Transferpolitik

Die legendären threads aus der Forumsgeschichte zum Nachlesen!
Gesperrt
Conch
Beiträge: 308
Registriert: 07.04.2005 04:22

Re: Transferpolitik

Beitrag von Conch » 26.10.2010 15:44

Nothern_Alex hat geschrieben: Was ich schon vorher mal über Anderson sagte, gilt auch für Schachten: Diese beiden wurden mit Sicherheit nicht als sofortige Verstärkung geholt. Dass sie sich als solche zeigen, kann uns nur recht sein.
Anderson ist bislang nicht wirklich eine Verstärkung. Dass Schachten besser ist als Daems sollte aber niemanden überraschen, der hat seine letzte "gute" Saison vor 3 Jahren gespielt. Dennoch ist natürlich der LV - traditionell seit Daems dort spielt - unsere am schlechtesten besetzte Position im Kader.
Benutzeravatar
Volker Danner
Beiträge: 28331
Registriert: 14.07.2009 20:02
Wohnort: x-berg

Re: Transferpolitik

Beitrag von Volker Danner » 26.10.2010 23:11

vielleicht wäre Madlung einer für uns.. was meint ihr?
Benutzeravatar
Andi79
Beiträge: 3458
Registriert: 23.05.2006 13:41

Re: Transferpolitik

Beitrag von Andi79 » 27.10.2010 08:14

Ich bin der Meinung das wir in der IV niemanden brauchen Dante RB und BA sind da schon gut. Aussen und auf der 6 drückt der Schuh da sollte man nachbessern oder den "jungen Wilden" eine Chance geben.
heindampf
Beiträge: 622
Registriert: 19.01.2009 20:18

Re: Transferpolitik

Beitrag von heindampf » 31.10.2010 17:36

Wir brauchen ein guten schnellen rechten und linken Verdeitiger. Der auch mal eine Flanke schießen kann, denn was man da des öfteren von Levels sieht da bekommt man das Grauen. Allerdings sollte man einen guten Sechser auch gleich holen. Aber womit soll man das bezahlen wenn kein Geld vorhanden ist :wut:
Sportfreund
Beiträge: 628
Registriert: 25.08.2005 15:54

Re: Transferpolitik

Beitrag von Sportfreund » 01.11.2010 13:16

Für die Rückrunde einen erfahrenen 6er leihen. Vom Kaliber, das wir uns eigentlich nicht leisten können. Einer, der bei nem großen Verein nur 2. Wahl ist.
Benutzeravatar
Kaste
Beiträge: 10753
Registriert: 21.07.2006 13:52
Wohnort: SO 36

Re: Transferpolitik

Beitrag von Kaste » 01.11.2010 21:37

heindampf hat geschrieben: Der auch mal eine Flanke schießen kann, denn was man da des öfteren von Levels sieht da bekommt man das Grauen.
Problematisch wird es nur leider, dass z.B. ein Lahm in 20 Pflichtspielen dieses Saison auch noch nicht eine Vorlage gegeben hat. Seinen Wert taxiere ich mal auf 20 mio. wie teuer soll also die eierlegende Wollmilchsau sein, die uns weiterhilft? Vergesst einfach mal die Mär vom außenverteidigen Flankengott, von denen gibt es eine Hand voll auf der Welt. In der Bundesliga fallen mir jetzt jedenfalls nicht viele ein.
Benutzeravatar
VollblutVFL
Beiträge: 299
Registriert: 16.04.2005 17:54

Re: Transferpolitik

Beitrag von VollblutVFL » 02.11.2010 00:05

Die allgemeine Transferpolitik gefällt mir punktuell sehr, auf der anderen Seite muss ich mir jedoch immer wieder an den Kopf fassen, dass im Endeffekt dann doch wieder Transfers getätigt werden, die ich nicht ganz verstehe.
Man nehme die Einkäufe der letzten beiden Jahre.

