Soviel zur Meinungsfreiheit der Fans

Fahnen, Gesänge, Choreos, Fahrten. Hier treffen sich die Supporter!
Macragge
Beiträge: 1456
Registriert: 15.09.2005 16:09
Wohnort: NRW

Re: Soviel zur Meinungsfreiheit der Fans

Beitrag von Macragge » 01.03.2009 21:41

HerbertLaumen hat geschrieben: Wo habe ich was von Banner geschrieben? :roll:
in dem von mir zitierten teil :roll:
Benutzeravatar
11vomNiederrhein
Beiträge: 374
Registriert: 10.06.2008 00:31
Wohnort: Hagen
Kontaktdaten:

Re: Soviel zur Meinungsfreiheit der Fans

Beitrag von 11vomNiederrhein » 01.03.2009 23:29

peppo hat geschrieben:Sicherlich hat die Meinungsfreiheit bestimmte Grenzen, jedoch von wem müssen diese Grenzen gesetzt werden? Das Bild was du dort rein gesetzt hast, verbilddlicht vielleicht für dich den Aufruf zur Gewalt gegen Dietmar Hopp (Interpretation) für mich verkörpert es eher den Protest gegen die machenschaften rund um Die TSG Hoffenheim.

Ich denke, dass gerade solche Grafischen Mittel der Meinungsdarstellung sehr verschieden interpretierbar sind von daher lässt sich das hier als schlechtes Beispiel anwenden.

Wer kann also überhaupt darüber entscheiden, was nun eine gute Meinung und eine schlechte Meinung ist?

Fakt ist, dass die Meinung und auch die Kontrolle darüber, wie sie geäußert wird, in der Kurve bleiben sollte. Ob diese nun in Spruchbändern, in grafischen Darstellungen oder auch in Gesängen Kundgetan wird, spielt dabei ersteinmal keine Rolle.

Die Vereine Versuchen ein ganz bestimmtes Image zu verfolgen, um sich gut verkaufen zu können. Eine Kurve die dabei frei agiert und auch mal grobere Kritik äußert kann da schnell die wirtschaftliche Taktik des Vereins durcheinander Bringen.

Das jedes Wochenende hunderte wenn nicht tausende Fahnen an Stadiontoren auf rassistischen Inhalt Kontrolliert werden halte ich zum Beispiel für lächerlich. Jede Szene hat das Recht und auch die Pflicht solche Dinge selbst in den Griff zu bekommen.

Und da kommt das magische Wort Selbstregulierung zu tragen!



blablabla du redest irgendeine sülze, die sowieso niemand versteht und verstehen will.
Nach dem ersten Satz hatte ich schon kein bock mehr auf deinen Post und hab gar nicht weiter gelesen xD.
Bist du Mitarbeiter vom NDR??!!
Benutzeravatar
brudi
Beiträge: 1014
Registriert: 18.05.2006 15:17
Wohnort: Heinsberg

Re: Soviel zur Meinungsfreiheit der Fans

Beitrag von brudi » 02.03.2009 08:54

Naja das zeigt mal wieder, dass du eienr von denen bist, die eh nur hören wollen, was sie wollen...
Manmanman...lass doch mal andere Meinungen zu!
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44646
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Soviel zur Meinungsfreiheit der Fans

Beitrag von HerbertLaumen » 02.03.2009 09:10

Macragge hat geschrieben:in dem von mir zitierten teil :roll:
Wo habe ich geschrieben, dass das bei Borussia geschieht :roll: Damit das weiterhin nicht geschieht, muss es auch weiterhin Kontrollen geben :roll:
Diego Stadler
Beiträge: 138
Registriert: 16.02.2006 14:07

Re: Soviel zur Meinungsfreiheit der Fans

Beitrag von Diego Stadler » 02.03.2009 16:09

11vomNiederrhein: Dann würde ich mir mal ernsthaft Gedanken um meine geistige Leistungsfähigkeit machen! :roll:
Y11880C

