Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Die legendären threads aus der Forumsgeschichte zum Nachlesen!
Gesperrt
Jogie111
Beiträge: 50
Registriert: 09.05.2008 14:41
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von Jogie111 » 02.05.2011 12:25

Genau mir wird es auch eiskalt bei dieser Initiative. Laßt uns mit solchen Machtgehabe in Ruhe!!!!!
Was ist mit der Internetseite von Borussia los? man kommt nicht mehr drauf.!!!!


:bmg:
Benutzeravatar
BMGFreak600
Beiträge: 2623
Registriert: 06.07.2006 13:24

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von BMGFreak600 » 02.05.2011 12:26

BILDverbrennungsAnlage hat geschrieben: Ich dachte die.Initiative will sich an den Bayern orientieren... die.wirtschaften aber relativ seriös...
naja... so ist die Initiative... jedes 2.Interview relativiert inhaltlich wieder alles, was zuvor gesagt wurde...

Mal möchte man Anteile verkaufen, mal nicht
mal sei Eberl ne Wurst, mal kompetent
Mal soll Favre gefeuert werden, mal nicht
Mal stünden wir wirtschaftlich gut da, mal nicht
Mal hat Effe kein Gesprächsangebot durch das Präsidium bekommen, mal hat Bonhof ihn angesprochen

Da blickt man nicht mehr durch.
Jemand müsste nen Ticker einrichten wie grad die Meinung der Initiative ist
Da hast du recht, es gibt da wirklich noch weitaus mehr dieser Widersprüchlichkeiten. Bin mal gespannt ob sich jemand bei der JHV die Mühe macht und der "Initiative" bzw. auch allen anderen dies nochmal aufführt.
Benutzeravatar
Prowler
Beiträge: 163
Registriert: 05.11.2006 12:02
Wohnort: Ennepetal

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von Prowler » 02.05.2011 12:31

Würde mir ja gerne mal anhören wie sich so manche eine weitere Zukunft vom Verein vorstellen? So weitermachen wie gehabt? Beide Augen zu und durch?
Ich bin froh das mal etwas passiert! Das sich mal Leute Gedanken um die Entwicklung unserer Borussia machen.
Ob es besser wird,wird man sehen...aber so wie es jetzt ist,kann es nicht bleiben!
Zuletzt geändert von Prowler am 02.05.2011 12:36, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
BMGFreak600
Beiträge: 2623
Registriert: 06.07.2006 13:24

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von BMGFreak600 » 02.05.2011 12:32

Jogie111 hat geschrieben:Was ist mit der Internetseite von Borussia los? man kommt nicht mehr drauf.!!!!
Gehackt von der "Initiative". :lol: ;)


Auch wenn ich denen viel zutraue, das war wirklich nur ein Scherz (für den Fall das jemand unseriöse Stimmungsmache vermutet ;)).
Benutzeravatar
Prowler
Beiträge: 163
Registriert: 05.11.2006 12:02
Wohnort: Ennepetal

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von Prowler » 02.05.2011 12:35

lol...
Zion
Beiträge: 820
Registriert: 11.02.2008 13:31
Wohnort: Wegberg

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von Zion » 02.05.2011 12:44

Prowler hat geschrieben:Würde mir ja gerne mal anhören wie sich so manche eine weitere Zukunft vom Verein vorstellen? So weitermachen wie gehabt? Beide Augen zu und durch?
Ich bin froh das mal etwas passiert! Das sich mal Leute Gedanken um die Entwicklung unserer Borussia machen.
Ob es besser wird,wird man sehen...aber so wie es jetzt ist,kann es nicht bleiben!
Wer von denen hat sich denn Gedanken gemacht....und welche waren das????????
Benutzeravatar
LittleBilbo
Beiträge: 2301
Registriert: 28.07.2004 11:32
Wohnort: Block 13

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von LittleBilbo » 02.05.2011 12:47

Prowler hat geschrieben:Würde mir ja gerne mal anhören wie sich so manche eine weitere Zukunft vom Verein vorstellen? So weitermachen wie gehabt? Beide Augen zu und durch?
Kein Problem ;-)
Bei unserem ersten Abstieg waren wir pleite und das ist so ca. 10 Jahre her. Seitdem haben wir uns finanziell stabilisiert und da sollten wir genauso weiter dran arbeiten.
Sportlich ist es nicht besonders gut gelaufen, allerdings haben wir (meiner Meinung nach) ein gesundes Gerüst, sowohl sportlich als auch finanziell. Auch da sollten wir weiter dran arbeiten.
Ich würde mir wünschen das RB RK als Präsident ablöst und RK weiterhin im Aufsichtsrat dem Verein zur Verfügung steht.
Trainer und Sportdirektor sollten bleiben und gemeinsam die Mannschaft weiterentwickeln bzw. bei einem Abstieg wieder aufbauen.
Über einen Stefan Effenberg, der eine Funktion im Verein übernimmt, würde ich mich sehr freuen.
Prowler hat geschrieben: Ich bin froh das mal etwas passiert! Das sich mal Leute Gedanken um die Entwicklung unserer Borussia machen.
Ob es besser wird.wird man sehen...aber so wie es jetzt ist,kann es nicht bleiben!
Gegenfrage: Wie stellst Du Dir den die Zukunft des Vereins vor und welche Rolle spielt die IB dabei ? Nur alles anders machen, ist aus meiner Sicht kein Konzept.
Benutzeravatar
VFLmoney
Beiträge: 6740
Registriert: 13.12.2008 15:44
Wohnort: Pinneberg

