Transfervorschläge Saison 2017/18

Die legendären threads aus der Forumsgeschichte zum Nachlesen!
Gesperrt
tzzz
Beiträge: 251
Registriert: 16.02.2013 16:50

Re: Transfervorschläge Saison 2017/18

Beitrag von tzzz » 23.11.2017 22:21

Für mich der ideale neue IV wäre Manuel Akanji vom Fc Basel. Jung, gross, robust...sehr zweikampfstark und bissig, ein grosses Talent das bereits internationale Erfahrung hat. Dazu wohl noch bezahlbar.
Benutzeravatar
derNickler
Beiträge: 1522
Registriert: 29.01.2016 23:10

Re: Transfervorschläge Saison 2017/18

Beitrag von derNickler » 24.11.2017 00:04

Wofür einen neuen IV? Haben doch einen dänischen nationale Spiel sowie einen deutschen Nationalspieler und Weltmeister in der IV?
Benutzeravatar
fussballfreund2
Beiträge: 10290
Registriert: 20.08.2007 23:06
Wohnort: da, wo die schwarz-weiß-grüne Championleague-Fahne weht

Re: Transfervorschläge Saison 2017/18

Beitrag von fussballfreund2 » 24.11.2017 10:33

devilinside hat geschrieben:was ist teuer, er wird bestimmt nicht über 10 mios kosten, da haben wir für andere graupen schon mehr ausgegeben, aber spezoel die position muss für die zukunft neu belegt werden.

2 Daumen hoch, er kämpft immer bei augsburg, genau so einen brauchen wir.
Ich kann die Bezeichnung "Graupen" echt nicht mehr hören. Sorry, finde den Ausdruck völlig daneben! :nein:

Und auch wenn er bei Augsburg immer kämpft, heißt das nichts!
Siehe André Hahn. Letztendlich hat er sich trotz seiner tollen Zeit in Augsburg bei uns auch nicht durchsetzen können
Borowka
Beiträge: 3196
Registriert: 01.05.2009 22:23

Re: Transfervorschläge Saison 2017/18

Beitrag von Borowka » 24.11.2017 12:26

Auch ein Guter wie ich finde.

https://www.transfermarkt.de/dimitri-ob ... ler/212718

Hier im Forum schon ein paar Mal vorgeschlagen. Gerüchte sagen, daß Lüdenscheid an ihm dran sein soll. So wie an Dolberg und weiteren Offensivspielern.

Keine Ahnung, ob er bei uns im Gespräch ist.
Borowka
Beiträge: 3196
Registriert: 01.05.2009 22:23

Re: Transfervorschläge Saison 2017/18

Beitrag von Borowka » 24.11.2017 12:31

tzzz hat geschrieben:Für mich der ideale neue IV wäre Manuel Akanji vom Fc Basel. Jung, gross, robust...sehr zweikampfstark und bissig, ein grosses Talent das bereits internationale Erfahrung hat. Dazu wohl noch bezahlbar.
Das ist wirklich ein guter Innenverteidiger. Gute Spieleröffnung, ne Kante, zweikampfstark.

Allerdings haben da schon andere Clubs angeklopft - anscheinend die super-Lüdenscheider, denen anscheinend jetzt erst einfällt, daß sie fast auf jeder Position Bedarf haben - aber anscheinend hat Barca ihn auch schon ein paar mal gescoutet. Hat glaube ich langfristigen Vertrag bei Basel.
Borowka
Beiträge: 3196
Registriert: 01.05.2009 22:23

Re: Transfervorschläge Saison 2017/18

Beitrag von Borowka » 24.11.2017 12:50

Die größte Baustelle ist und bleibt die linke Außenverteidigerposition. Da baut sich irgendwie auch Handlungsdruck auf.

