Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Die legendären threads aus der Forumsgeschichte zum Nachlesen!
Gesperrt
Benutzeravatar
Sven1549
Beiträge: 5229
Registriert: 07.06.2007 16:03
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von Sven1549 » 01.05.2011 23:27

Ich fand gut wie Sky90 die Beweihräucherung einigermaßen eingeschränkt hat.

Ich kann es immer noch nicht fassen, dass er nicht mal den Unterschied zwischen Jahresumsatz und Lizenzspieleretat kennt. Und so was möchte Geschäftsführer für Irgendwas werden. Sehr amüsant.

Das war ganz großes Kino........................... :lol: :lol:

Eigentlich fände ich Effenberg in einer geeigneten Position ja gut, aber nicht über eine feindliche Übernahme.

Der Herr Markwort war ja auch sehr clever, er hat immer wieder von einem "Putsch" gesprochen, das hat Effe nicht so gefallen. Aber er hat damit einen Begriff gesetzt, der sich durch die Häufigkeit der Nennung auch ein wenig manifestiert hat, zumindest bei Leuten, die von dem ganzen Sachverhalt noch nichts gehört hatten.
Benutzeravatar
Volker Danner
Beiträge: 30090
Registriert: 14.07.2009 20:02
Wohnort: x-berg

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von Volker Danner » 01.05.2011 23:29

Edel Borusse und Gallagher.. in euren >aussagen< gleicht ihr euch wie siamesische zwillinge..
das macht mir angst!

der eine ziemlich polemisch, der andere genauso kontrovers aber subtil..

die >Initiative< erreicht somit viel mehr klientel als ich dachte.. DAS bereitet mir angst!

ich hoffe nicht das eine imaginäre, >schweigende mehrheit<, am 29. Mai dieses Forum, ad absurdum
führen wird..
Benutzeravatar
Hessenraute
Beiträge: 59
Registriert: 02.06.2009 16:46
Wohnort: Hessen

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von Hessenraute » 01.05.2011 23:40

Hier mal die Zusammenfassung:

Initiative will Ter Stegen , Dante und Reus als Achse lange Zeit binden.
Jugendspieler eher an die Buli ranführen und konsequenter
Trainernetlassung MF viel zu spät aufgrund mangelnder sportlicher Kompetenz seitens der Führung
kein grosses Team um Effe
Koppel kommt an seine Seite
Effe bringt keine Unruhe rein , es braucht auch mal Reibung...auch jetzt
Bohnhof hat Effe angesprochen in einer Halbzeit um zu helfen vor geraumer Zeit
Vorstand hält Fans hin, redet alles schön
Effe lt...Focusmännchen prädistiniert
Effe rechtfertigt seine Akktion mit der Sturheit der Vorstände über Jahre hinweg Hilfe anzunehmen
Effe hat Raute im Herzen und will das Gladbach in Liga 1 bleibt , hat Pläne für beide Aktionen (Liga 1+2)
Horst Held sichtlich angetan von Effe im generellen, sowohl sportlich als auch fachlich
Ludwig spricht vom Votum gegen Initiative
Ludwig hat Bedenken wegen Verkauf von Anteilen
Effe will nie Anteile verkaufen zu 100 %
Effe will am 29.5 Geschichte schreiben für Gladbach
Effe lobt LF und wünschte sich das er von Anfang an dagewesen wäre
Effe reicht den Fans die Hand um für den Erfolg zu kämpfen
Borussia hat darauf verzichtet zugeschaltet zu werden , warum weiss keiner
Eberl hat auch gute Dinge gemacht , keine Kritik an Ihn
Effe kann durch seine nationalen und internationalen Kontakte viel mehr erreichen als Eberl
Effe will keine Namen nennen
Ein Beirat mit absoluten Topleuten aus Wirtschaft und Sport wird dabei sein
Effe argumentiert mit Held,Völler,Hoeness und Rummenigge zu dem Vorwurf er habe keine Vorkenntnisse

******************************************************************************************************************************

Für mich hat Stefan Effenberg nicht versagt......
Effe zusammen mit Köppel , Bohnhof und einem starken Beirat aus Finanz/Sport hätte was.
Versagt hat für mich da eher der Ludwig am Telefon.
Wenn ich schon so eine Chance am Telefon habe als Vertreter der Fanorganisation , dann bereite ich mich vor und stelle exakte Fragen um die Belange der Fans widerzuspiegeln und Antworten herbeizuführen.
Das war in meinen Augen sehr sehr schwach, nur von Bedenken und ÄNGSTLICHKEITEN zu reden statt konkrete Fragen zu stellen.
Benutzeravatar
Whisky
Beiträge: 8
Registriert: 11.02.2007 15:55