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von VFLmoney » 02.05.2011 12:48

atreiju hat geschrieben:Schon mal darüber nachgedacht, dass Effenberg gar nicht der Meister der Zahlen werden wird und auch nicht muss. Genau dafür wird die Initiative andere Personen haben, die sich um diese rein kaufmännischen Aspekte kümmern. Effes Aufgabe wird eine andere sein, das Gewinnen von Sponsoren, das Vernetzen im internationalen Fussball, der Aufbau einer Mannschaft etc. Wenn er es in seiner Funktion schafft, dass unser Gesamtetat durch zusätzliche Sponsoring- und andere Einnahmen um 10 Mio. steigt und dieses Geld in die Lizenzspielerabteilung fließt, das alleine das einen spürbaren Effekt haben kann.


Lustig auch, dass die gleichen Leute, die bei Bonhof, Eberl, köänigs immer darauf verweisen, dass die ja ganz bestimmt ein klares Konzept haben, es nur nicht öffentlich machen, sondern alles intern besprechen und dort sicher auch kontrovers diskutiert wird, jetzt von anderen ein öffentliches Konzept einfordern und bemängeln, wenn dieses nicht klar umrissen wird. ..........

Also, zum Zahlenwerk und ob man Meister oder .....Hilfswilliger in dem Bereich ist, man sollte von Effenberg schon erwarten, das er über Basiskenntnisse verfügt.
Schließlich strebt er eine Schlüsselrolle im Verein an, Unwissenheit, Unkenntnis und Ahnungslosigkeit sind dabei nicht zwingend eine Auszeichnung.
Das durch seine Tätigkeit Sponsorengelder im zweistelligen Mio.-Bereich ZUSÄTZLICH erzielt werden, erscheint fernab jeder Realität.

Was das ominöse Konzept angeht........das wurde nicht von den IB-Gegnern eingefordert, sondern die IB respektive Effenberg kündigt es unentwegt an, ohne bisher allerdings in konkreter Form Stellung zu nehmen.
Wo zukünftig die bahnbrechenden Erfolge herkommen sollen, blieb auch gestern ohne jeglichen greifbaren Ansatz.
Wir wollen hier und wollen da und trallala und hoppsassa.
:schildsensationell:
Wer das als ernsthafte Alternative ansieht, glaubt auch, das Zitronenfalter Zitronen falten.
Benutzeravatar
sneezer
Beiträge: 881
Registriert: 21.10.2005 11:06
Kontaktdaten:

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von sneezer » 02.05.2011 12:50

don pedro hat geschrieben:honig ums maul der fans schmieren nennt man das.wenn die wahl dann gewonnen ist macht man das gegenteil was man verkündet hat. :roll:
Das ist von dir aber auch nur eine Vermutung. Beweisen kannst du das nicht oder noch nicht!
Benutzeravatar
Prowler
Beiträge: 163
Registriert: 05.11.2006 12:02
Wohnort: Ennepetal

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von Prowler » 02.05.2011 12:53

wer von ''denen'' ?...denke mal du meinst die Initiative...

Darauf sind wir wohl alle sehr gespannt... werden wir wohl morgen erst wissen...
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 45102
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von HerbertLaumen » 02.05.2011 12:58

VFLmoney hat geschrieben:Also, zum Zahlenwerk und ob man Meister oder .....Hilfswilliger in dem Bereich ist, man sollte von Effenberg schon erwarten, das er über Basiskenntnisse verfügt.
Insbesondere wenn man Vorsitzender der Geschäftsführung werden will. Auch auf diesen Aspekt wurde in dem schon verlinkten Seitenwahl-Artikel eingegangen:

"Solche Referenzen sucht man in Effenbergs Lebenslauf vergeblich. Für Verhandlungsgeschick stand während seiner aktiven Zeit eher seine damalige Ehefrau, aber die strebt momentan keine Position als Sportdirektorin an. Effenberg selbst sieht seine fehlenden wirtschaftlichen Qualifikationen gelassen. Er werde ein starkes Team an Beratern ins Boot holen. Nun ist es zwar oft eine gute Idee, auf die Hilfe von Experten zurückzugreifen. Wie aber will der noch seine Eigenständigkeit wahren, der mangels eigener Kompetenz Ratschläge nicht mehr selbständig auf ihren Wert prüfen kann und ihre langfristigen Konsequenzen nicht erkennt?"

