Andreas Christensen - Chelsea FC

Die legendären threads aus der Forumsgeschichte zum Nachlesen!
Gesperrt
spawn888
Beiträge: 6189
Registriert: 03.03.2003 15:24

Re: Andreas Christensen (FC Chelsea)

Beitrag von spawn888 » 09.06.2015 16:34

EinfachNurIch hat geschrieben:Hmm, mir sagt der Spieler nix, aber ich bin da im Moment eher skeptisch...
1 Jahr ausleihen macht für mich eher keinen Sinn, bis er sich eingewöhnt hat ist er wieder weg!
Mal abwarten, ob ne offizielle Bestätigung kommt und was sich Max da noch Feines überlegt hat... :mrgreen:
Sorry, ich nehme jetzt mal dieses Posting von dir exemplarisch heraus.

FÜr mich ist das einfach Nonsens! Eingewöhnen? Ein Jahr lang? Sorry, aber ganz ehrlich, wir haben es hier mit einem Profi zu tun. Er kommt aus Dänemark, spielte nun die letzte Zeit bei Chelsea. Wo ist da ein Kriterium gegeben, nach welchem er sich "eingewöhnen" müsste?
Na klar, es gibt einen Umzug, es gibt neue Kollegen, einen neuen Trainer und und und. Aber wann dauert dies denn schon bitte derart lang? Wir reden hier ja nicht über einen völlig anderen kulturellen Ursprung, bspw. aus China etc.

Wie lang brauchte ein Hazard oder ein Nordtveit seinerzeit um sich hier zu zeigen?!

Verstehen kann ich natürlich die Skepsis bezüglich der Einjährigen Leihe, aber wir haben eben einfach drei absolute Top-IV´s mit Stranzl, Dominguez und Jantschke und wenn wir die letzte Saisonphase gesehen haben, dann muss man sagen, hat eben auch Brouwers seine Sache herausragend gut gemacht. VOn daher wird man seitens Eberl versuchen, ein junges Talent, wie eben Christensen, jetzt natürlich erstmal an die Stammelf heranzuführen und dann ist man sicherlich in der Lage dazu, mit Chelsea über eine feste Verpflichtung zu reden!
Benutzeravatar
PaulX
Beiträge: 1447
Registriert: 29.04.2007 23:08
Wohnort: Nähe Gladbach

Re: Andreas Christensen (FC Chelsea)

Beitrag von PaulX » 09.06.2015 16:36

Klinke hat geschrieben:...Mourinho wiird schon wissen warum er den jungen nicht gehen lässt , er sieht ihn ja schliesslich tgl ...
Naja, kurz vor dem Hazard Transfer hat er auch gesagt, er könne sich Thorgan schon bei Chelsea vorstellen. Also da geb ich nix drauf.
Benutzeravatar
schal+rausch
Beiträge: 1599
Registriert: 07.05.2015 15:06
Wohnort: am Rhein

Re: Andreas Christensen (FC Chelsea)

Beitrag von schal+rausch » 09.06.2015 17:23

spawn888 hat geschrieben: FÜr mich ist das einfach Nonsens! Eingewöhnen? Ein Jahr lang? (...) Er kommt aus Dänemark, spielte nun die letzte Zeit bei Chelsea. Wo ist da ein Kriterium gegeben, nach welchem er sich "eingewöhnen" müsste?
Nonsens finde ich hier zu hart. Natürlich muss sich ein neuer Spieler zunächst eingewöhnen, schon gerade wenn er aus dem Ausland kommt und somit weder die Spieler und den Trainer noch das Land, die Sprache und besonders die Liga und damit die Gegner kennt. Ein Spieler ist ja nicht nur Profi, sondern auch Mensch.
spawn888 hat geschrieben:Wie lang brauchte ein Hazard oder ein Nordtveit seinerzeit um sich hier zu zeigen?!
Mit Hazard hast du absolut recht. Aber ebenso wie es Spieler gibt, die sich super schnell integrieren können, gibt es solche, die eben länger brauchen. Ich finde ein Jahr bzw. eine Saison nicht übermäßig lang, um sich auf die (zum Teil ja auch schon von dir genannten) Neuerungen einzulassen und all die genannten Umstellungen hinzubiegen.
Nordtveit war nach einer Saison in Deutschland (1.FCN) diesbezüglich klar im Vorteil, da ist's einfacher und geht logischerweise schneller.
Benutzeravatar
SpaceLord
Beiträge: 1338
Registriert: 20.04.2006 06:12
Wohnort: die Stadt mit der grossen Kirche

Re: Andreas Christensen (FC Chelsea)

Beitrag von SpaceLord » 09.06.2015 18:53

Ich kenne ihn nicht und kann das dementsprechend schwer beurteilen.

