Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Die legendären threads aus der Forumsgeschichte zum Nachlesen!
Gesperrt
boAndi1
Beiträge: 1323
Registriert: 08.06.2009 20:51
Wohnort: Brandenburg(Land)Uckermark

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von boAndi1 » 28.04.2011 22:17

Kalle46 hat geschrieben:Was ich habe ist bis auf die Lage der 1 Manschaft ein Top geführter Verein
der Gesund aber nicht Überreich ist.
Was die Herren der I B hier erzählen treibt mir Angstschweiss auf die Stirn,
erinnert mich das die miese Zeit ende der Neunziger.
Geld ausgeben was nicht sein darf nur um sportlich etwas besser dazustehen,
ist für einen Verein tödlich.
Ja ich habe mit Borussia gelitten und möchte dieses Dilemma nicht noch einmal mitmachen.
Nein zu I B und Alleinherrscher Effe mit seinen Borussiaverprellten.
Wo waren diese Herren Ende der 90 als jede Erdenkliche Hilfe Nötig war.
Jetzt wo man die Mühevolle Arbeit der Retter mit Füssen treten kann kommen alle aus Ihren Löchern.
damals hatte effe keine zeit aus dem loch zu kommen,aber für borussia wäre er immer da gewesen,nur wollte ihn keiner :wink:
Benutzeravatar
BILDverbrennungsAnlage
Beiträge: 5171
Registriert: 13.05.2006 12:31

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von BILDverbrennungsAnlage » 28.04.2011 22:17

Borussen-Raid hat geschrieben:hatte Max E. die denn vorher???
wenn das Führen der Jugendteam-Arbeit dazu zählt, ja
Benutzeravatar
Kiki73
Beiträge: 78
Registriert: 06.03.2011 14:18
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von Kiki73 » 28.04.2011 22:18

Kalle46 hat geschrieben:Was ich habe ist bis auf die Lage der 1 Manschaft ein Top geführter Verein
der Gesund aber nicht Überreich ist.
Was die Herren der I B hier erzählen treibt mir Angstschweiss auf die Stirn,
erinnert mich das die miese Zeit ende der Neunziger.
Geld ausgeben was nicht sein darf nur um sportlich etwas besser dazustehen,
ist für einen Verein tödlich.
Ja ich habe mit Borussia gelitten und möchte dieses Dilemma nicht noch einmal mitmachen.
Nein zu I B und Alleinherrscher Effe mit seinen Borussiaverprellten.
Wo waren diese Herren Ende der 90 als jede Erdenkliche Hilfe Nötig war.
Jetzt wo man die Mühevolle Arbeit der Retter mit Füssen treten kann kommen alle aus Ihren Löchern.
:daumenhoch: :daumenhoch:

Mir wird auch Angst und Bange...
Benutzeravatar
schwelmborusse
Beiträge: 157
Registriert: 07.04.2008 22:40
Wohnort: Schwelm

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von schwelmborusse » 28.04.2011 22:20

[quote="Kiki73"

Nö, er braucht nicht sagen, dass alles toll ist...ist es ja ohne Zweifel auch nicht.
Aber, es gibt ja auch noch Unterschiede in dem was man sagt und wie man es sagt...
Hier gehts doch nur um persönliche Eitelkeiten. Der jetztigen Führung wirds vorgeworfen- aber, bei den Leutchen der Initiative ist es doch nicht anders.
Effe liegt was an der Borussia? Das ich nicht lache- glaub ich ihm schon lange nicht mehr!
Er ist in meinen Augen total unseriös und bei mir hat er sich zudem alle Sympathien verspielt.

100% gegen die Initiative 110% gegen Effe :!:[/quote]

ok dann musste weiter mit einem König(s) leben
Benutzeravatar
BMGFreak600
Beiträge: 2623
Registriert: 06.07.2006 13:24

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von BMGFreak600 » 28.04.2011 22:20

schwelmborusse hat geschrieben:Und bei unserem König(s) weisste das alles ?
Wie vorhersehbar, ich wusste genau das dieses Argument kommt. Unabhängig davon, das meine Aspekte damit nich beantwortet wurden und du es dir sehr einfach gemacht hast.

