Transfervorschläge Saison 2017/18

Die legendären threads aus der Forumsgeschichte zum Nachlesen!
Gesperrt
Benutzeravatar
Badrique
Beiträge: 11424
Registriert: 27.07.2005 19:03
Wohnort: Erfurt/Zweitwohnsitz Borussia Park

Re: Transfervorschläge Saison 2017/18

Beitrag von Badrique » 01.02.2018 17:03

Ihr wisst aber schon, dass der schon bei Schalke gespielt hatte und die da quasi schon einen Fuß in der Tür hatten. Ne ist klar, Eberl hat gepennt.
Gladbacher01
Beiträge: 5513
Registriert: 03.10.2009 20:40

Re: Transfervorschläge Saison 2017/18

Beitrag von Gladbacher01 » 02.02.2018 09:27

Er war schon mal an Schalke ausgeliehen. Na dann, ist er für ein leben für Schalke geblockt. :shock:
Darüber hinaus habe ich mit Stafilydis auch ein 2. Beispiel.
Das waren auch nur 2 Beispiele, es wird mit Sicherheit noch mehr Optionen gegeben haben.
Es war genug Zeit vorhanden eine Alternative zu holen.


Von daher hat Eberl da mMn definitiv gepennt.
BMG-Fan Schweiz
Beiträge: 5880
Registriert: 05.06.2009 15:32
Wohnort: Porto/Bern/Mooloolaba

Re: Transfervorschläge Saison 2017/18

Beitrag von BMG-Fan Schweiz » 02.02.2018 10:47

sollte Köln absteigen, dürfte D. Heintz sicherlich ein interessanter Spieler für Gladbach sein
beherrscht die Spieleröffnung und ein Führungsspieler ist er auch
Zuletzt geändert von BMG-Fan Schweiz am 02.02.2018 10:52, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
midnightsun71
Beiträge: 11705
Registriert: 06.01.2012 11:05
Wohnort: Göllheim....( nähe Kaiserslautern)

Re: Transfervorschläge Saison 2017/18

Beitrag von midnightsun71 » 02.02.2018 10:48

Eberl pennt also wenn er die Wünsche der User hier nicht umsetzt
Sagen wir es wie Spock
Interessant
lumpy
Beiträge: 2107
Registriert: 07.04.2006 20:30
Wohnort: Westerwald

Re: Transfervorschläge Saison 2017/18

Beitrag von lumpy » 02.02.2018 10:53

Gladbacher01 hat geschrieben:Er war schon mal an Schalke ausgeliehen. Na dann, ist er für ein leben für Schalke geblockt. :shock:
Darüber hinaus habe ich mit Stafilydis auch ein 2. Beispiel.
Das waren auch nur 2 Beispiele, es wird mit Sicherheit noch mehr Optionen gegeben haben.
Es war genug Zeit vorhanden eine Alternative zu holen.


Von daher hat Eberl da mMn definitiv gepennt.

Immer wieder interessant wie manche zur Behauptung kommen, Eberl würde "pennen".

Ich gehe davon aus, dass du das Backgroundwissen hast und genau weißt, dass Eberl an den von dir genannten Spielern auch wirklich nicht dran war? Sonst wäre so eine Behauptung ja nicht haltbar.

Baba hat sich früh zu Schalke bekannt, weil er sich dort wohlgefühlt hat. Stafilydis war zuletzt ewig nicht richtig fit. Da hätte es wieder gehießen "Eberl holt wieder Leute für die Medicoreha". Zudem ist ja nicht gesagt, dass beide Spieler nicht vielleicht ein Angebot von uns hatten und sich einfach anders entschieden haben.

Dort immer davon zu sprechen, Eberl habe "gepennt", halte ich mangels Beweisen eher für unangebracht.
uli1234
Beiträge: 13052
Registriert: 03.06.2009 21:17

Re: Transfervorschläge Saison 2017/18

Beitrag von uli1234 » 02.02.2018 10:55

glaubst du ernsthaft, eberl und hecking wünschen sich keine alternative für die linke seite? das wäre ja alleine wegen oscars alter und seiner restlichen vertragslaufzeit wirklich fahrlässig. ob es mit dem jungen franzosen nochmal was wird, steht in den sternen....aber vielleicht war halt außer dem polen nix auf dem markt, was deren wünschen entsprach. unsere wünsche mal ganz außen vor.
Benutzeravatar
Neptun
Beiträge: 11065
Registriert: 23.05.2004 01:35
Wohnort: Rendsburg / S.-H.