Nur das Argument der Beschäftigung bei Chelsea allein lässt jedoch nur wenig Rückschlüsse auf die tatsächliche Qualität zu.
Ebensowenig Äusserungen von Mourinho, siehe das von Usern erwähnte Beispiel Hazard.
Auch wenn die dort das Geld zum Fressen haben, ganz blöd sind sie nicht. Wenn sie seinen Vertrag neu aufsetzen, mit dem geringen Risiko der Gehaltserhöhung, und ihn an einen CL Teilnehmer weiterverleihen, können sie nichts verkehrt machen, denn seinen Einkaufswert können sie anhand der Vita bestimmt mindestens irgendwann erzielen. Wenn er einschlägt wie eine Bombe, haben sie sogar gewonnen.

Einjährige Leihe fänd ich auch wenig hilfreich, wenn es keine erschwingliche KO gibt.
Aber wie wir wissen haben wir nicht nur den Toptrainer, sondern auch den Topeinkäufer, insofern vertraue ich unserer Leitung.
Benutzeravatar
Cybercus
Beiträge: 67
Registriert: 06.07.2003 11:30
Wohnort: Iffezheim

Re: Andreas Christensen (FC Chelsea)

Beitrag von Cybercus » 09.06.2015 19:32

ich wollte noch in die Überlegungen einwerfen, dass sich Gegebenheiten oft schnell ändern. Der Chelsea Trainer ist eventuell in einem oder zwei Jahren nicht mehr vor Ort...oder sie kaufen andere Spieler für diese Position. Es kann während einer Leihe viel passieren und sich viele Wertigkeiten verschieben. Was heute gilt ist in einem Jahr eventuell längst Geschichte und vergessen.

Ich sehe eine nicht allzu teure Leihe absolut positiv.
Heidenheimer
Beiträge: 3486
Registriert: 27.10.2011 15:40

Re: Andreas Christensen (FC Chelsea)

Beitrag von Heidenheimer » 09.06.2015 21:05

trotzdem ist es doch genau dieser weg den wir uns für den verein wünschen. in der lage langsam um die ersten schritte (auch weitsichtig) weiter zu machen.

die grossen, starken klubs machen es vor. englische und spanische klubs, dies bloss als beispiel haben ihren unterbau bei den youth- teams (entspricht in etwa der u23, sogar noch etwas jünger). all diese talente welche sich dort tummeln welche den sprung noch nicht vollziehen konnten oder zumindest nahe dran sind, wäre als team bedeutend stärker als unsere u23.

wenn sich als beispiel branne nächste saison nicht durchsetzt so wird er wohl verkauft mit sattem gewinn. bei spielern wie younes, katchunga sind die ausbildungskosten mit einem weitertransferieren mehr oder weniger gedeckt.

spieler wie christensen sind in meinen augen der richtige weg. dazu werden sicherlich noch 1-2 spieler kommen welche uns augenscheinlich relativ schnell verstärken werden. genauso rechne ich, dass weitere talente für die u23 geholt werden im sommer.. und sind es *bloss* 2-3 welche all die zimmermanns ersetzen werden.

vielleicht sehen die macher unseres vereins auch möglichkeiten (wie hier bereits mehrmals angedeutet) für die 6. kommt die leihe zustande so stehen aktuell mit mo, schulz und neu auch christensen 3 talente bei fuss bei denen wohl bloss wenig fehlt um annähernd das niveau unseres jetztigen stammes zu erreichen, was dann klar potential für die übernächste saison darstellen würde.

wenn max sagt, dass in der offensive und in der verteidigung nachgebessert wird.. so glaube ich um seine bemühungen. max scheint in einer starken position zu sein..wir wollen aber wir müssen nicht bedingungslos zwingend in anbetracht unserer def im nächsten jahr mit tony, alvaro, martin, roel, julian und oscar. nordi steht allenfalls noch da genauso wie schulz oder notfalls johnson. 9 spieler für 4 positionen. kommt mister X und ein talent wie christensen der bedarf auf lange zeit gedeckt in sachen altersbedingte ablösemöglichkeiten.

