Matthias Ginter (BVB)

Die legendären threads aus der Forumsgeschichte zum Nachlesen!
Gesperrt
Dick
Beiträge: 8201
Registriert: 27.08.2003 14:36
Wohnort: Wegberg
Kontaktdaten:

Re: Matthias Ginter (BVB)

Beitrag von Dick » 04.07.2017 10:01

13:30 Uhr wird er vorgestellt
Benutzeravatar
kraufl
Beiträge: 3926
Registriert: 22.06.2007 12:50
Wohnort: Pfungstadt - Eschollbrücken (268 km bis zum Park)

Re: Matthias Ginter (BVB)

Beitrag von kraufl » 04.07.2017 10:02

Ich bin relativ begeistert von dem Transfer. Ich bin überzeugt, dass er bei uns nochmal so richtig durchstarten wird, da ich glaube, dass er sich wohlfühlen muss, um Leistung zu bringen und das wird bei uns der Fall sein.
Die Transfersumme ist für uns natürlich gewaltig, aber man sollte bei den Summen, die mittlerweile gezahlt werden, doch die Kirche im Dorf lassen. Wie schon mehrfach erwähnt handelt es sich bei M. Ginter um einen jungen deutschen Nationalspieler mit CL-,WM-, usw.-Erfahrung. Was erwartet man denn da für eine Ablöse (bei Vertrag bis 2019)? Richtig. Wenn er nach England gegangen wäre, wären es wahrscheinlich die bei einem Kampl aufgerufenen 30 Mio geworden.
Ich bin sehr zufrieden mit einer kleinen Einschränkung. Ich hätte mir eher einen Stürmer dieser Kategorie gewünscht. Aber dafür kann ja Matthias Ginter nichts.
Benutzeravatar
arcangel71
Beiträge: 314
Registriert: 13.04.2007 22:33

Re: Matthias Ginter (BVB)

Beitrag von arcangel71 » 04.07.2017 10:12

Ginter / Vestergaard dürften und werden sich gut ergänzen.

Hoffe nur, dass Ginter nicht die gleiche Eingewöhnungszeit benötigt wie Vestergaard.
Benutzeravatar
BorussiaMG4ever
Beiträge: 7317
Registriert: 13.09.2007 12:58
Wohnort: Ruhrpott

Re: Matthias Ginter (BVB)

Beitrag von BorussiaMG4ever » 04.07.2017 10:17

inwiefern gut ergänzen?

für mich haben wir da jetzt 2 unbewegliche und langsame innenverteidiger im zentrum stehen, die gegen jeden stürmer, der halbwegs schnell ist, alt aussehen werden.
dazu hat ginter noch gravierende probleme im spielaufbau und in pressingsituationen.
eine gute ergänzung zu JV wäre ein beweglicher und antrittsschneller IV gewesen.

leider lässt eberl, hat er sich einmal in einen spieler "verliebt", nicht locker. das hat uns allerdings bei de jong und drmic richtig viel geld gekostet, was bei ginter im dritten versuch und in einer rekordablösesumme gipfelt.

17mio für einen mitläufer, mir wird einfach nur schlecht bei dem gedanken.
Benutzeravatar
kurvler15
Beiträge: 14694
Registriert: 27.10.2007 14:13
Wohnort: Printenstadt... Aber zwangsweise! ;)

Re: Matthias Ginter (BVB)

Beitrag von kurvler15 » 04.07.2017 10:20

Ich freue mich. Und ob man es glaubt oder nicht, die Ablöse ist gemessen an dem was Ginter vorzuweisen hat und was momentan für junge aber gestandene IV gezahlt wird angemessen.

Dieser Entwicklung muss man eben entgegenblicken. Man muss sich ein für alle mal davon befreien, dass man solche Spieler für 10 Mio oder weniger bekommt. Es ist doppelt so viel Geld im Umlauf wie vor 5 Jahren.

