Transferpolitik der Borussia

Die legendären threads aus der Forumsgeschichte zum Nachlesen!
Gesperrt
Benutzeravatar
{BlacKHawk}
Beiträge: 2691
Registriert: 30.04.2006 11:30
Wohnort: Gießen
Kontaktdaten:

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von {BlacKHawk} » 19.05.2017 12:47

Da bist du aber auch nicht richtig informiert. Heimeroth bleibt noch ein Jahr. :wink:


http://www.kicker.de/news/fussball/bund ... archresult

Nach kicker-Informationen ist hinsichtlich der Kaderzusammenstellung noch eine Entscheidung gefallen: Christofer Heimeroth (35) wird seine Karriere nicht beenden, sondern den auslaufenden Vertrag um ein weiteres Jahr verlängern! Der Routinier, seit 2006 bei der Borussia, komplettiert das Torwartteam, das aus Yann Sommer, Tobias Sippel und Nachwuchskeeper Moritz Nicolas besteht. Parallel zu seiner Funktion als Profitorwart soll der 35-Jährige auch schon in den administrativen Bereich hineinschnuppern; da könnte Heimeroths Zukunft im Bereich Teammanagement liegen, der von Steffen Korell geführt wird.
Malawi33
Beiträge: 128
Registriert: 18.12.2012 08:39

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Malawi33 » 19.05.2017 13:13

Da ist mir wohl etwas entgangen :daumenhoch:
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44617
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von HerbertLaumen » 19.05.2017 13:41

Malawi33 hat geschrieben:Der gewünschte Brecher vorne wäre Selke. Sicherlich liegt der auch im Rahmen des Finanzierbaren. Mein persönlicher Wunschspieler Dollberg kann ich mir nicht vorstellen das Eberl jetzt soviel Geld raushauen wird.
Für Selke ruft "Rasenballsport" imho 15 Mio € auf, das wird Eberl wohl eher nicht zahlen wollen. Dolberg hat mW. erklärt, dass er bei Ajax bleiben will.
Wobei der in 2-3 Jahren auch seinen Marktwert enorm steigern wird.
So wie Luuk de Jong, der in Holland stark geknipst hat? Der Schritt in eine größere Liga ist immer mit einem Risiko verbunden.
Malawi33
Beiträge: 128
Registriert: 18.12.2012 08:39

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Malawi33 » 19.05.2017 14:18

Glaube nicht das man für Selke 15 Mio. bekommen wird. 7-10 Mio sind realistisch
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44617
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von HerbertLaumen » 19.05.2017 14:27

Gut möglich, es sollen ja aber doch einige Vereine interessiert sein.
Benutzeravatar
Handschuh #33
Beiträge: 960
Registriert: 18.10.2004 17:11
Wohnort: Menden (Sauerland)

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Handschuh #33 » 19.05.2017 14:30

Malawi33 hat geschrieben:Glaube nicht das man für Selke 15 Mio. bekommen wird. 7-10 Mio sind realistisch
Für einen Bankdrücker???
Die Fussballwelt ist schon bekloppt geworden...
FürImmer
Beiträge: 818
Registriert: 21.02.2012 21:21
Wohnort: Duisburg

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von FürImmer » 19.05.2017 15:22

In München sitzt z.B. ein Sanches auf der Bank. In Dortmund ein Schürrle.
Du verstehst, worauf ich hinaus will?
Qualität und Bankdrücker schließen sich ja nicht automatisch aus.
Und wir wissen, dass die Preise - gerade für junge Offensivtalente - mittlerweile kriminell geworden sind.
Ergo fände ich 12-15 Mio. für Selke garnicht mal übertrieben, wollen wir denn (wieder) oben mitspielen.
Benutzeravatar
Compagno
Beiträge: 482
Registriert: 27.02.2013 14:00

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Compagno » 19.05.2017 16:00

Der Bild-Artikel hängt bestimmt in der Axel-Springer-Akademie am Flipchart "Einführung in die Kunst des Worte-im-Munde-Umdrehens" :mrgreen:

Wir haben mit Christensen und Dahoud bisher zwei Abgänge.

