Reformpläne der UEFA zur Champions League

Mailand oder Madrid - egal, Hauptsache Italien! Natürlich geht es auch um andere Länder und Ligen.
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 22432
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Reformpläne der UEFA zur Champions League

Beitrag von Borusse 61 » 09.09.2016 13:41

Die Weltliga ist nicht aufzuhalten.... :gaga:

http://www.kicker.de/news/fussball/intl ... alten.html
Benutzeravatar
Andi79
Beiträge: 3426
Registriert: 23.05.2006 13:41

Re: Reformpläne der UEFA zur Champions League

Beitrag von Andi79 » 09.09.2016 14:05

Gut so, immer her mit der Weltliga. Aber bitte die richtigen Vereine eintüten.

Wieviel deutsche Bayern Fans wohl mit zum Auswärtsspiel nach Shanghai fahren oder werden wir vor dem Spiel den "Stern des Südens" in Mandarin gesungen hören?

Ich freu mich jedenfalls auf eine deutsche Bundesliga ohne dieses ganze Getue. Ich brauche keine Ronaldos und schon gar keine 84zillionen Kameraperspektiven und die 74 Sky Experten die brauch ich auch nicht. Das Spiel und die Fankultur sollte wieder in den Fokus nicht die Werbeblöcke und die Eventfans.
Mr.Tax
Beiträge: 139
Registriert: 03.03.2003 15:24

Re: Reformpläne der UEFA zur Champions League

Beitrag von Mr.Tax » 09.09.2016 14:28

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass Dortmund in einer Weltliga mitmachen würde. Das würde doch dann zu einem Fanaufstand führen. Wäre aber eine gute Plattform für RB Leipzig. Also Bayern und RB raus aus der Bundesliga, rein in eine Weltliga. Könnte ich mit leben. Nach kürzester Zeit wären die Spiele in der Weltliga doch uninteressant. Keine Gästefans, keine Stimmung in den Stadien, Anstosszeiten (deutsche Zeit) von 01:00 Uhr oder 04:30 Uhr. Das machen die Fans doch nicht mit. Dann lieber eine (zunächst) zweitklassige Bundesliga mit erstklassiger Athmosphäre.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44131
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Reformpläne der UEFA zur Champions League

Beitrag von HerbertLaumen » 09.09.2016 14:58

Bayern, Dortmund, Leverkusen, Wolfsburg, Rasenballsport: die passen perfekt in die "Weltliga". Viel Spaß dabei :winker:
quincy

Re: Reformpläne der UEFA zur Champions League

Beitrag von quincy » 09.09.2016 15:04

Andi79 hat geschrieben:Gut so, immer her mit der Weltliga. Aber bitte die richtigen Vereine eintüten.

Wieviel deutsche Bayern Fans wohl mit zum Auswärtsspiel nach Shanghai fahren oder werden wir vor dem Spiel den "Stern des Südens" in Mandarin gesungen hören?

Ich freu mich jedenfalls auf eine deutsche Bundesliga ohne dieses ganze Getue. Ich brauche keine Ronaldos und schon gar keine 84zillionen Kameraperspektiven und die 74 Sky Experten die brauch ich auch nicht. Das Spiel und die Fankultur sollte wieder in den Fokus nicht die Werbeblöcke und die Eventfans.

Da bin ich ganz bei Dir Andi!! Und wenn dieser Schwachsinn doch irgendwann mal kommt und Borussia macht damit, dann bin ich raus und der Fussball kann mich mal, so gerne ich ihn auch habe.
Dann gehe ich wieder in die Kreisliga und schaue mir ehrlichen Fuppes ohne Gedöns an.
Zuletzt geändert von quincy am 09.09.2016 15:05, insgesamt 1-mal geändert.
atreiju
Beiträge: 2136
Registriert: 22.09.2003 17:24
Wohnort: Kreis Groß-Gerau

Re: Reformpläne der UEFA zur Champions League

Beitrag von atreiju » 09.09.2016 15:04

Wo ist mein Beitrag von eben geblieben ??

Edit: Sorry, der war ja im FC Bayern Thread, obwohl er durchaus zu diesem Thema passt....

dann mal hier

Schaut euch alle bitte mal genau an, wie die neue Verteilung im Vergleich zur alten Verteilung aussieht. Zukünftig wird ein FCB, der in der Gruppenphase ausscheidet, etwa 60-68 Mio. € kassieren. Um auf diese Summe zu kommen, müsste Borussia allerdings mindestens das Viertelfinale der CL erreichen, scheiden sie in der Gruppenphase aus, sind es um die 30 Mio. €.