Lindelöf, 22, 35 Mio Euro
Keane, 24, 28,5 Mio Euro
Süle, 21, 20 Mio Euro
Ake, 22, 22,8 Mio Euro
Maksimovic, 25, 20 Mio Euro
Musacchio, 28, 18 Mio Euro

Das sind die IV-Transfers in diesem Sommer die über Ginter liegen und der Sommer ist noch jung. Wie viele kennt man davon außer?

Ablösesummen sind eben das Produkt aus Angebot und Nachfrage bzw. aus der momentanen Marktgeschwindigkeit. Das muss uns nicht gefallen, aber wir haben nur 2 Möglichkeiten. Entweder das Geld auszugeben, welches wir einnehmen und durch neue TV-Verträge mehren, oder gucken wie wir mit dem Spielermaterial auskommen, was übrig bleibt, wenn die Klubs die zum investieren bereit waren, die entsprechenden Regale leergekauft haben.

Mit Sow, Hahn, Korb und Dahoud haben wir 22 Mio eingenommen. Mit den Transfers bis dato rund 35 ausgegeben. Also eine Differenz von vill. 13 Mio+X. Das ist alles noch im Rahmen und lässt auch noch ordentlich Puffer um vorne noch etwas zu machen.

Ich freue mich auf Matze!
ALTERBORUSSE65
Beiträge: 997
Registriert: 16.05.2012 12:38

Re: Matthias Ginter (BVB)

Beitrag von ALTERBORUSSE65 » 04.07.2017 10:22

An alle Ginter Gegner und Zweifler.
Ich frage mich wirklich wie es Deutschland geschafft hat mit den "Gurken" Ginter und Mustafi in der IV den Confed Cup zu gewinnen, da Mustafi ist meines Erachtens kein deut besser ist als Ginter.
Naja der Confedcup ist ja auch nur ein kleiner Dorfpokal den Deutschland aber trotzdem jetzt erstemal gewonnen hat. Und Chile und Mexico sind ja auch schwächer wie die Bundesliga. :)
Benutzeravatar
arcangel71
Beiträge: 314
Registriert: 13.04.2007 22:33

Re: Matthias Ginter (BVB)

Beitrag von arcangel71 » 04.07.2017 10:22

BorussiaMG4ever hat geschrieben:inwiefern gut ergänzen?

für mich haben wir da jetzt 2 unbewegliche und langsame innenverteidiger im zentrum stehen, die gegen jeden stürmer, der halbwegs schnell ist, alt aussehen werden.
Ist Christensen antrittsschneller als Ginter ?!
WeißeRose
Beiträge: 80
Registriert: 15.06.2015 13:31

Re: Matthias Ginter (BVB)

Beitrag von WeißeRose » 04.07.2017 10:24

BorussiaMG4ever hat geschrieben:für mich haben wir da jetzt 2 unbewegliche und langsame innenverteidiger im zentrum stehen, die gegen jeden stürmer, der halbwegs schnell ist, alt aussehen werden.
So wie beim Confed-Cup? Wie viele Gegentore hat da die deutsche Mannschaft bekommen?
Benutzeravatar
Kwiatkowski
Beiträge: 5374
Registriert: 11.03.2013 12:44
Wohnort: żabojady

Re: Matthias Ginter (BVB)

Beitrag von Kwiatkowski » 04.07.2017 10:30

Beim Konfed-Cup (Kirmespokal) hat Ginter nicht unwesentlich von seinen Mitspielern profitiert.
Seine dürftige Saison bei Dortmund sowie offensichtliche Stagnation was die fussballerische Fähigkeit betrifft sagt da schon mehr aus. Aber vielleicht tut ihm ja die Luftveränderung gut, hoffen wir es mal.
Benutzeravatar
BorussiaMG4ever
Beiträge: 7317
Registriert: 13.09.2007 12:58
Wohnort: Ruhrpott

Re: Matthias Ginter (BVB)

Beitrag von BorussiaMG4ever » 04.07.2017 10:32

kamerun und australien natürlich kein vergleich zur bundesliga.

gegen mexico und 2x chile sah die komplette abwehr über weite strecken richtig mies aus.

was alleine mexico und chile im finale an 100%igen verballert haben...
somit lag es zumindest nicht an der abwehr und speziell nicht an ginter, dass deutschland sich so wenig gegentore gefangen hat.


