Transferpolitik der Borussia

Die legendären threads aus der Forumsgeschichte zum Nachlesen!
Gesperrt
Altborusse_55
Beiträge: 1125
Registriert: 14.10.2008 19:53

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Altborusse_55 » 01.07.2014 11:51

Ich bin nach wie vor der Meinung, dass wir einen echten Mittelstürmer brauchen. Gerade jetzt, wo wir uns auf den Flügeln wirklich gut, hoffe ich jedenfalls, verstärkt haben. An irgend jemand müssen sie dann ja Flanken weiter geben, Kruse ist da für mich nicht der Richtige. Und ich bin nach wie vor der Meinung, dass LDJ dafür geschaffen ist.
Benutzeravatar
BorussiaMG4ever
Beiträge: 7981
Registriert: 13.09.2007 12:58
Wohnort: Ruhrpott

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von BorussiaMG4ever » 01.07.2014 12:57

Andi79 hat geschrieben:Aus Eberls Interview kann man alles wichtige rauslesen. Die Transferaktivitäten sind abgeschlossen. Eberl reagiert nur noch auf Veränderungen in unserem Kader sollte einer der unzufriedenen Spieler wechseln wollen. Klar dürfte allerdings sein, dass wenn sich eine aussergewöhnliche Chance auf einen Spieler ergibt, Eberl sicher versucht sich zu positionieren, so geschehen wenn auch nicht erfolgreich bei Ginter.
und eben das kann ich nicht nachvollziehen. wir haben mit arango einen sehr wichtigen spieler verloren und holen 2 neue, wovon keiner das niveau eines arangos hat. noch dazu haben wir weiterhin kein backup für kruse. deshalb müsste einfach aus meiner sicht, unabhängig von weiteren verkäufen, vor allem in die qualitätsspitze investiert werden. geld scheint ja vorhanden zusein, wenn wir ginter und drmic dran waren. leider sieht das ME anders, muss ich mich wohl mit zufrieden geben :daumenhoch:

Andi79 hat geschrieben:Kramer und Xhaka werden sicher länger brauchen als bis zum Saisonstart um bei 100% zu sein allerdings können wir deshalb nicht zwei neue Mittelfeldspieler verpflichetn. Erstens können wir das gar nicht weil schlicht das Geld fehlt, zweitens brauchen wir das nicht weil wir genügend Alternativen haben. Zudem würde das den Kader nur unnötig aufblähen und Unzufriedenheit schüren. Ist nicht von mir, steht Alles im Interview mit Eberl, einfach mal lesen.
wer behauptet denn, man müsse jetzt im def. mittelfeld nachlegen? das wäre natürlich völliger quatsch, es sei denn, kramer und/oder xhaka verlassen uns noch. ich habe lediglich angemerkt, dass die vorbereitung aufgrund der WM aus meiner sicht auf dieser wichtigen position alles andere als optimal verläuft.
Benutzeravatar
Andi79
Beiträge: 3473
Registriert: 23.05.2006 13:41

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Andi79 » 01.07.2014 13:35

Puh, also du spekulierst da ziemlich wild rum und wie man eine Mannschaft die in der letzten Saison Platz 6 erreicht hat und "nur" 2 Stammspieler verliert so schlecht schreiben kann versteh ich auch nicht. Deine Sorge in allen Ehren aber Sommer wird ter Stegen gut ersetzen und Arango wird wie es so schön heisst im Kollektiv aufgefangen. Seine Stärken bei Freistössen und seine punktgenauen Zuspiele über den halben Platz werden uns fehlen allerdings gewinnen wir durch Traore und Hahn auch wieder andere Stärken hinzu.
Ob Eberl wirklich konkret mit Choupo Moting oder Drmic verhandelt hat wissen wir nicht, lediglich die Absage von Ginter ist verbrieft. Du machst allerdings gleich drei Absagen daraus. Zudem bemängelst du die Nichtverpflichtung eines Toppers für die Offensive, vergisst aber, dass wir mit Hahn und Traore schon zwei Topper für die Offensive verpflichtet haben. Wo sollen denn die ganzen Topper deiner Meinung nach spielen? Oder willst du die Topper der letzten Saison auf die Bank setzen? Haben dich Kruse und Raffael so enttäuscht? Nur zur Erinnerung, seit 1995 und dem Duo Herrlich, Dahlin hatten wir keine zwei starken Scorer mehr im Team.
Benutzeravatar
BorussiaMG4ever
Beiträge: 7981
Registriert: 13.09.2007 12:58
Wohnort: Ruhrpott

