Stimmung bei den Heimspielen

Fahnen, Gesänge, Choreos, Fahrten. Hier treffen sich die Supporter!
Francis
Beiträge: 50
Registriert: 16.04.2014 21:03

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Francis » 18.12.2017 11:11

Schmolle14 hat geschrieben:Wer glaubt, das hätte bei vielen Leuten keinen Einfluss, muss schon sehr verblendet sein :roll:
Top erste Viertelstunde, Führung - und mehrfach wurde aufgefordert, dass doch jetzt endlich mehr kommen müsse.
Was war denn der Grund? Das kalte Wetter? :lol:
Vielleicht die Tatsache,dass ein Großteil der Nordkurvengänger schlicht und ergreifend kein Interesse an Support hat und für die Kurve einfach ungeeignet sind?!

Es waren übrigens nur im unteren 16er Fahnen. Der Rest der Kurve ist aber noch beschissener. Generell ist es in meinen Augen irgendwie ironisch, dass der einzige Bereich, der Stimmung macht,der ist,der am meisten von den Fahnen betroffen ist.

Darüber hinaus möchte ich noch anmerken, dass bei den bisherigen Heimspielen überhaupt keine Fahnen dabei waren - die Stimmung dort aber meist auch nicht besser war.
Benutzeravatar
Viersener
Beiträge: 41846
Registriert: 30.07.2005 12:52
Wohnort: Viersen
Kontaktdaten:

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Viersener » 18.12.2017 11:45

Was mir so gestern u.a. aufgefallen ist, bei den Berichten vom Spiel am Freitag. Das als die Mannschaft zum Feiern gekommen ist, das teilweise nur der untere 16er am Hüpfen war. Je weiter höher wurde es "standbild" selbst da, das sah man ganz gut im TV (wenn die Szene gezeigt wurde, meine u.a. zdf.... ) man sah sogar einige die genüsslich an der Zigarette zogen und sich das "spektakel" ansahen. :?:
Schmolle14
Beiträge: 347
Registriert: 07.05.2014 21:25

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Schmolle14 » 18.12.2017 21:40

Francis hat geschrieben: Vielleicht die Tatsache,dass ein Großteil der Nordkurvengänger schlicht und ergreifend kein Interesse an Support hat und für die Kurve einfach ungeeignet sind?!

Es waren übrigens nur im unteren 16er Fahnen. Der Rest der Kurve ist aber noch beschissener. Generell ist es in meinen Augen irgendwie ironisch, dass der einzige Bereich, der Stimmung macht,der ist,der am meisten von den Fahnen betroffen ist.

Darüber hinaus möchte ich noch anmerken, dass bei den bisherigen Heimspielen überhaupt keine Fahnen dabei waren - die Stimmung dort aber meist auch nicht besser war.
Wenn du meinst, dass die Stimmung so schlecht war, dann ist es logisch.
Ich finde aber, die Stimmung war deutlich schlechter als sonst. Dazu waren auch die Capos deutlich unzufriedener mit der Stimmung als sonst, wie man den Ansagen entnehmen konnte. Was ist da denn deine Erklärung zu?
lumpy
Beiträge: 2070
Registriert: 07.04.2006 20:30
Wohnort: Westerwald

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von lumpy » 19.12.2017 07:52

Viersener hat geschrieben:Was mir so gestern u.a. aufgefallen ist, bei den Berichten vom Spiel am Freitag. Das als die Mannschaft zum Feiern gekommen ist, das teilweise nur der untere 16er am Hüpfen war. Je weiter höher wurde es "standbild" selbst da, das sah man ganz gut im TV (wenn die Szene gezeigt wurde, meine u.a. zdf.... ) man sah sogar einige die genüsslich an der Zigarette zogen und sich das "spektakel" ansahen. :?:
Ist mir auch aufgefallen, vor allem der obere Bereich des Unterrangs stand starr da und schaute zu, also der Bereich der Alteingesessenen und hoch gelobten Kutten, die ja immer wieder die Mär erfinden, unsere pösen jungen Wilden im unteren 16er würden nicht genug auf die Mannschaft eingehen. :pillepalle:
Benutzeravatar
Viersener
Beiträge: 41846
Registriert: 30.07.2005 12:52
Wohnort: Viersen
Kontaktdaten:

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Viersener » 20.12.2017 22:05

Heute war es von Block 19 aus ne gute Leistung von der Nord...