Aber zu deiner Frage: Bei RK und Co. weiß man zumindest ungefähr worauf man sich einlässt, von mir aus auch inklusive dem sportlichen Misserfolg. Aber eines weiß man zu 100%, das er den Verein nicht prostituieren wird und ihn nur als spielzeug oder Finazspritze für die eigene Kasse sieht oder sogar den totalen Crash in kauf nehmen würde. Damit will ich der Initiative nicht mal unterstellen das sie das machen wollen, aber dadurch das absolut kein Konzept sondern nur irgendwelche populistischen Parolen sowie sehr sehr viele und unseriöse wiedersprüchen im Raum stehen, kann dies auch in keinster Weise ausgeschlossen werden. Wenn das Konzept so stichaltig und gut für den Verein ist, warum kennt man es nicht schon längst? Bzw. warum sagt ein Efenberg, das es Details zu gewissen Punkten erst geben wird, wenn sie gewählt wurden?

So etwas kann man doch nur beführworten wenn man total verzweifelt ist, anders kann ich mir das einfach nicht erklären. So naiv oder ich nenne es mal besser unvorsichtig kann man doch garnicht sein. :hilfe:
Benutzeravatar
Borussen-Raid
Beiträge: 165
Registriert: 24.02.2009 14:29

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von Borussen-Raid » 28.04.2011 22:21

Steve hat geschrieben:
Definitv mehr als Effenberg jetzt, da er mit der Nachwuchsabteilung Borussias einen nicht gerade kleinen Teil eines großen Vereins geführt hat.

und wohin er einen ebenfalls nicht grade kleinen Teil des Vereins geführt hat, kann man ganz unweigerlich am Tabellenplatz ablesen
Benutzeravatar
Steve
Beiträge: 710
Registriert: 12.06.2003 17:43
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von Steve » 28.04.2011 22:22

@ schwelmborusse: Sorry, Fehler beim Zitieren. Hab's korrigiert.
Benutzeravatar
Sven1549
Beiträge: 5229
Registriert: 07.06.2007 16:03
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von Sven1549 » 28.04.2011 22:22

@ Schwelmborusse

Kannst du dir nicht etwas Mühe geben beim zitieren, dann kann man deine Postings auch besser nachverfolgen, welcher Teil von dir ist und welcher nicht.

Danke schön. :bmg: :bmg:
Benutzeravatar
BMGFreak600
Beiträge: 2623
Registriert: 06.07.2006 13:24

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von BMGFreak600 » 28.04.2011 22:23

Borussen-Raid hat geschrieben:auf den sportlichen Erfolg der jetzigen Verantwortlichen doch wohl auch nicht oder???
Also würdet du die Initiative nur wählen weil es keine besseren Alternativen gibt? Scheinst ja sehr überzeugt von denen zu sein wenn das einzige Argument für die IB, die jetzige Führung um RK ist. Das gleiche gilt auch für Schwelmborusse.
Zuletzt geändert von BMGFreak600 am 28.04.2011 22:24, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
schwelmborusse
Beiträge: 157
Registriert: 07.04.2008 22:40
Wohnort: Schwelm

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von schwelmborusse » 28.04.2011 22:23

[quote="BMGFreak600"

Wie vorhersehbar, ich wusste genau das dieses Argument kommt. Unabhängig davon, das meine Aspekte damit nich beantwortet wurden und du es dir sehr einfach gemacht hast.

