Wer soll Nachfolger von André Schubert werden?

Die legendären threads aus der Forumsgeschichte zum Nachlesen!
Gesperrt
Benutzeravatar
BorussiaMG4ever
Beiträge: 7972
Registriert: 13.09.2007 12:58
Wohnort: Ruhrpott

Re: Wer soll Nachfolger von Andre Schubert werden?

Beitrag von BorussiaMG4ever » 21.12.2016 11:39

frank_schleck hat geschrieben:Laut SSNHD soll es um 13 Uhr eine PK geben, auf der nach SSN Informationen Hecking vorgestellt werden dürfte.
:nein:
Benutzeravatar
dedi
Beiträge: 39832
Registriert: 01.05.2004 22:52
Wohnort: Lübeck, die wahre Landeshauptstadt von Hedwig-Holzbein

Re: Wer soll Nachfolger von Andre Schubert werden?

Beitrag von dedi » 21.12.2016 11:39

Ich kenne Hecking aus seiner Zeit in Lübeck und hatte auch die Möglichkeit mit ihm ein paar mal zu sprechen. War immer sehr nett zu den Trainingskibitzen.
Auch meine Freunde aus Nürnberg, die für eine Fa. arbeiten die Sponsor dort ist, waren mit dem Trainer Hecking sehr zufrieden. Hecking und sein Co Dirk Bremser scheuchen die Mannschaft doch schon sehr stark! Das Training ist kein Zuckerschlecken, aber das wäre genau richtig für unsere Mimosen.

Das Negative: er kann absolut nicht verlieren und flippt dann schon mal aus. Und Vertäge hat er schon sehr häufig gebrochen. Er wirkt etwas knurrig aber so ist er eben.
Benutzeravatar
frank_schleck
Beiträge: 9379
Registriert: 07.01.2007 20:07

Re: Wer soll Nachfolger von Andre Schubert werden?

Beitrag von frank_schleck » 21.12.2016 11:40

dedi hat geschrieben:Ich kenne Hecking aus seiner Zeit in Lübeck und hatte auch die Möglichkeit mit ihm ein paar mal zu sprechen. War immer sehr nett zu den Trainingskibitzen.
Auch meine Freunde aus Nürnberg, die für eine Fa. arbeiten die Sponsor dort ist, waren mit dem Trainer Hecking sehr zufrieden. Hecking und sein Co Dirk Bremser scheuchen die Mannschaft doch schon sehr stark! Das Training ist kein Zuckerschlecken, aber das wäre genau richtig für unsere Mimosen.

Das Negative: er kann absolut nicht verlieren und flippt dann schon mal aus. Und Vertäge hat er schon sehr häufig gebrochen. Er wirkt etwas knurrig aber so ist er eben.
Finde es nicht einmal negativ wenn man nicht verlieren kann. So lange er unser Trainer ist, wird mich das nicht stören.. Freue mich, dass er kommt. :daumenhoch:
Benutzeravatar
bökelratte
Beiträge: 10402
Registriert: 27.02.2012 19:00
Wohnort: Leider im Exil

Re: Wer soll Nachfolger von Andre Schubert werden?

Beitrag von bökelratte » 21.12.2016 11:40

Kellerfan hat geschrieben: Ich weiß nicht. Mit so einem Despoten hat man auch schnell Unruhe innerhalb des Vereins.
Ja, schon. Aber van Gaal hat schon auch Ahnung von Fuppes, das wird wohl kaum jemand bestreiten.
Benutzeravatar
Further71
Beiträge: 3344
Registriert: 27.02.2013 21:24
Wohnort: Dort wo die Erft den Rhein begrüßt

Re: Wer soll Nachfolger von Andre Schubert werden?

Beitrag von Further71 » 21.12.2016 11:41

frank_schleck hat geschrieben:Was bewegt hier eigentlich alle dazu, bei Dieter Hecking Bauchschmerzen zu haben?

Seine Tribünenverbannung hier letztes Jahr oder sein mäßiges Ende bei der kaputten Wolfsburger Mannschaft?

