Stimmung bei den Heimspielen

Fahnen, Gesänge, Choreos, Fahrten. Hier treffen sich die Supporter!
jones1900
Beiträge: 156
Registriert: 10.10.2014 09:05
Wohnort: Solingen

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von jones1900 » 06.05.2019 17:53

Wie wäre es denn zur neuen Saison mal Liedzettel in der gesamten Nordkurve zu verteilen (ggf im Rahmen der Blockflöte)?
Mr.Tax
Beiträge: 212
Registriert: 03.03.2003 15:24

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Mr.Tax » 06.05.2019 18:13

Ne, wenn die Leute schon einen Liedzettel brauchen, dann sind 80% schon raus. Kurzer und einfacher Text auf bekannter Melodie, dann kann es was werden.
DarkPiedro
Beiträge: 16
Registriert: 10.06.2010 19:39

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von DarkPiedro » 06.05.2019 19:43

raute56 hat geschrieben:
06.05.2019 13:14
Dennoch den Vorsängern Respekt: Auch als junger Mensch hätte ich mir diese Aufgabe nicht zugetraut.

Meine folgende Bitte wird bestimmt nicht erfüllt werden: Auch gegen Hoffenheim konnte nicht nur ich manche Szene direkt vor den Toren nicht sehen - wegen der Fahnen. Ich möchte die Weltklasse-Parade von Sommer sehen und nicht sie nur erahnen, weil der Gegner nicht jubelt. Ja,jetzt kommt wieder was Stimmung und man könnte sie ja woanders hinstellen.

Nein, man könnte auch kleinere Fahnen schwenken oder das Schwenken der größeren bei Torsituationen einstellen.
Kann mir mal jemand erklären warum der "Capo" als Aufgabe oder gar als Job benannt wird?
wie wird man "Capo"? wo steht geschrieben, dass es nur mit dem gehen kann?

gibt es wirklich jemanden außerhalb des unteren 16ers, der bei irgendwas mitmacht weil er ein krakeln vernimmt?
irgendeine Ansage oder predigt? Die versteht kein Mensch und braucht keiner,sorry!

zum Fahnen schwenken ist auch alles gesagt, es gibt exakt eine Gruppierung die das rücksichtslos durchsetzt, weil das in deren Welt unbedingt sein muß.
jeder muß die Fahne mit dem Namen der Gruppierung sehen, jeder muß die "ausgesperrte bei uns Fahne" unbedingt sehen. scheiß doch auf die Torraumszenen :roll:
Macragge
Beiträge: 1640
Registriert: 15.09.2005 16:09
Wohnort: NRW

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Macragge » 06.05.2019 20:01

DarkPiedro hat geschrieben:
06.05.2019 19:43
wo steht geschrieben, dass es nur mit dem gehen kann?
Nirgendswo. Die Realität heißt aber: Ohne geht es nicht.


gibt es wirklich jemanden außerhalb des unteren 16ers, der bei irgendwas mitmacht weil er ein krakeln vernimmt?
An den Übergängen von 16 zu 15/17 ist die Mitmach-Quote zumindest deutlich gestiegen, seit wir 3 Mann auf dem Zaun haben. Ansonsten macht außerhalb der Großteil nie mit, außer 1x Mönchengladbach Ole und Pöbeln.
Die versteht kein Mensch und braucht keiner,sorry!
Dein nachgeschobenes "Sorry" macht dein Gewäsch vorher auch nicht besser, sorry!
zum Fahnen schwenken ist auch alles gesagt, es gibt exakt eine Gruppierung die das rücksichtslos durchsetzt, weil das in deren Welt unbedingt sein muß.
jeder muß die Fahne mit dem Namen der Gruppierung sehen, jeder muß die "ausgesperrte bei uns Fahne" unbedingt sehen. scheiß doch auf die Torraumszenen :roll:
Stimmt auch nicht. Die meisten Fahnen sind schlichte Farbvariationen von S-W-[G] und werden von dieser "einen Gruppierung" ( Es sind tatsächlich mehrere, Mr "Ich weiß bescheid" ) an umstehende Leute / Gruppen / Fanclubs verteilt und von denen nach DEREN EIGENEN Ermessen geschwenkt oder auch nicht.


