Wer soll Nachfolger von André Schubert werden?

Die legendären threads aus der Forumsgeschichte zum Nachlesen!
Gesperrt
Benutzeravatar
dedi
Beiträge: 39832
Registriert: 01.05.2004 22:52
Wohnort: Lübeck, die wahre Landeshauptstadt von Hedwig-Holzbein

Re: Wer soll Nachfolger von André Schubert werden?

Beitrag von dedi » 21.12.2016 18:41

Ihr glaubt gar nicht, wie unbeliebt Herr Hecking ob seines Wechsels nach Aachen (dann noch schnell die beiden besten Spieler gleich mitgenommen :wut2: ) bei uns in Lübeck war.
Doch als Fachmann wird er immer noch geschätzt! Mannscahft in der 3. Liga übernommen und gleich aufgestiegen in die 2. Liga und bis ins Pokalhalbfinale gekommen und da erst in der Verlängerung in Bremen rausgeflogen.

Das gleiche sagen meine Nürnberger Freunde übrigens auch.

Ich bin der Meinung, dass unsere Mimosentruppe auch mal wieder einen Trainer braucht, der ihnen wieder das Laufen beibringt. Ein weiß ich ganz genau: er wechselt auch mal zur Halbzeit oder früher Leute aus, die nicht richtig spuren! :mrgreen:
Benutzeravatar
Johnny Cache
Beiträge: 8068
Registriert: 23.08.2009 16:31
Wohnort: Maldonado

Re: Wer soll Nachfolger von André Schubert werden?

Beitrag von Johnny Cache » 21.12.2016 18:42

McMax hat geschrieben:Wie lief das denn bei seinen Wechseln mitten in der Saison ab ?
Kann doch nicht einfach gehen wenn er einen Vertrag hat
wenn ich nicht irre, wurde er immer rausgekauft
Benutzeravatar
glaba666
Beiträge: 1784
Registriert: 13.11.2009 19:45
Wohnort: da, wo "nen" noch für "einen" steht...

Re: Wer soll Nachfolger von André Schubert werden?

Beitrag von glaba666 » 21.12.2016 18:43

lutzilein hat geschrieben: Ich finde Hecking massiv überbewertet, unsympathisch und illoyal! ....... Erstmals seit Eberls Amtsübernahme habe ich erhebliche Zweifel an seiner Entscheidung.
Geht mir ebenso. Gefühl und Beobachtungen - keine fundierte fachliche Beurteilung.

Aber ich verstehe auch nicht, warum man so sehr eine Stadt hassen kann... :wink:
Benutzeravatar
Johnny Cache
Beiträge: 8068
Registriert: 23.08.2009 16:31
Wohnort: Maldonado

Re: Wer soll Nachfolger von André Schubert werden?

Beitrag von Johnny Cache » 21.12.2016 18:43

dedi hat geschrieben:Ich bin der Meinung, dass unsere Mimosentruppe auch mal wieder einen Trainer braucht, der ihnen wieder das Laufen beibringt. Ein weiß ich ganz genau: er wechselt auch mal zur Halbzeit oder früher Leute aus, die nicht richtig spuren! :mrgreen:
ja, zugegeben glaube auch ich das unter ihm ein anderer wind wehen wird. ob das passen wird müssen wir abwarten
Benutzeravatar
Badrique
Beiträge: 11420
Registriert: 27.07.2005 19:03
Wohnort: Erfurt/Zweitwohnsitz Borussia Park

Re: Wer soll Nachfolger von André Schubert werden?

Beitrag von Badrique » 21.12.2016 18:45

Solange man nicht die Vergangenheit mal ruhen lässt und weiterhin jeden Trainer mit Favre vergleicht, wird hier kaum ein Trainer die Erwartungen erfüllen können. Dann ist es egal ob der Trainer Dieter Hecking oder Aleksandar Ristic heißt.
Zuletzt geändert von Badrique am 21.12.2016 18:47, insgesamt 1-mal geändert.
Heidenheimer
Beiträge: 3407
Registriert: 27.10.2011 15:40

Re: Wer soll Nachfolger von André Schubert werden?

