Pyro bei BMG

Fahnen, Gesänge, Choreos, Fahrten. Hier treffen sich die Supporter!
Benutzeravatar
;-)
Beiträge: 351
Registriert: 16.03.2004 12:50
Wohnort: Duisburg

Re: Pyro bei BMG

Beitrag von ;-) » 05.12.2019 10:52

Diese Diskussion kann zu keinem Ende kommen, denn es ist aus meiner Sicht ein Generationenkonflikt. Die Befürworter befinden sich in der Mehrzahl in der Gruppe unter 25 Jahren und können in dieser Entwicklungsphase naturbedingt schlecht bis gar nicht mit Argumenten erreicht werden. Im Gegenteil, je mehr man sich als Minderheit im Recht fühlt und die anderen sich aufregen, um so reizvoller ist das Thema. Es fehlt schlichtweg noch die Fähigkeit Probleme und Gefahren ausreichend abzuwägen.
Der 40 jährige Pyrofan mit 2 Kindern und einer Hypothek am Bein ist aus meiner Sicht eher selten.

Die meisten werden im Rückblick sicher milder über die urteilen, die ihm damals als junger Mensch auf den Keks gingen und seltsamerweise nimmt man als älterer Mensch, die aktuelle Jugend immer schlimmer war, als die eigene, aber das Problem gab es sicher auch schon in der Steinzeit...
Macragge
Beiträge: 1716
Registriert: 15.09.2005 16:09
Wohnort: NRW

Re: Pyro bei BMG

Beitrag von Macragge » 05.12.2019 11:18

Borussia sollte auf jeden Fall nicht mit Denunziantentum hausieren gehen. Schon komisch, was manchmal in unserem Klub passiert.
Benutzeravatar
raute56
Beiträge: 13221
Registriert: 15.03.2009 21:12

Re: Pyro bei BMG

Beitrag von raute56 » 05.12.2019 11:27

;-) hat geschrieben:
05.12.2019 10:52
Diese Diskussion kann zu keinem Ende kommen, denn es ist aus meiner Sicht ein Generationenkonflikt. Die Befürworter befinden sich in der Mehrzahl in der Gruppe unter 25 Jahren und können in dieser Entwicklungsphase naturbedingt schlecht bis gar nicht mit Argumenten erreicht werden. Im Gegenteil, je mehr man sich als Minderheit im Recht fühlt und die anderen sich aufregen, um so reizvoller ist das Thema. Es fehlt schlichtweg noch die Fähigkeit Probleme und Gefahren ausreichend abzuwägen.
Der 40 jährige Pyrofan mit 2 Kindern und einer Hypothek am Bein ist aus meiner Sicht eher selten.

Die meisten werden im Rückblick sicher milder über die urteilen, die ihm damals als junger Mensch auf den Keks gingen und seltsamerweise nimmt man als älterer Mensch, die aktuelle Jugend immer schlimmer war, als die eigene, aber das Problem gab es sicher auch schon in der Steinzeit...
Wie erklärst Du dann, dass Millionen viel jüngeren Menschen die Gefahren und Probleme des Klimawandels bewusst sind? Sind Fußballfans so dumm?
Benutzeravatar
Borusse79
Beiträge: 1201
Registriert: 28.02.2004 16:56
Wohnort: Hippelank im schönen Neuss
Kontaktdaten:

Re: Pyro bei BMG

Beitrag von Borusse79 » 05.12.2019 11:40

Macragge hat geschrieben:
05.12.2019 11:18
Borussia sollte auf jeden Fall nicht mit Denunziantentum hausieren gehen. Schon komisch, was manchmal in unserem Klub passiert.
Ist dir das nicht selbst peinlich in diesem Zusammenhang von Denunziantentum zu sprechen!?
Macragge
Beiträge: 1716
Registriert: 15.09.2005 16:09
Wohnort: NRW

Re: Pyro bei BMG

Beitrag von Macragge » 05.12.2019 11:43

Das was Borussia damit macht, vor allem mit dem Vorrechnen wie viel Geld man spart pro "Erwischten" sparen kann, ist nichts anderes als ein übetragenes Kopfgeld. Das was Borussia damit macht, gefährdet mehr Leute als die Pyrotechnik selber. Denn so wie der Beitrag geschrieben ist, erhofft man sich offensichtlich Mithilfe aus dem Block. Ich möchte aber nicht wissen, was passiert, wenn jemand meint, einfach irgendwelche Personen zu denunzieren. Solche Dinge kannte man zu letzt in der SBZ.
Benutzeravatar
Borusse79
Beiträge: 1201
Registriert: 28.02.2004 16:56
Wohnort: Hippelank im schönen Neuss
Kontaktdaten:

Re: Pyro bei BMG

Beitrag von Borusse79 » 05.12.2019 11:48

Ok, ich merke schon... Jede Diskussion ist zwecklos.
Benutzeravatar
RatingerRaute
Beiträge: 348
Registriert: 09.11.2012 09:59

Re: Pyro bei BMG

Beitrag von RatingerRaute » 05.12.2019 11:50

Macragge hat geschrieben:
05.12.2019 11:18
Borussia sollte auf jeden Fall nicht mit Denunziantentum hausieren gehen. Schon komisch, was manchmal in unserem Klub passiert.
Komisch ? Das ist doch völlig normal.
Wenn dir jemand zu Unrecht eine 80.000€ Strafe aufbrummt für etwas was du nicht verbrochen hast, will ich mal sehen, dass du nicht versuchst den Schuldigen rauszubekommen wenn es in deiner Macht liegt.

*EDIT* nach Fanhilfe : Nehme alles zurück bezüglich des besagten Täters und der öffentlichen Darstellung Borussia´s in diesem Fall. Dennoch bleibt der Grund Tenor meiner Aussage erhalten !
Zuletzt geändert von RatingerRaute am 05.12.2019 12:25, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
Further71
Beiträge: 3772
Registriert: 27.02.2013 21:24
Wohnort: Dort wo die Erft den Rhein begrüßt

Re: Pyro bei BMG

Beitrag von Further71 » 05.12.2019 11:52

raute56 hat geschrieben:
05.12.2019 11:27
Wie erklärst Du dann, dass Millionen viel jüngeren Menschen die Gefahren und Probleme des Klimawandels bewusst sind? Sind Fußballfans so dumm?
Könnte man (leider) vermuten.
Der Unterschied dürfte hauptsächlich darin liegen dass beim Zündeln im Stadion der "Kick" etwas verbotenes zu tun einfach höher wiegt als irgendwelche ökologischen oder gesellschaftlichen Aspekte.
Benutzeravatar
;-)
Beiträge: 351
Registriert: 16.03.2004 12:50
Wohnort: Duisburg

Re: Pyro bei BMG

Beitrag von ;-) » 05.12.2019 12:00

raute56 hat geschrieben:
05.12.2019 11:27
Wie erklärst Du dann, dass Millionen viel jüngeren Menschen die Gefahren und Probleme des Klimawandels bewusst sind? Sind Fußballfans so dumm?
Es geht nicht um die intellektuelle Fähigkeiten, sondern um den Entwicklungsstand im Gehirn. Das heißt nicht, dass man in dieser Entwicklungsphase generell falsch liegt, aber es bedeutet auch nicht das Gegenteil.
GW1900
Beiträge: 1748
Registriert: 04.08.2013 14:03

Re: Pyro bei BMG

Beitrag von GW1900 » 05.12.2019 12:10

Stellungnahme der Fanhilfe
Falschdarstellung durch DFB & Borussia – Kein Täter ermittelt

Am heutigen Donnerstag veröffentlichten erst der DFB und anschließend Borussia Mönchengladbach Stellungnahmen, in der die erfolgreiche Ermittlung eines ,,Täters‘‘ der Pyroaktion in Dortmund vor einem Jahr und die dadurch erwirkte Reduzierung der Strafe bejubelt werden. Die Strafe sei aus diesem Grund vor dem Sportgericht des DFB um 25 Prozent reduziert worden.

DFB: https://www.dfb.de/…/taeter-ermittlung- ... -reduzieru…/
Borussia: https://www.borussia.de/wir-sind-boruss ... h-willkomm

Wir als Fanhilfe Mönchengladbach widersprechen dieser Darstellung in aller Deutlichkeit. Die Stellungnahmen sind insofern falsch, als dass kein Täter ermittelt, keine Anklage erhoben und erstrecht kein Urteil gesprochen worden ist. Es liegt lediglich ein Ermittlungsverfahren vor. Insofern beteiligen sich sowohl der DFB, als auch Borussia an dieser Stelle an einer eindeutigen Vorverurteilung eines (im Falle Borussias eigenen) Fans.