Wendt ist und bleibt gesetzt. Die auserkorene Alternative Johnson darf nicht oder kann nicht - mittlerweile kann ich das nicht mehr einschätzen. Wäre Johnson besser als Wendt - auf dieser Position - dann würde er doch spielen müssen. Kein Trainer der Welt stellt schlechtere, oder formschwache Spieler auf und lässt den besseren oder formstärkeren Spieler auf der Bank. Daß man ne Weile an seinen Systemspielern festhält ist aus Trainersicht ein Stück weit nachvollziehbar. Aber die Personalie Wendt und seine Leistungen auf seiner Position beeinflussen nachhaltig die Stabilität der ganzen Mannschaft. Gerade in Phasen, wo wir den Zugriff verlieren, wo einfaches Spiel gefragt ist, wo die Mannschaft Meter mit einfachem Spiel, mit gewonnenen Zweikämpfen gewinnen muß wenn das schnelle Umschaltspiel nicht funktioniert, der Gegner hoch presst usw. Da braucht eine Mannschaft Spieler, die ihre Position ausfüllen, ein gutes Positionsspiel haben. Wir haben dann eine Mannschaft, die Stabilität sucht. Und da haben dann alle zusammen ihre Probleme. Und dann noch Wendt, dann reißt es ab.

Entweder man traut Johnson zu, diese Position - und sei es auch nur vorübergehend - ausfüllen zu können, dann muß man ihn da auch mal bringen. Ist der das nicht, dann soll man ihn als Alternative für seine beste Position, die Position im linken offensiven Mittelfeld, bringen. Wenn er dort aufgestellt wird, dann soll er aber auch bitteschön das spielen, was er dort zu leisten vermag - das Unterstützen der Offensivspieler, das Nachrücken in die Spitze, die Bälle vorne gewinnen und halten etc. Und nicht - so wie es für mich z. B. in Berlin ausgesehen hat - ihn tiefer stehen zu lassen, um quasi so einen halben zusätzlichen Linken Verteidiger für oder mit Wendt zu spielen. Das bringt dann nix finde ich.

Entweder man macht was auf der Position, und zwar in der nächsten Transferperiode oder man läßt es sein. Viele Alternativen gibt der Markt nicht her. Philipp Max wäre mit Sicherheit eine bezahlbare, relativ schnell zu integrierende Alternative. Er ist ein kompletter Spieler auf der linken Bahn. Als Stafylidis bei Augsburg linker AV spielte, spielte Max vor ihm und hat das nicht schlecht gemacht. Stärker ist er hinten links, wenn er das Spiel vor sich hat. Er ist kein Weltklassespieler, er kann bestimmt die Position nicht so interpretieren wie es ein Alaba kann oder es ein Marcelo zeigt. Aber er zeigt hohes läuferisches Potenzial, fordert den Ball, schlägt brauchbare Flanken, hat ein gutes taktisches Verständnis. Im Augsburger System ist er der Spieler, über den die meisten Angriffe nach Ballgewinn in der Abwehr eröffnet werden. Kein Mega-Spieler, kein Nationalspieler, aber ein guter, leistungsbereiter Bundesligaspieler, der uns mit Sicherheit verstärken würde, kurz- und auch langfristig.

Intern sehe ich vielleicht noch Doucoure als wahrscheinlichste Alternative. Das weiß ich jetzt aber nicht definitiv. Vielleicht bessert der Verein auch wegen ihm auf dieser Position nicht mit Nachdruck nach. Vielleicht ist er der logische Wendt-Nachfolger, vielleicht. Bei ihm gibt es immer noch die vielen Fragezeichen. Wie weit und ob überhaupt Komenda ist bzw. er eine Alternative darstellt, kann ich nicht beantworten. Potenzial hätte er mit Sicherheit.
telltor
Beiträge: 1080
Registriert: 17.01.2011 02:37
Wohnort: troisdorf

Re: Transfervorschläge Saison 2017/18

Beitrag von telltor » 24.11.2017 13:24

@devilinside.bei aller liebe,du möchtest fan der borussia sein,ich glaube deine ausdrucksweise gegenüber unseren spielern ist unterste schublade,ich glaube das deine bezeichnung eher auf dich selbst zutreffen wird.
effe borusse
Beiträge: 510
Registriert: 28.11.2012 15:04

Re: Transfervorschläge Saison 2017/18

Beitrag von effe borusse » 24.11.2017 17:59

Borowka hat geschrieben:Auch ein Guter wie ich finde.

https://www.transfermarkt.de/dimitri-ob ... ler/212718

Hier im Forum schon ein paar Mal vorgeschlagen. Gerüchte sagen, daß Lüdenscheid an ihm dran sein soll. So wie an Dolberg und weiteren Offensivspielern.

