Transferpolitik der Borussia

Die legendären threads aus der Forumsgeschichte zum Nachlesen!
Gesperrt
Benutzeravatar
midnightsun71
Beiträge: 11704
Registriert: 06.01.2012 11:05
Wohnort: Göllheim....( nähe Kaiserslautern)

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von midnightsun71 » 19.07.2018 13:45

Wäre dumm 6 Punkte zu verschenken
Benutzeravatar
NORDBORUSSE71
Beiträge: 2994
Registriert: 20.12.2006 04:54
Wohnort: Flensburg

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von NORDBORUSSE71 » 19.07.2018 14:05

Der Fall mit Sinn Kurt war ne ganz andere Nummer!
So viel ich weiß, hat man Sammer damals unser Nachwuchsinternat gezeigt und da haben es sich die Bazis nicht nehmen lassen, den Kurt davon zu überzeugen, dass er beim FCB besser aufgehoben ist, als bei uns!
Unfair, aber heute wohl normal.
Zumindest hat man für ein überschätztes Talent noch gutes Geld bekommen.
Die Liverpool-Geschichte ist eine ganz andere...
Da ist Brewster sehr vielen Vereinen bei einem internationalen Turnier aufgefallen, auch der Borussia und man hat sich erkundigt, wie sein Vertraglicher Status war und der ließ es nunmal zu, dass Borussia sich um ihn bemüht hat.
Wenn Liverpool meint, dass Borussia nicht das Recht dazu hatte, ist das ihre Darstellung der Geschichte.
Ich finde aber ihr Gebaren und die Absage des Testspiels einfach nur Zickig und unangebracht!.
Aber..... es ist wie im wahren Leben... man sieht sich immer zweimal... vielleicht auch auf dem Transfermarkt! :animrgreen2:
Benutzeravatar
TMVelpke
Beiträge: 11061
Registriert: 08.02.2009 18:51
Wohnort: aus Velpke (nähe WOB), Niedersachsen. Jetzt Uelzen.

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von TMVelpke » 20.07.2018 12:20

Es ist ein englischer Verein.
Egal ob richtig oder falsch, midnight geht da immer ab wie eine Furie.

Am Ende war diese Freundschaft eh mehr so ein Fan-Ding. Die Vereine wird es kaum jucken.
Lattenkracher64 hat geschrieben:Haben wir denn jetzt eigentlich den so oft geforderten Drecksack? :noidea:
So sicher bin ich mir da auch nicht.
Insgesamt bin ich aber trotzdem zufrieden mit den bisherigen Transfers.
Und ob jetzt noch groß Geld über ist um diesen "Drecksack" zu holen?
Vielleicht ja wenn die Engländer ihren Laden dicht machen und nur noch die Reste abwerfen.
BMG-Fan Schweiz
Beiträge: 5880
Registriert: 05.06.2009 15:32
Wohnort: Porto/Bern/Mooloolaba

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von BMG-Fan Schweiz » 20.07.2018 13:45

NORDBORUSSE71 hat geschrieben:
Die Liverpool-Geschichte ist eine ganz andere...
Da ist Brewster sehr vielen Vereinen bei einem internationalen Turnier aufgefallen, auch der Borussia und man hat sich erkundigt, wie sein Vertraglicher Status war und der ließ es nunmal zu, dass Borussia sich um ihn bemüht hat.
Wenn Liverpool meint, dass Borussia nicht das Recht dazu hatte, ist das ihre Darstellung der Geschichte.
:

Ich denke du bist da ein wenig zu verklärt,ist ist exakt die identische Nummer gewesen wie es bei Kurt gelaufen ist
Der Spieler hatte Vertrag bei Liverpool und man hat verhandelt mit ihn ohne Liverpool anzufragen.
Vollkommen zu Recht waren die Sauer
Benutzeravatar
allan77
Beiträge: 758
Registriert: 25.07.2005 21:34
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von allan77 » 20.07.2018 18:16

Wenn der Vertrag hatte, warum dann die jetzigen Gespräche, die zu einer Neuauflage geführt haben...

Ich glaube eher, daß die nur überrascht waren jemand könnte ihn abwerben...

