Transferpolitik der Borussia

Die legendären threads aus der Forumsgeschichte zum Nachlesen!
Gesperrt
Benutzeravatar
underworlder
Beiträge: 7991
Registriert: 25.08.2007 16:50

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von underworlder » 28.05.2014 10:21

jetzt bin ich aber mal gespannt was passiert wenn younes wechselt! der kader wird dünner und qualitativ nicht wirklich besser!so bewegen wir uns auf dünnem eis da muss noch was passieren! die guten spieler werden schon bei anderen gehandelt oder haben gewechselt . da hat man sich früh auf die neu verpflichtungen ausgeruht, ohne die abgänge einzukalkulieren(oder es wurde nicht mit den spielern gesprochen).arango rupp dejong mlapa younes.kachunga plus kurt (vieleicht)bei mats wusste man ja bescheid und hat reagiert. nicht das wir jetzt bei der reste rampe shopen gehen müssen wegen der 3fach belastung .denn wenn ich sehe was hier an spieler als mögliche kandidaten gehandelt werden, kann uns keiner direkt verstärken.es lebe europa!hoffe eberl hat noch ein paar asse im ärmel.
Benutzeravatar
BorMG
Beiträge: 2246
Registriert: 02.08.2009 11:56
Wohnort: bei Würzburg

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von BorMG » 28.05.2014 10:29

Ach Kinners, wenn es noch Abgänge gibt wird es auch weitere Zugänge geben. Aber nicht schon vorher. Ist das so schwer zu akzeptieren?
mitja

Re: AW: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von mitja » 28.05.2014 10:32

Und seit dem Sommertransfer wissen wir auch, daß schon vorher mit neuen Spielern verhandelt wird.
Benutzeravatar
underworlder
Beiträge: 7991
Registriert: 25.08.2007 16:50

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von underworlder » 28.05.2014 10:33

wir könne von glück sprechen das roel ein so feiner kerl ist und bis zur letzten minute gewartet hat sonst wäre er auch weg!

@mitja nein aber wenn man den aussagen von eberl und favre glauben schenken darf kommt man zu diesem entschluss oder?
GigantGohouri
Beiträge: 29031
Registriert: 03.03.2003 15:24

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von GigantGohouri » 28.05.2014 10:40

underworlder hat geschrieben:jetzt bin ich aber mal gespannt was passiert wenn younes wechselt! der kader wird dünner und qualitativ nicht wirklich besser!so bewegen wir uns auf dünnem eis da muss noch was passieren! die guten spieler werden schon bei anderen gehandelt oder haben gewechselt . da hat man sich früh auf die neu verpflichtungen ausgeruht, ohne die abgänge einzukalkulieren(oder es wurde nicht mit den spielern gesprochen).arango rupp dejong mlapa younes.kachunga plus kurt (vieleicht)bei mats wusste man ja bescheid und hat reagiert. nicht das wir jetzt bei der reste rampe shopen gehen müssen wegen der 3fach belastung .denn wenn ich sehe was hier an spieler als mögliche kandidaten gehandelt werden, kann uns keiner direkt verstärken.es lebe europa!hoffe eberl hat noch ein paar asse im ärmel.
Kannst du nicht einfach die Klappe halten und einfach nur mal abwarten, bevor du permanent deine Untergangstheorien in die Welt hinaus posaunst? :roll: :roll:
mitja

Re: AW: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von mitja » 28.05.2014 10:56

underworlder hat geschrieben:
@mitja nein aber wenn man den aussagen von eberl und favre glauben schenken darf kommt man zu diesem entschluss oder?
Nein, wenn man die letzten Monate betrachtet, kommt man zu dem Schluß, daß genau Dein Horrorszenario nicht eintreffen wird.
Benutzeravatar
underworlder
Beiträge: 7991
Registriert: 25.08.2007 16:50

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von underworlder » 28.05.2014 10:58

also ein untergang sieht anders aus :wink: irgenwie kommt mir das so vor als laufen uns die jungen spieler (talente) weg,was ist da los?
Benutzeravatar
daylighter
Beiträge: 3323
Registriert: 27.09.2009 19:11

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von daylighter » 28.05.2014 11:12

@underworlder

also ich muß schon sagen, und bitte nehme das nun nicht persönlich, aber deine Art und weise, wie du hier in den Foren schreibst, ist echt nicht mehr zum aushalten.
Wenn ich deine Szenarien alle für bare Münze nehmen würde, dann hätten wir laut deinen Aussagen keinen Grund, überhaupt noch die Lizenz für die 1. Liga zu beantragen. Und ich kann auch absolut nicht nachvollziehen, dass Du dich so schwer tust zu verstehen, das wir hier nicht bei FIFA sind.
Darüber hinaus grenzt deine Penetranz was das schlecht reden des Teams und die Arbeit unseres Managements angeht schon fast an einem Vertrauensbruch.

