Wer soll neuer Chefcoach werden?

Die legendären threads aus der Forumsgeschichte zum Nachlesen!
Gesperrt
Benutzeravatar
Borossi
Beiträge: 846
Registriert: 26.09.2007 19:52
Wohnort: Düren

Re: Wer soll neuer Chefcoach werden?

Beitrag von Borossi » 13.02.2011 19:26

quincy hat geschrieben:Habe gehört Th.Kastenmeier wird es.
Jetzt nenn noch die Namen Jörg Neun, Kalla Pflipsen und Thomas Hörsen dann kommste auf meine Ignore Liste! :shock:
Benutzeravatar
Düsseldorfer
Beiträge: 140
Registriert: 24.11.2010 10:22

Re: Wer soll neuer Chefcoach werden?

Beitrag von Düsseldorfer » 13.02.2011 19:27

Wenn man hier Namen wie Lothar und Effe liest, dann könnte einem echt Angst und Bange werden ... allerdings schiebe ich diese Vorschläge einfach mal auf die Gladbacher Karnevalssitzung, da sie eigentlich nicht ernst gemeint sein können!

Die einzige sinnvolle Lösung lautet: Sven Demandt!

Wir haben eindeutig Schwachstellen in der Mannschaft, die ad hoc behoben werden müssen: Heimeroth als TW, Levels als RV und Daems als LV. Da wir uns nicht mehr in der Winterpause befinden und daher nicht mehr auf Einkaufstour gehen können, müssen die Lösungen für diese Problemstellen aus den eigenen Reihen generiert werden. Da "etatblierte" Spieler alá Marx keine Besserung versprechen, vielmehr Teil des Problems sind, kann die Rettung nur durch frisches Blut aus der U23 bzw. den Profispielern dieses Jahrgangs kommen.

Kein externer Trainer kennt Spieler wie Jantschke, Hermann, Korb, Kachunga, ter Stegen, Bäcker, Dowidat, Dams, etc. besser als Demandt. Ich setze daher große Hoffnung darauf, dass er weiß, welcher dieser Spieler uns in unserer jetzigen Situation weiterhelfen kann. Er scheint für mich der ideale Mann zu sein, um unseren "goldenen Jahrgang" an die Bundesliga heranzuführen. Vielleicht verlängert ein Bäcker sogar doch noch, wenn er unter Demandt zum Einsatz kommt...

Nach der Saison kann man sich dann zusammensetzen und beraten, ob Demandt den Job weiter macht oder ein neuer Trainer der Marke Gross, Stevens, etc. geholt wird. Welche Möglichkeiten in dieser Hinsicht bestehen, dürfte natürlich maßgeblich von der Ligazugehörigkeit abhängen.

Also: Pro Demandt!
Benutzeravatar
Zaman
Beiträge: 32890
Registriert: 22.11.2008 18:57
Wohnort: Mönchengladbach 1900°
Kontaktdaten:

Re: Wer soll neuer Chefcoach werden?

Beitrag von Zaman » 13.02.2011 19:27

Zisel hat geschrieben:Udo Latteck

Paaah, Nachmacher! 8) :mrgreen:
Benutzeravatar
jansen06
Beiträge: 5038
Registriert: 05.08.2006 16:17
Wohnort: Wülfrath
Kontaktdaten:

Re: Wer soll neuer Chefcoach werden?

Beitrag von jansen06 » 13.02.2011 19:27

quincy hat geschrieben:Habe gehört Th.Kastenmeier wird es.
Und bringt seinen Kumpel Jörg Neun mit :bmg:
Benutzeravatar
Zaman
Beiträge: 32890
Registriert: 22.11.2008 18:57
Wohnort: Mönchengladbach 1900°
Kontaktdaten:

Re: Wer soll neuer Chefcoach werden?

Beitrag von Zaman » 13.02.2011 19:27

Düsseldorfer hat geschrieben:Wenn man hier Namen wie Lothar und Effe liest, dann könnte einem echt Angst und Bange werden ... allerdings schiebe ich diese Vorschläge einfach mal auf die Gladbacher Karnevalssitzung, da sie eigentlich nicht ernst gemeint sein können!

Die einzige sinnvolle Lösung lautet: Sven Demandt!

Wir haben eindeutig Schwachstellen in der Mannschaft, die ad hoc behoben werden müssen: Heimeroth als TW, Levels als RV und Daems als LV. Da wir uns nicht mehr in der Winterpause befinden und daher nicht mehr auf Einkaufstour gehen können, müssen die Lösungen für diese Problemstellen aus den eigenen Reihen generiert werden. Da "etatblierte" Spieler alá Marx keine Besserung versprechen, vielmehr Teil des Problems sind, kann die Rettung nur durch frisches Blut aus der U23 bzw. den Profispielern dieses Jahrgangs kommen.

