Euer Saisonfazit 09/10

Die legendären threads aus der Forumsgeschichte zum Nachlesen!
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44689
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Euer Saisonfazit 09/10

Beitrag von HerbertLaumen » 14.05.2010 09:34

Dann legt mal los :D
Herner

Re: Euer Saisonfazit 09/10

Beitrag von Herner » 14.05.2010 10:39

bin diese Saison sehr zufrieden, bis auf 2 Dinge:

-Die Abwehr muss besser werden, mehr als 60 Gegentore sind zuviel.
-Auswärts müssen wir mehr holen, mein Anspruch lautet auf die ganze Saison: 4 Siege und 4 Unentschieden auswärts.

Sollte dieses gelingen, stehen wir nächste Saison 1-2 Plätze besser da.
Benutzeravatar
Viersener
Beiträge: 42462
Registriert: 30.07.2005 12:52
Wohnort: Viersen
Kontaktdaten:

Re: Euer Saisonfazit 09/10

Beitrag von Viersener » 14.05.2010 10:41

+ Ruhige und entspannte Saison

Dennoch:

- Leider zuviele Torchanchen nicht reingemacht
Nach Führungen leider zu schnell zufrieden gewesen und dann noch Tore reinbekommen
Benutzeravatar
Kaste
Beiträge: 10753
Registriert: 21.07.2006 13:52
Wohnort: SO 36

Re: Euer Saisonfazit 09/10

Beitrag von Kaste » 14.05.2010 10:48

Positiv:

-entspannte Saison
-Reus, Levels Brouwers

Negativ:

-immer noch Auswärtsdeppen
-leider hat auch diese Saison im Verein wieder keiner mitbekommen, dass wir zu doof für die Doppel-6 sind
-Sturm (leider wurde bisher wieder nur ein Offensivallrounder verpflichtet und kein echter stürmer)
Benutzeravatar
Neuköllnfohle
Beiträge: 896
Registriert: 20.02.2009 21:33

Re: Euer Saisonfazit 09/10

Beitrag von Neuköllnfohle » 14.05.2010 14:01

Ich fand es beeindruckend, wie die vor der Saison gesteckten Ziele erreicht wurden. Schaut man sich das Kicker-Sonderheft noch einmal an und dort das Interview mit Frontzeck, so liest man eine Einschätzung unseres Trainers zu dem Potential der Mannschaft, die 100%ig aufgegangen ist. Respekt! Positiv auch, daß in der kleinen Krise in der Hinrunde konsequent und stur weitergearbeitet wurde, ohne in Panik zu verfallen. Desweiteren die Spielweise des Teams. Da steckt System dahinter. Und da steckt durchaus auch attraktiver Fußball dahinter, dies konnte man auch auswärts erkennen - wobei man leider mal wieder Führungen bzw. Unentschieden zu oft noch auf den letzten Metern verspielt hat.

Zu den negativen Aspekten wurde schon einiges gepostet - das sehe ich ähnlich. Es gibt noch genug Baustellen, aber insgesamt ist die Mannschaft eben immer noch in einem Entwicklungsprozeß. Man macht eben kleine Schritte, der kürzlich abgelaufene Schritt war gut und Balsam für die Seele der so leidgeprüften Borussenfans. Insgesamt macht das alles Lust auf den nächsten Schritt, also auswärts stabilere Leistungen, insgesamt ein stabileres Spiel und am Ende eine Punkteausbeute von ca. 46 Punkten. Das wäre m.E. schon drin (mehr wahrscheinlich nicht).
gohouri5
Beiträge: 1241
Registriert: 16.07.2008 21:30

Re: Euer Saisonfazit 09/10

Beitrag von gohouri5 » 14.05.2010 14:52

Spitze !
Fertig!
Benutzeravatar
Jacinta
Beiträge: 9436
Registriert: 14.02.2007 17:14

Re: Euer Saisonfazit 09/10

Beitrag von Jacinta » 14.05.2010 16:38

+ Saisonziel erreicht
+ Reus, Brouwers, Levels
+ wir haben den Trainer gehalten :wink:


- Chancenverwertung
- Passgenauigkeit
- Anzahl der Gegentore (wobei das nicht nur an der Abwehr und am Torwart liegt, die Ballverluste im Mittelfeld sind da schlimmer)
Benutzeravatar
Neptun
Beiträge: 11025
Registriert: 23.05.2004 01:35
Wohnort: Rendsburg / S.-H.