Re: Soviel zur Meinungsfreiheit der Fans

Beitrag von Y11880C » 02.03.2009 16:27

Er ist nicht Mitarbeiter beim NDR (denk ich jedenfalls), aber er wurde dadrin interviewt, da wird peppo ja dann so ungefähr wissen worums geht, ne? :lol: :winker: :daumenhoch:

:bmg:
Benutzeravatar
BMGbasti
Beiträge: 57
Registriert: 31.10.2005 15:24

Re: Soviel zur Meinungsfreiheit der Fans

Beitrag von BMGbasti » 02.03.2009 17:42

@11vom Niederrhein erst denken, dann schreiben!
Wenn du dich auch nur wenig in der Szene auskennen würdest, wüsstest du wer Peppo ist...
Benutzeravatar
11vomNiederrhein
Beiträge: 374
Registriert: 10.06.2008 00:31
Wohnort: Hagen
Kontaktdaten:

Re: Soviel zur Meinungsfreiheit der Fans

Beitrag von 11vomNiederrhein » 04.03.2009 20:10

BMGbasti hat geschrieben:@11vom Niederrhein erst denken, dann schreiben!
Wenn du dich auch nur wenig in der Szene auskennen würdest, wüsstest du wer Peppo ist...

keine Sorge mein lieber, ich weiß schon wer Phillip ist, schließlich war ich auch schon oft genug mittwoch nachmittags im FH...
NKMG
Beiträge: 460
Registriert: 14.12.2008 20:19

Re: Soviel zur Meinungsfreiheit der Fans

Beitrag von NKMG » 04.03.2009 20:29

11vomNiederrhein hat geschrieben: keine Sorge mein lieber, ich weiß schon wer Phillip ist, schließlich war ich auch schon oft genug mittwoch nachmittags im FH...
oha korb :D :D :D
Benutzeravatar
BMGbasti
Beiträge: 57
Registriert: 31.10.2005 15:24

Re: Soviel zur Meinungsfreiheit der Fans

Beitrag von BMGbasti » 05.03.2009 23:05

@ 11vN
Dann weiß ich nicht warum du hier so eine Kacke schreibst!? Wenn du eh nur Müll postest dann lass es lieber! :wut:
peppo
Beiträge: 13
Registriert: 31.07.2008 22:49

Re: Soviel zur Meinungsfreiheit der Fans

Beitrag von peppo » 06.03.2009 10:23

Erstmal Sorry herbert! Du hattest das Bild garnicht gepostet. Da haben meine Augen wohl nicht ganz mitgespielt.

Dann finde ich es sehr sehr schade, dass ein eigentlich gut beginnende Diskussion wieder von irgendwelchen Personen geschädigt wird und wir zum sogenannten :offtopic: ausarten!
Schaut man sich das Forum hier mit Verstand an, dann läuft mir ne Gänsehaut den Rücken herunter. Viele gute Diskussionsansätze werden von völlig unqualifierten Kommentaren zerstört. Andere reagieren dann darauf und schon ist die Diskussion nur noch dumm geschwätz Salat.

ich möchte hier keine Unser an den Pranger stellen aber:

@11 vom Niederrhein: Erst denken dann schreiben. Dein Kommentar hat sowas von übnerhauptnichts mit dieser Diskussion zu tun und geht ganz klar in die falsche Richtung. Die Abfolge deiner Posts wirft bei mir nur ein dickes Fragezeichen auf.

@NK-MG: Wenn du eine Kommentatorenstelle hier im Forum einnehmen möchtest dann bewirb dich doch einfach mal. In fast jedem Thread schreibst du zu jedem Thema schreibst du völlig unnötige Kommentare!

So das musste jetzt einfach mal raus :wut: . Falls das den admins zuviel ist bitte löschen!

Und jetzt zu dir Herbert;-.)

An deinen Argumenten sehe ich, dass wir völlig verschiedene Auffassungen davon haben, wo die Grenze von Meinungsfreiheit liegt. ich denke die Argumente stehen klar gegenüber. Für mich ist e wichtig, dass die Kurve selbsständig bleibt bzw. wieder wird.

