Stimmung bei den Heimspielen

Fahnen, Gesänge, Choreos, Fahrten. Hier treffen sich die Supporter!
Benutzeravatar
Viersener
Beiträge: 42616
Registriert: 30.07.2005 12:52
Wohnort: Viersen
Kontaktdaten:

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Viersener » 22.09.2019 18:50

Zaman hat geschrieben:
22.09.2019 18:19
aber da kam wieder nur das dauergesinge, welches wirklich wie ein summender singsang rüber kommt, vielleicht sollte man da nochmal versuchen anzufeuern, aber so richtig und alle mitzunehmen, wenns auf dem rasen nicht so ganz klappen will, sowas kann auch nen schub geben ...
Hab ich mir heute im Block auch gedacht, nur diese Lieder haben nichts in dem Sinne von Anfeuern zu tun. Gerade da wo die Mannschaft es brauchte wurden solche Liedchen angestimmt.
Benutzeravatar
;-)
Beiträge: 324
Registriert: 16.03.2004 12:50
Wohnort: Duisburg

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von ;-) » 22.09.2019 19:47

Hat doch geklappt! Erst den Gegner in den Schlaf gesummt und dann mit 'nem Eimer Wasser geweckt :animrgreen2:
Benutzeravatar
Zaman
Beiträge: 33356
Registriert: 22.11.2008 18:57
Wohnort: Mönchengladbach 1900°
Kontaktdaten:

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Zaman » 22.09.2019 20:21

:lol:
Benutzeravatar
fussballfreund2
Beiträge: 10229
Registriert: 20.08.2007 23:06
Wohnort: da, wo die schwarz-weiß-grüne Championleague-Fahne weht

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von fussballfreund2 » 22.09.2019 22:03

Zaman hat geschrieben:
22.09.2019 18:37
die, die den singsang anstimmen aber schon, da wünsche ich mir häufig mehr gespür für die situation
Ich stimme dir da absolut zu...
Aber man hat ebenfalls heute absolut gemerkt, dass auch die Mannschaft eine entscheidende Rolle spielt. Als der Einsatz stimmte und die Mannschaft Power auf den Platz brachte, da waren die Fans da. Und da war die Stimmung bombastisch.
Es muß also von beiden Seiten mehr kommen!
Siegener
Beiträge: 152
Registriert: 18.09.2014 21:14

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Siegener » 22.09.2019 22:31

Ich stimme Dir zu, da sollten sich auch alle im Stadion in der Verantwortung sehen - erwische mich selbst viel zu häufig dabei, mein Bierchen zu schlürfen als anständig zu supporten... :oops: Da muss man dann auch mal ehrlich sein...
Benutzeravatar
fussballfreund2
Beiträge: 10229
Registriert: 20.08.2007 23:06
Wohnort: da, wo die schwarz-weiß-grüne Championleague-Fahne weht

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von fussballfreund2 » 22.09.2019 22:49

Es fällt aber wesentlich einfacher, wenn das Geschehen auf dem Platz zum supporten animiert!
Siegener
Beiträge: 152
Registriert: 18.09.2014 21:14

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Siegener » 22.09.2019 22:53

Stimmt schon, aber vielleicht bedingt manchmal das eine das andere.
jones1900
Beiträge: 140
Registriert: 10.10.2014 09:05
Wohnort: Solingen

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von jones1900 » 22.09.2019 23:06

Bis zum Ausgleich war die Stimmung aber unterirdisch, oder nicht? Habe es selbst nur von vorm TV gesehen, da kam nichts rüber (was nach Donnerstag und dem frühen Rückstand auch teilweise verständlich ist). Auch die Fortuna Fans schienen heute sehr sehr schwach, trotz Führung und Derby-Charakter aus ihrer Richtung.
Benutzeravatar
Fohle-4-Life
Beiträge: 2948
Registriert: 08.11.2006 16:28
Wohnort: Leverkusen

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Fohle-4-Life » 23.09.2019 00:29