Aber zu deiner Frage: Bei RK und Co. weiß man zumindest ungefähr worauf man sich einlässt, von mir aus auch inklusive dem sportlichen Misserfolg. Aber eines weiß man zu 100%, das er den Verein nicht prostituieren wird und ihn nur als spielzeug oder Finazspritze für die eigene Kasse sieht oder sogar den totalen Crash in kauf nehmen würde. Damit will ich der Initiative nicht mal unterstellen das sie das machen wollen, aber dadurch das absolut kein Konzept sondern nur irgendwelche populistischen Parolen sowie sehr sehr viele und unseriöse wiedersprüchen im Raum stehen, kann dies auch in keinster Weise ausgeschlossen werden. Wenn das Konzept so stichaltig und gut für den Verein ist, warum kennt man es nicht schon längst? Bzw. warum sagt ein Efenberg, das es Details zu gewissen Punkten erst geben wird, wenn sie gewählt wurden?

So etwas kann man doch nur beführworten wenn man total verzweifelt ist, anders kann ich mir das einfach nicht erklären. So naiv oder ich nenne es mal besser unvorsichtig kann man doch garnicht sein. :hilfe:[/quote]

Er hat gesagt das er zu 4 Veranstaltungen gehen wird und da jede frage beantworten wird dann gehe doch dahin und stelle ihm deine Fragen ich weiss nur eins ich bin gegen Königs und Eberl da sie nichts erreicht haben und ich finde den Effe gut er ist kein Weichei
Benutzeravatar
TheTruth
Beiträge: 339
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Cosmo

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von TheTruth » 28.04.2011 22:24

Kalli1972 hat geschrieben:Ich bin 100% für die Initiative! Effe ist das Beste was uns passieren kann. Er war für mich immer der Größte und wird es immer sein. Er ist ein Winner Typ. Das Team wird umgepolt auf Sieg!!! Ich werde dafür stimmen und bete das sich uns genug anschließen!!!
Wenn ihr ganz ehrlich seit, hat sich doch jeder schon eine Veränderung gewünscht. Die Führung ist gescheitert, da führt kein Weg dran vorbei. Selbst wenn wir nicht absteigen (Was ich mir sehr wünsche) hat ME, RB und RK total versagt!!!!

Gruß
Kalli

P.S Wir sollten diese einmalige Chance nutzen!!!! Stimmt für den Wandel!!!
:anbet: :anbet: :anbet:
Benutzeravatar
Nico9
Beiträge: 491
Registriert: 10.11.2006 14:23
Wohnort: Karlsruhe SüdWestStadt

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von Nico9 » 28.04.2011 22:25

Ich bin mir sicher, dass wir in dieser Situation nicht wären, wenn ME damals nicht auf die glorreiche Idee gekommen wäre,
uns seinen frisch abgestiegenen Kumpel als den Supertrainer mit 400-Seiten-Konzept zu verkaufen.
Ein guter Trainer hätte, auch das wieder nur meine Meinung, mit diesem Kader 46-48 Punkte geholt und es gäbe all die
Diskussionen nicht, MEs Transfers stünden in besserem Licht, weil fairer und objektiver betrachtet, und der ganze Club wäre nicht
auf dem Wege dorthin wo die beiden anderen von MF trainierten Vereine schon sind.

So aber hat unsere Führung die Opposition selbst zu verantworten, und eigentlich ist Opposition immer gut, weil sich nur so etwas tut.
Aber der Zeitpunkt ist suboptimal, wofür allerdings die aktuelle Riege verantwortlich ist. Eine JHV gehört doch eigentlich eher in den Herbst,
Transferzeit ist vorbei, erste Tendenzen sind zu erkennen, und ein bißchen Action in der Bude ist vertretbar.
Bei uns läuft das eben gern mal anders!
Jetzt haben wir einen Effe, den ich persönlich sehr schätze, an der Türe kratzen, leider mit mehr oder weniger undurchsichtigen
Gestalten hinter sich, die ich wirklich nicht einschätzen kann, und die auch irgendwie nicht viel dafür tun, irgendwas was nach Konzept
aussieht auf den Tisch zu legen. Aber ich möchte etwas handfestes, bevor ich meine Stimme abgebe!
Von ME gibts zwar auch nur Wischiwaschi, aber ich glaube dass er seinen Fehler mit MF verstanden hat und uns mit weiteren
Kumpels verschont, den Kader an sich halte ich für ok, den überwiegenden Teil der Transfers auch.
Schade dass Effe mit seinem "jetzt oder nie" versucht, uns Fans die ihn gerne bei BMG sehen würden, unter Druck zu setzen,
ich hätte ihn gerne in verantwortungsvoller Position hier gesehen. Aber so?
Benutzeravatar
Steve
Beiträge: 710
Registriert: 12.06.2003 17:43
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von Steve » 28.04.2011 22:25