Kein externer Trainer kennt Spieler wie Jantschke, Hermann, Korb, Kachunga, ter Stegen, Bäcker, Dowidat, Dams, etc. besser als Demandt. Ich setze daher große Hoffnung darauf, dass er weiß, welcher dieser Spieler uns in unserer jetzigen Situation weiterhelfen kann. Er scheint für mich der ideale Mann zu sein, um unseren "goldenen Jahrgang" an die Bundesliga heranzuführen. Vielleicht verlängert ein Bäcker sogar doch noch, wenn er unter Demandt zum Einsatz kommt...

Nach der Saison kann man sich dann zusammensetzen und beraten, ob Demandt den Job weiter macht oder ein neuer Trainer der Marke Gross, Stevens, etc. geholt wird. Welche Möglichkeiten in dieser Hinsicht bestehen, dürfte natürlich maßgeblich von der Ligazugehörigkeit abhängen.

Also: Pro Demandt!
:daumenhoch: Meine Rede!
Benutzeravatar
Hunting
Beiträge: 3162
Registriert: 29.11.2008 20:18
Wohnort: Nah beim KSC, viel zu nah bei 1899

Re: Wer soll neuer Chefcoach werden?

Beitrag von Hunting » 13.02.2011 19:28

Wahrscheinlich werden noch viele Leute heute noch "irgendwas hören"; wer soll denn auf Kaste gekommen sein, da kann es auch gleich der Lattek machen, der war auch schon mal hier :?
Ruhrgebietler
Beiträge: 2550
Registriert: 08.03.2004 16:16
Wohnort: Essen

Re: Wer soll neuer Chefcoach werden?

Beitrag von Ruhrgebietler » 13.02.2011 19:29

Manni_01 hat geschrieben:Laut Blöd online:
Nach BILD-Informationen kursieren am Borussia-Park die Namen zweier Schweizer: Christian Gross (56/ zuletzt VfB Stuttgart) soll Top-Kandidat sein, auch sein Landsmann Marcel Koller (50/ zuletzt VfL Bochum) ist im Gespräch
Blos die nicht :wut:
Benutzeravatar
Zisel
Beiträge: 9622
Registriert: 14.03.2005 20:05
Wohnort: Gladbeck

Re: Wer soll neuer Chefcoach werden?

Beitrag von Zisel » 13.02.2011 19:29

Zaman hat geschrieben: Paaah, Nachmacher! 8) :mrgreen:
Tja, ist halt der ideale Kandidat für Protestler an der gefällten Entscheidung. Der eine oder andere nimmt es sogar ernst.... :mrgreen:
Benutzeravatar
Aderlass
Beiträge: 3708
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Thyrow

Re: Wer soll neuer Chefcoach werden?

Beitrag von Aderlass » 13.02.2011 19:29

Zisel hat geschrieben:Udo Latteck
Der würde super zur Mannschaft passen, der hat sich heut morgen im Doppelpass auch in seine Einzelteile aufgelöst...
Benutzeravatar
Borossi
Beiträge: 846
Registriert: 26.09.2007 19:52
Wohnort: Düren

Re: Wer soll neuer Chefcoach werden?

Beitrag von Borossi » 13.02.2011 19:29

Düsseldorfer hat geschrieben:Wenn man hier Namen wie Lothar und Effe liest, dann könnte einem echt Angst und Bange werden ... allerdings schiebe ich diese Vorschläge einfach mal auf die Gladbacher Karnevalssitzung, da sie eigentlich nicht ernst gemeint sein können!

Die einzige sinnvolle Lösung lautet: Sven Demandt!

Wir haben eindeutig Schwachstellen in der Mannschaft, die ad hoc behoben werden müssen: Heimeroth als TW, Levels als RV und Daems als LV. Da wir uns nicht mehr in der Winterpause befinden und daher nicht mehr auf Einkaufstour gehen können, müssen die Lösungen für diese Problemstellen aus den eigenen Reihen generiert werden. Da "etatblierte" Spieler alá Marx keine Besserung versprechen, vielmehr Teil des Problems sind, kann die Rettung nur durch frisches Blut aus der U23 bzw. den Profispielern dieses Jahrgangs kommen.

