Transferpolitik der Borussia

Die legendären threads aus der Forumsgeschichte zum Nachlesen!
Gesperrt
Benutzeravatar
Volker Danner
Beiträge: 28338
Registriert: 14.07.2009 20:02
Wohnort: x-berg

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Volker Danner » 26.05.2018 18:12

barborussia hat geschrieben:Wer Zeusens Vollstrecker bei uns sehen will sollte sich fragen, ob er ihn als Nachbarn haben möchte[..]
hab ich mich bei Boateng auch gefragt..
Benutzeravatar
barborussia
Beiträge: 14438
Registriert: 07.07.2005 08:51
Wohnort: Tony Curtis in "Die 2": Eine Rückenmarkslosigkeit Sondershausen

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von barborussia » 26.05.2018 18:16

Ich würde antworten, aber das wäre politisch...Gerne per PN :wink:
mgoga
Beiträge: 3673
Registriert: 12.05.2013 03:44

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von mgoga » 28.05.2018 01:46

Dass mittlerweile schon mehr (Zakaria und evtl. auch Ginter) oder weniger (Grifo) begehrte Spieler im Jahresrhythmus den Verein verlassen (wollen/sollen) bzw. aufgrund grosser Ablösesummen kaum zu halten sind und man dann jedesmal händeringend gleichwertigen Ersatz sucht erschwert die Identifikation mit der Mannschaft zusehends.

Mir ist klar dass alle (noch) hier sind weswegen ich mich im Konjunktiv ausdrücke.

Mittlerweile würden wohl auch ein "neuer" Reus, MAtS oder Jansen kaum noch länger als ein Jahr zu halten sein.

Wieviel Anteil an dieser Entwicklung jeweils die Spieler selber, ihre Eltern, Spielerberater oder die grossen Ablösesummen haben ist wohl nicht immer eindeutig zu klären, letztenendes aber auch egal.

Verglichen mit einigen anderen Clubs wie VW oder der HSV spielt ein gewisser Stamm ja sogar schon relativ lange bei uns, es sind leider naturgemäss meist unsere Besten die wechseln.
MP
Beiträge: 1687
Registriert: 26.11.2006 14:45
Wohnort: Korb

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von MP » 30.05.2018 09:19

Wenn das stimmt, dass wir mit gleichen Personal in die neue Saison gehen, ist jetzt schon klar wohin der Weg in der Tabelle geht ...

Sollte nicht alles auf dem Prüfstand kommen? Mit dem Ergebnis, dass nichts verändert wird? Großartig :roll: .

"Wir können keine großen Transfers durchführen. Neben Keanan Bennetts werden wir höchstens noch einen oder zwei neue Spieler verpflichten", sagte Trainer Dieter Hecking kürzlich bei einer Talkrunde in Bocholt.

Quelle: RP Online
Schabernack
Beiträge: 56
Registriert: 09.08.2014 17:27

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Schabernack » 30.05.2018 10:22

Wenn wir noch 2 gute Spieler bekommen, uns noch 2 Rollenspieler verlassen sowie nächste Saison der Großteil des Kaders fit bleibt, sind wir durchaus konkurrenzfähig. Ich würde ja behaupten, alleine wenn Raffael, Stobl sowie Johnson 32 Spieltage fit gewesen wären, würden wir uns heute Gedanken darum machen wen wir denn nächste Saison in der CL Qualifikation bespielen müssten.
effe borusse
Beiträge: 505
Registriert: 28.11.2012 15:04

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von effe borusse » 30.05.2018 11:23

Meiner Meinung nach hat M.E nicht mehr so ein gutes Händchen bei seiner Transferpolitik. :cry:
Früher hätte er schon fast alle Transfers unter Dach und Fach und so Schnäppchen wie Heinz, Wolf und Wimmer eingetütet. :winker:
Benutzeravatar
Pepe1303
Beiträge: 4526
Registriert: 14.03.2005 16:33
Wohnort: Glasgow

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Pepe1303 » 30.05.2018 11:51

Da würde ich erstmal abwarten... ;)
Benutzeravatar
Lattenkracher64
Beiträge: 9197
Registriert: 06.10.2010 19:44
Wohnort: Trierer, der seit über 22 Jahren in der Nordeifel überlebt

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Lattenkracher64 » 30.05.2018 13:07

@ Schabernack:

CL-Quali gibt es ab dieser Saison nicht mehr. Der 4. ist automatisch für die CL-Gruppenphase qualifiziert :iknow:
Schabernack
Beiträge: 56
Registriert: 09.08.2014 17:27

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Schabernack » 30.05.2018 13:16

effe borusse hat geschrieben:Meiner Meinung nach hat M.E nicht mehr so ein gutes Händchen bei seiner Transferpolitik. :cry:
Früher hätte er schon fast alle Transfers unter Dach und Fach und so Schnäppchen wie Heinz, Wolf und Wimmer eingetütet. :winker:
Zu Heinz: Hat wohl seinen Grund warum "nur" Freiburg und Hannover in der Verlosung waren. Heinz ist langsam, langsamer als Vestergaard. Kopfballspiel und Spielaufbau sind für einen Bundesligaverteidiger nicht überdurchschnittlich. Einzig direkt am Mann ist er sehr stark. Im System Stöger mit sehr tiefen engen Ketten konnte er sein volles Potential ausschöpfen, wie das in einer Abwehr, die sehr hoch steht (wie unsere z.B), ist das wiederum eher fraglich.

Zu Wimmer: Guter Spieler aber sicher kein Schnäppchen. Hannover zahlt 1,5 Millionen Leihgebühr für ein Jahr, dazu noch eine Kaufoption von 12 Millionen.
Dem Vernehmen nach verzichtet Wimmer während der Leihe aber auf einen Teil seines Gehalts, was bei über 4 Millionen liegt. Das Ganze für einen Spieler, der im Winter aus dem Kader eines PL Absteigers geflogen ist.

Zu Wolf: Der ist erst zum Ende Winterpause fest von Frankfurt verpflichtet worden! Zu dem Zeitpunkt waren dann ja schon Dortmund, Schalke, Hoffenheim, Leverkusen und ich denke auch wir interessiert. Bei dem Spieler gab es halt kein "früh dran sein". Am Ende des Tages hat er sich dann wohl für den "größten" möglichen Bundesligaclub entschieden.
Zuletzt geändert von Schabernack am 30.05.2018 14:12, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Ted Mosby
Beiträge: 93
Registriert: 13.05.2013 13:44

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Ted Mosby » 30.05.2018 13:20

spawn888 hat geschrieben:ich denke Eberl meint damit, dass nach der WM Vereine nochmal richtig loslegen und dann plötzlich Spieler auf den Markt kommen, die man so dort noch nicht vermutet hätte. Sprich: Verein müssen, um Platz zu schaffen, Spieler abgeben.
Ergänzend könnte auch die Tatsache, dass der englische Transfermarkt dieses Jahr bereits am 09.08., also über drei Wochen vor unserem schließt, eine Rolle spielen? Immerhin könnte man dann verhandeln ohne, dass ein schwerreicher englischer Verein um die Ecke kommt
Schabernack
Beiträge: 56
Registriert: 09.08.2014 17:27

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Schabernack » 30.05.2018 13:25

Lattenkracher64 hat geschrieben:@ Schabernack:

CL-Quali gibt es ab dieser Saison nicht mehr. Der 4. ist automatisch für die CL-Gruppenphase qualifiziert :iknow:
Da hast du vollkommen recht! Ein bisschen schäme ich mich auch! Wobei es lag wohl daran, dass ich mich gerade vorher mit einem Kollegen über Kiew unterhalten habe. :oops:
Altborusse_55
Beiträge: 1120
Registriert: 14.10.2008 19:53

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Altborusse_55 » 30.05.2018 13:27

Schabernack hat geschrieben:Wenn wir noch 2 gute Spieler bekommen, uns noch 2 Rollenspieler verlassen sowie nächste Saison der Großteil des Kaders fit bleibt, sind wir durchaus konkurrenzfähig. Ich würde ja behaupten, alleine wenn Raffael, Stobl sowie Johnson 32 Spieltage fit gewesen wären, würden wir uns heute Gedanken darum machen wen wir denn nächste Saison in der CL Qualifikation bespielen müssten.

