Umstrukturierung bei Borussia und der neue Trainer Marco Rose

Die legendären threads aus der Forumsgeschichte zum Nachlesen!
Gesperrt
Benutzeravatar
Leidensborusse
Beiträge: 1505
Registriert: 12.12.2010 23:12
Wohnort: Schmallenberger Sauerland

Re: Umstrukturierung bei Borussia und wer wird Nachfolger von Dieter Hecking?

Beitrag von Leidensborusse » 10.04.2019 18:31

Da isser nun.
War ja zu erwarten.
Schließlich züchtet Hans Meyer doch Rosen. :animrgreen:
Zuletzt geändert von Leidensborusse am 10.04.2019 18:36, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Quincy 2.0
Beiträge: 4526
Registriert: 19.03.2017 16:26
Wohnort: Soest

Re: Umstrukturierung bei Borussia und wer wird Nachfolger von Dieter Hecking?

Beitrag von Quincy 2.0 » 10.04.2019 18:33

Finde gut das er da ist, feiern tue ich aber erst wenn es was zu feiern gibt.
Er ist ein unverbrauchter und guter Typ und die Art die er spielen lässt gefällt mir.

Der Kader muss aber auch stimmen und da bin ich noch nicht so überzeugt davon das diese Jungs seinen Anforderungen genügen.
Zuletzt geändert von Quincy 2.0 am 10.04.2019 18:40, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Leidensborusse
Beiträge: 1505
Registriert: 12.12.2010 23:12
Wohnort: Schmallenberger Sauerland

Re: Umstrukturierung bei Borussia und wer wird Nachfolger von Dieter Hecking?

Beitrag von Leidensborusse » 10.04.2019 18:38

Sorry. :anbet:
Asche auf mein Haupt.
Hab ich geändert.
Mikael2
Beiträge: 5937
Registriert: 12.02.2007 23:32
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Umstrukturierung bei Borussia und wer wird Nachfolger von Dieter Hecking?

Beitrag von Mikael2 » 10.04.2019 18:40

Alans: kann ich Dir sagen. Obwohl wir noch relativ gut in der Tabelle stehen, zaehlt der Vertrag nix mehr. Ist fuer mich Verhalten, wie bei Bayern.
Wir zahlen Abloese fuer den Trainer, Stab ?
Dann sind mir die Abloesen die wir zahlen, zu hoch geworden, der Kader zu teuer.
Es galt doch mal, das es auch ohne internationales Geschaeft gehen soll. Gilt vielleicht nicht mehr.
Ich will nicht unken, nur kann ich die Euphorie nicht nachvollziehen. Es ist noch kein Ball gespielt unterm neuen Trainer.
Ich haette wohl auch nicht mit Hecking weitergemacht. Und die Niederlagen waren schon heftig.
Ich fürchte, das irgendwann, wenn es auf diesem Weg weitergeht, ohne Investoren nicht mehr geht.
Sieht fuer mich wie ein Preis aus, den unsere Führung meint zahlen zu müssen, aufgrund der Entwicklung im modernen Fussball.
Ich wuerde mich ueber einen weg, wie in Freiburg freuen.
spawn888
Beiträge: 6138
Registriert: 03.03.2003 15:24

Re: Umstrukturierung bei Borussia und wer wird Nachfolger von Dieter Hecking?

Beitrag von spawn888 » 10.04.2019 18:46

in erster Linie finde ich es schonmal richtig stark, dass wir scheinbar den Wunschtrainer bekommen haben. Rose hatte wohl einige Optionen und mit Schalke und Wolfsburg ja offensichtlich auch zwei Vereine der Bundesliga, die ebenfalls ambitioniert sind und ebenfalls, wenn nicht sogar noch bessere, finanziell gute Voraussetzungen mitbringen.

Rose scheint aber richtig Bock auf Borussia zu haben. und im Gegensatz zu letztgenannten Vereinen, haben wir nun frühzeitig Klarheit, während beide anderen Vereine noch immer suchen. Punkt für Eberl!