Als wäre diese Vorverurteilung allein nicht schon schwerwiegend und kritikwürdig genug, liegt der Fanhilfe Mönchengladbach der Fall des vermeintlichen Täters vor. Dieser erfuhr im vergangenen Sommer von dem Ermittlungsverfahren gegen sich, meldete sich bei uns als Fanhilfe und hat in der Zwischenzeit einen Rechtsanwalt mit der Vertretung seiner Interessen beauftragt. Der Fanhilfe liegen Foto- und Videoaufnahmen vor, die belegen, dass der besagte Fan definitiv keine pyrotechnischen Gegenstände gezündet hat.

Bei dem Ermittlungsverfahren handelt es sich also um eine Verwechslung und falsche Beschuldigung. Dies ist bereits der zweite Fall innerhalb kurzer Zeit, dass Ermittlungsverfahren aus Dortmund gegen Gladbacher Fans auf Verwechslungen oder falschen Identifizierungen beruhen. So kritisierten wir erst vor einiger Zeit ein Ermittlungsverfahren aus Dortmund, in dem Fans beschuldigt worden sind, die bei dem fraglichen Auswärtsspiel gar nicht selbst vor Ort waren.

Dass der DFB und Borussia sich an dieser Form der Vorverurteilung eines Fans beteiligen, verurteilen wir als Fanhilfe in aller Deutlichkeit. Eine Konsultation von uns als Fanhilfe oder des Betroffenen selbst fand nicht statt, hätte aber kurz und einfach Klarheit gebracht. Stattdessen suchen Verband und Verein auf der Grundlage einer falschen Beschuldigung die Öffentlichkeit. Wir fordern sowohl den DFB, als auch Borussia auf, die Stellungnahme zurückzuziehen, öffentlich richtigzustellen und eine Bewertung des Falls abzuwarten, bis dieser juristisch abgeschlossen ist.
https://www.facebook.com/fanhilfemoench ... 6940900532
Fred1502eric
Beiträge: 85
Registriert: 26.11.2015 13:51

Re: Pyro bei BMG

Beitrag von Fred1502eric » 05.12.2019 12:54

RatingerRaute hat geschrieben:
05.12.2019 11:50
Komisch ? Das ist doch völlig normal.
Wenn dir jemand zu Unrecht eine 80.000€ Strafe aufbrummt für etwas was du nicht verbrochen hast...
Darin liegt doch schonmal ein grundsätzlicher Fehler, wenn DFB & Co. meinen, Strafen auszusprechen, ohne irgendeinen Hintergrund
Benutzeravatar
RatingerRaute
Beiträge: 348
Registriert: 09.11.2012 09:59

Re: Pyro bei BMG

Beitrag von RatingerRaute » 05.12.2019 14:28

Damit hast du schon Recht.. das eine Institution wie der DFB Rechtsprechungen trifft und Geldstrafen festlegt ist nicht in Ordnung.
Jedoch unterwerfen sich alle Vereine dieser "Rechtsprechung" um ein Stück vom großen Kuchen abzubekommen.


Das Problem liegt doch dadran, dass der Verein für etwas in Anspruch genommen wird, was er schwer selbst verhindern kann und schon gar nicht in seinem Willen geschieht.
Ein Hintergrund hat die ganze Sache ja. Nur der Ablauf ist vollkommen falsch.

Wenn es normal ablaufen würde, müsste der DFB bzw. der Hausrechtinhaber (der Heimverein) oder der Staat selbst grundsätzlich Strafanzeige gegen die Pyrozünder (unbekannt) stellen und dies muss dann durch die zuständigen Behörden seinen Rechtsweg gehen.

Das das oben beschriebene totaler Nonsens ist, darüber sind wir uns glaube ich alle einig. Dennoch ändert es grundsätzlich nichts an der Tatsache, dass es sich um eine Straftat handelt und dies mit voller Härte des Gesetztes zu verfolgen ist.

Was gar nicht geht ist, was in diesem Fall geschieht! Mal wieder wird ein "Verdächtiger" ohne rechtskräftige Verurteilung zum Täter erklärt. Da hört mein Verständnis für den Verein dann auch auf.
Macragge
Beiträge: 1716
Registriert: 15.09.2005 16:09
Wohnort: NRW

Re: Pyro bei BMG

Beitrag von Macragge » 05.12.2019 18:38

Borussia hat nachträglich, ohne Kennzeichnung, den Text verändert. Borussia macht hier keine gute Figur.
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 28190
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Pyro bei BMG

Beitrag von Borusse 61 » 05.12.2019 18:48

Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 45079
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Pyro bei BMG

