Umstrukturierung bei Borussia und der neue Trainer Marco Rose

Die legendären threads aus der Forumsgeschichte zum Nachlesen!
Gesperrt
Heidenheimer
Beiträge: 3290
Registriert: 27.10.2011 15:40

Re: Umstrukturierung bei Borussia und der neue Trainer Marco Rose

Beitrag von Heidenheimer » 04.06.2019 19:42

finde ich auch Raute :shakehands:
Benutzeravatar
Nothern_Alex
Beiträge: 9118
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

Re: Umstrukturierung bei Borussia und der neue Trainer Marco Rose

Beitrag von Nothern_Alex » 04.06.2019 19:49

Ich denke auch nicht, dass das Ziel sofortiger Geschwindigkeitsfußball ist. Wenn ein konstruktives Spiel nach vorne etabliert wird und sich nicht jeder versteckt, um als Anspielstation zu dienen, ist schon viel gewonnen.
Kampfknolle
Beiträge: 8135
Registriert: 03.10.2013 23:08

Re: Umstrukturierung bei Borussia und der neue Trainer Marco Rose

Beitrag von Kampfknolle » 04.06.2019 19:51

Ich glaube, es wird erstmal ncht das spielerische im Vordergrund stehen. Das braucht ein bisschen Zeit.

Vielmehr wird man hoffentlich eine Mannschaft mit anderem Charakter erkennen können. Das wäre schonmal der erste wichtige Schritt. Dann springt auch sofort der Funke auf die Fans über.
Pechmarie
Beiträge: 520
Registriert: 03.06.2014 10:49
Wohnort: Im wilden Süden

Re: Umstrukturierung bei Borussia und der neue Trainer Marco Rose

Beitrag von Pechmarie » 04.06.2019 19:57

Raute s.1970 hat geschrieben:
04.06.2019 19:10
Das war halt Geschwindigkeitsfußball vom Allerfeinsten. :daumenhoch:
Das war ein Kommentar wie er mir gefällt.
Intelligent, bissig - prima.
Dafür kann ich auch nur :daumenhoch: und damit es echt wirkt nochmal :daumenhoch:
Benutzeravatar
Raute s.1970
Beiträge: 4283
Registriert: 08.02.2011 16:25
Wohnort: Springe am schönen Deister / Region Hannover

Re: Umstrukturierung bei Borussia und der neue Trainer Marco Rose

Beitrag von Raute s.1970 » 04.06.2019 20:14

:shakehands: :winker:
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 27999
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Umstrukturierung bei Borussia und der neue Trainer Marco Rose

Beitrag von borussenmario » 04.06.2019 21:01

Pechmarie hat geschrieben:
04.06.2019 18:39
Man sollte schon die ganze Wahrheit sehen aber damit hat mancher hier Probleme
Stimmt auffallend, ich sag nur Stranzl, Dominguez, Brouwers, Nordtveit und Xhaka. Huch, das sind ja gleich alle Defensiv-Persönlichkeiten im Kader auf einmal. Sollte man als Neuling nach der ersten Saison doch locker wegstecken.

Die ganze Wahrheit ist, dass wir den geilsten Angriffsfußball seit langem davor und danach unter diesem Trainer gesehen haben. Diese geile Saison lässt sich auch nicht durch eine Krise wegreden, die auch nicht schlimmer als die eines sehr erfahrenen Trainers zuletzt war, nur gab es damals sogar plausible Gründe, siehe neben Verletzungen und Mehrfachbelastung die Namen, die uns alle gleichzeitig abhanden kamen.
BMG-Fan Schweiz
Beiträge: 5697
Registriert: 05.06.2009 15:32
Wohnort: Porto/Bern/Mooloolaba

Re: Umstrukturierung bei Borussia und der neue Trainer Marco Rose

Beitrag von BMG-Fan Schweiz » 04.06.2019 21:07

Xhaka hat doch unter Schubert gespielt,da ist man doch in die CL gekommen (letzte internationale Beteiligung seitens Gladbach)
Benutzeravatar
dedi
Beiträge: 39294
Registriert: 01.05.2004 22:52
Wohnort: Lübeck, die wahre Landeshauptstadt von Hedwig-Holzbein

Re: Umstrukturierung bei Borussia und der neue Trainer Marco Rose

Beitrag von dedi » 04.06.2019 21:39

Mario,so isses!