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von Whisky » 01.05.2011 23:43

Gallagher hat geschrieben: Hä? Er hat doch alle Angaben zur Details verweigert. Also warum lässt du dich vom populistischen Gerede so blenden...
Nur mal ganz kurz, weil ich aus diesem Thread raus bin, da mich das Gewäsch an die Art und Weise erinnert, wie hier damals von unseren Provinzfans mit Advocaat ungegangen wurde:

Wo waren denn Königs und Eberl heute??? Der Verein war auch eingeladen zu seinem Konzept Stellung zu nehmen??? Wo erzählen die Herren uns den Details wie es ggf. weitergehen soll??? Was bekomme ich als Fan von denen denn geboten??? Eine Borussia, die sportlich in den letzten 12 Jahren sportlich aber rein gar nichts gezeigt hat. Und ewig wird geschwiegen oder erzählt das es sich in Zukunft ändern wird. Was ist denn das für ein Konzept??? Wo hat Königs damals zu Beginn sein Konzept detailiert und ausschweifend bekannt gegeben??? Nein, er wurde damals vom Präsident Jordan auch aus der Not ins Boot geholt und hatte soweit ich informiert bin, vorher nicht viel mit Borussia zu tun, geschweige denn wollte er hier schon jahrelang Präsi werden, nein, er musste sich "einarbeiten" in diesen Verein.

Effenberg hat klipp und klar gesagt, dass er heute noch nicht alles sagen kann und er Gespräche und Infos anbieten wird. Was genau wolltest Du hören? Zur Jugendarbeit und Finanzgebahren hat er sich doch deutlich geäußert. Auch dass er an die Arbeit mit mehr Anspruch gehen möchte und nicht mit diesem erbärmlichen Denken, dass unser Fahrstuhl-Vorstand hierzu mittlerweile bietet. Eine Meinung, die exklusiv (und auch das wurde gesagt) ein Günter Netzer auch vertritt. Aber was will man noch erwarten, wenn jetzt schon die organisierten Fanvertreter unsere eigene Möglichkeiten "klein reden". Man war das wieder armselig. Der Verein, den Sie Vergangenheit nennen oder so ähnlich.[/quote]
:daumenhoch:
Benutzeravatar
BMGFreak600
Beiträge: 2623
Registriert: 06.07.2006 13:24

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von BMGFreak600 » 01.05.2011 23:45

Whisky hat geschrieben:Wo waren denn Königs und Eberl heute???
Dazu wurde vor deinem Beitrag schon genug gepostet.
Whisky hat geschrieben: Wo erzählen die Herren uns den Details wie es ggf. weitergehen soll???
Die jetzigen Verantwortlichen haben ihr Konzept damals vorgestellt und der Großteil war damit einverstanden. Das es teilweise kräftig in die Hose gegangen ist, keine Frage und darüber muss auch geredet werden. Wann? Da wären wir dann wieder bei deiner ersten Frage. Außerdem machen sie derzeit nicht einen auf dicke Hose. Wenn man so auf die Kacke haut wie die"Initiative" und Revolutionen ankündigt, dann muss man sich auch die Frage gefallen lassen, wie sie das erreichen wollen. Und dazu kam bisher nichts konkretes. Wenn das alles so Stichhaltig ist, würden wir nicht immer vertröstet werden. Die IB hat schon vor Monaten großes angekündigt, da standen einzelne Personalien aber noch nicht mal ansatzweise fest. Also wie kann man schon etwas versprechen das nicht mal stichhaltig in der Planung ist? Und wie man etwas ohne jegliche Skepsis huldigen kann, über das man überhaupt noch nichts weiß, außer das etwas passieren soll, ist mir ein absolutes Rätsel. Und das ist es was mich hier bei einigen so stört. Sie stellen ihre Verzweiflung und Hoffnung, vor allem anderen. Wenn Effe jetzt sagen würde er werde neuer Bundeskanzler und macht jeden Bürger zum Millionär, würden ihm hier einige wohl auch noch sabbernd hinterherlaufen ohne zu wissen, wie er das überhaupt anstellen will.