Beitrag von HerbertLaumen » 05.12.2019 18:59

Ich habe allergrößte Bauchschmerzen damit, dass ein privater Verein wie DFB/L Geldstrafen verhängen kann, die dann an Menschen, die nicht Mitglied in diesem Verein sind, weitergereicht werden können und diesem Menschen unter Umständen das Leben zerstören. Das geht nicht, dagegen sträubt sich mir jegliches rechtsstaatliches Empfinden, solche Strafen darf nur der Staat verhängen dürfen und sonst niemand. Zumal ja kein wirklicher Schaden entstanden ist, diese Strafen werden von DFB/L völlig willkürlich verhängt.
Macragge
Beiträge: 1716
Registriert: 15.09.2005 16:09
Wohnort: NRW

Re: Pyro bei BMG

Beitrag von Macragge » 05.12.2019 19:12

Borusse 61 hat geschrieben:
05.12.2019 18:48
Falsch..... :arrow: https://twitter.com/borussia/status/1202597529268957184
Twitter habe ich nicht. Beim Rest fehlte die Kennzeichnung.
All in 13
Beiträge: 236
Registriert: 01.12.2005 22:34
Wohnort: Kaarst

Re: Pyro bei BMG

Beitrag von All in 13 » 05.12.2019 21:14

Macragge hat geschrieben:
05.12.2019 11:43
Das was Borussia damit macht, vor allem mit dem Vorrechnen wie viel Geld man spart pro "Erwischten" sparen kann, ist nichts anderes als ein übetragenes Kopfgeld. Das was Borussia damit macht, gefährdet mehr Leute als die Pyrotechnik selber. Denn so wie der Beitrag geschrieben ist, erhofft man sich offensichtlich Mithilfe aus dem Block. Ich möchte aber nicht wissen, was passiert, wenn jemand meint, einfach irgendwelche Personen zu denunzieren. Solche Dinge kannte man zu letzt in der SBZ.
Da stimme ich dir voll zu und ich habe auch einen Gegenvorschlag, wie man es besser machen könnte.

Borussia muss nunmal die Strafe für den Pyroeinsatz bezahlen. Wie wäre es denn, wenn die Pyrobefürworter - gerne vermummt - vor jedem Heimspiel in der Nord Spenden für den Pyroeinsatz sammeln und Borussia zur Begleichung der Strafen übergeben würden.

Da der optische Support ja so breite Unterstützung in der Kurve findet käme da sicherlich ein ordentliches Sümmchen zustande.
Macragge
Beiträge: 1716
Registriert: 15.09.2005 16:09
Wohnort: NRW

Re: Pyro bei BMG

Beitrag von Macragge » 05.12.2019 21:23

Das kann kein ernst gemeintes Angebot sein. Aus Sicht der Rechtsprechung, gibt es keine rechtliche Bindung, da das so genannte "Sportgericht" keine rechtmäßige Instanz ist. Wie schon mehrfach erwähnt: Würde Borussia den Rechtsweg bestreiten, müsste Borussia gar nichts zahlen. Akzeptiert man die Strafen, leistet man diesen gerichtlich nicht legitimierten Strafen Vorschub.
All in 13
Beiträge: 236
Registriert: 01.12.2005 22:34
Wohnort: Kaarst

Re: Pyro bei BMG

Beitrag von All in 13 » 05.12.2019 21:32

Da habe ich wieder was gelernt.

Borussia zahlt also "freiwillig" die nicht legitimierten Strafen. Dann hat Borussia aber "keine Eier in der Hose" wie die Ultras.

Danke für die Aufklärung.

Dann können also Alle straffrei zündeln.

Aber warum dann die ganze Sache mit der Vermummung und so?
Macragge
Beiträge: 1716
Registriert: 15.09.2005 16:09
Wohnort: NRW

Re: Pyro bei BMG

Beitrag von Macragge » 05.12.2019 21:54

War ja klar, dass dieses "Angebot" deiner Seits kein Angebot war.
Und ja Borussia zahlt freiwillig diese Strafen.
Von Geschlechtsorganen hast du angefangen.

Ich kläre gerne Auf. Vor allem wenn hier so Schein-Angebote gemacht werden, statt über den Inhalt zu diskutieren.

Dass das "Sportgericht" rechtlich nicht legitimiert ist, ist Fakt. Das heißt die Strafen sind genauso rechtlich nicht legitimiert. Das heißt nicht, dass man "straffrei zündeln" kann, aber das weißt du sicherlich selbst.

Zum Thema Vermummung, kannst du dir glaube ich selbst eine Antwort geben.
Gesperrt