Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Die legendären threads aus der Forumsgeschichte zum Nachlesen!
Gesperrt
Wallufborusse
Beiträge: 299
Registriert: 26.02.2008 12:59
Wohnort: Walluf

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von Wallufborusse » 19.06.2019 21:35

NORDBORUSSE71 hat geschrieben:
19.06.2019 21:25
Ist kein Schlechter....
Wie gesagt, Baustellen haben wir genug und jetzt kommt evtl ne Neue dazu!
Lang und Johnson sollte man abgeben, sonst macht das Alles nicht viel Sinn.
Na ja. Ich denke man könnte Lang oder Johnson vielleicht abgeben. Vielleicht ist Fabi auch gar nicht mehr als RV vorgesehen. Man könnte ihn ja auch offensiv gebrauchen.
Alles Spekulation. Man müsste halt mal wissen welche Spielsysteme Marco Rose auf jeden Fall einstudieren will.
Benutzeravatar
Neptun
Beiträge: 11432
Registriert: 23.05.2004 01:35
Wohnort: Rendsburg / S.-H.

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von Neptun » 19.06.2019 21:51

NORDBORUSSE71 hat geschrieben:
19.06.2019 21:25
Wie gesagt, Baustellen haben wir genug und jetzt kommt evtl ne Neue dazu!
Welche neue Baustelle ist denn durch die Verpflichtung von Lainer dazu gekommen? :help:
uli1234
Beiträge: 14666
Registriert: 03.06.2009 21:17

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von uli1234 » 19.06.2019 23:08

Neptun hat geschrieben:
19.06.2019 20:12
Sah unser Trainer offensichtlich anders. Und dreimal darfst du raten wem ich da mehr vertraue.
Vermutlich dem letzten Coach!!
Benutzeravatar
nicklos
Beiträge: 29346
Registriert: 14.05.2004 17:07

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von nicklos » 20.06.2019 08:48

Neptun hat geschrieben:Sah unser Trainer offensichtlich anders. Und dreimal darfst du raten wem ich da mehr vertraue.
Sieht er. Die letzte Frage stellt sich allerdings auch niemand Bild
Benutzeravatar
NORDBORUSSE71
Beiträge: 3333
Registriert: 20.12.2006 04:54
Wohnort: Flensburg

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von NORDBORUSSE71 » 20.06.2019 09:45

@Neptun
Evtl habe ich geschrieben...
Ist doch logisch, dass man darüber nachdenken muss, ob man einen Spieler abgeben sollte, der auf der rechten Verteidiger Seite spielt.
LV' sind rar bei uns...
JA18
Beiträge: 1867
Registriert: 07.02.2010 13:56

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von JA18 » 20.06.2019 09:51

Ich denke, wird werden nicht mit 4 RVs in die Saison gehen.
Es wird Abgänge geben. Man plant ohne Lang (sonst hätte man Lainer nicht geholt) und er wird verkauft, da bin ich zu 99% sicher.
Alles andere macht in meinen Augen keinen Sinn.
Benutzeravatar
{BlacKHawk}
Beiträge: 3305
Registriert: 30.04.2006 11:30
Wohnort: Gießen
Kontaktdaten:

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von {BlacKHawk} » 20.06.2019 10:39

Thema RV:

Noch vor einem Jahr empfanden es viele als schwierig, mit Lang als einzigem richtigen RV in die Saison zu gehen. Es hat an Torgefährlichkeit und auch an Offensivpower gefehlt. Elvedi war für die IV geplant, Johnson dauernd verletzt, Jantschke hat laut einigen nicht mehr das Niveau, Beyer war noch nicht so weit. Was hat sich daran jetzt geändert?