Keine Ahnung, ob er bei uns im Gespräch ist.

Noch mal.
Wir sollten nicht ihn und "Akanji" wieder für viel Geld vom FC Basel Kaufen!!!
Sondern ihre Scouts :winker: :daumenhoch:
Kampfknolle
Beiträge: 8527
Registriert: 03.10.2013 23:08

Re: Transfervorschläge Saison 2017/18

Beitrag von Kampfknolle » 24.11.2017 19:55

Wär ja auch mal ne Idee. Die bringen da in Basel immer wieder starke Kicker zum Vorschein.

Nachdem wir uns in der Med. Abteilung "verstärkt/verändert" haben, könnte man auch wirklich mal über eine Änderung in der Scouting Abteilung nachdenken.
Borowka
Beiträge: 3196
Registriert: 01.05.2009 22:23

Re: Transfervorschläge Saison 2017/18

Beitrag von Borowka » 24.11.2017 21:11

Stimmt. Scouten tun sie in Basel optimal. Bringen immer wieder klasse Jungs raus. Zumindest kann man sich da bestimmt irgend was abschauen.

Allerdings - wenn wir die Scouts nicht kriegen - dann nehm ich auch die Spieler.
Heidenheimer
Beiträge: 3420
Registriert: 27.10.2011 15:40

Re: Transfervorschläge Saison 2017/18

Beitrag von Heidenheimer » 25.11.2017 09:23

Denke nicht, dass unsere *schlechter* scouten als die Schweizer. Zum ersten haben sie ein viel durchgängigeres Ausbildungssystem als in Deutschland indem sie die stärksten Spieler immer wieder in Zentren bündeln. Angefangen bereits mit 15 jJahren. Es kommt nicht von ungefähr, dass über 60 Schweizer in ausländischen Klubs spielen (auch wenn sich längst nicht jeder durchsetzt).

Basel investiert sehr viel Geld in 16- 18 jährige Talente um sie danach teuer zu verkaufen. Die schweizerische Liga eine Ausbildungsliga/Bananenliga im Gegensatz zu uns.

Ausser Basel eher schwächere Teams aber ne sehr starke Nationalmannschaft.

Auch wir haben nicht das Geld um allenfalls fertige *Bigshots* zu verpflichten. Was dann rauskommt sind Transfers a la Vestergaard, Strobl und auch Ginter, dessen langsames Reaktionsvermögen mich eher erschreckt obwohl er sonst Qualitäten hat.
Die Zaks, Cuisances oder Benes (hoffe, dass er wieder dort anknüpfen kann wo er aufhören musste) bringen in ihren Basics bereits einiges mehr als diese fertigen Spieler. bereits nächstes jahr, sollten sie sich so weiter entwickeln sind sie aus unserem Team kaum mehr weg zu denken. Ein Spielgelbild für Erfolge/Ertrag in Sachen Transfers unsere u23. Dieses Jahr kaum verstärkt durch junge, wenn auch teure Talente die mit dem eigenen heraufgezogenen Nachwuchs bloss noch ein Schatten der letzten Saisons sind.

So ergibt sich für uns.. und damit treffen wir 2 Fliegen auf einen Schlag (klar ist nur meine Meinung) her mit diesen überdurchschnittlichen jungen Spieler, egal ob aus dem Norden, Westen oder Osten. Mit etwas *Glück* entwickeln sich diese so, dass sie sowohl bei einem allfälligen Transfer Geld einbringen können und genau so wichtig unser Team spätestens Mittelfristig verstärken.

Fertige Spieler werden hier oft verlangt quasi als Ergänzung oder Gerüst. Müssen relativ jung sein und nicht all zu teuer. Gibt es sicher aber mehr als eine Mitläuferrolle werden diese nie bekleiden.

