Reformpläne der UEFA zur Champions League

Mailand oder Madrid - egal, Hauptsache Italien! Natürlich geht es auch um andere Länder und Ligen.
Benutzeravatar
Einbauspecht
Beiträge: 4071
Registriert: 08.12.2015 17:52
Wohnort: Berlin

Re: Reformpläne der UEFA zur Champions League

Beitrag von Einbauspecht » 30.10.2016 15:33

Theoretisch ja.
Ich hab zwar keinen Durchblick,
denke aber dass dann schon sehr viele Dortmund Fans fast gleichzeitg ihre Aktien verkaufen müssten und das würde schnell auffallen und nicht funktionieren.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44847
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Reformpläne der UEFA zur Champions League

Beitrag von HerbertLaumen » 30.10.2016 16:09

Ab einer gewissen Prozentzahl muss das auch der Börse gemeldet werden, das kann man nicht geheim halten.
Die Aktionärsstruktur der Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA stellt sich aufgrund der uns derzeit vorliegenden Stimmrechtsmitteilungen wie folgt dar:

Evonik Industries AG: 14,78%
Bernd Geske: 8,86%
Ballspielverein Borussia 09 e.V. Dortmund: 5,53%
SIGNAL IDUNA: 5,43%
PUMA SE: 5,0%
Streubesitz: 60,40%
http://aktie.bvb.de/BVB-Aktie/Aktionaersstruktur
Decimus
Beiträge: 586
Registriert: 16.06.2014 12:16

Re: Reformpläne der UEFA zur Champions League

Beitrag von Decimus » 02.11.2016 10:09

HerbertLaumen hat geschrieben: Das funktioniert dann aber nur weltweit.
Warum nur Weltweit ?

Als echter Fussballfan sollte es dir doch egal sein ob die Bundesliga international Konkurrenzfähig ist.
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 24936
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Reformpläne der UEFA zur Champions League

Beitrag von 3Dcad » 05.09.2019 22:56

https://www.kicker.de/757183/artikel/_d ... geben_wird_
Besteht die Champions League ab 2024 aus Achtergruppen? Wird sie zu einer Art geschlossener Gesellschaft? Jetzt positioniert sich der Verband European Leagues gegen die Pläne. Dessen Generalsekretär findet im neuen kicker-Sonderheft deutliche Worte.
Benutzeravatar
Fohlentruppe1967
Beiträge: 1983
Registriert: 02.09.2012 13:46

Re: Reformpläne der UEFA zur Champions League

Beitrag von Fohlentruppe1967 » 05.09.2019 23:22

Wenn diese "geschlossene Gesellschaft" in der Champions League Realität werden sollte, könnte ich mir vorstellen, dem professionellen Fußball komplett den Rücken zu kehren, zumindest auf internationaler Ebene.
Keinen Cent würde ich für diesen "Dreck" auch nur irgendeinem Fernsehsender noch in den gierigen Rachen werfen. Ich hoffe aber, dass der EL-Verband auch ohne die Giganten-Klubs sich am Ende durchsetzen wird und die Qualifikation über die nationalen Ligen erhalten bleibt. Zu befürchten bleibt allerdings, dass die ECA am Ende doch die Nase vorne hat.
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 24936
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Reformpläne der UEFA zur Champions League

Beitrag von 3Dcad » 08.09.2019 14:40

Da wäre ich auch dabei. Wenn es nur noch groß gegen groß gibt ist das sooooo langweilig und immer dieselben Teams um diesen Titel spielen braucht sich das kein Freund des sportlichen fairen Wettbewerbs mehr anschauen. Högschte :) Zeit für andere Aktivitäten in der Freizeit.
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 24936
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Reformpläne der UEFA zur Champions League

Beitrag von 3Dcad » 10.09.2019 16:57

https://www.kicker.de/757569/artikel/ag ... n_gefallen
Einige Grundprinzipien bleiben für die ECA bei der Reform unverrückbar: "Wir wollen mehr europäische Spiele, faire Zulassungsregularien, mehr Teilhabe kleinerer Länder" und mehr Pausen für "das Wohl der Spieler", zählte Agnelli auf. Darin, dass es eine Änderung brauche, seien sich alle ECA-Mitglieder einig; und das sind immerhin 246 Klubs großer und kleiner Länder.

Nur: Mehr Europapokalspiele, aber gleichzeitig mehr Pausen für die Profis - wie soll das gehen? Als ein Reporter fragte, ob die ECA dafür die nationalen Ligen oder die Nationalmannschaften beschneiden wolle, entgegnete Agnelli nur: "Schauen Sie in den Kalender und finden Sie die Antwort selbst."
Antworten