http://www.seitenwahl.de/content/view/2492/63/
Benutzeravatar
don pedro
Beiträge: 18573
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Mönchengladbach-Rheydt

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von don pedro » 02.05.2011 13:12

sneezer hat geschrieben: Das ist von dir aber auch nur eine Vermutung. Beweisen kannst du das nicht oder noch nicht!
ich schaue in die politik da wird genauso hohl gelabbert und gelogen.
Benutzeravatar
Prowler
Beiträge: 163
Registriert: 05.11.2006 12:02
Wohnort: Ennepetal

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von Prowler » 02.05.2011 13:14

Man kann nicht nur alles anders machen,aber es liegt sehr oft an der Führung des Vereins! Königs ist ein Geschäftsmann und kein schlechter,aber er hat keine Ahnung vom Fußball!
Rainer Bonhof hat bis jetzt auch nicht viel erreicht,und seine komentare waren auch nichts tolles...habe bei ihm den gedanken er ist nur im Amt und seine Pension zu finanzieren.
Für mich fehlen Leute mit Kampfgeist...ein Günter Netzer wäre der beste President..auch ein Horst Köppel ist so ein Typ...ob Effe ein besserer Manager als Max wäre ist dahin gestellt...aber er ist nun mal ein Beißer und hat nun mal viele Beziehungen die dem Verein bestimmt nicht schaden würden.Favre müßte auch als Trainer im Amt bleiben.
Benutzeravatar
Sven1549
Beiträge: 5229
Registriert: 07.06.2007 16:03
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von Sven1549 » 02.05.2011 13:20

Prowler hat geschrieben:Man kann nicht nur alles anders machen,aber es liegt sehr oft an der Führung des Vereins! Königs ist ein Geschäftsmann und kein schlechter,aber er hat keine Ahnung vom Fußball!
Rainer Bonhof hat bis jetzt auch nicht viel erreicht,und seine komentare waren auch nichts tolles...habe bei ihm den gedanken er ist nur im Amt und seine Pension zu finanzieren.
Für mich fehlen Leute mit Kampfgeist...ein Günter Netzer wäre der beste President..auch ein Horst Köppel ist so ein Typ...ob Effe ein besserer Manager als Max wäre ist dahin gestellt...aber er ist nun mal ein Beißer und hat nun mal viele Beziehungen die dem Verein bestimmt nicht schaden würden.Favre müßte auch als Trainer im Amt bleiben.
Es ist ja schön, wenn wir solche Leute im Verein hätten allerdings nicht um jeden Preis So einen Putsch kann man nicht gutheißen.

Wie man ja nachlesen kann, soll die Satzungsänderung bewirken, dass man in Zukunft nur noch über den Verein, aber nicht mehr über die ausgegliederte Profiabteilung entscheiden kann.

Wer möchte dies bitte schön?

Ein bisschen mehr über die Sachverhalte reden, als nur über die Namen, die wirklich nur Schall und Rauch sind.
Benutzeravatar
patte
Beiträge: 3752
Registriert: 20.11.2006 13:09
Wohnort: berlin

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von patte » 02.05.2011 13:21

weiß nicht, ob es hier schon gepostet wurde. Aber ich finde, das fasst das Treiben der Initiative sehr gut zusammen, wie ich finde, und (für alle Verschwörungstehoretiker in diesem und -vor allem- anderen Foren) es kommt von einer weit von Gladbach erscheinenden Zeitung:



Die Bemühungen um den Klassenerhalt werden hartnäckig von einer Oppositionsgruppe namens „Initiative Borussia“ torpediert, die mit einer Satzungsänderung den Vorstand um Präsident Rolf Königs stürzen will und selbst an die Macht strebt. Sie hat verbalen Terror verbreitet, Borussias Führung mit haltlosen Beschuldigungen überzogen, sie persönlich diffamiert – und vorige Woche, als vermeintlichen Königszug, Stefan Effenberg als Kandidat für das Amt des Sportdirektors präsentiert, der wiederum Ex-Trainer Horst Köppel in seinem Führungsteam mit dabei haben will.