Also ähnlich wie bei Doucouré, nur das Brewster sich hat bequatschen lassen...
BMG-Fan Schweiz
Beiträge: 5880
Registriert: 05.06.2009 15:32
Wohnort: Porto/Bern/Mooloolaba

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von BMG-Fan Schweiz » 20.07.2018 18:20

nein,zu dem Zeitpunkt als man ihn abwerben wollte hatte er noch definitiv Vertrag.
Und es gibt halt Regularien von FiFA.

Nicht umsonst hat Gladbach die Bemühungen eingestellt,als Liverpool gedroht hatte
Bei den jungen Franzosen,da hat man erst den Verein kontaktiert
Benutzeravatar
balance92
Beiträge: 37
Registriert: 04.07.2011 11:42
Wohnort: Lübeck

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von balance92 » 20.07.2018 18:54

Wäre schon echt krass, wenn Marlon Santos wirklich zu uns wechseln würde. Hieße das nicht im Umkehrschluss, dass es auch schon relativ konkrete Pläne bezüglich eines Abgangs in ähnlicher Gewichtsklasse geben müsstet?
So ohne weiteres kommt mir die Summe nämlich etwas sportlich vor.
Für eine Saison ohne internationales geschäft is unser kader außerdem schon sehr voll.

Tor: Sommer, Sippel, Nicolas
Abwehr (links nach rechts): Wendt, Poulsen, (Doucoure), Ginter, Elvedi, Strobl Mayer, Lang, Jantschke, Egbo
Mittelfeld: Kramer, Zakaria, Cuisance, Benes, Neuhaus, Bennetts, Hazard, Johnson, Traore, Hofmann, Herrmann, N'Denge
Sturm: Villalba, Drmic, Plea, Stindl, Raffael, Müsel

und da hab ich wahrscheinlich noch jemanden vergessen.

Ich glaube es könnte auf der Abgangsseite echt noch n bisschen was passieren. Die Jungs stehen sich ja sonst auf den füßen rum :wink:
Benutzeravatar
Johnny Cache
Beiträge: 8067
Registriert: 23.08.2009 16:31
Wohnort: Maldonado

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Johnny Cache » 20.07.2018 19:15

TMVelpke hat geschrieben:Am Ende war diese Freundschaft eh mehr so ein Fan-Ding. Die Vereine wird es kaum jucken.
Für uns wäre das schon was feines gewesen, gegen solch eine Top-Mannschaft zu testen. Welcher Gegner ist nun eigentlich die Alternative?
Benutzeravatar
nicklos
Beiträge: 27003
Registriert: 14.05.2004 17:07

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von nicklos » 20.07.2018 22:15

Hätte lieber Brewster gehabt als so ein Spiel gegen Liverpool, die uns eh nicht ernst nehmen...
Ghostrider79
Beiträge: 2297
Registriert: 23.09.2012 17:24

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Ghostrider79 » 21.07.2018 02:52

warum? weil er so ein riesentalent ist? nicht der erste und nicht der letzte.
talente gibt es wie sand am meer und so einige Jahrhundert talente verschwinden auch wieder vom bildschirm ... perfektes beispiel martin ödegaard...( zugegeben er ist immernoch erst19 , aber was hat man ein geschrei um ihn gemacht..)

kommt drauf an welcher spieler noch verkauft wird/ weg will. momentan haben wir kein mangel an offensiv spieler, eher im gegenteil.
zumal wir auch nicht international spielen .. die paar dfb pokal spielchen zähle ich mal nicht zu einer grossartigen mehrbelastung....
würde talent brewster bei.. keine ahnung.... west ham spielen , würde es keinen interessieren, aber weil er bei liverpool spielt(u23) muss et ja ein großer sein...
ewiger Borusse
Beiträge: 5959
Registriert: 05.01.2012 18:15
Wohnort: Im Sibbejebirch

