Transfervorschläge Saison 2017/18

Die legendären threads aus der Forumsgeschichte zum Nachlesen!
Gesperrt
Mikael2
Beiträge: 5643
Registriert: 12.02.2007 23:32
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Transfervorschläge Saison 2017/18

Beitrag von Mikael2 » 24.04.2017 14:56

Koennen wir die nicht mal ins Rennen schicken ?
Benutzeravatar
BorussiaMG4ever
Beiträge: 7831
Registriert: 13.09.2007 12:58
Wohnort: Ruhrpott

Re: Transfervorschläge Saison 2017/18

Beitrag von BorussiaMG4ever » 24.04.2017 15:50

lt.kicker ist hoffenheim ebenfalls an ginter dran.

könnte ich mir gut vorstellen. hoffenheim hat geld, süle geht, ginter kommt und kann dort weiterhin international spielen.
Benutzeravatar
{BlacKHawk}
Beiträge: 2710
Registriert: 30.04.2006 11:30
Wohnort: Gießen
Kontaktdaten:

Re: Transfervorschläge Saison 2017/18

Beitrag von {BlacKHawk} » 24.04.2017 15:56

Klingt für mich ebenfalls realistisch und würde auch passen. Ginter ist kein schlechter, aber nicht für jeden Preis.
Benutzeravatar
bökelratte
Beiträge: 10000
Registriert: 27.02.2012 19:00
Wohnort: Leider im Exil

Re: Transfervorschläge Saison 2017/18

Beitrag von bökelratte » 24.04.2017 15:59

Soll er dahin gehen, wenn der Preis tatsächlich 15 Mio ist (oder hat das nur jemand aus dem TM-"Marktwert" abgeleitet?). Für die Summe bekommt man einen mindestens gleichwertigen Spieler.
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 25249
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Transfervorschläge Saison 2017/18

Beitrag von Borusse 61 » 24.04.2017 16:18

bökelratte hat geschrieben: Für die Summe bekommt man einen mindestens gleichwertigen Spieler.
An wen denkst du da ? :wait:
köchel
Beiträge: 307
Registriert: 12.04.2010 18:52

Re: Transfervorschläge Saison 2017/18

Beitrag von köchel » 24.04.2017 17:05

Morgen die Eintracht schlagen und im Hinterstübchen Abraham verpflichten. Eine Frage: Muss Vallejo nach Madrid zurück ? Oder ist er für die Frankfurter zu teuer. Wäre ein 1zu1 Ersatz für AC.
Benutzeravatar
{BlacKHawk}
Beiträge: 2710
Registriert: 30.04.2006 11:30
Wohnort: Gießen
Kontaktdaten:

Re: Transfervorschläge Saison 2017/18

Beitrag von {BlacKHawk} » 24.04.2017 17:15

Ich finde einer wie der wär nicht schlecht, wenn wir schon auf dem französischen Markt unterwegs sind:

http://www.transfermarkt.de/issa-diop/p ... ler/272622



Französischer Jungnationalspieler, im Januar 20 geworden, Stammspieler bei Toulouse. Angeblich soll RB an ihm interessiert sein, die sind aber so ziemlich an allem angeblich interessiert. Ablöse wird auf 10 Millionen geschätzt.




€dit: Vallejo von der Eintracht muss wohl wieder zurück, kann mir auch nicht vorstellen, dass sie ihn für eine feste Verpflichtung finanzieren können. Die Frage wird sein was er kostet und ob Real ihn überhaupt abgeben mag. Dabei soll es auch darum gehen, wie es mit Pepe weitergeht. Laut mehreren Meldungen möchte Zidane sich erstmal ein Bild machen und ihn ins Sommertrainingslager mitnehmen. Dadurch würde er genauso wie bei Christensen unsere halbe Vorbereitung verpassen. Versuchen könnte man es dennoch, Vallejo ist schon ein guter.
köchel
Beiträge: 307
Registriert: 12.04.2010 18:52

