Stimmung bei den Heimspielen

Fahnen, Gesänge, Choreos, Fahrten. Hier treffen sich die Supporter!
DarkPiedro
Beiträge: 8
Registriert: 10.06.2010 19:39

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von DarkPiedro » 06.11.2018 22:01

ich kann jetzt nur für mich reden, ich bin jetzt auch schon seit Jahren dabei, aber das "Feuer" oder die Leidenschaft ist deutlich weniger geworden. Das geht beim Torjubel schon los.

Jetzt kommt das schon Unheimliche, ich weiß nicht woran es liegt.
Das fortgeschrittene Alter, gestiegene Erwartungshaltung, Verhalten im und um das Stadion (ich kann diese Selfie Knipserei nicht mehr sehen...), von allem etwas und vielleicht auch noch andere Punkte, die ich mir selber noch gar nicht bewußt bin.

Aber ein Punkt, der stört mich wirklich erheblich und turnt regelrecht ab.
Einige werden es nicht gerne hören, aber es sind wirklich die Vorsänger und die Marotten der Ultras allgemein.

Die Akustik bei uns im Stadion ist wirklich übel, die Anlage die die Vorsänger da nutzen noch ein paar Stufen darunter.
ich mach mittlerweile jedesmal ne Faust in der Tasche, wenn die Herren anfangen Reden oder ne Predigt zu halten.
Wenn sie sich rein auf das Anstimmen beschränken würden, würde ich sie vielleicht noch akzeptieren können.
Sobald aber regelrecht ins Mikro gekreischt wird, dass man die Wortfetzen zusammensetzen muß oder aus der Reaktion des unteren 16ers (stehen knapp darüber) erahnen kann, was gerade gefordert wird...
dann hab ich schon sowas von keinen Bock mehr!
Jedes Spiel, aber auch wirklich jedes, wird irgendwas krakelt von "....alle gemeinsam... ...kommt schon... ...die da nicht mehr hören... ...wir führen hier 1:0... irgendwas in der Art. Man versteht es eigentlich eh nicht. Geil ist es dann, wenn Fanatiker um einen ganz stürmisch anfangen zu klatschen,die Faust ballen und "GENAU!!!!!" "JA MAAAAAAAN...." brüllen.
Wenn ich die dann frage, was der da unten eigentlich gesagt hat: "keine Ahnung..."
Richtige Hassgefühle kriege ich, wenn der zweite Vorsänger gleiche Wortfetzen parallel oder im Canon ins Mikro brüllt.
Sorry Leute, aber wer fühlt sich denn da wirklich "motiviert" durch, jetzt bei "Fäuste,Fäuste..." oder Ähnlichem mitzumachen? Letzteres ist eh schon so...na ja.

Ich frage mich einfach ob weniger nicht manchmal mehr ist.
Muß 90Minuten + x krampfhaft durch gesungen werden? Würde es nicht einfach reichen, die Reaktionen aus der Kurve oder aus dem Stadion aufzunehmen?
Die gibt es nämlich und zwar mit einem sehr feinen Gespür! Sobald die Mannschaft Probleme hat, oder gefordert wird endlich wieder nach vorne zu spielen, brüllt immer irgend eine Gruppe "V-F-L". Wenn dass beispielsweise mal aufgenommen werden und durch den selbst ernannten Motor der Kurve verstärkt würde, ich behaupte da hätten alle mehr von. Ist aber gar nicht richtig möglich, weil gerade im Duett irgendwas ins Mikro gebrüllt wird ..."komm schon...alle gemeinsam..." "...los jetzt..." "...ey Leute..."

Ein weiteres Thema ist das mit der Fahnenschwenkerei während des Spiels.
Ey ganz ehrlich, muß das wirklich sein? Die Leute gehen immer noch wegen des Spiels dahin und wollen das sehen, fiebern da mit. Da kommen auch entsprechende Reaktionen, je nach Spielszene. Es steigert mein Mitfiebern nicht, wenn ich die Sotto-Cultura-Fahne oder Ausgesperrte-bei-uns-Fahne ständig vor den Rüssel gehalten bekomme.