Auf der IV Position können spielen: Vestergaard, Kolo, Jantschke, Elvedi, Strobl, M. Schulz und Docouré. Letzterer ist ja in gewisser Form ein Neuzugang mit ordentlichem Entwicklungspotenzial. Bei einem Christensen-Abgang würde ich mir dort höchstens ein weiteres Talent wünschen - ob nun als Festverpflichtung oder als Leihe. Für M. Schulz sehe ich nur geringe Chancen auf Einsatzzeiten. Vielleicht täte ihm eine Veränderung ganz gut.

Auf den defensiven Außenpositionen haben wir: Jantschke, Elvedi, Korb, Wendt, N. Schulz, Kolo und perspektivisch noch Egbo. Korb wird mit seinen Einsatzzeiten und der Perspektive, die ihm unter Hecking bislang aufgezeigt wurde alles andere als zufrieden sein. Ich kann mir gut vorstellen, dass er eine neue Herausforderung sucht. Sehe hier keinen zwingenden Bedarf nach Ersatz. Hätte man natürlich die Chance, ein vielversprechendes Talent zu bekommen, spräche aber auch nichts dagegen.

Auf der DM Position können spielen: Kramer, Benés, Strobl, Hofmann, Sow, Ndenge und M. Schulz. Dort wird man sich ja allem Anschein nach mit Zakaria verstärken. Zudem hat man Cuisanse verpflichtet, der sicherlich anders einzuordnen ist als Zakaria, aber trotzdem langfristig für diese Planstelle vorgesehen ist. Ich finde, dort sind wir dann gut aufgestellt.

Auf unseren offensiven Außenpositionen sind wir - insbesondere wenn wir jetzt auch noch Grifo dazu gewinnen sollten - überdurchschnittlich stark aufgestellt (Johnson, Traoré, Herrmann, Hofmann, Hazard, Hahn, Sow). Ich denke, da wird es noch mindestens einen Abgang geben. Hofmann, den einige ja gerne in dieser Position sehen würden, wird es m.M.n. zum Glück nicht treffen. Ich sehe bei ihm eindeutig einen positiven Trend und bin mir auch ziemliche sicher, dass unsere sportliche Leitung das ebenso sieht. Ich rechne hier eher mit einem Abgang von André Hahn. Er ist ein super Typ und bringt mit seiner Einstellung und dem körperbetonten Spiel etwas in unsere Truppe, das wir in dieser Form nicht haben. Doch die Mängel in anderen Bereichen sind in meinen Augen so groß, dass es leider nicht mehr reicht, um auch den eigenen Ansprüchen im Bezug auf regelmäßige Einsatzzeiten künftig gerecht zu werden. Ich bin mir aber sicher, dass der Verein - unabhängig davon, wen es nun "erwischt" - das offen, ehrlich und fair kommunizieren wird. Ein weiteres Fragezeichen könnte hinter Herrmann stehen. Mit Vertrag bis 2019 muss diesen Sommer keine VVL her, sodass sich gewisse Tendenzen wie im Falle Hahn nicht so einfach abzeichnen. Da wird es davon abhängen, ob man die derzeitige Phase lediglich als vorübergehendes Tief bezeichnet oder nicht. Aber zusätzlich zu Grifo sollte hier nichts mehr passieren.

In der zentralen Offensive haben wir Raffael, Stindl, Hazard, Hahn, Drmic, Sow und künftig Villalba. Zu Hahn habe ich mich ja schon geäußert, bei Drmic steht aufgrund der Verletzung ein großes Fragezeichen. Wird er überhaupt nochmal fit? Und dann ist natürlich die Frage, ob er uns helfen könnte, falls ja. Die zentrale Überlegung wird sein, ob man bereit ist abzuwarten, wie sich die Lage bei ihm entwickelt. Das wäre aus meiner Sicht aber ein sehr unsicheres Spiel, auf das man sich einlassen müsste (ähnlich wie bei Christensen). Villalba wird man kaum als feste Alternative für die kommende Saison einplanen können. Daher könnte ich mir gut vorstellen, dass wir nach einem Stürmer suchen. Jemanden, der schon Qualität zeigen konnte, aber noch jung ist und Entwicklungspotenzial hat.


