Cheftrainer Dieter Hecking

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!
Antworten
Benutzeravatar
|Borussia|
Beiträge: 1935
Registriert: 19.06.2016 11:20
Wohnort: FULDA

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von |Borussia| » 13.02.2018 22:12

Hecking: Eine Garantie für Tore hat man nie. Letztendlich geht es einfach darum, am Sonntag wieder eine gute Mannschaftsleistung abzuliefern. #VfBBMG #fohlenelf

Quelle: Twitter Borussia

Wann haben wir die zuletzt vor dem Stuttgart Spiel gesehen?
N-Blockler
Beiträge: 400
Registriert: 21.09.2011 19:30

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von N-Blockler » 13.02.2018 22:15

Statt unnötigerweise die nächsten beiden Niederlagen abzuwarten, wäre es doch klüger, ihn sofort freizustellen?!
Benutzeravatar
Oldenburger
Beiträge: 18586
Registriert: 18.08.2009 21:18

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Oldenburger » 13.02.2018 23:02

nochmal :iknow:
wir sind zehnter, da wird kein eberl,bohnhof,meyer oder königs etwas machen.
ob es uns gefällt oder nicht.
rifi
Beiträge: 2150
Registriert: 31.08.2014 16:47

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von rifi » 13.02.2018 23:08

So sehr ich mir das wünsche: Schon vor der Saison predigte Eberl, dass der Gedulduge gewinnen würde. Nun machte er einzig von der Punkteausbeute her die Ansage, dass eine VVL mit Hecking kommen soll. Auch wenn er sich das nun tatsächlich anders überlegen sollte, so lange wir nicht in Abstiegsgefahr geraten, wird er den Teufel tun, vor Saisonende zu reagieren. In der Sommerpause kann man dann immer noch den Trainer wechseln ohne das Gesicht zu verlieren.

Ich weiß nicht, ob das unter Seriösität und Zuverlässigkeit einzuordnen ist oder eher unter Kontinuität um der Kontinuität willen (nicht des Erfolgs wegen) und dem Wunsch, dass sich die eigenen Ansagen nicht als Strick erweisen.

Rein emotional: Ich weiß nicht ob ich mir ein Gegurke Richtung Platz 7 mit EL-Quali wünschen soll - also der Schrecken ohne Ende - oder nicht eher, dass wir uns nicht mehr aufrappeln - Ende mit Schrecken.
Benutzeravatar
S3BY
Beiträge: 1967
Registriert: 13.02.2011 15:35
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von S3BY » 13.02.2018 23:15

Es ist halt auch mies, dass in einer Zeit, wo sich der deutsche Fußball sowieso schon immer lächerlicher macht, man dann auch noch mit so Rumpelfußball gequält wird :/
Benutzeravatar
thiele20
Beiträge: 327
Registriert: 25.05.2011 23:48
Wohnort: ingolstadt

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von thiele20 » 13.02.2018 23:22

Wenn unser Trainer schon Interviews gibt, sollte er sich doch mal hinterfragen, was er so von sich gibt.
So am 28.1 bei Wontorra. Auf ein Frage ob er sich eine Vertragsverlängerung bei Borussia vorstellen könnte.
im Wortlaut: " Mönchengladbach sei eine spannende Aufgabe mit hohen Wohlfühlfaktor"......................... Häh.. Wohlfühlfaktor ?
Scheinbar hat dieser komische Wohlfühlfaktor mittlerweile den höchsten Faktor bei so manchen eingenommen

Wie bei unseren Weltmeister Christoph Kramer. So gab er der Deutschen Welle eine intressante Einsicht in seine Gedankenwelt (Nachlesbar welt.de 17.11.18).
" stand jetzt, fühle ich mich so wohl bei Borussia, dass ich mir vorstellen könnte, hier für immer zu bleiben. Ich habe schon mal meine Komfortzone verlassen, ich muss es nicht nochmal machen"..... Oha Komfortzone?
Wahrscheinlich ist in Leverkusen diese für ihn nicht so vorhanden gewesen. An was das wohl lag?.... zuviel Konkurrenz? ....bei schlechter Leistung auf die Bank? ...Könnte ich mir z.B vorstellen.

Auch unser Manager Max gab mal 2015 ein exklusives Interview auf bundesliga.com. Mann muss dazuschreiben das wir zu diesen Zeitpunkt wesentlich besser da standen bzw. Fussball spielten.
Es ging um die Philsophie bei der Kaderzusammenstellung , Scouting und Einkauf.
Max: " Ambitionierte Fussballer streben nach den gröstmöglichen Erfolg, aber auch der Wohlfühlfaktor spielt eine große Rolle"
Tja ... schon wieder das Wort mit dem W. vorne dran.