Zum generellen Ton deines Beitrags brauch man auch nichts sagen. :winker:
Uwed2001
Beiträge: 35
Registriert: 04.03.2019 11:09

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Uwed2001 » 06.05.2019 20:29

Jeder hier, der meint, wir bräuchten neue Lieder soll sich was ausdenken und in "Fangesänge" posten (Hab ich vor ein paar Wochen auch gemacht). Es ist nicht der "Job" der Ultras dies zu tun. Ein anderer User hatte vor einer Woche Cordula grün umgeschrieben und an die Mail von Sottocultura geschrieben. Es wurde weitergeleitet und man freut sich über jeden solcher Beiträge. Vielleicht könnte man anstatt die Zeit zu verschwenden sich aufzuregen, sich einfach selber ein paar Gedanken zu neuen Liedern machen...
Just my 2 cents
Benutzeravatar
raute56
Beiträge: 12988
Registriert: 15.03.2009 21:12

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von raute56 » 06.05.2019 21:33

zu darkpiedro: Ich finde vieles nicht toll, was die Ultras veranstalten, aber ohne Vorsänger geht es bei aller Kritik meines Erachtens nicht - Du brauchst jemanden, der den Support steuert, lenkt. Die Kurve ist einfach zu groß, um ohne Koordination auszukommen.

zu Macragge: Teilweise benutzt Du eine Wortwahl (Gewäsch), die mich zweifeln lässt, dass Ultras, wenn sie das Gespräch mit den Spielern suchen, ihre Anliegen sachlich rüberbringen würden. Schade.
Ich hätte auch mal gerne eine Aussage zu dem Fakt, dass die Fahnen die Sicht auf das Tor verhindern.

Zu Uwed2001: Schön, dass Du und der andere User die Begabung haben. Ich habe sie leider nicht. Und deshalb finde ich es nicht als Zeitverschwendung, wenn ich sage, Support muss massentauglich und laut sein. Dass man, wie ein anderer Forumsteilnehmer schrieb, auch mal Pausen machen sollte, würde ich auch unterstreichen. Lieber mal drei Minuten kein organisierter Support und dann aber beispielsweise wieder situativ bezogene "volle Möhre".
Uwed2001
Beiträge: 35
Registriert: 04.03.2019 11:09

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Uwed2001 » 06.05.2019 21:57

Ich glaube nicht, dass man dafür eine Begabung braucht, bin weder musikalisch noch sonderlich wortgewand. Man könnte wenigstens ein paar Songs vorschlagen, die man umschreiben kann und sich in der Kurve vorstellen könnte. Außerdem könnte man seinen Unmut über den "nicht spontanen Support" auch einfach mal über einen öffentlichen Brief an die jeweiligen Vorsänger weiterleiten, da es bestimmt auch in deren Interesse ist eine möglichst stimmungsvolle Kurve zu haben. Naja, vielleicht macht sich ja jeder mal ein paar Gedanken über die Sommerpause, welche geilen Lieder (beziehungsweise Melodien) es so gibt, die in die Kurve passen könnten und veröffentlicht die Vorschläge einfach hier.
DarkPiedro
Beiträge: 16
Registriert: 10.06.2010 19:39

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von DarkPiedro » 06.05.2019 21:57

Macragge hat geschrieben:
06.05.2019 20:01
Nirgendswo. Die Realität heißt aber: Ohne geht es nicht.
soviel zu mister "ich weiß bescheid" und "Gewäsch"

noch ein zusatz sorry :winker:
DarkPiedro
Beiträge: 16
Registriert: 10.06.2010 19:39

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von DarkPiedro » 06.05.2019 22:04

raute56 hat geschrieben:
06.05.2019 21:33
zu darkpiedro: Ich finde vieles nicht toll, was die Ultras veranstalten, aber ohne Vorsänger geht es bei aller Kritik meines Erachtens nicht - Du brauchst jemanden, der den Support steuert, lenkt. Die Kurve ist einfach zu groß, um ohne Koordination auszukommen.
ich sehe es halt so, dass es von vorne rein eine totgeburt ist, wenn ein einzelner meint jetzt das Lied auswählen zu müssen.
Andere nennen es "schwierigen Job", ich nenne es vermessen! Derjenige müßte so ein überirdisches Gespür für das Spiel UND die Kurve haben.
Wenn man das Argument mal so stehen lässt, dass eine so große Kurve unbedingt koordiniert werden muß, dann frage ich mich:
warum was vorgeben und nicht das aufnehmen was aus der Kurve kommt und verstärken?
du hast dadurch automatisch eher den spiel bezogenen Support.
auch der Kreativität sehe ich so eher wieder Freiräume gegeben.
der "Nachteil" ist, es wäre nicht durchgehend. Aber das sehe ich persönlich nicht mal als Nachteil, im Gegenteil. Hat ja auch schon jemand geschrieben, es würde den Effekt wenn es einsetzt verstärken.
Benutzeravatar
TheOnly1
Beiträge: 3964
Registriert: 18.07.2004 00:51
Kontaktdaten:

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von TheOnly1 » 07.05.2019 09:54

DarkPiedro hat geschrieben:
06.05.2019 22:04
ich sehe es halt so, dass es von vorne rein eine totgeburt ist, wenn ein einzelner meint jetzt das Lied auswählen zu müssen.
Das ist schön, aber nochmal: Es funktioniert ohne NICHT.
Ich erinnere in diesem Zusammenhing gerne nochmal an den Boykott der Ultras vor(?)letzte Saison. Da hatte die gaaaaaanze "Wir brauchen die nicht für Stimmung" Fraktion die Chance zu beweisen, dass sie auch ohne Ultras und Capos Support hinkriegen. Und was ist passiert? Nichts. GAR NICHTS.
jones1900
Beiträge: 156
Registriert: 10.10.2014 09:05
Wohnort: Solingen

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von jones1900 » 07.05.2019 10:00

Auch ohne Vorsänger würde sich nichts daran ändern, dass die Ultras "ihre" Lieder singen. Aus meiner Sicht würde sich nur für 2-3 Spieltage eine gewisse Gegenbewegung entwickeln, die gegen die Lieder der Ultras ankämpfen würde (wie wir das auch letztes Jahr gegen Red Bull schon gesehen haben), was sich aber schnell wieder abflacht, sodass wir im Endeffekt eine gespaltene Kurve mit der gleichen schlechten Stimmung wie aktuell haben.
Benutzeravatar
kurvler15
Beiträge: 15039
Registriert: 27.10.2007 14:13
Wohnort: Hauptstadt und so;)

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von kurvler15 » 07.05.2019 16:38

Am Ende ist es aber auch immer einfach Leute zu kritisieren. Ich bin auch absolut kein Fan von vielen Liedern, allerdings lässt sich auch immer die Einstellung beobachten: Grundsätzlich alles was aus dem unteren 16er kommt per se erstmal kacke, da mache ich nicht mit. Viele der Lieder haben Potenzial, wenn sie leidenschaftlich von vielen mitgetragen werden.

Wie gesagt, ich finde unser Liedgut auch alles aber nicht einfallsreich und kreativ, bis auf wenige Texte. Allerdings ist es mMn schon fast egal was gesungen wird.

Bestes Beispiel ist für mich doch "Denn wir Borussen fahren..." Ich denke wir können uns darauf einigen, dass dies kein SingSang ist, sondern ein 2 Minuten-Schepperlied aus der Feder der allseits beliebten B.O.-Band. Es ist kein SingSang, sondern für mich eins der wenigen Lieder die sowohl Text, Inhalt, Melodie, Klatscheinlage und "Ausrastfaktor" haben. Theoretisch müssten bei dem Ding ja alle abgehen. Es wird auch jedes Spiel mit beiden Strophen durchgezogen. Aber es ist selbst bei solchen Liedern keine nennenswert höhere Mitmachquote festzustellen, als bei anderen Liedern.

Nicht die Lieder sind das Problem, die Einstellung zum Support ist das Problem. Ich wette 1000 Euro darauf, dass wir selbst mit einem Liedgut wie dem von Rapid Wien keine nennenswert bessere Stimmung hätten.
Benutzeravatar
purple haze
Beiträge: 9740
Registriert: 03.06.2009 10:34

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von purple haze » 07.05.2019 16:56

Danke kurvler, du sprichst mir aus der Seele :daumenhoch:

DarkPiedro
Beiträge: 16
Registriert: 10.06.2010 19:39

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von DarkPiedro » 07.05.2019 18:02

TheOnly1 hat geschrieben:
07.05.2019 09:54
Das ist schön, aber nochmal: Es funktioniert ohne NICHT.
Ich erinnere in diesem Zusammenhing gerne nochmal an den Boykott der Ultras vor(?)letzte Saison. Da hatte die gaaaaaanze "Wir brauchen die nicht für Stimmung" Fraktion die Chance zu beweisen, dass sie auch ohne Ultras und Capos Support hinkriegen. Und was ist passiert? Nichts. GAR NICHTS.
War das der "wir fühlen uns nicht wertgeschätzt boykott"?
Meines Erachtens müßte man der Sache dauerhaft ne Chance geben sich zu entwickeln, von mir aus mit Capo, aber nicht im Sinne von sage uns, was wir singen sollen, sondern das er aufnimmt, was aus der Kurve kommt und versucht das aufzunehmen und zu verstärken.
Der Beweis den du und andere da sehen hinkt doch ganz gewaltig. Der Bereich direkt hinter dem Tor stellt sich hin und sagt macht mal, Hah seht ihr ohne uns geht hier gar nichts..."
Salzstreuer
Beiträge: 80
Registriert: 05.11.2016 14:41

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Salzstreuer » 07.05.2019 21:01

Sorry, aber es gäbe keinen schlechteren Zeitpunkt "Bella Ciao" als Melodie zu verwenden als jetzt. Dieses Lied hat eine jahrzehntelange Historie in vielen Kurven im Mutterland der Ultras, und soll jetzt, nachdem es jeder Hans und Franz aus dem TV kennt, aufgenommen werden? Nee, lass mal.

