Trainingslager

Die legendären threads aus der Forumsgeschichte zum Nachlesen!
Benutzeravatar
Sg-Fohlen
Beiträge: 5928
Registriert: 16.07.2005 19:00
Wohnort: Solingen

Beitrag von Sg-Fohlen » 28.05.2008 11:14

Langsam glaub ich, das unser Organisator für Trainingslager (wer ist das überhaupt) sich mal neu orientieren sollte. Es kann doch nicht sein, das diese Person nicht in der Lage ist frühzeitig die Bedingungen festzustellen. Erst war er so schlau und schickt die Jungs im Winter in eine Regensaison und schlechtem Platz und jetzt fast wieder so ein Müll!!
Benutzeravatar
Kaste
Beiträge: 10753
Registriert: 21.07.2006 13:52
Wohnort: SO 36

Beitrag von Kaste » 28.05.2008 11:18

Gute Frage, SG! Könnte der Teammanager sein und somit Korell! Bin aber auch nicht sicher.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 46630
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Beitrag von HerbertLaumen » 28.05.2008 11:27

Ja, ich glaub auch, dass das in Korrells Aufgabenbereich fällt. Allerdings denke ich, dass er sich auf die DFL verlassen hat, die sich selber wiederum auf den Organisator in den USA verlassen hat.
Benutzeravatar
Kaste
Beiträge: 10753
Registriert: 21.07.2006 13:52
Wohnort: SO 36

Beitrag von Kaste » 28.05.2008 11:29

So isses, die DFL hat das Quartier ausdrücklich empfohlen, ohne sich jedoch vorher mit den Bedingungen vertraut gemacht zu haben.
Benutzeravatar
Sg-Fohlen
Beiträge: 5928
Registriert: 16.07.2005 19:00
Wohnort: Solingen

Beitrag von Sg-Fohlen » 28.05.2008 11:37

@HL: Mag sein, aber wäre es nicht, gerade unter dem Aspekt des besch..... Trainingslagers im Winter, seine Pflicht gewesen, sich eben nicht auf die DFL blind zu verlassen?
Es gibt Menschen die fliegen für einen Tag Shopping nach NY und wieder zurück, da kann man doch von ihm verlangen, das er sich nach den Gesprächen mit der DFL sich in den Flieger setzt und sich schnellst möglich selber ein Bild von der Lage macht.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 46630
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Beitrag von HerbertLaumen » 28.05.2008 12:01

Weiß ich nicht, ob man das von ihm erwarten kann, weil man nicht weiß, wie das Quartier und die Bedingungen angepriesen wurden.
Sicherlich, im Nachhinein betrachtet ein Fehler.
Benutzeravatar
RittBorusse
Beiträge: 875
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Rittersgrün/Erzgebirge
Kontaktdaten:

Beitrag von RittBorusse » 28.05.2008 12:04

28.05.2008
Borussia sagt Trainingslager in den USA ab

Borussia hat in Abstimmung mit der Deutschen Fußball-Liga (DFL) das geplante zehntägige Trainingslager (vom 13. bis 23. Juli) in den USA abgesagt.

Bei einer Besichtigung der Gegebenheiten vor Ort in Denver/Colorado kamen Vertreter der DFL und Borussias zu dem Ergebnis, dass eine optimale Vorbereitung auf die kommende Saison trotz aller Bemühungen der DFL angesichts der von den lokalen Organisatoren zur Verfügung gestellten Trainingsbedingungen nicht gewährleistet ist.

Borussia wird in Kürze darüber informieren, wo das Sommertrainingslager 2008 stattfinden wird.
Benutzeravatar
Kaste
Beiträge: 10753
Registriert: 21.07.2006 13:52
Wohnort: SO 36

Beitrag von Kaste » 28.05.2008 12:08

Wenn ich hier eine Entscheidung mit einer solchen Tragweite treffe, dann darf ich mich auf niemanden sonst verlassen. Korell steht hier in der Verantwortung, gerade weil in der Vergangenheit schon einiges schief lief und er gerade ne Menge Geld verbrennt. Nicht nur Geld von Borussia, sondern auch von den Fans.

Also, bitte einen dicken Rüffel! Das ist schließlich die Kernaufgabe eines Teammanagers...
Benutzeravatar
patte
Beiträge: 3752
Registriert: 20.11.2006 13:09
Wohnort: berlin

Beitrag von patte » 28.05.2008 12:11

aber war dieses trainingslager nicht auf bitten der dfl geplant worden??? da muss doch auch die dfl für sorgen dass da alles im lack ist oder????
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 46630
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Beitrag von HerbertLaumen » 28.05.2008 12:18

patte hat geschrieben:da muss doch auch die dfl für sorgen dass da alles im lack ist oder????
Ja, schon. Trotzdem hätte sich Korrell vorher informieren müssen, das ist schon richtig.
Benutzeravatar
patte
Beiträge: 3752
Registriert: 20.11.2006 13:09
Wohnort: berlin