Und hast du dir die ganzen Widersprüche mal vor Augen geführt? Da kann man doch nicht davon sprechen das sie irgendwas besser machen.
Whisky hat geschrieben: Zur Jugendarbeit und Finanzgebahren hat er sich doch deutlich geäußert.
Also wenn das bei dir deutlich ist, dann gute Nacht. Er hat stellenweise erzählt was er will, aber in keinster Weise wie er es erreichen möchte. Über seine nicht gerade von Wissen strotzenden Aussagen bezüglich der Finanzlage, möchte ich erst garnicht näher eingehen.
Zuletzt geändert von BMGFreak600 am 01.05.2011 23:49, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
BILDverbrennungsAnlage
Beiträge: 5253
Registriert: 13.05.2006 12:31

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von BILDverbrennungsAnlage » 01.05.2011 23:50

Effe konnte also nix sagen. Nunja, was anderes hab ich nicht erwartet.

Viel mehr frage ich mich, wenn er aufzählt, dass seine Vorteile sind, dass er Kontakte hat...
wieso nimmt er das Gesprächsangebot von Bonhof, dass er einräumt gegeben zu haben, nicht an, und arrangiert, dass er als 4. Mann ins Präsidium kommt.

Dann würden seine Defizite in den Kompetenzen, die es zum Sportdirektor braucht, nicht ins Gewicht fallen.
Und er würde den seiner Meinung nach gut arbeitenden Eberl nicht entlassen...

naja, die Initiative wird sowieso durchfallen...
Benutzeravatar
Hessenraute
Beiträge: 59
Registriert: 02.06.2009 16:46
Wohnort: Hessen

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von Hessenraute » 01.05.2011 23:51

BMGFreak600 hat geschrieben:Wenn Effe jetzt sagen würde er werde neuer Bundeskanzler und macht jeden Bürger zum Millionär, würden ihm hier einige wohl auch noch sabbernd hinterherlaufen ohne zu wissen, wie er das überhaupt anstellen will.
Ich reduziere deinen Post mal auf das was du eigentlich aussagen möchtest:

Übertreibung , Stimmungsmache und Polemik


Hättest Dir den Post auch sparen können....bei dem Satz mittendrin
Benutzeravatar
BMGFreak600
Beiträge: 2623
Registriert: 06.07.2006 13:24

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von BMGFreak600 » 01.05.2011 23:56

Hessenraute hat geschrieben:Ich reduziere deinen Post mal auf das was du eigentlich aussagen möchtest:

Übertreibung , Stimmungsmache und Polemik


Hättest Dir den Post auch sparen können....bei dem Satz mittendrin

Oh, "Jugend forscht". :roll: Wolltest du jetzt damit angeben das du es verstanden/ nicht verstanden hast, oder gibt es auch eine sinnvolle Intention? Ich dachte die "Effe" Befürworter sind für klare Aussagen.
Zuletzt geändert von BMGFreak600 am 01.05.2011 23:58, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
VFLmoney
Beiträge: 6916
Registriert: 13.12.2008 15:44
Wohnort: Pinneberg

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von VFLmoney » 01.05.2011 23:57

BMGFreak600 hat geschrieben:

Also wenn das bei dir deutlich ist, dann gute Nacht. Er hat stellenweise erzählt was er will, aber in keinster Weise wie er es erreichen möchte. Über seine nicht gerade von Wissen strotzenden Aussagen bezüglich der Finanzlage, möchte ich erst garnicht näher eingehen.
In der Hinsicht ist er doch Kox, Plogmann & Co. in keiner Weise gewachsen. Da kann er sich 1001mal gegen den möglichen Verkauf von Anteilen aussprechen, im Part der Finanzen ist Effenberg den anderen Strategen doch hilflos ausgeliefert.
Benutzeravatar
Volker Danner
Beiträge: 30090
Registriert: 14.07.2009 20:02
Wohnort: x-berg

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von Volker Danner » 01.05.2011 23:58

Hessenraute.. hast du mal deine eigenen posts' durchgelesen?
musste mal machen.. stell dir aber bitte dabei vor, dass du sie nicht selbst verfasst hast.. :lol:
Benutzeravatar
Hessenraute
Beiträge: 59
Registriert: 02.06.2009 16:46
Wohnort: Hessen

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von Hessenraute » 02.05.2011 00:00

BMGFreak600 hat geschrieben: :mauer: :mauer:

Schlaf gut
Benutzeravatar
Steve
Beiträge: 710
Registriert: 12.06.2003 17:43
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von Steve » 02.05.2011 00:01

Gallagher hat geschrieben:Effenberg hat klipp und klar gesagt, dass er heute noch nicht alles sagen kann und er Gespräche und Infos anbieten wird. Was genau wolltest Du hören? Zur Jugendarbeit und Finanzgebahren hat er sich doch deutlich geäußert. Auch dass er an die Arbeit mit mehr Anspruch gehen möchte und nicht mit diesem erbärmlichen Denken, dass unser Fahrstuhl-Vorstand hierzu mittlerweile bietet.
Wow! Was ein Konzept. Nur, weil ich unter Umständen einfach größenwahnsinniger bin und einen unglaublichen, realitätsfremden Anspruch habe, bin ich direkt erfolgreich?


Ich hab mir eben auch noch mal die Wiederholung von Sky90 angeguckt und muss sagen:

1.
Effenberg hat KEINE klare Aussage zur Strategie hinbekommen. Leider waren das alles nur Luftblasen. Personalien, Konzepte, Konsequenzen. Fragen nach diesen werden unbeantwortet gelassen. Entweder weil man dazu bewusst nichts sagen will, um die Leute eventuell nicht ganz so früh zu verprellen. Oder weil man einfach kein ausgereiftes Konzept hat, weil man sich immer noch seinen Vetternwirtschaftsclan zusammensucht und sich über Konsequenzen noch keine Gedanken gemacht hat? Ich will hier nichts unterstellen, aber irgendwie fehlen mir die Antworten.

Dazu ein Beispiel: Effenberg: Man habe in den letzten Jahren die Jugend nicht genug in die Profimannschaft integriert.
Ja, wo war ich denn die letzten Jahre? Was ist mit einem Jansen, Marin, Herrmann, Levels, Jantschke, Reus, ter Stegen und Polanski? (Wahrscheinlich habe ich noch jemanden vergessen.) Ist doch keine schlechte Bilanz für die letzten sechs Jahre, wenn man bedenkt, dass keiner der oben genannten in der Versenkung verschwunden ist. Fünf von denen haben im aktuellen Kader sogar wichtige Funktionen inne. Und IRGENDWIE will Effenberg diese oben angedeutete Katastrophenbilanz deutlich verbessern. Ja, bin ich denn im Wald? Wir können doch froh sein, wenn wir diese Quote halten können, da muss nicht großartig was verbessert werden, zumal doch die nächsten Talente schon in den Startlöchern stehen.

2.
Dazu kommt sachliche Unwissenheit. Im Gespräch mit dem Vorsitzenden des Fanprojekts wird um den Etat gestritten. Wahrscheinlich ist der Lizenzspieleretat gemeint. Ludwig führt 27 Millionen ins Feld. Ich weiß nicht, wie viele es wirklich sind, aber die von Effenberg kolpotierten 70 Millionen (!!!) dürften wohl definitiv meilenweit zu hoch gegriffen sein. Als ich die hörte, hätte ich mich fast verschluckt. Im Nachhinein lese ich hier, dass die 70 Millionen wohl der UMSATZ der Borussia sein könnte. Und da läuft mir spontan eine Gänsehaut über den Rücken. Da kann einer noch nicht mal einen (für welche Abteilung auch immer) Etat von einem Umsatz unterscheiden. Und dieser Mann will Sportdirektor werden und nebenbei noch hauptamtlich in der Geschäftsführung tätig sein?

3.
Immerhin: Effenberg will mit seinem Namen dafür bürgen, dass keinerlei Anteile der Borussia zugunsten des sportlichen Erfolges veräußert werden. Nur: Stimmt dieser Gedankengang mit den Plänen der Hintermänner der Initiative Borussia überein? Vielleicht zeigt diese Aussage, dass Effenbergs Motive vielleicht doch ein bißchen edler sind, als manche ihm vorwerfen. Vielleicht aber verspricht er jetzt auch Dinge, über die er in ein paar Monaten dann sagen wird "Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern?" Wer weiß das schon? Vielleicht, wie gesagt, sind die Motive Effenbergs ja doch edler als wir denken. Nur: Hat Effenberg da das Konzept der Hintermänner der Initiative nicht richtig verstanden oder hat sich da was in der Strategie der Initiative geändert?