Ich kann die leichte Stimmung gegen ihn hier nicht verstehen. :nein:
Das wundert mich auch! Lustigerweise kommt es sogar von Leuten (ich nenne mal k. Namen :animrgreen2: ), die hier wochenlang angeprangert haben dass man nicht gegen AS rumhetzen soll!? Aber jetzt hetzen sie schon gegen DH, obwohl der noch gar nicht da ist...

Passt nicht ganz zusammen diese Doppelmoral.. :?:
Benutzeravatar
zaskar
Beiträge: 658
Registriert: 22.06.2011 12:02
Wohnort: Munich

Re: Wer soll Nachfolger von Andre Schubert werden?

Beitrag von zaskar » 21.12.2016 11:42

don pedro hat geschrieben: arie soll besser bei der zweiten bleiben da macht er super arbeit.
eben weil er dort gute Arbeit macht, den Verein kennt, und auch die Leute aus der 2. Mannschaft....., damit in der ersten M. nicht immer die gleichen Spielen müssen :winker:
Benutzeravatar
Einbauspecht
Beiträge: 4071
Registriert: 08.12.2015 17:52
Wohnort: Berlin

Re: Wer soll Nachfolger von Andre Schubert werden?

Beitrag von Einbauspecht » 21.12.2016 11:43

frank_schleck hat geschrieben:Was bewegt hier eigentlich alle dazu, bei Dieter Hecking Bauchschmerzen zu haben?

Seine Tribünenverbannung hier letztes Jahr oder sein mäßiges Ende bei der kaputten Wolfsburger Mannschaft?

Ich kann die leichte Stimmung gegen ihn hier nicht verstehen. :nein:

Das, und auch seine Vertragstreue(z.B.Nürnberg).
Auch das zugegeben subjektive Gefühl dass er als Unsympath nicht zu unserer aktuellen Mannschaft passt.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44849
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Wer soll Nachfolger von Andre Schubert werden?

Beitrag von HerbertLaumen » 21.12.2016 11:43

frank_schleck hat geschrieben:Seine Tribünenverbannung hier letztes Jahr oder sein mäßiges Ende bei der kaputten Wolfsburger Mannschaft?
Wer wird denn hier bei Borussia für die kaputte Mannschaft verantwortlich gemacht? Schubert. Warum ist das bei WOB anders? Warum ist es da nicht der Trainer Schuld? Und was ist mit Heckings mäßigen Abschieden aus Aachen und Nürnberg, wo dann private Probleme als Grund für die Demission hin zu einem finanzkräftigeren Verein genannt wurden? Vllt. kann man damit die eher bescheidene Stimmung bei der Personalie Hecking erklären...
Benutzeravatar
dedi
Beiträge: 39832
Registriert: 01.05.2004 22:52
Wohnort: Lübeck, die wahre Landeshauptstadt von Hedwig-Holzbein

Re: Wer soll Nachfolger von Andre Schubert werden?

Beitrag von dedi » 21.12.2016 11:44

Eins sollten hier evtl. mal alle beherzigen: egal wer kommt, er ist der Trainer der Borussia und den sollte man unterstützen. Ich weiß nicht, ob wir uns diese Zerrissenheit wie bei Schubert noch einmal leisten können!
Lateralus
Beiträge: 873
Registriert: 31.10.2010 14:13

Re: Wer soll Nachfolger von Andre Schubert werden?

Beitrag von Lateralus » 21.12.2016 11:44

frank_schleck hat geschrieben:Was bewegt hier eigentlich alle dazu, bei Dieter Hecking Bauchschmerzen zu haben?

Seine Tribünenverbannung hier letztes Jahr oder sein mäßiges Ende bei der kaputten Wolfsburger Mannschaft?

Ich kann die leichte Stimmung gegen ihn hier nicht verstehen. :nein:
Bei mir ist es halt seine Art, die ich ein bisschen schwierig finde, immer leicht muffig, schlecht gelaunt und viel am Diskutieren. Einiges davon hat sicher auch damit zu tun, dass es bei Spielen gegen uns war, wo er sich so emotional hochgeschaukelt hat, möglich, dass ich das bei uns weit weniger schlimm fände, ist ja dann für die "richtige Seite". :mrgreen:
Warten wir halt mal ab. Erfolg ist das wichtigste Argument, darum wirds gehen, ob er jetzt einmal zu viel den Mund auf macht oder nicht.
Benutzeravatar
Jagger1
Beiträge: 6020
Registriert: 10.05.2006 21:01
Wohnort: Die Stadt mit der großen Kirche gegenüber von McDonalds

Re: Wer soll Nachfolger von Andre Schubert werden?

