Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Die legendären threads aus der Forumsgeschichte zum Nachlesen!
Gesperrt
Benutzeravatar
Die Raute im Herzen
Beiträge: 337
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Gera

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von Die Raute im Herzen » 01.05.2011 22:21

Eine Umfrage hier wäre mal interessant. Würde mich interessieren wieviel Zuspruch die einzelnen Parteien bekommen würden.

Hoffe die IB wird bei der JHV gnadenlos abgeschmettert und zieht dann für immer von dannen. Klar müssen Dinge im Verein kritisch bzw. sehr kritisch hinterfragt werden aber die Art und Weise, wie sich die arbeitslosen Ex-Borussen hier um einen Job beim angeblichen Herzensverein bemühen ist ja wohl äußerst erbärmlich. Dank dem Effe für tolle sportliche Erfolge mit Borussia aber diese Position des Sportdirektors überschreitet seinen Horizont doch bei Weitem und bei Köppel ist es doch ein reiner Versuch der Abrechnung mit Königs.

Auf die PK warte ich ja mal gespannt.

Und ansonsten zählt ausschließlich der Klassenerhalt!! :bmg:
Benutzeravatar
Gippo
Beiträge: 1797
Registriert: 16.04.2007 14:43

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von Gippo » 01.05.2011 22:24

Meine Fress.e war das ernüchternd. Das Konzept bin ich, mein Standing in der Fußballwelt muss doch nun wirklich reichen. Ein kleines Team will er haben um weitestgehend die Entscheidungen treffen zu können. Nach Heldt's Einwand das es eine Lernphase voraussetzt kommen dann halt noch ein paar hochkarätige Personen hinzu. Wer? Keine Ahnung, aber über Konzepte und Personen darf man wohl noch nicht reden. Ich hab zwar keine Idee warum man ausgerechnet damit hinter dem Berg halten muss, er wird's sicher wissen. Das er den Unterschied zwischen einem Gesamt- und einem Lizenzspieleretat nicht kennt ist ja auch nicht so schlimm, als Vorsitzender der GF muss man sich ja auch nicht mit jeder Kleinigkeit auseinandersetzen ... Du liebe Güte, was kommt da nur auf uns zu.
Benutzeravatar
Volker Danner
Beiträge: 29086
Registriert: 14.07.2009 20:02
Wohnort: x-berg

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von Volker Danner » 01.05.2011 22:26

Die Raute im Herzen hat geschrieben:Eine Umfrage hier wäre mal interessant. Würde mich interessieren wieviel Zuspruch die einzelnen Parteien bekommen würden.
die Mods diskutieren zur zeit über so nen poll..
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28751
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von borussenmario » 01.05.2011 22:27

Gippo hat geschrieben:Meine Fress.e war das ernüchternd.
Absolut, ich bin immer noch fassungslos...
Benutzeravatar
Die Raute im Herzen
Beiträge: 337
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Gera

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von Die Raute im Herzen » 01.05.2011 22:30

borussenmario hat geschrieben:Absolut, ich bin immer noch fassungslos...
War es wirklich so hart? Haben sich die Anderen über Ihn lustig gemacht?
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28751
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von borussenmario » 01.05.2011 22:36

Die Raute im Herzen hat geschrieben:
War es wirklich so hart?
Es war sehr ernüchternd....
sandrad
Beiträge: 175
Registriert: 16.02.2011 15:53

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von sandrad » 01.05.2011 22:41

Sehr ernüchternd. Da kämpfte einer mit Allgemeinplätzen um eine neue Funktion in seinem Leben. Markwort war gut: Ob er glaube, die Initiative habe merh Chancen, wenn Borussia absteige. Schelm.
KanadaKnipser
Beiträge: 51
Registriert: 29.09.2008 19:11

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von KanadaKnipser » 01.05.2011 22:47

