Stimmung bei den Heimspielen

Fahnen, Gesänge, Choreos, Fahrten. Hier treffen sich die Supporter!
Salzstreuer
Beiträge: 325
Registriert: 05.11.2016 14:41

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Salzstreuer » 12.05.2020 14:43

Wäre dann das einzige sinnvolle Verbot was die bisher ausgesprochen haben...
All in 13
Beiträge: 295
Registriert: 01.12.2005 22:34
Wohnort: Kaarst

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von All in 13 » 12.05.2020 14:49

Macragge hat geschrieben:
12.05.2020 12:17


Es gab die Spendenaktion für Ben --> Supporters Club und Borussia "übernehmen" die Idee, nach dem diese zum Glück nicht mehr nötig war, um sich ihre Kassen / Stiftungskassen auffüllen zu lassen. Ein Verein der mit dieser Stiftungskasse Steuern absetzt und die eigene Markenposition stärkt. Also Geld der Fans spendet, um Steuerzahlungen an den Steuerzahler, zu denen die selben Fans gehören, zu sparen. Das ist schon eine unfassbare Dreistigkeit. "Die Pappkameraden unterstützen aber doch lokale Firmen", ist auch nur ein Werbegag. Würde es Borussia darum gehen, würde man den Mist den man im Fanshop bekommt nicht ausschließlich in Asien produzieren. Lokale Unternehmen sollen also mal wieder nur von den Fans gerettet werden. Die Fehlbezeichnung der "Plastikkameraden" als "Pappkameraden" passt da wunderbar ins Bild. Nach Außen hin den Schein und das Familienimage wahren, denn es gibt tatsächlich eine Menge Menschen, die die Dinger nicht gekauft hätten, wenn diese nicht bewusst als ein anderes Material dargestellt werden würden, und, dann noch das Verwerflichste, diesem Schwachsinn der Weiterführung der Bundesliga, damit einen Rahmen zu geben. Es ist unser Verein und damit auch wir, die in der Öffentlichkeit als die Bekannt werden, die diesen Schwachsinn auch noch unterstützen. Es werden Fotos aus unserem Stadion sein, die unter der gescheiterten Weiterführung der Bundesliga stehen werden. Es werden sogar Ideen geäußert, man könne ja Stimmung vom Band machen. Unser Verein und unser "Supporters Club" arbeiten gerade unfreiwillig Hand in Hand an einer möglichen Lösung des nervigen Themas: " Wie ersetzen wir kritische Fans, ohne unser Produkt zu entwerten "

Unser Verein bettelt den ganzen Tag um Geld --> Als "Dankeschön" bekommt man ein Trikot in Mintgrün für 85€, natürlich mit Werbespruch von Puma. Das ganze wird dann noch öffentlich als Symbol des gemeinsam Erreichten beworben. Der Pathos ist zumindest bisher ausschließlich einseitig zu vergeben. Denn von "Gemeinsamkeit" merkt man relativ wenig, nur dass jede Möglichkeit genutzt wird um noch mehr Geld von den Fans zu bekommen. Das ist übrigens der selbe Verein, der die Preiserhöhungen im Cateringbereich mit dem Mindestlohn begründet hat. Wir können gerne Wetten eingehen, aber ich bin mir leider sehr sicher, dass die Rechnung für die neue DK sehr pünktlich und sehr Punktgenau in Sachen Preise, sein wird. Natürlich gänzlich ohne Möglichkeit des Rabattes oder der Zahlung in Raten für von Corona finanziell bedrohte Fans.
Ich habe jetzt verstanden, was Alles schlecht ist.

Gibt es aber auch was Gutes?

Und was wäre denn eine Alternative.
arnold88
Beiträge: 83
Registriert: 21.01.2009 18:11

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von arnold88 » 12.05.2020 14:55

All in 13 hat geschrieben:
12.05.2020 14:49
Ich habe jetzt verstanden, was Alles schlecht ist.

Gibt es aber auch was Gutes?