Re: Transfervorschläge Saison 2017/18

Beitrag von köchel » 24.04.2017 17:36

Danke fürdie Infos !!
uli1234
Beiträge: 12597
Registriert: 03.06.2009 21:17

Re: Transfervorschläge Saison 2017/18

Beitrag von uli1234 » 24.04.2017 17:40

eberl hat doch geäußert, dass wir talente genug hätten und es doch ein 6 er werden soll, der die nötige erfahrung mitbringt und auch mal böse werden kann.
da bin ich mal gespannt. und ganz ehrlich, mir fällt keiner ein, außer der, dem strobl am we aua gemacht hat. sahin.....
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 25249
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Transfervorschläge Saison 2017/18

Beitrag von Borusse 61 » 24.04.2017 17:42

Ist Sahin denn ein "böser" ?
Benutzeravatar
devilinside
Beiträge: 1364
Registriert: 06.01.2012 14:42
Wohnort: Limburg/Westerwald

Re: Transfervorschläge Saison 2017/18

Beitrag von devilinside » 24.04.2017 17:50

sahin brauchen wir nicht, zu oft verletzt. ich tippe immer noch auf amiri. da wird halt mal Geld in die Hand genommen. er und grifo da bin ich schon mal etwas zufrieden ;-)
köchel
Beiträge: 307
Registriert: 12.04.2010 18:52

Re: Transfervorschläge Saison 2017/18

Beitrag von köchel » 24.04.2017 18:02

Alle Neuzugänge,egal in welchen Mannschaftsteilen,sollten eine gute Grundschnelligkeit mitbringen, denn das ist unser größtes Manko. Nicht zu fassen wieviele Sprintduelle wir im Laufe eines Spieles verlieren. Teils sehr gute Ansätze und Abwehraktionen verpuffen deshalb. Vom Sprintvermögen sind wir im unteren Drittel der Liga.
Borowka
Beiträge: 3196
Registriert: 01.05.2009 22:23

Re: Transfervorschläge Saison 2017/18

Beitrag von Borowka » 24.04.2017 18:16

Bei Grifo kennen wir den Verhandlungsstand nicht. Nach allem, was man hört, hat es wohl Vorverhandlungen gegeben oder es gibt sie noch. Glaube, daß man da den Fuß in der Tür hat, glaube aber auch, daß wenn er die Chance bekommt, er sich eher für SAP entscheiden wird. Dort spielt er sicher international. Wenn man schon immer vom nächsten logischen Schritt eines Profis spricht, dann wäre es logisch, daß er eher dahin tendiert.

Ginter glaube ich, prüft ähnliche Optionen. Glaube, daß er Lüdenscheid verläßt, glaube aber auch, daß er eher Richtung der Vereine tendieren wird, die CL spielen werden. Die Dosen sind bei ihm glaube ich in der Pole Position, auch SAP wird auf seiner Position nachrüsten, weil Süle den Club verläßt. Daß er zu uns kommt, glaube ich nicht.

Bei Amiri das gleiche Problem. Warum sollte er zu uns wechseln. Ne Stammplatzgarantie hat er keine, noch ist die Konkurrenz gerade auf seiner Position, die ich eher zentral offensiv sehe, bei uns sehr hoch. Er ist ein sehr gutes Talent, hat Technik, Übersicht, kann den Ball beschleunigen. Bei ihm sehe ich sehr viel Potenzial. Er hat aber auch ne Menge Defizite, die sich denke ich im Nagelsmann-System recht negativ zeigen. Er hat Probleme in der Rückwärtsbewegung, ihm fehlt etwas der offensive Zweikampf, auch den letzten Paß spielt bei SAP meistens ein anderer. Wenn er wechselt dann glaube ich, daß er nicht zu uns kommt. Im übrigen stehen da Preise im Raum, meiner Meinung nach jenseits von Gut und Böse Richtung 15 Mio gehen die Spekulationen.