Kein externer Trainer kennt Spieler wie Jantschke, Hermann, Korb, Kachunga, ter Stegen, Bäcker, Dowidat, Dams, etc. besser als Demandt. Ich setze daher große Hoffnung darauf, dass er weiß, welcher dieser Spieler uns in unserer jetzigen Situation weiterhelfen kann. Er scheint für mich der ideale Mann zu sein, um unseren "goldenen Jahrgang" an die Bundesliga heranzuführen. Vielleicht verlängert ein Bäcker sogar doch noch, wenn er unter Demandt zum Einsatz kommt...

Nach der Saison kann man sich dann zusammensetzen und beraten, ob Demandt den Job weiter macht oder ein neuer Trainer der Marke Gross, Stevens, etc. geholt wird. Welche Möglichkeiten in dieser Hinsicht bestehen, dürfte natürlich maßgeblich von der Ligazugehörigkeit abhängen.

Also: Pro Demandt!
Sehe ich genau anders herum! Nur ein externer kann hier mal den benötigten frischen Wind reinbringen! Darüberhinaus leistet Demandt augenscheinlich tolle Arbeit bei unserer 2.! Ginge das Projekt schief, so hätten wir auch dort wieder ne Baustelle!
Klinke
Beiträge: 14292
Registriert: 03.07.2004 18:14
Wohnort: Biberach

Re: Wer soll neuer Chefcoach werden?

Beitrag von Klinke » 13.02.2011 19:30

Mike18 hat geschrieben:Gino Lettieri von Wiesbaden.

Der meinte in der Sportschau er schaue seinen Spielern erst mal tief in die Augen ob da das Feuer brennt bevor er sie aufstellt.

:daumenhoch:
nur wen wir dann mit 5 spielern auflaufen wirds auch nix
spawn888
Beiträge: 6071
Registriert: 03.03.2003 15:24

Re: Wer soll neuer Chefcoach werden?

Beitrag von spawn888 » 13.02.2011 19:30

Nein, ich bin nicht für die Lösung Demandt. Warum? Aus einem ganz einfach Grund.
Wenn es nun Demandt macht, und die 7,8 Pkte Rückstand eben nicht aufhalten kann, was ja sehr wahrscheinlich ist, was dann? Geht man dann wieder mit einem Abstiegstrainer in die neue Saison also in die 2. Liga? Ich persönlich halte viel von Demandt, was er bei der U23 gemacht hat ist super. Allerdings ist er auch da erst eine Halbserie im Amt und da sollte man erstmal abwarten.
Bleibt es da bei einer tollen leistung und man wird vllt auf Platz 1-4 enden, dann könnte man überlegen, ob Demandt im Misserfolgsfall des Feuerwehrmannes (z.b. Meyer) dann in Liga 2 einen fairen Start hinbekommt.
Allerdings, ist man von Demandt überzeugt, wird man ihn sicher nicht damit vertrösten, jetzt erstmal zu gucken obs ein anderer vor ihm schafft und wenn nicht dann darf er.
also ich habe keine ahnung. im moment würde ich aber lieber eine Lösung alá Gross favorisieren.
Benutzeravatar
Zaman
Beiträge: 32890
Registriert: 22.11.2008 18:57
Wohnort: Mönchengladbach 1900°
Kontaktdaten:

Re: Wer soll neuer Chefcoach werden?

Beitrag von Zaman » 13.02.2011 19:30

Zisel hat geschrieben:[
Tja, ist halt der ideale Kandidat für Protestler an der gefällten Entscheidung. Der eine oder andere nimmt es sogar ernst.... :mrgreen:

Stümmt! :lol:
Benutzeravatar
Borossi
Beiträge: 846
Registriert: 26.09.2007 19:52
Wohnort: Düren

Re: Wer soll neuer Chefcoach werden?

Beitrag von Borossi » 13.02.2011 19:31

Hunting hat geschrieben:Wahrscheinlich werden noch viele Leute heute noch "irgendwas hören"; wer soll denn auf Kaste gekommen sein, da kann es auch gleich der Lattek machen, der war auch schon mal hier :?
Oder wir graben gleich Albert Brülls aus!!!
Benutzeravatar
bart
Beiträge: 21827
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Veitshöchheim/U-Franken nicht Bayern

Re: Wer soll neuer Chefcoach werden?

Beitrag von bart » 13.02.2011 19:31

Chaval hat geschrieben:DEMANDT, gebt ihm die Chance!!!!! :bmg:
um in die stiefel von

von bruch
norbert meier
werner
fach
rausch
Bongarzt
unsw.

und den rest der pflaumen zu treten.

