Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Die legendären threads aus der Forumsgeschichte zum Nachlesen!
Gesperrt
Benutzeravatar
michy
Beiträge: 4666
Registriert: 06.12.2004 14:39
Wohnort: Kirchhellen

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von michy » 26.04.2011 10:51

stöh hat geschrieben:Und ich finde es ekelerregend wie ihr über diese Person schon wieder herzieht.
Ja wenn das hier über Eberl geschrieben würde, wäre es sofort gelöscht.
Naja ob Effe hier als Sportdirektor mit seiner zweite Fußballkarriere durchstarten wird, bleibt abzuwarten, aber eines würde feststehen, der Presserummel und die Medienaufmerksamkeit würde sich verzehnfachen.

Ob das wirklich so kommen wird bezweifle ich, so einfach wird hier der Machtwechsel nicht vollzogen werden, auch bei einem Abstieg nicht. Königs und Co. werden sich an Ihren Stühlen krallen.
Benutzeravatar
DJ-Tim
Beiträge: 605
Registriert: 26.11.2006 19:05
Wohnort: Viersen

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von DJ-Tim » 26.04.2011 10:54

Ich fände eine Integration von Effenberg nicht schlecht. Vielleicht auch anstelle von Bonhof. Köpfe müssten dafür nicht unbedingt rollen.
Benutzeravatar
fohlenmax
Beiträge: 172
Registriert: 16.06.2004 12:26
Wohnort: Tauberbischofsheim

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von fohlenmax » 26.04.2011 10:55

Veränderungen: JA

Aber zu einem Zeitpunkt wo ALLE gemeinsam dafür kämpfen sollten, das unmöglich erscheinende Ziel zu erreichen darf man nicht der sowieso schon gespaltenen Fangemeinschaft zusätzlich Salz in die Wunde streuen.

Man darf Veränderungen fordern, aber nicht unnötige Unruhe in den Verein bringen! Das ist nicht gut!
Jetzt alle Energie in die letzten 3 Partien werfen, und das von allen! Sei es die aktuelle Führung oder auch die, die es gerne werden wollen!
Das zeigt, ob es tatsächlich eine Herzensangelegenheit ist oder nicht!
Oder ob man sich persönlich profilieren möchte.....
Benutzeravatar
Vamos
Beiträge: 445
Registriert: 25.04.2005 16:29
Wohnort: Hückelhoven

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von Vamos » 26.04.2011 10:56

DJ-Tim hat geschrieben:Ich fände eine Integration von Effenberg nicht schlecht. Vielleicht auch anstelle von Bonhof. Köpfe müssten dafür nicht unbedingt rollen.
Genau so sehe ich es auch. Effe ins Präsidium. Den Rest beibehalten. Dann gehts aufwärts...
Maltinhio
Beiträge: 149
Registriert: 11.04.2011 14:08

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von Maltinhio » 26.04.2011 10:57

sehe ich auch so. Veränderungen ja,aber 3 Wochen vollste Konzentration.
Benutzeravatar
DaMarcus
Beiträge: 8446
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Bad Bevensen

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von DaMarcus » 26.04.2011 11:02

Was qualifiziert Stefan Effenberg für den Posten des Sportdirektors?
(Betriebs)wirtschaftliche Ausbildung, bzw. Weiterbildung, die es ihm möglich macht Spielerverträge und Ablösesummen im Wohle des Vereins auszuhandeln? Nein.
Erfahrung in einer leitenden Position, sprich Erfahrung im Umgang mit Angestellten? Nein.
Sportlich qualifizierende Weiterbildung, sprich Trainerschein? 7(!) Jahre nach Karriereende begonnen, für den Posten des Sportdirektors aber nur wenig relevant.
Allgemein Verantwortung in einer führenden Position? Nein.

Wer Max Eberl als "Managar-Azubi, der nur dank der Vetternwirtschaft von Rolf Königs Sportdirektor geworden ist", kritisiert, obwohl dieser ein Sportmanagementstudium abgeschlossen und jahrelang vorher eigenständig das Nachwuchszentrum geleitet hat, dürfte keine fachlichen Argumente haben, Stefan Effenberg als Sportdirektor zu fordern. Effenberg hat keinerlei Qualifikation für diesen Posten, das ändert auch seine erfolgreiche Fußballkarriere wenig. Wenn man Max Eberl ersetzen will, dann doch mit einer erfahrenen Person von außen, die etwas vorzuweisen hat im Geschäft.