Das war geiler Fußball! So was will ich wieder sehen! :winker: :daumenhoch:
Benutzeravatar
AlanS
Beiträge: 15387
Registriert: 24.06.2009 18:57

Re: Umstrukturierung bei Borussia und der neue Trainer Marco Rose

Beitrag von AlanS » 04.06.2019 21:53

@Heidenheimer @Raute70

Zum Thema Hochgeschwindigkeitsfußball:

Ich stimme zu, dass man auf Dauer für einen Fußball, den Rose ja mehr oder minder angekündigt hat, auch dementsprechend schnelle und athletische Spieler (nebst hohem technischen Können) braucht. Ich erinnere aber auch an die Anfangszeit von Favre. Davor hatten wir Aeonen von Fußball zum Abgewöhnen, dann kam Frontzeck und es wurde etwas besser, aber noch lange nicht gut. Bei Favre wurde es erst auch nicht schöner, aber sehr sehr stabil! Betonabwehr! Klassenerhalt. Und dann, in der neuen Saison, mit fast dem gleichen Kader, Mitte der Hinrunde, da fingen unsere Spieler plötzlich an zu kombinieren, dass den Gegnern schwindelig wurde! Obwohl wir mit Reus und Herrmann lediglich zwei Spieler mit richtig hohem Sprinttempo hatten! Alle anderen waren für BuLi-Niveau eher Schnecken.
Der Clou war damals, dass Favre nicht das gesamte Spiel so schnell spielen ließ. Es waren pro Halbzeit vielleicht 10, 15 min. Den Rest hielt man die Abwehr dicht.

@borussenmario lobt ja so sehr Schuberts Wirken - auch zu Recht - aber: das wäre eben ohne diese detailversessene und auf Automatismen/Tempokombinationen beruhende Vorarbeit von Favre niemals möglich gewesen (meine Meinung).

Für aktuell gilt daher für mich:
Rose kann auch mit unserem aktuellen Kader und der einen oder anderen Verstärkung in Richtung Schnelligkeitsfußball/Aggressivität das Spieltempo deutlich erhöhen.
Noch nicht sofort mit Dauerpressing, sondern eher so etappenweise, wie unter Favre. Das halte ich absolut für möglich. Und erwarte ich auch von Rose! Ansonsten hätte es den Trainerwechsel nicht gebraucht.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 27999
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Umstrukturierung bei Borussia und der neue Trainer Marco Rose

Beitrag von borussenmario » 04.06.2019 21:55

BMG-Fan Schweiz hat geschrieben:
04.06.2019 21:07
Xhaka hat doch unter Schubert gespielt,da ist man doch in die CL gekommen (letzte internationale Beteiligung seitens Gladbach)
Klar hat er gespielt, nach der Saison haben uns all diese Persönlichkeiten inkl. Xhaka verlassen, die unheimlich wichtig für den Rest der Mannschaft, für das Gefüge waren, ob sie spielten oder nicht. Ist doch klar, dass es dann auch zu Problemen kommen kann.
Pechmarie
Beiträge: 520
Registriert: 03.06.2014 10:49
Wohnort: Im wilden Süden

Re: Umstrukturierung bei Borussia und der neue Trainer Marco Rose

Beitrag von Pechmarie » 04.06.2019 21:55

Raute s.1970 hat geschrieben:
04.06.2019 20:14
:shakehands: :winker:
:shakehands: :daumenhoch:
Benutzeravatar
AlanS
Beiträge: 15387
Registriert: 24.06.2009 18:57

Re: Umstrukturierung bei Borussia und der neue Trainer Marco Rose

Beitrag von AlanS » 04.06.2019 21:57

dedi hat geschrieben:
04.06.2019 21:39
Mario,so isses!