Und was wäre denn eine Alternative.
Naja, das Gute liegt ja grundsätzlich auf der Hand: Der Sport als solches, die Gemeinschaft der Fans, die Rituale mit Freunden und Familien ins Stadion zu gehen oder die Spiele zu gucken, manche Spieler die sich wirklich für die Sache an sich und die Fans interessieren etc.

Nur weil man auch kritisch auf Themen hinweist, heisst das ja nicht, dass alles andere schlecht sein muss :-) ich persönlich glaube zwar nicht, dass Borussia vorsätzlich den Begriff des Pappkameraden genutzt hat, aber alle anderen Argumente von Maccrage find ich absolut valide und nachvollziehbar. Ich glaube wir haben vom Charakter her gute Spieler und möchte denen auch nicht zu nahe treten. Aber man sollte es auch nicht allzu sehr abfeiern, wenn die Spieler auf ein paar Cent ihres ohnehin prall gefüllten Bankkontos verzichten und der Verein gleichzeitig versucht den Leuten ein Trikot für 80€ anzudrehen, die sich teilweise die Dauerkarte hart erarbeiten müssen und/oder in Kurzarbeit sind, das steht weder monetär noch moralisch im richtigen Verhältnis. Richtet sich wie gesagt aber eher gegen den Verein als gegen die Spieler.
Benutzeravatar
kraufl
Beiträge: 4119
Registriert: 22.06.2007 12:50
Wohnort: Pfungstadt - Eschollbrücken (268 km bis zum Park)

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von kraufl » 12.05.2020 15:52

Rautenburger hat geschrieben:
09.05.2020 13:57
Hallo. Weiss jemand was sie mit einem machen wenn der Block den man ausgewählt hat schon voll ist?
Ich habe Block 16 ausgewählt und dürfte nun woanders hinplatziert werden. Gibt es sozusagen einen Restrampe Block? :lol:
Ich hatte keinen Wunschblock angegeben und habe mich eben in Block 8 wiedergefunden.
Benutzeravatar
fussballfreund2
Beiträge: 12004
Registriert: 20.08.2007 23:06
Wohnort: das Haus mit der Raute

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von fussballfreund2 » 12.05.2020 16:02

All in 13 hat geschrieben:
12.05.2020 14:49
Ich habe jetzt verstanden, was Alles schlecht ist.

Gibt es aber auch was Gutes?

Und was wäre denn eine Alternative.
Bei Mcragga gibt es, bezogen auf den Verein Borussia bzw. auf dessen offiziellen Vertreter, nichts Positives.
Benutzeravatar
Further71
Beiträge: 4298
Registriert: 27.02.2013 21:24
Wohnort: Dort wo die Erft den Rhein begrüßt

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Further71 » 12.05.2020 16:29

Macragge hat geschrieben:
12.05.2020 12:17
Also offensichtlich fühlten sich ja Einige auf den Schlips getreten. Da wurde meine Intelligenz angezweifelt oder irgendwas von irgendwelchen Verschwörungstheorieen gefaselt.

Man könnte ja einfach mal die aktuelle Situation etwas reflektierter betrachten und nicht mit Vereinsbrille.

Es gab die Spendenaktion für Ben --> Supporters Club und Borussia "übernehmen" die Idee, nach dem diese zum Glück nicht mehr nötig war, um sich ihre Kassen / Stiftungskassen auffüllen zu lassen. Ein Verein der mit dieser Stiftungskasse Steuern absetzt und die eigene Markenposition stärkt. Also Geld der Fans spendet, um Steuerzahlungen an den Steuerzahler, zu denen die selben Fans gehören, zu sparen. Das ist schon eine unfassbare Dreistigkeit. "Die Pappkameraden unterstützen aber doch lokale Firmen", ist auch nur ein Werbegag. Würde es Borussia darum gehen, würde man den Mist den man im Fanshop bekommt nicht ausschließlich in Asien produzieren. Lokale Unternehmen sollen also mal wieder nur von den Fans gerettet werden. Die Fehlbezeichnung der "Plastikkameraden" als "Pappkameraden" passt da wunderbar ins Bild. Nach Außen hin den Schein und das Familienimage wahren, denn es gibt tatsächlich eine Menge Menschen, die die Dinger nicht gekauft hätten, wenn diese nicht bewusst als ein anderes Material dargestellt werden würden, und, dann noch das Verwerflichste, diesem Schwachsinn der Weiterführung der Bundesliga, damit einen Rahmen zu geben. Es ist unser Verein und damit auch wir, die in der Öffentlichkeit als die Bekannt werden, die diesen Schwachsinn auch noch unterstützen. Es werden Fotos aus unserem Stadion sein, die unter der gescheiterten Weiterführung der Bundesliga stehen werden. Es werden sogar Ideen geäußert, man könne ja Stimmung vom Band machen. Unser Verein und unser "Supporters Club" arbeiten gerade unfreiwillig Hand in Hand an einer möglichen Lösung des nervigen Themas: " Wie ersetzen wir kritische Fans, ohne unser Produkt zu entwerten "

