Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!
Antworten
Benutzeravatar
essener_borusse
Beiträge: 426
Registriert: 31.10.2011 09:15
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von essener_borusse » 17.04.2018 08:14

MMachiavelli hat geschrieben:Ich bin richtig wütend. :wut2: Es läuft in meinem Verein alles falsch (bis auf die Finanzen) und der Eberl stellt sich hin und faselt was von Zeit geben und Vertrauen haben. Er meint nun, er hätte wieder alle ruhig gequatscht. Ich kann den ganzen Hype um unseren Sportdirektor nicht nachvollziehen. Zugegeben, er hat in der Vergangenheit mal ganz gute Spieler geholt aber aktuell sehe ich seine Erfolge nicht so rosig, wie einige Foristen hier. Wo ist denn in letzter Zeit ein Spieler geholt worden, der uns SOFORT weiter geholfen hat? Wo ist denn ein Burgstaller, ein Batshuayi oder ein Bailey? Für mich ist Eberl eh unten durch, seit er unsere Fans beschimpft hat. Max Eberl ist ein Angestellter von unserem Verein Borussia und nicht Borussia selbst. Er muss schleunigst wieder runter von dem ganz hohen Ross auf dem er seit längerer Zeit herumschwadroniert. Sein stures Festhalten an Hecking ist für mich in keinster Weise nachvollziehbar. :-x Erst kommt die Borussia, dann kommen die Fans und dann die Spieler …. Irgendwann auch der Sportdirektor. Sorry, aber das ist meine Meinung.
Dann erst mal Danke für deine Meinung.

... einen Burgstaller (???). Ich glaube das Thema Schalke und deren Transfers müssen wir hier nicht weiter erörtern. Da sind ganz andere Sachen falsch gelaufen und Schalke hat 758463586734 Transfers getätigt und ne Menge Kohle verbrannt. Davon sind wir weit weg - zum Glück
Mit den anderen zwei Jungs will ich erst gar nicht weiter machen. Die von dir benannten Spieler sind nun bei Vereinen unter Vertrag bei denen der € ein bisschen lockerer sitzt und ein ganz anderer finanzieller Background vorhanden ist.
Gleiches gilt für den oftmals von mir vorgeschlagenen Spieler Volland, der ist bestimmt nicht zu Leverkusen gewechselt weil deren Vereinslogo hübscher ist als die Raute.

Max hat mit de Jong z.B. einen Top-Transfer getätigt, da fehlte es seitens Favre und Eberl wohl an Absprachen, bzw. vielleicht sogar die Flexibilität von Lucien sich auch auf ein anderes Spielsystem einzulassen.
Ja wo sind denn die Xhakas? Reus? Dantes?
Xhakas Entwicklung bei uns muss ich wohl auch nicht weiter Thematisieren. Den Junge haben viele nach 3 Spielen schon sowas von schlecht gemacht und als Fehleinkauf betitelt... Diese Leute sind dann zu den Fanboys #1 aufgestiegen.

Ihr seid Fan der Borussia, klar hat man als Fan auch Ansprüche. Ich würde auch gern wieder in den Park fahren und sehen wir Suarez so lange von unserer Abwehr bearbeitet wird, bis er wieder ausrastet weil er nix gebacken bekommt und dann am Ende eine 1:2 Niederlage feiern mit einem überragenden Spiel gegen einen, auf dem Papier, unbesiegbaren Gegner. Aber wir sind trotz allem was in der Saison passiert ist noch immer an den EL-Plätzen dran. Vielleicht ist es auch dem Kräfteverschleiß bei den ganzen Verletzungssorgen geschuldet, dass die Mannschaft so unansehnlich spielt und nicht die letzten 10% geben kann?!