Beitrag von Jagger1 » 21.12.2016 11:45

Hoffentlich ist die Entscheidung nicht 6 Wochen zu spät gefallen, denn die verschenkten Punkte gegen direkte Konkurrenten im Keller könnten am Ende weh tun.

Hoffentlich kann Max nun Vladimir Petković von der Schweizer Nati loseisen.
Altborusse_55
Beiträge: 1124
Registriert: 14.10.2008 19:53

Re: Wer soll Nachfolger von Andre Schubert werden?

Beitrag von Altborusse_55 » 21.12.2016 11:45

Wer wird denn hier bei Borussia für die kaputte Mannschaft verantwortlich gemacht? Schubert. Warum ist das bei WOB anders? Warum ist es da nicht der Trainer Schuld? Und was ist mit Heckings mäßigen Abschieden aus Aachen und Nürnberg, wo dann private Probleme als Grund für die Demission hin zu einem finanzkräftigeren Verein genannt wurden? Vllt. kann man damit die eher bescheidene Stimmung bei der Personalie Hecking erklären..

Sehr gut, aber finde mal einen Trainer, der noch nicht irgendwo aus welchen gründen auch immer geflogen ist.

Ich bin für Willmots!
Benutzeravatar
frank_schleck
Beiträge: 9379
Registriert: 07.01.2007 20:07

Re: Wer soll Nachfolger von Andre Schubert werden?

Beitrag von frank_schleck » 21.12.2016 11:46

HerbertLaumen hat geschrieben: Vllt. kann man damit die eher bescheidene Stimmung bei der Personalie Hecking erklären...
Kann man. Aber

a) ist mir das recht egal, weil ich es nicht für fundiert halte. Und
b) ist es nicht zielführend, weil es dem neuen wichtigsten Mann in Bezug auf unsere erste Mannschaft wertvollen Rückhalt nehmen wird.

Wir tun alle gut daran, zu akzeptieren, dass er kommt und ihn voll zu unterstützen. Wenn man mich fragt, ist es die bestmögliche Lösung, die in meinen Augen übrigens schon seit Tagen beschlossen ist. Bin mal gespannt, was dann um 13 Uhr bekannt gegeben wird.
Benutzeravatar
kurvler15
Beiträge: 14972
Registriert: 27.10.2007 14:13
Wohnort: Hauptstadt und so;)

Re: Wer soll Nachfolger von Andre Schubert werden?

Beitrag von kurvler15 » 21.12.2016 11:46

Das einzige was mich an Hecking stört ist, dass er sowohl Aachen als auch Nürnberg im Stich gelassen hat mitten in der Saison. Das wirft kein gutes Licht auf ihn. Ich finde es gut, wenn jemand nicht verlieren kann. Das zeigt, dass er alles für den Sieg macht, aber wirklich schlechte Verlierer kann ich auch nicht leiden. So kam mir Hecking leider immer wieder vor.

Aber wie dem auch sei. Wenn er es wird, hat er meine Unterstützung zu 100%. Dann ist seine Vergangenheit erstmal passé und nur die Zukunft mit Borussia zählt. Erfahrung hat er, fachlich ist er auch nicht der unkompetenteste, und fit macht der unsere Mannschaft sicherlich.

Ich hätte zwar Bauchschmerzen, aber natürlich hat er die Chance es uns allen zu zeigen.

Wir können es uns in unserer Situation einfach nicht leisten nun Vorbehalte gegen den neuen Trainer zu haben, auch wenn wir den Drang dazu haben. Es geht nur um Borussia.
Benutzeravatar
gloin81
Beiträge: 4320
Registriert: 07.03.2007 14:33
Wohnort: Trier

Re: Wer soll Nachfolger von Andre Schubert werden?