- Dass Beyer einige Spiele durchaus gut bewältigt hat? Er hatte aber auch in einigen Spielen noch deutlich Probleme, wie gegen Dortmund, auch gegen Augsburg und Hoffenheim war das potentiell zwar okay, aber nicht so, dass ich ihn direkt ins Kalte Wasser werfen würde und als absoluter Stammspieler bei einem Europaleague Teilnehmer sehen würde, zumal seine Hauptposition eigentlich die IV ist.
- Lang hat sich leider nicht gut entwickelt und kam auch nicht gut bei uns zurecht (wobei ich mir schon vorstellen könnte, dass er zu Rose´s Philosophie passt).
- Johnson wurde letztes Jahr schon als Abgang gehandelt, zumal seine Verletzungsanfälligkeit ja nicht weg ist.
- Jantschke hat sich auch nicht unbedingt weiterentwickelt
- Elvedi wird nach wie vor als IV geplant
- Herrmann kam hinzu und wurde experimentell als RV genutzt, aber ist dieses Experiment soweit geglückt, um die ganze Saison so durchzumachen?


Was passiert also?

Man hat mit Lainer einen Spieler verpflichtet, der die Philosophie von unserem Trainer kennt und verinnerlicht hat, er kennt die Ausrichtung, Taktik und wird kaum Eingewöhnungszeit benötigen. Dazu ist er erfahren und hat auch international gute Spiele abgeliefert. Er kann mit seiner Erfahrung sich gut einbringen und ich schätze ihn auch so ein, dass er durchaus auf kurz oder lang Führungsqualitäten einbringen wird. Er bringt sich offensiv ein und auch wenn er kein Torjäger ist, weiß er mit dem Ball umzugehen und zeigte sich desöfteren als Vorbereiter. Ich finde es ist genau das, was man gesucht hat, den meisten passt nur eben nicht, dass es die RV Position wurde und nicht die LV. Dennoch bleibe ich dabei, auch auf RV macht das Sinn und für eine festgeschriebene Ablösesumme von 10 Millionen Euro war er für mich auf jeden Fall ein Schnäppchen.

Sollte man Lang und/oder Johnson verkaufen, wäre diese Position unterbesetzt und mit beiden Spielern waren die meisten letzte Saison hochgradig unzufrieden. Ich persönlich würde jedoch Lang gerne als Backup behalten, man wird aber sehen, wie es weiter geht.



Finanziell:

Einige haben Angst, dass nach der Verpflichtung von Lainer weniger Geld da ist, um auf den anderen Positionen nachzubessern. Es stimmt, ich schätze unser aktuell verfügbares Transfer-Budget auf um die 25-30 Millionen Euro. Damit lässt sich dennoch noch etwas erreichen.
Nur mal als Beispiel, ohne wirkliche Zahlen zu kennen (zumal wir ja noch nicht absolut wissen, an wem wir alles dran sind!):

Claude-Maurice (LA) - 10 Millionen
Thuram (LA/MS) - 10 Millionen
Cucurella (LV) - 12 Millionen

Damit hätte man 3 Positionen abgedeckt, mit denen ich zumindest sehr zufrieden wäre. Wie oben gesagt, das ist nur ein Beispiel, wir wissen nicht, an wem wir noch so alles dran sind. Aber selbst ohne Abgänge glaube ich, wäre das machbar (und es wird bestimmt noch Abgänge geben).

Jetzt ist es aber auch so, dass vielleicht ein weiterer Topspieler ein lukratives Angebot bekommen könnte. Gerade Ginter und Elvedi sehe ich da als potentielle Kandidaten an. Sollte für einen der beiden ein hohes Angebot kommen, könnte Budget frei werden, was auch für weitere teurere Transfers benötigt wird. Dadurch, dass das Gerücht um Sarr sich so lange hält, halte ich das nicht für unmöglich. (Sarr ist ein richtig gutes, junges Talent mit viel Potential und dazu noch mit Erfahrung, den hätte ich sehr gerne bei uns!)


Fazit:

Ich wollte mit diesem Text zum Ausdruck bringen, dass man nicht alles aufgeben sollte, nur weil ein Spieler für eine Position verpflichtet wurde, die man gerade bei dem engeren finanziellen Spielraum nicht auf dem Schirm hatte. Ich wollte zeigen, dass wir noch Zeit haben, dass noch sehr viel passieren kann und dass dieser verpflichtete Spieler trotzdem uns gut tun wird und dieser Transfer auch Sinn macht. Ich würde einfach darum bitten, etwas Geduld zu haben und vor allem in unsere Sportliche Führung etwas mehr vertrauen zu stecken. Dass nicht immer alles so klappt wie man will, weiß ein jeder von uns, aber ich bin davon überzeugt, dass Eberl und Rose alles dafür tun werden, dass der Kader anständig verstärkt wird. Und ich bin sehr gespannt auf die nächsten Wochen voller Spekulation und Gerüchten.
deas115
Beiträge: 468
Registriert: 19.08.2006 22:00
Wohnort: Wistedt