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von BorussiaMG4ever » 01.07.2014 15:00

wo spekuliere ich denn bitte "wild rum"?
natürlich haben wir letzte saison eine extrem starke saison gespielt (hinrunde vorallem) mit der ich absolut zufrieden bin, allerdings sind wir in der offensive auch von verletzungssorgen verschont geblieben. ich sage ja auch gar nicht, dass hahn und traore uns nicht weiterbringen, allerdings ist für mich vor allem der transfer von traore eher einer für die breite. was der bei stuttgart auf der linken außenposition gezeigt hat, war durchschnitt. du sprichst davon, dass wir durch traore und hahn neue/andere qualität dazugewinnen, kläre mich mal bitte auf, was, außer schnelligkeit, die stärken von traore sind, die unserem ballbesitz fussball gut tun?
auch das interesse an drmic wurde bestätigt: "Dazu passt die Aussage von Borussias Sportdirektor Max Eberl (40) am Mittwoch zum EXPRESS: „Wir waren sehr interessiert, aber wir haben bei Drmic keine Chance mehr.“ und auch mehrere zeitungen haben von unserem interesse an EMCM berichtet, das ist sicherlich auch nicht frei erfunden.
und nein, raffa und kruse haben mich nicht enttäuscht. ich weiss auch gar nicht, wo du das in meinen aussagen rausliest? für uns sind die beiden absolute toptransfers :daumenhoch:
wo ich die "topper" spielen lassen würde? wir sind in 3 wettbewerben vertreten, wollen konkurrenzfähig sein, weshalb wir auf der bank auch noch die ein oder andere gute alternative haben sollten. grade die bank hat doch in den letzten 2 saisons kaum druck auf die stammspieler gemacht.

---kruse (hrgota oder mr.x)----

--mr.x / (traore)----raffa (traore)----herrmann/hahn

so hätten wir meines erachtens eine starke stamm11 und gleichzeitig eine gut besetzte bank.
ich will ja auch die bisherigen transfers gar nicht schlecht zureden. ich wollte einfach nur sagen, dass ich uns in der spitze bisher nicht verstärkt sehe und mir da noch eine weitere, starke alternative zu traore für die linke außenbahn wünsche.
Benutzeravatar
Andi79
Beiträge: 3473
Registriert: 23.05.2006 13:41

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Andi79 » 01.07.2014 16:00

Traore nur auf seine Schnelligkeit zu reduzieren ist Mumpitz, hättest du unser Spiel gegen Stuttgart gesehen, würdest du das auch gar nicht schreiben.
Im Vergleich zu Hahn fällt er natürlich ein bisschen ab aber nicht weil Traore schlecht ist, sondern weil Hahn so gut ist. Mit ihm bekommen wir einen der Topscorer der letzten Saison und den Hauptgrund warum Augsburg so lange um die internationalen Plätze mit kämpfen konnte. Soviel zu deiner These wir hätten uns nicht in der Spitze verstärkt.
BorussiaMG4ever hat geschrieben: wo ich die "topper" spielen lassen würde? wir sind in 3 wettbewerben vertreten, wollen konkurrenzfähig sein, weshalb wir auf der bank auch noch die ein oder andere gute alternative haben sollten. grade die bank hat doch in den letzten 2 saisons kaum druck auf die stammspieler gemacht.
Das geht aber nicht mit der Vereinsphilosophie von Borussia konform. Wie du weisst setzt der Verein auf eine starke Jugendarbeit die sich ja auch bisher mehr als ausgezahlt hat. Der Tag an dem die sogenannten Topper bei uns auf der Bank sitzen wird vielleicht nie kommen. Wir sind in drei Wettbewerben vertreten, das ist toll, jedoch haben wir nicht die finanziellen Möglichkeiten der Vereine die vor uns stehen. Wir können uns einfach keine Bank leisten auf der 5 leute mit einem 2 Millionen Jahresgehalt sitzen. Auf unserer Bank sitzen junge Nachwuchsstars die Druck auf die Stammformation machen. Alles andere ist ohne CL einfach Utopie.
Benutzeravatar
BorussiaMG4ever
Beiträge: 7981
Registriert: 13.09.2007 12:58
Wohnort: Ruhrpott

