Klassenerhalt!!!

Die legendären threads aus der Forumsgeschichte zum Nachlesen!
Gesperrt
Benutzeravatar
Jacinta
Beiträge: 9436
Registriert: 14.02.2007 17:14

Re: Situation im Keller 2010/2011

Beitrag von Jacinta » 30.04.2011 19:06

Da geht noch was... 8)
Benutzeravatar
Diplom-Borusse
Beiträge: 2622
Registriert: 17.05.2010 14:12
Wohnort: Airbus 320

Re: Situation im Keller 2010/2011

Beitrag von Diplom-Borusse » 30.04.2011 19:48

Das Problem dieses Spieltages ist der Böcke-Sieg gg. Lev.

Hätten die Farbeimer gewonnen, bräuchte der BVB noch Punkte, und die spielen nächste Wochen in Bremen. Da hätte Werder aus meiner Sicht sicher verloren. Und dann am Schluss in Lautern hätte es auch noch schief laufen können und Werder wäre weg gewesen, da die eine richtig miese Tordiff. haben.

Der große Gewinner des Böcke-Sieges sind die nicht nur selbst, sondern auch Werder !
Tusler
Beiträge: 5858
Registriert: 15.01.2008 19:20

Re: Situation im Keller 2010/2011

Beitrag von Tusler » 30.04.2011 20:45

Diplom-Borusse hat geschrieben:Das Problem dieses Spieltages ist der Böcke-Sieg gg. Lev.

Hätten die Farbeimer gewonnen, bräuchte der BVB noch Punkte, und die spielen nächste Wochen in Bremen. Da hätte Werder aus meiner Sicht sicher verloren. Und dann am Schluss in Lautern hätte es auch noch schief laufen können und Werder wäre weg gewesen, da die eine richtig miese Tordiff. haben.

Der große Gewinner des Böcke-Sieges sind die nicht nur selbst, sondern auch Werder !
Und wir sind der grosse Verlierer des Böcke Sieges,denn bei einer Böcke Niederlage würden sich nächste Woche Frankfurt und Köln gegenseitig die Punkte wegnehmen und wir würden bei einem Sieg gegen Freiburg auf jedenfall den 3.letzten Platz erreichen.Nun sind die Kölner so gut wie gerettet und werden in Frankfurt wieder mies spielen.Unsere einzige Chance bleiben 2 Siege mit denen man wahrscheinlich den Relegationsplatz erreichen kann.Aber selbst das ist nicht sicher,weil immer wieder die falschen Vereine zum falschen Zeitpunkt gewinnen.
Schade für unsere Borussia,die zwar kein Überteam geworden ist,aber sich doch deutlich gefestigt hat.
Benutzeravatar
steff 67
Beiträge: 33200
Registriert: 27.11.2006 16:47
Wohnort: Alekeije Westpfalz

Re: Situation im Keller 2010/2011

Beitrag von steff 67 » 30.04.2011 22:00

Diplom-Borusse hat geschrieben:Das Problem dieses Spieltages ist der Böcke-Sieg gg. Lev.

Hätten die Farbeimer gewonnen, bräuchte der BVB noch Punkte, und die spielen nächste Wochen in Bremen. Da hätte Werder aus meiner Sicht sicher verloren. Und dann am Schluss in Lautern hätte es auch noch schief laufen können und Werder wäre weg gewesen, da die eine richtig miese Tordiff. haben.

Der große Gewinner des Böcke-Sieges sind die nicht nur selbst, sondern auch Werder !

Genau so isses :daumenhoch:
Benutzeravatar
frank_schleck
Beiträge: 9380
Registriert: 07.01.2007 20:07

