Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Die legendären threads aus der Forumsgeschichte zum Nachlesen!
Gesperrt
Benutzeravatar
Kalle46
Beiträge: 5989
Registriert: 07.04.2003 21:55
Wohnort: Evinghoven Kleines Dorf am Gillbachstrand
Kontaktdaten:

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von Kalle46 » 28.04.2011 22:36

Schreibt hier nur Effe zur I B oder merken einige nichts mehr.
Wieso haben R K und Co Total versagt?
Das Dilemma ist doch nur das sportlich der ersten Manschaft und sonst nirgends.
Finanziell annehmbar, Jugend steht Gut da, 2 Manschaft wächst und gedeiht.
Frauen Fussball, Handball alles im positiven Rahmen.
Die Ganze I B zeigt doch das ihr an borussia garnichts liegt,
Sie schiest in der schwersten Zeit gegen Verein, anstatt alle Kräfte für den Klassenerhalt zu bündeln.
Zuletzt geändert von Kalle46 am 28.04.2011 22:38, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Allgäupower
Beiträge: 29
Registriert: 01.02.2009 11:54
Wohnort: Leutkirch im Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von Allgäupower » 28.04.2011 22:37

BMGFreak600 hat geschrieben:Die Befürworter der Initiative sind wirklich kurios. Ihr unterschreibt doch auch keinen Vertrag, ohne ihn vorher mal gelesen zu haben (ich hoffe zumindest für euch das ihr es so macht), aber unsere Borussia wohlt ihr einfach so an ein paar Geschäftsleute übergeben nur weil sie Erfolg "versprechen", aber keiner auch nur im Ansatz weis wie sie diese halten und umsetzen wollen?
Schlechter als jetzt kann es kaum kommen.
Man muss ja schon fast froh sein wenn wir absteigen. Sonst hätten Leute wie du wieder Gründe diesem jetzigen Vorstand zu huldigen. "Der König ist tot, es lebe der Königs." :anbet:
Um nächste Saison dann wieder um den Klassenerhalt kämpfen. "Und täglich grüßt das Murmeltier".:shock:
In diese Situation hat den Verein doch genau diese jetzige Vorstandschaft gebracht. Allen voran die sportliche Leitung. Gott sei Dank haben wir mit Lucien einen kompeteten Mann in sportlicher Verantwortung bekommen. Leider steht er auf verlorenem Posten. Sowohl ME als auch RB sind ein einziger Witz.
Richtig lustig wird es dann, wenn wir in der Regionalliga angekommen sind.
Stimmt schon, es gibt im Umland einige Dorfvereine. Die Zahl der Derbys steigt somit in schwindelerregende Höhen. :peace:
Immerhin besser als mit anderen Personen einen Neuanfang zu schaffen. :schildsensationell:
a.simonsen
Beiträge: 5133
Registriert: 10.02.2008 16:25

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von a.simonsen » 28.04.2011 22:37

ok, gehen wir die Sache mal von einer anderen Seite an, ich gehe davon aus, daß ein Herr K. mit seinem jetzigen Kompetenzteam in die neue Saison gehen wird, sozusagen als Belohnung für die gute Leistung...
Wer möchte das, wer möchte das diese Leute sprich u.a. ME und RB weiterhin mitverantwortlich sind, wer traut ihnen einen kontinuierlichen Aufbau zu ?

Sollten wir absteigen, so wird dieser erneute Abstieg weitreichende Folgen haben, ich bin dann vor allem gespannt, wie wir uns in der zweiten Liga schlagen werden, weil der Kader bleibt ja komplett erhalten, schliesslich hat doch ME klargestellt, daß alle Verträge auch für die zweite Liga gelten, wunderbar....

Spaß beiseite, wie wird ein Abstieg denn wirklich aussehen.....

Finanziell: wir sind ja so gut aufgestellt....
-wir werden das Tafelsilber verscherbeln müssen, um die finanziellen einbußen zu minimieren, ein Abstieg kostet etliche Mill., ich bin überzeugt, daß die meisten Leistungsträger gehen werden....
-große Sprünge werden nicht möglich sein, mal sehen, wie lange ein LF, den ich für einen guten Trainer halte, daß mitmachen wird, welche Ziele er hat und ob diese so realisierbar sind...

SPORTLICH:
-wie wird es die nächsten 5-7 Jahre aussehen...., werden wir eine Chance haben, um den Aufstieg mitzuspielen...., nicht wirklich abzusehen, wohl abhängig davon, wen wir halten können und wen wir verpflichten können....., aber selbst bei einem sofortigen Wiederaufstieg wird es sehr lange dauern, bis wir wieder die Möglichkeit haben, eine Truppe aufzubauen, welche sich mindestens sicher in der Liga halten wird...., also mittelfristig die gleiche Sch****, wie in den letzten Jahren, SUPER!