Das bedeutet, die Garantiesummen für die 8-10 Big Player, die ohnehin schon die Umsatzspitzenreiter sind, wachsen überdurchschnittlich, sollten sie ins Halbfinale kommen, bekommen sie zukünftig 50-70 Mio. € mehr als vorher.

Borussia würde für eine Achtelfinalteilnahme dagegen lediglich 8-12 Mio. € mehr als bisher bekommen, im VF ca. 20 Mio., die Schere wird dadurch nicht nur größer, sie wird ins Unendliche zementiert.

Insofern sehe ich nicht, dass wir davon profitieren...
quincy

Re: Reformpläne der UEFA zur Champions League

Beitrag von quincy » 09.09.2016 15:15

AlanS hat geschrieben: Richtig. Eine Plastik-Liga und eine echte. Wobei man zugeben muss, dass es Werksvereine schon immer gab und sie schon auch meist Traditionsvereine sind ...
Was genau verstehst du unter Tradition? Für mich ist das ein Verein der von unten kommt und sich sportlich in die Bundesliga gespielt hat. Dazu gehört eine Fankultur, Infrastruktur, Sponsoren die von der ersten Stunde an mit dem Verein gewachsen sind.
Welcher Werksverein kann das vorweisen? Wäre Leverkusen, Wolfsburg etc. ohne ihre Werksunterstützung überhaupt in der Liga?
Und ein Verein wie Leverkusen der beim Auswärtsspiel vor der eigenen Haustür noch nicht einmal den Gästeblock voll bekommt, hat mit Tradition gar nichts zu tun.
Info.rmer
Beiträge: 1917
Registriert: 27.06.2014 13:47

Re: Reformpläne der UEFA zur Champions League

Beitrag von Info.rmer » 10.09.2016 09:24

Dem Kumpel aus Belgien muss ich Reht geben. Die turbokapitalistischen Ligen in England und Übersee verstehen es nicht nur den Sponsoren ordentlich Geld aus dem Ärmel zu leiern, sondern sie wissen auch, es so zu verteilen, daß sie den Ast auf dem sie sitzen nicht beschädigen.
Kein Wort über die Finanzen käme über meine Tastatur würde ich nicht Jahr für Jahr die Schizophrenie der Bundesliga neu bewundern dürfen. Sie feiert sich als stark und ausgeglichen und schafft es nicht mal, daß die Roten zwei Jahre lang nicht Meister werden. :roll:
Mein Verein weiß wie man die Bayern schlägt. Wo sind all die anderen selbsternannten Anwärter für Höheres? Habt Ihr überhaupt Ziele?
Tja, manchmal gibt es Zeiten, in denen man mit Heugabeln gegen Geschütze zu kämpfen hat. Na und?
Geld was mir nicht gehört kann hier nicht das Dauerthema sein. Also bitte Bundesliga, wenn Du wirklich meine Aufmerksamkeit willst, dann sorge bitte dafür, daß es wieder spannend wird. Ansonsten kannst Du Dich gerne einsargen. Ich warte irgendwie schon darauf, weil ich weiß das du kein Fundament hast. Kein gutes jedenfalls.
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 23285
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Reformpläne der UEFA zur Champions League

Beitrag von 3Dcad » 21.10.2016 12:44

Ceferin wolle den Bieterprozess um das Austragungsrecht der Partie wiederbeleben und könne sich etwa ein Endspiel in New York vorstellen, sagte der Slowene am Donnerstag in einem Interview mit der Nachrichtenagentur AP. "Ich denke, dass das eine Idee für die Zukunft sein könnte", sagte Ceferin. "Um beispielsweise von Portugal nach Aserbaidschan zu kommen, braucht man im Prinzip genauso lange wie bis New York. Für die Fans ist das kein Problem."
http://www.kicker.de/news/fussball/chle ... glich.html

:lol: :roll:
Neue Märkte... was haben diese Funktionäre doch für geniale Ideen.
Benutzeravatar
don pedro
Beiträge: 17746
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Mönchengladbach-Rheydt

Re: Reformpläne der UEFA zur Champions League

Beitrag von don pedro » 26.10.2016 11:12

die fans die mit ihrer unterstützung die teams bis ins finale gebracht haben,die auswärts viel geld ausgegeben haben,urlaub geopfert haben,sehen dann in die röhre wenn da endspiel dann in New York oder Dallas ist.das operetten publikum hat das geld um mal kurz rüber zu fliegen. :-x
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44131
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Reformpläne der UEFA zur Champions League

Beitrag von HerbertLaumen » 26.10.2016 12:50

Die echten Fans sind für diese Funktionäre doch völlig egal, die hängen doch sowieso am Haken und geben viel Geld für ihren Verein aus. Es muss aber immer mehr Geld rein, dafür braucht man neue Kunden.

