Transferpolitik der Borussia

Die legendären threads aus der Forumsgeschichte zum Nachlesen!
Gesperrt
Benutzeravatar
Herr Netzer
Beiträge: 967
Registriert: 06.05.2011 07:17
Wohnort: Hannover

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Herr Netzer » 12.08.2017 11:53

Zitat O. Wendt nach dem Pokalspiel: "[...] und wenn wir auf den Flügeln mal gut durchgekommen sind, hat in der Mitte jemand für den Abschluss gefehlt."

Also, es ist schon beachtlich, dass das so deutlich aus der Mannschaft kommt. Und mittlerweile denke ich auch, nachdem ich das Spiel gesehen habe, dass wir uns was im Sturm überlegen sollten und das besser jetzt als später...
BMG-Fan Schweiz
Beiträge: 6125
Registriert: 05.06.2009 15:32
Wohnort: Porto/Bern/Mooloolaba

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von BMG-Fan Schweiz » 12.08.2017 12:25

Ja,fand ich auch bemerkenswert
Man flankt und flankt und vorne ist gar kein Spieler,der sie verwerten kann
War das jetzt mangelde Spielintelligenz?
Denn das hat ja recht lange gedauert,bis man das realisiert hatte
Selbst Stindl hatte solch eine Szene,obwohl er sich haette denke können,wenn er flankt,das da vorne dann kein Abnehmer sein wird
Benutzeravatar
nicklos
Beiträge: 27754
Registriert: 14.05.2004 17:07

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von nicklos » 12.08.2017 13:00

Auf der HP als erstes Zitat den Oscar, der das Sturmproblem offen anspricht :daumenhoch:

Eberl muss handeln. Es muss kein Brecher sein, der passt nicht zu uns. Aber wir brauchen mehr Torgefahr. Sonst wird die Saison wieder sehr zäh.
Benutzeravatar
BurningSoul
Beiträge: 5818
Registriert: 31.10.2012 22:59

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von BurningSoul » 12.08.2017 13:09

BMG-Fan Schweiz hat geschrieben:Ja,fand ich auch bemerkenswert
Man flankt und flankt und vorne ist gar kein Spieler,der sie verwerten kann
War das jetzt mangelde Spielintelligenz?
Denn das hat ja recht lange gedauert,bis man das realisiert hatte
Selbst Stindl hatte solch eine Szene,obwohl er sich haette denke können,wenn er flankt,das da vorne dann kein Abnehmer sein wird
Das hat gestern teilweise gewirkt, als hätten wir sonst jemanden wie Lewandowski vorne stehen, der die Flanken verwerten kann. Auf einmal ist er verletzt/gesperrt und das eingespielte System (Flanken auf Lewandowski) hat man nicht ganz aus den Köpfen bekommen. ABER wir haben keinen Spieler dieser Art vorne. Von den Innenverteidigern abgesehen haben wir auch niemanden, der solche Bälle verwerten könnte und da verstehe ich es einfach nicht. Diese Spielweise hat man ja offensichtlich in der Vorbereitung trainiert (oder auch nicht, wenn man so manche Flanken sieht :wink: ), aber es dürfte auch im Training und in Testspielen aufgefallen sein, dass Stindl und Raffael einfach keine Abnehmer für hohe Flanken sind.
Benutzeravatar
Borussenpaul
Beiträge: 1562
Registriert: 04.02.2016 20:17
Wohnort: Zwischen Äppelwoi und Handkääs

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Borussenpaul » 12.08.2017 16:03

Bekommen wir doch noch unseren Stürmer....
Auszug von Onefootball...

Gerücht des Tages
Hat der FC Bayern Spaß daran gefunden, Spieler zu kaufen, um sie dann an die Bundesliga-Konkurrenz zu verleihen? Quasi als Gegenbewegung zur sonst oft propagierten Schwächung der härtesten Rivalen? Serge Gnabry verbringt bereits ein Lehrjahr bei Hoffenheim und jetzt soll angeblich ein weiterer Angreifer folgen. Die tschechische Zeitung „Blesk“ will nämlich herausgefunden haben, dass die Münchener den 21-jährigen Youngster Patrik Schick aus der Serie A holen wollen.