Steve hat geschrieben:Definitv mehr als Effenberg jetzt, da er mit der Nachwuchsabteilung Borussias einen nicht gerade kleinen Teil eines großen Vereins geführt hat.
Borussen-Raid hat geschrieben:und wohin er einen ebenfalls nicht grade kleinen Teil des Vereins geführt hat, kann man ganz unweigerlich am Tabellenplatz ablesen
Okay, so weit muss man das Argument akzeptieren. Die Tabelle lügt nicht, auch wenn die Mannschaft meiner Meinung nach eindeutig kein Absteiger sein dürfte. Nur musst du jetzt plausibel erklären, warum Effenberg das auf jeden Fall besser gemacht hätte, obwohl er nachweislich NULL Erfahrung in Sachen Vereinsführung hat. Vielleicht hat er Konzepte und Ideen, das kann ja alles sein, aber er hat noch viel weniger nachgewiesen, dass er es kann als Eberl.
Zuletzt geändert von Steve am 28.04.2011 22:31, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Riker75
Beiträge: 447
Registriert: 07.05.2010 22:16

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von Riker75 » 28.04.2011 22:26

Kalli1972 hat geschrieben:Ich bin 100% für die Initiative! Effe ist das Beste was uns passieren kann. Er war für mich immer der Größte und wird es immer sein. Er ist ein Winner Typ. Das Team wird umgepolt auf Sieg!!! Ich werde dafür stimmen und bete das sich uns genug anschließen!!!
Wenn ihr ganz ehrlich seit, hat sich doch jeder schon eine Veränderung gewünscht. Die Führung ist gescheitert, da führt kein Weg dran vorbei. Selbst wenn wir nicht absteigen (Was ich mir sehr wünsche) hat ME, RB und RK total versagt!!!!

Gruß
Kalli

P.S Wir sollten diese einmalige Chance nutzen!!!! Stimmt für den Wandel!!!
Genau - Alles ist Mist!
Die Führung muss weg!!
Nutzen wir Chance!!!
Change!!!!
Wir wählen einfach die Opposition, die am lautesten Schreit und die größten Versprechungen macht!!!!!!
Und in 6 Jahren wundern wir uns, dass wir im Stechschritt in Polen einmarschieren.
Upps Entschuldigung - falsche Zeit.
Und in 2 Jahren wundern wir uns, dass wir immernoch Krieg in Afganistan, aber keine Krankenversicherung haben.
Upps - falsches Land.
Und in 10 Jahren wundern wir uns, dass wir keine Lizens für die 3. Liga bekommen.
Benutzeravatar
Borussen-Raid
Beiträge: 165
Registriert: 24.02.2009 14:29

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von Borussen-Raid » 28.04.2011 22:29

BMGFreak600 hat geschrieben: Also würdet du die Initiative nur wählen weil es keine besseren Alternativen gibt? .
:shock: aus welcher Aussage ziehst du diese Spekulation??? Auf mein Gegenargument welches sich auf eine vorher gefallene Phrase bezog???

junge junge junge...

Ich werde dafür stimmen weil ich Veränderungen der jetzigen Struktur will, egal welchen Namen sie trägt...
Benutzeravatar
BMGFreak600
Beiträge: 2623
Registriert: 06.07.2006 13:24

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von BMGFreak600 » 28.04.2011 22:29

schwelmborusse hat geschrieben:Er hat gesagt das er zu 4 Veranstaltungen gehen wird und da jede frage beantworten wird dann gehe doch dahin und stelle ihm deine Fragen ich weiss nur eins ich bin gegen Königs und Eberl da sie nichts erreicht haben und ich finde den Effe gut er ist kein Weichei
Ich zitiere, Effenberg: "Über Details rede ich aber erst, wenn wir gewählt sind."