Max sieht die Dinge realistisch und kann (Gott sei Dank) Dinge aus einer anderen Sicht bewerten und div. Schlüsse daraus ziehen. Meint ihr denn wirklich Max sieht nicht, dass keinerlei Entwicklung der Mannschaft zu sehen ist? Manchmal frage ich mich echt warum nicht manche Tastaturheros (damit bist nicht du gemeint MMachiavelli) nicht Bundesligaspieler/Trainer/Sportis geworden sind. Scheint ja von außen betrachtet alles echt easy zu sein!
Zuletzt geändert von essener_borusse am 17.04.2018 08:20, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Badrique
Beiträge: 10786
Registriert: 27.07.2005 19:03
Wohnort: Erfurt/Zweitwohnsitz Borussia Park

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Badrique » 17.04.2018 08:16

Das man jetzt nach einem "Drecksack" sucht, wundert mich. Bisher hab ich das immer so verstanden, dass wir einen anderen Ansatz verfolgen. Nur Drecksack allein reicht natürlich nicht, die spielerische Qualität muss passen und er muss bezahlbar sein. Positiv sehe ich, dass offen angesprochen wurde das wir ein Mentalitätsproblem haben. Das ist zwar bedenklich aber war ebenso offensichtlich. Wenigstens verschließt keiner die Augen davor.

Das man mit Hecking in die neue Saison geht ist keine Überraschung mehr nach den Aussagen der letzten Wochen und Monate. Er hatte jetzt 1,5 Jahre Zeit der Mannschaft eine Spielphilosphie einzuimpfen, dies ist nicht geschehen und wird sich imho auch mit ein paar Transfers im Sommer nicht ändern. Die neue Kampagne klingt super aber wie schon geschrieben, passt das was auf dem Platz passiert überhaupt nicht dazu.

Borussia am Scheideweg im Sommer, ganz klar. Eine Neuausrichtung ist dringend erforderlich finde ich, aber dazu hätte auch einer der wichtigsten Positionen, nämlich die des Trainers überdacht werden müssen. So sehr ich Max schätze, ich halte das für einen Fehler am Trainer festzuhalten. Mein Gefühl sagt mir, mit dieser Konstellation rennen wir sehenden Auges ins Verderben.
Benutzeravatar
PfalzBorusse79
Beiträge: 1935
Registriert: 19.05.2009 13:42
Wohnort: SüdwestPfalz

Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von PfalzBorusse79 » 17.04.2018 08:18

@MMachiavelli
Hmm.... hat ein Zakaria und Ginter uns nicht weitergeholfen?
Und Mikael mit Abstrichen? (Er ist immer noch sehr jung)
Ich glaube, dass unsere Misere nicht an den neuen lag/liegt.
MMachiavelli
Beiträge: 22
Registriert: 31.08.2014 18:32
Wohnort: Kiel

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von MMachiavelli » 17.04.2018 08:33

Stimmt, ich denke auch, dass es nicht an den Neuen liegt. Und ich denke Zakaria und Ginter sind ganz gute Spieler - erst Recht Cuisance, aber ich warte immer darauf, dass mal einer von der Qualität der von mir weiter oben benannten Spieler zu uns kommt und sofort für eine Verbesserung des Kaders sorgt. Das ist in dieser Saison schon mal nicht der Fall. Wenn es also nicht an den Spielern liegt, an wem dann? Am Trainer? :o
Benutzeravatar
michy
Beiträge: 4105
Registriert: 06.12.2004 14:39
Wohnort: Kirchhellen

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von michy » 17.04.2018 08:37

essener_borusse hat geschrieben:Max sieht die Dinge realistisch und kann (Gott sei Dank) Dinge aus einer anderen Sicht bewerten und div. Schlüsse daraus ziehen. Meint ihr denn wirklich Max sieht nicht, dass keinerlei Entwicklung der Mannschaft zu sehen ist? Manchmal frage ich mich echt warum nicht manche Tastaturheros (damit bist nicht du gemeint MMachiavelli) nicht Bundesligaspieler/Trainer/Sportis geworden sind. Scheint ja von außen betrachtet alles echt easy zu sein!
Ja glaube ich wirklich und ich glaube auch, das Hecking das auch nicht sieht, man braucht sich ja nur einmal seine Interviews anhören.