Allerdings kann man durchaus darüber nachdenken, den Wunsch nach Stefan Effenberg zu stillen, wenn man ihn in den Verein einbindet. Allerdings nur in einer seiner Qualifikation entsprechenden Position, z.B. als zweiter Co-Trainer unter Lucien Favre. Da kann er lernen und Erfahrungen für den Trainerschein vorweisen.
Benutzeravatar
steff 67
Beiträge: 36618
Registriert: 27.11.2006 16:47
Wohnort: Alekeije Westpfalz

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von steff 67 » 26.04.2011 11:04

@ Borussen-Zwerg

Ich kann mir nicht vorstellen das Effe unseren Verein in den Abgrund stoßen möchte.Das ist doch absoluter Quatsch.
Hat er den Artikel veröffentlicht oder die "Blöd"?
Ist da überhaupt was dran?
Keiner weiß das von uns aber Hauptsache gleich draufhaun.
Benutzeravatar
steff 67
Beiträge: 36618
Registriert: 27.11.2006 16:47
Wohnort: Alekeije Westpfalz

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von steff 67 » 26.04.2011 11:06

@ da Marcus

Da geb ich dir Recht.
Man kann Eberl nicht ankreiden das er keine Erfahrung hat und gleichzeitig Effe fordern.Das passt nicht.
Benutzeravatar
Vamos
Beiträge: 445
Registriert: 25.04.2005 16:29
Wohnort: Hückelhoven

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von Vamos » 26.04.2011 11:07

stöh hat geschrieben:@ Borussen-Zwerg

Hat er den Artikel veröffentlicht oder die "Blöd"?
Ist da überhaupt was dran?
Keiner weiß das von uns aber Hauptsache gleich draufhaun.
Wenn Effe so etwas öffentlich äußert weiß er auch dass die Medien sich darauf stürzen. Also steckt schon Berechnung dahinter. Die Initiative geht jetzt in die vollen.
Leider zum falschen Zeitpunkt, was mein Meinungsbild über die Initiative zurecht gerückt hat...
Benutzeravatar
VFLmoney
Beiträge: 6917
Registriert: 13.12.2008 15:44
Wohnort: Pinneberg

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von VFLmoney » 26.04.2011 11:11

@damarcus

Die Befürworter von Effe klammern sich doch nur an die Leistungen als Spieler, nach Beendigung seiner Karriere hat er halt nix getan, um sich für derartige Aufgaben zu qualifizieren.

Abgesehen davon, es ist nach wie vor ein Schenkelklopfer 1. Grades, wenn diejenigen, die der jetzigen Führung Vetternwirtschaft unterstellen, im selben Atemzug die Installation anderer Ex-Borussen fordern. Von wegen dem Stallgeruch und so.
Naja, durch das ( vermutliche ) Outing von Effe sind die Fronten klar, das kann ja heiter werden. :roll:
mnborusse
Beiträge: 694
Registriert: 15.12.2008 17:49

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von mnborusse » 26.04.2011 11:12

Also ich kann nur eins sagen das der styl den die Initiative hat das letzte ist. Die reden wie ein beleidigtes Kind und ziehen über eberl her, und Effenberg ist doch nur sauer weil ihn keiner für nen Posten will der ist in meinen Augen ein Schwätzer. Ich hoffe das diese Leute die für mich das letzte sind es nicht schaffen und die Mannschaft verunsichern , die am Samstag echt gekämpft hat den diese Initiative diese Betrüger wollen das wir absteigen um ihren nutzen daraus zu ziehen.
Benutzeravatar
Volker Danner
Beiträge: 30091
Registriert: 14.07.2009 20:02
Wohnort: x-berg

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von Volker Danner » 26.04.2011 11:14

jetzt will die >Initiative< die Fanklubs also per anschreiben bauchpinseln und das in der person von
Stefan Effenberg..

nicht nur der zeitpunkt ist schlecht für den Verein, auch das vorgehen dieser gruppierung zeigt mir,
dass es den herren nicht um Borussia geht sondern darum, die Anhängerschaft zu spalten!

das nur, um eitelkeiten zu befriedigen und um pöstchen zu besetzen..

natürlich trägt dies unruhe in den Verein und in die Mannschaft! etwas anderes ist aber auch garnicht gewollt..

ich befürchte das es im Fanbereich nunmehr darum gehen wird, sich pro oder kontra, der person Effenberg
zu positionieren.. die unterstützung des Teams bei kommenden aufgaben, könnte in den hintergrund treten..

das wäre fatal für unsere Borussia und ich hoffe inständig das ich mich irre..
Benutzeravatar
Vamos
Beiträge: 445
Registriert: 25.04.2005 16:29
Wohnort: Hückelhoven

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von Vamos » 26.04.2011 11:15

@mnborusse

Man kann wirklich den Eindruck bekommen dass die Initiative sich freut wenn wir absteigen um damit ihre Ziele zu erreichen. Äußerst fragwürdig.
Ich will ja nichts unterstellen, aber ich hatte nicht den Eindruck dass Effe sich wirklich gefreut hat über den Sieg gegen Dortmund...
Benutzeravatar
steff 67
Beiträge: 36618
Registriert: 27.11.2006 16:47
Wohnort: Alekeije Westpfalz

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von steff 67 » 26.04.2011 11:20

@ Volker

Das kann ich mir nicht vorstellen.
Die Unterstützung der Mannschaft wird nicht drunter leiden.Allerdings könnte es nach der Saison durchaus interressant werden.Wir Fans sind doch jetzt schon untershiedlicher Meinungen wie es weiter gehen soll.