Re: Transfervorschläge Saison 2017/18

Beitrag von Neptun » 02.02.2018 11:00

Naja es gab ja ein Plan B für den Fall, dass Grumny absagt. Nachdem er aber zugesagt hatte und dann leider durch den Medizincheck gefallen ist, war es vermutlich einfach zeitlich zu spät, um den Plan B noch mal wieder aus der Schublade zu holen.
BMG-Fan Schweiz
Beiträge: 5880
Registriert: 05.06.2009 15:32
Wohnort: Porto/Bern/Mooloolaba

Re: Transfervorschläge Saison 2017/18

Beitrag von BMG-Fan Schweiz » 02.02.2018 11:05

ist doch völlig Latte
Transferphase ist vorbei und fertig,warum jault ihr euch so an?
Gladbacher01
Beiträge: 5513
Registriert: 03.10.2009 20:40

Re: Transfervorschläge Saison 2017/18

Beitrag von Gladbacher01 » 02.02.2018 11:11

lumpy hat geschrieben: Immer wieder interessant wie manche zur Behauptung kommen, Eberl würde "pennen".

Ich gehe davon aus, dass du das Backgroundwissen hast und genau weißt, dass Eberl an den von dir genannten Spielern auch wirklich nicht dran war? Sonst wäre so eine Behauptung ja nicht haltbar.

Baba hat sich früh zu Schalke bekannt, weil er sich dort wohlgefühlt hat. Stafilydis war zuletzt ewig nicht richtig fit. Da hätte es wieder gehießen "Eberl holt wieder Leute für die Medicoreha". Zudem ist ja nicht gesagt, dass beide Spieler nicht vielleicht ein Angebot von uns hatten und sich einfach anders entschieden haben.

Dort immer davon zu sprechen, Eberl habe "gepennt", halte ich mangels Beweisen eher für unangebracht.
Nochmal: ich habe lediglich zwei Alternativen genannt. Der Markt wird wohl noch mehr hergeben als diese Beiden. Dafür muss ich nun kein Sportdirektor sein.
Fakt ist: Wir sind nach der Wintertransferperiode auf +- 0, was Alternativen und Kaderspieler angeht.
Die Situation, dass sich Wendt nun verletzt hat, ist für uns ziemlich bitter, weil positionsgetreue Alternative fit ist.

Darüber hinaus habe ich nur gesagt, dass man einen Monat Zeit hatte, um eine Alternative zu holen und habe dazu zwei Beispiele genannt. Ich sehe nicht, wieso das jetzt so viel Backgroundwissen benötigt :lol: Selbst, wenn die Alternativen nicht machbar waren, ist es dennoch so, dass es wohl ein paar mehr Spieler gibt und wir niemanden geholt haben.
uli1234 hat geschrieben:glaubst du ernsthaft, eberl und hecking wünschen sich keine alternative für die linke seite? das wäre ja alleine wegen oscars alter und seiner restlichen vertragslaufzeit wirklich fahrlässig. ob es mit dem jungen franzosen nochmal was wird, steht in den sternen....aber vielleicht war halt außer dem polen nix auf dem markt, was deren wünschen entsprach. unsere wünsche mal ganz außen vor.
Und jetzt das Lustige: Wir hatten im Sommer sogar noch eine im Kader. Die hat man aber verkauft. Ob man Schulz jetzt gut fand oder nicht, er war eine Alternative zu Oscar und jünger.
Es wurde ja gesagt, dass der Verkauft nötig war, um Ginter (?) zu holen. Ob das so stimmt, sei mal dahingestellt. Können wir weder beweisen noch wiederlegen.
Eine zweite wurde mit Kolo ebenfalls im Sommer abgegeben. Auch hier, egal ob er nun gut war oder nicht, er war eine Alternative.
Es gab keinen Zukauf in dem Bereich. Weder im Sommer, noch im Winter.