Demnach zahlt der FCB 25 Millionen Euro für den Angreifer, nur um ihn dann an Borussia Mönchengladbach auszuleihen. Dass Schick wohl eher 40 Millionen Euro kosten wird und Inter Mailand den Wechsel bereits weit vorangetrieben hat, ist dabei wohl egal. Genau wie die Tatsache, dass die Fohlen sich vor guten Flügelspielern kaum retten können.
Benutzeravatar
kurvler15
Beiträge: 15043
Registriert: 27.10.2007 14:13
Wohnort: Hauptstadt und so;)

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von kurvler15 » 12.08.2017 16:18

Ich bin ja bekanntlich kein Gegner von Leihen. Auch hier würde ich mich tendenziell freuen, denn Schick ist wirklich ein guter Spieler. Zudem sind gute Kontakte zu Topklubs wie Bayern oder Chelsea auch nie verkehrt.

Aber der Gedanke für Bayern auszubilden nervt mich dann doch schon. Für Real, Barca, Chelsea etc. da intressiert es mich nicht so sehr. Aber den Bayern, die selbst was Talente angeht nichts auf die Reihe kriegen, evtl. einen super Stürmer zu entwickeln, der womöglich dann in darauffolgenden Jahren uns eine Hütte nach der anderen reinknall.. Oh weh..

Allerdings ist Schick ein sackstarker Spieler. Und wenn man ne Leihe von 2 Jahren hinbekommen würde und Bayern sowohl einen Teil des Gehalts bezahlt, als auch einer einsatzbezogenen Leihgebühr zustimmen sollte wäre ich nicht abgeneigt.

Aber wahrscheinlich ist da eh nichts dran.
Benutzeravatar
NORDBORUSSE71
Beiträge: 3055
Registriert: 20.12.2006 04:54
Wohnort: Flensburg

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von NORDBORUSSE71 » 12.08.2017 16:30

.......Kurios, wie die Vereinsführung darauf beharrt, dass ein zentraler Stürmer nicht zu unserer Spielidee paßt.... :x:
...warum haben unsere Jungs dann so gespielt, als ob bei uns vorne ein zentraler Stürmer steht!?
Das ist Selbstbetrug!
Hecking ist eigentlich ein Trainer, der gerne mit solchen Spielertypen arbeitet.
Aber Max denkt immer noch, dass wir die alte Favre-Masche fahren.
Wir brauchen diese Option, zB einen Nils Petersen
nach 70 Minuten reinwerfen zu können.
Ich hoffe, dass die Vereinsführung ihre Haltung Richtung pro Stürmer ändert.
Benutzeravatar
BorussiaMG4ever
Beiträge: 8072
Registriert: 13.09.2007 12:58
Wohnort: Ruhrpott

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von BorussiaMG4ever » 12.08.2017 17:10

mal abgesehen von einem stoßstürmer, den ich mir auch sehnlichst wünsche, finde ich es schade, dass wir unseren hut nicht bei stafylidis in den ring geworfen haben. für mich ein richtig guter, weil aggressiver linksverteidiger, der wendt mal ordentlich konkurrenz machen würde.
FANausMV
Beiträge: 471
Registriert: 23.09.2009 14:01

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von FANausMV » 12.08.2017 17:45

Ich sehe das eher wir ButningSoul: Wieso werden Flanken geschlagen, obwohl diese seit Favres Zeiten nicht mehr Teil der Spielweise waren? Und gerade ein Wendt sollte das noch wissen, ist er doch seit diesen Zeiten dabei. Habe so auch Eberls Aussage verstanden: Ein Zentrumstürmer passt nicht zur Borussia, weil diese anders spielt (zumindest anders spielen sollte). Und Hecking wird doch nicht im Training eine Flankenspielweise fordern, wenn es keine Abnehmer dafür gibt... Ich versteh es nicht...
ironfohlen

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von ironfohlen » 12.08.2017 18:06

Muss denn jede Flanke per Torpedokopfball verwertet werden oder gibt es eventuell auch die Möglichkeit hieraus Ecken zu generieren oder schlecht geklärte Bälle anschließend zu bekommen? Das ist sicher momentan nicht unsere bevorzugte Spielweise aber gänzlich untauglich sind die auch nicht.
Benutzeravatar
tommy 64
Beiträge: 7225
Registriert: 29.05.2012 18:17
Wohnort: Ennepetal

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von tommy 64 » 12.08.2017 19:09

Die Sturheit Eberls ist langsam nicht mehr zu ertragen. Wenn jetzt sogar schon die ersten Spieler eine Verstärkung fürs Zentrum fordern. Aber stur bleibt stur.
Benutzeravatar
Nocturne652
Beiträge: 7832
Registriert: 24.12.2004 19:40
Wohnort: Der wunderschöne Niederrhein.