Image:
-es wird (vermutlich) der dritte Abstieg innerhalb von 12 Jahren, unabsehbare Folgen, was Sponsoren betrifft
-es wird immer schwieriger junge, talentierte Spieler zu verpflichten, da haben uns schon andere Vereine den Rang abgelaufen
-es wird immer schwieriger junge Talente aus den eigenen Reihen zu halten, die Argumente für eine vernünftige Weiterentwicklung gehen bei einer Fahrstuhlmannschaft einfach flöten
-Verpflchtung von "Topspielern", brauchen wir gar nicht drüber zu reden....

Die sportliche Leitung unter Herrn K. hat den Karren, ohne große NOT, in den Dreck gefahren und soll weiterhin die Möglichkeit bekommen weiter zu machen, UNVORSTELLBAR!
Es ist kurz vor 12 für unsere geliebte Borussia und es kommt mir vor, als wenn es nur ein fehlgeplanter Betriebsausflug wäre, "alles halb so wild", spielen wir halt zweite Liga, zweite Geige, IST DAS UNSER ANSPRUCH, IST DAS UNSER ZIEL; SIND DAS UNSERE MÖGLICHKEITEN ??
-NEIN!-

Ich bin es so satt, mir deren Fehler anzusehen, mir Versprechungen machen zu lassen , die nicht annähernd eingehalten werden, es ist genug !

QUO VADIS :bmg:
Benutzeravatar
BILDverbrennungsAnlage
Beiträge: 5168
Registriert: 13.05.2006 12:31

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von BILDverbrennungsAnlage » 28.04.2011 22:39

a.simonsen hat geschrieben:Wer möchte das, wer möchte das diese Leute sprich u.a. ME und RB weiterhin mitverantwortlich sind, wer traut ihnen einen kontinuierlichen Aufbau zu ?
ich :bmg:
Benutzeravatar
Borussen-Raid
Beiträge: 165
Registriert: 24.02.2009 14:29

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von Borussen-Raid » 28.04.2011 22:39

BMGFreak600 hat geschrieben:
Aber mit dieser Aussage hast du alles über deine Intelligenz oder soll ich es netterweise Verzweiflung nennen, gesagt. Vielleicht wird Horst Schlämmer ja noch ein Kandidat.... :roll:

dass du dich in der Lage siehst über meinen Intellekt zu urteilen beeindruckt mich jetzt aber sehr...

und ist außerdem :offtopic:

ich kann dich aber beruhigen, ich komme gut durchs Leben :wink:
Benutzeravatar
BMGFreak600
Beiträge: 2623
Registriert: 06.07.2006 13:24

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von BMGFreak600 » 28.04.2011 22:39

schwelmborusse hat geschrieben: erstens mag ich die sportliche Arbeit von dem König(s) und Eberl nicht zweitens finde ich den Effe gut weil er kein Weichei ist und drittens hat er das so nicht gesagt das war anders gemeint les dir das noch mal durch und er sagte und da wiederhole ich mich nochmal das jeder ihm Fragen stellen darf und er jede Frage beantworten wird also gehe hin und stelle Ihm deine Fragen
Genau, da Effe kein Weichei ist, werden wir wieder sportlichen Erfolg haben. :lol:

Und worauf die Aussage bezogen ist, dürfte erstmal egal sein, er hat auf jeden Fall etwas zu verbergen. Selbst wenn es Unwissenheit ist.

Meine weiteren Fragen hast du immer noch nicht beantwortet, aber lass mal, ich weiß jetzt woran ich hier bei dem ein oder anderen bin.....:hilfe:
a.simonsen
Beiträge: 5133
Registriert: 10.02.2008 16:25

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von a.simonsen » 28.04.2011 22:40

@bildverbrennungsanlage: masochist! :shock:
Benutzeravatar
Edel Borusse
Beiträge: 766
Registriert: 27.01.2007 17:23

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von Edel Borusse » 28.04.2011 22:41

JAAAAAAAAAAAAAAAAA

Da ist er endlich der TIGER EFFENBERG !!!!

Spät, vielleicht zu spät aber besser spät als nie. Nur mit dem TIGER kann dieser ruinierte Verein wiede :laola: :3dance: r in ruhiges und erfolgreiches Fahrwasser. Dazu noch der erfolgreichste Borusse der letzten Dekade Hotte Köppel. Ich bin begeistert. :laola:

TIGER EFFENBERG wird das Regime von Koenigs beenden, das ist mal sicher. Jeder Borusse muss sich hinter dem TIGER scharen!