Ich denke man sollte erst einmal beide Seiten zu Wort kommen lassen und ihnen die Möglichkeit geben, ihre Konzepte zu präsentieren.
Mitlerweile ist in der Presse zu lesen, dass Effenberg wohl eine Zusammenarbeit mit Horst Köppel plant. Meiner Meinung nach eine gute Personalie.
Außerdem hat sich Köppel auch schon als Trainer bei uns bewiesen, warum dann nicht auch als Präsident zusammen mit Bonhof.
Auch wenn Königs wirtschaftlich solide Arbeit für Borussia geleistet hat, fällt er mit unglücklichen Aussagen auf wie: "Nicht die Mannschaft, sondern das Stadion ist der Star."
Aber ich meine auch, dass Max Eberl bisher als Sportdirektor einen ganz guten Job macht, zumindest wenn man sich die Transferbilanz anschaut. Spieler wie Dante, Reus, Galasek, Arango, Nordtveit, Stranzl, Hanke, (Bailly und Stalteri zumindest die ersten 6 Monate der Saison 08/09) waren doch gute Transfers. Eberls entscheidender Fehler war wohl, dass er zu lange am Konzept "Kontinuität" festgehalten hat und in der Nachbetrachtung damit zu lange an Frontzeck. Aber so etwas lässt sich hinterher immer leicht sagen. Tatsache ist auch, dass er mit Favre einen sehr guten Trainer verpflichtet hat. Und Favre darf auch nie in Frage gestellt werden, auch nicht von der Initiative. Denn er ist seit langer Zeit der wohl Beste Trainer bei uns. Dennoch sollte man vielleich auch Effe versuchen in den Verein einzubinden und das nach Möglichkeit eventuell auch unabhängig von der umstritten und viel diskutierten "Initiative Borussia." Ich halte ihn für durchaus kompetent. Wenn ich lese, dass er die Mannschaft ständig kritisiert und bei Sky z. B. verteufelt, dann mag das sein. Aber was soll ihm auch anderes übrig bleiben, wenn er über seinen Exverein reden muss, der die fast komplette Saison auf Platz 18 oder jetzt auf Platz 17 steht. Außerdem ist er doch auch nicht unsachlich geworden wie z.B. Berti Vogts vor 2 Monaten im Sport 1 Interview. "Eberl ist zufällig mit dem Fahrrad vorbeigekommen." Das hört sich schon eher nach Unsinn an. Dennoch ist eines auch völlig klar. Wenn man Dinge in der Presse liest wie "Kox musste nachschauen, wann Borussia das letzte mal den Uefa-Pokal gewonnen hat" dann darf man doch berichtigt die Frage stellen, ob es sich bei diesen Leuten der Initiative Borussia tatsächliche um wahre Fans handelt. Deshalb war das Transparent "Tiger du hast die falschen Freunde" durchaus angebracht, muss ich sagen.
Benutzeravatar
Bruno
Beiträge: 11365
Registriert: 21.02.2005 20:11
Wohnort: Grevenbroich

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von Bruno » 01.05.2011 22:51

Leider hatte Effe inhaltlich rein gar nichts mitzuteilen. Der Hinweis auf seine nationalen/internationalen Kontakte und das er für die absolute sportliche Kompetenz steht, ist für mich ein wenig dünn wenn man antritt die gesamte Struktur eines Vereins zu verändern. 10-12 Std harte Maloche kein Problem für Effe, der allerdings seit 7 Jahren keinen Schnatz mehr getan an. Was mir ganz übel aufstieß ist das er nicht mal ME`s Namen richtig kannte. Nicht unbedingt ein Zeichen dafür, dass er sich intensiv mit den Dingen beschäftigt hat. "Max Ebel", das mag ihn an seinen letzten Uhrenkauf oder Formel 1 Besuch erinnert haben, sorry, ist vielleicht ne Kleinigkeit aber das geht gar nicht finde ich und ist ein Zeichen von Überheblichkeit.
lumpy
Beiträge: 2113
Registriert: 07.04.2006 20:30
Wohnort: Westerwald

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von lumpy » 01.05.2011 22:53

Swordfish hat geschrieben:Warum hat eigentlich keiner aus der Führungsetage des Vereins die Einladung von Sky angenommen?
Da hat man gekniffen.
Was einige hier über Effenberg raushauen ist nicht mehr schmerzfrei.
Hat mit Sachlichkeit nur wenig zu tun.