Mohamadou Idrissou
Jens Wissing
Igor de Camargo 4.000.000€
Anderson
Patrick Herrmann
Marc-André ter Stegen
Bernhard Janeczek
Sebastian Schachten

Thorben Marx
Roman Neustädter
Raúl Bobadilla 4.200.000 €
Juan Arango
Marcel Meeuwis 1.700.000 €
Marco Reus
Tony Jantschke
Fabian Bäcker

Die Bindung der Talente an den Verein ist vorbildlich, jedoch vermisse ich dann auch wirklich den Willen den eigenen jungen Spielern auch eine Chance zu geben. In der Saison 08/09 wird mit Marx ein erfahrener DM verpflichtet, Bradley ist schon als halbwegs etablierte Stammkraft im Verein, Jantschke erhält als DM einen Profivertrag und Neustädter wird als "Versuch" verpflichtet und Alberman befindet sich noch als erfahrener im Verein. Die Verpflichtung von Meeuwis für 1,7 Mio ist in doppelter Hinsicht ein Kropf. 1. wird unnötig viel Geld für einen erfahrenen Spieler von einem Abstiegsverein aus einer 2.klassigen Liga rausgehauen, doch zweitens wird den jungen Spielern nicht die nötige Klasse attestiert, da man ihnen nun noch einen erfahrenen 6er vor die Nase setzt. Jantschke bekam nie ne wirkliche Chance, ein U20 und U21 Nationalspieler. Schaut mal nach Hannover, ein gewisser Schmiedebach ist Stammsechser, Rausch darf auf links wirbeln.
Dass sich Reus durchgesetzt hat (zurecht) ist wundervoll, jedoch war dies auch nur ein Produkt der Notwendigkeit - Matmour spielte unterirdisch. Herrmanns Entwicklung ist auch klasse.

Das gleiche "Misstrauen" wurde einem Fabian Bäcker entgegengebracht. Der Junge erhält seinen Profivertrag, bekommt aber einen 4,2 Mio teuren Bobadilla vor die Nase gesetzt..nochmal.. 4,2 Mio Euronen für einen 22jährigen Stürmer, der in einer 2. klassigen Liga mal ein Jahr lang viele Tore geschossen hat. Zeitgleich verpflichtet der BVB für 4,2 mio einen gewissen Welttorjäger vom chilenischen Weltklub Colo Colo, ein ständiger Teilnehmer der südamerikanischen Champions League...ach es ist zum Haare raufen.

Dieses Jahr sieht es wieder besser aus, doch auch die Verpflichtung von de Camargo und Idrissou ist in meinen Augen etwas problematisch gewesen. Idrissous Charakterschwäche ist bekannt, kaum ist er weg spielt Freiburg plötzlich auf. De Camargo ist alt und kommt aus einer zweitklassigen Liga..warum? warum 4 Mio für diesen Mann? Eventuell wird er uns weiterhelfen können, warum aber keinen jungen deutschen Spieler aus der U21? Ein Holtby war auf den Markt! Arango - Holtby - Reus - Herrmann und vorne ein Brecher (ok, eventuell doch idrissou) und als Absicherung einen Marx. Als defensivere Variante, Bradley noch rein und Arango oder Herrmann raus. Bombe!.

Die anderen Transfers sind ok. Die Innenverteidigung bräuchte noch nen erfahrenen Spieler (Madlung).

Also
Die Moral von der Geschicht. Gebt den Jungen ne Chance! Denkt an Reus, Herrmann, (Götze, Schmiedebach, Rausch, Holtby, Schürrle, Hummels, Badstuber, Höwedes, Bargfrede, Mlapa, Rudy, Didavi (vor seiner Verletzung), Schieber!!! )

Bitte liebe Führung, denkt an eure Jugendarbeit. Jansen und Marin sind gestandene Buli-Profis, dann können Kachunga, Bäcker, Herrmann und andere Talente das bei Borussia auch werden.
borusse70
Beiträge: 451
Registriert: 24.06.2008 15:31
Wohnort: Winterthur - CH

Re: Transferpolitik

Beitrag von borusse70 » 02.11.2010 06:27

Klar, jetzt wo es nicht läuft, kann man alles in Frage stellen. Ich kann die getätigten Transfers nachvollziehen. MF setzt auf eine starke Achse (Bailly - Dante - Marx- De Camargo). Dass diese nun weggebrochen ist durch Sperren/Verletzungen konnte man nicht ahnen. Neben dieser Achse haben wir genug Jung-Spieler, die hier eingebaut werden (können).

Nur jetzt, wo wir hinten drin stehen und sehen, dass z.B. ein Daems kräftig schwächelt, würde ich in der U23/U19 mal die Augen auf Defensivspieler richten (Janeczek, Korb z.B., ohne zu wissen, wie sie momentan drauf sind bzw. nicht verletzt). Man sieht, dass im Profikader gerade die Personaldecke dünn ist und die geplanten Ersatzspieler nicht das bringen,was man erhofft hat.