Ich bin immer erstaunt wie viele Leute glauben, das die handelnden Personen praktisch alles im Griff haben und genau wissen was Sie tun. Wenn das so wäre, dürfte es keine Absteiger mehr geben, weil ja alle nur das Beste für Ihren Verein wollen.
Benutzeravatar
thoschi
Beiträge: 3668
Registriert: 12.09.2004 11:13
Wohnort: Lëtzebuerg

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von thoschi » 17.04.2018 08:40

Er hat definitiv Qualitäten im Perspektivspielerbereich. Gute Transfers. Allerdings wird die Attraktivität für derartige Spieler auch sinken wenn wir nicht.bald wieder in die Europaspur kommen. Denn ohne diese Perspektive sind die Zakarias nicht zu bekommen.

Er fragt um Zeit...allerdings hatte Hecking die schon 17 Monate. Ob der Fan ihm Zeit gibt ist nebensächlich. Der Verein verliert mit der Zeit Reputation ggü Spieler und Sponsoren. Und die Medienberichte werden schon bohrender. Er hat noch den Sommer als Korrekturfenster. Dann tickt die Uhr. Und ich glaube das Hecking nicht die Qualität für eine Neuausrichtung hat. Dieses Grundlegende zu erkennen ist die Aufgabe von Eberl. Schafft er das nicht, ist seine Qualität zu hinterfragen.
desert3d
Beiträge: 586
Registriert: 30.06.2008 10:00
Wohnort: Nettetal

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von desert3d » 17.04.2018 08:42

Eigentlich brauchen wir hier gar nicht über ME oder seine Transfers etc zu reden weil dies von dem einem "negativen" Punkt Eberls ablenkt - seiner selbst auferlegten Kontinuität.

Objekt des Anstoßes hier im Forum und auch bei vielen außerhalb ist Hecking!
Benutzeravatar
essener_borusse
Beiträge: 426
Registriert: 31.10.2011 09:15
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von essener_borusse » 17.04.2018 08:45

michy hat geschrieben: Ich bin immer erstaunt wie viele Leute glauben, das die handelnden Personen praktisch alles im Griff haben und genau wissen was Sie tun. Wenn das so wäre, dürfte es keine Absteiger mehr geben, weil ja alle nur das Beste für Ihren Verein wollen.
Für die Tabellensituation sind dann doch noch die Spieler und deren Leistungen verantwortlich :)

Und da Fehler menschlich sind wird es wohl immer Mannschaften geben die besser / schlechter abschneider als andere.

Ich möchte an der Stelle vielleicht nochmal einen Vergleich unserer Führungsebene mit der des HSV ziehen.

Augenscheinlich werden sowohl bei uns als auch beim HSV in der Führungsebene Fehler gemacht. Und hier trennt sich das Ganze jetzt. Der HSV schafft es seit Jahren nicht die richtigen Schlüsse aus dem "Versagen" zu ziehen. Bei uns hingegen wird weder ein öffentlicher Affentanz veranstaltet noch kommen Person X und Y dazu und geben auch noch ihren Senf dazu. Darum sind wir Borussia. Klare, ruhige und sachliche Analyse. Kluge Entscheidungen daraus treffen und ab dafür.

Man wird sich (in meinen Augen) auch schnell klar werden ob DH bei uns bleibt oder nicht, denn ansonsten MUSS jetzt schon der neue Trainer kontaktiert worden sein, bzw. feststehen wer es wird - denn die Transfers für die nächste Saison laufen mit Sicherheit schon.
tomtom01
Beiträge: 686
Registriert: 16.09.2015 16:32

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von tomtom01 » 17.04.2018 09:05

ich frag mich nur warum hier schon wieder so gepoltert wird,
gestern war der beste zeitpunkt mal alles zu hinterfragen. :ja:
Benutzeravatar
thoschi
Beiträge: 3668
Registriert: 12.09.2004 11:13
Wohnort: Lëtzebuerg

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von thoschi » 17.04.2018 09:07

Operationell sind die Spieler verantwortlich.Strategisch und taktisch nicht.