Und hier noch zwei kleine Beispiele, dass das mit dem Capo ja nicht klappen kann ;-)

https://www.youtube.com/watch?v=VOLsHQ4gTOM

https://www.youtube.com/watch?v=jr39XjX37II

Komischerweise sind das auch lange Lieder mit viel Text, die auch noch laut gesungen werden können. Sachen gibt´s, die gibt´s gar nicht...

@Francis: Check mal bitte deine PM, danke!
Uwed2001
Beiträge: 35
Registriert: 04.03.2019 11:09

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Uwed2001 » 07.05.2019 21:30

Würde unsere komplette Kurve nur aus Ultras bestehen, wäre die Stimmung auch mega...
Ist halt aber nicht so, aber dennoch ist unsere Mitmachquote wirklich ziemlich erschreckend.
Benutzeravatar
toom
Beiträge: 6825
Registriert: 27.10.2004 10:26

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von toom » 07.05.2019 22:29

Salzstreuer hat geschrieben:
07.05.2019 21:01
Sorry, aber es gäbe keinen schlechteren Zeitpunkt "Bella Ciao" als Melodie zu verwenden als jetzt. Dieses Lied hat eine jahrzehntelange Historie in vielen Kurven im Mutterland der Ultras, und soll jetzt, nachdem es jeder Hans und Franz aus dem TV kennt, aufgenommen werden? Nee, lass mal.
Doch! Genau jetzt! Weil es eben jeder kennt. So wird es wenigstens mal laut bei uns! Das ist doch genau die falsche Denke, das nicht zu machen, weil es jeder kennt. Das ist der elitäre Gedanke, der eine laute Kurve bei uns (!) zu Nichte macht. Bei uns funktionieren nur einfache Lieder, die jeder kennt.
GladbacherFohlen
Beiträge: 472
Registriert: 28.01.2011 19:14

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von GladbacherFohlen » 07.05.2019 22:36

DarkPiedro hat geschrieben:
07.05.2019 18:02
Meines Erachtens müßte man der Sache dauerhaft ne Chance geben sich zu entwickeln, von mir aus mit Capo, aber nicht im Sinne von sage uns, was wir singen sollen, sondern das er aufnimmt, was aus der Kurve kommt und versucht das aufzunehmen und zu verstärken.
Genau das wird jedes Spiel getan. Immer wenn was aus der Kurve kommt wird versucht das zu übernehmen. Wenn halt einer alleine was in Block 18 schreit kann das schlecht bei den Capos ankommen. Viele Lieder werden im Bereich 15, 16, 17 von kleinen Gruppen angestimmt und übernommen.
Benutzeravatar
klitschko99
Beiträge: 74
Registriert: 26.12.2004 12:50
Wohnort: Essen

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von klitschko99 » 08.05.2019 08:23

Ein Traum :daumenhoch:
Benutzeravatar
kurvler15
Beiträge: 15039
Registriert: 27.10.2007 14:13
Wohnort: Hauptstadt und so;)

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von kurvler15 » 08.05.2019 10:48

toom hat geschrieben: Doch! Genau jetzt! Weil es eben jeder kennt. So wird es wenigstens mal laut bei uns! Das ist doch genau die falsche Denke, das nicht zu machen, weil es jeder kennt. Das ist der elitäre Gedanke, der eine laute Kurve bei uns (!) zu Nichte macht. Bei uns funktionieren nur einfache Lieder, die jeder kennt.
Sorry, aber das ist doch Quatsch. Wir haben, wie ich bereits gesagt habe sicherlich nicht das beste Liedgut, allerdings auch so viele Lieder, die a) einzigartig sind, b) Inhalt haben und c) die JEDER kennt und d) jedes Spiel auch angestimmt werden.

Also ich finde die B.O.-Klassiker "Boruss' bin ich..."; "Die Seele brennt..."; "Denn wir Borussen fahren..."; Von mir aus selbst die Elf vom Niederrhein wenn wir mal verlieren sollten.