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von BorussiaMG4ever » 01.07.2014 16:54

ja, er war gegen uns stark. bei uns lief aber an dem tag GAR NICHTS zusammen und das über 90 minuten. er ist mir aber auch in dem spiel nicht durch kluge pässe oder besondere spielerische kreativität aufgefallen, eben solche attribute, die ich für unser spiel extrem wichtig finde und die wir durch arango verlieren. hahn ist natürlich für unsere verhältnisse ein toptransfer, keine frage und ich bin froh, dass wir ihn bekommen konnten.
Andi79 hat geschrieben:Wir können uns einfach keine Bank leisten auf der 5 leute mit einem 2 Millionen Jahresgehalt sitzen. Auf unserer Bank sitzen junge Nachwuchsstars die Druck auf die Stammformation machen. Alles andere ist ohne CL einfach Utopie.
du scheinst gerne zu übertreiben, oder? ich fordere doch nirgendwo, dass wir auch unsere bank komplett mit "toppern" besetzen. ich würde mir lediglich die ein oder andere starke alternative mehr für die bank wünschen, die auch wirklich druck auf die stamm11 ausüben kann, denn bei allem respekt vor hrgota und younes, ich sehe da keine jungen nachwuchsstars, die sich sonderlich empfehlen. auch aus der jugend kommt für die offensive für die neue saison, nachdem sich´s kurt wohl bei eberl verscherzt hat, nur marlon ritter. er muss sich aber natürlich auch erstmal an die BuLi gewöhnen. und ich bin mir sicher, dass wir es uns als gesunder verein leisten können, 1 oder 2 gestandene spieler auch auf der bank zuhaben.
Gladbacher01
Beiträge: 5513
Registriert: 03.10.2009 20:40

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Gladbacher01 » 01.07.2014 17:37

Ich persönlich sehe Traore stärker als Hahn. Hahn hat eine gute, wirklich gute Saison gespielt, dabei muss man doch erstmal abwarten, ob er diese Leistung konstant zeigen kann, zumal wir komplett anders spielen als Augsburg. Durch das Ballbesitzspiel muss er eine wirklich gute Technik haben und den Ball auf engem Raum annehmen und behaupten können und da habe ich, zumindest zum jetzigen Zeitpunkt, noch so meine Zweifel. Es kann durchaus sein, dass Hahn einige Monate braucht, um sich auf unser Spiel einzustellen.

Davon abgesehen gebe ich BorussiaMG4ever Recht, dass wir von Verletzungen, gerade offensiv weitesgehend verschont geblieben sind. Man hat doch aber auch gesehen, dass, wenn Raffael gedoppelt wird, die Kreativität komplett abhanden kommt. Genau an dieser Stelle muss zweifelsohne nachgebessert werden. Ansonsten bekommen wir nächste Saison Probleme. Das gute Ergebnis haben wir größtenteils der Hinrunde zu verdanken. Die Vereine, vor Allem vor uns, bessern in Dimensionen nach, in denen wir uns noch lange nicht bewegen, allerdings sehe ich einfach noch nicht, dass wir uns in der Qualität der ersten Elf wirklich gesteigert haben. Es reicht einfach nicht aus, sich nur auf der Bank zu verstärken. Mit ter Stegen geht mMn der Garant für die Sicherheit in der Defensive weg, ob Traore/Hahn Arango ersetzen können, ist fraglich. Überzeugt hingegen bin ich von Johnson. Ein super Transfer, der sich, so glaube ich, ziemlich schnell hinten rechts durchsetzen wird.

Mir ist auch nicht klar, wie man darauf kommt, dass wir nicht mehr so viel in der Kriegskasse haben...Dass wir an Ginter dran waren, der ja jetzt nicht grad n Appel und n Ei kostet, ist ja bekannt. Zeitgleich kamen Gerüchte über Drmic auf, also scheinbar scheint da ja noch einiges vorhanden zu sein.
ALTERBORUSSE65
Beiträge: 1027
Registriert: 16.05.2012 12:38

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von ALTERBORUSSE65 » 02.07.2014 19:21

Also ich glaube das wir ohne Probleme noch 10 evtl auch 15 Millionen ausgeben könnten, wenn es der Verein für notwendig hält.
Benutzeravatar
Kwiatkowski
Beiträge: 5501
Registriert: 11.03.2013 12:44
Wohnort: żabojady

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Kwiatkowski » 03.07.2014 14:29

Weils Spass macht:

Team A
----------------------- Sommer ----------------------
-- Johnson -- Jantschke - Dominguez -- Wendt--
------------------- Kramer -- Xhaka -----------------
----- Hazard --------- Raffael ---------- Traoré ----
---------------------- Kruse ---------------------------

Team B
---------------------- Heimeroth --------------------
-- Korb ------- Brouwers - Stranzl ----- Daems --
------------------ Nordtveit -- Dahoud -------------
---- Herrmann ----------------------------- Hahn ---
-------------------------- Younes ---------------------
------------------------- Hrgota ----------------------