Ein gutes Beispiel ist das Spruchband Fußballmörder gegen Hoffenheim. Da haben einfach ein paar Jungs ein Spruchband gemalt und mit ins Stadion gebracht der Inhalt stach aus der Kurve herau, sorgte für Aufsehen und Diskussion. Dieses Spruchband war für mich ein Zeichen, dass es doch noch mehr aktive Kräfte in unserer Kurve gibt, die ihre Meinung äußérn wollen und das ohne die Kontrolle von anderen bzw. Borussia. (Ich will jetzt übrigens nicht schon wieder wissen wer doch so cool war und das mit hoch gehalten hat!!!!)

Ist die Grenze da für dich schon überschritten oder wo ist diese genau?

Das Thema Rasissmus ist glaubve ich etwas falsch verstanden worden! Jedes Auswärtsspiel brauchen wir je nach Auswärtsstadt 45-60 Minuten um die Stadiontore zu passieren, da das Ordnungspersonal sich jede Fahne anschauen muss. Die Erklärung lautet immer wieder, dass man nach rassistischen Inhalten sucht. Diese Maßnahme ist aber völlig überzogen! Klar gibt es vielleicht gladbach fans, die mündlich rassistische äußerungen im Stadion oder sonst wo kund tun aber sind die nicht in einer enormen Minerheit? Sind schoneinmal rassistische Transparente von gladbachfans gezeigt worden?

Ich bin der Meinung Nein! Und deshalb sind solche Maßnahmen völlig überzogen und dies gilt für alle Auswärtsfahrer der Bundesliga. Rassissmus sollte hier nicht als Vorwand genommen werden, um junge Leute, die ihrer Kurve ein wenig Farbe einhauchen wollen zu schikanieren!
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44646
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Soviel zur Meinungsfreiheit der Fans

Beitrag von HerbertLaumen » 06.03.2009 10:33

peppo hat geschrieben:Für mich ist e wichtig, dass die Kurve selbsständig bleibt bzw. wieder wird.
Wie gesagt, wenn die Kurve dann kollektiv die Haftung für etwaige Probleme übernimmt, kein Problem. Kann sie aber gar nicht tun, das muss der Hausherr übernehmen, der deshalb auch bestimmen darf/kann/muss, was erlaubt ist.
Ist die Grenze da für dich schon überschritten oder wo ist diese genau?
Um meine persönlichen Einschätzungen geht es doch gar nicht, sondern darum, was Borussia evtl schaden könnte.
Sind schoneinmal rassistische Transparente von gladbachfans gezeigt worden?
Mir ist keins bewusst, was aber womöglich an den Kontrollen liegt.

Bei Rassismus, Na.zi-Kram und Gewaltaufrufen darf es keine zwei Meinungen geben und da muss es auch Kontrollen geben. Problematisch wird es erst, wenn in diesem Sinne harmlose Dinge nicht zugelassen werden, wie zB. Kritik an Verantwortlichen.
NKMG
Beiträge: 460
Registriert: 14.12.2008 20:19

Re: Soviel zur Meinungsfreiheit der Fans

Beitrag von NKMG » 06.03.2009 16:32

peppo hat geschrieben: @NK-MG: Wenn du eine Kommentatorenstelle hier im Forum einnehmen möchtest dann bewirb dich doch einfach mal. In fast jedem Thread schreibst du zu jedem Thema schreibst du völlig unnötige Kommentare!
:schildheulnich:
wo kann ich mich bewerben?? :schildironie:
Benutzeravatar
mikev1900
Beiträge: 122
Registriert: 24.02.2009 15:26

Re: Soviel zur Meinungsfreiheit der Fans

Beitrag von mikev1900 » 30.03.2009 20:46

Das jedes Wochenende hunderte wenn nicht tausende Fahnen an Stadiontoren auf rassistischen Inhalt Kontrolliert werden halte ich zum Beispiel für lächerlich. Jede Szene hat das Recht und auch die Pflicht solche Dinge selbst in den Griff zu bekommen.