Unser Verein bettelt den ganzen Tag um Geld --> Als "Dankeschön" bekommt man ein Trikot in Mintgrün für 85€, natürlich mit Werbespruch von Puma. Das ganze wird dann noch öffentlich als Symbol des gemeinsam Erreichten beworben. Der Pathos ist zumindest bisher ausschließlich einseitig zu vergeben. Denn von "Gemeinsamkeit" merkt man relativ wenig, nur dass jede Möglichkeit genutzt wird um noch mehr Geld von den Fans zu bekommen. Das ist übrigens der selbe Verein, der die Preiserhöhungen im Cateringbereich mit dem Mindestlohn begründet hat. Wir können gerne Wetten eingehen, aber ich bin mir leider sehr sicher, dass die Rechnung für die neue DK sehr pünktlich und sehr Punktgenau in Sachen Preise, sein wird. Natürlich gänzlich ohne Möglichkeit des Rabattes oder der Zahlung in Raten für von Corona finanziell bedrohte Fans.
Über den Preis des Sondertrikots kann man durchaus streiten, ich empfand ihn auch als etwas zu hoch.
Aber mal eine andere Frage, da Du kritisierst dass der "Mist im Fanshop" aus Asien stammt: würde das alles hier produziert werden, wären die Preise vermutlich um ein paar Euro teurer. Das wäre dann aber für Dich akzeptabel?

Und wenn Du vom "Schwachsinn der Weiterführung der Buli" sprichst, wäre für Dich - bei einem Saisonabbruch - die bessere Alternative dass dann noch mehr Klubs - und vermutlich für mehrere Monate - Kurzarbeitergeld (unsere Steuergelder) beziehen würden oder vermutlich ein paar tausend Stellen streichen müssten? Sprich: hier würde in erster Linie der "kleine Mann bzw die kleine Frau" von der Geschäftsstelle, aus dem Catering etc. darunter leiden, nicht der hochbezahlte Profi!

Und zur "Stimmung vom Band": gibt es dazu eine Quelle? Das wurde ja nicht vom Verein angeregt, wäre mir jedenfalls neu dass man sich dazu positiv geäussert hätte.
Benutzeravatar
Allan Simons.
Beiträge: 787
Registriert: 05.05.2012 10:54

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Allan Simons. » 12.05.2020 17:06

Further71 hat geschrieben:
12.05.2020 16:29
Über den Preis des Sondertrikots kann man durchaus streiten, ich empfand ihn auch als etwas zu hoch.
Aber mal eine andere Frage, da Du kritisierst dass der "Mist im Fanshop" aus Asien stammt: würde das alles hier produziert werden, wären die Preise vermutlich um ein paar Euro teurer. Das wäre dann aber für Dich akzeptabel?
Das müßte nicht zwangsläufig so sein,wenn z.B. Borussia mit einer kleineren Marge zufrieden wäre. :wink:
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 45662
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von HerbertLaumen » 12.05.2020 17:23

Borussia macht diese Saison >10 Mio € Verlust...
Macragge
Beiträge: 2088
Registriert: 15.09.2005 16:09
Wohnort: NRW