Kann eigentlich nichts negatives sagen, laut... viel..... auch in den anderen Blöcken (aus meiner sicht in 17/18) gute mit mach Quote. Auch in 19 war es soweit in Ordnung, Leverkusen hörte man eher gegen Ende öfters....
Benutzeravatar
raute56
Beiträge: 12029
Registriert: 15.03.2009 21:12

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von raute56 » 20.12.2017 23:44

Verwundert war ich zum Schluss über unsere drei Capos. Hatten sie sich verausgabt 85 Minuten? In den letzten Minuten kam ja kaum noch was von ihnen. Wie gut, dass von den oberen Stehplätze die Anfeuerung kam.

Außerdem verstehe ich nicht, dass nicht versucht wird, den Gegner zu verunsichern.
Havertz hätte bis zu seiner Auswechslung ausgepfiffen werden müssen. Heike Herrlich mit Sprechchören spätestens nach seiner Schwalbe verbal bearbeitet werden müssen. Volland genau so. Gräfe hätte man auch mit Sprechchören die Meinung sagen können.

Das mag nicht Fair-play sein, aber ich halte es in diesen Fällen für gerechtfertigt.
Benutzeravatar
Kellerfan
Beiträge: 7240
Registriert: 16.03.2007 15:24
Wohnort: Erkelenz

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Kellerfan » 21.12.2017 09:33

Stimmt. Zum Finale schauten die Vorsänger lieber das Spiel, als anzufeuern. Die Verabschiedung der Spieler in die Winterpause war lauter, als jeder Gesang in den 10 Minuten vor Abpfiff. Klar, es war spannend, aber gerade in dieser Situation hätten die Spieler (und der Gegner) vielleicht noch mal einen Hexenkessel gebraucht.

Sonst war die Stimmung überdurchschnittlich. :daumenhoch:
Benutzeravatar
Manolo_BMG
Beiträge: 5992
Registriert: 21.05.2003 16:37
Wohnort: Langenzenn

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Manolo_BMG » 23.12.2017 00:51

Viersener hat geschrieben:Heute war es von Block 19 aus ne gute Leistung von der Nord...
Von Block 1 aus ebenfalls. Da schienen sich einige nach dem HSV-Spiel und der Eberl-Schelte einiges vorgenommen zu haben. :animrgreen: :wink: Schade, dass der gute Support am Ende nicht mit einem Sieg belohnt wurde.

raute56 hat geschrieben: Heike Herrlich mit Sprechchören spätestens nach seiner Schwalbe verbal bearbeitet werden müssen.
Na ja, auf so ein Niveau muss man sich nun wahrlich nicht herablassen.

raute56 hat geschrieben: Gräfe hätte man auch mit Sprechchören die Meinung sagen können.
Kurz nach dem Nichtzeigen der fälligen gelb-roten Karte für Havertz gab es ja immerhin für 20 Sekunden richtig laute "Schieber" -Rufe des wohl gesamten Stadions. :aniwink: Herr Gräfe hätte aber in der Tat etwas längere Unmutsbekundungen verdient gehabt.
Benutzeravatar
barborussia
Beiträge: 13847
Registriert: 07.07.2005 08:51
Wohnort: Tony Curtis in "Die 2": Eine Rückenmarkslosigkeit Sondershausen

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von barborussia » 26.12.2017 11:23

Vielleicht bin ich paranoid und die Stimmung realistisch beurteilen können sowieso nur die direkt beurteilen, die vor Ort waren.

Aber mir kommt es immer häufiger so vor, als würde Sky den Stadionton runterdrehen, damit sie nicht zu gut rüberkommt. Vor allem im Vergleich zur Opernathmosphäre im Schlauchboot.

Und man merkt, welche Reporter uns nicht mögen. Die quatschen nämlich, wenn die Hymne läuft. Komischerweise auch bei Option Stadionton. Z. B. Dittmann ist so ein übler Kunde.
Vfl 95
Beiträge: 54
Registriert: 05.02.2017 14:03

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Vfl 95 » 27.12.2017 11:58

Ich denke ehr: da wo der ball ist , da sind auch die Microphone lauter gedreht
Francis
Beiträge: 50
Registriert: 16.04.2014 21:03

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Francis » 31.12.2017 14:37

barborussia hat geschrieben:Vielleicht bin ich paranoid und die Stimmung realistisch beurteilen können sowieso nur die direkt beurteilen, die vor Ort waren.

Aber mir kommt es immer häufiger so vor, als würde Sky den Stadionton runterdrehen, damit sie nicht zu gut rüberkommt. Vor allem im Vergleich zur Opernathmosphäre im Schlauchboot.