@arcangel71

aufjedenfall!
christensen ist ginter in allen bereichen, außer vielleicht im kopfballspiel, teilweise deutlich überlegen.
erklärt natürlich auch, warum ein christensen bei chelsea und ein ginter nur bei uns spielt.
Zuletzt geändert von BorussiaMG4ever am 04.07.2017 10:34, insgesamt 1-mal geändert.
Dick
Beiträge: 8201
Registriert: 27.08.2003 14:36
Wohnort: Wegberg
Kontaktdaten:

Re: Matthias Ginter (BVB)

Beitrag von Dick » 04.07.2017 10:33

Ich frage mich, haben wir jetzt noch Geld "in der Kasse"?
Benutzeravatar
erftfohlen
Beiträge: 176
Registriert: 11.02.2009 15:24

Re: Matthias Ginter (BVB)

Beitrag von erftfohlen » 04.07.2017 10:34

Irgendwie erinnert mich die Diskussion um Ginter an das Vestergaard bashing letztes Jahr. Man Leutkes lasst den Jungen erstmal ankommen. Meckern könnt ihr noch früh genug. Soll erstmal Urlaub machen und dann hoffentlich Verletzungsfrei durch die Saison gehen.
Benutzeravatar
Kwiatkowski
Beiträge: 5374
Registriert: 11.03.2013 12:44
Wohnort: żabojady

Re: Matthias Ginter (BVB)

Beitrag von Kwiatkowski » 04.07.2017 10:40

Trotzdem darf man Kritik am Transfer üben und darüber diskutieren. Er kommt, er wird unterstützt... keine Frage! In Folge des Kolo-Transfers vom Winter kann man aber auch berechtigterweise mit dem Kopf schütteln.
Die teuren Transfers waren mit Ausnahme von Xhaka nicht so erfolgreich.
Benutzeravatar
Flaute
Beiträge: 3124
Registriert: 01.05.2010 19:52
Wohnort: Peine, Pattensen...Paris

Re: Matthias Ginter (BVB)

Beitrag von Flaute » 04.07.2017 10:43

Herzlich willkommen !
Wie ich schon mal erwähnte, sind wir jetzt in den Regionen angekommen, die wenige hier vor 4 Monaten wahrhaben wollten......
Benutzeravatar
arcangel71
Beiträge: 314
Registriert: 13.04.2007 22:33

Re: Matthias Ginter (BVB)

Beitrag von arcangel71 » 04.07.2017 10:44

BorussiaMG4ever hat geschrieben: @arcangel71

aufjedenfall!
christensen ist ginter in allen bereichen, außer vielleicht im kopfballspiel, teilweise deutlich überlegen.
erklärt natürlich auch, warum ein christensen bei chelsea und ein ginter nur bei uns spielt.
Warten wir mal ab, ob Christensen bei Chelsea spielt ...
Sehe Christensen bei der Antrittsschnelligkeit jedenfalls nicht vor Ginter, habe allerdings auch keine belastbaren Daten.
Kampfknolle
Beiträge: 6581
Registriert: 03.10.2013 23:08

Re: Matthias Ginter (BVB)

Beitrag von Kampfknolle » 04.07.2017 10:47

Bin auch eher skeptisch, was den Ginter Transfer angeht.

Aber wer weiß, vielleicht schlägt er hier auch brutal ein.

Das wichtigste wird sein: Unerstützt ihn. Er ist dann einer von uns. Und eine faire Chance hat jeder verdient! :daumenhoch:
Benutzeravatar
frank_schleck
Beiträge: 9328
Registriert: 07.01.2007 20:07

Re: Matthias Ginter (BVB)

Beitrag von frank_schleck » 04.07.2017 10:50

Wenn man das Geheule zum Teil liest, könnte man jedenfalls meinen dass die Herrschaften hier den Transfer selbst bezahlen müssten.