Beitrag von Heidenheimer » 21.12.2016 18:45

absolut richtig Herbert. Ob Sympath oder Unsympath sind keine Kriterien. Sehe ich ihn jeweils eingeblendet bei den Spielen, sagte ich mir oft.. nö.. auf ein Bier mit ihm kann ich mir nur schlecht vorstellen.
Als Trainer schätze ich seine Arbeit. Die Gründe wieso er vorzeitig diesen oder jenen Klub verlassen hat weiss ich nicht. Macht ihn nicht unbedingt sympathischer. über das ganze gesehen jedoch muss man ihm attestieren, dass er seinen Job versteht. (Bei welchem Trainer läuft schon alles rund)
Hätte mir auch lieber einen anderen gewünscht... nun, das Leben ist kein *Wunschkonzert*. Es zählt das fachliche und da braucht sich ein Hecking nicht viel vorzuwerfen.

Ziel muss es einfach sein um diese Saison noch einigermassen glimpflich über die Runden zu bringen. Aus und fertig.

Geschätzer Badrique, dies ist genau der Punkt. Für oder gegen den neuen Trainer. Von beiden Seiten wurde oft immer vieles gegengestellt was für beide nicht fair war.
Auch ist wohl ein Forum nicht geeignet um solche Diskussionen sinnvoll zu führen, da eignet sich ein direktes Gespräch bedeutend mehr. Zu absolut ein geschriebenes Wort und jeder interpretiert gemachte Aussagen wieder anders.

Favre ist und bleibt Vergangenheit, genau wie Hennes. Jeweils eine Superzeit die allein immer dem gleichen Gesetz folgen wird. > Einmal ist jede zeit vorbei und lebt nur noch in der Erinnerung weiter.

Was bleibt zb mir wenn ich an Hennes denke. Wow, was für ein Power und Euphorie. Doch auch am Schluss ging es nicht mehr weiter. Die gründe den älteren Semester unter uns bekannt.
Geanuso bei Favre. So freue ich mich über die Erfolge dieses Trainers nun in Frankreich..was aber noch lange nicht heisst, dass er wieder im Borussiapark sein Zelt aufschlagen soll. Tempi passati.
Zuletzt geändert von Heidenheimer am 21.12.2016 18:56, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Sig.G
Beiträge: 4559
Registriert: 31.08.2014 19:01

Re: Wer soll Nachfolger von André Schubert werden?

Beitrag von Sig.G » 21.12.2016 18:46

McMax hat geschrieben:Wie lief das denn bei seinen Wechseln mitten in der Saison ab ?
Kann doch nicht einfach gehen wenn er einen Vertrag hat
Johnny Cache hat geschrieben: wenn ich nicht irre, wurde er immer rausgekauft
So wie bei unzähligen Spieler-Transfers also auch.
Da bleiben dann nicht mehr viele Sympathieträger im Fussballgeschäft.

Alles Söldner ausser Messi und Totti. :)
Benutzeravatar
dedi
Beiträge: 39832
Registriert: 01.05.2004 22:52
Wohnort: Lübeck, die wahre Landeshauptstadt von Hedwig-Holzbein

Re: Wer soll Nachfolger von André Schubert werden?

Beitrag von dedi » 21.12.2016 18:46

bökelratte hat geschrieben:Bitte nicht Wilmots :nein:
Stimmt, der ist maßlos überschätzt. Wer mit der besten belgischen Truppe seit Jahren derart schlecht Fußball spielen lässt, sollte man links liegen lassen!

Allerdings auch ein harter Trainer! Auch bei dem wäre das Training wieder sehr viel härter! Kondition hätten sie dann wieder!
Benutzeravatar
SpongeBob
Beiträge: 1171
Registriert: 06.07.2004 20:56
Wohnort: düsseldorf

Re: Wer soll Nachfolger von André Schubert werden?