Zum Thema neue Art Fußball: Jetzt holt uns leider das ein, was ich schon bei Heckings Verpflichtung sagte. In der damaligen Situation sicherlich ein Trainer, der weitestgehend passt und mit dem man nichts falsch macht. AUf lange Sicht gesehen aber eben keiner, der eine Mannschaft immens weiterentwickelt, spieltaktisch gesehen. Ich finde, Hecking hat in Wolfsburg, wo er seine beste Phase hatte, keine besondere Art des Fußballs geprägt. Das muss er aber auch gar nicht. Ich finde, das muss nicht der Anspruch jedes Trainers sein. Hecking ist ein guter Fußball-Lehrer, aber sicherlich keiner der Kategorie "Ich habe eine klare Spielidee und bringe die nun hier rein".

Diese Saison hat mich zunächst richtig ins Umschwenken gebracht. Die Hinrunde und einzelne Phasen davon waren wirklich herausragend gut. Das neue System hat gegriffen und ich dachte mir, "habe ich mich in Hecking getäuscht, ihm Unrecht getan?".

Aber die Aktualität zeigt mir, dass Hecking eben doch "nur" ein ganz normaler guter Trainer ist. Meiner Ansicht nach fehlt ihm die Kreativität. Das ist manchmal sicherlich auch sein Vorteil. Es gibt genügend Trainer, die genau daran gescheitert sind. Ob nun Tedesco gerade bei Schalke, der vermutlich oftmals viel zu kompliziert ist, ja selbst ein Andre Schubert einst bei uns. Im Nachhinein denke ich mir, was hatte Schubert nur für einen Mut, als wenig erfahrener Trainer, bestenfalls eben in LIga 2 und selbst dort noch wenig erfolgreich, plötzlich CL-Trainer zu sein und gegen Mannschaften wie Barcelona plötzlich neue Systeme aus dem Hut zu zaubern und mutig aufzustellen. Teilweise neue Ansätze probieren (Christensen als springenden 6er zwischen DM und IV) usw usw. Letztlich war er so kreativ, dass er sich damit dann am Ende jeglicher Struktur beraubt hat und diesem dann zum Opfer fiel.

Ich lerne daraus: Die Kunst ist es, den gesunden Mittelweg zu finden. Das was Favre hier jahrelang praktizierte. Das macht den großen Trainer aus. Am eigenen Anspruch den Fußball neu erfinden zu wollen darf ein Trainer nicht scheitern, leider passiert dies aktuell ziemlich vielen Trainern. Überholt werden dürfen sie aber eben auch nicht, so wie aktuell vielleicht Hecking, der scheinbar nach einem halben Jahr der Überraschung nun von jedem Trainer komplett durchschaut wird.

Rose ist nun ein Trainer, der sicherlich für neue Ansätze steht. Aber scheinbar auch nicht derart ein komplettes System fast schon verehrt, so wie es z.B. Bosz tut. Rose erweckt für mich den Eindruck, nach allem was ich lesen konnte, dass er einen recht kompletten Ansatz verfolgt, nicht nur volle Intensität, nicht nur Ballbesitz, nicht nur Pressing, nicht nur Umschalten... Ich bin echt gespannt! Wenn Eberl aber so stark überzeugt ist, dann bin ich es auch.

Hecking hat uns dieses Jahr mit der tollen Hinrunde wieder in die Spur gebracht und dafür bin ich ihm, trotz der Aktualität und trotz meiner anfänglichen Vorbehalte, welche sich ja jetzt dennoch bewahrheiten, trotz allem echt dankbar. Ich hoffe wirklich, dass er das nun ins Ziel retten kann und vielleicht ist dieser klare Strich darunter nun sogar ja nochmal die Chance, dieses auch zu schaffen.