Die Stimmung war heute ein einziger Offenbarungseid. Da kam nix aber auch garnichts auch nicht von den Ultras, teilweise war es minutenlang komplett still, wenn was angestimmt würde dann haben auch höhsten 10% der Ultras mitgesungen. Stimmungsmäßig war das heute ganz klar ein Heimspiel für Fortuna zumindest bis zum 1:1 .
vfltobi
Beiträge: 475
Registriert: 15.11.2006 19:49
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von vfltobi » 23.09.2019 15:36

Der Vorsänger, der unten am Block 15 stand, ist meiner Meinung nach nicht für diese Position geeignet.

Klar, man muss auch in gewisse Rollen reinwachsen, das dauert und es war generell schwierig gestern.
Körpersprache, sich gestikulierend mit anderen Fans anlegen und einfach die Art und Weise wie er den Vorsänger macht, das wird von der Fanszene nicht "gut" angenommen und sich mMn nicht durchsetzen.

Ich behaupte nicht ich könnte es besser, das sind lediglich meine Beobachtungen. Aktuell gerade bei Heimspielen ist dies sowieso eine der undankbarsten Aufgaben.

Stimmung und Motivation der gesamten Nordkurve gestern kaum vorhanden.
Macragge
Beiträge: 1531
Registriert: 15.09.2005 16:09
Wohnort: NRW

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Macragge » 23.09.2019 15:43

Zu der Wahrheit gehört aber auch, dass er mindestens 5 mal aufs übelste beleidigt wurde von weiter oben.
Benutzeravatar
toom
Beiträge: 6777
Registriert: 27.10.2004 10:26

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von toom » 23.09.2019 16:30

Ich sags gerne nochmal und nochmal. Auch wenn ich mich zunehmend unbeliebter mache mit meiner Meinung: Wir brauchen andere und vor allem einfachere Lieder.
Ich habe es jetzt im Stadion oft um mich herum erlebt, dass Leute nicht anfeuerten weil sie die Lieder schlichtweg nicht verstanden haben. Das sah immer gleich aus: Der Wille war da, die haben dann immer mit einem Ohr konzentriert hingehört, um die Texte nachzuvollziehen und dann resigniert abgewunken "wer soll das auswending lernen?". Das sind Dinge, die man nicht nur belächeln, sondern auch ernst nehmen muss. Wir dürfen keine klassischen Lieder singen, dafür ist unsere Kurve nicht gemacht. Wir müssen anfeuern oder "Party" machen, sprich Gassenhauer umtexten. Das funktioniert bei uns immer.

Ja, Dortmund und der FC haben auch "strophige" Lieder im Repertoire, aber der BVB textet dann auf "Männer sind Schweine", "Griechischer Wein" oder "Super Girl" von Rea Garvey. Das ist clever, weil die die DNA ihrer Kurve verstanden haben. Der FC hat den Karnevals-Vorteil. Da ist selbst der letzte 70-jährige Unternehmer auf der Haupttribüne textsicher. Dass es da natürlich stimmungsmäßig auch nicht immer gut ist, ist mir auch klar. Aber schlimmer als im BORUSSIA-PARK ist es in NRW gerade nirgendwo. Aktuell bewegen wir uns auf einem Niveau mit Leverkusen. Das ist nicht polemisch gemeint. Und dabei sind wir sportlich erfolgreich, spielen in Europa, sind im Pokal weiter und in der Liga punktgleich mit dem BVB. In NRW sind wir aber stimmungstechnisch Letzter. Arminia Bielefeld und der VfL Bochum sind aktuell lauter als wir. Beides diese Saison schon erlebt. Die feiern zwischendurch auch mal Spieler oder dichten einen Popsong ähnlich wie in England auf einen Profi um. Das ist etwas, das mir bei uns total fehlt. Da wird maximal in der öden "Arango ooooh ooh"-Melodie ein Spieler gefeiert. Aber warum nicht mal mit Text? Ich weiß, dass Personenkult von den Ultras nicht gerne gesehen wird und kann in Anbetracht der Tatsache, wie sich der moderne Fußball entwickelt, diese Meinung auch in gewisser Weise nachvollziehen. Aber irgendwas müssen wir ändern. Am Ende geht es doch darum, dass es laut ist.