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von deas115 » 20.06.2019 10:57

@Black Hawk: zwei sehr gute Kommentare die ich jetzt hier von Dir gelesen habe. Wir werden uns alle ein wenig in Geduld üben müssen, wobei ich auch immer nervös gucke ob irgendwo etwas passiert ist.
Benutzeravatar
Herr Netzer
Beiträge: 1096
Registriert: 06.05.2011 07:17
Wohnort: Hannover

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von Herr Netzer » 20.06.2019 11:21

Danke Black Hawk!

Es hat doch nach dem Transfer keiner behauptet, dass es das jetzt für dieses Jahr mit den Neuverpflichtungen gewesen ist oder dass jetzt leider kein Geld mehr da ist...

Ich weiß, dass bei einigen die Angst tief sitzt, dürfte aber unbegründet sein... Und Nölen kann man am Ende der Transferrunde, wenn man immer noch unzufrieden ist!!!
Informante
Beiträge: 10
Registriert: 08.06.2019 19:48

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von Informante » 20.06.2019 11:57

Diese Transferphase ist durch die U21-EM eine etwas andere für Borussia...es sind sicherlich genug A und B-Kandidaten dabei, die für uns sehr interessant sind. Die Spieler wissen natürlich auch, dass sie sich ins Schaufenster spielen können und so interessanter für mehrere Clubs werden. Ich gehe fest davon aus, dass Lukebakio bei uns auf der Liste weit oben steht -reines Bauchgefühl ohne Quellen. Es ist ruhig um ihn geworden und das spricht auch eher für Eberls Vorgehensweise. Lainer hatte keiner auf dem Schirm und deswegen schätze ich Eberl so sehr. Es werden sicherlich bewusst falsche Gerüchte gestreut, um abzulenken und in Ruhe die Transfers einzutüten. Wartet ab, was noch alles passiert, wenn die englischen Clubs anfangen ihre Kader in der Vorbereitung zu verkleinern.
Benutzeravatar
Europameister 2004
Beiträge: 3513
Registriert: 15.05.2005 22:01

Stefan Lainer [ ]

Beitrag von Europameister 2004 » 20.06.2019 12:36

Auch wenn es nicht der ganz richtige Thread ist - womöglich geht ein "teurer" Spieler.
Man wird die Summe x für Transfers haben, die sich aktuell um 10 Millionen reduziert.

Mögliche Abgänge sind:
Lang, der vermutlich das einbringen wird, was er die Borussia gekostet hat.

Kramer, der eine höhere Ablösesumme im zweistelligen Bereich einbringen wird.
Zentral haben wir Zakaria und Neuhaus, ggf. Hofmann, von dem ich nicht weiß, ob er eher zentral oder auf der rechten Seite seine Stärken hat und wie Rose mit ihm plant; zudem ist Strobl als Back-Up da sowie Benes und Jantschke, der aushelfen kann (eventuell könnte noch eine günstige Lösung auf dem Niveau Strobls dazukommen).

Alternative 2: Hofmann, sofern Rose ihn in seinem System nicht unterbringen kann.

Kurzum: wenn noch ordentlich investiert werden soll, kann neben Lang, um den Kader nicht zu groß zu halten, letztlich nur einer weg, mit dem eine höhere Ablösesumme erzielt werden kann. Von einer Ablösesumme Langs oder Johnsons wird man keine großen Sprünge machen. Oder es ist mehr Geld da als man als Außenstehender meint.

Alternativ sind die anderen Leute, an denen man dran ist, günstig zu haben. Lassen wir uns überraschen.
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 29927
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Stefan Lainer [ ]

Beitrag von Borusse 61 » 20.06.2019 12:53

Europameister 2004 hat geschrieben:
20.06.2019 12:36


Alternative 2: Hofmann, sofern Rose ihn in seinem System nicht unterbringen kann.