Was sich im Kader tun wird, das werden wir sehen. Ich denke, mit der Verlängerung von Raffael, der wohl vollzogenen mit Herrmann und Hofmann schränkt man sich aktuell natürlich ein wenig ein. Gerade in der Offensive wird Rose sicherlich noch etwas ändern wollen, Hofmann passt aber denke ich sehr gut in Roses Art zu spielen. Gerade auch die favorisierte MIttelfeld-Raute passt gut zu ihm.
Benutzeravatar
Izelion76
Beiträge: 1882
Registriert: 12.12.2010 17:33
Wohnort: Runding / oberpfalz
Kontaktdaten:

Re: Umstrukturierung bei Borussia und wer wird Nachfolger von Dieter Hecking?

Beitrag von Izelion76 » 10.04.2019 19:05

Herzlich willkommen im Borussia Park Her Rose samt Team 👍
Danny10
Beiträge: 320
Registriert: 23.10.2010 17:58

Re: Umstrukturierung bei Borussia und wer wird Nachfolger von Dieter Hecking?

Beitrag von Danny10 » 10.04.2019 19:11

@Spawn888

Top Post! Unterschreibe ich!

:daumenhoch: :daumenhoch:
Benutzeravatar
Neptun
Beiträge: 11065
Registriert: 23.05.2004 01:35
Wohnort: Rendsburg / S.-H.

Re: Umstrukturierung bei Borussia und wer wird Nachfolger von Dieter Hecking?

Beitrag von Neptun » 10.04.2019 19:11

Izelion76 hat geschrieben:
10.04.2019 19:05
Herzlich willkommen im Borussia Park Her Rose samt Team 👍
Noch ist er nicht da.
Benutzeravatar
Volker Danner
Beiträge: 28530
Registriert: 14.07.2009 20:02
Wohnort: x-berg

Re: Umstrukturierung bei Borussia und wer wird Nachfolger von Dieter Hecking?

Beitrag von Volker Danner » 10.04.2019 19:14

Vorderpfalzborusse hat geschrieben:
10.04.2019 15:32
Hier der Link zur PK als Video:
Danke! :daumenhoch:
Mikael2
Beiträge: 5937
Registriert: 12.02.2007 23:32
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Umstrukturierung bei Borussia und wer wird Nachfolger von Dieter Hecking?

Beitrag von Mikael2 » 10.04.2019 19:14

Danny10 hat geschrieben:@Spawn888

Top Post! Unterschreibe ich!

:daumenhoch: :daumenhoch:
Spawn: auch von mir ein Daumen hoch für den Klassepost.
yambike58
Beiträge: 1385
Registriert: 24.10.2013 15:40
Wohnort: 5 min vom Borussenpark entfernt.....

Re: Umstrukturierung bei Borussia und wer wird Nachfolger von Dieter Hecking?

Beitrag von yambike58 » 10.04.2019 19:21

Herzlich Willkommen im Borussenpark Herr Rose samt Co-Trainern.....
Ich bin mir sicher das unser neuer Trainer den nötigen Ergeiz hat...
den ich bei unserem scheidenden Trainer schmerzlich vermisst habe......... :winker:
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28447
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Umstrukturierung bei Borussia und wer wird Nachfolger von Dieter Hecking?

Beitrag von borussenmario » 10.04.2019 19:23

Mikael2 hat geschrieben:
10.04.2019 18:40
Alans: kann ich Dir sagen. Obwohl wir noch relativ gut in der Tabelle stehen, zaehlt der Vertrag nix mehr. Ist fuer mich Verhalten, wie bei Bayern.
Nicht vergleichbar, die Bayern machen sowas tatsächlich wegen dem Tabellenplatz, wir nur, weil Max ganz offensichtlich unsere Existenzgrundlage, das Entwickeln junger Spieler, von deren Verkauf wir leben, in Schieflage geraten sieht mit einem Trainer, der die jungen Spieler kaum fördert und maximal aus der Not heraus berücksichtigt. In dem Fall bringt dir auch ein mal guter Tabellenplatz nichts, es würde mittelfristig zum totalen Absturz führen, während ein Verein wie Bayern, auch dank regelmäßiger CL-Einnahmen, irgendwann einfach verjüngt.
Benutzeravatar
MG-MZStefan
Beiträge: 11934
Registriert: 27.08.2003 11:29
Wohnort: Mainz

Re: Umstrukturierung bei Borussia und wer wird Nachfolger von Dieter Hecking?