Da komme ich zu dem Entschluss, dass Eberl gepennt hat. Man könnte fast meinen, dass das Majestätsbeleidigung ist.
Benutzeravatar
VFLmoney
Beiträge: 6709
Registriert: 13.12.2008 15:44
Wohnort: Pinneberg

Re: Transfervorschläge Saison 2017/18

Beitrag von VFLmoney » 02.02.2018 11:43

midnightsun71 hat geschrieben:Eberl pennt also wenn er die Wünsche der User hier nicht umsetzt
:ja:

So wie mindestens 2/3 aller potentiellen Spieler worldwide schon seit Kindesbeinen in Borussia-Bettwäsche pennen und den Tag herbei sehnen, endlich einmal das Rautentrikot überstreifen zu dürfen.
Musste die Aachener Str. nicht kürzlich einseitig gesperrt werden, um den Berater-Boliden freien Zugang zum Park zu ermöglichen ?
Time is Money, wie man so sacht. :mrgreen:

Naja, für so´n Transfer-Quickie kann man denn maa ´nen Schlenker zum Park machen.
Aber wenn die da alle pennen ........ :shock:
Benutzeravatar
VFLmoney
Beiträge: 6709
Registriert: 13.12.2008 15:44
Wohnort: Pinneberg

Re: Transfervorschläge Saison 2017/18

Beitrag von VFLmoney » 02.02.2018 12:05

Gladbacher01 hat geschrieben: Und jetzt das Lustige: Wir hatten im Sommer sogar noch eine im Kader. Die hat man aber verkauft. Ob man Schulz jetzt gut fand oder nicht, er war eine Alternative zu Oscar und jünger.
Es wurde ja gesagt, dass der Verkauft nötig war, um Ginter (?) zu holen. Ob das so stimmt, sei mal dahingestellt. Können wir weder beweisen noch wiederlegen.
Eine zweite wurde mit Kolo ebenfalls im Sommer abgegeben. Auch hier, egal ob er nun gut war oder nicht, er war eine Alternative.
Es gab keinen Zukauf in dem Bereich. Weder im Sommer, noch im Winter.

Da komme ich zu dem Entschluss, dass Eberl gepennt hat. Man könnte fast meinen, dass das Majestätsbeleidigung ist.
Neee, aber auch ein Spieler hat das Recht, seinen Arbeitsplatz zu wählen.
Und weder Schulz noch Kolo wurden gegen ihren Willen verscherbelt, zumindest gibt es dafür keine Indizien.
Es kommt gelegentlich schon so rüber, als ob Eberl quasi nur im Transfer-Supermarkt ins Regal greifen müsste, um das Passende für Borussia zu ergattern.
Macht er´s nicht, war er eben zu dösig.

Gab´s das Passende, Willige und Verfügbare am Markt ?

Werden wir vermutlich nicht erfahren.

Wenn du ´ne Jacke kaufen möchtest und die passende Größe nicht verfügbar ist, nur kleiner oder größer.....wat nuuu ?
Michelin-Männchen oder Preßwurst........oder doch auf die richtige Größe warten ? :animrgreen2:

In den vorher gehenden Jahren war Eberl eher nach der Devise " der frühe Vogel...... " usw. unterwegs, heuer hat es sich sehr auf´s Ende konzentriert, nicht nur bei uns.
Woran liegt´s ? :noidea:
lumpy
Beiträge: 2107
Registriert: 07.04.2006 20:30
Wohnort: Westerwald

Re: Transfervorschläge Saison 2017/18

Beitrag von lumpy » 02.02.2018 12:40

Gladbacher01 hat geschrieben:Ich sehe nicht, wieso das jetzt so viel Backgroundwissen benötigt :lol: Selbst, wenn die Alternativen nicht machbar waren, ist es dennoch so, dass es wohl ein paar mehr Spieler gibt und wir niemanden geholt haben.
Weil du die Behauptung aufgestellt hast, dass Eberl "gepennt" hat, ganz einfach. Das setzt voraus, dass Eberl willentlich keinen Spieler geholt hat. Wenn Eberl mit mehreren Spielern Verhandlungen geführt hat (Gumny) und diese Transfers nicht realisiert werden konnten, kann man nicht von pennen reden.

Da du dies aber tust, gehe ich davon aus, dass du belegen kannst, dass Eberl in der Pause auf der Faulen haut lag (q.e.d).
Benutzeravatar
Lattenkracher64
Beiträge: 9400
Registriert: 06.10.2010 19:44
Wohnort: Trierer, der seit über 22 Jahren in der Nordeifel überlebt

Re: Transfervorschläge Saison 2017/18

Beitrag von Lattenkracher64 » 02.02.2018 12:40

BMG-Fan Schweiz hat geschrieben:sollte Köln absteigen, dürfte D. Heintz sicherlich ein interessanter Spieler für Gladbach sein
beherrscht die Spieleröffnung und ein Führungsspieler ist er auch

... und kann sogar Fernschüsse !