Zusammengefasst könnte ich mir das also so vorstellen:

(Potenzielle) Abgänge: Christensen, Dahoud, Korb, M. Schulz, Hahn, Drmic (Herrmann? Wenn's nach mir ginge nicht)

(Potenzielle) Zugänge: Cuisance, Zakaria, Grifo, Verteidiger X z.B. jemand wie Nathan Aké, Stürmer X z.B. ein Dominic Solanke, der bei Chelsea nicht verlängern möchte. Oder jemand wie Sardar Azmound/Enes Ünal :)
Benutzeravatar
Neptun
Beiträge: 10884
Registriert: 23.05.2004 01:35
Wohnort: Rendsburg / S.-H.

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Neptun » 19.05.2017 17:28

FürImmer hat geschrieben:In München sitzt z.B. ein Sanches auf der Bank. In Dortmund ein Schürrle.
Du verstehst, worauf ich hinaus will?
Qualität und Bankdrücker schließen sich ja nicht automatisch aus.
Schürle im Zusammenhang mit Qualität zu nennen ist aber schon ein Witz von dir oder? :lol:
Ruhrgebietler
Beiträge: 2420
Registriert: 08.03.2004 16:16
Wohnort: Essen

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Ruhrgebietler » 19.05.2017 18:55

Ich finde Schürrle super, er hat sehr gute Qualitäten.
Aber das sieht jeder anders.
Benutzeravatar
tommy 64
Beiträge: 6619
Registriert: 29.05.2012 18:17
Wohnort: Ennepetal

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von tommy 64 » 19.05.2017 21:50

Bökelfohlen hat geschrieben:http://www.transfermarkt.de/gladbach-vo ... ews/274681

...@tommy.......hast schon Schnappatmung.... :mrgreen: :mrgreen:

Nee, noch nicht wirklich. Liegt am Dementi von Max. Grifo und Zakaria allein reichen nicht aus das ich Schnappatmung bekomme.
Benutzeravatar
Cneuz
Beiträge: 2184
Registriert: 22.02.2014 20:44
Wohnort: Immer noch Kiel

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Cneuz » 20.05.2017 19:10

Willkommen im Mittelmaß: Borussia auf dem Weg ins sportliche Niemandsland der Liga.

Als graue Maus fehlt dann natürlich auch der Effekt für neue Leute, sich in internationalen Spielen, und seis der EL, "präsentieren" zu können.

Wie auch immer: was mich mal ganz ernsthaft interessieren würde: was sind denn Beispiele für "Topper", die laut Maxi nicht finanzierbar sind?

Bale, Ronaldo und Co bis hin zu Modeste scheiden ja schon automatisch aus, das dürfte den meisten klar sein, aber sonst?

Wäre bereits ein Selke so ein "unfinanzierbarer" Transfer? Oder Petersen?
Wenn ja, dann Gute Nacht.
Benutzeravatar
devilinside
Beiträge: 1346
Registriert: 06.01.2012 14:42
Wohnort: Limburg/Westerwald

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von devilinside » 20.05.2017 21:27

das schlimme ist, die reden die 3 letzten Spiele noch gut. Allein nach den ersten Auswechslungen heute war mir klar wir schaffen zum 3.mal in folge keinen Sieg.

Wie kann man dann schönreden das wir ja ne Top Rückrunde hatten??? Also iwie sehe ich das anders.
Luis Fabiano
Beiträge: 72
Registriert: 11.06.2006 18:39

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Luis Fabiano » 20.05.2017 22:24

Nachdem heute wieder reihenweise beste Tormöglichkeiten ausgelassen wurden, muss Borussia endlich Geld in die Hand nehmen und Spieler mit Vollstreckerqualitäten verpflichten.

Trotz der schwachen Hinrunde haben wir meiner Meinung nach gerade in den letzten Saisonwochen Platz 5 bzw. zumindest einen EL-Platz fahrlässig verschenkt. Die Abschlussschwäche und mangelnde Durchschlagskraft wurde in einigen Spielen deutlich aufgedeckt. Und heute waren ja eigentlich Leute wie Raffael und Hazard wieder dabei. Ich vermisse leider Spieler, die den unbedingten Willen haben, das Tor zu machen.