Das war geiler Fußball! So was will ich wieder sehen! :winker: :daumenhoch:
Ja, wenn man die Augen zu gemacht hat bei den 1000en Kontermöglichkeiten der Gegner ... Da wurde mir oft Angst und Bange ... und es war auch pures Glück dabei, dass die Gegner ihre Konterchancen nicht nutzten.
Ich halte Schubert für einen Guten. Aber damals war er einfach noch nicht weit genug, um die Defensive stabil zu halten.
Ich halte es aber aber für etwas übertrieben, den damaligen Schubert-Fußball als das non plus ultra zu glorifizieren, weil er eben sehr unausgereift und letztendlich ein Riesenlauf war.
Benutzeravatar
Fohlentruppe1967
Beiträge: 1857
Registriert: 02.09.2012 13:46

Re: Umstrukturierung bei Borussia und der neue Trainer Marco Rose

Beitrag von Fohlentruppe1967 » 04.06.2019 21:58

BMG-Fan Schweiz hat geschrieben:
04.06.2019 16:53
ich persönlich halte es für keine gute Lösung.Bin der Meinung man sollte immer Personal hinzu fügen ,das schon woanders gute Arbeit geleistet hat...
Bin da auch kein Freund von (also generell, hat nichts mit Polanski selber zu tun), wir sind ein professioneller Fußballklub, kein Streichelzoo, wo sich hauptsächlich alle nur liebhaben müssen. Der Fokus muss auf der Leistungsbereitschaft und Weiterentwicklung liegen, nicht ob sich alle im Training anlächeln.

Priorität sollte nicht haben, ob der "neue" Mitarbeiter noch die Chefsekretärin mit Vornamen oder alle guten "Italiener" im Umkreis von Mönchengladbach kennt, sondern ob er die nötige Kompetenz für seine Arbeit besitzt.

Mir kommt es manchmal so vor, als ob die "soft skills" das entscheidende Kriterium wären, und nicht die eigentliche fachliche Eignung. Wenn es nach mir gehen würde, hätte ich schon längst in unserem Nachwuchsbereich "aufgeräumt" und mir die besten Jugendtrainer Deutschlands an Land gezogen, notfalls auch mit etwas "Kleingeld".

Da für relativ geringes Geld zu investieren, lohnt sich auf lange Sicht wesentlich mehr als ständig die Millionen in den Markt zu pumpen und auf den großen Wurf zu hoffen.
Zuletzt geändert von Fohlentruppe1967 am 04.06.2019 22:09, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
dedi
Beiträge: 39294
Registriert: 01.05.2004 22:52
Wohnort: Lübeck, die wahre Landeshauptstadt von Hedwig-Holzbein

Re: Umstrukturierung bei Borussia und der neue Trainer Marco Rose

Beitrag von dedi » 04.06.2019 22:06

AlanS, es hat aber gereicht, nach einem der größten Fehlstarts der Vereinsgeschichte, in die CL zu kommen...

Und: ich habe lieber ein 4:3 als ein 1:0! Genau deshalb bin ich !973 Borusse geworden!
Benutzeravatar
Raute s.1970
Beiträge: 4283
Registriert: 08.02.2011 16:25
Wohnort: Springe am schönen Deister / Region Hannover

Re: Umstrukturierung bei Borussia und der neue Trainer Marco Rose

Beitrag von Raute s.1970 » 04.06.2019 22:18

AlanS hat geschrieben:
04.06.2019 21:53
Für aktuell gilt daher für mich:
Rose kann auch mit unserem aktuellen Kader und der einen oder anderen Verstärkung in Richtung Schnelligkeitsfußball/Aggressivität das Spieltempo deutlich erhöhen.
Noch nicht sofort mit Dauerpressing, sondern eher so etappenweise, wie unter Favre.
Das kann man so stehen lassen. Spielsystem und Kaderumbau...es geht alles nur etappenweise.
Alles auf einmal ist nicht machbar und daher auch unrealistisch. Wenn man sieht, dass es in
die richtige Richtung geht, ist alles ok.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 27999
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Umstrukturierung bei Borussia und der neue Trainer Marco Rose