Re: Euer Saisonfazit 09/10

Beitrag von Neptun » 14.05.2010 16:46

Eine ruhige entspannte Saison. Klassenziel erreicht.

Positiv:

- gute Neuverpflichtungen, mit teilweise noch Potential nach oben.
- frühzeitiger Klassenerhalt
- teilweise gut anzusehender Fußball
- junge Spieler an die erste Elf herangeführt
- solide gewirtschaftet

Negativ:

- zu viele Gegentore (insbesondere vom 16er)
- zu wenig Auswärtspunkte
- zu schnell nach Führung zurückgezogen und sich hinten reindrängen lassen, statt weiter nach vorne zu spielen
- zu wenig Stürmertore
Benutzeravatar
Liebelein
Beiträge: 8332
Registriert: 07.04.2007 19:05
Wohnort: Fulda

Re: Euer Saisonfazit 09/10

Beitrag von Liebelein » 14.05.2010 17:43

Ich bin rundherum zufrieden: enspannte Saison...so wie ich es mir gewünscht habe.
Das es auch verbesserungswürdige Dinge gibt (Auswärtsschwäche, zuviel Gegentore) lässt sich ja in der nächsten ändern.
Benutzeravatar
Hamburgerborusse79
Beiträge: 414
Registriert: 04.02.2009 23:46

Re: Euer Saisonfazit 09/10

Beitrag von Hamburgerborusse79 » 14.05.2010 19:26

Saisonfazit:

Positiv:

Das positivste an dieser Saison ist mit weitem Abstand die Borussia im Ganzen. Die Fans, das Kompetenzteam und die Führung. Diese Ruhe im Umfeld der Borussia trägt einen riesen Anteil an dieser „stressfreien“ Saison.
In Phasen, in denen es nicht so gut lief, konnten die Verantwortlichen ohne größere Störfeuer in ruhe weiterarbeiten.
Dies schafft auf Dauer noch mehr Vertrauen und wir können alle aktiv daran mitarbeiten, dass dies so bleibt.

Des Weiteren gehört ganz klar die mannschaftliche Geschlossenheit dazu. Wir sind in Siegen genauso wie in Niederlagen immer als Team aufgetreten. Wenn man mal von Äußerungen von Air Canada absieht, welche aber erst nach der „Rettung“ getätigt wurden.

Genauso ist auch die defensive Geschlossenheit hervorzuheben, die wir gegen die „großen“ Mannschaften an den Tag gelegt haben. Nach dem sich unser System gefunden hat, wurde es für Mannschaften sehr schwer gegen uns Tore zu erzielen, sofern wir mit der ersten 11 gespielt haben und wir nicht dazu gezwungen waren das Spiel zu machen.

Der Herausragende Spieler dieser Saison für mich ist ganz klar Dante. Ein Spieler der durch seine Klasse aus dem Rest der Mannschaft herraus sticht und bis auf seine gelegendlichen Aussetzer ein wirklich moderner und kompletter Innenverteidiger ist.

Die Positiven Überraschungen diese Saison sind für mich ganz klar Levels und Reus.
Levels hat sich wiedererwartend als bundesligatauglicher Rechtverteidiger gezeigt, der dazu noch eine extrem hohe Identifikation mit unserer Borussia mitbringt.
Reus, der Shootingstar dieser Saison, hat sich als sehr dynamisch und torgefährlich herausgestellt. Was uns beim Torabschluss viel unberechenbar gemacht hat.

