Cheftrainer Marco Rose

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!
Antworten
Borusse1986
Beiträge: 97
Registriert: 06.08.2004 11:29
Wohnort: Oberhausen

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Borusse1986 » 12.08.2019 14:19

Also ich kann auch nur bestätigen, dass die Aussage, dass eine Vorbereitung einer Mannschaft daraus ausgelegt ist beim ersten Pflichtspiel bei 100% zu sein (was die körperliche Fitness angeht), quatsch ist.
Ich war selbst fast 10 Jahre ehrenamtlich als Trainer tätig, wenn auch nur im Jugendbereich (F-A Jugend hoch). Natürlich ist es immer Ziel eines Trainers, seine Truppe am ersten Pflichtspieltag so weit wie möglich zu haben, gar keine Frage.
Aber mit der körperlichen Fitness, gepaart mit der geistigen, ist es nicht so einfach. Mal davon ab, dass man auch zu viel trainieren kann, aber das is ein anderes Thema...

Gewisse Dinge - und dazu gehört die oben genannte Mischung aus geistiger und körperlicher Fitness - holt man sich einfach auch in den "Ernstfällen". Ich kann meine Jungs in der Vorbereitung noch so oft 90 Minuten marschieren lassen, das ist einfach kein Vergleich zu einem Spiel. Da spielen Sprints, längere Läufe, Richtungswechsel, Zweikämpfe, Ballbesitzphasen, Phasen gegen den Ball, und und und...eine Rolle. Sowas ist nahezu nicht zu simulieren. Zudem ist es beim Fußball wie mit vielen anderen Sachen: Learning by doing! Richtig Auto fahren lernt man auch erst, wenn dann mal wirklich ohne Fahrlehrer auf die Straße losgelassen wird und "seinen Weg" findet. Vorher bekommt man höchstens eine gute und fundierte Basis an die Hand.
Das einspielen, das unter Wettbewerbsbedingungen "gehen über 90 Minuten" trainiert man im letzten Schliff in den ersten Pflichtspielen. Da erarbeitet man sich die letzten Meter und Körner, bis man sich im Idealfall auf dem Level "100%ig vorbereitet und austrainiert" befindet. Das ist einfach Fakt und ich denke, das kann jeder bestätigen, der etwas Erfahrung gesammelt hat, die über den TV und die Couch hinaus geht. Auch bei der Fitness gilt ein gewisser Anteil an "Spielpraxis" als durchaus wichtig.

Von daher denke ich unterm Strich, sollten wir uns noch keine all zu großen Sorgen machen. Zudem der Ansatz von Marco Rose durchaus ein anderer ist als zuvor, sprich die Belastung im Spiel ist nicht in den Spielern und deren Knochen seit Jahren verankert, auch wenn es Vollprofis sind. Wenn die Jungs auf einmal im Training täglich doppelt so viel sprinten wie in den Jahren zuvor, dann macht sowas auch mit Vollprofis etwas.
jehens77
Beiträge: 2250
Registriert: 06.01.2009 12:09
Wohnort: Paris

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von jehens77 » 12.08.2019 14:45

HerbertLaumen hat geschrieben:
12.08.2019 09:46
Panik nicht, eher Drama :cool: Wenn man sich mal ansieht, wie schwer sich auch viele andere Erstligisten in der ersten Pokalrunde getan haben, liegen wir absolut im Trend. Seit Wochen reden unsere Verantwortlichen davon, dass der Umbruch Zeit braucht, man sollte diesen Leuten endlich mal zuhören und auch verstehen (wollen) was sie sagen, die wissen nämlich, wovon sie sprechen. Seit Jahren.
Genau so ist es.
Man kann doch nicht erwarten, dass hier zack zack alles innerhalb von 4 Wochen umgekrempelt ist, Spieler ein komplett neues taktisches Verständnis voll verinnerlichen und wir ruckzuck auf Champions League Niveau alles wegbretzeln.

Stark aufspielender Zweitligist, extrem tiefer Rasen der unsere grossen technischen Vorteile zunichte macht, zahlreiche Fouls die in Liga 1 mit Videoschiedsrichter ganz anders bewertet worden wären (Notbremse an Thuram etc.) - das sind zig Faktoren, die es sehr schwer machen und das Spiel gegen Sandhausen hat für mich nur eine einzige Schlussfolgerung:

Wir waren abgebrüht genug, das 1-0 durchzubringen und sind somit erfolgreich in Runde 2 angekommen.