Beitrag von MG-MZStefan » 10.04.2019 19:31

Genau das ist der entscheidende Unterschied. Dazu kommt noch, dass es wie bei Bayern nicht nur ein einfacher Trainerwechsel ist, sondern eine Neuausrichtung des Vereins. Wurde auch deutlich kommuniziert...
Benutzeravatar
Fohlentruppe1967
Beiträge: 1995
Registriert: 02.09.2012 13:46

Re: Umstrukturierung bei Borussia und wer wird Nachfolger von Dieter Hecking?

Beitrag von Fohlentruppe1967 » 10.04.2019 19:36

AlanS hat geschrieben:
10.04.2019 18:16
...Traust du es dem neuen Trainer denn gar nicht zu, dem vorhandenen Kader eine bessere "Handschrift" zu geben?
Ist für mich das Qualitätsmerkmal schlechthin eines guten Trainers, wie schnell er der Mannschaft seine Vorstellungen vermitteln kann und die das dann umsetzen können. Ich denke, da wird es keine 2 Spiele brauchen, dass man da eine andere Handschrift sieht.

Ich kann mich noch daran erinnern, als Huub "Ihr seid Affen" Stevens in Hoffenheim das Zepter an Nagelsmann weitergab, wie der aus einer defensiven Angsthasentruppe innerhalb weniger Tage ein mutiges, aggressives und spielstarkes Team formen konnte, was dann einen hochverdienten Punkt in Bremen holen konnte, alles mit dem gleichen Spielermaterial. Ich bin optimistisch, dass Rose sich auf ähnlichem Niveau bewegt, seine Art Fußball spielen zu lassen, gibt allen Anlass dazu. Habe ich schon gesagt, dass ich mich freue ? :mrgreen:
Ruhrgebietler
Beiträge: 2614
Registriert: 08.03.2004 16:16
Wohnort: Essen

Re: Umstrukturierung bei Borussia und wer wird Nachfolger von Dieter Hecking?

Beitrag von Ruhrgebietler » 10.04.2019 19:45

Mein Gott wird Rose hier hochgejubelt, er hat doch noch gar kein Spiel hier abgeliefert.
Ihr wisst doch noch garnicht ob er in der Bundesliga auch einschlägt.
Ich sage dem neuen Trainer Team herzlich willkommen, aber ob es funktioniert sehen wir in einem Jahr.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28447
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Umstrukturierung bei Borussia und wer wird Nachfolger von Dieter Hecking?

Beitrag von borussenmario » 10.04.2019 19:59

Ruhrgebietler hat geschrieben:
10.04.2019 19:45
Mein Gott wird Rose hier hochgejubelt
Wie kommst Du darauf bzw. woran machst Du das fest? Ich frage nur, weil ich es so überhaupt nicht erkennen kann, auch wenn mal ein einzelner Beitrag dazwischen ist, so äußern sich die meisten hier doch recht verhalten, freuen sich mehr über die nötige Veränderung als über Namen.
Benutzeravatar
Oldenburger
Beiträge: 19247
Registriert: 18.08.2009 21:18

Re: Umstrukturierung bei Borussia und wer wird Nachfolger von Dieter Hecking?

Beitrag von Oldenburger » 10.04.2019 20:00

@ruhr
wird er doch gar nicht.
immer diese übertreibungen :nein:
Benutzeravatar
rifi
Beiträge: 3014
Registriert: 31.08.2014 16:47

Re: Umstrukturierung bei Borussia und wer wird Nachfolger von Dieter Hecking?