Negativ:

Der wohl negativste Punkt diese Saison war der fehlende Schaltspiel in unserem System. Dieser sehr wichtigen Rolle konnten weder Cola, Reus noch Matmour von ihrem Spielertyp gerecht werden.
So wohl offensiv wie defensiv brachte das riesen Probleme mit sich. Diese spiegelten sich vor allem in unser Doppel6 wieder.
Wir hatten sehr oft das Problem, dass es kaum Defensiventlassung für unsere beiden 6er gab. Wenn wir nicht gerade gegen die größeren Mannschaften dazu gezwungen war als Mannschaft sehr kompakt zu stehen (Reus/Matmour & Arango sehr tief und zentraler), war es für unsere Gegner sehr leicht bis tief in unsere Hälfte zu kombinieren. Die 6er waren sehr häufig dazu gezwungen tief zu stehen und wir bekamen massig Weitschusstore, wenn sie versucht haben das Loch weiter vorne zu schließen, klaffte einen reisen Lücke zu unser 4er Kette und unsere Abwehr geriet ins schwimmen.

In der Offensive brachte es genauso Probleme mit sich. Wir hatten zu wenige Anspielstationen diese Saison. Im laufe der Vorrunde stellten sich unser Gegner immer besser auf Arango ein und viel andere Anspielstationen blieben aus. Reus und Matmour die vor allem über ihre Dynamik kommen aber nicht die Kreativspieler sind und ein Colautti der ein reiner Strafraumstürmer ist aber keiner der Bälle verteilen kann. Dies ist ein Hauptgrund warum unsere 6er sehr oft im Offensivspiel überfordert wirkten. Ein Bradley der permanent Fehlpässe verursachte und ein Marx der immer wieder dank mangelnder Anspielstationen den Ball verschleppte um ihn dann zu verlieren.

Auch negativ diese Saison war, dass wir einfach noch nicht die Tiefe im Kader haben. Ein Meeuwis war diese Saison nicht in der Lage die Defensive zu stabilisieren. Dies gelang ihm weder Anfang der Saison mit Bradley und Marx vor sich noch in einem Zweiergespann mit unserem U.S Amerikaner. Wenn Marx ausfiel, brach bei uns die Hölle aus. Der Schritt für ihn aus Holland scheint wohl doch einwenig zu groß gewesen zu sein. Was ich mir leider anders erhofft hatte.
Genauso brachte Friend nicht die nötigen Impulse von der Bank, da wir einfach für sein Spiel viel zu wenig druckvoll nach Vorne agieren konnten.
Matmour hat diese Saison leider wieder aus seinen tollen Anlagen zu wenig gemacht. Auch da hatte ich mir erhofft, er würde endlich das Auge für den Mitspieler und für das Tor finden. Auch Jaures konnte nicht wirklich überzeugen und es ist eher dem schwachen Auftreten von Deams nach seiner Verletzung geschuldet, dass es nicht so sehr aufgefallen ist.
Natürlich kann man nicht erwarten, dass wir in der zweiten Saison nach dem Aufstieg schon in der Breite komplett Bundesligatauglich besetzt sind. Doch machen die Auftritte von Janschke und Hermann Mut, dass ein Teil dieser Breite aus der eigenen Jungend kommen kann.

Ausblick:

Nach dieser ruhigen Saison heißt es jetzt dies weiter auszubauen. Mit Carmago haben wir einen Spieler verpflichtet, der in der Lage ist die größte Lücke bei uns in der Mannschaft zu schließen und mit Anderson und Wissling haben wir weiter Perspektivspieler verpflichtet, die uns in der Breite und mit etwas Glück sogar in der Spitze verstärken können.

Wir können nicht erwarten, dass wir in sehr kurzer Zeit zu den Top10 der Bundesliga permanent aufschließen können. Für uns kann die Entwicklung nur Stück für Stück gehen. Wir müssen uns erst einmal in Ruhe in der Bundesliga stabilisieren und zeigen, dass wir Rückschläge auch ruhig verkraften. Wenn dies der Fall ist, bin ich mir sicher, dass unser Model langfristig uns in höhere Regionen führt. Damit wir irgendwann zu Stuttgart, Bremen und Hamburg aufschließen können. Wege wie beim BVB und auf Schalke sollten nicht unsere sein und Wege wie in Wolfsburg, Hoffenheim und Leverkusen können nicht unsere sein. (Bayern mal komplett ausgenommen)
Jetzt noch mal ein Wunsch in Bezug auf die ölner. Wir haben die Chance hier etwas zu schaffen was wunderbar zwischen dem HSV und Bremen funktioniert. Auf der einen Seite
ein ruhig geführter Club abseits der Großstadtpresse und auf der anderen Seite ein Club der immer wieder aufgrund der Schlagzeilen und Unruhe im Umfeld zurückgeworfen wird. Wenn sich so was zwischen uns und den Böcken entwickeln könnten, dies würde mich wahrlich glücklich machen.
jumper
Beiträge: 315
Registriert: 16.04.2004 13:52
Wohnort: weit, weit weg...
Kontaktdaten:

Re: Euer Saisonfazit 09/10

Beitrag von jumper » 14.05.2010 19:33

weniger ist mehr
Benutzeravatar
Badrique
Beiträge: 11298
Registriert: 27.07.2005 19:03
Wohnort: Erfurt/Zweitwohnsitz Borussia Park

Re: Euer Saisonfazit 09/10

Beitrag von Badrique » 14.05.2010 22:18

jumper hat geschrieben:weniger ist mehr
Meinst du nicht du übertreibst mit dieser Überzeugung?

Zum Thema:

Positiv

- Man hat das Gefühl das wieder eine Mannschaft auf dem Platz steht welche diesen Namen auch verdient
- spielerisch eine deutliche Steigerung zum Vorjahr, des öfteren schön anzusehender Fussball
- Gute Transferpolitik: Reus wohl einer der Entdeckungen der Saison
- ein Trainer der die Sprache der Spieler zu sprechen scheint und diese meist gut einstellt
- Heimstärke: Der BorussiaPark ist auf dem besten Wege wieder eine Festung zu werden
- Viele Siege gegen Top Teams
- Torgefährliche Defensive(Dante, Roel)
- Viele junge talentiere Spieler mit viel Luft nach oben(Boba, Bradley.....)
- Verhältnismäßig ruhiges Umfeld in diesem Jahr

Negativ

- Mannschaft oftmals noch zu grün, fehlende Cleverness/Abgeklärtheit bei Führungen
- Fahrlässige Chancenverwertung
- zuviele Gegentore resultierend aus unnötigen Ballverlusten, evtl. fehlt ein Spieler der mal Ruhe reinbringt in den hektischen Phasen
- Unglaublich aber wahr: Trotz guter Saison wiedermal die schlechteste Auswärtsmannschaft. Es bleibt weiterhin ein ungeklärtes Phänomen, viell. fehlt auswärts einfach die letzte Überzeugung, die uns Zuhause auszeichnet
Benutzeravatar
frank_schleck
Beiträge: 9380
Registriert: 07.01.2007 20:07

Re: Euer Saisonfazit 09/10

Beitrag von frank_schleck » 15.05.2010 01:16

Positiv:

Borussia allgemein (das Konzept): was aus dem total desaströs geführten Verein anno Mai 2007 und dem Trümmerhaufen aus dem Herbst 2008 geworden ist, kann sich mehr als sehen lassen. Erstmals seit dem Stadionneubau scheinen Leute am Werk zu sein, die absolut auf dem richtigen Weg sind und wissen, wie man einen Verein langsam aber nachhaltig wieder auf- und vor allem ausbaut. Dieses Gefühl hatte ich außer in 2-3 Monaten bei Ziege sehr lange nicht mehr. Einen dank an dieser Stelle auch an Hans Meyer, der den Karren noch mal aus dem Dreck gezogen hat, aber das gehört wohl nicht ins Saisonfazit 2010. Ich bin jedenfalls echt froh über die Entwicklung hier und wie bereits gesagt erstmals seit langem wieder echt zuversichtlich. Das ist schon mal der allerwichtigste und positiveste aller Aspekte.

Die Mannschaft allgemein: auch hier sind gewaltige Sprünge nachzuweisen. Die Handschrift eines Trainers ist seit dem Wechsel von (in der 1. Liga muss man ihn leider so nennen) Chaos-Jos zu Mauer-Hans wieder zu erkennen, nur das wir im Gegensatz zum Spiel bei Hans ein unheimlich tolles System spielen, wie ich finde. Gerade gegen Spitzenteams haben mir die gut ausgespielten Konter und die solide Defensive gefallen. Dass zwischendurch mal spektakuläre Spiele drin waren, die die Abwehrstatistik ein wenig ruinieren gehört zwar dazu, ändert aber nichts daran, dass ich diese Borussia für die am besten spielende des letzten Jahrzehnts halte.