Und man merkt, welche Reporter uns nicht mögen. Die quatschen nämlich, wenn die Hymne läuft. Komischerweise auch bei Option Stadionton. Z. B. Dittmann ist so ein übler Kunde.
Aus deinem ersten Satz schließe ich mal, dass du nicht (regelmäßig)vor Ort bist und wohl auch nicht (oft) auswärts bei den Bayern warst?

Dir Südkurve München hat sich absolut gemausert und dürfte seit längerer Zeit höher einzuschätzen sein als unsere Nordkurve.

Operettenpublikum haben wir genau so viel wie die.
Ruhrgebietler
Beiträge: 1980
Registriert: 08.03.2004 16:16
Wohnort: Essen

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Ruhrgebietler » 05.01.2018 09:09

@Francis, da hast Du recht.
Da singt seid einiger Zeit auch fast die ganze Kurve mit, nicht so wie bei uns. :nein:
Ich finde wir haben auch zu wenig schwungvolle bzw. Ohrwürmer als Lieder.
Vielleicht sollten wir den Gladbach Fan Micky Krause fragen ob er nicht mal ein paar gute Strophen für die Kurve hat.
Benutzeravatar
raute56
Beiträge: 12029
Registriert: 15.03.2009 21:12

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von raute56 » 05.01.2018 09:45

Francis, das müsste ja eigentlich jedem in der Nordkurve weh tun und deshalb Ansporn sein.

Gibt es eine Erklärung für die "stimmungsvolle Südkurve"? Liegt es an den Liedern?
LukeSkywalker
Beiträge: 951
Registriert: 27.04.2011 20:17

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von LukeSkywalker » 06.01.2018 10:48

Die haben sich einfach über die letzten Jahre stetig entwickelt. Dazu kam, dass sie nun deutlich mehr Stehplätze haben als am Anfang. Außerdem hat sich scheinbar die Bereitschaft zum Support erhöht. Das hat maßgeblich mit der Einstellung der Fans zu tun, die auf den entsprechenden Plätzen stehen. Bei uns ist da leider außerhalb vom unteren 16er nicht mehr viel von so einer Einstellung vorhanden.
Benutzeravatar
BurningSoul
Beiträge: 4775
Registriert: 31.10.2012 22:59

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von BurningSoul » 06.01.2018 11:31

Man müsste halt die Nordkurve wieder vereinen. Aktuell kochen ja diverse kleinere und größere Grüppchen ihr eigenes Süppchen, ohne dass man die anderen Gruppen mitnimmt. Ob das daran liegt, weil ihnen das Liedgut der anderen Gruppe nicht gefällt, oder ob man sich bewusst verweigert (damit nicht von dieser Gruppe die Stimmung ausgeht) kann ich nicht beurteilen.

Am Ende muss halt jeder Nordkurvensteher individuell für sich die Frage beantworten, ob er bei Gesängen/Sprechchören, die von anderen Gruppen/Blöcken ausgehen, genauso enthusiastisch dabei ist, wie bei den Gesängen/Sprechchören, die von seiner Gruppe ausgeht. Wenn jeder Nordkurvenzuschauer diese Frage mit "Ja" beantworten kann, dann werden wir auch wieder eine richtig gute Stimmung aus der Nordkurve hören. Wenn nicht, und jeder im Grunde nur bei den Dingen seiner Gruppe/seines Blocks mit voller Leidenschaft dabei ist, dann passiert es halt, dass selbst in München mehr Stimmung von der Kurve kommt.

Am Ende müssen die Fans eines wissen. Die Nordkurve funktioniert nur als Ganzes. Von Block 13 bis 19, von 13A bis 19A. Sobald da irgendwelche Egoismen ins Spiel kommen und die "Vormachtstellung" in der Nordkurve wichtiger ist, als der eigentliche Support, solange werden wir uns damit abfinden müssen, dass München es aktuell leider besser hinbekommt.