5 klasse trainer hatten wir in über 40 jahren..................................traurig...........................aber mit denen hatten wir erfolg :bmg:
Klinke
Beiträge: 14292
Registriert: 03.07.2004 18:14
Wohnort: Biberach

Re: Wer soll neuer Chefcoach werden?

Beitrag von Klinke » 13.02.2011 19:31

HB-Männchen hat geschrieben:Also, wer die Situation richtig analysiert, kann nur zu dem Ergebnis kommen, dass Sven Demandt Cheftrainer wird und ab morgen (nicht erst am Dienstag!!!) das Training leitet. Er kennt die Spieler, sowohl aus der ersten wie auch aus der zweiten Mannschaft. Er kennt die Strukturen im Verein und - nicht zu unterschätzen, er arbeitet sehr erfolgreich mit der zweiten Mannschaft.

Jeder andere Trainer, der von außen kommt, brauch erst mal eine Weile, um sich einzufinden, das wäre bereits verschenkte und vergeudete Zeit. Namen wie Tanzpeter, Loddar oder Effe, bitte ich aus einer ernst geführten Diskussion heraus zu halten. Gross ist sich für Liga 2 zu schade, in Stuttgart hat er auch nicht gerade Bäume ausgerissen. Winnie Schäfer sehe ich auch nicht als Heilsbringer, er scheint sein Berufsleben auch eher als Nati-Coach zu planen - wo auch immer. Sammer ist in seinem Sicherheitsdenken seine eigene Person betreffend unglaubwürdig geworden, der wäre beim ersten besseren Angebot weg. Hänschen sollte sein Glück als Feuerwehrmann auch nicht überstrapazieren, den Beton-Fussball will hier sicherlich auch kaum wer noch einmal sehen. Kandidaten wie Rangnick oder Daum wedren sich diesen Schleudersitz sicherlich nicht antun, im Übrigen wäre Daum auch wieder weg, sobald in der Türkei ein Trainerstuhl frei wird.

Nein, Sven Demandt wäre die logische Konseqenz, auch, wenn man einen mal begonnenen Weg der Kontinuität weiter gehen möchte. Ich glaube, dass der ausgezeichnet in das Anforderungsprofil passt. Er kann die Abwehr mit unseren Eigengewächsen stabilisieren, er weiß sie einzustellen, er kennt die Fähigkeiten dieser Spieler.

just my 2 Cents ..............
kennst ihn genauer
kann er auch begeistern ......


.
JNeun6
Beiträge: 316
Registriert: 18.09.2006 20:27
Wohnort: Dietzenbach (Hessen)

Re: Wer soll neuer Chefcoach werden?

Beitrag von JNeun6 » 13.02.2011 19:32

Kein Gross kein Koller kein Tanz Peter :disco:
ich will was anderes keinen Krauss nein
einen Demandt der 6 Jungens von unten einbaut und wenn nicht
können die sich einspielen für den Wiederaufstieg siehe Büskens bei Fürth usw.....

Nur solche selbsternannten Fussballtrainer Koller Gross kotz kotz :wut:
Benutzeravatar
Florian
Beiträge: 307
Registriert: 30.05.2006 23:27
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Wer soll neuer Chefcoach werden?

Beitrag von Florian » 13.02.2011 19:32

....
Zuletzt geändert von Florian am 13.02.2011 19:36, insgesamt 1-mal geändert.
borusse1994
Beiträge: 487
Registriert: 21.03.2008 20:35
Wohnort: Aldenhoven

Re: Wer soll neuer Chefcoach werden?

Beitrag von borusse1994 » 13.02.2011 19:33

Ich denke, diese Entscheidung kommt zu spät. Man hätte ihn bereits im Winter feuern müssen um dem Neuen dann eine Vorbereitung zu geben und die Möglichkeit die aus seiner Sicht notwendigen Spieler zu verpflichten. Nun soll es erstmal Demandt machen, weil er vieles kennt.

Was mich jetzt erstmal interessiert ist, was sagt Ralf Rangnick zu den sicherlich gestellten Fragen ob er sich jetzt vorstellen kann bei uns im Sommer oder jetzt einzuspringen? Er ist ja Gast bei sky90.
Benutzeravatar
christianbarfuss
Beiträge: 86
Registriert: 21.04.2010 09:29
Wohnort: Goch
Kontaktdaten:

Re: Wer soll neuer Chefcoach werden?

Beitrag von christianbarfuss » 13.02.2011 19:35

was würdet ihr von frank arnesen halten?
Gesperrt