Warum sollte man auch? Wir stehen vor zwei ganz wichtigen Spielen und darauf muss nun das Hauptaugenmerk liegen und nicht auf so einem Kasper, der sich von ein paar unseriösen, gescheiterten Geschäftsmännern benutzen lässt. Für was sollen wir uns denn bei Sky rechtfertigen? Dafür ist die JHV da!
Benutzeravatar
Volker Danner
Beiträge: 29086
Registriert: 14.07.2009 20:02
Wohnort: x-berg

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von Volker Danner » 01.05.2011 22:57

lumpy hat geschrieben:

Warum sollte man auch? Wir stehen vor zwei ganz wichtigen Spielen und darauf muss nun das Hauptaugenmerk liegen und nicht auf so einem Kasper, der sich von ein paar unseriösen, gescheiterten Geschäftsmännern benutzen lässt. Für was sollen wir uns denn bei Sky rechtfertigen? Dafür ist die JHV da!
geiler post! :bmgja:
Benutzeravatar
Edel Borusse
Beiträge: 766
Registriert: 27.01.2007 17:23

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von Edel Borusse » 01.05.2011 23:02

Effenberg überzeugend, angriffslustig mit Konzept.
Es wäre ein Skandal und Schande wenn man auf ihn freiwillig verzichtet.

DER TIGER ist BORUSSE durch und durch, er hat die RAUTE IM HERZ .
Was der aktuelle Vorstand im Herzen trägt weiß ich nicht, aber eines ist sicher, die BORUSSIA ist es nicht.
Benutzeravatar
VFLmoney
Beiträge: 6724
Registriert: 13.12.2008 15:44
Wohnort: Pinneberg

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von VFLmoney » 01.05.2011 23:04

Swordfish hat geschrieben:Warum hat eigentlich keiner aus der Führungsetage des Vereins die Einladung von Sky angenommen?
Da hat man gekniffen.
Was einige hier über Effenberg raushauen ist nicht mehr schmerzfrei.
Hat mit Sachlichkeit nur wenig zu tun.
Das hatte der Auftritt von Effe auch, in der Sache extrem schwach, außer Andeutungen und Allgemeinplätzen war da gar nix.
Hätte jemand vom Verein teilnehmen sollen, um diesen Quark unnötig aufzuwerten ?
Der Verein verhält sich mM nach völlig richtig, mit dem Gedöns kann man sich auf der HV auseinandersetzen, jetzt gibt es Wichtigeres.
Effe hat vorhin nochmals deutlich gemacht, das er total unvorbereitet und uninformiert in die Sendung gegangen ist.
Warum sollte sich ein Bonhof oder Eberl dann in die Runde setzen, um Effe über das zu informieren, was wirklich im Verein Sache ist ?
Benutzeravatar
Gippo
Beiträge: 1797
Registriert: 16.04.2007 14:43

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von Gippo » 01.05.2011 23:06

Edel Borusse hat geschrieben:Effenberg überzeugend, angriffslustig mit Konzept.
Es wäre ein Skandal und Schande wenn man auf ihn freiwillig verzichtet..

Also Effe konnte leider nix zu "seinem Konzept" sagen. Weißt du näheres?
Benutzeravatar
Gallagher
Beiträge: 1333
Registriert: 10.08.2004 19:37

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von Gallagher » 01.05.2011 23:08

BMGFreak600 hat geschrieben: Hä? Er hat doch alle Angaben zur Details verweigert. Also warum lässt du dich vom populistischen Gerede so blenden...
Nur mal ganz kurz, weil ich aus diesem Thread raus bin, da mich das Gewäsch an die Art und Weise erinnert, wie hier damals von unseren Provinzfans mit Advocaat ungegangen wurde:

Wo waren denn Königs und Eberl heute??? Der Verein war auch eingeladen zu seinem Konzept Stellung zu nehmen??? Wo erzählen die Herren uns den Details wie es ggf. weitergehen soll??? Was bekomme ich als Fan von denen denn geboten??? Eine Borussia, die sportlich in den letzten 12 Jahren sportlich aber rein gar nichts gezeigt hat. Und ewig wird geschwiegen oder erzählt das es sich in Zukunft ändern wird. Was ist denn das für ein Konzept??? Wo hat Königs damals zu Beginn sein Konzept detailiert und ausschweifend bekannt gegeben??? Nein, er wurde damals vom Präsident Jordan auch aus der Not ins Boot geholt und hatte soweit ich informiert bin, vorher nicht viel mit Borussia zu tun, geschweige denn wollte er hier schon jahrelang Präsi werden, nein, er musste sich "einarbeiten" in diesen Verein.