Jeder einzelne User hier, der mal Fussball gespielt hat, kann das alles voll nachvollziehen und dann hats eben die üblichen Meckerköppe, die auch eine Drama-Attacke hatten, nachdem man in einem Test gegen Chelsea "nur" 2-2 gespielt hat. Meine Güte.
Erstmalig beurteilen können wir in der Winterpause und bis dahin gibts jetzt dann ein halbes Jahr Jubel und manchmal auch Frust.
Benutzeravatar
nicklos
Beiträge: 27754
Registriert: 14.05.2004 17:07

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von nicklos » 12.08.2019 18:15

Passt. Wir wollen uns ja dahin entwickeln.
Benutzeravatar
die_flotte_elf
Beiträge: 1536
Registriert: 03.06.2012 17:03
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von die_flotte_elf » 13.08.2019 15:32

Ich bin echt auf das Spiel am Samstag gegen Schalke gespannt.
Benutzeravatar
Simi
Beiträge: 4178
Registriert: 13.01.2006 20:45
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Simi » 13.08.2019 20:04

borussenmario hat geschrieben:
12.08.2019 01:00
Wo bitte siehst Du denn hier aufkommende Panik? Die paar entsprechenden Kommentare lassen sich doch recht leicht erklären und einordnen.
Wie denn? :wink:
Wenn nach dem ersten (komplizierten) Pflichtspiel bereits philosophiert wird, dass Rose seine Spielidee anpassen muss und teilweise das Gesamtkonzept infrage gestellt wird, ist das für mich nicht mehr nachvollziehbar. Eine ernsthafte Bewertung ist frühestens in der Winterpause möglich. Frühestens.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28751
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von borussenmario » 13.08.2019 20:33

In solchen Beiträgen geht's doch hauptsächlich um verletzte Eitelkeiten, niemand hier wird wirklich ernsthaft etwas in Frage stellen, von dem er mangels Pflichtspielen noch so gut wie nichts gesehen hat.
Benutzeravatar
Simi
Beiträge: 4178
Registriert: 13.01.2006 20:45
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Simi » 13.08.2019 20:39

Sollten wir am Samstag nicht mit einem Sieg in die Saison starten wirst Du diesen Unmut und Ungeduld im Stadion und auch hier erleben können... :wink:
Benutzeravatar
KommodoreBorussia
Beiträge: 5800
Registriert: 26.09.2008 15:19
Wohnort: Düsseldorf

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von KommodoreBorussia » 13.08.2019 21:35

Rose hat bei mir einen sehr großen Vertrauensvorschuss.
Auch wenn das Spiel gegen Schalke verloren geht. Ich warte die ersten 10 Spiele ab und bin sehr sicher, dass man dann einen tollen Rose-Trend erkennen wird. :daumenhoch:
Kampfknolle
Beiträge: 8641
Registriert: 03.10.2013 23:08

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Kampfknolle » 13.08.2019 21:37

So isses.

Gefühlt wollten 99% Hecking loswerden (zurecht). Nun haben wir einen jungen, frischen und ambitionierten Trainer, also muss man ihm auch etwas Zeit geben.
Benutzeravatar
KommodoreBorussia
Beiträge: 5800
Registriert: 26.09.2008 15:19
Wohnort: Düsseldorf

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von KommodoreBorussia » 13.08.2019 21:52

:daumenhoch:
Benutzeravatar
steff 67
Beiträge: 34064
Registriert: 27.11.2006 16:47
Wohnort: Alekeije Westpfalz

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von steff 67 » 13.08.2019 21:56

Kampfknolle hat geschrieben:
13.08.2019 21:37
zurecht
Ach ja?
Dann bin ich ja beruhigt
Benutzeravatar
rifi
Beiträge: 3114
Registriert: 31.08.2014 16:47

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von rifi » 13.08.2019 22:09

Das Thema lässt uns nicht los. Könnte man nicht langsam ein Gentlemen Agreement treffen, nachdem wir bis zur Winterpause warten, bevor sich die (je nach Erfolg oder Misserfolg unter Rose die Pro-Hecking- oder Kontra-Hecking-)Fraktion mit einem "Ätschibätsch, ich hatte recht" meldet?

