Transferpolitik der Borussia

Die legendären threads aus der Forumsgeschichte zum Nachlesen!
Gesperrt
Bodensee
Beiträge: 504
Registriert: 26.05.2011 18:52
Wohnort: Arbon am Bodensee

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Bodensee » 30.06.2015 18:34

ES gibt ja da noch die UEFA Youth Leage, da ist die Borussia auch dazu verurteilt, gegen hochkarätige Nachwuchsmannschaften anzutreten. Deshalb ist eine Verstärkung sinnvoll. Details siehe hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/UEFA_Yout ... League-Weg

Das werden sehr interessante Spiele!
Benutzeravatar
Neptun
Beiträge: 11272
Registriert: 23.05.2004 01:35
Wohnort: Rendsburg / S.-H.

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Neptun » 30.06.2015 18:35

ddanner hat geschrieben:Die Wahrscheinlichkeit, dass der uns sofort geholfen hätte, ist größer als bei einem 18 jährigen.
Schon mal daran gedacht, dass wir keinen Spieler gesucht haben der sofort hilft sondern einen der als Nachfolger aufgebaut werden soll?
ddanner
Beiträge: 169
Registriert: 25.05.2009 21:37

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von ddanner » 30.06.2015 18:38

Ich glaube sowohl als auch!
Soweit ich mich erinnere, hat Eberl schon zur letzten Saison Verstärkung für die Innenverteidigung gesucht - Schär-!
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 45358
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von HerbertLaumen » 30.06.2015 18:40

Barcelona centre-back Marc Bartra has decided to remain at the Camp Nou at least one more season even though all Tottenham, Porto, Manchester City and Bayern Munich have expressed interest in securing his services in recent weeks, according to Sport.
http://www.ibtimes.co.uk/marc-bartra-st ... st-1508416

Kaum Konkurrenz, der wäre natürlich zur Borussia gewechselt :cool:
ALTERBORUSSE65
Beiträge: 1027
Registriert: 16.05.2012 12:38

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von ALTERBORUSSE65 » 30.06.2015 18:46

ddanner hat geschrieben:Na dann will ich mal einen Vorschlag machen, hätte mir z. B. einen Bartra von Barcelona sehr gut als Verstärkung für die Innenverteidigung vorstellen können.
Preis um 10 Millionen, 24 Jahre jung und eine hervorragende Ausbildung. Die Wahrscheinlichkeit, dass der uns sofort geholfen hätte, ist größer als bei einem 18 jährigen.
Eberl evtl. auch, aber wer sagt, das du Ihn für 10 Millionen bekommst. Ausserdem warum benötigen wir in der Abwehr eine der uns sofort hilft?
Wir haben eine eingespielte Abwehr. Wir benötigen in 1 oer 2 Jahren einen wenn Browers und Stranzl aufhören. Da hat mit Sicherheit Barta Lust von Barcelona zu uns in die Provinz zu kommen um sich dann evtl. für weniger Geld auf die Bank zu setzten.
Sag mir mal einen Grund warum Barta zu uns kommen sollte?
Gladbacher01
Beiträge: 5526
Registriert: 03.10.2009 20:40

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Gladbacher01 » 30.06.2015 18:48

Dadurch, dass er weniger als 60% der möglichen Spiele absolviert hat, ist seine AK auf 10 Mio gesunken. Also die Ablösesumme würde dem tatsächlich entsprechen. Was man nicht vergessen darf, ist eben das Gehalt, was der junge Mann möchte. Außerdem sind da wohl leider ganz andere Klubs interessiert.
ALTERBORUSSE65
Beiträge: 1027
Registriert: 16.05.2012 12:38

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von ALTERBORUSSE65 » 30.06.2015 18:48

ddanner hat geschrieben:Na dann will ich mal einen Vorschlag machen, hätte mir z. B. einen Bartra von Barcelona sehr gut als Verstärkung für die Innenverteidigung vorstellen können.
Preis um 10 Millionen, 24 Jahre jung und eine hervorragende Ausbildung. Die Wahrscheinlichkeit, dass der uns sofort geholfen hätte, ist größer als bei einem 18 jährigen.
Eberl evtl. auch. Ausserdem warum benötigen wir in der Abwehr Einen der uns sofort hilft?
Wir haben eine eingespielte Abwehr. Wir benötigen in 1 oer 2 Jahren Einen wenn Browers und Stranzl aufhören. Da hat mit Sicherheit Barta Lust von Barcelona zu uns in die Provinz zu kommen um sich dann evtl. für weniger Geld auf die Bank zu setzten.
Sag mir mal einen Grund warum Barta zu uns kommen sollte?
2 X geändert, wusste nicht das er 10 Mill. AK hat.
ironie
Beiträge: 1525
Registriert: 06.06.2015 11:30

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von ironie » 30.06.2015 19:00

ein Grund ist für mich stranzl. der seit 2 Monaten mit seinen knie zu kämpfen hat. von Anfang an wurde immer gesagt das es nicht so schlimm ist . gestern hat er Individualtraining gemacht. wie uli geschrieben hat sah das gut aus und das er wieder ins normale Training einsteigt. naja vielleicht denk ich in der Hinsicht zu vorsichtig
Benutzeravatar
Rainer71
Beiträge: 314
Registriert: 05.01.2015 18:39
Wohnort: München