Im Winter würde ich einen VOrgriff auf die neue Saison machen und versuchen einen 6er oder Allround-Defensiven zu bekommen. Ob Geld dafür da ist, weiss ich aber nicht. Ansonsten: Jugend!
Benutzeravatar
Sven1549
Beiträge: 5229
Registriert: 07.06.2007 16:03
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Transferpolitik

Beitrag von Sven1549 » 02.11.2010 06:56

Man kann nicht einfach blind auf die Jugend setzen, nur weil es sich schön anhört.
Das kann auch kräftig in die Hose gehen. Siehe das Beispiel Tim Heubach.

Die nachrückenden Spieler müssen auch das Zeug haben einen Daems oder auch andere von der Leistung her zu verdrängen und das muss im Training passieren. Wir können uns keine Experimente auf dem Platz erlauben.

Es kommt nicht alleine auf das Alter an. Das wäre ja noch schöner..............................
Benutzeravatar
Flaute
Beiträge: 3527
Registriert: 01.05.2010 19:52
Wohnort: Peine, Pattensen...Paris

Re: Transferpolitik

Beitrag von Flaute » 02.11.2010 11:32

Mal etwas Grundsätzliches.
Ich bin und bleibe ein Verfechter von Spielern aus Skandinavien. Da ist die Borussia nie schlecht mit gefahren. Ob sie nun Bögelund, Nielsen oder simonsen hiessen. Sie haben immer zur Borussia gepasst. Wieso wurde dieser Weg nicht weiter beschritten?
Benutzeravatar
Andi79
Beiträge: 3458
Registriert: 23.05.2006 13:41

Re: Transferpolitik

Beitrag von Andi79 » 02.11.2010 12:09

@ Torflaute

Das ist einfach: die aktuellen Simonsen = Ibrahimovic, Nielsen = Poulsen und Bögelund = Aggar spielen bei europäischen Spitzenvereinen und sind einfach zu teuer für uns. Ne mal im Ernst mir haben unsere Skandinavier auch immer gut gefallen aber der Markt gibt im Moment nichts passendes her denk ich. Wenn sich da was ergibt wird ME sicher zuschlagen.
Benutzeravatar
Flaute
Beiträge: 3527
Registriert: 01.05.2010 19:52
Wohnort: Peine, Pattensen...Paris

Re: Transferpolitik

Beitrag von Flaute » 02.11.2010 13:22

Andi79 hat geschrieben:@ Torflaute

Das ist einfach: die aktuellen Simonsen = Ibrahimovic, Nielsen = Poulsen und Bögelund = Aggar spielen bei europäischen Spitzenvereinen und sind einfach zu teuer für uns. Ne mal im Ernst mir haben unsere Skandinavier auch immer gut gefallen aber der Markt gibt im Moment nichts passendes her denk ich. Wenn sich da was ergibt wird ME sicher zuschlagen.
Ja, ein Dilemma. Ich würde mir wünschen, wenn in die Transferpolitik wieder eine klare Linie reinkommt. Die "Notkäufe" unter DA haben vieles durcheinandergebracht.
Benutzeravatar
Schlappschuss
Beiträge: 4757
Registriert: 18.04.2008 19:43
Wohnort: wo man Frust schiebt

Re: Transferpolitik

Beitrag von Schlappschuss » 02.11.2010 16:31

Wendt wäre doch unser neuer Bögelund... :wink:


... und Grindheim wäre der neue Nielsen.
MeineBorussia
Beiträge: 1206
Registriert: 01.02.2007 23:02

Re: Transferpolitik

Beitrag von MeineBorussia » 04.11.2010 02:56

Torflaute hat geschrieben:Mal etwas Grundsätzliches.
Ich bin und bleibe ein Verfechter von Spielern aus Skandinavien. Da ist die Borussia nie schlecht mit gefahren. Ob sie nun Bögelund, Nielsen oder simonsen hiessen. Sie haben immer zur Borussia gepasst. Wieso wurde dieser Weg nicht weiter beschritten?
Naja es gab da zuletzt doch auch ein Skubo, Fredrikson, Thygesen,El Fakiri, Kolka, Helveg, Svard, Touma, Svensson und Bogelund war auch nicht gerade die Granate!
Sind doch mehr Fehlgriffe als wir Glücksgriffe hatten!
Ich mag die Skandinavier auch gerne, aber wenn die guten eben nicht zu haben sind, dann ist es eben so! Früher hätte man evtl rechtzeitig einen wie Agger verpflichtet, nun sind andere Vereine schneller, bzw bergen solche Spieler heutzutage ein enormes Risiko, weil solche Spieler schon recht frühzeitig eine enorme Ablöse kosten!
Benutzeravatar
KindDesKonsums_XX
Beiträge: 171
Registriert: 18.05.2003 15:40