Beitrag von gloin81 » 21.12.2016 11:47

Mir ist egal wer kommt. Das wichtigste ist, dass wir wieder
"EIN TEAM" werden Fans, Mannschaft und Stab :winker:
Zuletzt geändert von gloin81 am 21.12.2016 11:47, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Zaman
Beiträge: 33356
Registriert: 22.11.2008 18:57
Wohnort: Mönchengladbach 1900°
Kontaktdaten:

Re: Wer soll Nachfolger von Andre Schubert werden?

Beitrag von Zaman » 21.12.2016 11:47

dedi hat geschrieben:Eins sollten hier evtl. mal alle beherzigen: egal wer kommt, er ist der Trainer der Borussia und den sollte man unterstützen. Ich weiß nicht, ob wir uns diese Zerrissenheit wie bei Schubert noch einmal leisten können!
das wird die üblichen verdächtigen auch hier wieder nicht interessieren ....
Benutzeravatar
dedi
Beiträge: 39832
Registriert: 01.05.2004 22:52
Wohnort: Lübeck, die wahre Landeshauptstadt von Hedwig-Holzbein

Re: Wer soll Nachfolger von Andre Schubert werden?

Beitrag von dedi » 21.12.2016 11:48

Herbert, mit sei en suboptimalen Abgängen, wie auch in Lübeck, hat er sich keinen Gefallen getan. Da stimme ich dir zu!

Aber: er ist ein guter Trainer und Vereine wie Wob und wir sind für ihn das Ende der Nahrungskette. Da wird er kaum den Vertrag brechen.
Benutzeravatar
Zaman
Beiträge: 33356
Registriert: 22.11.2008 18:57
Wohnort: Mönchengladbach 1900°
Kontaktdaten:

Re: Wer soll Nachfolger von Andre Schubert werden?

Beitrag von Zaman » 21.12.2016 11:48

kurvler15 hat geschrieben:Das einzige was mich an Hecking stört ist, dass er sowohl Aachen als auch Nürnberg im Stich gelassen hat mitten in der Saison. Das wirft kein gutes Licht auf ihn. Ich finde es gut, wenn jemand nicht verlieren kann. Das zeigt, dass er alles für den Sieg macht, aber wirklich schlechte Verlierer kann ich auch nicht leiden. So kam mir Hecking leider immer wieder vor.

Aber wie dem auch sei. Wenn er es wird, hat er meine Unterstützung zu 100%. Dann ist seine Vergangenheit erstmal passé und nur die Zukunft mit Borussia zählt. Erfahrung hat er, fachlich ist er auch nicht der unkompetenteste, und fit macht der unsere Mannschaft sicherlich.

Ich hätte zwar Bauchschmerzen, aber natürlich hat er die Chance es uns allen zu zeigen.

Wir können es uns in unserer Situation einfach nicht leisten nun Vorbehalte gegen den neuen Trainer zu haben, auch wenn wir den Drang dazu haben. Es geht nur um Borussia.
genau so ist es und habe ich auch hier geschrieben, ich hoffe bis zuletzt, aber sollte er es werden, freue ich mich nicht, aber ich trage diese entscheidung eben mit, weil er dann angestellter des vereins ist und dieselbe unterstützung erhalten wird, wie zuvor schubert
Benutzeravatar
S3BY
Beiträge: 2381
Registriert: 13.02.2011 15:35
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Wer soll Nachfolger von Andre Schubert werden?

Beitrag von S3BY » 21.12.2016 11:49

Also wie viele damals von uns gehofft haben, dass Klopp zu uns kommt, und der ist nun wirklich ein schlechter Verlierer. Das kann doch kein Argument sein.
Benutzeravatar
Tomka
Beiträge: 4596
Registriert: 04.02.2004 23:06
Wohnort: Hamburg

Re: Wer soll Nachfolger von Andre Schubert werden?

Beitrag von Tomka » 21.12.2016 11:49

kurvler15 hat geschrieben:Das einzige was mich an Hecking stört ist, dass er sowohl Aachen als auch Nürnberg im Stich gelassen hat mitten in der Saison. Das wirft kein gutes Licht auf ihn. Ich finde es gut, wenn jemand nicht verlieren kann. Das zeigt, dass er alles für den Sieg macht, aber wirklich schlechte Verlierer kann ich auch nicht leiden. So kam mir Hecking leider immer wieder vor.
Mir auch und daher wäre er auch nicht auf meiner Liste!
Gesperrt