Transferpolitik der Borussia

Die legendären threads aus der Forumsgeschichte zum Nachlesen!
Gesperrt
Klinke
Beiträge: 14292
Registriert: 03.07.2004 18:14
Wohnort: Biberach

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Klinke » 23.04.2017 10:38

wir stehen 6 punkte über nen Relegationsplatz
vieles deutet drauf hin das es nächstes jahr wieder abstiegskampf gibt
Benutzeravatar
Genellan
Beiträge: 871
Registriert: 17.10.2010 19:04

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Genellan » 23.04.2017 12:11

Um das zu vermeiden müssen die neuen Spieler gleich einschlagen und nicht wie z.B. Kolo auf der Bank versauern.
Ich hoofe mal auf Max das er wieder ein gute Hand hat was dies betrifft.
Aber ein Ginter muss es nicht sein. Allenfalls wenn er unter 8Mio zu haben ist.
Benutzeravatar
Lattenkracher64
Beiträge: 11644
Registriert: 06.10.2010 19:44
Wohnort: Trierer, der seit über 23 Jahren in der Nordeifel überlebt

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Lattenkracher64 » 23.04.2017 12:20

Klinke hat geschrieben:wir stehen 6 punkte über nen Relegationsplatz
vieles deutet drauf hin das es nächstes jahr wieder abstiegskampf gibt
7 Punkte! 39 - 32 = 7 :iknow: :)
nestbeschmutzer
Beiträge: 651
Registriert: 20.12.2014 18:20
Wohnort: Westlichstes Sibirien am Rande des Thüringer Beckens

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von nestbeschmutzer » 23.04.2017 13:50

@derNickler
"Wir" machen uns mit "Deiner" Liste bestimmt keine Freunde im Forum :shakehands:
Klinke
Beiträge: 14292
Registriert: 03.07.2004 18:14
Wohnort: Biberach

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Klinke » 23.04.2017 15:09

minute 8 des videos
haben wir da kalle Riedle verpflichtet oder stützt der sich schlichtweg am gegenspieler auf
https://www.youtube.com/watch?v=zbvTozitCsg
und noc eines der gleichen art
1.30 minuten
https://www.youtube.com/watch?v=mplZpMF304A
alos ihr Traoes Hoffmans etc , FLANkEN üben
Altborusse_55
Beiträge: 1221
Registriert: 14.10.2008 19:53

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Altborusse_55 » 23.04.2017 15:31

Genellan hat geschrieben:Meines Erachtens wären es
Hahn da man noch eine Ablösesumme erzielen kann
Korb hat unter DH so gut wie keine Chance
Das gleiche gilt für N. Schulz
M. Schulz sollte man eine Saison ausleihen
Christensen und Dahoud gehen sowieso
Eventuell Sow und Simkala an einen Zweitligisten verleihen.

Bei Drmic bin ich noch unschlüssig.
Du kannst Dir bei Drmic sicher sein, ich vervollständige mal:
Hofmann, Strobl, Herrmann, und M. Schulz (ohne Leihe)
Benutzeravatar
stuppartralf
Beiträge: 2025
Registriert: 20.03.2005 11:07
Wohnort: 59755 Arnsberg
Kontaktdaten:

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von stuppartralf » 23.04.2017 16:42

sollte wir für christensen nicht einen adäquaten ersatz finden, der sofort als abwehrchef funktioniert, dann werden wir wahrscheinlich eine sehr komplizierte saison vor uns. das wird für mich die größte und als erste zu schließende baustelle sein. desweiteren benötigen wir auch noch einen 6er, der sofort als verstärkung fungiert. junge spieler kaufen u. ausbilden ist auch alles schöne u. gut, aber den größten teil verpflichten wir momentan für die U23.
Benutzeravatar
Genellan
Beiträge: 871
Registriert: 17.10.2010 19:04

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Genellan » 23.04.2017 17:47

[/quote]
Du kannst Dir bei Drmic sicher sein, ich vervollständige mal:
Hofmann, Strobl, Herrmann, und M. Schulz (ohne Leihe)[/quote]

Das wäre aber ein kompletter Kahlschlag.
Hofmann wird gerade besser
Hermann muss bleiben der wird wieder wenn er gesund bleibt
Strobl als Backup ist doch ok
Benutzeravatar
Aderlass
Beiträge: 4634
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Thyrow