Beitrag von SpongeBob » 21.12.2016 18:48

ich wäre mit der lösung hecking ganz zufrieden, da er ja mit seinen bisherigen vereinen relativ viel erfolg hatte. das er dann zu vereinen gewechselt ist die mehr bezahlen ist mir auch sauer aufgestossen,aber gute arbeit weckt natürlich auch begehrlichkeiten. und wenn ich lese sein fussball ist seit jahren out dann kann ich nur lachen. fussball ist und bleibt fussball. ich erhoffe mir von ihm, das er die manschaft wieder fit bekommt. habe nämlich das gefühl gehabt, das schubert im sommer in diesem punkt es etwas hat schleifen lassen. zu viele spiele in der zweiten hälfte verloren und zu viele abspielfehler.
Benutzeravatar
McMax
Beiträge: 6257
Registriert: 24.08.2013 20:28
Wohnort: Wesseling/Block 17

Re: Wer soll Nachfolger von André Schubert werden?

Beitrag von McMax » 21.12.2016 18:49

Johnny Cache hat geschrieben: wenn ich nicht irre, wurde er immer rausgekauft

Danke für die Antwort, denke Eberl wird vertraglich dafür sorgen dass das bei uns nicht möglich sein wird.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28424
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Wer soll Nachfolger von André Schubert werden?

Beitrag von borussenmario » 21.12.2016 18:49

McMax hat geschrieben:Wie lief das denn bei seinen Wechseln mitten in der Saison ab ?
Kann doch nicht einfach gehen wenn er einen Vertrag hat
Doch, er kann das, und zwar bei jeder seiner bisherigen Trainerstationen, wenn ich mich recht entsinne, er hat mehrfach "familiere Gründe" vorgeschoben, aber seinen Vertrag bisher nicht ein einziges mal erfüllt.
Benutzeravatar
antarex
Beiträge: 17961
Registriert: 27.01.2007 22:50
Wohnort: Holsteinische Schweiz

Re: Wer soll Nachfolger von André Schubert werden?

Beitrag von antarex » 21.12.2016 18:50

Da bekommt Königs wohl Konkurenz, jetzt haben wir einen HecKing ;)
Benutzeravatar
glaba666
Beiträge: 1784
Registriert: 13.11.2009 19:45
Wohnort: da, wo "nen" noch für "einen" steht...

Re: Wer soll Nachfolger von Andre Schubert werden?

Beitrag von glaba666 » 21.12.2016 18:51

Further71 hat geschrieben:Sorry, aber wie kann man Hecking mit Neururer auf eine Stufe stellen??? :shock: :pillepalle:
Schau Dir mal die Vita der beiden an, da gibt es doch gewisse Unterschiede, insb. im Hinblick auf Erfolge und 1. Liga Erfahrung innerhalb der letzten 5-10 Jahre..
Klär mich bitte auf, insb. unter Berücksichtigung der Ligen, Finanzkraft der Vereine, äußeren Umstände gesamten Trainerkarriere und nicht auf die (nicht vergleichbaren) letzten 5-10 Jahre bezogen. Merkste was?

Und bitte bei meiner zitierten Aussage zwischen den Zeilen lesen...
ewiger Borusse
Beiträge: 5959
Registriert: 05.01.2012 18:15
Wohnort: Im Sibbejebirch

Re: Wer soll Nachfolger von André Schubert werden?

Beitrag von ewiger Borusse » 21.12.2016 19:00

Europameister 2004 hat geschrieben:Mir ging es dabei um 2 Dinge:

1. Wenn man sich hier so präsentiert, wird es vom allgemeinen Verhalten nicht besser. Das dürfte klar sein. Und will man besser sein als die, die man kritisiert oder die es nicht richtig machen, sind solche Kommentare unangebracht. Ich denke, dem kann man folgen, oder?

2. Schubert hatte, wenn ich das recht in Erinnerung habe, anfangs alle hinter sich. Gerade nach 6 Siegen am Stück. Ich erinnere mich nicht, dass gleich die Masse geschrieben hat "Schubert bekommt keine Unterstützung."
Gerade durch die Pleitenserie war man froh nach dem Augsburg- und Wolfsburgspiel im September und Oktober 2015 und hat wieder an Borussia und die Wende geglaubt.
Es gab genug die den ersten Punktverlust herbeigesehnt haben, leider selbst hohe Sieg wurden kritisiert.