Ich will nicht drauf herrummreiten, jedoch wurde Ich hier im Forum vor eineinhalb Jahren schon zum Teil hart für diese Sichtweise kritisiert.
Mir fällt schon die Ausdruksweise der handelnden Leute im Verein in puncto Komfortzone und Wohlfühloasen auf.... wir sind doch kein Spa.

Das wir Fussballer wie Hermann, Hofmann, Drimic , Sommer,Wendt ,Stindel usw im Kader haben unterstreicht das. Lauter nette Typen, keine Quertreiber, keine richtige Kritik aus deren Mund. Dieter Hecking passt da auch rein.
Max macht das auch nicht....oder doch, wenn, dann eher die Fans mal richtig vor die Flinte nehmen.
Ich denke dieses Wohlfühlen gehört schon dazu, wenn es mal richtig fluscht. Dann kann das noch zu eine Lauf führen. Jedoch nicht jetzt wenn so ambitionslos gespielt wird.
Nur mal so ein Gedanke... was würde ein Kevin Prince B. wohl mit dieser Wohlfühloase anrichten...? ( ich möchte ihn niemals hier haben, aber er ist das Gegenenbeispiel zu unseren netten Jungs)..... genau es würde auch mal schön knistern.

Der Erfolg sollte über allen gestellt werden und raus aus der Komfortzone, rein in den Ambitionierten Fussball ....und sich bitte mal auch kritisieren statt alles schönzureden.

Nur mit Dieter Hecking ist das meiner Meinung nicht mehr möglich.
Gruß und sorry für den langen Text
Kampfknolle
Beiträge: 6482
Registriert: 03.10.2013 23:08

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Kampfknolle » 14.02.2018 00:45

Oldenburger hat geschrieben:nochmal :iknow:
wir sind zehnter, da wird kein eberl,bohnhof,meyer oder königs etwas machen.
ob es uns gefällt oder nicht.
Eben. In dieser Hinsicht helfen uns nur Niederlagen. :?:
telltor
Beiträge: 1080
Registriert: 17.01.2011 02:37
Wohnort: troisdorf

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von telltor » 14.02.2018 02:01

liebe leute,wie hier der ein oder andere mit spielern,trainer oder spodi umgeht ist nur noch traurig.sicher ist es so das wir schlechte spiele machen aber man sollte doch mit seiner wortwahl etwas vorsichtiger sein.ich fahre nun seid 1964zur borussia,habe den aufstieg mitgemach,den abstieg mit erlebt und ich muss euch ehrlich sagen soetwas wie jetzt habe ich noch nicht erlebt.ich bin beim ersten abstieg dabei gewesen,habe die zweite liga mitgemacht,muss euch sagen da waren zuschauer,die waren echte fans,wir haben schlechte spiele gesehen ,grottenschlechte,aber keiner hat auch nur einen pfiff losgelassen,nur mal so nebenbei,ich stand am böckelberg unter der anzeigetafel.also liebe leute,anfeuern anfeuern,anfeuern die mannschaft wird es euch danken. :winker:
Benutzeravatar
Pepe1303
Beiträge: 4332
Registriert: 14.03.2005 16:33
Wohnort: Glasgow

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Pepe1303 » 14.02.2018 02:22

Das stimmt so aber auch nicht.
Erinnere mich noch an Spiele unter Holger Fach bspw., da wurde auch gnadenlos gepfiffen. Also hier jetzt zu sagen die Situation sei so noch nie dagewesen, um damit Kritiker in die Ecke Eventfans, Schönwetterfans oder was weiß ich zu stellen ist ungerecht und absolut unangebracht.

Und im Übrigen, wo kämen wir denn hin wenn alle immer der gleichen Meinung sind! Gleichgeschaltete Roboter kann ja keiner wollen.
Das einige hier deutlich übers Ziel hinausschießen ist unbestritten, aber Kritik äußern und kontrovers diskutieren muss erlaubt sein sonst kannst du das Forum direkt dicht machen.
Benutzeravatar
Flaute
Beiträge: 3068
Registriert: 01.05.2010 19:52
Wohnort: Peine, Pattensen...Paris

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Flaute » 14.02.2018 05:33

Kramer sieht seinen Trainer vor allem aufgrund dessen Erfahrung als den richtigen Mann. "Er bleibt sehr ruhig, findet nach jedem Spiel die richtigen Worte und zwischendurch immer wieder in Einzelgesprächen. Das gibt einer Mannschaft Sicherheit, dass man gut unterwegs ist", sagte der 26-Jährige. "Wir werden da rauskommen, da bin ich mir sicher. Wir müssen nur wieder mutig und selbstbewusst auftreten - und nicht zweifeln, das ist das Wichtigste."