Ja, aber bloss junge Spieler ist auch nicht das richtige es braucht auch Erfahrung usw höre ich da sagen. Dies lasse ich gelten, wenn besagter Schreiber findet, dass aktuell ein Zakaria oder auch ein Cuisance (auch erst knapp 18 jährig) und Ende letzter Saison Benes unser Team schwächen mit ihrem aktuellen Spiel. Doucoure hat noch gar nie gespielt und ein Oxford erinnert mich stark an Christensen in seinem Spiel (sein Pech, dass er *bloss* ausgelehnt für ein Jahr ist) doch behaupte ich, dass er bereits heute mindestens das Potential eines Ginter oder Vestergaard hat.

Darum: Her mit den jungen Talenten und wenn man jährlich dafür 30 Mio ausgeben muss. Mittel- und sicher langfristig erlaubt uns diese Strategie um wieder mal vorne mit zu spielen und wirtschaften unsere Bosse weiterhin so gut mit dem Geld den einen oder anderen gar für längere zeit zu halten.
spawn888
Beiträge: 6137
Registriert: 03.03.2003 15:24

Re: Transfervorschläge Saison 2017/18

Beitrag von spawn888 » 25.11.2017 12:33

Finde die Vorschläge allesamt gut. Fakt ist, dass wir definitiv auf LV etwas machen müssen, allein schon, weil man keine Alternativen für ihn hat. Vielleicht sogar auf RV oder IV, je nachdem wie man mit Elvedi plant, ob als IV oder RV und ob man Jantschke auf Dauer den RV Posten noch zutraut.

Max und Akanji wären da natürlich zwei Möglichkeiten. Max hat sich unheimlich entwickelt, so finde ich. Dazu kommt die Vergangenheit seines Vaters. Max ist in Viersen geboren. Bin mir sicher, dass Max im Sommer den nächsten Schritt versuchen wird !

Akanji wäre so eine typische Borussia-Verpflichtung der letzten Jahre. Interessant wird es sein zu sehen, ob Borussia da immer noch die Karten in der Hand hat oder ob mittlerweile auch solche Spieler schon von ganz anderen Vereinen bevorzugt werden.

Oberlin wurde vorgeschlagen. ich glaube, da wird man z.b. kaum noch eine Chance haben. Zwar habe ich nur seine Auftritte in der CL gesehen. Aber da fand ich den Jungen derart auffällig mit seiner unfassbaren Schnelligkeit und diese Gier ins 1 gegen 1 zu gehen, dass ich da mit rechne, dass da schon so viele andere Top-Klubs aufmerksam geworden sind. Ich finde, das ist so ein richtiger Rohdiamant. Noch etwas wild und eher so drauflos spielend. Aber wenn der mal richtig in Fahrt kommt,ist das eine Granate. So zumindest meine Einschätzung.

Fakt ist aber, dass wir in der Offensive im Sturm bald irgendwann mal eine kreative und mutige Lösung brauchen. Raffael kommt jetzt zwar hoffentlich wieder in Fahrt, aber auf Dauer wird man etwas brauchen. Gerade auch, da Hazard nicht mehr ewig da sein wird. Ob Bobadilla da der Weg sein wird? Schwer einzuschätzen aufgrund seiner letzten Abwesenheit. Über einen kreativen Offensivtransfer, wäre ich richtig froh.
BorusseAusFischeln
Beiträge: 1954
Registriert: 02.07.2007 19:00
Wohnort: Krefeld

Re: Transfervorschläge Saison 2017/18

Beitrag von BorusseAusFischeln » 26.11.2017 10:57

Der Vertrag von unserem Younes bei Ajax läuft aus.
Wir sind zwar offensiv breit aufgestellt, aber wenn man überlegt, dass mit Johnson, Traore, Stindl, Raffael und Bobadilla 5 Offensive 29 und älter sind, dann könnte es Sinn machen, diese Chance frühzeitig zur Verjüngung zu nutzen.
Das der Amin ein klasse Kicker ist, wird ja keiner abstreiten
Dann müsste man natürlich im Gegenzug jemanden abgeben und ich denke Traore, würde am meisten Sinn machen.
Dazu brauchen wir einen LV und da würde mir Bremens Augustinsson gefallen.
Meine Zugänge also
https://www.transfermarkt.de/amin-youne ... eler/96167
https://www.transfermarkt.de/ludwig-aug ... ler/170646
Zuletzt geändert von BorusseAusFischeln am 26.11.2017 11:08, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
derNickler
Beiträge: 1522
Registriert: 29.01.2016 23:10