Re: Transferpolitik

Beitrag von KindDesKonsums_XX » 10.11.2010 06:54

ups edit
schwarzweisseseele
Beiträge: 426
Registriert: 23.08.2010 15:10

Re: Transferpolitik

Beitrag von schwarzweisseseele » 10.11.2010 12:21

Warum sind eigentlich die guten Kontakte nach Skandinavien eingeschlafen?
Das kann ja wohl kaum an diesem Dänen-Flop liegen....wie hiess der Thygesen oder so....
Benutzeravatar
borusse1174
Beiträge: 625
Registriert: 11.12.2004 02:05

Re: Transferpolitik

Beitrag von borusse1174 » 11.11.2010 23:50

Zanka http://www.transfermarkt.de/de/mathias- ... 52059.html, Christian Eriksen http://www.transfermarkt.de/de/christia ... 69633.html, Sebastian Eriksson http://www.transfermarkt.de/de/sebastia ... 60534.html, Robin Söder, Guillermo Molins und Emir Bajrami gelten alle als große Talente ihres Landes und sind aktuell noch für Vereine wie z.B. :bmg: finanzierbar. Ob sie zu uns wechseln wollen steht auf einem anderen Blatt Papier...
Benutzeravatar
Schlappschuss
Beiträge: 4757
Registriert: 18.04.2008 19:43
Wohnort: wo man Frust schiebt

Re: Transferpolitik

Beitrag von Schlappschuss » 12.11.2010 16:52

Momentan sollte uns aber nicht der Drang nach "Talenten" leiten - wir brauchen Sofortverstärkungen. Und nicht jeder in deiner Aufzählung ist wirklich noch für uns finanzierbar.
Benutzeravatar
borusse1174
Beiträge: 625
Registriert: 11.12.2004 02:05

Re: Transferpolitik

Beitrag von borusse1174 » 12.11.2010 21:35

Schlappschuss hat geschrieben:Momentan sollte uns aber nicht der Drang nach "Talenten" leiten - wir brauchen Sofortverstärkungen. Und nicht jeder in deiner Aufzählung ist wirklich noch für uns finanzierbar.
Hast Recht, Schlappschuss, wollte nur das Thema mit den skandinavischen Talenten noch mal aufgreifen. Dass uns aktuell nur erfahrene Spieler helfen sehe ich genauso. War mehr ein Kommentar in Richtung "MeineBorussia"'s Post... :)

Meine Ideen zu aktuellen Verstärkungen findest Du im Transfervorschläge-Forum.
Benutzeravatar
BILDverbrennungsAnlage
Beiträge: 5152
Registriert: 13.05.2006 12:31

Re: Transferpolitik

Beitrag von BILDverbrennungsAnlage » 15.11.2010 19:53

es is schwer.
Die Transferperiode beginnt im Januar.
Da werdne wohl auch Brouwers und Dante wieder dabei sein.
Wie wahrscheinlich ist es, dass beide wieder parallel längere Zeit dann ausfallen werden?
die IV mit Dante, Brouwers, Bamba. Und als Reserve Daems sollte ja genügen in der Breite eigentlich?

dann die Position des LV. auch hier in der Breite genügend besetzt. Qualitativ haben Daems und Schachten beide mal top, mal nicht gespielt. Und kann man den dreien nen Spieler einfach vor die Nase setzen?

RV. haben wir Levels. und als Ersatz kann Schachten hier auch spielen.

DM. Marx. und als Ersatz Neustädter.

über die offensiveren Positionen muss man ja nicht sprechen.
und Talente haben wir auch genug.

is schon n wenig perplex. Wenn man sich die Tabellensituation ansieht, aber trotzdem keinen dringenden Bedarf sieht.
der Kader is schon sehr gut zusammengestellt.
Auf der anderen Seite rechnet man beim Verlauf der bisherigen Saison nur noch mit den Worst-Case als Verletzungsszenario und da würd ein erfahrener Backup wohl doch etwas mehr beruhigen...

einen vorgriff auf nächste Saison sähe ich kritisch. Ob nun IV, DM oder LV. Immer wäre davon auch ein jüngerer Spieler betroffen, der im Entwicklungspotential eingeschränkt würde. Und man würde die Hierarchie etwas auseinander durcheinander bringen. Und das in der kurzen Winterpause.
Sowas sollte lieber in der Sommerpause gemacht werden.
Gesperrt