Beiträge: 2647
Registriert: 11.05.2008 10:03
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von altborussenfan » 22.11.2020 11:55

Dann hoffen wir mal, dass diese Erkenntnis bald Früchte trägt:

Rose äußerte damit den Verdacht, dass sich die späten Gegentore - in dem Fall durch Daniel Caligiuris Ausgleich in der 88. Minute - längst in den Köpfen seiner Profis festgesetzt hätten. "Ich habe vor ein paar Wochen mal gesagt, dass es keine Muster gibt. Ein Muster ist jetzt schon zu erkennen", bekannte Rose. "Es ist schon so und das können wir auch nicht wegdiskutieren, dass wir hinten raus wieder Punkte abgeben, die uns gut getan hätten."
.....
"Wir werden in bestimmten Situationen einfach kurz passiv, vor allem am Flügel, und lassen Flanken zu. Auch als Zehner oder Flügelstürmer musst du da halt auch hinten rein", meinte der 44-Jährige.


https://www.sueddeutsche.de/sport/fussb ... -99-421548
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 26666
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von 3Dcad » 22.11.2020 11:58

@Kampfknolle
Denke auch das dies kein Zufall ist und man kann es auch nicht einfach mit Pech abtun. Kramer haben schon vorher die unsicheren Pässe und Einladungen Richtung Augsburg nicht gefallen. Der Gegner sieht das schlägt hohe Bälle in den Strafraum, wir versuchen nur noch das Ding weg zu bolzen und drin ist das Ding.
Benutzeravatar
Nothern_Alex
Beiträge: 10112
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Nothern_Alex » 22.11.2020 12:08

Ich rechne mal mit einem Sieg gegen Leverkusen, damit haben wir in 8 Spielen, 9 Punkte verballert, weil wir nicht in der Lage sind, dass was wir können, 90 Minuten auf dem Rasen zu zeigen und die verdiente Ernte einzufahren. Wollen wir am Ende der Saison darüber diskutieren, dass uns 38 Punkte fehlen?

Individuelle Fehler und Schiedsrichterfehlentscheidungen können immer wieder passieren, aber das was im Moment abgeht, ist einfach nur frustrierend, für alle Beteiligten. Nichtsdestotrotz sehe ich in Rose denjenigen, der diese Frustquelle abstellt.
heindampf
Beiträge: 660
Registriert: 19.01.2009 20:18

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von heindampf » 22.11.2020 12:37

Ich hoffe mal das das in der Rückrunde besser wird und Rose unsere Spieler wach rüttelt. Hauptsache das bis dahin nicht schon zu viele Punkte fehlen
Benutzeravatar
Simi
Beiträge: 4247
Registriert: 13.01.2006 20:45
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Simi » 22.11.2020 13:43

Positiv ist, dass wir es trotz der vielen Ausfälle und Wechsel in der Startformation, schaffen, einen erkennbaren Spielstil auf den Platz zu bekommen. Das Gegenpressing, die Lauf- und Zweikampfbereitschaft und die Kreativität nach vorne sehen in den allermeisten Spielen wirklich gut aus. In der Zukunft sollten wir aus den späten Gegentoren lernen und Spiele "zumachen". Das werden wir mit dieser Mannschaft und diesem Trainer sicher auch schaffen. :daumenhoch:
Mikael2
Beiträge: 6865
Registriert: 12.02.2007 23:32
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Mikael2 » 22.11.2020 14:46

Nothern_Alex hat geschrieben:Ich rechne mal mit einem Sieg gegen Leverkusen, damit haben wir in 8 Spielen, 9 Punkte verballert, weil wir nicht in der Lage sind, dass was wir können, 90 Minuten auf dem Rasen zu zeigen und die verdiente Ernte einzufahren. Wollen wir am Ende der Saison darüber diskutieren, dass uns 38 Punkte fehlen?

Individuelle Fehler und Schiedsrichterfehlentscheidungen können immer wieder passieren, aber das was im Moment abgeht, ist einfach nur frustrierend, für alle Beteiligten. Nichtsdestotrotz sehe ich in Rose denjenigen, der diese Frustquelle abstellt.
Dafür wird er schließlich auch bezahlt.
Benutzeravatar
BMG1994
Beiträge: 923
Registriert: 07.01.2010 14:29
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von BMG1994 » 22.11.2020 15:01

Seit letzten Dezember sieht das mit den Gegentoren kurz vor Schluss echt mies aus..

