Nationalmannschaft der USA

Mailand oder Madrid - egal, Hauptsache Italien! Natürlich geht es auch um andere Länder und Ligen.
Benutzeravatar
toom
Beiträge: 6499
Registriert: 27.10.2004 10:26

Nationalmannschaft der USA

Beitrag von toom » 29.07.2011 18:31

Zuletzt geändert von toom am 29.07.2011 19:32, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
toom
Beiträge: 6499
Registriert: 27.10.2004 10:26

Re: Nordamerikanische Nationalmannschaft (USA)

Beitrag von toom » 29.07.2011 18:40

Klinsmann neuer Trainer des Yanks! Gut/schlecht?
Ich finde, dieses spannende Team (auf lange Sicht) hat einen eigenen Thread verdient!
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44125
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Nordamerikanische Nationalmannschaft (USA)

Beitrag von HerbertLaumen » 29.07.2011 18:46

Ist Klinsi es denn schon? Der threadtitel ist aber nicht ganz korrekt, Kanada, Zentralamerika und die komplette Karibik zählen zu Nordamerika ;)
Benutzeravatar
don pedro
Beiträge: 17739
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Mönchengladbach-Rheydt

Re: Nordamerikanische Nationalmannschaft (USA)

Beitrag von don pedro » 29.07.2011 19:17

Benutzeravatar
toom
Beiträge: 6499
Registriert: 27.10.2004 10:26

Re: Nordamerikanische Nationalmannschaft (USA)

Beitrag von toom » 29.07.2011 19:30

HerbertLaumen hat geschrieben:Ist Klinsi es denn schon? Der threadtitel ist aber nicht ganz korrekt, Kanada, Zentralamerika und die komplette Karibik zählen zu Nordamerika ;)
deshalb die klammer dahinter ;)
Benutzeravatar
toom
Beiträge: 6499
Registriert: 27.10.2004 10:26

Re: Nationalmannschaft der Vereinigten Staaten von Amerika

Beitrag von toom » 29.07.2011 19:33

trotzdem hab ichs geändert :lol: :wink:

Mein Erdkundeleistungskurs damals soll doch auch was gebracht haben
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44125
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Nationalmannschaft der Vereinigten Staaten von Amerika

Beitrag von HerbertLaumen » 29.07.2011 19:50

:lol: :daumenhoch:

Bin mal gespannt, was Klinsi da leisten kann.
Benutzeravatar
toom
Beiträge: 6499
Registriert: 27.10.2004 10:26

Re: Nationalmannschaft der Vereinigten Staaten von Amerika

Beitrag von toom » 30.07.2011 14:33

HerbertLaumen hat geschrieben::lol: :daumenhoch:

Bin mal gespannt, was Klinsi da leisten kann.
Ich finde dieses Team einfach sehr interessant in der Hinsicht, dass die Staaten in 50% der Sportarten auf diesem Planeten der Klassenprimus sind. Im Fußball hinken sie allerdings etwas hinterher, aber es wird (erneuter Finaleinzug im Gold-Cup). Jetzt bekommen sie einen Motivator und Visionär, der vermutlich in seinem Amt auch versuchen wird, die ganze MLS wachzurütteln und innovativ zu agieren. Wen kann man besser mit Visionen und Pushing motivieren als Amis? Wenn Klinsmann bis 2014 im Amt bleibt, bin ich sehr, sehr gespannt welche Truppe er in die WM schickt, bzw wie die Qualifikation läuft. Da könnte einiges gehen.
Tusler
Beiträge: 5857
Registriert: 15.01.2008 19:20

Re: Nationalmannschaft der Vereinigten Staaten von Amerika

Beitrag von Tusler » 30.07.2011 16:33

Im Hinblick auf Bradley für uns interessant.Denn ich glaube kaum,das MB bei Klinsmann seinen Platz behält.Das würde bedeuten,dass MB sich ganz auf den Verein konzentrieren kann.
Pilee
Beiträge: 2776
Registriert: 24.12.2008 14:26

Re: Nationalmannschaft der Vereinigten Staaten von Amerika

Beitrag von Pilee » 30.07.2011 20:15

Tusler hat geschrieben:Im Hinblick auf Bradley für uns interessant.Denn ich glaube kaum,das MB bei Klinsmann seinen Platz behält.Das würde bedeuten,dass MB sich ganz auf den Verein konzentrieren kann.
wieso? Bradley macht doch immer gute Spiele bei den Amis.
GigantGohouri
Beiträge: 29031
Registriert: 03.03.2003 15:24

Re: Nationalmannschaft der Vereinigten Staaten von Amerika

Beitrag von GigantGohouri » 31.07.2011 10:52

Na vielleicht spielt an Bradleys Stelle ne Buddhafigur. :mrgreen:
Benutzeravatar
toom
Beiträge: 6499
Registriert: 27.10.2004 10:26

Re: Nationalmannschaft der Vereinigten Staaten von Amerika

Beitrag von toom » 31.07.2011 13:50

GigantGohouri hat geschrieben:Na vielleicht spielt an Bradleys Stelle ne Buddhafigur. :mrgreen:

..die, wie nachher rauskam, Klinsmann nie aufgestellt hat. Das war unabhängig von Klinsmann, sondern eine beauftragte Architekturfirma, die von Hopfner und Co engagiert wurde. Klinsmann war ein extremes Medien-Opfer, das natürlich aber auch selber Fehler gemacht hat. Im vorletzten Kicker waren Interviews mit Hecking und Slomka und Co, die Klinsmann mehrfach für sein Umdenken gedankt haben und erklärt haben, dass nur durch Klinsmanns Innovationen neue Strukturen im DFB und DFL stattfinden konnten. Dafür würde ihm viel zu selten gedankt werden sagte Hecking.
GigantGohouri
Beiträge: 29031
Registriert: 03.03.2003 15:24

Re: Nationalmannschaft der Vereinigten Staaten von Amerika

Beitrag von GigantGohouri » 31.07.2011 16:41

Ja, der hat sooo viel bewirkt, frag mal bei Uli Hoeneß. :lol:
Benutzeravatar
toom
Beiträge: 6499
Registriert: 27.10.2004 10:26

Re: Nationalmannschaft der Vereinigten Staaten von Amerika

Beitrag von toom » 31.07.2011 22:59

in Deutschland. Es sind die Worte von Slomka und Hecking, nicht von mir.
Benutzeravatar
toom
Beiträge: 6499
Registriert: 27.10.2004 10:26

Re: Nationalmannschaft der Vereinigten Staaten von Amerika

Beitrag von toom » 12.08.2011 15:29

War ein ganz gutes 1:1 gegen Mexiko...mit dem typischen Klinsmann-Torjubel nach dem 1:1 :)
Ratinger Borusse
Beiträge: 182
Registriert: 13.05.2006 17:35
Wohnort: Rheinisches Flair & bergische Wurzeln

Re: Nationalmannschaft der Vereinigten Staaten von Amerika

Beitrag von Ratinger Borusse » 13.08.2011 16:07

toom hat geschrieben: Ich finde dieses Team einfach sehr interessant in der Hinsicht, dass die Staaten in 50% der Sportarten auf diesem Planeten der Klassenprimus sind. Im Fußball hinken sie allerdings etwas hinterher, aber es wird (erneuter Finaleinzug im Gold-Cup).

Naja die Amis sind schon eine große Sportnation aber das sie in 50% aller Sportarten Klassenprimus sind ist doch stark übertrieben.

Und das Erreichen des Gold Cup Finales ist auch kein so großer Erfolg, sondern war eher das minimal Ziel.
FedericoInsua
Beiträge: 8
Registriert: 05.08.2011 12:08

Re: Nationalmannschaft der Vereinigten Staaten von Amerika

Beitrag von FedericoInsua » 17.08.2011 09:49

Halte die Aussage von wegen 50% auch für ein wenig übertrieben... aber es stimmt schon, die Amis sind am Kommen. Wenn man sich mal anschaut, wo die vor 10 Jahren standen, da waren sie ja quasi Kanonenfutter; seit Bradley Trainer war, spielen sie nen guten Ball. Sind ja auch bei der WM bißchen unglücklich ausgeschieden. Und ich könnte mir schon vorstellen, dass der Klinsi da frischen Wind und Erfolg reinbringt... abwarten. Hab mir heute übrigens ne stylische Grün-weiße Uhr bei Chrono24 bestellt *freu*
Zuletzt geändert von FedericoInsua am 22.08.2011 11:12, insgesamt 1-mal geändert.
Ratinger Borusse
Beiträge: 182
Registriert: 13.05.2006 17:35
Wohnort: Rheinisches Flair & bergische Wurzeln

Re: Nationalmannschaft der Vereinigten Staaten von Amerika

Beitrag von Ratinger Borusse » 17.08.2011 20:35

FedericoInsua hat geschrieben: aber es stimmt schon, die Amis sind am Kommen. Wenn man sich mal anschaut, wo die vor 10 Jahren standen, da waren sie ja quasi Kanonenfutter;
Das stimmt so ja auch nicht ganz. 2002 haben die USA den Gold Cup gewonnen und sind bei der WM bis ins Viertelfinale gekommen wo man dann unglücklich gegen Deutschland ausgeschieden ist.
Benutzeravatar
Jacinta
Beiträge: 9436
Registriert: 14.02.2007 17:14

Re: Nationalmannschaft der Vereinigten Staaten von Amerika

Beitrag von Jacinta » 18.08.2011 01:48

Ratinger Borusse hat geschrieben:Naja die Amis sind schon eine große Sportnation aber das sie in 50% aller Sportarten Klassenprimus sind ist doch stark übertrieben.
Besonders, wenn man sich weltweite und nicht nur kontinentale Wettbewerbe ansieht.
In Leichtathletik werden sie doch mittlerweile von Asiaten (allen voran den Chinesen) und gerade im Laufsport von Afrikanern geschlagen.

Fußball ist dort nicht beliebt.
Die bleiben beim Football, Baseball, was auch immer.
Ich bin natürlich kein Experte, aber soweit ich das mitbekommen habe denken viele männliche US-Amerikaner, Fußball sei Frauensport.
Hab auch oft einen Spruch á la "Soccer is gay" gedrückt bekommen :roll: Das Rumhüpfen in überdimensionalen Schulterschonern ist natürlich das Sinnbild der Heterosexualität...
Antworten