Effenberg hat klipp und klar gesagt, dass er heute noch nicht alles sagen kann und er Gespräche und Infos anbieten wird. Was genau wolltest Du hören? Zur Jugendarbeit und Finanzgebahren hat er sich doch deutlich geäußert. Auch dass er an die Arbeit mit mehr Anspruch gehen möchte und nicht mit diesem erbärmlichen Denken, dass unser Fahrstuhl-Vorstand hierzu mittlerweile bietet. Eine Meinung, die exklusiv (und auch das wurde gesagt) ein Günter Netzer auch vertritt. Aber was will man noch erwarten, wenn jetzt schon die organisierten Fanvertreter unsere eigene Möglichkeiten "klein reden". Man war das wieder armselig. Der Verein, den Sie Vergangenheit nennen oder so ähnlich.
Zuletzt geändert von Gallagher am 01.05.2011 23:21, insgesamt 4-mal geändert.
Benutzeravatar
BMGFreak600
Beiträge: 2623
Registriert: 06.07.2006 13:24

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von BMGFreak600 » 01.05.2011 23:08

Edel Borusse hat geschrieben:Effenberg überzeugend, angriffslustig mit Konzept.
Konzept? Hast du Sky120 gesehen oder wann wurde das Konzept vorgestellt?
Benutzeravatar
Edel Borusse
Beiträge: 766
Registriert: 27.01.2007 17:23

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von Edel Borusse » 01.05.2011 23:09

Gippo hat geschrieben:
Also Effe konnte leider nix zu "seinem Konzept" sagen. Weißt du näheres?
EFFE wird den Verein umkrempeln, sportlicher Sachverstand und Identifikation mit BORUSSIA statt austauschbarer Bilanzbuchhaltung auf Kosten des sportlichen Erfolges. Das ist mir erstmal Konzept genug. Ausserdem ist doch klar, dass nach zig Jahren Königslicher Herrschaft erstmal ein Kassensturz in allen Bereichen gemacht werden muss.
Aber der TIGER ist einer, der diese Herkulesaufgabe meistern kann.
Benutzeravatar
VFLmoney
Beiträge: 6724
Registriert: 13.12.2008 15:44
Wohnort: Pinneberg

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von VFLmoney » 01.05.2011 23:20

Edel Borusse hat geschrieben:
EFFE wird den Verein umkrempeln, sportlicher Sachverstand und Identifikation mit BORUSSIA statt austauschbarer Bilanzbuchhaltung auf Kosten des sportlichen Erfolges. Das ist mir erstmal Konzept genug. Ausserdem ist doch klar, dass nach zig Jahren Königslicher Herrschaft erstmal ein Kassensturz in allen Bereichen gemacht werden muss.
Aber der TIGER ist einer, der diese Herkulesaufgabe meistern kann.
Aha.
Wie Herkules diese Aufgaben meistern will, hat er uns allerdings nicht verraten.
Übrigens, ein Kassensturz setzt auch ein gewisses Grundverständnis vom Ist-Zustand und den daraus resultierenden Veränderungen voraus.
Und das man auf dem Niveau sportlichen Erfolg unter Außerachtlassung jeglicher Bilanzbuchhaltung erzielen kann, ist .........ein Märchen.
Beim Thema ZDF ( Zahlen, Daten, Fakten ) ist das Spiel an Effe komplett vorbeigegangen.
Sportfreund
Beiträge: 628
Registriert: 25.08.2005 15:54

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von Sportfreund » 01.05.2011 23:21

Brot
Benutzeravatar
Die Raute im Herzen
Beiträge: 337
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Gera

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von Die Raute im Herzen » 01.05.2011 23:22

Edel Borusse hat geschrieben:
Also Effe konnte leider nix zu "seinem Konzept" sagen. Weißt du näheres?

EFFE wird den Verein umkrempeln, sportlicher Sachverstand und Identifikation mit BORUSSIA statt austauschbarer Bilanzbuchhaltung auf Kosten des sportlichen Erfolges. Das ist mir erstmal Konzept genug. Ausserdem ist doch klar, dass nach zig Jahren Königslicher Herrschaft erstmal ein Kassensturz in allen Bereichen gemacht werden muss.
Aber der TIGER ist einer, der diese Herkulesaufgabe meistern kann.
Stefan Effenberg, bist du es? :shock:
Gesperrt