Jetzt ist es besser so wie es jetzt ist.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28424
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Wer soll Nachfolger von André Schubert werden?

Beitrag von borussenmario » 21.12.2016 19:00

Sig.G hat geschrieben: So wie bei unzähligen Spieler-Transfers also auch.
Da bleiben dann nicht mehr viele Sympathieträger im Fussballgeschäft.
Alles Söldner ausser Messi und Totti. :)
Ist schon ein erheblicher Unterschied, ob einer von vielen Spielern geht oder die wichtigste Einzelperson im sportlichen Bereich mittendrin in den Sack haut, weil er ein paar Euro mehr geboten bekommt, findest Du nicht?
Benutzeravatar
bökelratte
Beiträge: 10404
Registriert: 27.02.2012 19:00
Wohnort: Leider im Exil

Re: Wer soll Nachfolger von André Schubert werden?

Beitrag von bökelratte » 21.12.2016 19:03

Sig.G hat geschrieben: Oppa! Sei doch mal gemütlich!
Nix da! :-x :lol:

Bild
Benutzeravatar
Sig.G
Beiträge: 4559
Registriert: 31.08.2014 19:01

Re: Wer soll Nachfolger von André Schubert werden?

Beitrag von Sig.G » 21.12.2016 19:05

Sig.G hat geschrieben: So wie bei unzähligen Spieler-Transfers also auch.
Da bleiben dann nicht mehr viele Sympathieträger im Fussballgeschäft.
Alles Söldner ausser Messi und Totti. :)

borussenmario hat geschrieben:
Ist schon ein erheblicher Unterschied, ob einer von vielen Spielern geht oder die wichtigste Einzelperson im sportlichen Bereich, mittendrin in den Sack haut, weil er ein paar Euro mehr geboten bekommt, findest Du nicht?
Für den Verein ist das natürlich ein erheblicher Unterschied - ich schrieb ja vorher, dass das durchaus ein legitimer Grund sein kann, warum man mit der Personalie Hecking nicht warm wird.
Für die Beurteilung des Charakters jedoch (also den "Söldner"-Vorwurf) spielt das keine Rolle, nein.
Benutzeravatar
Jagger1
Beiträge: 6020
Registriert: 10.05.2006 21:01
Wohnort: Die Stadt mit der großen Kirche gegenüber von McDonalds

Re: Wer soll Nachfolger von André Schubert werden?

Beitrag von Jagger1 » 21.12.2016 19:06

Früher war mehr Lametta :mrgreen:
Benutzeravatar
Einbauspecht
Beiträge: 4076
Registriert: 08.12.2015 17:52
Wohnort: Berlin

Re: Wer soll Nachfolger von André Schubert werden?

Beitrag von Einbauspecht » 21.12.2016 19:11

Heidenheimer hat geschrieben: Favre ist und bleibt Vergangenheit, genau wie Hennes. Jeweils eine Superzeit die allein immer dem gleichen Gesetz folgen wird. > Einmal ist jede zeit vorbei und lebt nur noch in der Erinnerung weiter.

Was bleibt zb mir wenn ich an Hennes denke. Wow, was für ein Power und Euphorie. Doch auch am Schluss ging es nicht mehr weiter. Die gründe den älteren Semester unter uns bekannt.
.



Wie bitte?
Sein letztes Jahr hier war das erfolgreichste unserer Vereinsgeschichte!
Boralle
Beiträge: 440
Registriert: 01.05.2010 16:06
Wohnort: irgendwo zwischen HH und HB

Re: Wer soll Nachfolger von André Schubert werden?

Beitrag von Boralle » 21.12.2016 19:20

Heidenheimer hat geschrieben: Was bleibt zb mir wenn ich an Hennes denke. Wow, was für ein Power und Euphorie. Doch auch am Schluss ging es nicht mehr weiter. Die gründe den älteren Semester unter uns bekannt.
Ääähm, kann es sein daß du hier irgendwas durcheinander gebracht hast ?
Gesperrt