Königs Raus ! Den TIGER in den Tank!
Benutzeravatar
Steve
Beiträge: 710
Registriert: 12.06.2003 17:43
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von Steve » 28.04.2011 22:42

schwelmborusse hat geschrieben:erstens mag ich die sportliche Arbeit von dem König(s) und Eberl nicht zweitens finde ich den Effe gut weil er kein Weichei ist und drittens hat er das so nicht gesagt das war anders gemeint les dir das noch mal durch und er sagte und da wiederhole ich mich nochmal das jeder ihm Fragen stellen darf und er jede Frage beantworten wird also gehe hin und stelle Ihm deine Fragen
Was für eine "sportliche Arbeit"? Königs macht keine sportliche Arbeit. Er ist ehrenamtlicher Präsident. Er macht sich bei Borussia also auch nicht die Taschen voll. Er ist anerkanntermaßen kein Sport-, sondern Wirtschaftsexperte. Darauf hat er sich seit geraumer Zeit auch beschränkt. Was auch gut so ist. Für den sportlichen Bereich hat er den Vizepräsidenten Bonhof, der das übrigens auch nicht hauptamtlich, sonder ehrenamtlich macht. Hauptamtlich verantwortlich ist der Sportdirektor, welcher wiederum auch hauptverantwortlich für die Trainerwahl ist. Dass das gerade nicht so gut läuft, sieht ein Blinder mit Krückstock. Ich verstehe nur nicht, warum alle immer was erzählen von wegen Königs führe den Klub (mehr oder weniger absichtlich) in den sportlichen Abgrund. Er hat doch gar keine direkte Entscheidungskompetenz in Sachen Sport. Er muss halt nur versuchen, den richtigen für's Amt des Sportdirektors zu finden. Und das ist für einen Verein wie Gladbach in der sportlichen Situation der letzten 10 Jahre nun auch nicht sooooo einfach.
Benutzeravatar
Borussen-Raid
Beiträge: 165
Registriert: 24.02.2009 14:29

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von Borussen-Raid » 28.04.2011 22:43

Allgäupower hat geschrieben: Schlechter als jetzt kann es kaum kommen.
Man muss ja schon fast froh sein wenn wir absteigen. Sonst hätten Leute wie du wieder Gründe diesem jetzigen Vorstand zu huldigen. "Der König ist tot, es lebe der Königs." :anbet:
Um nächste Saison dann wieder um den Klassenerhalt kämpfen. "Und täglich grüßt das Murmeltier".:shock:
In diese Situation hat den Verein doch genau diese jetzige Vorstandschaft gebracht. Allen voran die sportliche Leitung. Gott sei Dank haben wir mit Lucien einen kompeteten Mann in sportlicher Verantwortung bekommen. Leider steht er auf verlorenem Posten. Sowohl ME als auch RB sind ein einziger Witz.
Richtig lustig wird es dann, wenn wir in der Regionalliga angekommen sind.
Stimmt schon, es gibt im Umland einige Dorfvereine. Die Zahl der Derbys steigt somit in schwindelerregende Höhen. :peace:
Immerhin besser als mit anderen Personen einen Neuanfang zu schaffen.
so spät am Abend und doch noch etwas Vernünftiges gelesen

:daumenhoch:
a.simonsen
Beiträge: 5133
Registriert: 10.02.2008 16:25

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von a.simonsen » 28.04.2011 22:44

@STEVE: und wer ist dann für die letzten 10 J. federführend verantwortlich ? haben wir also nur ein Sportdirektorproblem....?
Benutzeravatar
BMGFreak600
Beiträge: 2623
Registriert: 06.07.2006 13:24

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von BMGFreak600 » 28.04.2011 22:44

Allgäupower hat geschrieben:Schlechter als jetzt kann es kaum kommen.
Wenn du den Rest auch gelesen hast, wüsstest du, das du gerade ins eigene Messer gelaufen bist.
Benutzeravatar
StevieKLE
Beiträge: 3281
Registriert: 18.02.2006 05:49
Wohnort: Kleve

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von StevieKLE » 28.04.2011 22:50

Hier kommt ja keiner mehr mit. 20 Seiten seit gestern Abend, chapeaú :mrgreen:
Benutzeravatar
Allgäupower
Beiträge: 29
Registriert: 01.02.2009 11:54
Wohnort: Leutkirch im Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von Allgäupower » 28.04.2011 22:53