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Aderlass » 23.04.2017 20:01

Wenn ich bei TF das Gerücht Ginter lese kann ich nur hoffen, dass es nicht passiert. Die jüngsten Beispiele (Hofmann,Drmic) zeigen mal wieder, dass es nix bringt Spieler zu verpflichten, die es bei größeren Vereinen nicht geschafft haben. Dann lieber einen Typ wie Grifo holen, der bei einem kleineren Verein eine Top Saison spielt. Finde da kriegst Du einfach mehr für's Geld. Wobei ich die beiden Spieler wegen der unterschiedlichen Positionen jetzt nicht direkt vergleichen wollte. Es geht um"s Prinzip.
Benutzeravatar
devilinside
Beiträge: 1375
Registriert: 06.01.2012 14:42
Wohnort: Limburg/Westerwald

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von devilinside » 23.04.2017 21:36

Warum spielt Hahn und nicht Drimic? Vielleicht schaut Hecking im Moment genau hin mit wem er eher in die nächste Saison gehen will.

Ihr glaubt doch nicht das wir im Sommer nach Mo+Cristensen? noch 4-6 Spieler abgeben. Das wird nicht passieren. Ich lehne mich jetzt mal aus dem Fenster:

- Entweder Hahn oder Drimic in der Offensive.

- Entweder Korb oder einer der Schulzes in der Defensive.

- Evtl. wird ein Sow oder Simalka verliehen aber auch nur bei max 25%

- Evtl ein unmoralisches Angebot für Hazard jenseits der 25mio, da wird der Verein nicht nein sagen befürchte ich.


Es wäre fahrlässig in einer Saison den Kader um mehr als 3-4 Leute auszutauschen.


Ein Hermann würde ich gerne noch bei uns belassen, und hoffen da er endlich mal wieder seine Form wie vor 2 Jahren wiederfindet. Solange r mal verletzungsfrei bleibt.
Borowka
Beiträge: 3196
Registriert: 01.05.2009 22:23

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Borowka » 24.04.2017 00:45

Benutzeravatar
derNickler
Beiträge: 1585
Registriert: 29.01.2016 23:10

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von derNickler » 24.04.2017 02:32

@Nothern_Alex

stimmt, meine eigentlich, dass Hahn trotz schlechter Leistung den Vorzug bekommt.
nestbeschmutzer hat geschrieben:@derNickler
"Wir" machen uns mit "Deiner" Liste bestimmt keine Freunde im Forum :shakehands:

Hab mich ja hier nicht angemeldet um Freunde zu machen, sondern ehe meine Meinung kundzugeben und zu diskutieren :mrgreen:
Benutzeravatar
tommy 64
Beiträge: 8412
Registriert: 29.05.2012 18:17
Wohnort: Ennepetal

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von tommy 64 » 24.04.2017 13:23

Heute beim Einkaufen einen alten Schalker Fan getroffen den ich schon lange kenne. Wohnt in der Nachbarschaft. Ich habe die Sprache auf Davy Klaasen gebracht und erwähnt das Schalke wohl Interesse an ihm hat. Der gute ist sofort ausgetickt und war schlichtweg begeistert. Klaasen? Ehrlich? Das wäre der Hammer. Der macht ja bald alles im Alleingang bei Ajax zur Zeit. Nun ja. Für uns ja nicht machbar laut Max. Wenn ich dann aber lese das man um doch noch ein eventuelles Verbleiben Christensens zu erwirken bereit wäre Chelsea 20 Mio. € und mehr zu bieten, dann frag ich mich was sollte an einem Klaasen nicht machbar sein, sollte es mit einem Verbleib Christensens nichts mehr werden? Klaasen hat einen Marktwert von 15 Mio. € Soll mir doch keiner herkommen und sagen der wäre für 20 Mio. € nicht zu haben. Die erwähnten mindestens 30 Mio. € Ablöse von Max sind doch überzogen. Und wollen wir Mo nun ohne qualitätsverlust ersetzen oder nicht?
Mecki.M
Beiträge: 133
Registriert: 11.09.2016 15:57