Oder es passiert etwas wie beim letzten Heimspiel der Saison 2016/17 gegen Darmstadt, als die Stimmung plötzlich von unserer Südtribüne ausging.
Benutzeravatar
TheOnly1
Beiträge: 3711
Registriert: 18.07.2004 00:51
Kontaktdaten:

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von TheOnly1 » 06.01.2018 12:13

BurningSoul hat geschrieben:Man müsste halt die Nordkurve wieder vereinen.
Damit schlagen wir uns aber eigentlich schon seit dem Umzug in den Borussia-Park rum.
Wir haben es damals von Anfang an nicht geschafft "die Nord" zu sein.
Dazu kamen in den letzten Jahren dann immer noch diverse zusätzlicher Nebenkriegsschauplätze, wie zB "Ultras vs. Alt-Fans", "DFL/DFB vs. Fans", "Verein vs. Ultras", Kinder mit Handys, die WM 2006 (die ein "neues" Publikum erschlossen hat, was natürlich im krassen Heimbereich rumlungern muss...) usw...

Ich sags ganz offen:
Ich sehe da kurz- und mittelfristig kein Potential mehr für eine Lösung.

Es wurde schon vieles versucht, die meisten Sachen klappen aber nicht (auf Dauer), weil sich immer noch zu viele selber zu wichtig nehmen, anstatt sich hinter das "große Ganze" zu stellen.
Was willste da machen? Man kann niemandem zum Support zwingen, man kann niemanden aus der Nord rauswerfen, "nur" weil er nix macht.
Wilmasdorfer
Beiträge: 122
Registriert: 08.09.2016 17:25
Wohnort: Berlin

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Wilmasdorfer » 09.01.2018 11:49

Man darf nicht vergessen, dass viele ehemalige aktive Stimmungsfans aus der Bökelberg Ära einfach in die Süd gedrängt wurden .............

a) die ganzen billigen Stehplatz Dauerkarten sind auf wundersame Weise an die alte Ostgerade gegangen . Und so hast du nun die Rentner die nur nörgeln und pfeiffen.


b) die Ultras mit nur 150 Leuten, wollen tausenden sagen, was sie zu tun und lassen haben ! Sorry , aber nicht von Leuten die erst seit 10 Jahren fahren :mrgreen:

Bundesweit gibt unsere Heimkurve ein Trauerspiel nach dem anderen ab und gegen gute Gegner haben wir akustisch nix gegen zu setzen .
Man sieht nur die 100 Leute hinter dem Tor klatschen und über ihnen ist dann auch schon Ebbe - da macht keiner mehr mit.
Wenn ich dann in der 3.Liga bei Magdeburg oder Dresden gucke, was da abgeht, so etwas werden wir nie mehr erreichen :-x :-x :-x

Leider legt Herr Eberl auch keinen Wert auf seine Fans um daran etwas zu ändern ........sind ja alles nur "XXX" die ihr Geld da hin bringen
Benutzeravatar
10er
Beiträge: 1265
Registriert: 21.06.2010 22:44
Wohnort: früher: 41066 jetzt: 41199

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von 10er » 09.01.2018 11:58

Ich gebe da Theonlyone schon recht!

Man muss natürlich auch noch hinzufügen, das die "Nord-Bökelberg" ein vielfaches kleiner war, als die "Nord-Nordpark"...

Zudem gab es eine beachtliche "Umsiedlung der Bökelberg-Ost in die "neue" Nord, da viele einen Sitzer nicht haben/bezahlen wollten
Pilee
Beiträge: 2776
Registriert: 24.12.2008 14:26

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Pilee » 09.01.2018 13:46

Wilmasdorfer hat geschrieben:Man darf nicht vergessen, dass viele ehemalige aktive Stimmungsfans aus der Bökelberg Ära einfach in die Süd gedrängt wurden .............

a) die ganzen billigen Stehplatz Dauerkarten sind auf wundersame Weise an die alte Ostgerade gegangen . Und so hast du nun die Rentner die nur nörgeln und pfeiffen.
Das kann doch gar nicht sein. Bis vor 4-5 Jahren gab es jedes Jahr noch massig Dauerkarten für die Nordkurve. Die angeblichen ehemaligen Stimmungsfans hatten also jedes Jahr die Möglichkeit sich eine Dauerkarte zu kaufen.
Benutzeravatar
PfalzBorusse79
Beiträge: 1935
Registriert: 19.05.2009 13:42
Wohnort: SüdwestPfalz

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von PfalzBorusse79 » 09.01.2018 17:08

Ich gehörte zu den Stimmungsfans in der Nord am Bökelberg und Auswärts damals dazu, nur war irgendwann die neugegründete Familie wichtiger, auch wegen der Entfernung zum Park (300km). Vielleicht geht es anderen Bökelbergstimmungsmachern auch so.
Jetzt, da mein Sohn alt genug ist, hätte ich gerne wieder eine Dauerkarte in der Nord.
Antworten