Transferpolitik der Borussia

Die legendären threads aus der Forumsgeschichte zum Nachlesen!
Gesperrt
Benutzeravatar
steff 67
Beiträge: 33323
Registriert: 27.11.2006 16:47
Wohnort: Alekeije Westpfalz

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von steff 67 » 12.09.2015 21:36

Für wen hätte er deiner Meinung nach bei uns spielen sollen ?
Raffa ?
Wahrscheinlich wäre er auch hin und hergeschoben worden wie Stindl jetzt auch
Giginho76
Beiträge: 1299
Registriert: 20.04.2012 20:01

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Giginho76 » 12.09.2015 22:15

?
Neben Xhaka im ZM.
In dem Bereich haben wir offensichtlich niemanden geholt und als Ablösefreier wäre er interessant gewesen.
Stindl ist eher einer für die Raffael/Kruse Position.

.
Benutzeravatar
steff 67
Beiträge: 33323
Registriert: 27.11.2006 16:47
Wohnort: Alekeije Westpfalz

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von steff 67 » 12.09.2015 23:32

Lassen wir es.
Sind eh ungelegen Eier
:winker:
Benutzeravatar
nicklos
Beiträge: 26766
Registriert: 14.05.2004 17:07

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von nicklos » 13.09.2015 09:59

Hatte Reinartz damals im Glauben abgelehnt, dass uns Eberl echte Kracher holt mit der CL im Rücken. Stattdessen die bekannten Leute, dazu ein Schulz für richtig teuer Geld.

Autsch. Das wir noch 15 Mio mal eben heraus hauen können, wundert mich und schockiert mich.

Wenn Eberl viel Geld zur Verfügung hat, scheint er doch etwas Probleme zu haben, die richtige Strategie zu finden.

Sicher hat er vor dem Hintergrund der letzten Saison gedacht, die jungen Spieler kann man nun problemlos einführen. Das wir in der IV aber die alten Stranzl und Brouwers qualitativ hochwertig ersetzen müssen, hat Eberl wohl total verschlafen. Oder wollte er noch bis 2020 mit Stranzl auflaufen? Das Martin uns immer gefehlt hat, wenn er nicht spielt, hat man sogar letzte Saison gesehen. Ohne ihn haben wir oft gewackelt, wenn er ungeplant raus musste. Dann bricht Stabilität weg.

Kramer hat man nicht ersetzt. Nordtveit ist ein 75% Kramer. Ihm fehlt die Fähigkeit unser Spiel anzutreiben.

Kramer und Neustädter waren nicht umsonst Stamm.

Von Drmic halte ich auch extrem viel. Aber was bringt es, wenn man so eine Granate auf der Bank lässt. Das tut schon weh.

Oder auch ein Stindl. In Pauli überragend, dazu schon gegen Bremen getroffen.

Wie kann man so viel Potenzial so versenken? Lucien trifft schon komische Entscheidungen bei seiner Aufstellung.
Mattin

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Mattin » 13.09.2015 11:20

Hier scheinen einige zu vergessen, dass es nicht die Ablösesumme alleine ist, hinzu kommt das Gehaltsgefüge und das liegt bei uns in etwa um die 2,8 Mio brutto!
Selbst wenn der abgebende Verein mit uns pari ist, heißt das noch lange nicht, dass auch der Spieler will, siehe Mbemba, Dante, Kruse (verdient jetzt doppelt so viel).
Es scheint der irrtümliche Glaube umzugehen, dass jeder Spieler nur darauf wartet, die Anfrage von Gladbach zu bekommen.
Daher kann man auch hier Max keinen Vorwurf machen. Wer weiß schon, wer alles bei uns schon im Büro, oder am Telefon war und dann dankend abgelehnt hat.