In der Wirtschaft ist Wachstum ja durchaus erwünscht, das bringt Arbeitsplätze und Wohlstand für viele Menschen. Bei Fußballvereinen ist das ein bisschen anders, da wandert das Wachstum zum allergrößten Teil in die Portemonnaies der Spieler und Berater.

Es wird höchste Zeit für einen Salary Cap und nach oben begrenzte Ablösesummen, außerdem sollten die Spieler ihre Berater aus der eigenen Tasche bezahlen müssen. Bei Zuwiderhandlungen muss es drastische Strafen geben, bis hin zum Entzug der Lizenz als Profifußballer und Profiverein. Das funktioniert dann aber nur weltweit.
Benutzeravatar
Nocturne652
Beiträge: 5836
Registriert: 24.12.2004 19:40
Wohnort: Der wunderschöne Niederrhein.

Re: Reformpläne der UEFA zur Champions League

Beitrag von Nocturne652 » 26.10.2016 22:24

HerbertLaumen hat geschrieben:Es wird höchste Zeit für einen Salary Cap und nach oben begrenzte Ablösesummen, außerdem sollten die Spieler ihre Berater aus der eigenen Tasche bezahlen müssen. Bei Zuwiderhandlungen muss es drastische Strafen geben, bis hin zum Entzug der Lizenz als Profifußballer und Profiverein. Das funktioniert dann aber nur weltweit.
Um das Ganze mal kurz zusammenzufassen: Das wird also niemals passieren.
Bodensee
Beiträge: 504
Registriert: 26.05.2011 18:52
Wohnort: Arbon am Bodensee

Re: Reformpläne der UEFA zur Champions League

Beitrag von Bodensee » 27.10.2016 01:42

Letzte Ausfahrt Insolvenzgericht...
Hier heisst es aus England 40% weniger TV-Zuschauer an einem Dienstag,
die Zeichen stehen an der Wand
http://www.tagesanzeiger.ch/sport/weite ... y/16073017
Benutzeravatar
antarex
Beiträge: 16830
Registriert: 27.01.2007 22:50
Wohnort: Holsteinische Schweiz

Re: Reformpläne der UEFA zur Champions League

Beitrag von antarex » 28.10.2016 15:22

Nocturne652 hat geschrieben:Um das Ganze mal kurz zusammenzufassen: Das wird also niemals passieren.
Das so wie so.
Vor allem was sollen die Vereine dann mit dem vielen Geld machen das gespart wird?
Benutzeravatar
Einbauspecht
Beiträge: 3704
Registriert: 08.12.2015 17:52
Wohnort: Berlin

Re: Reformpläne der UEFA zur Champions League

Beitrag von Einbauspecht » 30.10.2016 14:15

HerbertLaumen hat geschrieben:Bayern, Dortmund, Leverkusen, Wolfsburg, Rasenballsport: die passen perfekt in die "Weltliga". Viel Spaß dabei :winker:
Dortmund darf bei "uns" bleiben. :aniwink:
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44131
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Reformpläne der UEFA zur Champions League

Beitrag von HerbertLaumen » 30.10.2016 14:19

Nö, die haben weit über 50% ihrer Anteile verkauft, die passen schon sehr gut in diese Riege :cool:
Benutzeravatar
Einbauspecht
Beiträge: 3704
Registriert: 08.12.2015 17:52
Wohnort: Berlin

Re: Reformpläne der UEFA zur Champions League

Beitrag von Einbauspecht » 30.10.2016 14:26

Aber nicht an eine Firma bzw. Person,
oder seh ich was falsch?
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44131
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Reformpläne der UEFA zur Champions League

Beitrag von HerbertLaumen » 30.10.2016 14:28

Nö, nicht an eine Firma/PErson. Aber spielt das eine Rolle?
Benutzeravatar
Einbauspecht
Beiträge: 3704
Registriert: 08.12.2015 17:52
Wohnort: Berlin

Re: Reformpläne der UEFA zur Champions League

Beitrag von Einbauspecht » 30.10.2016 14:33

Find ich schon.
Da kann dann kein Kühne,VW,Red Bull oder Bayer mal so eben entscheiden.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44131
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Reformpläne der UEFA zur Champions League

Beitrag von HerbertLaumen » 30.10.2016 15:26

Spricht 50+1 denn explizit von einem Investor? Dortmundaktien werden an der Börse gehandelt, es könnte also auch eine Person rein theoretisch die absolute Mehrheit bekommen.
Antworten