Wer soll Nachfolger von Lucien Favre werden?

Die legendären threads aus der Forumsgeschichte zum Nachlesen!
Gesperrt

Wer soll Favres Nachfolger werden

Frank Geideck
7
1%
André Schubert
224
26%
Arie van Lent
17
2%
Jürgen Klopp
227
26%
Jens Keller
47
5%
Mirko Slomka
45
5%
Thomas Schaaf
116
13%
ein anderer deutscher Trainer
117
13%
ein ausländischer Trainer
75
9%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 875
Benutzeravatar
NORDBORUSSE71
Beiträge: 2994
Registriert: 20.12.2006 04:54
Wohnort: Flensburg

Re: Wer soll Nachfolger von Lucien Favre werden?

Beitrag von NORDBORUSSE71 » 29.09.2015 15:54

@ Kraufl

Glaube auch, dass sich Streich sehr verbunden fühlt!
Aaaaber....er ist trotzdem ehrgeizig und ihm geht es bestimmt auf den Sack, dass er jede Saison seine besten Spieler abgeben muss...
Das Dilemma haben wir zwar auch, aber auf einer etwas
höheren Niveau-Ebene..

Ist ja auch nur so ein Gedanke.Mir gefällt seine Bodenständigkeit und ehrliche Art.
Ausserdem lässt er guten modernen Fupes spielen!
Benutzeravatar
lutzilein
Beiträge: 6328
Registriert: 19.07.2006 12:19
Wohnort: Wittgert im Borussen-Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Wer soll Nachfolger von Lucien Favre werden?

Beitrag von lutzilein » 29.09.2015 16:12

Streich ist mir zu "Kloppig"
Und was zum Henker ist eine Niveau-Ebene?
Benutzeravatar
Zisel
Beiträge: 9680
Registriert: 14.03.2005 20:05
Wohnort: Gladbeck

Re: Wer soll Nachfolger von Lucien Favre werden?

Beitrag von Zisel » 29.09.2015 16:28

lutzilein hat geschrieben:Niveau-Ebene?
Die Jungs die wir abgeben müssen, sind besser als die Jungs die Freiburg abgeben muss.... :mrgreen:

Aber ob das nun ein Vorteil ist, sei mal dahingestellt........ :lol:
Benutzeravatar
NORDBORUSSE71
Beiträge: 2994
Registriert: 20.12.2006 04:54
Wohnort: Flensburg

Re: Wer soll Nachfolger von Lucien Favre werden?

Beitrag von NORDBORUSSE71 » 29.09.2015 16:59

Jepp Zisel.... :winker:

Im Großen und Ganzen genau beschrieben!
Der Vorteil ist, wenn überhaupt, Der, dass wir wirtschaftlich besser aufgestellt sind als Freiburg.
Aber in Sphären von Bayern etc und jetzt den englischen
Durchschnittsclubs nicht Konkurrenzfähig sind.

Trotzdem halte ich unseren Verein für gute Trainer und Spieler für attraktiv... 8)
Benutzeravatar
lutzilein
Beiträge: 6328
Registriert: 19.07.2006 12:19
Wohnort: Wittgert im Borussen-Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Wer soll Nachfolger von Lucien Favre werden?

Beitrag von lutzilein » 29.09.2015 18:43

Ich meinte eigentlich, dass Niveau und Ebene das Gleiche wie ein Level sind.
Benutzeravatar
antarex
Beiträge: 17960
Registriert: 27.01.2007 22:50
Wohnort: Holsteinische Schweiz

Re: Wer soll Nachfolger von Lucien Favre werden?

Beitrag von antarex » 29.09.2015 19:15

Duisburger Borusse hat geschrieben:Ich bin immer noch für Schaaf .... :daumenhoch:
Und ich immer noch dagegen! :daumenrunter:

und die Weinzierl-Aussage halte ich für eine Nebelkerze.
Benutzeravatar
bökelratte
Beiträge: 10404
Registriert: 27.02.2012 19:00
Wohnort: Leider im Exil

Re: Wer soll Nachfolger von Lucien Favre werden?

Beitrag von bökelratte » 29.09.2015 19:22

lutzilein hat geschrieben:Ich meinte eigentlich, dass Niveau und Ebene das Gleiche wie ein Level sind.
:help: :wink:
quincy

Re: Wer soll Nachfolger von Lucien Favre werden?