Beitrag von borussenmario » 04.06.2019 22:27

29 verbliebene Saisonspiele, wir haben alleine 15 Spiele mit 2 oder mehr Toren Unterschied gewonnen, so knapp oder glücklich wie in mancher Erinnerung kann es dann doch nicht gewesen sein. Und ich steh voll auf Spektakel, Chancen für den Gegner gehören da nunmal auch zu.
Benutzeravatar
AlanS
Beiträge: 15387
Registriert: 24.06.2009 18:57

Re: Umstrukturierung bei Borussia und der neue Trainer Marco Rose

Beitrag von AlanS » 04.06.2019 22:32

@dedi

Ich verstehe dich doch absolut. Nur habe ich dem damaligen Spektakel eben keinen toll durchdachten Angriffsfußball gesehen, sondern eher eine etwas überzogene und schlecht kalkulierte Risikobereitschaft (was sich am Ende auch als solches herausstellte). Deswegen war das für mich kein Trainer-Zauberwerk. Aber Schubert hat es auch mMn drauf, solch ein regelrechtes Zauberwerk zu kreieren. Drum hätte ich ihn auch gerne weiter im Verein behalten - für später.
Benutzeravatar
AlanS
Beiträge: 15387
Registriert: 24.06.2009 18:57

Re: Umstrukturierung bei Borussia und der neue Trainer Marco Rose

Beitrag von AlanS » 04.06.2019 22:38

@borussenmario

Ich weiß heute noch wie damals, wie es mir bei den Spielen ging. Während der Angriff mit Hurra lief, sah ich, was alles nicht abgesichert war und konnte mich des Angriffs schon nicht mehr erfreuen. Man führte oft schnell und lief danach trotzdem vielfach in Konter, die zum Glück schadlos blieben (und das war wahrlich kein Können unserer Defensive, dass das so verlief)! Und am Ende setzte man noch einen Treffer. Oder man schoss wirklich wie im Rausch drei vier Tore und ließ den Gegner am Ende wieder gefährlich nah ran ...
Klar war der Offensivfußball geil! Keine Frage. Aber nüchtern betrachtet lief der eine halbe Saison so gut - dann war aber absolut Schicht im Schacht. Der Gegner hatte sich darauf eingestellt und aus!
Benutzeravatar
AlanS
Beiträge: 15387
Registriert: 24.06.2009 18:57

Re: Umstrukturierung bei Borussia und der neue Trainer Marco Rose

Beitrag von AlanS » 04.06.2019 22:45

@borussenmario

Du bist ja nun wirklich kein Blinder. Was ich deswegen bei dir nicht verstehe, ist, dass du bei Schuberts erfolgreicher Zeit die Vorleistung von Favre so ausknippst!?
Mikael2
Beiträge: 5687
Registriert: 12.02.2007 23:32
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Umstrukturierung bei Borussia und der neue Trainer Marco Rose

Beitrag von Mikael2 » 04.06.2019 22:57

AlanS hat geschrieben:@dedi

Ich verstehe dich doch absolut. Nur habe ich dem damaligen Spektakel eben keinen toll durchdachten Angriffsfußball gesehen, sondern eher eine etwas überzogene und schlecht kalkulierte Risikobereitschaft (was sich am Ende auch als solches herausstellte). Deswegen war das für mich kein Trainer-Zauberwerk. Aber Schubert hat es auch mMn drauf, solch ein regelrechtes Zauberwerk zu kreieren. Drum hätte ich ihn auch gerne weiter im Verein behalten - für später.
Wie hätte das denn gehen sollen ? Halte ich für unrealistisch.
Gesperrt