Re: Situation im Keller 2010/2011

Beitrag von frank_schleck » 01.05.2011 02:19

Bei 0-1 Punkten:
  • Abstieg
Bei 2 Punkten:
  • Relegation wenn Frankfurt mit -5 Toren die beiden letzten Spiele verliert.
Bei 3 Punkten:
  • Relegation, wenn Frankfurt die letzten Spiele verliert oder 1 Punkt holt und das andere Spiel 4:0 verliert.
Bei 4 Punkten:
  • Relegation, wenn Wolfsburg beide Spiele verliert
    Relegation, wenn Frankfurt nur einen Punkt holt
    Sichere Rettung, wenn beide Bedingungen eintreten
Bei 6 Punkten:
  • Relegation, wenn Werder beide Spiele verliert
    Relegation, wenn Frankfurt nur 3 Punkte holt;
    Relegation, wenn Wolfsburg sieglos bleibt.
    Relegation, wenn Köln beide übrigen Spiele verliert.
    Sichere Rettung wenn 2 der genannten Dinge eintreten.
Insbesondere bei 6 Punkten müsste es mit dem Teufel zugehen, wenn wir es dann nicht schaffen sollten. Ich sage mal wir haben es bei 2 Siegen noch wirklich selbst in der Hand. Selbst bei 2 Punkten scheint eine Rettung mit etwas Glück noch möglich (wobei man da schon optimistisch sein muss.) Wenn es nicht klappt muss ich sagen dass ich selten eine so abgeschriebene Borussia-Mannschaft gesehen habe, die so zurück gekommen ist. Hut ab. Favre leistet ganze Arbeit und wird uns im Fall der Fälle schnell wieder nach oben führen. Endlich ist mal ein kompetenter Trainer da.
Aber die Chancen sind noch da - warum sollen wir sie nicht doch noch nutzen? Gibt genug Optionen, wie es klappen kann. s.o.
Zuletzt geändert von frank_schleck am 01.05.2011 17:12, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
antarex
Beiträge: 17783
Registriert: 27.01.2007 22:50
Wohnort: Holsteinische Schweiz

Re: Situation im Keller 2010/2011

Beitrag von antarex » 01.05.2011 11:33

Wir werden also alle Spiele gewinnen müssen.
Das wären dann 4 Siege in Folge - ich kann mich nur an die letzte 2.Liga-Saison erinnern, da hatten wir mal eine Serie von 5 Siegen.
Nun gut. 1. können wir das mit Favre tatsächlich schaffen (woran mal sieht, welchen Einfluss ein Trainer hat/haben kann)
2. gehen wir mal von diesen Siegen aus, dann

braucht Frankfurt noch min. 4 Punkte, gegen Köln und in Dortmund - 38 Punkte Torverhältnis knapp
Wolfsburg noch 3 Punkte gegen Lautern und in Hoffenheim - 38 Punkte Torverhältnis eindeutig
Köln noch einen Punkt in Frankfurt und gegen Schalke - 39 Punkte
Werder noch einen Punkt gegen Dortmund und in Lautern - 39 Punkte - Torverhältnis sonst knapp

um unsere Pläne zu durchkreuzen.

Das Problem ist die Tabellensituation der jeweiligen Gegner. Allerdings profitieren wir auch davon, dass so gut wie alles entschieden ist und Niemand mehr sich signifikant verbessern kann.
Einzig Frankfurt - Köln ist noch ein Spiel mit Endspiel-Charakter.

- Dortmund kann alles abschenken und wird wohl auch kaum noch großartig kämpfen. Die werden austrudeln lassen. Und wer gegen die verliert (Frankfurt und Werder) sollte mit Abstieg bestraft werden.
- Hoffenheim zeigt tatsächlich wieder Leistung. Vor 3 Spieltagen noch dachte ich: die verlieren alles. Mal sehen was da noch kommt. Siege brauchen die jedenfalls keine mehr.
- Lautern: Nichtabstieg steht fest - werden wohl auch austrudeln. Vielleicht im Heimspiel gegen Werder noch mal Leistung vor den eigenen Fans zeigen.
- Schalke wird in Köln möglicherweise noch mal gedemütigt. Ich kann mir jedenfalls kaum vorstellen, dass Köln seine Heimstärke ablegt und Schalke vorm Pokalspiel richtig zur Sache geht.

Aus meiner Sicht haben es alle Konkurrenten genau so 'leicht' wie wir die letzten Spiele zu gewinnen.
Und darin liegt unser Hauptproblem.

Trotz allem, mir war klar, dass wir unsere Mannschaft fast nicht mehr wiedererkennen, wenn ein anderer Trainer hier übernimmt. Ich hatte mich nur etwas verschätzt, in dem von 3 Wochen ausging - es hat dann doch 5-6 Wochen gebraucht.
Benutzeravatar
BILDverbrennungsAnlage
Beiträge: 5152
Registriert: 13.05.2006 12:31

Re: Situation im Keller 2010/2011

Beitrag von BILDverbrennungsAnlage » 01.05.2011 11:57

Du glaubst der Meister verschenckt das letzte Spiel der Saison im eigenen Stadion ?
die feiern nach der Partie ihre Meisterschaft und wollen sicher ein Erfolgserlebnis aus dem Spiel.
Benutzeravatar
antarex
Beiträge: 17783
Registriert: 27.01.2007 22:50
Wohnort: Holsteinische Schweiz

Re: Situation im Keller 2010/2011

Beitrag von antarex » 01.05.2011 12:00

Jedenfalls wird die Konzentration nicht mehr am Anschlag sein.
Wie weit sie davon entfernt ist, wird sich zeigen.
Benutzeravatar
Sven1549
Beiträge: 5229
Registriert: 07.06.2007 16:03
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Situation im Keller 2010/2011

Beitrag von Sven1549 » 01.05.2011 12:07

Sollten wir gegen Freiburg gewinnen und Köln gegen Frankfurt, dann haben wir den Relegationsplatz sicher.
Und dann spielt Frankfurt in Dortmund am letzten Spieltag.