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Macragge » 12.05.2020 17:24

Further71 hat geschrieben:
12.05.2020 16:29
Über den Preis des Sondertrikots kann man durchaus streiten, ich empfand ihn auch als etwas zu hoch.
Aber mal eine andere Frage, da Du kritisierst dass der "Mist im Fanshop" aus Asien stammt: würde das alles hier produziert werden, wären die Preise vermutlich um ein paar Euro teurer. Das wäre dann aber für Dich akzeptabel?
Wenn ich sehe, dass ein Trikot in Produktion und Transport bei ca 8€ rangiert, dann sehe ich bei fast 90€ Trikotkosten eine sehr große Gewinnmarge bei Verein und Hersteller. Da könnte man selbst verständlich ansetzen.
Und wenn Du vom "Schwachsinn der Weiterführung der Buli" sprichst, wäre für Dich - bei einem Saisonabbruch - die bessere Alternative dass dann noch mehr Klubs - und vermutlich für mehrere Monate - Kurzarbeitergeld (unsere Steuergelder) beziehen würden oder vermutlich ein paar tausend Stellen streichen müssten? Sprich: hier würde in erster Linie der "kleine Mann bzw die kleine Frau" von der Geschäftsstelle, aus dem Catering etc. darunter leiden, nicht der hochbezahlte Profi!
Also die ganz Kleinen wurden bereits überall entlassen. Das sind die 450€ Kräfte wegen denen bei uns angeblich die Cateringgebühren erhöht werden mussten. Aber dröseln wir das ganze doch mal in der Gesamtheit auf. Es geht der DFL und dem DFB um deren TV-Gelder. Gelder die Relevant nur in Liga 1 und mit großen Abstrichen in Liga 2 sind. Man treibt die Drittligisten ( und die darunter Liegenden ) bewusst in den Ruin, um die Vereine in Liga 1 zu retten. Bzw deren exorbitanten Ausgaben bzgl Spielergehälter. Dafür gibt es keinerlei Rechtfertigung. Es arbeiten in Deutschland ( 18/19 ) im gesamten Lizenzbereich 15.656 Menschen, weitere 5827 in den Tochtergesellschaften und 34598 als indirekt Beschäftigte ( 450er im Catering / Security ). Letztere sind bereits alle nicht mehr beschäftigt. Es geht also im gesamten Profibereich um knapp über 20.000 Beschäftigte. Das ist natürlich bitter für eben Jene, aber ihr glaubt doch nicht ernsthaft, dass wir wegen den 20.000 Jobs jetzt wieder Fußball spielen sollen. Die Vereine allein in der Bundesliga haben letztes Jahr 1.431.633.000 € für die Veträge ihrer Spieler aufgewendet. Ich denke da sind 20.000 Jobs ( von denen auch noch die Hälfte Aushilfskräfte sind ) von den Vereinen selbst stemmbar. Während ein Großteil der Bevölkerung aktuell auf mehr als 40% seines Gehaltes verzichten muss, werden Fußballer dafür gefeiert, dass diese 10% nicht erhalten. Dieses Verhalten hat in der aktuellen Zeit keinerlei Rechtfertigung mehr.
Und zur "Stimmung vom Band": gibt es dazu eine Quelle? Das wurde ja nicht vom Verein angeregt, wäre mir jedenfalls neu dass man sich dazu positiv geäussert hätte.
Ich habe nie behauptet, dass der Verein das forciert. Es wurde leider bereits mehrfach unter anderem in diesem Forum ernsthaft vorgeschlagen.
Benutzeravatar
MG-MZStefan
Beiträge: 12152
Registriert: 27.08.2003 11:29
Wohnort: Mainz

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von MG-MZStefan » 12.05.2020 17:59

Ja, trotz:
Das (DFL) Präsidium „appelliert an die Einhaltung mehrerer Leitplanken“, zitiert kicker.de aus dem Schreiben an alle Klubs der 1. und 2. Bundesliga. Zunächst geht es dabei um einen Verzicht auf das Einspielen von Fangesängen oder anderen Geräuschen über die Stadionlautsprecher. Es solle kein „Klangteppich“ eingespielt werden, heißt es.
https://fussball.news/artikel/dfl-vorga ... gaspielen/