Abwehrspieler:

Dante: DER Spieler 2010. Der beste Linksfußinnenverteidiger der Liga mit überragender Statistik, tollen Zweikämpfen, spektakulärem Spiel und sensationellen Pässen. Dass er sich wohl auch recht offensichtlich zu Borussia bekannt hat in Interviews, in denen er bestätigt, dem Verein nach oben helfen zu wollen, macht ihn für mich umso wertvoller auch als Mensch.

Levels: Endlich wieder ein Gladbacher Junge, der die Außenbahnen rauf und runter rennt. Erheblich verbessertes Offensivspiel (Flanken), unbändiger Einsatz, tolle Zweikämpfe, super Persönlichkeit. Hat mich nach dem Aufstieg auch sehr überrascht.

Brouwers: 19 Torschüsse, 8 Tore - viel besser hätte es der alte Gerd auch nicht gemacht. Dazu jede Minute der Saison durchgespielt und dabei meistens auch defensiv rundum solide und stabil. Was aus dem Schnäppchen vom SCP geworden ist, ist schon klasse.

BORUSSIA-PARK: In meinen Augen, bzw. Ohren die lauteste Saison bisher im BORUSSIA-PARK. Als Nicht-Ultra will ich zwar nicht in deren "Leistung" reinreden, aber ich muss sagen, endlich tut sich mal wieder was in Sachen Stimmung und zwar in positiver Hinsicht. Dass diese Stimmung auch noch verbunden war mit teils fantastischen Heimauftritten und nur 4 Heimniederlagen, wovon ich einfach mal 2 gegen Hoffenheim und Dortmund ausklammere (wo die Mannschaft sich gefunden hat) sind wir wohl auf dem Weg ´wieder eine kleine Festung zu werden.
Auch das Umland um den BORUSSI-PARK wächst. Borussia hat große Pläne diesbezüglich und wird wirtschaftlich scheinbar immer besser aufgestellt.

Personalpolitik: Frontzeck und Eberl ganz oben passen bisher zu Borussia, wie das Wort Blau zu Blaulicht^^ Die beiden stehen nah an der Mannschaft, wobei die Spieler schon einen gewissen Respekt zu haben scheinen. Frontzeck überzeugt mit Geradlinigkeit und klarer Handschrift, während Eberls Transfers mittlerweile das Grundgerüst der Mannschaft darstellen. (Bailly, Dante, Marx, Arango, Reus, Bobadilla) Gerade Reus darf wohl als größte Entdeckung der Saison gelten und im Gegensatz zu Panders Zeiten werden endlich mal wieder gescheite Spieler verpflichtet. Vor allem die Art und Weise, wie die Verhandlungen geführt werden, finde ich gut.

Durchschnittsalter der Mannschaft / Jugend: Bailly, Levels, Bradley, Reus, Bobadilla, Herrmann, Bäcker und Co sind viele junge Spieler, die sich alle noch enorm entwickeln können und hoffentlich werden. Bailly und Bradley waren dieses Jahr nicht die Stärksten aber das gehört zu einer Entwicklung dazu. Auch Reus wird wohl ein Loch haben. Von Boba ist imo noch sehr viel zu erwarten - ich finde den Mann richtig klasse. Die Nyonce, die noch fehlt, wird er hoffentlich in der Sommerpause mit ein bisschen Entspannugn dazu gewinnen. (wobei er ja schon jetzt der beste Scorer zsm mit Arango und Reus ist)

Offensivleistung: Ich kann mich nicht erinnern jemals so eine erfolgreiche Offensive gehabt zu haben. Schon gar nicht bei den Trefferquoten der Stürmer. Das ist auch eine Stärker der Borussia dieses Jahr.