Beitrag von quincy » 29.09.2015 19:25

Wenn Weinzierl sich keine AK hat einbauen lassen dann werden wir wahrscheinlich bei Augsburg auf Granit beißen.

Ich glaube immer noch an Mr. Unbekannt.
KurtMond
Beiträge: 469
Registriert: 25.12.2008 10:05

Re: Wer soll Nachfolger von Lucien Favre werden?

Beitrag von KurtMond » 29.09.2015 21:50

Süden hat geschrieben: Viel Spass in deiner Beziehung, wenn du keine Fehler verzeihen kannst obschon du vieles "Gutes" erhalten hast.
Äpfel und Birnen
Benutzeravatar
NORDBORUSSE71
Beiträge: 2994
Registriert: 20.12.2006 04:54
Wohnort: Flensburg

Re: Wer soll Nachfolger von Lucien Favre werden?

Beitrag von NORDBORUSSE71 » 29.09.2015 22:36

Hmm Lutzilein....

Gut, man kann anstatt Niveau-Ebene
auch sagen....zb.. ein Verein erreicht auf einer Skala, die 10 Ebenen hat, dass Niveau der Ebene 3! (zB Freiburg)
Unsere Borussia das Niveau der Ebene 6 und Real, Barca
Bayern das Niveau der Ebene 9-10!

So plausibel!?? :animrgreen:
Kampfknolle
Beiträge: 8507
Registriert: 03.10.2013 23:08

Re: Wer soll Nachfolger von Lucien Favre werden?

Beitrag von Kampfknolle » 29.09.2015 23:35

quincy hat geschrieben:Wenn Weinzierl sich keine AK hat einbauen lassen dann werden wir wahrscheinlich bei Augsburg auf Granit beißen.

Ich glaube immer noch an Mr. Unbekannt.
Hat Weinzierl vor gar nicht langer Zeit erst nen neuen Vertrag da gemacht? Bin mir da unsicher.

Falls ja, denke ich schon das eine AK drin steht...
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 26517
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Wer soll Nachfolger von Lucien Favre werden?

Beitrag von Borusse 61 » 29.09.2015 23:38

Ja bis 2019 aber ob da eine AK drinsteht :noidea: :winker:
uli1234
Beiträge: 13049
Registriert: 03.06.2009 21:17

Re: Wer soll Nachfolger von Lucien Favre werden?

Beitrag von uli1234 » 30.09.2015 09:07

wenn max öffentlich über weinzierl spricht, kann man eigentlich davon ausgehen, dass er nicht unser coach wird.
Benutzeravatar
midnightsun71
Beiträge: 11704
Registriert: 06.01.2012 11:05
Wohnort: Göllheim....( nähe Kaiserslautern)

Re: Wer soll Nachfolger von Lucien Favre werden?

Beitrag von midnightsun71 » 30.09.2015 09:26

Nee ich brauch auch keinen klopper Schwalben und antifussball in Gladbach , Erfolg hin oder her den er in Augsburg hat aber schön war der Fußball dort sehr selten... Aber das ist meine Meinung und natürlich kann ich mich irren
Benutzeravatar
Duisburger Borusse
Beiträge: 809
Registriert: 30.08.2008 09:06
Wohnort: Duisburg-Rheinhausen

Re: Wer soll Nachfolger von Lucien Favre werden?

Beitrag von Duisburger Borusse » 30.09.2015 10:48

Hier ist die absolute Superlösung ... Heynckes , Vogts und unser Hans in dieser Combi das absolute Trainerteam . Und Kleff als Torwarttrainer . :cool:
Benutzeravatar
Duisburger Borusse
Beiträge: 809
Registriert: 30.08.2008 09:06
Wohnort: Duisburg-Rheinhausen

Re: Wer soll Nachfolger von Lucien Favre werden?

Beitrag von Duisburger Borusse » 30.09.2015 10:49

Schaaf war gestern bei Sky in der CL runde ...er hat sich nichts anmerken lassen
Benutzeravatar
kurvler15
Beiträge: 14972
Registriert: 27.10.2007 14:13
Wohnort: Hauptstadt und so;)

Re: Wer soll Nachfolger von Lucien Favre werden?