Ich kann mich nicht erinnern dass mal eine Meistersause mit einer Niederlage am Spieltag begonnen hatte..
Und außerdem haben wir selbst noch das Spiel in Hamburg, die selbst total konfus sind und mit Sicherheit keine großen Böcke mehr haben sich aufzuraffen.
Benutzeravatar
Badrique
Beiträge: 11316
Registriert: 27.07.2005 19:03
Wohnort: Erfurt/Zweitwohnsitz Borussia Park

Re: Situation im Keller 2010/2011

Beitrag von Badrique » 01.05.2011 13:17

Es bleibt spannend bis zum Schluss, ich werde heulen wenn wir es noch irgendwie packen würden!
utahbeach
Beiträge: 283
Registriert: 29.01.2006 21:40
Wohnort: Viersen

Re: Situation im Keller 2010/2011

Beitrag von utahbeach » 01.05.2011 14:51

Frankfurt gg. Köln ist das Schlüsselspiel.

Köln ist noch nicht gerettet, braucht noch einen Punkt und will sich sicherlich nicht auf ein Herzschlagfinale gg. Schalke einlassen, auch wenn die eine gewisse Schonhaltung wg. des DFB-Pokal-Endspieles an den Tag legen werden. Gerade bei einer solchen Konstellation sollten sich die Kölner aber nie sicher sein.

Gewinnt Frankfurt trotzdem, brauchen wir tatsächlich noch zwei Siege, und dies käme einer absoluten Sensation gleich.

Ich weiß nicht...

Wenn Köln also diesen einen Punkt holt, können wir beim HSV unentschieden spielen.

Verflixte Rechnerei!
Benutzeravatar
kraufl
Beiträge: 4028
Registriert: 22.06.2007 12:50
Wohnort: Pfungstadt - Eschollbrücken (268 km bis zum Park)

Re: Situation im Keller 2010/2011

Beitrag von kraufl » 01.05.2011 15:28

utahbeach hat geschrieben: Wenn Köln also diesen einen Punkt holt, können wir beim HSV unentschieden spielen.

Verflixte Rechnerei!
Frankfurt hätte aber dann vor dem letzten Spieltag wahrscheinlich noch die bessere Tordifferenz.
Wir brauchen 2 Siege und selbst dann kann es noch schief gehen.
Benutzeravatar
Bruno
Beiträge: 11365
Registriert: 21.02.2005 20:11
Wohnort: Grevenbroich

Re: Situation im Keller 2010/2011

Beitrag von Bruno » 02.05.2011 00:37

Es ist schon eine richtig miese Konstellation für uns, dass Schalke im Dfb Finale ist und der BVB bereits Meister kann uns das Genick brechen. Das die blöden Pillen aber auch zu dämlich sind mal Leistung zu bringen wenn es drauf ankommt :wut:
Benutzeravatar
BILDverbrennungsAnlage
Beiträge: 5152
Registriert: 13.05.2006 12:31

Re: Situation im Keller 2010/2011

Beitrag von BILDverbrennungsAnlage » 02.05.2011 00:45

du glaubst doch nicht, dass Frankfurt in 2 Spielen doppelt so viele Siege wie in den letzten 15 holt?
und Dortmund Meisterschaft vermiest?
oder Gekas das Tor trifft gegen Köln?
:mrgreen:
Benutzeravatar
Manolo_BMG
Beiträge: 6066
Registriert: 21.05.2003 16:37
Wohnort: Langenzenn

Re: Situation im Keller 2010/2011

Beitrag von Manolo_BMG » 02.05.2011 00:46

kraufl hat geschrieben: Wir brauchen 2 Siege und selbst dann kann es noch schief gehen.
Leider. Sollten wir in der Rückrunde 28 Punkte holen und trotzdem absteigen, wäre das schon sehr ärgerlich und sogar tragisch. Aber was soll's, wer sich gegen Lautern so abschlachten lässt, braucht sich am Ende nicht beschweren...
Benutzeravatar
Sven1549
Beiträge: 5229
Registriert: 07.06.2007 16:03
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Situation im Keller 2010/2011