Sahin ist ein guter Spieler. Hat ne gute Technik, ne gute Übersicht. Aber ihm fehlt die Tempohärte, das ist ein Kriterium, das unser Spiel eigentlich auszeichnet. Dazu ist er doch recht verletzungsanfällig. Auffällig war, daß er gegen Monaco, als Lüdenscheid umgestellt hatte und das Tempo auf den Halbpositionen erhöhen wollte, also aktiver umschalten wollte, ausgewechselt wurde. Er braucht auf seiner Position mindestens einen Spieler neben sich, der ihm konsequent den Rücken freihält. Diese Spieler haben wir eigentlich. Trotzdem glaube ich, daß wir mit Sahin in unserem Spiel eher statischer als variabler werden würden.

Aber alles Spekulation.

Wir brauchen einen kreativen Sechser/Achter, laufstark mit Spieleröffnungsqualitäten, keinen Zehner, keinen Halbstürmer. Einen, der das Spiel aus der tiefen Sechs bzw. der Acht schnell eröffnen kann, der Räume sieht und diese bespielt. So einen, am besten im entwicklungsfähigen Alter und zu einem noch vertretbaren Preis zu finden, wird ne Megaaufgabe. Klar haben wir mit Benes auf der offensiven Acht oder der Zehn ne gute Option. Aber bei ihm muß man auch sehen, wie er, wenn man denn konsequent auf ihn baut, den Wettkampfrhythmus auch körperlich umsetzt. Auf der zentralen Position braucht es auch Konstanz und körperliche Präsenz. Nur Strobl, Kramer und Benes das wird nicht reichen, auch wenn man keine Dreifachbelastung haben wird. Interne Experimente wie damals mit Stindl oder immer noch teilweise mit Hofmann oder Jantschke bringen uns qualitativ nicht weiter, weil ich glaube, daß diese Spieler nicht die Qualität haben, um auf dieser Position Konstanz und Balance zu garantieren.

In der Innenverteidigung müssen wir nachlegen, trotz der Spieler, die wir schon verpflichtet haben. Kolo denke ich ist im Kopf von Hecking eher einer, der Wendt auf links verteten könnte - nicht umsonst hat er gegen Lüdenscheid positionsgetreu Korb gegen Elvedi gewechselt und nicht Kolo gebracht. Das wäre ne Option gewesen, Christensen rechts raus, Kolo neben Vestergaard. Hat er nicht gemacht. Doucoure ist ein Megatalent, aber zurückgeworfen durch seine einjährige Verletzungspause. Da muß man sehen, wie er in den Rhythmus kommt, wie er die Belastung verkraftet, wie er das auch vom Kopf her hinbekommt. Nico und Jantschke sind eher das Pärchen auf rechts draußen, sicher beide mit der Option, auch mal innen auszuhelfen. Aber ich denke nicht, daß Hecking Nicos Position schon dauerhaft in der Zentrale sieht.

Und da wäre dann noch der Zielstürmer vorne drin, so einer Marke Kramaric oder Dolberg. Hahn ist nicht dieser Spieler. Drmic hat einen erneuten Rückschlag erlitten, er kommt einfach nicht in den Rhythmus. Ich dachte, er sei körperlich schon so weit, uns da vorne helfen zu können. Jetzt erneute Pause. Er kommt über Körperlichkeit und Wucht. Wenn diese Basics bei ihm nicht greifen, ist er keine Alternative. Leider ist er das nicht. Hazard hat immer noch nicht beweisen können, daß er der Spieler in der Zentrale sein kann, der dort den Unterschied ausmacht. Er hat alle Anlagen dazu, es fehlt ihm aber die Wucht, die Konstanz, der Abschluß. Er ist eher einer, der um einen zentralen Stürmer herumspielt, dort die Räume ausnützt, Chancen insziniert.