Dann wäre wohl kaum sein Vertrag bis 2023 verlängert worden,
Marco Rose wird sich schon seine Gedanken gemacht haben,
wie und wo er Jonas einsetzt, glaubst du das nicht auch ?
Benutzeravatar
tommy 64
Beiträge: 7794
Registriert: 29.05.2012 18:17
Wohnort: Ennepetal

Re: Stefan Lainer [ ]

Beitrag von tommy 64 » 20.06.2019 14:00

Europameister 2004 hat geschrieben:
20.06.2019 12:36


Kramer, der eine höhere Ablösesumme im zweistelligen Bereich einbringen wird.


Kramer? Bist du wahnsinnig?
Zuletzt geändert von Borusse 61 am 20.06.2019 14:02, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Fullquote gekürzt
Benutzeravatar
Quanah Parker
Beiträge: 10723
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: BERLIN
Kontaktdaten:

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von Quanah Parker » 20.06.2019 14:08

uli1234 hat geschrieben:
19.06.2019 23:08
Vermutlich dem letzten Coach!!
Uli würde dir das am Ende gefallen:

.....................................Sommer....................................
.......................Ginter.......................Elvedi.....................
..Lainer...............................................................Sarr...
..................................Schlager.......................................
......Gulbrandsen..........................................Claude-Maurice
....................................Neuhaus............................................
.....................Plea..........................Thuram...................

Bank: Stindl, Herrmann, Benes, Raffael, Beyer, Wendt, Doucoure, Kramer, Jantschke, Traore, Zakaria, Hofmann, Sippel, Strobl, Cuisance.
Wäre doch geil. Die drei Hochzeiten können kommen.

Bei der Borussia gehts nur noch "Französich".

:animrgreen:

PS: Werde mal wieder einen Camembert essen. :D
Benutzeravatar
tommy 64
Beiträge: 7794
Registriert: 29.05.2012 18:17
Wohnort: Ennepetal

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von tommy 64 » 20.06.2019 14:10

Benutzeravatar
tommy 64
Beiträge: 7794
Registriert: 29.05.2012 18:17
Wohnort: Ennepetal

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von tommy 64 » 20.06.2019 14:12

Und ich werd mir ein Schlückchen Klosterfrau Melissengeist gönnen. :lol: :lol: Bei diesen Gerüchten bekomm ich Alpträume.
Benutzeravatar
Quanah Parker
Beiträge: 10723
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: BERLIN
Kontaktdaten:

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von Quanah Parker » 20.06.2019 14:13

Sch.ei.ße, jetzt muß ich auch lachen... :lol:

Und doch........Galasek war damals unter Meyer auch schon 36 Jahre?
Benutzeravatar
tommy 64
Beiträge: 7794
Registriert: 29.05.2012 18:17
Wohnort: Ennepetal

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von tommy 64 » 20.06.2019 14:14

Lese ich da sogar etwas bei TM von Interesse an Nordtveit? Oder bin ich schon am fantasieren?
Benutzeravatar
tommy 64
Beiträge: 7794
Registriert: 29.05.2012 18:17
Wohnort: Ennepetal

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von tommy 64 » 20.06.2019 14:15

Quanah Parker hat geschrieben:
20.06.2019 14:13
Sch.ei.ße, jetzt muß ich auch lachen... :lol:

Und doch........Galasek war damals unter Meyer auch schon 36 Jahre?

Ja kann sein. Wurde kaum eingesetzt, oder?
Benutzeravatar
Quanah Parker
Beiträge: 10723
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: BERLIN
Kontaktdaten:

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von Quanah Parker » 20.06.2019 14:20

Er war Stammspieler und gab den 60m Traumpass auf Neuville, dieser rannte die rechte Seite runter wie ein Berserker und passte in die Mitte zu Colautti, der machte dann das erlösende 1:0 gegen Schalke. Ein wichtiger Sieg gegen den Abstieg.
Galasek als 6er war Atemberaubend. Er hielt den ganzen Kasten zusammen.
Den zu verpflichten war ein Schachzug von Hennes Meyer.
Zuletzt geändert von Borusse 61 am 20.06.2019 14:23, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Unnötiges Zitat entfernt
Gesperrt