Umfeld: 6 Niederlagen am Stück inkl. richtig bitterer Pleiten und miserabler Spiele. Borussia behält die Ruhe und hat Erfolg. Das war eine ganz wichtige, hoffentlich und vllt. über Jahre richtige Entscheidung.

Mittelfeldspieler:
Reus, Arango, Marx - die 3 Spieler haben alle 3 ihre Erwartungen erfüllt oder sogar übertroffen (Marx, Reus). Arango mit teils genialen Pässen und natürlich etwas Trägheit, die man aber von ihm schon kannte, bzw. die mich nicht zu sehr überrascht hat. Fußballerisch hilft der uns jedenfalls enorm weiter. Er hatte am Ende auch nur 5 Scorerpunkte weniger als der mittlerweile als Weltklasse geltende Marin, von daher sehe ich ihn für 3 Mio als Toptransfer an. Reus natürlich schon genug beschrieben mit 12 Scorerpunkten und tollen Spielen. Marx gab oft Stabilität, obwohl man es nicht so recht merkte^^ Der war auch das Handgeld wert. Ebenfalls starker Transfer.

Negativ:

Auswärtsbilanz:
Wie es sein kann, dass man über Jahre so unerfolgreich auswärts spielt ist und bleibt mir ein Rätsel. Die Spieler sind mittlerweile komplett unterschiedlich. Irgendwie ist da der Wurm drin. Immerhin gab es dieses Mal ein gefühltes Dutzend an Spielen, wo man sieht, dass wir mit etwas mehr Cleverness in den kommenden Jahren den Status der Auswärtsdeppen ablegen können. (Mainz, Hoffenheim, Köln, Stuttgart, Bochum etc.)

noch fehlende Kaltschnäuzigkeit:
Paradebeispiel 1. Spieltag: 3:0-Führung und nur 3:3. Hätten wir diese Saison schon so kaltschnäuzig gespielt, wie viele erwarten, dann hätten wir 20 Punkte mehr. Schade drum, aber Kaltschnäuzigkeit ist eine Eigenschaft von Spitzenmannschaften und das sind wir halt noch nicht. Sonst gewinnen wir die oben besagten Spiele und zuhause auch noch 3-4 mehr. (Stuttgart, Freiburg, Leverkusen, Bayern)
Wenn diese Eigenschaft aber hinzu kommt auf einmal, dann gnade den Europa-League-Anwärtern Gott ;) Dauert aber glaube ich noch ein Weilchen, bis wir da ernsthaft hingucken können.

Logan Bailly: Schlechtester aller 18 Bundesligatorhüter nach Noten und erst zuletzt wieder mit besserer Form, ich glaube zwar, dass er 2011 wieder zu alter Leistung zurückfinden kann und sein kleines Loch noch immer wegen der Verletzung war. (Man merkte ja auch dass er gegen Ende wieder souveräner wurde). Aber man muss ihn als negative Überraschung schon ein wenig hervorheben. Positiv wiederrum ist: Wenn er die Strafraumbeherrschung und das Fangen von Distanzschüssen übt, dann ist er schon direkt einer der stärksten Keeper der Liga. Und das wird Logan auf kurz oder lang.

Defensivarbeit des Mittelfeldes (Sechser): Die 17 Distanzgegentore und noch mal 10 die aus Distanzschüssen resutierten, sprechen für sich. Die Sechser und das gesamte Mittelfeld (insbesondere Bradley) haben erhebliche Probleme mit dem Verhindern von solchen Schüssen und oftmals gehen sie viel zu spät auf die Bälle drauf. Gerade für die offensivere der beiden DM-Positionen sehe ich daher eine Verstärkung durchaus als hilfreich an. Oder MB findet aus der Krise und wird taktisch einigermaßen geschult. Aber was der mit schludrigen Pässen und schwachen Zweikämpfen dieses Jahr verbockt hat, war leider schon krass. Ich vermute aber auch mal, dass er einfach mal ne längere Pause als 2 Wochen braucht. Dass ers kann, weiß man auch spätestens seit dem Confed Cup.