Alles nur meine Meinung, nicht falsch verstehen. Ich red jetzt da auch nicht davon, daß der Kader hier und dort auch perspektivisch vielleicht etwas zu dünn zusammengestellt ist. Aber Tatsache ist auch, daß der Kader, obwohl viele Positionen doppelt besetzt sind und wir da positionsgetreu viele Alternativen hätten, wenn alle gesund sind, wenig Variationsmöglichkeiten gibt. Wir können positionsgetreu wechseln, die Spielertypen sind aber alle sehr ähnlich.

Ich hoffe, daß Max und Dieter ein gutes Händchen haben. Wir müssen den Kader positionsbezogen nachrüsten, aber auch Spieler verpflichten, durch die die Spielsysteme variabler ausgelegt werden können.
Luis Fabiano
Beiträge: 72
Registriert: 11.06.2006 18:39

Re: Transfervorschläge Saison 2017/18

Beitrag von Luis Fabiano » 24.04.2017 18:41

Bevor wir einen teuren Ginter holen, der uns kein Stück weiterbringen würde, dann lieber den nächsten Franzosen holen:

http://www.transfermarkt.de/mouctar-dia ... ler/346289

Extrem kopfballstarker Innenverteidiger, der uns auch bei Standardsituationen vorne gefährlicher machen würde. Ich hoffe ja, dass er es war, den man in Istanbul hat beobachten lassen ....
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 25249
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Transfervorschläge Saison 2017/18

Beitrag von Borusse 61 » 24.04.2017 18:44

Wie sieht es bei ihm mit der Spieleröffnung aus ?
Luis Fabiano
Beiträge: 72
Registriert: 11.06.2006 18:39

Re: Transfervorschläge Saison 2017/18

Beitrag von Luis Fabiano » 24.04.2017 18:49

Die Passquote soll angeblich bei / über 90 Prozent liegen. Und der Trainer der Jugendnationalmannschaft hat sich sehr positiv über ihn geäußert. Angeblich komme man an ihm in absehbarer Zeit nicht mehr vorbei. Soll auch schon ziemlich abgeklärt sein.
Luis Fabiano
Beiträge: 72
Registriert: 11.06.2006 18:39

Re: Transfervorschläge Saison 2017/18

Beitrag von Luis Fabiano » 24.04.2017 18:57

Das habe ich zu Diakhaby im Internet gefunden:

L’equipe tricolore ist ein Phänomen für sich zurzeit. Eine Mannschaft mit den besten nicht-nominierten Franzosen würde vermutlich ein ernstzunehmender Kandidat für die WM 2018 sein. Insbesondere in der Innenverteidigung wachsen einige hoffnungsvolle Talente heran. Mit Samuel Umtiti, Raphael Varane, Kurt Zouma, Presnel Kimpembe sowie Lucas Hernandez spielen bereits fünf U23-Akteure bei europäischen Top-Vereinen. Hinzu kommt der Baske Aymeric Laporte.

Mit ihnen wird sich das heutige Talent später einmal messen, sofern er denn in der Nationalmannschaft seine Berücksichtigung finden möchte. Die Rede ist von Mouctar Diakhaby.

Die Ligue 1 steht wie kaum eine andere Liga für top-ausgebildete kantige Innenverteidiger. Mit Malang Sarr (Nizza) und Issa Diop (Toulouse) spielen zwei weitere Rohdiamanten als Stammspieler in der französischen Eliteklasse.
Im Alter von 15 Jahren entdeckten Scouts von Olympique Mouctar Diakhaby, einen schmächtigen Jugendlichen, der zuvor -unterbrochen von einem einjährigen Intermezzo in der Jugendakademie von Nantes – für seinen Stammverein USSA Vertou gekickt hat. Dass die Südfranzosen ein Händchen für Talente besitzen, ist hinlänglich bekannt. Neben Diakhaby haben sieben aktuelle Leistungsträger in der Nachwuchsmannschaft von Lyon gespielt. Ein toller Wert. Hinzu kommen Superstars wie Benzema, Martial und Ben Arfa, die dem Verein entwachsen sind – bei Martial über den Umweg Monaco.