Beitrag von rifi » 10.04.2019 20:08

Was wäre die Konsequenz des Nicht-Wissens? Nichts schreiben? Skeptisch äußern? "Rose raus" brüllen?

Ich sehe es anders. Man kann aus meiner Sicht schon abschätzen, ob es laufen wird. Klar kann das niemand garantieren. Aber es ist doch oft schon so, dass Fans des bisherigen/vorherigen Vereins des Trainers eine Beurteilung treffen können. So zeigte sich bei Schubert eine ähnliche Problematik wie davor (anfangs toll, dann entsteht eine zunehmend problematische Situation). Bei Hecking äußerten sich Fans von Wolfsburg oder Nürnberg, dass Hecking ein uninspirierter Trainer sei, der weder für einen besonderen Fußball stehe, noch dazu überaus erfolgreich wäre. Nichts anderes war zu sehen. Bei Favre hingegen kannte man von Hertha, dass da überraschend guter und erfolgreicher Fußball gespielt wird. Dann wird der Start in eine Saison (nach Abgabe von Leistungsträgern) versemmelt und es gibt einen großen Knall. Auch das war bei uns zu sehen.
Insofern denke ich schon, dass man durchaus davon ausgehen darf, dass Rose hier Erfolg haben wird. Weil eben schon in Salzburg Dinge zu sehen waren, die nicht einfach nur mit einem guten Kader zusammenhingen.

Was für mich aber noch wichtiger ist: Eberl hat Rose, laut eigener Aussage, lange beobachtet. Es ist also kein Schnellschuss (war bei Favre ja ähnlich). Eberl lenkt den gesamten Verein mit zusätzlichen Fachleuten in professionellere Strukturen. Er suchte sich genau diesen Trainer aus und wird mit ihm zusammen die Borussia ein Stück weit neu aufbauen wollen, der Trainer hat also durchaus Einflussmöglichkeiten. Und dann kommt Rose mit einem ordentlichen Trainerteam.
Soll heißen: Es läuft nicht schlecht und wir haben einen Trainer geholt, der irgendwie Erfolg haben soll. Der Verein hat sein Konzept, hat viele junge und vielversprechende Spieler, hat ein grundsätzliches Gerüst an Spielern - auch an erfahrenen. Steht sportlich nicht schlecht da. Hat eine wahnsinnig konstante Vereinsführung. Für mich sind also die Strukturen so, dass sie ein Scheitern eines Trainers unwahrscheinlicher machen. Eben weil er nicht zum Handauflegen kommen soll. Sondern weil er einem bestehenden und funktionierenden Verein neuen Input und neue Impulse für eine weitere Verbesserung geben soll.

Insofern lehne ich mich aus dem Fenster und sage: Marco Rose wird bei Borussia Erfolg haben. Damit meine ich natürlich auch das sportliche Abschneiden, aber noch mehr den verstärkten Einbau der jungen Spieler, die Etablierung eines (variablen) Spielsystems, eine gezielte Vorbereitung auf den jeweiligen Gegner und letztlich auch guten Fußball. So ist bspw. Hoffenheim für mich in dieser Saison auch erfolgreich, auch wenn der reine Tabellenplatz diese Aussage gar nicht so sehr stützt.
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 26599
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Umstrukturierung bei Borussia und wer wird Nachfolger von Dieter Hecking?

Beitrag von Borusse 61 » 10.04.2019 20:09

Borussias neuer Trainer Marco Rose : Einer der mitreißt !

https://www.bundesliga.com/de/bundeslig ... dbach-3622

In Gladbach dürfen sich die Verantwortlichen und Spieler also auf einen Trainer freuen,
der begeistert - durch Motivation, Erfolge und Spielidee. Was ihn in Salzburg auszeichnete,
will Rose jetzt mit in die Bundesliga bringen.
8)
Gesperrt