LV-Position: Jaures und Daems bemühten sich. Während Jaures nicht mal defensiv immer sattelfest war (dennoch besser als ich ihn in Erinnerung hatte^^) war Daems offensiv auch mau nach der Verletzung. Hoffentlich kommt er noch mal zurück, sonst muss man auf Wissing hoffen.

Ausblick/Fazit:
Insgesamt eine hocherfreuliche Saison und Entwicklung. Wenn das Management dabei bleibt nicht wie in Köln 1 Schritt vor dem anderen zu machen, dann kann hier etwas heranwachsen. Nicht in 3 Jahren, vielleicht auch nicht in 5 Jahren, aber in 10-15 Jahren habe ich Hoffnung, dass es wirklich nach oben geht. Ich will niemanden drauf festnageln oder unter Druck setzen, aber mein Bauchgefühl sagt mir, dass echt etwas möglich ist mit dem Personal. Beispiele Bremen und evtl. Frankfurt gibt es ja doch ein paar wo ähnlich gewerkelt wurde, wie jetzt hoffentlich bei uns.

Eine Bitte übrigens mal an die Mannschaft: KOMMT IM POKAL WEITER ALS IN DIE 2. RUNDE. DAS GEHT EINEM IRGENDWANN AUF DIE NERVEN!! :daumenhoch:
(gerade wo man doch dort so leicht in die EL und an Geld kommen kann)
Ich will endlich mal ein Pokal-Spiel im BP sehen. Ausgerechnet gegen Duisburg konnte ich nicht, und das obwohl ich in 2 Jahren nur 1 Spiel verpasst habe :wut:
Benutzeravatar
Schlappschuss
Beiträge: 4757
Registriert: 18.04.2008 19:43
Wohnort: wo man Frust schiebt

Re: Euer Saisonfazit 09/10

Beitrag von Schlappschuss » 15.05.2010 10:52

frank_schleck hat geschrieben:Eine Bitte übrigens mal an die Mannschaft: KOMMT IM POKAL WEITER ALS IN DIE 2. RUNDE. DAS GEHT EINEM IRGENDWANN AUF DIE NERVEN!! :daumenhoch:
(gerade wo man doch dort so leicht in die EL und an Geld kommen kann)
Ich will endlich mal ein Pokal-Spiel im BP sehen. Ausgerechnet gegen Duisburg konnte ich nicht, und das obwohl ich in 2 Jahren nur 1 Spiel verpasst habe :wut:
Sei froh - das war an Hilflosigkeit auf Freiburg bzw. Dortmund-Niveau. :wut:

Mein kurzes Fazit:

Borussia hat sich stabilisiert, etwas mehr in der kommenden Saison und man kann es wieder etabliert nennen. Kontinuität ist was schönes, auch wenn Ungeduldige sie gern als Stagnation abtun.
GigantGohouri
Beiträge: 29031
Registriert: 03.03.2003 15:24

Re: Euer Saisonfazit 09/10

Beitrag von GigantGohouri » 15.05.2010 13:21

  • Negativ:
  • Grauenhaft schwacher Sturm, was wäre, wenn Brouwers net so oft getroffen hätte und Reus net so eingeschlagen hätte?
  • Die Auswärtsdeppen-T-Shirts landen wohl nie ganz unten im Schrank.
  • Die vielen Weitschusstore, für mich ein Produkt der Sechser (kein Galasekersatz bisher)
  • Bailly ist noch nicht der, der er mal war.
  • Die LV-Position.
  • Der Einbruch anfangs der Saison, so immer ab der 60. aufwärts und das diskutierte Konditionsproblem

    Positiv:
  • Die Torgefahr unserer Innenverteidiger, speziell Brouwers. Wenn wir den net hätten dies Jahr....
  • Dante spielte eine für mich Weltklassesaison, einige schwache Tage hat jeder mal.
  • Reus schlug besser ein, als alle dachten, super Einkauf. :daumenhoch:
  • Levels entwickelte sich zum Führungsspieler, auch super Jahr.
  • Die Unberechenbarkeit, fast jeder kann bei uns treffen (wobei uns aber immer noch ein Goalgetter fehlt, siehe Punkt Nr. 1 bei Negativ).
  • Saisonziel geschafft, nie wirkliche Probleme und Trainerdiskussion.
  • Der Nachwuchs stimmt: Reus, Herrmann, Jantschke z. B., auch Leute wie Bradley, Levels sind noch jung, obwohl schon ein paar Jahre aufm Buckel
Benutzeravatar
BMG THOMAS
Beiträge: 6168
Registriert: 26.05.2007 17:09
Wohnort: WORMS
Kontaktdaten:

Re: Euer Saisonfazit 09/10

Beitrag von BMG THOMAS » 15.05.2010 14:16

ist Positiv, nur die Auswärtsschwäche abstellen und alles wird gut :!:
Benutzeravatar
Flaute
Beiträge: 3527
Registriert: 01.05.2010 19:52
Wohnort: Peine, Pattensen...Paris

Re: Euer Saisonfazit 09/10

Beitrag von Flaute » 16.05.2010 11:39

Sehr positiv:
Nach 6 Niederlagen wurde nicht gleich wieder der Trainer entlassen :bmgsmily:
Benutzeravatar
SpaceLord
Beiträge: 1337
Registriert: 20.04.2006 06:12
Wohnort: die Stadt mit der grossen Kirche

Re: Euer Saisonfazit 09/10

Beitrag von SpaceLord » 16.05.2010 19:29

Positiv:
* weitaus entspanntere Saison als letztes Jahr, der Pfeil zeigt spielerisch nach oben
* Vertrauen in junge Spieler, Heranführen junger Spieler
* Ruhe im Herbst bewahrt
* wir können Spiele drehen!!! Wie lange haben wir auf sowas gewartet???
* streckenweise sehr, sehr schön anzusehender Fußball mit hohem Spaßfaktor und teilweise sogar mit Punkten gekrönt



Negativ:
* unfassbar schlechte Auswärtsbilanz
* wir können in einem Spiel zwei komplett gegensätzliche Gesichter zeigen (Bochum, Hoffenheim), da fehlt teils der allerletzte Wille und Biss
* das 1-6 in Hannover war -extrem gelinde ausgedrückt- eine Frechheit. Ich messe dem 0-4 gegen Wolfsburg (zuhause!!!) nicht annähernd eine solch schlimme Bedeutung bei
* wir spielen meistens nur mit gefühlten 10 Mann, weil unsere Doppelsechs außer Pferdelunge nicht viel bietet
* Ineffizienz unserer Stürmer, ohne unsere IV hätten wir ein Problem gehabt
* Logan war diese Saison schlechter drauf, er kann wesentlich mehr


Fazit: Ruhig weiterarbeiten, auf jeden Fall den Spaßfaktor in Spielen erhalten, solange wir nicht absteigen, wird diese Art Fußball erstmal für einen lächelnden SpaceLord sorgen :D
centriborussia
Beiträge: 93
Registriert: 06.04.2010 19:53
Wohnort: Längengrad:8.25 Breitengrad:50.0833

Re: Euer Saisonfazit 09/10

Beitrag von centriborussia » 16.05.2010 20:06

Es ist alles gesagt worden was ich gesagt hätte,von daher brauche ich nicht mehr zu sagen, als
das alles gesagt wäre. :bmg:
Benutzeravatar
Bodenseeborusse
Beiträge: 106
Registriert: 09.10.2003 09:15
Wohnort: Radolfzell a.B.

Re: Euer Saisonfazit 09/10

Beitrag von Bodenseeborusse » 17.05.2010 09:53

Neptun hat geschrieben:Eine ruhige entspannte Saison. Klassenziel erreicht.

Positiv:

- gute Neuverpflichtungen, mit teilweise noch Potential nach oben.
- frühzeitiger Klassenerhalt
- teilweise gut anzusehender Fußball
- junge Spieler an die erste Elf herangeführt
- solide gewirtschaftet

Negativ:

- zu viele Gegentore (insbesondere vom 16er)
- zu wenig Auswärtspunkte
- zu schnell nach Führung zurückgezogen und sich hinten reindrängen lassen, statt weiter nach vorne zu spielen
- zu wenig Stürmertore
Hätte es selbst nicht besser formulieren können. Trifft es genau.
Gesperrt