Wie sieht die Realität aus? Selbst bei solchen Liedern ist die Mitmachquote enorm schlecht. Das sind für einen Borussenfan einfache Lieder, weil Melodie und Text im Schlaf gesungen werden kann. Es ist kein SingSang über 10 Minuten. Und wird es bei solchen Liedern laut? Nein. Warum nicht? Weil einfach keiner mitmacht, unabhängig von dem was gesungen wird.

Also man möge mich korrigieren, vielleicht gehe ich auch in ein anderes Stadion jede zweite Woche, aber das Argument mit dem Liedgut kann ich nicht für voll nehmen. Wir haben doch nicht 16.000 "minderbemittelte" (bitte nicht als Beleidigung verstehen) Menschen in der Kurve stehen, die mit Liedern ab 10 Wörter Text kognitiv überfordert sind und nur nur "Mönchengladbach olé" für 10 Sekunden trällern können.

Und außerdem, selbst wenn man am Liedgut schrauben würde und neue super Lieder einbauen würde. Die letzten Lieder zum Beispiel die neu in die Kurve kamen sind schon deutlich aktiver und intuitiver. Selbst dann, haben wir immer noch das Problem das ein Großteil der Kurve Neuem, gerade wenn es vom unteren 16er verbreitet wird, per sé erst einmal ablehnend gegenübersteht. Also selbst wenn ein kreatives Bella-Ciao-Lied auf einmal versucht wird umzusetzen, wird eine nachhaltige Diffusion in der Kurve ziemlich sicher nicht erreicht werden.

Aber am Ende ist es doch eigentlich auch egal was man singt, hauptsache es ist laut, schüchtert den Gegner ein und unterstützt die Mannschaft. Nicht zu singen weil einem persönlich die Lieder nicht gefallen, ist doch eigentlich gleichbedeutend mit einem Stimmungsboykott aus persönlichen Gründen, der a) die Mannschaft nicht unterstützt und für den b) die Fans im unteren 16er letztes Jahr mit der Fackel durch das Dorf getrieben wurden, oder? Denn am Ende wird es immer Leute geben, die den Geschmack der Lieder nicht teilen. Es wird immer Für- und Wider geben. Eine Kurve ist eben heterogen in Sachen Geschmack, man wird es nie allen Recht machen können. Allerdings sollte immer ein Grundkonsens bestehen, und das ist, dass überhaupt gesungen wird. Vielleicht mal den persönlichen Geschmack hintenanstellen und trotzdem Vollgas geben. Ist zumindest meine Meinung. Deswegen gebe ich auch Vollgas bei "Vorwärts VfL", obwohl das für mich das einfallsloseste Lied ist was ich kenne und ich es abgrundtief verabscheue :mrgreen:
GladbacherFohlen hat geschrieben: Genau das wird jedes Spiel getan. Immer wenn was aus der Kurve kommt wird versucht das zu übernehmen. Wenn halt einer alleine was in Block 18 schreit kann das schlecht bei den Capos ankommen. Viele Lieder werden im Bereich 15, 16, 17 von kleinen Gruppen angestimmt und übernommen.
Das Problem daran ist, dass wenn das Lied unten angekommen ist, eingestimmt wurde und versucht wird in den Takt zu finden aus den anderen Ecken meist auch relativ schnell wieder aufgehört wird, warum auch immer. Wenn dann ein zweiter Durchgang, des aus anderen Ecken der Kurve angestimmten Liedes, erfolgt machen die Ecken woher exakt dieses Lied kam auch sehr oft nicht mehr mit. Wenn das dreimal oder viermal passiert ist das schon sehr frustrierend.

Aber das ist wirklich eins der größten Fake-News was im Umlauf ist, dass der untere 16er nicht auf andere Sachen eingeht. Das ärgert mich auch immer wieder, wenn das behauptet wird. Ich stehe seit 10 Jahren unten im 16er und es wurde noch nie nicht in laute Gesänge mit eingestimmt, die aus anderen Ecken kamen. Aber es muss natürlich eine gewisse Grundlautstärke haben, bis es auch da unten ankommt. Genau die gleichen Probleme, die Fans in anderen Ecken der Nordkurve haben, dass sie oft nicht verstehen, was unten gesungen wird, haben wir unten auch. Manchmal sieht man eine von 10,15 Leute oben links im 16er etwas machen, aber es erschließt sich einem einfach nicht WAS es ist. Dann ist es natürlich auch schwer unten es aufzunehmen und zu verbreitern.

Dann muss man sich aber nicht gegenseitig "ankacken", sondern eher die Frage stellen, warum die 200,300 Fans die unmittelbar um diese Anstimmung stehen nicht mit einstimmen. Dann würde sich natürlich eine ganz andere Dynamik entwickeln.
Antworten