Beitrag von kurvler15 » 30.09.2015 11:03

midnightsun71 hat geschrieben:Nee ich brauch auch keinen klopper Schwalben und antifussball in Gladbach , Erfolg hin oder her den er in Augsburg hat aber schön war der Fußball dort sehr selten... Aber das ist meine Meinung und natürlich kann ich mich irren Bild
Augsburg war unter Weinzierl 6. und 9. der Fairnesstabelle was Bestrafungen angeht. Empfinde ich jetzt nicht wirklich als Kloppertruppe. Ohne Boba ( :wink: ) wären sie auch wohl noch weiter oben.

Wir sind dort auch nur dezent besser, was aber nicht zuletzt auf unsere eher passivere und ballbesitzorientiertere Spielweise unter Favre zurückzuführen ist.

Und Schwalben. Gibt es dafür Beispiele? Ich meine du sagst ja durch die Blume dies ist ein wesentlicher Bestandteil der Augsburger Spielkultur. Dafür hätte ich dann schon einmal ein paar Beispiele wenn man dies behauptet.

Zudem finde ich die Aussage über Antifussball in Augsburg eher kritisch. Wie viele Spiele hast du denn von Augsburg über 90 Minuten unter Weinzierl gesehen, um das als Antifussball abzutun?

Ich im Gegenteil fand es sehr beeindruckend, was Weinzierl aus dem nicht gerade individuell besten Spielermaterial technisch herausholen konnte. Er ist ein Konzepttrainer und einer der eine Mannschaft entwickeln kann. Dies hat er in Regensburg getan und in Augsburg ebenfalls.

Natürlich ist es keine Garantie, dass er es hier auch schafft, aber ich bin da sehr entspannt wenn es so kommen sollte.

Für mich gibt es keinen passenderen deutschen Trainer als Weinzierl.

Aber ich denke, wenn er kommt, erst zum Sommer oder mit viel Glück zum Winter hin. Ohne AK hat er sicherlich niemals verlängert. Wahrscheinlich gab es in der Sommerpause ein Gentlemens Agreement, dass er das Schalke Angebot ablehnt, aber zur neuen Saison mittels einer AK einen anderen Weg einschlagen könne wenn er will.

Und schlagt mich, aber ich glaube, dass diese Saison so wieso die letzte under Favre gewesen wäre und ich glaube auch, dass Weinzierl nicht erst seit 1 1/2 Wochen auf dem Radar ist sondern Eberl durchaus schon länger mit ihm in Kontakt ist.

Natürlich viel Verschwörung aber ich bin davon überzeugt :lol:
Benutzeravatar
bökelratte
Beiträge: 10404
Registriert: 27.02.2012 19:00
Wohnort: Leider im Exil

Re: Wer soll Nachfolger von Lucien Favre werden?

Beitrag von bökelratte » 30.09.2015 11:21

Duisburger Borusse hat geschrieben:Schaaf war gestern bei Sky in der CL runde ...er hat sich nichts anmerken lassen
Was hätte man ihm denn anmerken müssen/sollen? Isser etwa schon da???
Kampfknolle
Beiträge: 8507
Registriert: 03.10.2013 23:08

Re: Wer soll Nachfolger von Lucien Favre werden?

Beitrag von Kampfknolle » 30.09.2015 12:30

Schaaf wird für mich sowieso überbewertet. Er hatte sogesehen nur eine richtige Trainerstation - die in Bremen. Und da hatte er zur damaligen Zeit einige sehr starke Spieler (Micoud, Ailton) usw.

In Frankfurt hat er jetzt auch keine Bäume ausgerissen.

Ich hoffe er wirds nicht. Denke aber, das er dann schon längst da wäre. Eberls "Ziele" oder "das Ziel" steht noch irgendwo unter Vertrag ;)
Benutzeravatar
lutzilein
Beiträge: 6328
Registriert: 19.07.2006 12:19
Wohnort: Wittgert im Borussen-Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Wer soll Nachfolger von Lucien Favre werden?

Beitrag von lutzilein » 30.09.2015 12:33

Naja, ich kann mich an einige Spiele gegen Augsburg erinnern, die mehr als grenzwertig waren.
Gesperrt