Ob wir aus den Fehlern lernen wird sich zeigen. Bleibt Hecking habe ich daran Zweifel.
JA18
Beiträge: 1153
Registriert: 07.02.2010 13:56

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von JA18 » 17.04.2018 09:28

Badrique hat geschrieben: Das man mit Hecking in die neue Saison geht ist keine Überraschung mehr nach den Aussagen der letzten Wochen und Monate. Er hatte jetzt 1,5 Jahre Zeit der Mannschaft eine Spielphilosphie einzuimpfen, dies ist nicht geschehen und wird sich imho auch mit ein paar Transfers im Sommer nicht ändern. Die neue Kampagne klingt super aber wie schon geschrieben, passt das was auf dem Platz passiert überhaupt nicht dazu.
Was macht dich (und viele andere) da so sicher? Macht ihr das nur an den Aussagen von ME fest?
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 22393
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Borusse 61 » 17.04.2018 09:34

Also ich habe Max bisher noch nicht sagen hören, das er mit DH in die Saison 2018/19 geht !
atreiju
Beiträge: 2136
Registriert: 22.09.2003 17:24
Wohnort: Kreis Groß-Gerau

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von atreiju » 17.04.2018 09:37

@Ruhrgas:

Mal wieder ein Posting, bei dem wir in einer Hinsicht ganz eng beieinander sind. Es ist teilweise auch ein Armutszeugnis für unsere Profis und Spieler selbst, wie sie auftreten und dass es da offensichtlich an Willen, Einstellung und Ehrgeiz fehlt, aus sich selbst und der Mannschaft das Optimale herauszuholen und besser zu werden. Stattdessen haben sich scheinbar alle in einer Oase der selbstzudriedenheit und Bequemlichkeit eingerichtet und in einer Mannschaft, die sich wunderbar versteht, bei der aber keiner aneckt und auch mal unbequeme Wahrheiten aus- und anspricht.

Bei Bayern München (und ich kann die Bazis überhaupt nicht an) da laufen Spieler wie Robben, Müller, Boateng etc. herum, die alles erreicht haben, aber trotzdem weiter an sich arbeiten wollen und hungrig sind und wenn sie glauben zu wenig zu trainieren, dann treffen sie sich untereinander und machen das zusätzlich, weil sie es brauchen. Wie ist das bei uns? Da sind Spieler, die den Ar... in der Hose haben, wenn es gravierende Fehlentwicklungen gibt, diese eine Etage höher anzusprechen und deutlich zu machen, dass der Trainer und seine Arbeit die Ziele gefährdet, weil jeder von denen eben die CL gewinnen will.

Da fehlt uns ganz klar Mentalität, Leadership, Ehrgeiz, Konfliktfähigkeit bei den Spielern selbst.

Trotzdem kann ich da den Trainer nicht frei von seiner Verantwortung sprechen, denn solche Dinge werden von einem Trainer eben auch gefördert bzw. zugelassen oder eben nicht. und der Trainer hat Möglichkeiten, einem Spieler unmißverständlich klar zu machen, dass er da eine andere Einstellung, Mentalität, Vorgehensweise erwartet, von erfahrenen "Führungsspielern" sowieso. Und es ist sein Job, genau das vorzuleben und auch Konsequenzen zu ziehen, wenn die Mannschaft das nicht so lebt, wie er das erwartet. Dabei darf er eben keine Rücksicht darauf nehmen, wie die Personallage ist.

Ich habe letzte Woche ein interview mit dem Jovic von Frankfurt gelesen, der hat dort ganz offen geschildert, dass er sich bislang mit seinem Talent immer durchgemogelt hat, es sich bequem gemacht hat und mit mögichst wenig Aufwand durchkommen wollte. Aber bei Kovac funktionierte das einfach nicht, weil der da aufpasst wie ein Luchs und genau sieht, sobald ein Spieler nur mit 90% da ist und da konsequent handelt, der ist dann ganz schnell mal auf der Tribüne. Kovac würde immer das Maximale von den Spielern einfordern, auch in der Arbeit, im Training und fordern, dass sie über die Schmerzgrenze gehen, aber er würde das auch vorleben und sich die Zeit nehmen, mit jedem Spieler zu reden und einen Plan zu machen, wie er das Maximale erreichen kann und diesen darin unterstützen.