Beitrag von patte » 28.05.2008 12:20

gut...das ist klar.......denke mal das da auch durchaus auch ein mangel an kommunikation ne rolle gespielt habe könnte
Benutzeravatar
Kaste
Beiträge: 10753
Registriert: 21.07.2006 13:52
Wohnort: SO 36

Beitrag von Kaste » 28.05.2008 12:50

Du Pfeife, wenn du mit einer Kindergruppe in den Wald fährst, verlässt du dich dann auf Aussagen Dritter wenn du verantwortlicht bist? Oder guckst du vielleicht selbst nach dem bösen Wolf! :wink:
Tusler
Beiträge: 5860
Registriert: 15.01.2008 19:20

Beitrag von Tusler » 28.05.2008 12:57

HerbertLaumen hat geschrieben: Ja, schon. Trotzdem hätte sich Korrell vorher informieren müssen, das ist schon richtig.
Ja wenn man der DFL noch nicht einmal zutrauen kann ,gescheite Trainingsbedinungen zur Verfügung zu stellen(zumal man eingeladen ist),was soll man dann dieser " Behörde"überhaupt anvertrauen?
Ich finde nicht ,dass Borussia bei einer Einladung der DFL,dieses noch einmal zu überprüfen hat.
Benutzeravatar
Sg-Fohlen
Beiträge: 5928
Registriert: 16.07.2005 19:00
Wohnort: Solingen

Beitrag von Sg-Fohlen » 28.05.2008 13:20

@Tusler: Das war aber kein geplannter Urlaub, sonder sollte ein Trainingslager zur Saisonvorbereitung werden. Jeder Trainer und Verein hat da wohl ihre Vorlieben und sollte selber dafür sorgen, das sie erfüllt werden, egal ob wir oder die DFL die Rechnung bezahlen. Vor allem stand es ja schon länger fest, das es dorthin gehen sollte.
Benutzeravatar
Kaste
Beiträge: 10753
Registriert: 21.07.2006 13:52
Wohnort: SO 36

Beitrag von Kaste » 28.05.2008 13:30

@ Tusler

Bitte! Ich will hier gar nicht auf Korell rumhacken, aber als Teammanager ist es mein Job die Mannschaft jederzeit mit optimalen Bedingungen auszustatten, Es ist fahrlässig sich die Umstände vor Ort nicht anzusehen. Und es kostet den Verein Geld!
Benutzeravatar
kraufl
Beiträge: 4225
Registriert: 22.06.2007 12:50
Wohnort: Pfungstadt - Eschollbrücken (268 km bis zum Park)

Beitrag von kraufl » 28.05.2008 13:32

Ich finde, es grenzt an Wettbewerbsverzerrung, wenn die DFL ihrem Mitglied Borussia das USA-Trainingslager zur Imagewerbung aufdrückt und dann nicht dafür sorgt, dass die Bedingungen optimal sind.

Trotzdem hätte man sich von Seiten der Borussia aber sofort, nachdem das Trainingslager feststand, vor Ort informieren müssen.

Ich hoffe, dass die Saisonvorbereitung durch das nunmehr zwangsläufig als Notlösung anzusehende Trainingslager nicht nachhaltig gestört wird.
Benutzeravatar
Sg-Fohlen
Beiträge: 5928
Registriert: 16.07.2005 19:00
Wohnort: Solingen

Beitrag von Sg-Fohlen » 28.05.2008 13:35

Wußte gar nicht, das wir von der DFL dazu gezwungen wurden, aber hast sicher eine Quelle dazu.
Benutzeravatar
kraufl
Beiträge: 4225
Registriert: 22.06.2007 12:50
Wohnort: Pfungstadt - Eschollbrücken (268 km bis zum Park)

Beitrag von kraufl » 28.05.2008 13:36

Hab es irgendwo gelesen.
Werde den Rest des Tages mit Suchen verbringen.
Benutzeravatar
kraufl
Beiträge: 4225
Registriert: 22.06.2007 12:50
Wohnort: Pfungstadt - Eschollbrücken (268 km bis zum Park)

Beitrag von kraufl » 28.05.2008 14:05

http://www.borussia.de/de/borussia_news ... 59024.html


Das mit dem "aufgedrückt" ist zwar vielleicht ein bisschen viel Interpretation, aber die Tatsache, dass das ganze erst im April festgemacht wurde, spricht dafür, dass das Sommertrainingslager zuerst woanders (Kärnten?) geplant war und die "Einladung" der DFL vor allem aus finanziellen Gründen erfolgte (Image der Marke "DFL").
Wobei man nicht die finanziellen Vorteile für Borussia vergessen darf.

Sportlich bringt ein Trainingslager in Kärnten bestimmt mehr, zumal man kaum unter "Jetlag" leiden dürfte.
Benutzeravatar
mdi
Beiträge: 8751
Registriert: 06.03.2003 12:35

Beitrag von mdi » 28.05.2008 14:28

kraufl hat geschrieben:Hab es irgendwo gelesen.
Werde den Rest des Tages mit Suchen verbringen.
:lol: ...also ich hätte Sg-Fohlen länger als eine halbe stunde "zappeln lassen".
Gesperrt