BMGFreak600 hat geschrieben:Wenn du den Rest auch gelesen hast, wüsstest du, das du gerade ins eigene Messer gelaufen bist.
Sorry, aber ich habe weder ein Messer gesehen noch bin ich in eines gelaufen.
Ausser ich wäre schmerzfrei.
Benutzeravatar
Steve
Beiträge: 710
Registriert: 12.06.2003 17:43
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von Steve » 28.04.2011 23:00

Borussen-Raid hat geschrieben:ja genau, vielleicht. Diese Konzepte und Ideen sehe ich bei den jetzigen nicht

Wie schon oft gesagt, ich weiß nicht ob alles besser wird, nur schlechter wird es meines Erachtens nicht, daher gebe ich der Initiative eine Chance....
Vielleicht, ja. VIELLEICHT. Und was, wenn nicht?
Was, wenn er nur zurück in die Öffentlichkeit will?
Was, wenn er einfach noch mal den Lautsprecher spielen will, weil ihm das Sky-Experten-Dasein nicht genug Aufmerksamkeit einbringt? Ja, ich weiß, das ist vielleicht eine Unterstellung, zumindest aber Spekulation. Wie einfach alles an der "Initiative Borussia" und diesen windigen Personen hinter dieser Kampagne. Keiner weiß so genau, was die Initiatoren überhaupt planen, was sie können, was sie in Sachen Sportmanagement überhaupt je erlebt oder nachgewiesen haben.
Und auf dieses trojanische Pferd willst du dich jetzt willen- und ahnungslos draufsetzen. Auch wenn diese Saison insgesamt eine Katastrophe war: Du willst komplett alles, auch das was ansatzweise oder vollständig gut war, riskieren? Und das einfach nur, weil du HOFFST, dass diese Unbekannten aus den Nebelschwaden es besser machen könnten?

Wenn mein Auto kaputt ist und meine Stammwerkschaft es mit der Fehleranalyse nicht so richtig hinbekommt und sich alles was in die Länge zieht, ich mir aber sicher sein kann, dass sie mein Auto nicht komplett schrotten, dann gehe ich doch auch nicht in eine billige Hinterhofklitsche, wo sie mir lauthals versprechen, ohne Rechnung und mit geklauten Teilen meinen Wagen wieder wunderbar hinzuzaubern, ich mir aber nicht sicher sein kann, ob ich nicht 2 Stunden später mit dem Auto hinten auf einem Bus hänge oder ob sie mein Auto nicht vielleicht in einer Nacht-und-Nebel-Aktion irgendwohin verkloppen und mich nachher mit großen Augen ansehen und mir sagen, es tue ihnen leid, aber sie wüßten nicht, wie das passieren konnte und es sei sicher nicht ihre Schuld, dass jetzt einfach alles im A**** ist.
Benutzeravatar
Steve
Beiträge: 710
Registriert: 12.06.2003 17:43
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von Steve » 28.04.2011 23:06

a.simonsen hat geschrieben:@STEVE: und wer ist dann für die letzten 10 J. federführend verantwortlich ? haben wir also nur ein Sportdirektorproblem....?
Hatten wir denn ein Präsidentenproblem? Hat unser Präsident, der ein Wirtschaftsexperte ist, uns in den finanziellen Ruin gestürzt? Nein, hat er nicht. Ja, vielleicht hat er nicht die richtigen Sportdirektoren gefunden, aber weiß man denn, ob es bessere auf dem Markt gab, die für Borussia verpflichtbar waren? Weiß man denn, ob solche teilweise utopischen Wünsche realisierbar waren? Nein. Von uns weiß das keiner.
Benutzeravatar
Borussen-Raid
Beiträge: 165
Registriert: 24.02.2009 14:29

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von Borussen-Raid » 28.04.2011 23:17

Steve hat geschrieben: ... Auch wenn diese Saison insgesamt eine Katastrophe war: Du willst komplett alles, auch das was ansatzweise oder vollständig gut war, riskieren? Und das einfach nur, weil du HOFFST, dass diese Unbekannten aus den Nebelschwaden es besser machen könnten?
nein, nicht diese Saison war eine Katastrophe, seid 95 geht es doch nur noch bergab...
dann sag mir jetzt mal bitte was alles ansatzweise oder vollständig gut war! Und komm mir jetzt bitte nicht mit Argumenten wie: "wir stehen wirtschaftlich ja gut da" oder so...