Nach einer Saison, in der der 1,89 Meter große Franzose mit Wurzeln in Guinea in der Youth League Erfahrungen auf höchstem europäischen Jugend-Niveau sammeln durfte, gelang in dieser Saison der Durchbruch in der A-Mannschaft Lyons. Seit dem 10. Spieltag ist er aus der Abwehrformation nicht mehr wegzudenken. Begünstigt durch die Systemumstellung vom 3-5-2 zu 4-3-3 war Platz für den Youngster, trotz namhafter Konkurrenz (Yanga-Mbiwa, N’Koulou, Mammana). Er zeigt sich physisch deutlich robuster und ist besonders in der Europa League bei Standards gefährlich (3 Tore in 4 Spielen). Dort lieferte der 20-jährige auch seine besten Saisonleistungen ab. Zuletzt machte er bei Paris Saint-Germain am gestrigen Sonntag (2:1 für die Gastgeber) auf sich aufmerksam mit einer insgesamt abgeklärten Leistung.

Seine Vorzüge? Ein sauberes Passspiel (Passquote bei rund 90%), dazu Kopfballstärke und gute Tacklings. Seltener sind dagegen Grätschen, ab und an agiert er in Situationen zu abwartend, liegt jedoch mit seinen Entscheidungen oft richtig und strahlt bereits Ruhe aus.
Frankreichs U16-Coach Patrick Gonfalone, bis vor Kurzem noch Trainer der U20 sagt über ihn:

„Diakhaby hat von allem etwas. Er ist groß, dennoch feingliedrig. Ich dachte, er könnte Schwierigkeiten bekommen mit der Motorik, der Reaktionsschnelligkeit. Doch in jedem Spiel widerlegte er dies. Er beeindruckte mich, wird bald unverzichtbar sein.“

Jene Worte sprach Gonfalone im Dezember 2016. Er sollte Recht behalten. Längst haben größere Klubs den Rechtsfuß auf dem Schirm. Da er nur bis 2019 unter Vertrag steht, könnte bei einer Nicht-Verlängerung im Sommer das Thema Wechsel eine Rolle spielen. Vor allem wenn Diakhaby so torgefährlich bleibt…

 
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 25249
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Transfervorschläge Saison 2017/18

Beitrag von Borusse 61 » 24.04.2017 18:59

Danke für die ausführliche Info :daumenhoch:
Benutzeravatar
{BlacKHawk}
Beiträge: 2710
Registriert: 30.04.2006 11:30
Wohnort: Gießen
Kontaktdaten:

Re: Transfervorschläge Saison 2017/18

Beitrag von {BlacKHawk} » 24.04.2017 19:20

Danke Luis Fabiano, das klingt wirklich gut :daumenhoch:
Ich befürchte jedoch, dass bei ihm die Chancen genauso wie bei Sarr nicht sonderlich gut stehen... Aber warum nicht versuchen? Desweiteren finde ich es interessant, dass der von mir angesprochene Diop in dem Text ebenfalls erwähnt wird. Frankreich hat was die Innenverteidigung in der Equipe Tricolore ja jetzt schon die Qual der Wahl, scheint so als würde das die nächsten Jahre noch extremer werden!
Benutzeravatar
00anton
Beiträge: 2003
Registriert: 18.12.2006 17:52
Wohnort: Celle

Re: Transfervorschläge Saison 2017/18

Beitrag von 00anton » 24.04.2017 19:36

uli1234 hat geschrieben:eberl hat doch geäußert, dass wir talente genug hätten und es doch ein 6 er werden soll, der die nötige erfahrung mitbringt und auch mal böse werden kann.
da bin ich mal gespannt. und ganz ehrlich, mir fällt keiner ein, außer der, dem strobl am we aua gemacht hat. sahin.....
Das klingt nach Mark van Bommel!
Jetzt mal im Ernst, ich glaube es wird ein Spieler der noch eine Restlaufzeit von 1 Jahr im Vertrag hat. So ein Transfer hat bestimmt ein Jahr Anlaufzeit und mein Gefühl sagt mir das.
Gesperrt