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von ewiger Borusse » 21.07.2018 08:15

braucht Juve nicht auch nen neuen Torwart, jetzt wo Buffon bei PSGist, das könnte doch auch alles wieder ins drehen kommen lassen ? Sollte Biorussia wirklich Yann abgeben, so wird es finanziell eine sehr interessante Geschichte, gut das Heime nicht als Ersatz in Frage kommt.
Ollinho10
Beiträge: 54
Registriert: 05.06.2013 22:16

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Ollinho10 » 21.07.2018 09:58

ewiger Borusse hat geschrieben:braucht Juve nicht auch nen neuen Torwart, jetzt wo Buffon bei PSGist, das könnte doch auch alles wieder ins drehen kommen lassen ? Sollte Biorussia wirklich Yann abgeben, so wird es finanziell eine sehr interessante Geschichte, gut das Heime nicht als Ersatz in Frage kommt.
Juve hat bereits Perin geholt, der lange als größtes Talent seit Buffon galt, aber lange verletzt war. Zusätzlich haben sie noch Szczesny; da wird Juve nicht noch Sommer oder sonst wen holen und das Karussell ins drehen kommen.

Wenn kann ich mir eher Rom vorstellen, wobei ich da glaube was von Areola gelesen zu haben.

Ich glaube, wir werden auch nächste Saison Sommer im Tor unserer Borussia sehen.
Benutzeravatar
NORDBORUSSE71
Beiträge: 2994
Registriert: 20.12.2006 04:54
Wohnort: Flensburg

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von NORDBORUSSE71 » 21.07.2018 12:51

BMG-Fan Schweiz hat geschrieben:nein,zu dem Zeitpunkt als man ihn abwerben wollte hatte er noch definitiv Vertrag.
Und es gibt halt Regularien von FiFA.

Nicht umsonst hat Gladbach die Bemühungen eingestellt,als Liverpool gedroht hatte
Bei den jungen Franzosen,da hat man erst den Verein kontaktiert
..... Wenn es um Europäische Angelegenheiten geht, ist die UEFA zuständig...

... Und zu Brewster... Ich will gar nicht den Heiligenschein auf Max und die Borussia legen, aber ich glaube nicht, dass sich Eberl unfair verhalten hat.
Eberl hat sich in dem Haifischbecken gut durchgesetzt und gilt mittlerweile als einer der Besten, aber auch fairsten seines Faches!
Wir werden genaue Details der Brewster Geschichte wohl kaum erfahren!
Darstellung und Gegendarstellung!
Es ist wie es ist... Liverpool sitzt am längeren Hebel...
Gladbacher01
Beiträge: 5513
Registriert: 03.10.2009 20:40

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Gladbacher01 » 23.07.2018 09:02

Aderlass hat geschrieben:Mag ja alles sein, aber mit Herrmann, Hofmann, Traoré, Hazard, Raffael, Pléa, Drmic, Stindl, Johnson und Neuhaus haben wir doch jetzt wirklich genug Leute die offensiv können.
Ich kann die Argumentation halt nicht nachvollziehen, dass man nach wie vor Geld in die Offensive stecken soll, statt Vestergaard vernünftig zu ersetzen.
Da gebe ich dir recht. Wir sind viel zu überbesetzt. Neuhaus wird aber wohl eher in der Zentrale gesehen. Hofmann scheinbar auch, wobei das auch dazu beiträgt, dass wir dann im ZM, dass sowieso schon überladen ist, noch mehr unzufriedene Spieler haben.

In meinen Augen müssen uns noch zwingend mindestens 2 Spieler verlassen. Tendenz geht zu Herrmann, Hofmann oder vll Johnson. Ich weiß, viele haben zu Johnson eine sehr hohe Meinung, er hat unter Favre auch echt super mit Wendt zusammengespielt. Allerdings sollten wir nicht außer Acht lassen, dass man mit ihm doch kaum planen kann. Er war ein ganzes Jahr raus, kam für ein Spiel und war dann wieder raus. Jetzt ist er plötzlich wieder fit und keiner weiß, was genau da eigentlich los war. Für mich ist Johnson einfach ein Risiko. Er ist nicht mehr der Jüngste und mMn kann man nicht auf ihn bauen als jemand, der im Normalfall verfügbar ist. Der best case wäre in meinen Augen, wenn man Herrmann und Hofmann abgibt, einen RA holt, der flexibel ist und auch links agieren kann.

