Der offizielle Schüler-für-Schüler-Hilfe Fred

Die legendären threads aus der Forumsgeschichte zum Nachlesen!
Gesperrt
Benutzeravatar
Borussen-Lo
Beiträge: 434
Registriert: 22.04.2006 15:00
Wohnort: BUCHEN, fern der Nordkurve im Odenwald =(

Beitrag von Borussen-Lo » 23.01.2008 19:26

stimmt schon,

aber f(x) = x-e^x
is abgeleitet das hier : f´(x) = 1-e^x
Benutzeravatar
BoB
Beiträge: 1191
Registriert: 21.07.2004 00:17
Wohnort: in den Bergen bei Wiesbaden
Kontaktdaten:

Beitrag von BoB » 23.01.2008 19:30

Joa, x ist 1 und e^x ist e^x! :D

Meine ich, habe ewig schon nicht mehr "abgelitten". :oops: :lol:
Benutzeravatar
Borussen-Lo
Beiträge: 434
Registriert: 22.04.2006 15:00
Wohnort: BUCHEN, fern der Nordkurve im Odenwald =(

Beitrag von Borussen-Lo » 23.01.2008 19:39

wenn ichs schriftliche rum hab, will ich damit auch nix mehr zu tun haben;P
xyzabc098

Beitrag von xyzabc098 » 23.01.2008 19:47

Stimmt, 1-e^x ist ja was anderes als -e^x. :oops:
Und was ist mit dem "Sonderfall", auf den ich nicht klarkomme?
Benutzeravatar
BoB
Beiträge: 1191
Registriert: 21.07.2004 00:17
Wohnort: in den Bergen bei Wiesbaden
Kontaktdaten:

Beitrag von BoB » 23.01.2008 19:54

simmes hat geschrieben:Stimmt, 1-e^x ist ja was anderes als -e^x. :oops:
Und was ist mit dem "Sonderfall", auf den ich nicht klarkomme?
Ist kein Sonderfall, ist doch nur Kettenregel für Division, oder?
GigantGohouri
Beiträge: 29031
Registriert: 03.03.2003 15:24

Beitrag von GigantGohouri » 23.01.2008 19:57

Hat jemand eine kurze Definition eines "geschützten Leerzeichens"?
Benutzeravatar
-GreG-
Beiträge: 1504
Registriert: 27.08.2003 02:51
Wohnort: 51°12'N,6°26'O Buchstabenjongleur
Kontaktdaten:

Beitrag von -GreG- » 23.01.2008 20:44

ich kann dir, wenn es überhaupt richtig ist, nur sagen, was das ist ;)
wofür brauchst du es?
GigantGohouri
Beiträge: 29031
Registriert: 03.03.2003 15:24

Beitrag von GigantGohouri » 23.01.2008 20:52

Für ne Klassenarbeit, wird morgen nach gefragt ;)
Weiß nicht wie ichs schriftlich genau definieren soll, es wurde uns am PC gezeigt und ich versteh auch, was es ist.
Nur das schriftlich auszudrücken will mir nicht so recht gelingen ;)
Benutzeravatar
-GreG-
Beiträge: 1504
Registriert: 27.08.2003 02:51
Wohnort: 51°12'N,6°26'O Buchstabenjongleur
Kontaktdaten:

Beitrag von -GreG- » 23.01.2008 21:02

gut, dann sind wir gleich auf ;)

schau dir das mal an, ich finde, das ist recht einfach erklärt.

http://www.typotools.de/support.htm#Wie ... realisiert_

oder hier

http://jendryschik.de/wsdev/glossar/#id610
GigantGohouri
Beiträge: 29031
Registriert: 03.03.2003 15:24

Beitrag von GigantGohouri » 23.01.2008 21:07

Joa, könnte so schon passen ;)

Danke :D
Benutzeravatar
-GreG-
Beiträge: 1504
Registriert: 27.08.2003 02:51
Wohnort: 51°12'N,6°26'O Buchstabenjongleur
Kontaktdaten:

Beitrag von -GreG- » 23.01.2008 21:14

selber erklären kann ich dir sowas auch nicht, also nicht mit eigenen worten. reicht es nicht, wenn du eine vorformulierte definition hinschreibst? ist doch egal wo du die her hast, hauptsache der lehrer versteht (du auch), was damit gemeint ist.
GigantGohouri
Beiträge: 29031
Registriert: 03.03.2003 15:24

Beitrag von GigantGohouri » 23.01.2008 21:18

Hab was bei Wikipedia gefunden, denk das klingt so auch recht ok als Definition:
Ein geschütztes Leerzeichen wird im Schriftsatz verwendet, um einen ungewollten automatischen Zeilenumbruch an der Position des Leerzeichens zu verhindern.
Misch noch ein bisschen von deinen Links irgendwie mit rein, z. B. das hier:

"Dies hat den Vorteil, dass bei Änderung des Schriftgrades oder der Schrifttype die Breite der Leerzeichen sowie die Schriftattribute automatisch angepasst werden."
und/oder
"Bei einem geschützten Leerzeichen wird nicht umgebrochen."
xyzabc098

Beitrag von xyzabc098 » 18.02.2008 11:30

Kann jemand folgende f ableiten?

f(x)=-(2x/t)*e^(t-x)

Wenn es geht bis zu f'''(x), danke! :P
Benutzeravatar
>vfl borussia<
Beiträge: 1073
Registriert: 15.04.2005 16:51
Wohnort: Block 17

Beitrag von >vfl borussia< » 24.02.2008 15:04

Hat jemand Ahnung hiervon?

http://www.mathematik.ch/anwendungenmat ... ardano.php

Und könnte mir erklären wie man auf diesen "Die Lösungen heissen y1 = u + v, y2 = f 1u + f2v, y3 = f2u + f1v....und f1 und f2 die Lösungen der Gleichung f2 + f + 1 = 0 sind" Kram kommt?
Benutzeravatar
Sg-Fohlen
Beiträge: 5928
Registriert: 16.07.2005 19:00
Wohnort: Solingen

Beitrag von Sg-Fohlen » 20.05.2008 16:27

Schüler brauchen ja auch Hilfe bei der Uniwahl. Das neue CHE-Ranking ist draussen. Halte zwar nichts davon (auch wenn meine Fakultät zu den Gewinnern gehört), aber viele sind ja immer sehr geil darauf!!
Hier der Link
http://ranking.zeit.de/che9/CHE?module= ... 24&hstyp=1
Benutzeravatar
Goldfinger
Beiträge: 2904
Registriert: 11.03.2006 17:06
Wohnort: Neuwied

Beitrag von Goldfinger » 25.05.2008 18:36

Sg-Fohlen hat geschrieben:Schüler brauchen ja auch Hilfe bei der Uniwahl. Das neue CHE-Ranking ist draussen. Halte zwar nichts davon (auch wenn meine Fakultät zu den Gewinnern gehört), aber viele sind ja immer sehr geil darauf!!
Hier der Link
http://ranking.zeit.de/che9/CHE?module= ... 24&hstyp=1
Also, ich habe an der Uni in Münster studiert und kann jedem die Stadt, die Mensa und die Uni empfehlen. Münster ist eine absolute Studentenstadt und bietet neben der Uni auch ein reichhaltiges Programm.
In Münster Gievenbeck gibt es hervorragende Studentenwohnungen.
Benutzeravatar
Sg-Fohlen
Beiträge: 5928
Registriert: 16.07.2005 19:00
Wohnort: Solingen

Beitrag von Sg-Fohlen » 26.05.2008 17:35

Münster ist auf jeden Fall eine schöne Stadt. Hab ich damals auch als 2.Wunsch angegeben. Kann aber nichts zu den Studienbedingungen sagen der einzelnen Fächer(Massenuni, Betreuung usw.). Und das sollte schon das wichtigste Kriterium sein.
Benutzeravatar
Goldfinger
Beiträge: 2904
Registriert: 11.03.2006 17:06
Wohnort: Neuwied