die aussage von max im interview für nächste saison:

Wir suchen sowohl für den Angriff als auch für die Innenverteidigung

dies werden keine pausenclowns oder zukunftshoffungen sein.
Benutzeravatar
HB-Männchen
Beiträge: 6121
Registriert: 22.09.2003 08:52

Re: Andreas Christensen (FC Chelsea)

Beitrag von HB-Männchen » 10.06.2015 09:31

spawn888 hat geschrieben:FÜr mich ist das einfach Nonsens! Eingewöhnen? Ein Jahr lang? Sorry, aber ganz ehrlich, wir haben es hier mit einem Profi zu tun. Er kommt aus Dänemark, spielte nun die letzte Zeit bei Chelsea. Wo ist da ein Kriterium gegeben, nach welchem er sich "eingewöhnen" müsste?
Eingewöhnen im weitesten Sinne heißt für meine Begriffe, in einem neuen Team recht nahe an sein Leistungsvermögen zu gelangen.

Und das ist für Dich Nonsens? Dann erkläre uns doch bitte einmal die erste Saison von Granit Xhaka bei Borussia.

Eine Leihe über ein einziges Jahr ohne eine realistische KO fände ich übrigens kompletten Schwachsinn. Kann mir nicht vorstellen, dass Max Eberl so etwas macht.
Holgerfohlen
Beiträge: 1457
Registriert: 15.02.2012 11:29

Re: Andreas Christensen (FC Chelsea)

Beitrag von Holgerfohlen » 10.06.2015 09:41

Was die Eingewöhnungszeit angeht, so ist das bei jedem Spieler anders. Xhaka hat weit mehr als ein Jahr gebraucht, um sich in der Buli zurechtzufinden, bei Krmaer ging es innerhalb weniger Wochen. Das hängt vom Spielertyp ab.
Christensen könnte sich also evtl. schnell eingewöhnen und für die kommende Saison eine Verstärkung sein!
Problematisch sehe ich den Transfer deshalb, weil, Stand jetzt, nur von einer einjährigen Leihe gesprochen wird und dies bedeutet, dass wir vielleicht in der übernächsten Saison drei Positionen in einem Mannschaftsteil neu besetzen müssen. Das wäre ein radikaler Umbau!
Für mich macht die Leihe nur Sinn, wenn eine KO vorhanden ist oder aber ein weiterer Verteidiger geholt wird. Ich rechne damit, dass wir zwei Verteidiger holen werden!
Benutzeravatar
Becko
Beiträge: 6395
Registriert: 23.08.2004 14:00
Wohnort: ziemlich genau 240,13 km vom Borussia-Park entfernt!

Re: Andreas Christensen (FC Chelsea)

Beitrag von Becko » 10.06.2015 18:48

Hab gerade mal seine Leistungsdaten gecheckt der hat in 24 Spielen nicht eine Karte erhalten, das spricht wohl auch für eine gute Leistung wenn man keine Fouls braucht. :daumenhoch:
Benutzeravatar
Nothern_Alex
Beiträge: 9289
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

Re: Andreas Christensen (FC Chelsea)

Beitrag von Nothern_Alex » 10.06.2015 20:10

Er kann hier in aller Ruhe beobachtet werden und man kann entscheiden, ob er der Mannschaft Impulse geben kann. Lieber dann acht Millionen für einen Spieler zahlen, den man kennt als sechs Millionen für eine Wundertüte.

Natürlich besteht die Gefahr, dass er durchstartet und Chelsea ihn wiederhaben will. Aber das Risiko hält sich mMn die Waage damit, dass man einen Spieler kauft, der bei uns überhaupt nicht zurecht kommt.
Benutzeravatar
nicklos
Beiträge: 27447
Registriert: 14.05.2004 17:07

Re: Andreas Christensen (FC Chelsea)

Beitrag von nicklos » 11.06.2015 07:39

Ein Jahr würde nur mit Option Sinn ergeben. Dann muss er schon ein gutes Niveau haben. Für die Bank ohne Ambitionen wird man ihn nicht holen.
Dick
Beiträge: 8201
Registriert: 27.08.2003 14:36
Wohnort: Wegberg
Kontaktdaten:

Re: Andreas Christensen (FC Chelsea)

Beitrag von Dick » 11.06.2015 11:48

Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 27038
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Andreas Christensen (FC Chelsea)

Beitrag von Borusse 61 » 11.06.2015 13:21

Sehr schön :daumenhoch:
Benutzeravatar
Zoomer2000
Beiträge: 645
Registriert: 15.10.2008 14:05
Wohnort: Bochum

Re: Andreas Christensen (FC Chelsea)

Beitrag von Zoomer2000 » 11.06.2015 17:27

wenn er kommt geht er wohl erst mal beim Stranzler in die Lehre ist ja doch noch recht jung der Kollege Christensen.
Benutzeravatar
Süden
Beiträge: 1249
Registriert: 09.05.2012 10:02

Re: Andreas Christensen (FC Chelsea)

Beitrag von Süden » 11.06.2015 17:34

Ja kann mir gut vorstellen, dass er ab Saisonmitte vieles von Favre und Stranzl gelernt hat. Hoffe wenn er dann nach einer Saison perfekt ins Team passt ihn halten zu können.

Warten wirs ab :daumenhoch:
Benutzeravatar
gusel1
Beiträge: 226
Registriert: 15.06.2006 10:21
Wohnort: Versmold

Re: Andreas Christensen (FC Chelsea)

Beitrag von gusel1 » 11.06.2015 21:34

Ist der denn jetzt ein IV oder ein 6er?

Als IV würde ich in einer Einjahresleihe nicht so wirklich einen Sinn sehen.
Evtl. noch als 6er (so als Kramer 2.0)
Benutzeravatar
BorMG
Beiträge: 2142
Registriert: 02.08.2009 11:56
Wohnort: bei Würzburg

Re: Andreas Christensen (FC Chelsea)

Beitrag von BorMG » 11.06.2015 21:40

Wir suchen laut Eberl einen IV, also wird er auch für diese Position vorgesehen sein.
ironie
Beiträge: 1525
Registriert: 06.06.2015 11:30

Re: Andreas Christensen (FC Chelsea)

Beitrag von ironie » 11.06.2015 22:05

Nothern_Alex hat geschrieben:Er kann hier in aller Ruhe beobachtet werden und man kann entscheiden, ob er der Mannschaft Impulse geben kann. Lieber dann acht Millionen für einen Spieler zahlen, den man kennt als sechs Millionen für eine Wundertüte.

Natürlich besteht die Gefahr, dass er durchstartet und Chelsea ihn wiederhaben will. Aber das Risiko hält sich mMn die Waage damit, dass man einen Spieler kauft, der bei uns überhaupt nicht zurecht kommt.
Seh ich auch so! Mehr als ein Kaderspieler ist er für mich noch nicht. Wir haben aber sehr wenig zu verlieren. Mal schauen was er drauf hat und dann sehen ob man ihn bekommt. Wenn es nicht reicht kann er nächstes Jahr wieder nach England.Einen Kaderplatz nimmt er auch niemanden aus der Jugend weg, da uns 3 Defensive verlassen haben. Wenn er einschlägt und Chelsea will ihn zurück, hat er uns ein Jahr geholfen.
Benutzeravatar
00anton
Beiträge: 2008
Registriert: 18.12.2006 17:52
Wohnort: Celle

Re: Andreas Christensen (FC Chelsea)

Beitrag von 00anton » 12.06.2015 06:46

Benutzeravatar
reVolt
Beiträge: 189
Registriert: 19.08.2009 19:40
Wohnort: Moers
Kontaktdaten:

Re: Andreas Christensen (FC Chelsea)

Beitrag von reVolt » 12.06.2015 07:30

Ich finde den Deal sehr gut. So kann der Junge sich bei uns beweisen, wenn es passt haben wir vermutlich Glück gehabt. Ich denke nicht, dass er nach einem Jahr in einer Form ist, die Chelsea weiterhelfen kann. Somit wird vermutlich verlängert oder verkauft.

Sollte er wiederum so einschlagen, dass Chelsea ihn zurück haben will, dann hat er uns vermutlich mindestens ein halbes Jahr lang massiv weitergeholfen.

Und wenn der Deal am Ende nur dazu da war die Connections zu Chelsea zu verbessern und beim nächsten Mal wieder einen guten Deal hinzubekommen: auch gut.
Gesperrt