Quelle: RP-Online

Und wie kannst du jetzt schon Befürworter sein, wenn du diese Dinge noch garnicht kennst? Nur wegen dem Namen Effenberg? Falls ja, wären wir wieder bei der Naivität, der Verzweiflung und der Manipulation.
Benutzeravatar
Fohlenpower1983
Beiträge: 292
Registriert: 03.03.2008 14:00

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von Fohlenpower1983 » 28.04.2011 22:32

Ich bin absolut für die Initiative Borussia. Es kann nur besser werden. Allerdings finde ich den Zeitpunkt für solche Dinge die falsche. Die sollen sich 100% auf den Abstiegskampf konzentrieren und auf nichts anderes :bmg:
Benutzeravatar
schwelmborusse
Beiträge: 157
Registriert: 07.04.2008 22:40
Wohnort: Schwelm

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von schwelmborusse » 28.04.2011 22:33

BMGFreak600 hat geschrieben:
Ich zitiere, Effenberg: "Über Details rede ich aber erst, wenn wir gewählt sind."

Quelle: RP-Online

Und wie kannst du jetzt schon Befürworter sein, wenn du diese Dinge noch garnicht kennst? Nur wegen dem Namen Effenberg? Falls ja, wären wir wieder bei der Naivität, der Verzweiflung und der Manipulation.
erstens mag ich die sportliche Arbeit von dem König(s) und Eberl nicht zweitens finde ich den Effe gut weil er kein Weichei ist und drittens hat er das so nicht gesagt das war anders gemeint les dir das noch mal durch und er sagte und da wiederhole ich mich nochmal das jeder ihm Fragen stellen darf und er jede Frage beantworten wird also gehe hin und stelle Ihm deine Fragen
Benutzeravatar
BMGFreak600
Beiträge: 2623
Registriert: 06.07.2006 13:24

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von BMGFreak600 » 28.04.2011 22:34

Borussen-Raid hat geschrieben:aus welcher Aussage ziehst du diese Spekulation??? Auf mein Gegenargument welches sich auf eine vorher gefallene Phrase bezog???

junge junge junge...

Die Antwort findet du praktisch in meinem Satz darauf.
Borussen-Raid hat geschrieben: Ich werde dafür stimmen weil ich Veränderungen der jetzigen Struktur will, egal welchen Namen sie trägt...
Aber mit dieser Aussage hast du alles über deine Intelligenz oder soll ich es netterweise Verzweiflung nennen, gesagt. Vielleicht wird Horst Schlämmer ja noch ein Kandidat.... :roll:

junge junge junge....
Benutzeravatar
Borussen-Raid
Beiträge: 165
Registriert: 24.02.2009 14:29

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von Borussen-Raid » 28.04.2011 22:34

Steve hat geschrieben:
Okay, so weit muss man das Argument akzeptieren. Die Tabelle lügt nicht, auch wenn die Mannschaft meiner Meinung nach eindeutig kein Absteiger sein dürfte. Nur musst du jetzt plausibel, warum Effenberg das auf jeden Fall besser gemacht hätte, obwohl er nachweislich NULL Erfahrung in Sachen Vereinsführung hat. Vielleicht hat er Konzepte und Ideen, das kann ja alles sein, aber er hat noch viel weniger nachgewiesen, dass er es kann als Eberl.

da bin ich ganz deiner Meinung
deswegen gebe ich nach wie vor MF eine große Mitschuld.
kann ich nicht, ich hoffe es nur
ja genau, vielleicht. Diese Konzepte und Ideen sehe ich bei den jetzigen nicht

Wie schon oft gesagt, ich weiß nicht ob alles besser wird, nur schlechter wird es meines Erachtens nicht, daher gebe ich der Initiative eine Chance....
Gesperrt