Und vergessen wir mal Hofmann nicht.......
Schabernack
Beiträge: 56
Registriert: 09.08.2014 17:27

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Schabernack » 30.05.2018 14:10

Hofmann oder Hermann wäre einer meiner Streichkandidaten.
Gleich gilt für Traore oder Johnson, je nachdem wer näher an der Sportinvalidität ist ;)

By the way. Bei aller berechtigten Kritik zur Saison, es haben "nur" drei Siege gefehlt.
Schabernack
Beiträge: 56
Registriert: 09.08.2014 17:27

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Schabernack » 30.05.2018 14:39

Und zum Thema Wolf:

Wie die „Bild“ berichtet, kassiert Wolf beim BVB in seinen fünf Vertragsjahren jeweils knapp 5 Mio. Euro.

Die Springerpress sollte man ja bekanntlich nicht so ernst nehmen aber wenn das stimmt, wären wir eh jenseits von jeder Vorlosung gewesen. Das gleiche gilt ebenfalls für Hoffenheim. Wenn der Betrag der FR stimmt 7 Millionen, verdient ein Wolf das Doppelte eines Raffaels oder Stindls.
Benutzeravatar
tommy 64
Beiträge: 6861
Registriert: 29.05.2012 18:17
Wohnort: Ennepetal

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von tommy 64 » 30.05.2018 15:10

Pepe1303 hat geschrieben:Da würde ich erstmal abwarten... ;)


Was willst du denn da noch abwarten? Es tut sich doch rein gar nichts im Moment. Man könnte allmählich wirklich zu dem Schluss kommen wir würden am Hungertuch nagen. Und es ist kein Geld da für gescheite Transfers. Es kotzt mich allmählich dermaßen an dauernd mit ansehen zu müssen wie uns mittlerweile selbst Teams wie Werder, Stuttgart, Frankfurt, Hannover weit voraus sind was Transfers angeht.
mgoga
Beiträge: 3673
Registriert: 12.05.2013 03:44

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von mgoga » 30.05.2018 15:54

Die Annahme dass wir ohne die vielen Verletzungen (vermutlich) am Ende besser dagestanden hätten und der Kader somit im Grossen und Ganzen reicht mag ja irgendwo nicht so abwegig sein..

Aber diese teils langwierigen Verletzungen ziehen sich ja nicht erst seit der abgelaufenen Saison durch unseren Kader.

Immer hoffen dass die vermeintlichen Leistungsträger alle fit und gesund bleiben alleine birgt ein grosses Risiko, nicht umsonst vermisste man ja in den letzten Jahren insbesondere für Raffael (der ja leider in die Jahre kommt) ein annähernd gleichwertiges Backup.

Ich kann mich erinnern an Aussagen wie "Ohne Raffael läuft in unserem Spiel wieder mal gar nichts" während seiner Ausfälle.

Auch ohne EL sollte man für alle Fälle auf den Schlüsselpositionen adäquaten Ersatz haben.
Benutzeravatar
Neptun
Beiträge: 11030
Registriert: 23.05.2004 01:35
Wohnort: Rendsburg / S.-H.

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Neptun » 30.05.2018 16:59

tommy 64 hat geschrieben:Es kotzt mich allmählich dermaßen an dauernd mit ansehen zu müssen wie uns mittlerweile selbst Teams wie Werder, Stuttgart, Frankfurt, Hannover weit voraus sind was Transfers angeht.
Neptun hat geschrieben:Alle anderen Vereine haben schon tolle neue Spieler verpflichtet, nur Max pennt mal wieder. :wut:

Ich schreibe das hier vorsichtshalber schon mal rein. Kommt bestimmt bald einer um die Ecke, um das zu posten :mrgreen:
:peace: :peace:
Benutzeravatar
Nocturne652
Beiträge: 7010
Registriert: 24.12.2004 19:40
Wohnort: Der wunderschöne Niederrhein.

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Nocturne652 » 30.05.2018 17:59

Tommy´s on fire. :mrgreen: :disco:
Benutzeravatar
neadmin
Beiträge: 10
Registriert: 29.04.2009 05:40

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von neadmin » 30.05.2018 18:04

Na ja, die Zeit wird aber allmählich auch echt knapp. Nur noch 3 Tage bis Schließung des Transferfensters. Äh, sorry, 3 Wochen natürlich. Ach nee, warte ... :wink:
Benutzeravatar
Nocturne652
Beiträge: 7010
Registriert: 24.12.2004 19:40
Wohnort: Der wunderschöne Niederrhein.

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Nocturne652 » 30.05.2018 18:10

Eben. :ja:

Ich bin da vollkommen tiefenentspannt und werde es sicher noch eine lange Weile bleiben. :cool:
Gesperrt