Und deshalb ist eben auch Hecking in der Pflicht und in der Verantwortung, er darf zum einen so eine Mentalität gar nicht erst zulassen und aufkommen lassen und er muss es vorleben und handeln. Und wenn ich recht wenig trainiere, selber nach den Spielen immer im Heimaturlaub bin, nicht mehr Zeitaufwand betreibe als die Spieler, dann lebe ich es eben nicht vor.

Ich habe es schon zwei, dreimal erwähnt, wir Menschen, zumindest die meisten ticken so, dass man 120% von uns einfordern muss, um 100% zu bekommen. Die wenigen, die von sich aus bereit sind, diese 120% Einsatz zu zeigen, sind in der klaren Minderheit.

Genau 2,3 solche Spieler, die zudem noch bereit sind, die anderen zu führen, brauchen wir aber, selbst wenn es nicht die größten Techniker und Fussballer unter der Sonne sind, Stranzl war so einer.
atreiju
Beiträge: 2136
Registriert: 22.09.2003 17:24
Wohnort: Kreis Groß-Gerau

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von atreiju » 17.04.2018 09:39

Borusse 61 hat geschrieben:Also ich habe Max bisher noch nicht sagen hören, das er mit DH in die Saison 2018/19 geht !
Ich würde nach gestern ja fast Wetten annehmen, dass Eberl das -Stand heute- so plant und wohl nur vier völlig bescheidene und grausame Restauftritte daran etwas ändern könnten, aus denen wir weniger als 3 Punkte holen.
Benutzeravatar
{BlacKHawk}
Beiträge: 2503
Registriert: 30.04.2006 11:30
Wohnort: Gießen
Kontaktdaten:

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von {BlacKHawk} » 17.04.2018 09:40

MMachiavelli hat geschrieben:Stimmt, ich denke auch, dass es nicht an den Neuen liegt. Und ich denke Zakaria und Ginter sind ganz gute Spieler - erst Recht Cuisance, aber ich warte immer darauf, dass mal einer von der Qualität der von mir weiter oben benannten Spieler zu uns kommt und sofort für eine Verbesserung des Kaders sorgt. Das ist in dieser Saison schon mal nicht der Fall.
Und genau da liegt das Problem. Du forderst Spieler die sofort helfen wie Burgstaller, Bailey und Batshuayi. Burgstaller wurde gut von einem User vor mir bereits treffend erklärt, was Schalke an Geld aus dem Fenster geworfen hat, bis sie mal diesen Treffer getätigt haben war auch schon mal unglaublich, zumal da wohl viel Geld erst durch Gazprom ins rollen kommt.
Batshuayi ist vom BVB auch nur geliehen und hat einen von TM-Usern geschätzten Marktwert von 40 Millionen €. Ich könnte mir aber vorstellen, dass die tatsächliche zukünftige Ablöse locker in dem Bereich liegen wird. Das ist für uns völlig utopisch und da kannst du lange darauf warten, bis wir in der Lage sind soviel Geld für einen Spieler auszugeben.
Bailey zum Schluss führst du als sofortige Verstärkung an, der brauchte aber auch ein halbes Jahr um sich erstmal zu akklimatisieren in LEV. Der war auch nicht von jetzt auf gleich bei 100%.
Allein dieses letzte Beispiel und auch unser Granit sollten dir und einigen anderen zeigen, dass solche Entwicklungen nun mal Zeit kosten, Zeit, die auch ein Zakaria, Cuisance und Bénes ebenfalls brauch. Und das ist eben nunmal unser Weg, ob das einige wahr haben wollen oder nicht. Ich bin froh über diese wirtschaftlich gesunde, objektive und zukunftsorientierte Vorgehensweise.