Je nachdem einzelne Spieler natürlich austauschbar.
Auf dem Papier ziemlich fett!!
Benutzeravatar
BorussiaMG4ever
Beiträge: 7981
Registriert: 13.09.2007 12:58
Wohnort: Ruhrpott

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von BorussiaMG4ever » 03.07.2014 15:23

für mich persönlich wäre team A sogar schon etwas zu offensiv bzw. hätten dann zuviele spieler den vorwärtsgang im sinn (traore,hazard,xhaka,wendt,johnson) . nicht dass das bei uns wie in hoffenheim endet: vorne hui, hinten pfui.
ALTERBORUSSE65
Beiträge: 1027
Registriert: 16.05.2012 12:38

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von ALTERBORUSSE65 » 03.07.2014 15:55

Kwiatkowski hat geschrieben:Weils Spass macht:

Team A
----------------------- Sommer ----------------------
-- Johnson -- Jantschke - Dominguez -- Wendt--
------------------- Kramer -- Xhaka -----------------
----- Hazard --------- Raffael ---------- Traoré ----
---------------------- Kruse ---------------------------

Team B
---------------------- Heimeroth --------------------
-- Korb ------- Brouwers - Stranzl ----- Daems --
------------------ Nordtveit -- Dahoud -------------
---- Herrmann ----------------------------- Hahn ---
-------------------------- Younes ---------------------
------------------------- Hrgota ----------------------

Je nachdem einzelne Spieler natürlich austauschbar.
Auf dem Papier ziemlich fett!!
Selbst mit dem B Team könnten wir noch in der Buli unter die Top Ten kommen.
Statt Hrgota evtl. de Jong aufstellen, mit den schnellen aussen könnte er dann die Tore machen.
Benutzeravatar
BorussiaMG4ever
Beiträge: 7981
Registriert: 13.09.2007 12:58
Wohnort: Ruhrpott

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von BorussiaMG4ever » 03.07.2014 21:47

mich würde mal interessieren, ob wir, falls uns LdJ und/oder mlapa noch verlassen, nochmal in der offensive nachlegen würden. das birgt natürlich die gefahr, dass es länger dauert bis die offensive eingespielt ist und die spieler ihre laufwege kennen.

edith:
wie ich finde 2 interessante antworten von ME im interview mit der RP ( http://www.rp-online.de/sport/fussball/ ... -1.4362111 )

Passiert noch mehr?

Eberl Wir haben den Kader zu 95 Prozent stehen. Es geht um Feinheiten, aber wir müssen das in Ruhe abwarten, auch, weil wegen der WM momentan wenig Aktivitäten im Gange sind. Aber wir haben einen sehr guten Kader, mit dem wir schon jetzt erfolgreich spielen könnten.

und

Was ist mit Eric Maxim Choupo-Moting? Ist das Thema vom Tisch, wenn Hazard kommt?

Eberl Nein, das ist nicht vom Tisch

ich dachte der wechsel von EMCM zu schalke sei sicher. aber würde sich ME dann so äußern?
Benutzeravatar
Glueckspilz
Beiträge: 335
Registriert: 19.05.2004 13:10
Wohnort: Herten im Teufelsdreieck GE/BO/DO

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Glueckspilz » 04.07.2014 14:32

EMCM ist halt ablösefrei, da bleibt man dran so lange wie es geht. Das ist wohl ne Personalie die an Luk/Mlapa hängt. Aber brauchen tun wir den jetzt eigentlich nicht mehr. Der zögert noch weil der lieber zu uns möchte, hahaha. Wäre geil den Schalkern noch einen wegzuschnappen. :mrgreen:
ALTERBORUSSE65
Beiträge: 1027
Registriert: 16.05.2012 12:38

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von ALTERBORUSSE65 » 04.07.2014 15:31

Glaube ich nicht das es von Luuk oder Mlapa abhängt. Wenn wir ihn bekommen können, werden wir ihn holen. Wir haben ja ein Angebot über 5 Millionen für Luuk, dann würde Eberl wohl auf die 2 oder 3 Millionen verzichten. Unter dem Strich kommen wir da besser weg. Oder würde ihn trozdem holen. Weil so ein Schnäppchen kann man sich nicht entgehen lassen.

Zur Not leihen wir Ihn dann an Schalke aus. :wink:
Benutzeravatar
Nothern_Alex
Beiträge: 9229
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Nothern_Alex » 05.07.2014 16:27

Die Verpflichtung von Hazard sehe ich zwar grundsätzlich positiv, aber die kommende Transferperiode könnte herausfordernd werden:

Sollte Hazard bei uns erfolgreich sein, muss man drüber nachdenken, ihn fest zu verpflichten. Sein Marktwert legt wohl im zweistelligen Millionenbereich.