Ich bin froh, dass wir so einen bekannten Mann bekommen haben und heiße ihn herzlich Willkommen. Wie es dann klappt, wird man ja sehen aber ich bin da zuversichtlich. :daumenhoch:
Benutzeravatar
EinfachNurIch
Beiträge: 3797
Registriert: 30.08.2014 19:43
Wohnort: NRW

Re: Matthias Ginter (BVB)

Beitrag von EinfachNurIch » 04.07.2017 10:51

Jetzt lasst den jungen Mann doch erstmal hier ankommen und ein paar Spiele machen, dann könnt ihr immer noch meckern...
17 Millionen sind ne Menge Geld, aber die Preise sind im Moment halt so bekloppt, da können wir nix dran ändern!

Ich freue mich jedenfalls auf unsere zukünftige IV! :D
Benutzeravatar
ReusElf
Beiträge: 567
Registriert: 15.07.2012 14:38
Wohnort: Berlin

Re: Matthias Ginter (BVB)

Beitrag von ReusElf » 04.07.2017 11:01

Ich habe mich, ohne Ausnahme, immer auf die Transfers von Max gefreut! Auch bei Luuk DeJong war ich schon bei den Gerüchten hellauf begeistert. Es gipfelte darin, dass ich mir sofort ein Trikot mit der Nummer 9 gekauft habe. Ein Ginter Trikot werde ich mir nicht kaufen. :mrgreen:
Aber, lassen wir das mal unvoreingenommen auf uns zu kommen. Die Summe ist zwar hoch, doch den augenblicklichen Marktpreise angemessen, leider! Es muss ja Gründe geben, wieso der Bundestrainer ihn immer wieder einlädt. Es hat auch Gründe gegeben, wieso Dortmund ihn uns vor Jahren vor der Nase weggeschnappt hat. Okay, vielleicht haben die sich ja wirklich in Ginter geirrt? Bei DeJong sagen doch auch nicht wenige, dass war ein Fehlkauf. War er das wirklich? Jedenfalls passte er nicht in das damalige System von LF. In Eindhoven ist er eingeschlagen und wurden mit ihnen Meister. Mit einem anderen System und Spielern, über die wir heute verfügen (Traore, Hazard, Stindl, Rafael) wäre DeJong auch bei uns richtig ins goalen gekommen. Da bin ich mir sicher. Ich bin kein Ginter Freund und hätte mir auch einen Stürmer gewünscht. Aber seien wir fair und geben M. Ginter eine faire Chance, uns zu beweisen, das er ein wahrer Weltmeister, Olypiazweiter, Confed-Cup Sieger ist. Ich vertraue, trotz des einen oder anderen nicht so optimalen Transfers unseren Verantwortlichen immer noch eine ganze Menge Sachverstand zu. Zur Winterpause sehen wir, was daraus geworden ist. Ein Andreas Christensen steht über allem, ein Glücksgriff, ein Volltreffer, ein Sympat. Man sollte nicht alle neuen IV mit ihm vergleichen. Vielleicht kommt er ja irgendwann wieder zu uns zurück. Jetzt sollte unsere Unterstützung Matthias Ginter gelten. Er gehört jetzt zur wahren Borussia. :cool:
Benutzeravatar
bottrop
Beiträge: 702
Registriert: 28.05.2009 09:12

Re: Matthias Ginter (BVB)

Beitrag von bottrop » 04.07.2017 11:07

ich sehe, nach wie vor, keine Notwendigkeit für diesen Transfer. Ein vernünftiger Mittelstürmer wäre für diesen Kurs auch zu haben gewesen (behaupte ich jetzt mal) und in der IV sehe ich trotz des Abganges von Christensen keinen Bedarf. Und dann noch für 15+ Mio....
Gesperrt