Ich hätte mir zur neuen Saison sehr einen neuen Trainer gewünscht, aber zum einen steht für mich immer noch nicht fest, dass wirklich mit Hecking in die neue Saison gegangen wird. Und dass Max Eberl mit Dieter Hecking den Kader für die Saison plant, ist eine völlig normale und sogar richtige Herangehensweise, unabhängig von der Zukunft. Zum anderen, sollte es mit Hecking weiter gehen, hoffe ich, dass alles gut geht und gebe Ihnen auch noch Zeit und Vertrauen. Sollte es jedoch in die Hose gehen, muss man schneller handeln und das sollte allen Beteiligten klar sein!
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 25963
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von borussenmario » 17.04.2018 09:44

Eine interessante Umfrage zum allgemeinen Stimmungsbild:


Wer ist schuld an der Misere in Gladbach?

http://www.kicker.de/home/umfrage/votin ... 27fa27ecb2
Benutzeravatar
|Borussia|
Beiträge: 1936
Registriert: 19.06.2016 11:20
Wohnort: FULDA

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von |Borussia| » 17.04.2018 09:48

Sehr interessant.

Aktuell sind Mannschaft und Trainer mit jeweils ca. 44% gleichauf. Der Rest sieh Fehler im Management.
Benutzeravatar
HB-Männchen
Beiträge: 5729
Registriert: 22.09.2003 08:52

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von HB-Männchen » 17.04.2018 09:49

Wahnsinn was hier abgeht! Das ist ja krasser als bei einer 0:8 Klatsche gegen die Domspatzen.

Ich habe die Rede von Max leider nicht gehört, nicht gelesen. Kann ich da irgendwo einen stream finden? Oder zumindest die Rede im Wortlaut lesen?

Ich glaube, sowohl Max wie auch Dieter Hecking sehen ebenso wie wir und alle anderen, dass die Art, wie Borussia zur Zeit Fußball spielt, nicht schön ist, nicht erfolgreich ist und nicht dem Anspruch von Borussia genügt. Das setze ich als Fakt so einfach einmal voraus.

Nun scheiden sich die Geister bei der Frage über die Art und Weise, wie darauf reagiert wird/werden muss. Und hier bitte der SpoDi uns alle, stellvertretend für den Vorstand und für das Trainerteam, um Geduld und Vertrauen.

DAS finde ich schon außergewöhnlich und dafür gebührt ihm mein Respekt. Ich selber bin von der Arbeit und den Ergebnissen der Arbeit des Dieter Hecking auch nicht zufrieden. Aber - bin ICH in einer Position, das wirklich beurteilen zu können? Außer der Tatsache, dass mir die Auftritte der Mannschaft nicht gefallen? Ja, ich vermisse auch diese Lust auf Borussia, diese Geilheit, Spiele sehen zu können, weil sie mich begeistern. Ja, die Begeisterung für Borussia ist nur schwer aufzubringen in diesen Zeiten. Aber im Letzten sage ich mir dann jetzt doch: Sie werden schon alles dafür tun und versuchen es zu richten. Das kann man niemandem ansprechen, diese Zielsetzung, diesen Willen. Und da die nun einmal "da oben" sitzen und diese jeweiligen Jobs machen, gehe ich mal davon aus, dass diese Personen allesamt besser dafür geeignet sind als ich.

Also, mein Vertrauen bekommt er. Er und auch Dieter Hecking. Werde ich mich in Geduld üben.

Eine andere Option haben wir alle nämlich auch gar nicht.
Benutzeravatar
purple haze
Beiträge: 9159
Registriert: 03.06.2009 10:34

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von purple haze » 17.04.2018 09:51

Gesunde Einstellung :daumenhoch:
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 22393
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Borusse 61 » 17.04.2018 09:52

@HB-Männchen :winker:

Hier zum Nachlesen.... :arrow: https://www.borussia.de/de/aktuelles-te ... 09d2543e37
Antworten