Wenn das so stimmt, dann erklärt es natürlich so einiges. Ich war selbst Trainer und arbeite beruflich mit süchtigen, gefährlichen Straftätern im Rahmen einer vom Gericht auferlegten Therapie. Der Staat verlangt von uns, dass wir diese Menschen maßregeln, sichern und bessern. Ich selber leite Gruppen und führe Einzelgespräche, habe div. Kommunikations- und Motivationsmodelle an der Hand und natürlich auch eigene Erfahrungen aus meiner eigenen Vergangenheit.
Das kann man auch auf den Fussball übertragen. Die Truppe kommt nach einer Niederlage zurück. Diese war vielleicht etwas unglücklich. Der Trainer bespricht das in aller Ruhe, analysiert und führt vielleicht EG mit Spielern, die den Tag neben der Spur waren. Völlig ok. Der nächste Gegner wird analysiert, Fehler nochmals angesprochen. Im nächsten Spiel wird wieder verloren. Diesmal verdient und aufgrund mangelnder Einstellung. Nochmals erfolgt vom Coach das gleiche Procedere, vielleicht geht er etwas tiefer ins Detail, am Grundtenor ändert er jedoch nichts, was zur Folge hat, dass die Spieler das Gefühl bekommen, im Grunde nichts falsch gemacht zu haben.
3. Spiel, dritte Klatsche. Der Auftritt diesmal desaströs. Wieder bleibt man ruhig und sachlich, findet, wie Kramer es beschreibt, wieder die "richtigen" Worte....
Und da, genau da liegt dann der Fehler. Hier sollte beim Trainer alle Alarmglocken klingeln. Jetzt bedarf es eben einer anderen Ansprache. Jetzt bedarf es einer Spiegelung des Verhaltens. Es muss zu einer "Konfrontation kommen, die beim Spieler oder der Mannschaft Reaktionen und Emotionen hervorrufen. Ziel dieser Maßnahme ist es, Veränderung im Verhalten (in diesem Fall ein anderes Auftreten der Mannschaft) zu provozieren...
Wie man jedoch gesehen hat, ist dies nicht gelungen. Ich habe als Übungsleiter nichts davon, wenn ich das sage, was die Spieler hören wollen, wenn ich sie in Schutz nehme, wenn ich den einen mehr und den anderen weniger mag und denen das auch durch Einsatzzeiten zeige.
Ich werde von den Patienten nicht unbedingt gemocht. Viele jedoch, die die Therapie geschafft haben, rufen mich auch nach Jahren noch an und bedanken sich dafür, dass ich ihnen damals den Spiegel vorgehalten habe.

Sicher ist das, was ich beschrieben habe vielleicht fiktiv, aber denkbar wäre es auf jeden Fall, dass es sich intern bei Borussia doch genau so abspielt.
Benutzeravatar
thommes
Beiträge: 713
Registriert: 24.05.2003 17:37
Wohnort: Bork

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von thommes » 14.02.2018 06:18

Wann leisten die Dauer-Optimisten und Kritiker-Basher eigentlich Abbitte hier? :mrgreen:
Benutzeravatar
purple haze
Beiträge: 9131
Registriert: 03.06.2009 10:34

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von purple haze » 14.02.2018 06:36

Garnicht, warum auch ?
Benutzeravatar
MG-MZStefan
Beiträge: 11371
Registriert: 27.08.2003 11:29
Wohnort: Mainz

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von MG-MZStefan » 14.02.2018 06:50

Eben, man sollte ihnen danken für den Fußball den wir delektieren dürfen...
Benutzeravatar
thiele20
Beiträge: 327
Registriert: 25.05.2011 23:48
Wohnort: ingolstadt

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von thiele20 » 14.02.2018 06:53

@telltor

Genau das ist vielleicht das Problem..... sobald man direkt eine Sache anspricht, ganz ohne Samthandschuhe,
wird man darauf hingewiesen, seine Wortwahl zu überdenken.
Schon mal darüber nachgedacht das es um die Mannschaft rum auch so gehandhabt wird.
Im Forum ist der Reflex jedenfalls eine Sache von Zeit.
Benutzeravatar
Becko
Beiträge: 6289
Registriert: 23.08.2004 14:00
Wohnort: ziemlich genau 240,13 km vom Borussia-Park entfernt!