Also, mein Vorschlag: Wir müssen einfacher und melodischer werden. Gängige Melodien, einfache Texte.
Barsti1900
Beiträge: 110
Registriert: 08.11.2018 07:31

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Barsti1900 » 23.09.2019 18:10

Siegener hat geschrieben:
22.09.2019 22:31
Ich stimme Dir zu, da sollten sich auch alle im Stadion in der Verantwortung sehen - erwische mich selbst viel zu häufig dabei, mein Bierchen zu schlürfen als anständig zu supporten... :oops: Da muss man dann auch mal ehrlich sein...
Wenn alle so selbstreflektiert wie du wären-dann würde die Stimmung deutlich besser werden
Benutzeravatar
raute56
Beiträge: 12786
Registriert: 15.03.2009 21:12

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von raute56 » 23.09.2019 19:04

toom :daumenhoch:

Ja, und man/ich muss selbstkritischer sein, man/ich kann mehr supporten.

Wenn ich aber wie Sonntag nicht ins Stadion kann und vor dem TV unseren Support höre, dann frage ich mich: Stimmen Anfeuerung und Spielgeschehen überein? Subjektiv denke ich, jetzt muss es doch scheppern, um das Team zu pushen. Und was höre ich, wenn ich es höre: Schlafwagenlieder. Sorry, für diese Bezeichnung.

Ich glaube nicht, dass 90 Minuten Anfeuerung sein muss, aber wenn, dann muss es - siehe toom - laut sein.
Benutzeravatar
purple haze
Beiträge: 9612
Registriert: 03.06.2009 10:34

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von purple haze » 23.09.2019 19:17

Also, wenn alle hier anfangen selbstkritisch zu sein..ich singe oft mit, aber es geht lauter, und manchmal singe ich auch gar nicht mit, weil's in meinen Augen nicht passt oder das Lied zu lang durchgezogen wird.
Übrigens...anstelle von scheiß b.ullen hätte auch wunderbar scheiß Fortuna gepasst...klar, das hat viel mit der Attitüde der Ultras zu tun, aber das wäre zumindest spielbezogener...ansich scheppert das Lied nämlich ziemlich fett :daumenhoch:
jones1900
Beiträge: 140
Registriert: 10.10.2014 09:05
Wohnort: Solingen

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von jones1900 » 23.09.2019 19:47

Finde auch, dass das eines der Lieder sein kann, welches richtig abgehen könnte, wenn die Kurve den Textsicherer werden würde (gerade in der Phase "Borussia Mönchengladbach allez"). Und damit genau diese Textsicherheit mal eintritt sollte doch tatsächlich mal darüber nachgedacht werden die Liedtexte mal aufzuschreiben und in der Kurve zu verteilen. Natürlich ist dieses Mittel von den Ultras nicht gerne gesehen und die Zettel von Ultra-Gegnern würden auch direkt wieder zu Konfetti verarbeitet werden, jedoch würden eben genau diese von Toom angesprochenen, textunsicheren Fans angesprochen werden.
Ruhrgebietler
Beiträge: 2606
Registriert: 08.03.2004 16:16
Wohnort: Essen

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Ruhrgebietler » 24.09.2019 06:31