Zurück zum Thema:
Rose gefiel mir in der PK nach dem Spiel wieder außerordentlich gut. Klar und deutlich, aber nicht zerreißend und vor allem gefiel mir, als er davon sprach, nicht wieder das selbe sagen zu wollen. Das finde ich sehr erfrischend.
brunobruns

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von brunobruns » 14.08.2019 11:33

Mein Saisonziel ist mit der Verpflichtung von Marco Rose bereits erreicht :wink:
Der Weggezogene
Beiträge: 1339
Registriert: 26.10.2004 13:08

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Der Weggezogene » 14.08.2019 13:02

rifi hat geschrieben:
13.08.2019 22:09
Das Thema lässt uns nicht los. Könnte man nicht langsam ein Gentlemen Agreement treffen, nachdem wir bis zur Winterpause warten, bevor sich die (je nach Erfolg oder Misserfolg unter Rose die Pro-Hecking- oder Kontra-Hecking-)Fraktion mit einem "Ätschibätsch, ich hatte recht" meldet?
Bitte nicht die "Es liegt nicht immer alles am Trainer" Fraktion vergessen.
Mikael2
Beiträge: 6241
Registriert: 12.02.2007 23:32
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Mikael2 » 14.08.2019 17:01

brunobruns hat geschrieben:Mein Saisonziel ist mit der Verpflichtung von Marco Rose bereits erreicht :wink:
Dann kann ja nix mehr schiefgehen.
Zuletzt geändert von Mikael2 am 14.08.2019 17:01, insgesamt 1-mal geändert.
brunobruns

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von brunobruns » 14.08.2019 21:31

Das ist richtig!
Benutzeravatar
KommodoreBorussia
Beiträge: 5800
Registriert: 26.09.2008 15:19
Wohnort: Düsseldorf

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von KommodoreBorussia » 14.08.2019 21:38

Rose hat jetzt einen guten und runden Kader imho und das Vertrauen und die Geduld der Vereinsführung und der meisten Fans.

Viel Erfolg! :daumenhoch: Auf eine erfolgreiche langjährige Zusammenarbeit!
Benutzeravatar
steff 67
Beiträge: 34064
Registriert: 27.11.2006 16:47
Wohnort: Alekeije Westpfalz

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von steff 67 » 14.08.2019 22:28

rifi hat geschrieben:
13.08.2019 22:09
Das Thema lässt uns nicht los. Könnte man nicht langsam ein Gentlemen Agreement treffen, nachdem wir bis zur Winterpause warten, bevor sich die (je nach Erfolg oder Misserfolg unter Rose die Pro-Hecking- oder Kontra-Hecking-)Fraktion mit einem "Ätschibätsch, ich hatte recht" meldet?
Es geht durch nur um den Erfolg von Borussia.
Und zu der von dir genannten Pro Hecking Fraktion gehörte oder gehöre wohl nur ich dazu
Man mag es mir aber verzeihen wenn ich in Zukunft Kommentare einiger User zu Niederlagen oder schlechte Spiele von uns oder Auswechslungen oder dem ominösen trainibgsfrieien Montag genauer unter die Lupe nehme

Viel Glück Marco Rose
Mikael2
Beiträge: 6241
Registriert: 12.02.2007 23:32
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Mikael2 » 15.08.2019 06:40

Steff: so Pro Hecking war ich nicht. Kannst mich aber auch dazu zählen.

Was aber hinsichtlich unseres neuen Trainers aber mal so gar nichts bedeutet.
uli1234
Beiträge: 13402
Registriert: 03.06.2009 21:17

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von uli1234 » 15.08.2019 08:27

Das Problem der Fans ist, dass wir mitunter mehr Bock auf Niederlagen haben, weil wir dann passend zur Allgemeinsituation in diesem Land was tun können? Nörgeln!!! Nun überstehen wir die erste Runde im Pokal mit denkbar ungünstigen Begleitumständen? Was tun wir? Nörgeln, weil eigentlich jeder Bundesligist es Klassen besser als wir gemacht hat!!! Wenn bei den Fans die "Angst" vor Niederlagen größer ist als der Bock , die Lust und die Gier nach Siegen, sich das auch auf die Stimmung im Stadion überträgt, dann brauchen wir uns nicht zu wundern, was man auf dem Rasen sieht. Jedem Spieler fällt es leichter, wenn 50000 ihn pushen und anfeuern, und wenn man vor allem ein Stück weit Vertrauen schenkt in die neue Spielidee, die nicht binnen 4 Wochen zu verinnerlichen ist. Ich hab Bock auf die neue Saison, so richtig.
Antworten