Servus Volker
mulfi
Beiträge: 1207
Registriert: 16.04.2005 19:29
Kontaktdaten:

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von mulfi » 26.04.2011 11:21

Für mich dsiqualifiziert sich diese ganze so genannten Initiative spätestens jetzt mit dem total bekloppten Zeitpunkt, Effenberg ins Spiel zu bringen. Effe als Sportdirektor, das ist doch wohl ein Witz !? Der hat seit sieben Jahren keinerlei Job im Fußball bekommen, warum wohl ? Das Rumgehacke auf Eberl ist mir zu einseitig. Einkäufe wie Reus und Dante gehen genauso auf sein Konto wie der eine oder andere Fehlgriff (den andere Vereine übrigens auch haben). Und die ´Wintereinkäufe haben für mich alle eingeschlagen (mit leichten Abstrichen auch Hanke). Und auch an Boba werden wir noch Freude haben. Unsere derzeitige Situation beruht nicht nur auf der Einkaufspolitik, sondern ist eine Mischung aus ganz vielen verschiedebnen Gründen, die bei uns leider in dieser Saision alle gleichzeitig zu finden sind. Wir können die Saison noch retten. Der Verein steht finanziell mehr oder weniger gesund da (ein Verdienst von RK, der genau dafür da ist). Die Jugendarabeit im Verein ist vorbildlich. Dass Leute wie Bäcker den Verein verlassen, ist nun mal Lauf der Dinge. Reisende soll man nicht aufhalten. Ich finde, zusätzliche fachliche Kompetenz in der Vereinsführung sinnvoll, allerdings stellt Effe diese Verstärkung für mich nicht dar. Mir würde eher die Einbeziehung solcher unaufgeregter Leute wie Köppel oder auch jemand wie Wilfreid Hannes gefallen. Nur leider suchen die nicht den Weg in die Presse. Wenn Effe kommt, werde ich wohl gehen, denn ich fürchte, dass er und diese ganze Initiative demnächst den Verein in ein Schuldenchaos treiben werden und danach sang- und klanglos verschwinden werden.
Benutzeravatar
Volker Danner
Beiträge: 30091
Registriert: 14.07.2009 20:02
Wohnort: x-berg

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von Volker Danner » 26.04.2011 11:22

servus stöh..

ich hoffe du behälst recht!
Benutzeravatar
MichaelDerBorusse
Beiträge: 1245
Registriert: 26.02.2004 13:12
Wohnort: Nastätten

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von MichaelDerBorusse » 26.04.2011 11:24

Benutzeravatar
steff 67
Beiträge: 36618
Registriert: 27.11.2006 16:47
Wohnort: Alekeije Westpfalz

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von steff 67 » 26.04.2011 11:27

@ mulfi

Du willst also gehen falls er kommen sollte?
Deine Entscheidung

ich bin immer noch Mitglied und wollte hier keinen Werner,keinen vom Bruch,keinen Gelsdorf,keinen Bongartz,keinen Rausch,keinen Ziege,keinen Luhukay,keinen MF und erst Recht keinen Eberl.
Aber ich habe jedem die Chance gegeben sich zu beweisen.Das sollten wir für den Fall der Fälle auch tun.
Wegen mir könnte hier Hape Kerkeling einen Posten haben.Hauptsache es geht endlich wieder vorwärts.
Benutzeravatar
Kiki73
Beiträge: 78
Registriert: 06.03.2011 14:18
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von Kiki73 » 26.04.2011 11:28

Och nö...nicht das auch noch!
Wenn es stimmt, dass Effe sich jetzt auch noch für diese Initiative hergibt :shock:
Dann hat er sich vorerst alle Sympathien bei mir verscherzt!
Seine ganzen Äußerungen in den letzten Wochen- da konnte man herzlich wenig davon erkennen, dass sein Herz an Gladbach hängt.
Und jetzt auch noch mitmischen bei dieser unsäglichen Initiative und zu diesem unsäglich besch...... Zeitpunkt :wut:
Benutzeravatar
Swordfish
Beiträge: 1310
Registriert: 03.03.2003 15:24

Re: Initiative Borussia und Mitgliederoffensive

Beitrag von Swordfish » 26.04.2011 11:30

Maltinhio hat geschrieben:
Wenn aber sol Leute wie Effenberg helfen möchten, dann jederzeit gerne. Nur bisher hat sich Königs dagegen gewehrt.
Genau das ist der springende Punkt.
Bei Königs habe ich das Gefühl, er betrachtet den Verein als sein Eigentum.
Wenn mehr sportliche Kompetenz im Verein vorhanden ist, kann doch nur förderlich sein.
Was andere bis jetzt in den letzten Jahren fabriziert haben sieht man doch.
Einige Herren scheinen mir hoffnungslos überfordert zu sind.



@mnborusse


Ich will ja nichts unterstellen, aber ich hatte nicht den Eindruck dass Effe sich wirklich gefreut hat über den Sieg gegen Dortmund...

So etwas Effe zu unterstellen, finde ich schon starken Tobak..
Was soll das für einen Sinn machen.
Wir steigen ab, verlieren dadurch Millionen, und die Inititive,und Effe freuen sich. :mauer:
Zuletzt geändert von Swordfish am 26.04.2011 11:35, insgesamt 1-mal geändert.
Gesperrt