Das mag ok sein und ist für den Verein auch wichtig, aber das ist für mich alles zweitrangig. Ich bin Fan einer Fussballmanschaft und möchte mich mit dem sportlichen Erfolg identifzieren! Ich will die Manschaft anfeuern und nicht dem Geschäftsführer für die tollen Bilanzen gratulieren.
Ich muss mich mit Fussballfans der anderen Vereine auf der Arbeit rumärgern und will mich über dessen schlechte Leistungen lustig machen.
Das ist für mich das Ausschlagende als Fussballfan, deswegen bin ich Fussballfan und kein Bürokrat.
Ich will Siege feiern und mit Stolz den grünen Schal auf der Arbeit tragen, denn da interessiert es auch keinen wieviel Gewinn Borussia in dem Jahr eingefahren hat...

Wie gesagt, das Finanzielle ist wichtig aber für mich nicht dass non plus ultra...
Benutzeravatar
Bruno
Beiträge: 11365
Registriert: 21.02.2005 20:11
Wohnort: Grevenbroich

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von Bruno » 28.04.2011 23:22

Allgäupower hat geschrieben:Schlechter als jetzt kann es kaum kommen.
War spontan mein erster Gedanke beim Lesen Deines Posts. Ein bisschen Inhalt könnte beim nächsten Mal nicht schaden.
Dann fiel mir noch ein, in einem Punkt hast Du ja recht.....sportlich ist es schon richtig mies. Aber dafür könnte es finanziell noch ganz erheblich schlechter kommen. Dann nämlich wenn Hasardeure wie Kox an die Macht kommen und Leute wie Effe Kohle verjubeln die nicht ihnen gehört und für die sie auch nie jemand zur Rechenschaft zieht.
Benutzeravatar
purple haze
Beiträge: 9675
Registriert: 03.06.2009 10:34

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von purple haze » 28.04.2011 23:32

Bitte bitte, gebt dieser sogenannten initiative keine chance...ausser reisserisch populistisch zu sein, irgendwas von sponsoren zu schwaffeln, die einen sitz im aufsichtsrat bekommen sollen, einen profilierungsneurotischen exgladbacher als sportdirektor ins spiel bringen, der gleich nach dem doffmundspiel sowas von a.rschkriecherisch mit marco reuss auf sky sprach, und dabei mehr als falsch und aufgesetzt wirkte, die einen polster als trainer für unsere borussia ins spiel bringen, obwohl wir meiner meinung nach mit favre einen echt guten mann bekommen haben, habe ich noch nicht viel zukunftsweisendes, geschweige denn erfolgsversprechendes gehört und gelesen...
diese initiative wird eine lücke zwischen verein und fans reissen!
zudem reden alle über die fußballabteilung, aber borussia ist mehr als nur der profifussball (z.b.auch handball, frauenfuppes, jugendfußball, amateurfußball usw.)...borussia ist teil des lebens unserer stadt, borussia ist mönchengladbach und mönchengladbach ist eine stadt mit menschen die sich mit ehrlichen und auf den boden gebliebenen menschen identifiziert....dies alles geben diese personen für mich nicht her....verhindert das nächste desaster!
Die saison war schon desaster genug! es reicht!
wir werden nicht weiterkommen, wenn man die strukturen im verein ändert und sich der wirtschaft anbiedert, sondern wenn man aus den fehlern lernt und es in zukunft besser macht!
und ganz ehrlich wer die 70er nicht erlebt hat ist nicht aufgrund der damaligen erfolge zum fan geworden, sondern weil dieser verein immer noch ein symphatischer kleiner guppi im haifischbeckern des profifussballs war und ist! weil diesem verein die fans schon immer wichtig waren und hoffentlich auch bleiben!
ich kriege bauchschmerzen wenn ich an diese größenwahnsinigen initiativler denke...
darum aus liebe zu unserer borussia (der einzig wahren borussia!) ein lautes NEIN zur initiative!!!
:bmg:
lumpy
Beiträge: 2107
Registriert: 07.04.2006 20:30
Wohnort: Westerwald

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von lumpy » 28.04.2011 23:38

Edel Borusse hat geschrieben:JAAAAAAAAAAAAAAAAA

Da ist er endlich der TIGER EFFENBERG !!!!

Spät, vielleicht zu spät aber besser spät als nie. Nur mit dem TIGER kann dieser ruinierte Verein wiede :laola: :3dance: r in ruhiges und erfolgreiches Fahrwasser. Dazu noch der erfolgreichste Borusse der letzten Dekade Hotte Köppel. Ich bin begeistert. :laola:

TIGER EFFENBERG wird das Regime von Koenigs beenden, das ist mal sicher. Jeder Borusse muss sich hinter dem TIGER scharen!

Königs Raus ! Den TIGER in den Tank!
Wo ist das Ironie-Schild?
Ansonsten gute Nacht, wenn hier wirklich noch mehr von den Gestalten rumlaufen. :roll:
Gesperrt