Und da kommt das magische Wort Selbstregulierung zu tragen![/quote]

:schilddafuer:

Also da hat er recht :daumenhoch:
Benutzeravatar
Ruhrpott
Beiträge: 10808
Registriert: 23.11.2006 14:28
Wohnort: 51°10'28.52"N -- 6°23'7.71"E

Re: Soviel zur Meinungsfreiheit der Fans

Beitrag von Ruhrpott » 31.03.2009 10:07

Wir (die Buli !) hatten früher wesentlich mehr dieser widerlichen Transparente und Sprüche. Ich kann daher den Unsinn der aktuellen Massnahmen nicht erkennen. Und fühle mich in meiner Freiheit beim Betreten des Stadions dadurch auch nicht ungebührlich beeinträcht.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44646
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Soviel zur Meinungsfreiheit der Fans

Beitrag von HerbertLaumen » 31.03.2009 10:17

Wie soll auch eine Selbstregulierung aussehen?
Benutzeravatar
Ruhrpott
Beiträge: 10808
Registriert: 23.11.2006 14:28
Wohnort: 51°10'28.52"N -- 6°23'7.71"E

Re: Soviel zur Meinungsfreiheit der Fans

Beitrag von Ruhrpott » 31.03.2009 10:26

Den Schreihälsen aufs Maul hauen und den Deppen die Transparente wegnehmen.Klappt aber nicht.
Also is gut so, wie et is.
Benutzeravatar
patte
Beiträge: 3752
Registriert: 20.11.2006 13:09
Wohnort: berlin

Re: Soviel zur Meinungsfreiheit der Fans

Beitrag von patte » 31.03.2009 10:38

Was Plakate mit rassistischem Inhalt angeht, bedarf es ja keiner Diskussion.
Wenn ich aber sehe, dass kritische Banner und Plakate, sei es gegen "den modernen Fußball" in all seinen Auswüchsen (Salami Spieltage, Hoffenheim, DSF, etc.) oder aber auch gegen den eigenen Verein, eingezogen werden, so halte ich dies für einen klaren Verstoß gegen die Meinungsfreiheit. Wenn ich der Meinung bin, dass bspw. das "Modell Hoffenheim" den traditionellen Fußball kaputt macht, und dies auch per Plakat kund tun will, so sollte mir dies auch gestattet werden (eine inahltlich passable Form des Plakats natürlich vorausgesetzt).
Im Moment scheint es mir aber so zu sein, dass jeder kritische Fußallfan von Seiten der DFL, des DFB, einiger Vereine und der Medien gern in die Hooligan-Ecke gedrängt wird.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44646
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Soviel zur Meinungsfreiheit der Fans

Beitrag von HerbertLaumen » 31.03.2009 10:41

patte hat geschrieben:Wenn ich aber sehe, dass kritische Banner und Plakate, sei es gegen "den modernen Fußball" in all seinen Auswüchsen (Salami Spieltage, Hoffenheim, DSF, etc.) oder aber auch gegen den eigenen Verein, eingezogen werden, so halte ich dies für einen klaren Verstoß gegen die Meinungsfreiheit.
Ich nicht, ich halte das nur für bedenklich, denn so souverän sollte ein Verein sein und sich der Kritik stellen. Borussia kann im Stadion (und auch hier im Forum) zensieren was sie wollen, trotzdem ist es kein Verstoß gegen die Meinungsfreiheit, denn Borussia ist eine Privatveranstaltung.
Benutzeravatar
patte
Beiträge: 3752
Registriert: 20.11.2006 13:09
Wohnort: berlin

Re: Soviel zur Meinungsfreiheit der Fans

Beitrag von patte » 31.03.2009 10:44

Im Forum hast Du meiner Meinung nach Recht. Aber "draußen"? Aber gut, vielleicht ist mein "Verstoß gegen die Meinungsfreiheit" zu hoch gegriffen, aber auf jeden Fall ist es ziemlich arm, wenn Verband und/oder Vereine solche Kritik nicht zulassen.
Antworten