1:2 gegen Basaksehir (90.)
1:2 gegen Wolfsburg (Nachspielzeit)
2:2 gegen Leipzig (88.)
1:1 gegen Hoffenheim (89.)
1:2 gegen Bayern (86.)
1:1 gegen Union (79.)
1:1 gegen Wolfsburg (85.)
2:2 gegen Inter (90.)
2:2 gegen Real (87. + Nachspielzeit)
1:1 gegen Augsburg (88.)
Dazu gegen Leverkusen 2x geführt und noch verloren..

Da kann man nicht von Zufall sprechen. Daran muss gearbeitet werden.
Benutzeravatar
Simi
Beiträge: 4247
Registriert: 13.01.2006 20:45
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Simi » 22.11.2020 15:07

Naja, eine solche Liste könnte man vermutlich über so einige Teams anfertigen. Wenn man dann noch weiß, dass im Fußball generell in den letzten fünfzehn Minuten die meisten Tore fallen, ist das nicht sonderlich überraschend...
Heidenheimer
Beiträge: 4178
Registriert: 27.10.2011 15:40

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Heidenheimer » 22.11.2020 16:36

Garantiert wird daran gearbeitet. Mit den Spielern die wir zur Verfügung haben. Stärken und Schwächen. Einmal gut, einmal weniger gut. Unkonstant eben oft. Damit muss Rose nun halt *leben*. Mit Zak kommt zumindest einer zurück. Rose wird ihn pushen, dann gibt es nur noch einmal top oder flop. Hoffe, dass sich Neuhaus weiter stabilisert, dann sind wir für die RR gut gerüstet (mit Kramer als Joker). Eine *Mücke* im Ohr will mir aber immer einreden, dass der Flo wohl eher weg ist als die Krake. Begründen kann ich es nicht.
Benutzeravatar
Vorstopper
Beiträge: 460
Registriert: 16.01.2004 16:16
Wohnort: hier gibts leider keine Fohlen, sondern nur Ziegen

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Vorstopper » 22.11.2020 17:29

Simi hat geschrieben:
22.11.2020 15:07
Wenn man dann noch weiß, dass im Fußball generell in den letzten fünfzehn Minuten die meisten Tore fallen, ist das nicht sonderlich überraschend...
Ob das so ist, keine Ahnung, aber wenn ja, sollte ein ambitioniertes Team und Champion League Teilnehmer ja die Mannschaft sein, die dann in dieser Zeit die nötigen Tore schießt.
Benutzeravatar
Nothern_Alex
Beiträge: 10112
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Nothern_Alex » 22.11.2020 17:52

Die Tore sind ja nicht das wirkliche Problem. Die damit einhergehenden Punktverluste sind es.
Benutzeravatar
Vorstopper
Beiträge: 460
Registriert: 16.01.2004 16:16
Wohnort: hier gibts leider keine Fohlen, sondern nur Ziegen

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Vorstopper » 22.11.2020 18:19

Ja, selbstverständlich. Aber was willst du jetzt genau damit sagen?
Benutzeravatar
nicklos
Beiträge: 29886
Registriert: 14.05.2004 17:07

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von nicklos » 22.11.2020 18:27

Wahrscheinlich das man vorher den Sack zumachen muss bei unserer Klasse und Chancen.

Wenn wir immer eins kassieren, müssen wir mindestens 2 machen.
Benutzeravatar
Nothern_Alex
Beiträge: 10112
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Nothern_Alex » 22.11.2020 20:01

Eben.
Wenn wir wissen, dass wir zum Ende immer noch ein Gegentor fangen, muss das Spiel eben vorher entschieden sein.
WeißeRose
Beiträge: 911
Registriert: 15.06.2015 13:31

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von WeißeRose » 22.11.2020 21:48