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Becko » 14.02.2018 07:37

@Flaute
Wenn du so deine gefährlichen Straftäter und Süchtige so therapierst wie Hecking die Mannschaft sollte man evtl in den Gefängnisbau investieren. Lohnt sich bestimmt... :daumenhoch: :animrgreen2:
ewiger Borusse
Beiträge: 5588
Registriert: 05.01.2012 18:15
Wohnort: Im Sibbejebirch

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von ewiger Borusse » 14.02.2018 07:48

@thiele

Wohlfühlfaktor und Komfortzone haben nichts mit erfolg zu tun, es geht eher darum das man bei Borussia gute Arbeitsbedingungen vorfindet und das Betriebsklima stimmt. Hier gibt es keine Schlachthof, Spedition oder Hörgerät was bestimmt wie trainiert wird. Um so mehr ist hier auch der Trainer in der Verantwortung. Selbst Max sitzt zwar immer mit auf der Bank, nicht sich aber nicht beim Trainer ein. der zankt sich lieber mit Schiris und Fans.
Benutzeravatar
Flaute
Beiträge: 3068
Registriert: 01.05.2010 19:52
Wohnort: Peine, Pattensen...Paris

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Flaute » 14.02.2018 07:48

@Becko

Das war schon ernst gemeint. Ich versuche mir selber zu erklären, warum man nicht mal eine Veränderung oder eine Reaktion erkennt.
Die Außenkommunikation der Verantwortlichen ist "Opium fürs Volk" , die der Spieler ist austauschbar. Sagen alle das gleiche und gleichzeitig auch nichts. Ich sehe die 90 Minuten auf dem Platz. Veränderung Fehlanzeigen. Das muss seine Ursachen haben, oder nicht ?

Ein Übungsleiter sollte in einem gewissen Zeitraum erkennen, wie die Strukturen innerhalb der Truppe verlaufen, sollte erkennen, an welchen Rädchen er stellen muss, um Dinge zu verändern. In der Vorbereitung auf eine Saison kristallisieren sich automatisch Hierarchien heraus, die gilt es zu erkennen und für sich zu nutzen. Auch diese Hierarchien erkenne ich so auf dem Platz nicht.
Mikael2
Beiträge: 4900
Registriert: 12.02.2007 23:32
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Mikael2 » 14.02.2018 07:59

Pepe1303 hat geschrieben:Das stimmt so aber auch nicht.
Erinnere mich noch an Spiele unter Holger Fach bspw., da wurde auch gnadenlos gepfiffen. Also hier jetzt zu sagen die Situation sei so noch nie dagewesen, um damit Kritiker in die Ecke Eventfans, Schönwetterfans oder was weiß ich zu stellen ist ungerecht und absolut unangebracht.

Und im Übrigen, wo kämen wir denn hin wenn alle immer der gleichen Meinung sind! Gleichgeschaltete Roboter kann ja keiner wollen.
Das einige hier deutlich übers Ziel hinausschießen ist unbestritten, aber Kritik äußern und kontrovers diskutieren muss erlaubt sein sonst kannst du das Forum direkt dicht machen.
Gab ja auch noch "Heynckes raus" Rufe in Bochum aus einem Chor von 10000 "Fans" und Morddrohungen gegen Jupp und so Scherze vor unserem letzten Abstieg. Sollte man auch nie vergessen.
Mikael2
Beiträge: 4900
Registriert: 12.02.2007 23:32
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Mikael2 » 14.02.2018 08:02

thommes hat geschrieben:Wann leisten die Dauer-Optimisten und Kritiker-Basher eigentlich Abbitte hier? :mrgreen:
Deine Schadenfreude und Haeme reicht doch schon. Oder mach nen Twitter-Hashtag "Gang nach Canossa reloaded" auf.
Benutzeravatar
nicklos
Beiträge: 24497
Registriert: 14.05.2004 17:07

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von nicklos » 14.02.2018 08:19

bottrop hat geschrieben:ich befürchte schon fast, dass es unsere Helden am WE irgendwie schaffen die Mayas zu schlagen
Die Sorge ist völlig unbegründet. Eher gehen wir 0:3 unter. Vielleicht ist Hecking dann schon weg.
Antworten