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Mecki.M » 24.04.2017 14:27

Da es hier ja sowieso lediglich ein Wunschkonzert ist ...
wünsche mir, dass Korb, Strobl, Hofmann und Drmic abgegeben werden !
Benutzeravatar
{BlacKHawk}
Beiträge: 3561
Registriert: 30.04.2006 11:30
Wohnort: Gießen
Kontaktdaten:

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von {BlacKHawk} » 24.04.2017 15:08

Das "Wunschkonzert" ist eigentlich der Transfervorschläge Thread. Hier geht es eigentlich um die Transferpolitik, die Borussia fährt :wink:
Benutzeravatar
Einbauspecht
Beiträge: 4564
Registriert: 08.12.2015 17:52
Wohnort: Berlin

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Einbauspecht » 24.04.2017 15:31

Gehaltsgefüge bitte nicht vergessen! :iknow:
Benutzeravatar
tommy 64
Beiträge: 8412
Registriert: 29.05.2012 18:17
Wohnort: Ennepetal

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von tommy 64 » 25.04.2017 01:58

Warum? Das Thema Christensen und Klaasen zählt doch auch mit zur Transferpolitik. Natürlich wäre ein Verbleib Christensens viel wichtiger als eine Verpflichtung Klaasens. Nur habe ich wenig Hoffnung das wir Christensen Chelsea loseisen können und fest an uns binden können. Obwohl die Medien schreiben das Andreas gern noch bei uns bleiben möchte. Letztlich zählt was Chelsea sagt und will. Und dem müssen wir uns wohl oder übel beugen. So, und wenn es nichts mehr mit Christensen werden sollte, dann versteh ich die Aussage von Max nicht das wir uns einen Klaasen nicht leisten können und von daher auch kein Interesse an dem Spieler haben. Und andere Vereine lachen sich ins Fäustchen. Wie Schlacke. Na, wenn Gladbach ihn nicht will, dann greifen wir mal an. Verdammt nochmal, wenn so ein Spieler auch nur irgendwie zu bekommen ist, darf man nicht zurückziehen. Wenn man selbst große Verluste zu ersetzen hat. Ja, ich weiß es gilt Christensen zu ersetzen. Aber da gibt es noch einen Kolo und auch ein Doucoure wird ja hoffentlich bald mal fit. Ja, ich weiß auch Kolo hat bisher stark enttäuscht. Natürlich auch mich. Aber verdammt, der Mann kommt von einem spanischen Verein. Und von einem guten noch dazu. Der Mann muss doch was auf dem Kasten haben.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 46132
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von HerbertLaumen » 25.04.2017 09:11

Du bist von Borussia doch sowieso dauerenttäuscht. Wenn wir uns Klaassen nicht leisten können, dann liegt das an dessen eventueller Gehaltsforderung, Schalski zahlt viel höhere Gehälter als wir, sollen sie mal, besser stehen sie auch nicht da. Warum wir viel Geld für einen OM ausgeben sollen, müsstest du mir dann auch mal beizeiten erklären.
spawn888
Beiträge: 6461
Registriert: 03.03.2003 15:24

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von spawn888 » 25.04.2017 10:16

vor allem gibt es eben auch einen kleinen aber entscheidenden Unterschied bei der Entscheidung "Zahle ich für Christensen 25 Mio oder für Klaassen?".
Und dieser Unterschied besteht darin, dass man bei Christensen weiß: er findet sich hier zurecht. Bei Klaassen wäre es zwar wahrscheinlich, dass es ebenso ist, aber letztlich weiß man es erst, wenn er hier spielen würde. ALso: Bei Christensen weiß man einfach was man bekommt. Das Risiko ist deutlich geringer.

Wenn Eberl 100 Mio ausgeben würde und sich die Spieler aussuchen könnte, dann würde er sicherlich 20 Mio für Christensen ausgeben, 40 Mio für Marco Reus, 40 Mio für Granit Xhaka.
Bökelfohlen
Beiträge: 1752
Registriert: 22.01.2009 21:05
Wohnort: Göppingen

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Bökelfohlen » 25.04.2017 10:34

.....ich weiß nicht....hab irgendwie ein schlechtes Gefühl was Transfers anbetrifft.
Ohne Europaquali fehlt das Zugpferd für Spieler die uns sofort helfen.
Welche Granate wechselt zu einem Mitläuferclub...... :roll:
Gesperrt