(Der Tagesspiegel)
Benutzeravatar
Sonic
Beiträge: 1647
Registriert: 02.10.2004 17:40
Wohnort: Würzburg

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von Sonic » 02.05.2011 13:34

Bin auch leicht irritiert von dem Konzept der IB. Es wurde hier ja schon ein paar Mal geschrieben. Erst sollen Anteile verkauft werde, auf einmal wieder nicht, als man gemerkt hat, dass dieses Vorhaben nicht gut ankam. Das Selbe mit Favre.
Ich will auch nicht mehr wirklich auf diese ganzen Sachen eingehen die hier schon zu genüge ausgeführt wurde. Ich will nur eins sagen, es ist Wahlkampf angesagt und bitte denkt alle daran die ihr für die IB seid. Unsere Bundesregierung sagt auch viel im Wahlkampf, aber hat die ihr Wort je gehalten?? Genauso wird es bei der IB sein. Aussagen treffen die vielen gefallen und wenn man dann mal an der Macht ist, ist eh alles anders und so hat man das ja auch nicht gesagt u.s.w.
Bin mal auf Morgen gespannt welche Luftschlösser die Herrn bauen wollen. Dann werden sich die Beiträge wohl überschlagen. Als hätten wir nicht andere Probleme momentan.
Benutzeravatar
grüner manni
Beiträge: 1066
Registriert: 04.11.2004 21:04

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von grüner manni » 02.05.2011 13:36

Also... was soll diese Satzungsänderung jetzt genau bewirken?
Benutzeravatar
sevillia
Beiträge: 8
Registriert: 15.01.2005 23:39
Wohnort: München

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von sevillia » 02.05.2011 13:40

Sonic hat geschrieben:Bin auch leicht irritiert von dem Konzept der IB. Es wurde hier ja schon ein paar Mal geschrieben. Erst sollen Anteile verkauft werde, auf einmal wieder nicht, als man gemerkt hat, dass dieses Vorhaben nicht gut ankam. Das Selbe mit Favre.
Ich will auch nicht mehr wirklich auf diese ganzen Sachen eingehen die hier schon zu genüge ausgeführt wurde. Ich will nur eins sagen, es ist Wahlkampf angesagt und bitte denkt alle daran die ihr für die IB seid. Unsere Bundesregierung sagt auch viel im Wahlkampf, aber hat die ihr Wort je gehalten?? Genauso wird es bei der IB sein. Aussagen treffen die vielen gefallen und wenn man dann mal an der Macht ist, ist eh alles anders und so hat man das ja auch nicht gesagt u.s.w.
Bin mal auf Morgen gespannt welche Luftschlösser die Herrn bauen wollen. Dann werden sich die Beiträge wohl überschlagen. Als hätten wir nicht andere Probleme momentan.
Eben :!: Wie die jetzige Führung, " mein Sitz hängt an MF " !
Benutzeravatar
LittleBilbo
Beiträge: 2301
Registriert: 28.07.2004 11:32
Wohnort: Block 13

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von LittleBilbo » 02.05.2011 13:42

Prowler hat geschrieben: Rainer Bonhof hat bis jetzt auch nicht viel erreicht,und seine komentare waren auch nichts tolles...habe bei ihm den gedanken er ist nur im Amt und seine Pension zu finanzieren.
Besonders das oben fett markierte finde ich offen gestanden eine Unverschämtheit gegenüber RB. Aber OK, jedem seine Meinung.
Prowler hat geschrieben: Für mich fehlen Leute mit Kampfgeist...ein Günter Netzer wäre der beste President..auch ein Horst Köppel ist so ein Typ...
Günter Netzter wird sich nie und nimmer nicht in Gladbach (oder bei einem anderen Club) einbringen (Hat er mehrfach öffentlich gesagt).
Horst Köppel ist ein netter, keine Frage !! Aber wie man auf die Idee kommt er ist ein Kämpfertyp ... Sorry aber die Meinung hast Du wohl sehr inklusiv.
Prowler hat geschrieben: ...ob Effe ein besserer Manager als Max wäre ist dahin gestellt...aber er ist nun mal ein Beißer und hat nun mal viele Beziehungen die dem Verein bestimmt nicht schaden würden.
Seine Beziehungen würden sicherlich nicht schaden.
Ob uns ein Sportdirektor bzw. Manager weiterhelfen würde, der sich bei RTL (war doch RTL oder ?) in einer eigenen Soap zum Affen(beißer) gemacht hat ... .
Sorry, aber seriös sieht für mich anders aus und je länger ich darüber nachdenke, desto weniger bin ich davon überzeugt das er wirklich noch sooo tolle Beziehungen hat.

Aber wir werden sehen, morgen bei der PK von der IB und final am 29.05 bei der MV.

Ich glaube die IB wird keine Chance haben ... und das ist auch gut so.
Benutzeravatar
Prowler
Beiträge: 163
Registriert: 05.11.2006 12:02
Wohnort: Ennepetal

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von Prowler » 02.05.2011 13:47

Mehr über die Sachverhalte reden???????
Wer macht denn den Verein kaputt? ein Sachverhalt?
Für mich sind es die Namen unserer Führung,die für dich nur Schall und Rauch sind!!!

Bei der Satzungsänderung gebe ich dir recht!
Gesperrt