Daher rechne ich es einem Arango, einem Raffael, oder einem Herrmann sehr hoch an, dass sie bei uns verlängert haben, bzw. zu uns gekommen sind!
Benutzeravatar
raute56
Beiträge: 12731
Registriert: 15.03.2009 21:12

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von raute56 » 13.09.2015 12:21

So ist es.
Benutzeravatar
VFLmoney
Beiträge: 6709
Registriert: 13.12.2008 15:44
Wohnort: Pinneberg

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von VFLmoney » 13.09.2015 17:48

Mattin hat geschrieben: Es scheint der irrtümliche Glaube umzugehen, dass jeder Spieler nur darauf wartet, die Anfrage von Gladbach zu bekommen.
Und der jeweilige Transfer quasi nur noch Formsache ist, weil wir ja die AK/Ablöse zahlen können.
Die Realität beinhaltet dann doch mehr Graustufen und Schattierungen.
Benutzeravatar
VFLmoney
Beiträge: 6709
Registriert: 13.12.2008 15:44
Wohnort: Pinneberg

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von VFLmoney » 13.09.2015 18:00

Giginho76 hat geschrieben: Fürs ZM holen wir Stindl, der aber vorn besser aufgehoben ist.
Auf den Flügeln haben wir viel Auswahl, aber da spielt plötzlich Stindl, der mir ehrlich gesagt leid tut, weil er irgendwie überall spielen soll. Alle reden von Drmic, der erst ankommen muss - Stindl hat bei uns schon ZM, Stürmer, 10 und RA gespielt. Wie soll das Team funktionieren, wenn seine eigentiche Position noch nicht gefunden wurde?
Ein Ansatz zur Problemlösung wäre, wenn Stindl sein Leistungsniveau aus 96-Zeiten erreichen würde.
Bislang ist er davon leider auf jeder Position weit entfernt.
Von seinen 161 Einsätzen für 96 hat er die Mehrzahl im zentralen Mittelfeld bzw. als RM bestritten, so neu ist das für ihn nicht.
Hätte man ablösefrei einen Junuzovic oder Reinartz verpflichtet......
Hätte Junuzovic die offenbar vorhandenen Angebote anderer Vereine in einem monatelangen Poker nicht nur dazu genutzt, bei Werder höhere Konditionen zu verhandeln, wäre es möglicherweise zu einem Wechsel gekommen.....wohin auch immer.
Ein Junuzovic war ablösefrei.


Aber nicht kostenlos.
Und offensichtlich nicht willens, den Verein zu wechseln. Insofern ist es müßig, über solche und ähnliche Fälle zu diskutieren.
Wenn Favre für Drmic natürlich sein System nicht umstellt, muss ich mir doch vorher überlegen, ob ich einen Stindl nicht als Kruse Nachfolger hole und fürs ZM eben einen anderen.
Favre hat seinerzeit für Kruse auch nicht das Freiburg-System kopiert, ebenso wenig wird er für Stindl das 96-System praktizieren.
Sowohl Drmic als auch Stindl ( oder alle anderen Zugänge ) sind halt gezwungen, das Spielsystem von Favre umzusetzen.
Vollends verinnerlicht haben das auch noch nicht alle Zugänge der letzten Saison.
Benutzeravatar
Neptun
Beiträge: 11054
Registriert: 23.05.2004 01:35
Wohnort: Rendsburg / S.-H.

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Neptun » 13.09.2015 21:55

Mattin hat geschrieben:Hier scheinen einige zu vergessen, dass es nicht die Ablösesumme alleine ist, hinzu kommt das Gehaltsgefüge und das liegt bei uns in etwa um die 2,8 Mio brutto!
Selbst wenn der abgebende Verein mit uns pari ist, heißt das noch lange nicht, dass auch der Spieler will, siehe Mbemba, Dante, Kruse (verdient jetzt doppelt so viel).
Es scheint der irrtümliche Glaube umzugehen, dass jeder Spieler nur darauf wartet, die Anfrage von Gladbach zu bekommen.
Daher kann man auch hier Max keinen Vorwurf machen. Wer weiß schon, wer alles bei uns schon im Büro, oder am Telefon war und dann dankend abgelehnt hat.

