Seite 3 von 47

Verfasst: 28.05.2007 15:47
von General
BMGMaster hat geschrieben:Wenn man weiß, das man bald ein Spiel in Bolivien hat, sollte man sich auch vorbereiten :lol:
aber höhentraining macht man mal nicht eben in 2 tagen, sondern man braucht 3-4 wochen dafür... und oftmals lässt es der terminplan nicht zu...

Verfasst: 28.05.2007 16:18
von rodriquez

Verfasst: 28.05.2007 20:14
von BMGMaster
Und was bekommt er jetzt?
Schottischen Schnaps gratis? :lol:

Verfasst: 28.05.2007 20:15
von BMGMaster
Naja, aber deshalb Bolivien das Heimrecht nehmen?
Ich meine, ist da jemals was passiert?

Von zuviel Fernsehn bekommst du ja auch rechteckige Augen :lol:

Verfasst: 29.05.2007 14:53
von gattuso

Verfasst: 29.05.2007 15:00
von BMGMaster
gattuso hat geschrieben:Bolivien legt los:

http://www.sport1.de/de/apps/news/news- ... 06450.html
Die sollen der Fifa ruhig mal ordentlich einheizen...
Die Fifa hat sie eh nicht mehr alle :lol:

Verfasst: 02.06.2007 13:39
von rodriquez
"02.06.2007
Andenstaaten erwägen WM-Boykott
Die Andenstaaten Kolumbien, Ekuador, Peru und Bolivien drohen im "Höhenstreit" mit der Fifa mit einem Boykott der Qualifikation zur WM 2010 in Südafrika.
Der Weltverband hatte zuletzt entschieden, Länderspiele nur noch in Stadien zuzulassen, die 2500 Meter Höhe nicht überschreiten.
Die betroffenen Länder wollen nun gegen den Beschluss vorgehen: "Wenn das keinen Erfolg hat, werden wir die Möglichkeit prüfen, nicht an der Quali zur WM 2010 teilzunehmen", sagte Everth Bustamante, Direktor des kolumbianischen Sportverbandes Coldeportes."
http://www.sport1.de/de/apps/news/news- ... 18655.html

Re: FIFA und UEFA

Verfasst: 29.05.2011 09:55
von Pilee
Nächtlicher Paukenschlag im FIFA-Skandal: Blatter-Herausforderer Mohamed bin Hammam hat seine Kandidatur für die Wahl zum FIFA-Präsidenten zurückgezogen. Das teilte der Chef der Asiatischen Fußball-Konföderation am Sonntag auf seiner Internetseite mit. «Ich kann nicht zulassen, dass der Name, den ich geliebt habe, mehr und mehr in den Schmutz gezogen wird wegen des Wettbewerbs zwischen zwei Einzelpersonen», schrieb bin Hammam auf seiner Internetseite. «Das Spiel und die Menschen, die es lieben auf der ganzen Welt, müssen an erster Stelle kommen. Deshalb gebe ich den Rückzug von der Präsidentschaftswahl bekannt», hieß es weiter.
http://www.transfermarkt.de/de/paukensc ... 64065.html

und ich dachte schon es besteht Hoffnung darauf, dass sich durch den neuen Präsidenten was ändert bei der Fifa :(

Re: FIFA und UEFA

Verfasst: 29.05.2011 10:04
von Goldfinger
Ist doch alles nichts neues. Blatter wird sich auch jetzt wieder durchsetzten, weil diese Mafiastrukturen seit Jahren greifen.
Ist doch jedem, der sich mit Fussball nur ein bischen beschäftigt, bekannt wie dort Macht aufgebaut und verteidigt wird.

Re: FIFA und UEFA

Verfasst: 29.05.2011 18:11
von Goldfinger
Nun ist es so gekommen, wie ich es befürchtet, bzw. vorhergesagt habe.
Blatter ist der einzige Kandidat und wird natürlich wiedergewählt!

Re: FIFA und UEFA

Verfasst: 30.05.2011 19:21
von Volker Danner
meine stimme hat er, der Blatter.. und meine kontonummer auch..