Deshalb hoffe ich, dass Borussia weiterhin an Henry Onyekuru (Eupen) dran ist und ihn verpflichtet, wenn nicht unbedingt Mondpreise aufgerufen werden. Onyekuru würde unserer Offensive mit seiner Dribbelstärke auf engstem Raum und seiner enormen Schnelligkeit unheimlich gut zu Gesichte stehen. Und der Junge schießt Tore am Fließband. Die letzten Wochen hat er eigentlich in jedem Spiel mindestens ein Tor geschossen. Heute kamen wieder 2 Tore dazu. In dieser Saison hat er nun 24 Tore und 9 Vorlagen geliefert. Und das mit 19 Jahren.

Solche Tore wie letzte Woche will ich auch bei Borussia bald sehen:

https://www.youtube.com/watch?v=BeJFwfrtRmQ

Bitte Max, hol uns den Onyekuru. Der wird ein kommender Star ...
Camper88
Beiträge: 907
Registriert: 21.03.2013 08:47
Wohnort: Nastätten

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Camper88 » 21.05.2017 08:37

Bin absoluter Fan von ihm und hatte ihn bereits im Kopf.. heute berichtet Bild über ihn..

Terrodde...KAUFEN MAX!!!!
Lupos
Beiträge: 3726
Registriert: 01.04.2012 18:00

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Lupos » 21.05.2017 11:31

Luis Fabiano hat geschrieben:...Bitte Max, hol uns den Onyekuru. Der wird ein kommender Star ...
Als es noch die Favre´-Automatismen gab, konnte man solch Bilder auch von Herrmann einstellen. Ich kann mich noch gute an Szenen erinnern, als Herrmann über 60 -70 Metern über den Platz sprintete und dann erfolgreich abgeschlossen hat.

Wie gut der Spieler Onyekuru tatsächlich ist, kann ich nicht einschätzten. Solch Bildern alleine schenke ich aber wenig vertrauen. LDJ ist so ein Paradebeispiel.
Benutzeravatar
devilinside
Beiträge: 1346
Registriert: 06.01.2012 14:42
Wohnort: Limburg/Westerwald

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von devilinside » 21.05.2017 11:42

ja Terrode weiss wo das Tor steht. Wenn er in Liga 2 25+? Tore schafft, sollte er auch fähig sein in Liga 1 min dann 10 zu machen. Wenn wir die mehr auf Konto hätten wären wir gut bedient.
Ausserdem Griefo als Flankengeber dazu dann glaub ich wird's eine gute Offensive.
Benutzeravatar
KommodoreBorussia
Beiträge: 5438
Registriert: 26.09.2008 15:19
Wohnort: Düsseldorf

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von KommodoreBorussia » 21.05.2017 12:18

Warum gibt es keinen Villalba-Thread? Weder hier noch unter der 11 vNR.
Benutzeravatar
Vorstopper
Beiträge: 413
Registriert: 16.01.2004 16:16
Wohnort: hier gibts leider keine Fohlen, sondern nur Ziegen

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Vorstopper » 21.05.2017 12:22

Luis Fabiano hat geschrieben:Nachdem heute wieder reihenweise beste Tormöglichkeiten ausgelassen wurden, muss Borussia endlich Geld in die Hand nehmen und Spieler mit Vollstreckerqualitäten verpflichten.
Der Gedanke scheint die einfache Lösung zu sein, wenn ich mir aber die Frage stelle, welchen Spieler ich für einen "Vollstrecker" draußen lasse, kommen bei mir Zweifel auf, ob man sich dann diese Anzahl an guten Möglichkeiten auch erspielt.
hoss
Beiträge: 855
Registriert: 10.09.2012 11:59

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von hoss » 21.05.2017 12:59

Terrode ist zu alt und für sein Alter zu teuer.Der soll mal schön in Stuttgart bleiben und dort in Rente gehen.
Gesperrt