Meine Bitte an Dich wäre, wenn Du dich mit deinen teilweise unqualifizierten Kommentaren etwas mehr zurückhalten könntest.
Dafür wäre ich dir ehrlich dankbar.
Benutzeravatar
underworlder
Beiträge: 7991
Registriert: 25.08.2007 16:50

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von underworlder » 28.05.2014 11:21

wie soll oder darf man den hier im forum schreiben! bitte diktier mal! nicht perönlich nehmen und nehme bitte nicht alles so als angriff oder als totales versagen des vereins .das ist nähmlich blödsinn. ich hab niergendwo geschrieben das die neuzugänge absoluter schwach sinn wären!
Benutzeravatar
daylighter
Beiträge: 3323
Registriert: 27.09.2009 19:11

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von daylighter » 28.05.2014 11:41

Tatsache ist, dass du seit gestern nur noch ständig am nörgeln bist und versuchst, alles schlecht zu reden. So ist mein empfinden, und anscheinen geht es mir nicht alleine so. Vielleicht ließt du mal deine eigenen Kommentare, die du so verfasst hast durch und siehst selber, was ich meine.

z.B.:

"jetzt bin ich aber mal gespannt was passiert wenn younes wechselt! der kader wird dünner und qualitativ nicht wirklich besser!so bewegen wir uns auf dünnem eis da muss noch was passieren!"
Du vermittelst mit deiner Aussage doch, dass wir einen absoluten Top-Spieler verlieren würden. Nur das AY kaum gespielt hat. Auch unterstellst suggerierst du, dass ME diesen Abgang ( den er selber entscheidet ob ja oder nein) nicht eingeplant hat. Woher willst du das denn wissen? Vielleicht war das geplant, nachdem ja auch AY schon während der Saison mehrfach angedeutet hat, dass er einem Wechsel ggf. nicht abgeneigt wäre wegen den Einsatzzeiten.

"die guten spieler werden schon bei anderen gehandelt oder haben gewechselt . da hat man sich früh auf die neu verpflichtungen ausgeruht, ohne die abgänge einzukalkulieren(oder es wurde nicht mit den spielern gesprochen).arango rupp dejong mlapa younes.kachunga plus kurt (vieleicht)bei mats wusste man ja bescheid und hat reagiert."
Du bist also der Meinung, das 1. unsere Neuzugänge schlecht sind? 2.Nur weil jetzt mal der eine oder andere geplante Wunschwechsel nicht geklappt hat, hat man sich ausgeruht?? Schon einmal darüber nachgedacht, dass es auch noch andere attraktive Vereine gibt, die auch ein paar Kleinigkeiten zu bieten haben??? Oder denkst du wirklich, wir sind der Mittelpunkt der Welt?? 3. Bei LdJ, Mlapa, Kachunga wusste man definitiv bescheid, dass sie wechseln wollen oder sollen. Und möglicherweise auch bei AY und Rupp, was ich aber nicht genau weiß, aber mit Sicherheit der Trainer und ME.

"nicht das wir jetzt bei der reste rampe shopen gehen müssen wegen der 3fach belastung .denn wenn ich sehe was hier an spieler als mögliche kandidaten gehandelt werden, kann uns keiner direkt verstärken.es lebe europa!hoffe eberl hat noch ein paar asse im ärmel."