Dann hätten wir Hazard, Traore, Johnson, neuer RA, Bennetts für die Außen. Theoretisch könnte Pléa dort auch spielen und Raffael wäre mMn auch mal ein Experiment für RA wert.

Der Kader ist insgesamt viel zu aufgebläht. Eigentlich müsste ein ZM verliehen werden mMn und Villalba muss definitiv auch verliehen werden. Drmic ist ein Spieler, den ich nicht einschätzen kann. Soll man ihn behalten oder nicht? Will er bleiben oder nicht?
Benutzeravatar
NORDBORUSSE71
Beiträge: 2994
Registriert: 20.12.2006 04:54
Wohnort: Flensburg

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von NORDBORUSSE71 » 23.07.2018 20:27

Wenn uns das Verletzungspech verschont, kann es schon etwas üppig sein... aaaber, wenn sich wieder so Viele verletzen, können wir froh sein!
Benutzeravatar
DaMarcus
Beiträge: 7826
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Bad Bevensen

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von DaMarcus » 24.07.2018 07:47

DaMarcus hat geschrieben:Ich bin der Meinung, dass sich jetzt erstmal die Jungs zeigen sollen, die im Moment noch U23 und U19 spielen. Mayer, Beyer und Hanraths, wahrscheinlich noch nicht Bongards. Wenn die in den nächsten 3-4 Wochen als zu leicht empfunden werden, bekommt man immer noch einen IV-Backup. [...]

Der Markt, erst recht ohne den englischen, bietet dann immer noch Spieler der Güteklasse Tasci oder Timm Klose, die man als BackUp verpflichten könnte. Aber ich würde jetzt erstmal die Füße still halten und abwarten.
So hatte ich es vor ein paar Tagen formuliert, so argumentiert Eberl auch:
„Mika Hanraths und Florian Mayer entwickeln sich gerade gut. In den Spielen gegen Betis Sevilla oder Bochum musst du erstmal so bestehen“, sagte Eberl zu diesem Thema. „Deshalb werden wir es uns in Ruhe anschauen, ob wir es intern oder extern lösen. Ehrlich gesagt haben wir uns da noch nicht festgelegt.“ Eine Entscheidung wird wohl, das hatte Eberl bereits verlauten lassen, nicht vor August fallen.
https://rp-online.de/sport/fussball/bor ... d-24047031
Benutzeravatar
Mattin
Beiträge: 1865
Registriert: 15.11.2017 14:18

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Mattin » 24.07.2018 08:34

...und so würde ich es beim Torwart, wenn es denn passieren sollte, wonach es augenblicklich ja nicht aussieht, auch halten.
Warum so weit schauen, wenn das Gute liegt so nahe.
Benutzeravatar
DaMarcus
Beiträge: 7826
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Bad Bevensen

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von DaMarcus » 24.07.2018 08:43

Ich weiß nicht. Das ist für mich nicht vergleichbar. Auf der einen Seite geht es um die Nr. 4 nach Ginter, Elvedi und Strobl in der Innenverteidigung, auf der anderen Seite geht es um einen Stammkeeper, der gerade zum besten Torwart der Rückrunde gekürt wurde. Da kommt Sippel einfach nicht ran und Nicholas wäre für die ambitionierten Ziele von Borussia ein sehr großes Risiko.
Sollte Sommer doch gehen wollen, müsste man mMn auf jeden Fall eine neue Nr. 1 verpflichten.
Benutzeravatar
Nocturne652
Beiträge: 7367
Registriert: 24.12.2004 19:40
Wohnort: Der wunderschöne Niederrhein.

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Nocturne652 » 24.07.2018 15:17

Sehe ich exakt genau so. Das sind zwei völlig unterschiedliche Baustellen.
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 26488
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Borusse 61 » 24.07.2018 15:26

Engpass im Abwehrzetrum, wird doch die "interne Lösung" bevorzugt....

https://www.90min.de/posts/6125556-engp ... ew_medium=

...es ist noch keine Entscheidung gefallen.
Gesperrt