Simi hat geschrieben:
22.11.2020 15:07
Naja, eine solche Liste könnte man vermutlich über so einige Teams anfertigen. Wenn man dann noch weiß, dass im Fußball generell in den letzten fünfzehn Minuten die meisten Tore fallen, ist das nicht sonderlich überraschend...
Letzte 15 min wären ja ok. In der Auflistung fällt ein Spiel aus dem Rahmen, und zwar das, dass 11 Minuten vor Schluss ein Tor zugelassen hat. Alle anderen sind innerhalb der letzten 5 Minuten. Und wie viele dieser Spiele waren in dieser Saison? Da findest du nicht viele Mannschaften, denen das genau so erging.
Mikael2
Beiträge: 6865
Registriert: 12.02.2007 23:32
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Mikael2 » 22.11.2020 22:44

Nothern_Alex hat geschrieben:Eben.
Wenn wir wissen, dass wir zum Ende immer noch ein Gegentor fangen, muss das Spiel eben vorher entschieden sein.
Das wirst du aber nicht immer schaffen. Da darf auch gerne mal robuster in die Zweikämpfe gegangen werden.
WeißeRose
Beiträge: 911
Registriert: 15.06.2015 13:31

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von WeißeRose » 23.11.2020 00:56

Badrique hat geschrieben:
22.11.2020 11:26
Hängt auch nicht unwesentlich mit dem Gegner zusammen. Gegen Augsburg musst du aktiv nach vorne spielen, da nützt ein defensiver Ansatz wenig. Das war ja auch alles in Ordnung, der Ansatz hat gestimmt aber es wurde verpasst Augsburg den Knockout zu setzen und es konsequent zu Ende zu spielen. Augsburg hatte nun wirklich kein Chancenfeuerwerk, wobei die wenigen schon große Möglichkeiten waren.
Egal, ob Augsburg oder Madrid - wenn du ab der 60. min bei Führung gegen eine Unterzahlmannschaft spielst, mache ich die die Defensive dicht, lasse ich die kommen und kontere sie aus. Dann ergeben sich automatisch die nötigen Räume. Das ganze Spiel über hat die Mannschaft es doch auch gegen 11 Spieler geschafft, fast nichts zuzulassen. Warum rennt man dann in Überzahl mit Mann und Maus an? Dazu in meinen Augen recht kopflos und hektisch. So gibt man dem dezimierten Gegner die einzige Chance, die er in so einem Spiel (wenn der Gegner eigentlich in allen Belangen unterlegen und dazu dezimiert ist) noch hat: eine entblößte Abwehr, bei der das Unterzahlspiel bei einem Konter keine Rolle mehr spielt.
Unsere Abwehr spielte hinter dem Ball gegen Augsburg insgesamt (es gab eine dicke Chance am Anfang für Augsburg) sehr souverän. Warum gibt die Mannschaft diese Souveränität aus der Hand? Warum rennt man recht kopflos an, wenn man in Führung ist gegen einen dezimierten Gegner? Und warum steht man dann plötzlich hinten im 16-er, wenn eine Flanke kommt, erstarrt in Passivität und Ehrfurcht, wo man doch 85 min genau das Gegenteil geschafft hat: aggressiv den Gegner vom Tor fern und aus der Gefahrenzone zu halten. Diese plötzliche Passivität, die ich schon seit Saisonbeginn anspreche und Rose gestern auch, passt überhaupt nicht zum Spielgeschehen davor, als man noch sehr gut defensiv stand und arbeitete und nichts zuließ.
Ich habe bei Rose das Gefühl, er sieht das ähnlich. Was er zu den späten Gegentoren sagt, lässt mich das vermuten.
Ich habe Rose schon auch bei den vielen Spielen, bei denen am Ende Punkte liegen gelassen wurden, in die Pflicht genommen z.B. wegen möglicher falscher Wechsel und Schwächung der Mannschaft durch die Wechsel. Ich sehe aber nun, dass Rose das auch erkannt hat und auch etwas unternimmt, um das in den Griff zu bekommen.
Und in diesem Spiel war einfach das Verhalten einiger Spieler so naiv, dass ich eben dieses Mal nicht den Matchplan von Rose für die verschenkten Punkte verantwortlich mache, obwohl ich bei so vielen verlorenen Punkten in den letzten Spielminuten auch nicht an Zufall glaube.
Antworten