Re: Transfervorschläge Saison 2017/18

Beitrag von derNickler » 26.11.2017 11:01

Mir hat der Friedl von den Bayern gefallen.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44854
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Transfervorschläge Saison 2017/18

Beitrag von HerbertLaumen » 26.11.2017 11:35

Diesen jungen Burschen (LV) hat man bei Borussia hoffentlich auf dem Zettel: https://www.transfermarkt.de/federico-d ... ler/198116
Benutzeravatar
BorussiaMG4ever
Beiträge: 7978
Registriert: 13.09.2007 12:58
Wohnort: Ruhrpott

Re: Transfervorschläge Saison 2017/18

Beitrag von BorussiaMG4ever » 26.11.2017 11:51

kannst du was zu ihm sagen?
Mikael2
Beiträge: 5927
Registriert: 12.02.2007 23:32
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Transfervorschläge Saison 2017/18

Beitrag von Mikael2 » 26.11.2017 11:58

Younes fände ich auch gut. So viele Dribbler haben wir ja nicht im Team.
Thural
Beiträge: 41
Registriert: 23.02.2012 22:17

Re: Transfervorschläge Saison 2017/18

Beitrag von Thural » 26.11.2017 12:18

Heidenheimer hat geschrieben:Denke nicht, dass unsere *schlechter* scouten als die Schweizer. Zum ersten haben sie ein viel durchgängigeres Ausbildungssystem als in Deutschland indem sie die stärksten Spieler immer wieder in Zentren bündeln. Angefangen bereits mit 15 jJahren. Es kommt nicht von ungefähr, dass über 60 Schweizer in ausländischen Klubs spielen (auch wenn sich längst nicht jeder durchsetzt).

Basel investiert sehr viel Geld in 16- 18 jährige Talente um sie danach teuer zu verkaufen. Die schweizerische Liga eine Ausbildungsliga/Bananenliga im Gegensatz zu uns.

Ausser Basel eher schwächere Teams aber ne sehr starke Nationalmannschaft.
Es kommen auch immer gute Nachwuchsleute aus der eigenen Nachwuchsschmiede hoch bei Basel. Da find ich fehlt bei uns irgendwie was. Wer war denn das letzte Talent das von uns wirklich hoch gekommen ist? Ter Stegen.

Klar, wir bilden junge Spieler aus. Aber die meisten kommen schon ausgebildet her. Wirklich aus der eigenen Jugend kommt selten jemand hoch. Schalke z.b. hat meiner Meinung nach eine gute Jugend. Da kommt immer was aus der eigenen Jugend nach.

Das ist eigentlich übelst schade und da müsste man mal ansetzen.
BorusseAusFischeln
Beiträge: 1954
Registriert: 02.07.2007 19:00
Wohnort: Krefeld

Re: Transfervorschläge Saison 2017/18

Beitrag von BorusseAusFischeln » 26.11.2017 12:23

Thural hat geschrieben:
Es kommen auch immer gute Nachwuchsleute aus der eigenen Nachwuchsschmiede hoch bei Basel. Da find ich fehlt bei uns irgendwie was. Wer war denn das letzte Talent das von uns wirklich hoch gekommen ist? Ter Stegen.



Das ist eigentlich übelst schade und da müsste man mal ansetzen.

Hast Julian Korb vergessen. Dann gabs den genannten Amin Younes. Dahoud hab ich vergessen
Zuletzt geändert von BorusseAusFischeln am 26.11.2017 12:25, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
McMax
Beiträge: 6262
Registriert: 24.08.2013 20:28
Wohnort: Wesseling/Block 17

Re: Transfervorschläge Saison 2017/18

Beitrag von McMax » 26.11.2017 12:24

Mo Dahoud war doch auch schon mit 14 bei uns
Gesperrt