Daher rechne ich es einem Arango, einem Raffael, oder einem Herrmann sehr hoch an, dass sie bei uns verlängert haben, bzw. zu uns gekommen sind!
Sehr richtig Mattin :daumenhoch: Einige spielen hier immer noch Fifa Manager und meinen das es auch im realen Leben so funktioniert.
uli1234
Beiträge: 12891
Registriert: 03.06.2009 21:17

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von uli1234 » 14.09.2015 08:19

aha....na dann bin ich ja jetzt auch schlauer. ein reinartz hätte also für 2,8 mio brutto nicht unterschrieben?

ich denke, der ist einfach durch favres anforderungsraster gefallen, ähnlich wie andere, die jetzt in ihrem neuen verein nen guten job machen. wir sprechen von einstelligkeit, und das erreichen wir mit solchen spielern nicht??

aber dennoch, das problem sind in meinen augen nicht die neuen spieler, das problem sind die alt eingesessenen, die meilenweit von normalform entfernt sind. oder halt jetzt in normalform spielen....

aber wie schon mal geschrieben...das geheule führt zu nix, mit dem klar kommen, was da ist.
ddanner
Beiträge: 169
Registriert: 25.05.2009 21:37

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von ddanner » 14.09.2015 10:23

Das geheule bringt in sofern etwas, wie man hoffentlich aus den Fehlern der Vergangenheit lernt!
Das Geheule ist zum Teil so groß, da die Probleme vorher bekannt waren. Dies ist hier im Forum auch nachzulesen.
Ob es nun um die Verletzungsproblematik einiger Spieler geht oder um den Altersdurchschnitt der neuen Spieler bzw. deren Erfahrung.
uli1234
Beiträge: 12891
Registriert: 03.06.2009 21:17

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von uli1234 » 14.09.2015 10:32

das geheule bezog sich darauf, dass wir jetzt eh nix mehr am kader ändern können.
ddanner
Beiträge: 169
Registriert: 25.05.2009 21:37

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von ddanner » 14.09.2015 12:28

Irrtum, in gut vier Monaten kann der Kader verbessert werden. Darum jetzt laut Heulen!
hoss
Beiträge: 855
Registriert: 10.09.2012 11:59

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von hoss » 15.09.2015 11:12

es müssen in der Winterpause etliche Mio investiert werden.Hätte man sich sparen können hätte unser Sportdirektor nicht alles durch die rosarote Brille betrachtet. :wut: :wut:
ironie
Beiträge: 1525
Registriert: 06.06.2015 11:30

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von ironie » 15.09.2015 11:16

hätte er mal auf dich gehört :wink:
ironie
Beiträge: 1525
Registriert: 06.06.2015 11:30

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von ironie » 15.09.2015 11:18

uli1234 hat geschrieben: ich denke, der ist einfach durch favres anforderungsraster gefallen, ähnlich wie andere,

woher weißt du das den schon wieder?
Benutzeravatar
Chatterhand
Beiträge: 290
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Eindeutig vorhanden!

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Chatterhand » 15.09.2015 18:29

Neuer Chef-Scout?
Wie seriös ist der Telegraph?

http://www.telegraph.co.uk/sport/footba ... dbach.html
Tellefonmann

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Tellefonmann » 15.09.2015 18:35

Ich lese nur HSV und Dick Advocaat und sage: Gott bewahre uns davor.
Benutzeravatar
fussballfreund2
Beiträge: 10103
Registriert: 20.08.2007 23:06
Wohnort: da, wo die schwarz-weiß-grüne Championleague-Fahne weht

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von fussballfreund2 » 16.09.2015 09:41

hoss hat geschrieben:es müssen in der Winterpause etliche Mio investiert werden.Hätte man sich sparen können hätte unser Sportdirektor nicht alles durch die rosarote Brille betrachtet.
:lol: :lol: :lol:
du bist echt der Knaller!!!
Die rosarote Brille.......hat die nicht der Stöger vom Äffzeeh auf der Nase???
und pinke Schühchen, und lila Söckchen und .........
Benutzeravatar
Wiener
Beiträge: 765
Registriert: 07.02.2010 17:28
Wohnort: Vienna, Austria

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Wiener » 16.09.2015 14:33

Tellefonmann hat geschrieben:Ich lese nur HSV und Dick Advocaat und sage: Gott bewahre uns davor.
Und dazu noch HSV und Frank Arnesen. :lol:
Gesperrt