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Rainer71 » 30.06.2015 19:12

tommy 64 hat geschrieben:Ich habe unter den ersten 8, und nicht unter den ersten 3 geschrieben. Was nach Hazard, Stindl, Drmic und Sippel verpflichtet wurde stimmt mich halt nicht zufrieden. Und ich kann den Sow Transfer nicht nachvollziehen. Sorry. Wurde er jetzt anstelle von Christensen geholt? Und ich erwarte keine Superstars für 20- 40 Mio. €.
Hazard, Stindl, Drmic und Sippel wurden geholt, um sofort die Mannschaft verstärken zu können. Da im Gegenzug mit Kruse und Kramer nur zwei Stammspieler den Verein verlassen haben, besteht kein Grund, nun den ganzen Kader umzukrempeln. Alle weiteren Transfers dienen dazu, Perspektivspieler zu holen, die mittelfristig oder langfristig aufgebaut werden - hier ist gar nicht das Ziel, "Sofort-Helfer" zu haben.

Sow hat mit Christensen nichts zu zu tun. Der eine ist zentraler Mittelfeldspieler und wird in der U23 spielen; der andere ist hauptsächlich Innenverteidiger und wird (wenn er kommt) für die A-Mannschaft antreten. Die beiden stehen in keiner Verbindung zueinander.

Auch Egbo wurde erstmal nur für die U23 geholt. Und bei Elvedi geht wohl keiner davon aus, dass er in der A-Mannschaft gleich Stammspieler wird, sondern über längere Zeit hin angelernt wird, um dann evtl. 2016 eine Alternative zu sein.

Ich nehme an, dass alle drei geholt wurden, weil sie als sehr große Talente gelten und man Sorge hatte, dass sie nächstes Jahr nicht mehr verfügbar sind. Leider hat auch bei den jungen Talenten mittlerweile ein großer Konkurrenzkampf begonnen, da alle großen Klubs wie Real, Barcelona, Chelsea und mittlerweile auch Bayern da voll eingestiegen sind. Siehe als Beispiele Ödegaard, Kurt und Kimmich. Die Scouts der großen Vereine sind mittlerweile überall mit dem Scheckheft unterwegs.

Wer da als 17- oder 18-jähriges Talent nicht schon einen Vertrag mit einem großen Klub abgeschlossen hat, ist entweder nicht gut genug oder hat den falschen Berater. Wenn Gladbach hier mithalten will und nicht nur Talente von Chelsea ausleihen will, ist man gezwungen, auch gezielt jüngere Leute unter Vertrag zu nehmen und für sich zu sichern. Dass am Ende sich nicht alle durchsetzen werden, sondern vielleicht nur 1 von 5, ist klar.

Was soll Gladbach sonst tun? Nur auf die eigene Jugend vertrauen? Hier hat man schon bei Malli und Kurt gesehen, dass die besten Talente schnell weg sind und nicht gehalten werden können, wenn es darauf ankommt. Oder sich bei der Borussia nicht durchsetzen können, wie z.B. Younes und Kachunga gezeigt haben. Und andere große Talente landen gar nicht erst bei der Borussia, sondern gleich bei Vereinen wie Hoffenheim oder Leipzig, die mehr Geld dafür ausgeben. Ralf Rangnick ist bekannt für seine rüden methoden, um Talente abzuwerben.

Die Zeiten sind leider vorbei, wo junge Spieler automatisch und quasi unentgeltlich bei der Borussia gelandet sind. Auch hier muss man mehr kämpfen und mehr Geld ausgeben und damit auch mehr ins Risiko gehen.
Zuletzt geändert von Rainer71 am 30.06.2015 19:29, insgesamt 1-mal geändert.
ich*holger
Beiträge: 394
Registriert: 06.02.2013 22:22

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von ich*holger » 30.06.2015 19:28

ironie hat geschrieben:ein Grund ist für mich stranzl. der seit 2 Monaten mit seinen knie zu kämpfen hat. von Anfang an wurde immer gesagt das es nicht so schlimm ist . gestern hat er Individualtraining gemacht. wie uli geschrieben hat sah das gut aus und das er wieder ins normale Training einsteigt. naja vielleicht denk ich in der Hinsicht zu vorsichtig
Stranzl? Ich dachte, da gäbe es ein paar gute, bundesligaerprobte Back-Ups im Kader. Jantschke, Brouwers, Dominguez, Nordi... ach nein, stimmt. Sind ja alles Luschen die sich von jedem x-beliebigen Landesliga-Kicker abkochen lassen. Holen wir zur Sicherheit noch einen Superstar für 20 + X Mio. der 5 + X Mio. Gehalt fordert, dann ist garantiert, dass wir nächste Saison wenigstens Vizemeister werden und ins CL-Halbfinale kommen.
Benutzeravatar
underworlder
Beiträge: 7990
Registriert: 25.08.2007 16:50

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von underworlder » 30.06.2015 19:33