Alles in allem bleiben nach dieser Sky90-Runde bei mir mehr Fragen als Antworten und das war wohl nicht unbedingt Sinn der Sache.
Die Initiative bleibt daher bis auf weiteres, was sie bislang immer gewesen ist: Die berühmte Katze im Sack, von der man noch gar nicht abschätzen kann, ob sie nicht noch Flöhe im Pelz hat und wenn ja, wie viele...
Benutzeravatar
BMGFreak600
Beiträge: 2623
Registriert: 06.07.2006 13:24

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von BMGFreak600 » 02.05.2011 00:02

Lustig ist hier auch, das sich einige immer nur Punkte herauspicken, bei denen sie etwas gegen den Verfasser schreiben können. Aber bei den Fakten gegen die Initiative, liest man kaum Gegenargumente. Oder man wird falsch zitiert. :lol:
Benutzeravatar
Hessenraute
Beiträge: 59
Registriert: 02.06.2009 16:46
Wohnort: Hessen

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von Hessenraute » 02.05.2011 00:04

Volker Danner hat geschrieben:Hessenraute.. hast du mal deine eigenen posts' durchgelesen?
musste mal machen.. stell dir aber bitte dabei vor, dass du sie nicht selbst verfasst hast.. :lol:

Hmm...ich glaube deine letzten 10 reichen mir um auf die restlichen 4500 von 2 Jahren rückzuschließen.

Da schreib ich lieber gar nichts als die Deinen.

Nacht
Benutzeravatar
Volker Danner
Beiträge: 30090
Registriert: 14.07.2009 20:02
Wohnort: x-berg

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von Volker Danner » 02.05.2011 00:13

Hessenraute hat geschrieben:
Nacht
Dir auch eine gute nacht.. schlaf schön und träum schön.. :D
Benutzeravatar
Manolo_BMG
Beiträge: 6449
Registriert: 21.05.2003 16:37
Wohnort: Langenzenn

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von Manolo_BMG » 02.05.2011 00:25

Sven1549 hat geschrieben: Eigentlich fände ich Effenberg in einer geeigneten Position ja gut
Als Motivator vor den Spielen würde ich ihn sofort einstellen! :wink:


Übrigens: Die sogenannte "IB" beweist mal wieder, dass sie von Niveau so weit enfernt ist wie die Erde vom Mond. :roll: In der jetzigen Situation Unruhe zu stiften statt diese Diskussion am Saison-Ende zu führen, zeugt mal wieder von ganz schlechtem Stil und beweist, dass es sich hierbei um lauter Selbstdarsteller handelt! Traurig zu sehen, dass sich nun sogar Horst Köppel vor ihren Karren spannen lässt.


Gute N8
Zuletzt geändert von Manolo_BMG am 02.05.2011 00:40, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Bruno
Beiträge: 11365
Registriert: 21.02.2005 20:11
Wohnort: Grevenbroich

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von Bruno » 02.05.2011 00:33