Re: FIFA und UEFA

Verfasst: 30.05.2011 19:28
von Nothern_Alex
Den Laden kann doch eh keiner mehr ernst nehmen.

Hoffentlich zerfrisst die FIFA sich in den nächsten Jahren selbst und kann bis dahin keinen weiteren Schaden anrichten. Mit einer WM in Katar haben sie den Vogel abgeschossen, die ganzen Bestechungsgelder sollte man lieber dazu verwenden, konstruktiv über technische Hilfsmittel nachzudenken.

Re: FIFA und UEFA

Verfasst: 31.05.2011 16:22
von Hunting
Wäre das jetzt eine Beleidigung, wenn man äußert, dass es sich bei der FIFA um die kriminellste Vereinigung auf diesem Planeten handelt?
Es ist ein Skandal, was sich da in Zürich tut.
Letztendlich war ja jedem klar, dass die WM-Vergabe nach Katar absoluter Schmuh war, aber dass einige der hohen Herren immer noch nicht den Hals vollkriegen, ist einfach unglaublich. Tolle Wahl, mit einem Kandidaten.
Alle die dort wählen, müssten sich enthalten und zwar bei jedem Wahlgang, mal sehen , was dann passiert. :wut: :twisted:

Re: FIFA und UEFA

Verfasst: 31.05.2011 16:36
von Volker Danner
die hand nicht heben? die werden einen teufel tun!
die werden doch nicht auf ihre >provisionen< verzichten.. :lol:

jedes Land sollte ihren Präsidenten zu wahlen & abstimmungen entsenden dürfen,
dann hätte dieses ganze skandalöse handeln & das >System Blatter< ein ende..

Re: FIFA und UEFA

Verfasst: 31.05.2011 18:05
von GigantGohouri
Katar-WM für 20 Millionen Euro gekauft?

http://www.bild.de/newsticker-meldungen ... .bild.html


Hätte ich niiiiiiiiiieeeeeeeeeeee für möglich gehalten..... :roll:

Re: FIFA und UEFA

Verfasst: 31.05.2011 18:11
von Volker Danner
Sepp Blatter: "Wir werden alles in der Familie klären!".. Don Corleone Blatter..

Re: FIFA und UEFA

Verfasst: 31.05.2011 18:31
von Pilee
Bild

Re: FIFA und UEFA

Verfasst: 31.05.2011 18:34
von Volker Danner
hahaha.. einfach klasse Pilee! :daumenhoch:

Re: FIFA und UEFA

Verfasst: 02.06.2011 16:27
von DaMarcus
Jens Weinreich (der Blogger, der schon im Rechtsstreit mit Theo Zwanziger wegen seiner "Demagogen"-Aussage war) hat 11 Freunde ein Interview gegeben. Sehr lesenswert: http://11freunde.de/international/13970 ... _die_mafia
Jens Weinreich verfolgt seit über 20 Jahren die Ungereimtheiten in der Führungsriege der Fifa. Derzeit ist in Zürich vor Ort. Wir sprachen mit ihm über Blickkontakt mit Blatter, Parallelen zur Mafia und die letzte Hoffnung des Weltverbandes.

Re: FIFA und UEFA

Verfasst: 02.06.2011 17:23
von barborussia
Ist doch alles sowieso lächerlich und verlogen, was da abläuft. Als ob irgendwelche Funktionäre weltweit Schmier- oder Bestechungsgelder fließen lassen könnten, ohne das Don Sepp etwas davon weiß. Jeder Funktionär aus der 3. Welt ist der bestechliche Teufel und nur der Schweizer ein Boondock Saint :lol: Platini weiß schon, warum er sich diesen Blatterstall nicht antut.

Sollte er mal das Zeitliche segnen, wird eine Schlamm- und Enthüllungsschlacht beginnen, wie sie die Sportwelt noch niemals gesehen hat und die posthume Abrechnung wird so heftig sein wie die von Chrustschow mit Stalin.