Ich habe von meiner Frau zwei Karten in einer Loge zum Geburtstag bekommen, da ich sonst in 18a sitze war ich echt mal gespannt die Nord ein wenig mit zu beobachten.
Die West, Süd und Ost singen teilweise mehr mit als Nord Oberrang, Hilfe sieht das armselig aus, dass nur ein paar Leute nur aufstehen.
Im markierten Bereich im Unterrang , wo eigentlich alle mitsingen sollten , singen nicht alle mit.
Unsere Ultras werden von Euch im Stich gelassen, aber ihr kritisiert deren Lieder und singt nicht mit.
Wann habt ihr mal die Ultras angesprochen oder angeschrieben per Mail, um was zu verbessern oder Vorschläge gemacht?
Jeder will eine super Stimmung wie die Frankfurter und jeder will Choreos, aber viele unterstützen unsere Ultras nicht (<– findet den Fehler). Ich habe in 18a mir auch schon doofe Kommentare anhören dürfen, wenn ich aufspringe und mich aufrege und anfeuer (ich wäre zu emotional).
Nach dem Abfiff konnte der ganze Unterrang Arm in Arm mitsingen und mit hüpfen, warum nicht beim Spiel. Ich bin auch nicht immer einer Meinung mit den Ultras, ich denke jeder kann selber entscheiden ob er beim 0:4 in der EL pfeift oder nach Hause zu geht. Da war auch jeder Kommentar der Ultras nicht angebracht. Also reißt Euch mal zusammen und unterstützt lautstark unsere Mannschaft und den Verein und wenn Euch was nicht passt und ihr Verbesserung Vorschläge habt dann schreibt die Ultras an. Besser als hier im Forum zu meckern wo sie Euch eh nicht hören/lesen.
Diego Stadler
Beiträge: 142
Registriert: 16.02.2006 14:07

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Diego Stadler » 24.09.2019 11:05

Guter Beitrag von Ruhrgebietler, würde ich in der Art unterschreiben! Die Liedauswahl ist teilweise grenzwertig, was aber auch einfach der Art der Lieder bedingt ist. "Wenn wir ins Stadion gehen ..." nutzt sich schnell ab, "... und auch vor der Toren ..." bietet 0 Potential für eine erhöhte Mitmachquote und sorgt in div. Momenten einfach nur für einen erhöhten Nerv-Faktor, da es halt 0,0 zum Geschehen auf dem Rasen paßt. Aber wie bei so vielen Dingen im Leben, die gesunde Mischung macht's bzw. sollte es zumindest machen. Geht aber nur zusammen und mit der Bereitschaft sich darauf einzulassen.
Benutzeravatar
don pedro
Beiträge: 18268
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Mönchengladbach-Rheydt

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von don pedro » 24.09.2019 11:41

Ruhrgebietler hat geschrieben:
24.09.2019 06:31

Unsere Ultras werden von Euch im Stich gelassen, aber ihr kritisiert deren Lieder und singt nicht mit.
BITTE? sorry aber was soll man da singen im oberrang wenn von da unten nur das immer gleiche geleier kommt.steht auf wenn ihr borussen seid,borussia schiess ein tor und pipi langstrumpf gehüpfe.
Das ist kein anfeuern sondern nur stupides bla bla.
Der Oberrang macht nicht mit? ja stimmt.was von unten kommt nervt einfach nur und der versuch von oben,block 13a,was anzustimmen wird gleich von unten erstickt mit dem gleichen geleier wie immer.
anstatt mal bei rückstand richtig wind zu machen kommt da nur laue luft sonst nix. :gaehn:
vfltobi
Beiträge: 475
Registriert: 15.11.2006 19:49
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von vfltobi » 24.09.2019 12:02

Macragge hat geschrieben:
23.09.2019 15:43
Zu der Wahrheit gehört aber auch, dass er mindestens 5 mal aufs übelste beleidigt wurde von weiter oben.
Absolut korrekt! Selbst ganz oben im Block wurde er lautstark beleidigt. Klar geht das nicht in Ordnung, ist aber geschuldet daran, denke ich, wie er den Job macht, siehe meinem letzten Post.

Unabhängig davon, schön ist das nicht, das sollte bei ihm aber links rein und rechts raus gehen. Da muss er drüber stehen, gerade am Anfang. Wenn du dir ein Standing aufgebaut hast, dann kannst du dir sowas erlauben aber so wird er keine Chance haben mittel/langfristig.
Antworten