Wenn wir bei der "Resterampe", so wie du es so "nett" formuliert hast, shoppen würden, dann hätten wir nicht mit z.B. RB verlängert. Geplant war es anders, was auch RB wusste, aber die Transfers haben sich nicht wie geplant realisieren lassen. (Ginter & Schär). Also lässt man die Finger weg, damit man nicht bei der "Resterampe" landet.
Außerdem hat ME auch gesagt, dass sich nun erst einmal zeigen muß, wer tatsächlich noch geht (Leihe oder Verkauf) und dann muss man sehen, ob der Markt etwas hergibt, was für uns Sinn macht

Das war nur mal ein Kommentar von Dir, den ich versucht habe dir zu erläutern in der Hoffnung, du verstehst, was ich meine.
Benutzeravatar
underworlder
Beiträge: 7991
Registriert: 25.08.2007 16:50

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von underworlder » 28.05.2014 11:49

irgenwie betrachtest du die dinge anders als ich!
GigantGohouri
Beiträge: 29031
Registriert: 03.03.2003 15:24

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von GigantGohouri » 28.05.2014 11:50

Wahre Worte daylighter!
Benutzeravatar
daylighter
Beiträge: 3323
Registriert: 27.09.2009 19:11

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von daylighter » 28.05.2014 11:52

underworlder hat geschrieben:irgenwie betrachtest du die dinge anders als ich!
Das will ich auch gar nicht bezweifeln, aber so kommt es rüber, das ist das Problem.
Benutzeravatar
BorMG
Beiträge: 2246
Registriert: 02.08.2009 11:56
Wohnort: bei Würzburg

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von BorMG » 28.05.2014 12:18

@underworlder, Du solltest Dir einen anderen Verein suchen, echt. Wolfsburg würde passen. Die können die Kohle raushauen wie sie wollen und wechseln die Spieler wie andere die Unterwäsche. Ja deren Philosophie passt eindeutig besser. :winker:
Benutzeravatar
underworlder
Beiträge: 7991
Registriert: 25.08.2007 16:50

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von underworlder » 28.05.2014 12:18

@ day reste rampe war vieleicht hart ausgedrückt !

zu 1.hauptsächlich ist der kader in der breite geschrumpft und eberl hat selber gesagt das younes und hrgota druck auf kruse und raffael machen würden weiss jetzt nicht welches interview(finde ich auf die schnelle nicht mehr),hört sich auf jedenfall nicht so an als ob er den abgabg eineplant hätte. da younes wegfallen könnte sind wir wieder da wo wir vorher waren .wg der breite.
zu2.wenn uns 6 spieler verlassen(inkusive der aus der jugend kurt) wollen und nur drei neue holst(uups hab den australier vergessen für die u23) finde ich das nicht ausgeglichen zumal wir die 3fach belastung spielen wollen.du schreibst ja selber das andere vereine was zu bieten haben (wegen der reste rampe?!)und wenn du lange wartest gibt der markt bestimmt nix mehr her was sinn macht aber wir leute brauchen falls sich einer oder 2 für die gleiche position verletzt.was wir nicht hoffen wollen.
Benutzeravatar
underworlder
Beiträge: 7991
Registriert: 25.08.2007 16:50

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von underworlder » 28.05.2014 12:21

@ bormg ach ja stimmt ja wir sind ja nur der kleine ausbildungsverein der schulden ohne ende hat und mit 100 auswärtsfans zu den spielen fährt und keine fankultur hat! :roll: nicht zu vergessen das wir vor 4 jahren beinahe abgestiegen wären.kohle raushauen können wir garntiert nicht deshalb schmerzt der dejong deal ja so!und diesen deal kann ich nicht gut heissen und da muss ich eberl kritisieren !
Zuletzt geändert von underworlder am 28.05.2014 12:31, insgesamt 1-mal geändert.
telltor
Beiträge: 1080
Registriert: 17.01.2011 02:37
Wohnort: troisdorf

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von telltor » 28.05.2014 12:29

unterwelt
:diebels: :schildheuldoch: mehr ist nicht zu sagen
GigantGohouri
Beiträge: 29031
Registriert: 03.03.2003 15:24

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von GigantGohouri » 28.05.2014 12:31

Hoffnungsloser Fall...
Benutzeravatar
underworlder
Beiträge: 7991
Registriert: 25.08.2007 16:50

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von underworlder » 28.05.2014 12:33

:peace: schildcologne1 :schildgeilsterclub:
telltor
Beiträge: 1080
Registriert: 17.01.2011 02:37
Wohnort: troisdorf

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von telltor » 28.05.2014 12:37

GigantGohouri hat geschrieben:Hoffnungsloser Fall...
so ist es
Gesperrt