Würden die Punkte die mich stören, abgestellt werden, würden sich natürlich nicht meine eigenen oben genannten persönlichen Baustellen "lösen".
Aber eins weiß ich, geht das Verhalten so weiter, wird es definitiv nicht mehr wachsen.

Ich sehe aber auch nicht ein, dann "geh doch woanders hin" mir bieten zu lassen. Von Niemandem!
Ich habe die Abstiege mit gemacht, ich habe gefühlte Jahrzehnte im Abstiegskampf mit gelitten, habe Europa bei jeder sich bietenden Gelegenheit versucht mitzuerleben. Emotionen und Geld habe ich gelassen wie viele andere auch, keiner kann hier was labern "dann mach Platz für welche, die supporten wollen"

Auch wenn die Zeiten des Bökelberges in meinem Gedächtnis immer weiter verblassen, dass da unten ist nicht der Inbegriff von "richtiger Support".
Benutzeravatar
al
Beiträge: 79
Registriert: 03.12.2005 00:00

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von al » 06.11.2018 23:17

purple haze hat geschrieben:
06.11.2018 18:32
Danke dkfv, jetzt habe ich einen Ohrwurm bekommen Bild
:animrgreen: :daumenhoch: ja genau ich sing et auch schon und jetzt alle...... und irgendwann wird Gladbach wieder Meister sein, irgendwann....
Benutzeravatar
Einbauspecht
Beiträge: 3804
Registriert: 08.12.2015 17:52
Wohnort: Berlin

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Einbauspecht » 07.11.2018 10:01

JA18
Beiträge: 1221
Registriert: 07.02.2010 13:56

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von JA18 » 07.11.2018 12:30

Ich denke nicht, dass es am Liedgut oder ähnlichem liegt. Sondern einfach daran, dass in der Kurve zu wenige Leute sind, die sich aktiv am Support beteiligen möchten. Kann dazu aber nur ein Urteil von außen abgeben, weil ich immer auf Ost oder West sitze.
In letzter Zeit bin ich beruflich zu stark eingespannt, um regelmäßig zu kommen, fand die Stimmung z.B. gegen Schalke aber auch nicht schlecht.

Allerdings war ich in letzter Zeit viel im Ausland unterwegs und kann schon sagen, dass wir in Deutschland da (noch) auf relativ hohem Niveau meckern.
Benutzeravatar
raute56
Beiträge: 12325
Registriert: 15.03.2009 21:12

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von raute56 » 07.11.2018 12:56

kurvler15 hat geschrieben:
06.11.2018 18:44
Wenn bei einem 3:0 Sieg gegen Düsseldorf kurz vor Schluss vielleicht rund 500 Fans in der Nord sich dazu aufraffen können "Die Seele brennt" zu singen samt Schals hochhalten, braucht mir keiner damit kommen das es am Liedgut liegt. Oder ist das auch "Ultra Sing Sang"?

Es liegt nicht am Liedgut, es liegt an den Leuten. Wie bereits geschrieben wurde: Du kannst keine Leidenschaft einimpfen. Sie ist das, oder nicht. Wir sind eben zu Hause ein Operrettenpublikum im heimischen Stadion. Daran braucht man auch nichts schön zu reden.
Ich stimme Dir oft - gedanklich - zu, manchmal ja auch als Antwort zu. Aber in diesem Punkt nicht.

Du führst kurz vor Schluss 3:0 gegen das Dorf, Du hast Dich nicht von deren Fans provozieren lassen, dann sollte meines Erachtens in den letzten Minuten der Support so lautstark sein für die eigene Mannschaft und gegen Düsseldorf, dass das ganze Stadion mitmacht.