Ich Bin zutiefst geschockt !was machen eberl ?jetzt wird langsam Zuviel !das schlägt den Boden aus dem Fass .ich hab zumindestens jetzt schonmal die Nase voll von den ganzen Schweizern ! Bis jetzt war es an der Grenze Aber jetzt ist das Maß voll.wir sollten eine Zweigstelle der Schweizer werden,oder soll Gladbach die Schweizer so weit bringen das die auch mal einen Titel holen ?denn da kommen ja die besten Talente her :lol: und die Gurken aus Deutschland können schon mal garnix :daumenhoch:
Zuletzt geändert von underworlder am 30.06.2015 19:47, insgesamt 1-mal geändert.
ironie
Beiträge: 1525
Registriert: 06.06.2015 11:30

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von ironie » 30.06.2015 19:45

ich*holger hat geschrieben:Stranzl? Ich dachte, da gäbe es ein paar gute, bundesligaerprobte Back-Ups im Kader. Jantschke, Brouwers, Dominguez, Nordi... ach nein, stimmt. Sind ja alles Luschen die sich von jedem x-beliebigen Landesliga-Kicker abkochen lassen. Holen wir zur Sicherheit noch einen Superstar für 20 + X Mio. der 5 + X Mio. Gehalt fordert, dann ist garantiert, dass wir nächste Saison wenigstens Vizemeister werden und ins CL-Halbfinale kommen.
:?:
lass mich raten du hättest gern noch ein in der offensive. oder ein 6 er. wir hatten die Seuche (2010) schon mal aber bei einigen sind schlimme Momente ja immer schnell verdrängt. rede dir mal schön ein das dein Beitrag außer mir zu unterstellen das ich dumm bin irgendetwas zu bieten hat.
ironie
Beiträge: 1525
Registriert: 06.06.2015 11:30

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von ironie » 30.06.2015 19:47

@underworld

Chris Weigl ist ein Verlust sehe ich wie du.

und der Rest der von dir kommt erinnert an Dresdner Wutbürger ähm besorgte Bürger
Zuletzt geändert von ironie am 30.06.2015 19:50, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
underworlder
Beiträge: 7990
Registriert: 25.08.2007 16:50

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von underworlder » 30.06.2015 19:48

Ein Glück das sowas nicht lange gut geht und schnell fällt !eberl tut wirklich alles das Favre bleibt nur das er sich damit selber ins Knie schießt !warten wir ab .hatte man mit der u 23 aussteigen wollen hätte mAn es dies Saison Geschaft wobei ich der Meinung bin man wollte nicht!wäre dem Verein zu teuer geworden
caesar11
Beiträge: 445
Registriert: 12.11.2007 23:03

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von caesar11 » 30.06.2015 20:02

@underworlder
Willst Du wieder in die Zeitung?
Gladbacher01
Beiträge: 5526
Registriert: 03.10.2009 20:40

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Gladbacher01 » 30.06.2015 20:05

:lol: Der war gut :animrgreen:
Benutzeravatar
underworlder
Beiträge: 7990
Registriert: 25.08.2007 16:50

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von underworlder » 30.06.2015 20:07

Ironie das sowas Holds kommen muste war ja klar!diskriminiere bitte nicht die Dresdner nicht .um in die Zeitung zu kommen gibts wahrlich einfachere Wege :wink:
Benutzeravatar
underworlder
Beiträge: 7990
Registriert: 25.08.2007 16:50

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von underworlder » 30.06.2015 20:12

Wer will mir den hier erzählen das das normal ist ?und wenn mir einer sagt Das wir erst seit dieser Saison Möglichkeiten Haben das wir Talente nach Gladbach lotsen können ,dann muss ich mal laut lachen
ich*holger
Beiträge: 394
Registriert: 06.02.2013 22:22

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von ich*holger » 30.06.2015 20:18

ironie hat geschrieben: lass mich raten du hättest gern noch ein in der offensive. oder ein 6 er. wir hatten die Seuche (2010) schon mal aber bei einigen sind schlimme Momente ja immer schnell verdrängt. rede dir mal schön ein das dein Beitrag außer mir zu unterstellen das ich dumm bin irgendetwas zu bieten hat.
Ich unterstelle nix, aber wenn du meinst...

Ich sehe nur gerade nicht die Notwendigkeit, zu den 5 starken, bundesligaerfahrenen IV noch einen 6. internationalen Star holen zu müssen.

Und wo habe ich mich dahingehend geäussert, einen 6er oder einen Stürmer holen zu wollen? Ich bin der Ansicht, dass auf keiner Position mehr Handlungsbedarf herrscht. Aber bitte... manche wollen hier scheinbar nächste Saison mit einer 8-er Abwehrkette auflaufen, so viele neue IV wie ihr hier verlangt...
Benutzeravatar
underworlder
Beiträge: 7990
Registriert: 25.08.2007 16:50

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von underworlder » 30.06.2015 20:20

Egal jetzt genug aufgeregt!!die Dinge werden ihren Lauf nehmen.
Zuletzt geändert von underworlder am 30.06.2015 20:22, insgesamt 1-mal geändert.
Gesperrt