Steve hat geschrieben:Die Initiative bleibt daher bis auf weiteres, was sie bislang immer gewesen ist: Die berühmte Katze im Sack, von der man noch gar nicht abschätzen kann, ob sie nicht noch Flöhe im Pelz hat und wenn ja, wie viele...
So kann man es zusammen fassen. Einfach enttäuschend das die Leute der Initiative immer nur dann "Tacheles" reden wenn es darum geht jemanden zu diskreditieren. Was ist so geheimnisvoll an ihrer Strategie das man sie nicht öffentlich machen kann? Warum greift Effe nur auf so popels Aussagen zurück wie "Jugendarbeit" und sportliche Kompetenz. Effe war eindeutig der bessere Spieler als ME aber die reinen (Bildungs-) Fakten sprechen klar für Eberl was die sportliche und kaufmännische Kompetenz betrifft. Mehr hatte Effe aber nicht zu bieten, abgesehen natürlich von dem Ausblick mit seinem geheimen Wunderkonzept Borussia wieder zu alter Größe zu führen. Warum nicht konkret werden, wenn die Öffentlichkeit (sprich Sky) ihm die Gelegenheit bietet? Warum bringt er nicht seine Argumente gegen RK und Bonhof vor?
Selbst als er über "Ebel" sprach hatte ichast das Gefühl er lobt ihn in einem Maße, dass man sich fragt warum der ausgetauscht werden soll.
Nee.......also Effe ist ja wirklich ein Typ und ich persönlich glaube irgendwo auch, dass es ihm (neben seinen finanziellen Interessen) auch um den Club geht, aber das Schicksal der Borussia möchte ich ihm nicht anvertrauen. Und Köppel als Präsident? Der hat doch rein repräsentative Aufgaben zu erfüllen und macht sich im Grunde nur zum Wahlfänger um später als Winke-Onkel zu enden.
Die Strippenzieher bleiben Kox und Plogmann und wenn die Änderungen erst mal durch sind und es mit dem sicher nicht pflegeleichten Effe zum Stress kommt, dann wird der halt in die Wüste gejagt womit sich dann das versprechen mit dem Anteilverkauf auch erledigt hat. Wobei es auch völlig egal ist ob ich Anteile oder Sitze im Aufsichtsrat verkaufe, Macht und Einfluß gehen vom Verein an Dritte.
Wie auch immer, auf der JHV sollen mMn die Verantwortlichen sich erklären, ME was es mit dem Deals Bradley u Fink auf sich hatte, welche Gründe ihn so massiv an MF festhalten ließen und welche Schlüsse er daraus zieht, RK warum er sich nicht abgewöhnen kann immer wieder Versprechen zu machen die er nicht halten kann, warum ihm scheinbar die Fähigkeit oder der Willen abgeht in diesem Club auch eine integrative Kraft zu sein und danach kann sich die Initiative hoffentlich für immer verabschieden.
Selbst wenn der Abstieg nicht vermieden werden kann, mit dem aktuellen Kader (mit dem lt. Effe übrigens ein Buli-Mittelplatz zu erreichen sein müßte, soviel zu ME`s Einkaufskompetenz) und LF als Trainer sehe ich uns auf einem sehr guten Weg. Und mal ehrlich, glaubt hier irgendeiner, dass Effe einen Dante und/oder einen Reus halten kann wenn wir absteigen??? Nie im Leben.
Benutzeravatar
Volker Danner
Beiträge: 30090
Registriert: 14.07.2009 20:02
Wohnort: x-berg

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von Volker Danner » 02.05.2011 00:48

guter, emotionaler, aufrichtiger und für mich ein bewegener post.. Bruno
Benutzeravatar
sniper25eis
Beiträge: 1888
Registriert: 01.07.2004 15:17

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von sniper25eis » 02.05.2011 01:10

Hessenraute hat geschrieben:Hier mal die Zusammenfassung:.............................................
Alles in allem muss ich sagen, dass ich es unfassbar finde, wenn erwachsene Leute solch wischi/waschi Argumente ( darf man eigentlich nicht einmal Argumente nennen) und popolistischen Äusserungen nachlaufen. Hätte mich nicht gewundert, wenn Effe noch die Freiheit für die Wale versprochen hätte.
Unglaublich :hilfe:
Ich gehe sogar noch einen Schritt weiter, effenberg hat keinerlei Edlen Ziele mit der Borussia. Der war schon immer ein ichbezogener Egozentricker und nichts anderes.
-Hat null Ahnung von Finanzen, Management. (Seine Äusserungen heute ließen ja keinen Zweifel daran offen)
-Soziale Kompetenz ne glatte 6, kann vielleicht Herr Strunz was zu sagen.

Gut dass sich Eberl und Königs nicht haben dazu schalten lassen.
In der Jahreshauptversammlung wird er sein Fett abbekommen, der Tiger, der die Raute ach so tief in seinem herzen trägt. danach brauch er sich auch keine Gedanken mehr darüber zu machen wie er dass mit seinen Nebenjobs auf die Reihe bekommt. Dann kann er bei Sky weiterhin den Kompetenten raushängen lassen und in der halbzeit über die Borussia hetzen. Wie konnte die Borussia bloss auf seine Weisheiten verzichten. Welch Kontakte gehen uns da verloren? Schade das wir dann nicht auch mal einen von Bayern ausleihen dürfen :winker:
Zuletzt geändert von Bruno am 02.05.2011 08:16, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Moderationsmaßnahme Zitat gekürzt
Benutzeravatar
Joiner
Beiträge: 299
Registriert: 23.08.2005 09:04

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von Joiner » 02.05.2011 01:20

http://www.rp-online.de/niederrheinsued ... 93295.html

Wie jetzt? Die wollen am Dienstag schon wieder was präsentieren? Das gibt's doch echt nicht!
Die Mannschaft hat im Moment Vorrang und nicht diese Machtspielereien!!!
Gesperrt