Beitrag von Goldfinger » 26.05.2008 19:27

Bei mir ist es schon ein klein wenig her :oops: , (so alt bin ich nun wieder auch nicht) als ich dort studiert habe, von daher könnte ich dir nur berichten wie es damals war.
Da wir ja die GEBURTENSCHWACHEN JAHRGÄNGE haben, sollten deine Bedenken nicht all zu groß sein. Fahr doch einfach mal in der Woche hin und schau dir das ganze mal vor Ort an.
Benutzeravatar
Sg-Fohlen
Beiträge: 5928
Registriert: 16.07.2005 19:00
Wohnort: Solingen

Beitrag von Sg-Fohlen » 27.05.2008 08:50

:lol: , bin mit etwas Glück nach diesem Semester fertig 8) .
Kommt immer auch auf die Fächer und die Uni an. Zum Beispiel Öln würde für mein Fach (BWL) für mich nie und nimmer in Frage kommen. Hätte keine Lust mich mit 400Leuten in einen HS für 200 Leute zu quetschen. Ist halt eine Massenfakultät. Wie es da in Müster aussieht weiß ich allerdings nicht, wobei nach den Zahlen es schon danach aussieht, als ob es auch in diese Richtung geht.
Mal paar Tipps für unsere Abiturienten, die jetzt studieren wollen:
1. Kümmert euch rechtzeitig darum und informiert euch jetzt schon, wie der Zugang zu eurem Fach und Wahluni möglich ist. Das solltet ihr auch machen, wenn ihr vorher z.B. zum Bund geht (z.B. wird diese Zeit als Wartesemester eingerechnet).
2. Überlegt euch, was ihr wollt und informiert euch über die Fächer und Abschlüsse. Es bringt nichts in Mathe 2Punkte im GK geholt zu haben und dann Fächer wie MaschBau, Physik oder auch BWL studieren zu wollen, nur weil ihr gerne an eurem Auto rumschraubt oder mal eine Party organisiert habt.
3. Wählt eure Fächer nicht blind danach aus Marke "Ich lese gerne, ich studiere Germanistik" oder "Ich rede gerne und werd deshalb Journalist".
Jedes Studium beinhaltet eine Vielzahl an Dingen, die auf den ersten Blick unverständlich sind (manchmal auch auf den zwoten und dritten Blick :lol: ).
4. Wählt eure Uni nicht nach Bequemlichkeit aus Marke "München soll ja schön sein" oder "Düsseldorf liegt ja direkt um die Ecke". Wichtig ist eure Fakultät und nicht die Stadt oder der Rest der Uni.
5. Erwartet bitte nicht zu viel. Solche Erstis gehen einem gewaltig auf den Keks. Hypermotiviert gehen sie in den HS, rennen vom ersten Tag an in die Bib, dröhnen sich mit Literatur für das Hauptstudium voll und sind dennoch oder eben deswegen nach 2Semester weg.
6. Vergisst diese tollen Rankings. Jedes für sich ist überhaupt nicht schlüssig und sehr subjektiv.
Benutzeravatar
Simi
Beiträge: 4110
Registriert: 13.01.2006 20:45
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Simi » 14.09.2008 20:27

Hi! Kann mir jemand mit meinem Mathe Hausaufgaben helfen? Komm da gerade nicht auf einen grünen Zweig... :|

Thema ist Ganzrationale Funktionen - Ableitung:

K ist der Graf der Funktion f mit f(x)=1/2x²-x-3/2. Bestimme die Gleichungen der Tangenten an K in den Punkten: - A( 3 / f(3) ) -B( 0 / f(0) ) -C(1 / f(1)

Ich wäre euch seeeehr dankbar! :wink:
Gesperrt