Beitrag von Sven1549 » 02.05.2011 01:01

Bruno hat geschrieben:Es ist schon eine richtig miese Konstellation für uns, dass Schalke im Dfb Finale ist und der BVB bereits Meister kann uns das Genick brechen. Das die blöden Pillen aber auch zu dämlich sind mal Leistung zu bringen wenn es drauf ankommt :wut:
Es hängt alles am Spiel Köln - Frankfurt. Wenn die Kölner das gewinnen, dann könnte bei einem eigenen Sieg der Relegationsplatz sicher sein, denn ich glaube nicht, dass die Dortmund bei der großen Meistersause verlieren werden. Die werden ja voll im Rausch sein und mit einem Sieg die Meisterschale entgegen nehmen wollen.
Benutzeravatar
Steve
Beiträge: 710
Registriert: 12.06.2003 17:43
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Situation im Keller 2010/2011

Beitrag von Steve » 02.05.2011 01:54

Ich denke, uns könnten vier Punkte reichen.
33. Spieltag: Ich hoffe einfach mal, dass K*** mindestens ein Unentschieden in Frankfurt holt, damit sie selber am letzten Spieltag ihre Ruhe haben. Dass wir selber gegen Freiburg einen Dreier erzwingen müssen, dürfte klar sein. Dann wären wir punktgleich mit Frankfurt bei schlechterem Torverhältnis. Von einem Schützenfest gegen Freiburg gehe ich jetzt einfach mal nicht aus.
34. Spieltag: Dortmund spielt das hoffentlich vernünftig und fair zuende. Außerdem haben sie das Hinspiel in Frankfurt schon verloren. Genug verschenkt! Ergo: Null Punkte für die Eintracht, was dazu führt, dass wir uns irgendwie einen Punkt beim HSV ergattern müssten, was beim derzeitigen Leistungsvermögen der Hamburger möglich ist. Das würde die Relegation bedeuten, die wir dann in zwei Spielen ganz ruhig gegen Bochum oder Fürth angehen können.

Und wenn das Frankfurter Zahlenspiel nicht aufgeht, können wir ja auch noch als letzten Strohhalm darauf hoffen, dass Wolfsburg sich noch ein bißchen vergallopiert.

Immer vorausgesetzt, wir machen unsere Hausaufgaben. Darauf sollten wir uns natürlich am meisten konzentrieren.

Auf geht's!
Benutzeravatar
toom
Beiträge: 6725
Registriert: 27.10.2004 10:26

Re: Situation im Keller 2010/2011

Beitrag von toom » 02.05.2011 09:47

Hamburg wurde von den Fans nach dem Spiel richtig verhöhnt. Jetzt spielen sie in Leverkusen, wo sie vermutlich auch verlieren. :? Ob die sich mit 3 Niederlagen aus der Saison verabschieden? Ich weiß nicht. Das wird ein Spiel, als wäre es mitten in der Saison. Aus psychologischer Sicht müssen wir hoffen, dass Hamburg in Leverkusen was mitnimmt.
Benutzeravatar
schwarz-weiß-grün
Beiträge: 288
Registriert: 15.02.2011 14:09
Wohnort: heilbronn (zu nah an hoffenheim und stuttgart)

Re: Situation im Keller 2010/2011

Beitrag von schwarz-weiß-grün » 02.05.2011 12:52

frank_schleck hat geschrieben:
Wenn es nicht klappt muss ich sagen dass ich selten eine so abgeschriebene Borussia-Mannschaft gesehen habe, die so zurück gekommen ist. Hut ab. Favre leistet ganze Arbeit und wird uns im Fall der Fälle schnell wieder nach oben führen. Endlich ist mal ein kompetenter Trainer da.
Aber die Chancen sind noch da - warum sollen wir sie nicht doch noch nutzen? Gibt genug Optionen, wie es klappen kann. s.o. [/i]
:daumenhoch: :daumenhoch: :daumenhoch:
Benutzeravatar
Manolo_BMG
Beiträge: 6066
Registriert: 21.05.2003 16:37
Wohnort: Langenzenn

Re: Situation im Keller 2010/2011

Beitrag von Manolo_BMG » 08.05.2011 15:45

Wow, nach diesem perfekten vorletzten Spieltag ist nun sogar die direkte Rettung drin! :shock: :D :anbet: Wer hätte das vor einigen Wochen noch für möglich gehalten?

Noch können wir allerdings auch direkt absteigen ... und das wäre nach dieser tollen Aufholjagd natürlich sehr bitter. Relegationsplatz 16 wäre in dieser Saison fast schon ein Geschenk ... insofern würde ich mich sicherlich nicht beschweren, falls es so kommt (zumal es wohl gegen Bochum und nicht gegen Fürth geht).
Gesperrt