Egal, wie man sich im Falle Kramer entscheidet, braucht es wohl Geld.

Ich sehe eine große Wahrscheinlichkeit, dass Stranzl und Brouwers 2015 aufhören. Noch ein Lücke, für die man zum Schließen Geld braucht.

Aber das ist ein Problem der nächsten Transferperiode, erst einmal freue ich mich auf die kommende Saison und wer weiß, vielleicht ist bis dahin das eine oder andere Problem schon gelöst.
Benutzeravatar
tommy 64
Beiträge: 7018
Registriert: 29.05.2012 18:17
Wohnort: Ennepetal

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von tommy 64 » 05.07.2014 20:25

ALTERBORUSSE65 hat geschrieben:Also ich glaube das wir ohne Probleme noch 10 evtl auch 15 Millionen ausgeben könnten, wenn es der Verein für notwendig hält.

Scheinbar nicht. Denn sonst hätten wir T. Hazard nicht für ein Jahr ausgeliehen sondern fest verpflichtet.
Benutzeravatar
gusel1
Beiträge: 226
Registriert: 15.06.2006 10:21
Wohnort: Versmold

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von gusel1 » 05.07.2014 20:38

Dann haben wir jetzt 5 externe Neue und 2 ausm Fohlenstall.
Macht 7 Neue bei 3 Abgängen.
Wird der Kader jetzt also doch aufgebläht?
Nussecke
Beiträge: 1627
Registriert: 09.07.2011 11:32

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Nussecke » 05.07.2014 20:41

Der Kader musste letztes Jahr ja auch nur für die Bundesliga ausreichen, jetzt kommen noch EL und DFB-Pokal dazu.
Fohlenecho5269
Beiträge: 1592
Registriert: 01.07.2012 12:22

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Fohlenecho5269 » 05.07.2014 20:59

ALTERBORUSSE65 hat geschrieben:Also ich glaube das wir ohne Probleme noch 10 evtl auch 15 Millionen ausgeben könnten, wenn es der Verein für notwendig hält.
tommy 64 hat geschrieben:Scheinbar nicht. Denn sonst hätten wir T. Hazard nicht für ein Jahr ausgeliehen sondern fest verpflichtet.
...auch hier kann ich mich nur noch einmal wiederholen
für dieses Jahr ist der Bau unseres neuen 3* Hotels vorgesehen.
In den letzten Jahren haben wir Grundstücke dazu gekauft und haben u.a. unsere Trainingsflächen erweitert. Die Devise in diesem Sommer lt. investiere in Steine anstatt Beine damit wären dann endlich unsere Bauvorhaben abgeschlossen. Dieses habe ich noch vor kurzem (April / Mai) gelesen. Die Erlöse aus Hotel, Museum, Reha, Fan-Shop usw. werden dann wiederum genutzt um wieder in Beine zu investieren. Meines Erachtens peilt unsere Borussia in der kommenden Saison die CL an.
Fohlenecho5269
Beiträge: 1592
Registriert: 01.07.2012 12:22

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Fohlenecho5269 » 05.07.2014 21:01

gusel1 hat geschrieben:Dann haben wir jetzt 5 externe Neue und 2 ausm Fohlenstall.
Macht 7 Neue bei 3 Abgängen.
Wird der Kader jetzt also doch aufgebläht?
Wieso 3 Abgänge?

- Juan Arango
- Lukas Rupp
- Mark Andre ter Stegen
- Elias Kachunga

Außerdem steht zumindest noch eine Leihe von Amin Younes im Raum, auch wenn er Heute der Fortuna abgesagt hat.

Die Abgänge von Peniel Mlapa und Luuk de Jong stehen ebenfalls noch aus.
Bei Luuk de Jong kann es m.E. jetzt ganz schnell gehen. PSV hat Gestern einen Spieler an Augsburg verkauft.

Zu Beginn der vergangenen Saison spielten wir in der IV nur mit 3 Spieler.

Ich sehe aktuell noch kein Aufblähen des Kaders.

Zudem sagt Max Eberl das der Kader zu 95 % steht. Feinjustierungen werden noch vorgenommen und bei den 3 o.g. Spieler kann noch etwas passieren.

Ich kann mir gut vorstellen, das kurz vor der neuen Saison, wenn der Kader steht noch der ein oder andere Spieler ausgeliehen wird.
Gesperrt