By the Way: Ich könnte auch mit einem Hector leben :aniwink:
Gladbacher01
Beiträge: 5513
Registriert: 03.10.2009 20:40

Re: Transfervorschläge Saison 2017/18

Beitrag von Gladbacher01 » 02.02.2018 13:13

lumpy hat geschrieben: Weil du die Behauptung aufgestellt hast, dass Eberl "gepennt" hat, ganz einfach. Das setzt voraus, dass Eberl willentlich keinen Spieler geholt hat. Wenn Eberl mit mehreren Spielern Verhandlungen geführt hat (Gumny) und diese Transfers nicht realisiert werden konnten, kann man nicht von pennen reden.

Da du dies aber tust, gehe ich davon aus, dass du belegen kannst, dass Eberl in der Pause auf der Faulen haut lag (q.e.d).
Und wer genau definiert "pennen" so? :lol:
Für mich hat er gepennt, weil er es nicht geschafft hat eine Alternative für die LV seit dem Sommer zu holen. Er hatte im Endeffekt im Sommer, über die Hinrunde und in der Transferperiode Zeit.
Darum hat er für mich gepennt. Dass er in Verhandlungen war mit Poulsen, Gumny und wer weiß noch wem, ist schön und gut. Mit leeren Händen stehen wir trotzdem da.
Benutzeravatar
glaba666
Beiträge: 1784
Registriert: 13.11.2009 19:45
Wohnort: da, wo "nen" noch für "einen" steht...

Re: Transfervorschläge Saison 2017/18

Beitrag von glaba666 » 02.02.2018 14:49

Btw.: BELEGEN kann hier wohl kaum jemand etwas definitiv.

Ist und bleibt halt ein Fussi-Forum zur allgemeinen Rätselraterei, subjektiver Beurteilung und Belustigung.

Der einzige Fakt! :winker:
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 26539
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Transfervorschläge Saison 2017/18

Beitrag von Borusse 61 » 02.02.2018 23:58

Was haltet ihr von ihm, wäre er für Borussia machbar (auch gehaltsmäßig) ?

https://www.transfermarkt.de/bernard/pr ... ler/175169
BorusseAusFischeln
Beiträge: 1954
Registriert: 02.07.2007 19:00
Wohnort: Krefeld

Re: Transfervorschläge Saison 2017/18

Beitrag von BorusseAusFischeln » 03.02.2018 09:51

Benutzeravatar
Nothern_Alex
Beiträge: 9226
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

Re: Transfervorschläge Saison 2017/18

Beitrag von Nothern_Alex » 03.02.2018 10:04

Schürrle ist doch nicht ernst gemeint, oder?

Normalerweise achte ich nicht auf das Preis/Leistungsverhältnis, ich gehe davon aus, dass die Verantwortlichen wissen, was sie tun.

Aber preislich dürfte der für uns nicht darstellbar sein und so überragend ist seine Leistung nun nicht.
Gladbacher01
Beiträge: 5513
Registriert: 03.10.2009 20:40

Re: Transfervorschläge Saison 2017/18

Beitrag von Gladbacher01 » 03.02.2018 11:03

Ich halte für Schürrle für völlig überbewertet. Er hat einzige bei Leverkusen wirklich überzeugt und generiert seitdem unfassbar hohe Ablösebeiträge, die sich die Vereine gegenseitig zuschieben. Unglaublich eigentlich.
Benutzeravatar
BurningSoul
Beiträge: 5567
Registriert: 31.10.2012 22:59

Re: Transfervorschläge Saison 2017/18

Beitrag von BurningSoul » 03.02.2018 11:29

Schürrle müsste schon auf Teile seines Gehaltes verzichten und trotzdem Woche für Woche 100% Leistung bringen, damit das Preis-/Leistungsverhältnis bei uns stimmt. Wenn man Schürrle in den vergangenen Jahren erlebt hat, kam er selten an die 100% ran, gefühlt waren es eher 50% und dafür wäre er viel zu teuer. Außerdem würde Dortmund ihn sowieso nur für eine hohe Ablöse ziehen lassen und wieder 10 Mio oder mehr für einen weiteren Mitläufer auszugeben, würde ich nicht verstehen. Er hat gestern ein gutes Spiel gemacht, aber ein gutes Spiel in zwei oder drei Monaten reicht nicht aus, um sein Gehalt bei uns im Ansatz rechtfertigen zu können.
Gesperrt