Doch aufgrund der Berichterstattung über Röslers Idee soll sich nun prompt die DFL bei den Düsseldorfern gemeldet haben. Mit der klaren Ansage, dass es gar nicht erlaubt ist, während einer laufenden Partie Fangesänge einzuspielen.
https://www.express.de/sport/fussball/f ... e-36397686
Benutzeravatar
S3BY
Beiträge: 2651
Registriert: 13.02.2011 15:35
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von S3BY » 13.05.2020 10:25

WeißeRose hat geschrieben: Wenn die Spiele schon stattfinden, dann kann man auch überlegen, wie man für eine möglichst gute Atmosphäre sorgen könnte. Pappkameraden und Stimmung vom Band halte ich dabei für eine sehr gute Idee. Das könnte Knippis Chance seines Lebens werden, sich als DER DJ der Geisterspiele-Zeit einen Kultstatus zu verdienen.
Bitte nicht.

Benutzeravatar
Rautenburger
Beiträge: 676
Registriert: 06.03.2010 16:18
Wohnort: Luxemburg

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Rautenburger » 13.05.2020 11:08

Es sind übrigens aktuellere Fotos auf bilder.seidabei-trotzdem hochgeladen worden.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 45662
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von HerbertLaumen » 13.05.2020 12:04

Es musste ein posting in die Ablage geschoben werden, weil es zu polemisch und zu persönlich werdend war. Bitte bleibt sachlich.
Macragge
Beiträge: 2088
Registriert: 15.09.2005 16:09
Wohnort: NRW

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Macragge » 13.05.2020 12:33

S3BY hat geschrieben:
13.05.2020 10:25
Bitte nicht.
Das wäre tatsächlich eine Katastrophe fast Apokalyptischen Ausmaßes. :lol:
WeißeRose
Beiträge: 552
Registriert: 15.06.2015 13:31

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von WeißeRose » 13.05.2020 17:18

Ich hatte noch nichts davon mit bekommen, dass das Einspielen von Fangesängen verboten wurde.
metalborusse
Beiträge: 49
Registriert: 17.09.2014 19:26
Wohnort: Gießen

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von metalborusse » 14.05.2020 10:42

Dafür bietet Sky was an.... Naja ob das was bringt... Hören wir mal..

https://www.sportbuzzer.de/artikel/geis ... tmosphare/
Salzstreuer
Beiträge: 325
Registriert: 05.11.2016 14:41

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Salzstreuer » 14.05.2020 11:07

Oh Gott ist das peinlich von sky!!
Auch wenn ich mich wiederhole - "dieser" Fußball geht mir von Tag zu Tag mehr am Allerwertesten vorbei.
metalborusse
Beiträge: 49
Registriert: 17.09.2014 19:26
Wohnort: Gießen

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von metalborusse » 14.05.2020 12:10

Da gebe ich dir Recht... Glaube das wird nix...
Und das Schlimme.
Sky lässt sich dafür feiern...
Benutzeravatar
McMax
Beiträge: 6568
Registriert: 24.08.2013 20:28
Wohnort: Wesseling/Block 17

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von McMax » 14.05.2020 19:46

Man muss die Tonspur ja nicht aktivieren
Macragge
Beiträge: 2088
Registriert: 15.09.2005 16:09
Wohnort: NRW

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Macragge » 15.05.2020 13:46

Man muss die Tonspur nicht aktivieren - richtig. Man muss nicht auf die Plastikaufsteller gucken - richtig. Man muss auch nicht auf die Sponsorenaktion im unteren Bereich der Ost achten - richtig.

Dennoch darf man anmerken, dass wenn man das alles unterstützt, auch diese Wiedereröffnung der Bundesliga unterstützt. Ein Event ohne Charakter, ohne Fans und ohne Leidenschaft - für nur einen Zeck: Geld generieren für Jene, die schon seit Jahrzehnten unseren Sport für ihre korrupten Machenschaften missbrauchen.
Antworten