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Nocturne652 » 12.08.2017 19:12

Deine Penetranz ebenfalls nicht.

Mit beidem werden wir aber wohl (zumindest bis zum Monatsende) leben müssen. :aniwink:
Benutzeravatar
barborussia
Beiträge: 14438
Registriert: 07.07.2005 08:51
Wohnort: Tony Curtis in "Die 2": Eine Rückenmarkslosigkeit Sondershausen

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von barborussia » 13.08.2017 10:51

Wenn Oscar das fordert, wird Max gleich den Geldkoffer gepackt und den nächsten Flieger nach (N)Irgendwo genommen haben.

Ob es etwas bringt, sei dahingestellt, aber schon mal beachtlich, dass Wendt den Mund aufmacht. Und wenn er seine mal nicht überzeugenden Auftritte ebenso kritisch hinterfragt, könnte man ihn durchaus Führungsspieler nennen.
Benutzeravatar
Borussenpaul
Beiträge: 1562
Registriert: 04.02.2016 20:17
Wohnort: Zwischen Äppelwoi und Handkääs

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Borussenpaul » 13.08.2017 11:04

Wenn dem so ist, sollte er auch gleich noch einen LV einfordern. :ja:
Dick
Beiträge: 8201
Registriert: 27.08.2003 14:36
Wohnort: Wegberg
Kontaktdaten:

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Dick » 13.08.2017 12:05

Benutzeravatar
Becko
Beiträge: 6404
Registriert: 23.08.2004 14:00
Wohnort: ziemlich genau 240,13 km vom Borussia-Park entfernt!

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Becko » 13.08.2017 12:12

barborussia hat geschrieben:Wenn Oscar das fordert, wird Max gleich den Geldkoffer gepackt und den nächsten Flieger nach (N)Irgendwo genommen haben.
Ich denke mal das Max auch weis wo der Schuh drückt nur spricht er das nicht so deutlich aus wie einige alle hier im Forum und der ein oder andere Spieler.

Es mag der ein oder andere lustig finden als ich im Spieletagsfred geschrieben habe das die anderen Bulivereine weitaus mehr Tore im Pokal geschossen haben, aber an irgendwas muss es doch liegen und die Ausrede "wir hatten den stärksten Gegner" lass ich nicht gelten.

Ich hoffe Max wird nochmal fündig.
Zuletzt geändert von Becko am 13.08.2017 12:33, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
NORDBORUSSE71
Beiträge: 3055
Registriert: 20.12.2006 04:54
Wohnort: Flensburg

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von NORDBORUSSE71 » 13.08.2017 12:31

Wenn ein ambitionierter 1.Ligist fast eine Halbzeit braucht, um einen 0:1 Rückstand gegen einen 4.Ligisten aufzuholen, weil der sich natürlich hinten reinstellt, muss eindeutig zu erkennen sein, w der Schuh drückt. Es war sicher nicht davon auszugehen, dass Hofmann netzt und Raffa 3 Minuten später nachlegt.
Ich denke einen Schritt weiter, wenn defensiv eingestellte Teams aus der 1.Bl gegen uns spielen.
Man braucht nunmal diese Option, diesen Dosenöffner.
Benutzeravatar
fussballfreund2
Beiträge: 10769
Registriert: 20.08.2007 23:06
Wohnort: da, wo die schwarz-weiß-grüne Championleague-Fahne weht

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von fussballfreund2 » 13.08.2017 12:37

Als Dosenöffner finde ich den Herrn Tupper super!
Ist auch gar nicht soooo teuer!!!
Kann den nur bei Transfermarkt nicht finden :help: :lol:
Benutzeravatar
dedi
Beiträge: 40126
Registriert: 01.05.2004 22:52
Wohnort: Lübeck, die wahre Landeshauptstadt von Hedwig-Holzbein

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von dedi » 13.08.2017 13:08

Es werden sich in der Buli mindestens 10 Mannschaften hinten so einigeln wie RWE. Das wird dann noch viel zäher als am Freitag!
Benutzeravatar
NORDBORUSSE71
Beiträge: 3055
Registriert: 20.12.2006 04:54
Wohnort: Flensburg

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von NORDBORUSSE71 » 13.08.2017 15:08

fussballfreund2 hat geschrieben:Als Dosenöffner finde ich den Herrn Tupper super!
Ist auch gar nicht soooo teuer!!!
Kann den nur bei Transfermarkt nicht finden :help: :lol:
Spaßtrompete! :lol:
Gesperrt