"Seele brennt" ist in dem Moment der falsche Song.
Benutzeravatar
TheOnly1
Beiträge: 3755
Registriert: 18.07.2004 00:51
Kontaktdaten:

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von TheOnly1 » 07.11.2018 13:08

raute56 hat geschrieben:
07.11.2018 12:56
"Seele brennt" ist in dem Moment der falsche Song.
Für das Lied muss es eh 100% passen vom Moment her. Während des laufenden Spiels kannste DSB mMn nicht bringen, oder nur in ganz krassen Ausnahmen und das sind dann eher "negative" Ausnahmen.
Zumal es auch was die Koordination betrifft ein schwieriger Song ist.
In 14 siehst du irgendwann ein paar Schals hochgehen und hörst GAR NICHTS. Da kannste gar nicht einsteigen, selbst wenn du willst.

Das ist aber eh ein generelles Problem. In 14 hörste zwar, dass irgendwas in die Lautsprecher gebrüllt wird, aber verstehen tut man davon in ~80% der Fälle nix.
Bis das jeweilige Lied dann bei mir oben in 14 ankommt, haben 15 und 16 schon wieder aufgehört.
"Stadionweit" funktionieren mMn aktuell nur MG Ole und VFL Ole...und das auch NUR, wenn es gerade "einen Grund" gibt vom Spielverlauf her.
Das ist halt wirklich nicht gut...
Benutzeravatar
klitschko99
Beiträge: 42
Registriert: 26.12.2004 12:50
Wohnort: Essen

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von klitschko99 » 07.11.2018 15:30

TheOnly1 hat geschrieben:
07.11.2018 13:08
"Stadionweit" funktionieren mMn aktuell nur MG Ole und VFL Ole...und das auch NUR, wenn es gerade "einen Grund" gibt vom Spielverlauf her.
Das ist halt wirklich nicht gut...
Muss es den immer viel mehr sein?
Ich wäre schon froh, wenn wir das geschlossen im Block hinbekommen. Doch leider sind mittlerweile zu viele Leute in der Kurve, die dort nur noch stehen, weil die Sitzplätze zu teuer sind.

Die Kurve müsste meiner Meinung nach viel mehr Situations-Support betreiben, wie bei Ecken, Freistöße, Torwartabstoß vom Gegner usw.....

Bezüglich guter Heim-Support, ist für mich die Hertha ganz stark!
Benutzeravatar
Einbauspecht
Beiträge: 3804
Registriert: 08.12.2015 17:52
Wohnort: Berlin

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Einbauspecht » 07.11.2018 16:45

Hertha ist schon nicht schlecht fürn Leichtathletic-Stadion,
nur, wenn da 10 000 Vfl schreien, hörst du nix anderes mehr! :troet:

Woran liegt das?

Hat wie (fast) immer mehrere Gründe.
Genau wie im Borussia Park.

Für mich ist einer der Hauptgründe der Generationswechsel.
Für mich werden die üfüs (70er) wie ich immer weniger.
Für mich sind auch die Handys schuld.
Für mich auch Übersättigung.

usw,usw,usw,...

P.S. Wir reden zu viel über einander und zu wenig mit einander! :winker:
Macragge
Beiträge: 1387
Registriert: 15.09.2005 16:09
Wohnort: NRW

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Macragge » 07.11.2018 17:03

Das mit einander reden ist ja immer so eine Sache.
Im Fanprojekt waren bei solchen Fanabenden immer die Selben Gestalten und die Veranstaltungen mehr schlecht als recht besucht. Leider.

Mich würde mal interessieren, wie viele Tageskarten es für den Block 16 gibt. Mir fallen immer wieder völlig neue Gesichter auf, meist mit Handtasche-beflaggter Freundin dabei.
Benutzeravatar
Big Bernie
Beiträge: 3902
Registriert: 30.05.2003 13:06
Wohnort: D´dorf

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Big Bernie » 07.11.2018 17:32

Macragge hat geschrieben:
07.11.2018 17:03
... meist mit Handtasche-beflaggter Freundin dabei.
:lol: :daumenhoch:
Paul-Block17
Beiträge: 564
Registriert: 11.05.2017 19:32

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Paul-Block17 » 07.11.2018 18:43

Ja das fällt mir in 17 auch auf....

Und dann sind die meisten noch komplett in "zivil" unterwegs.
Benutzeravatar
purple haze
Beiträge: 9337
Registriert: 03.06.2009 10:34

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von purple haze » 07.11.2018 19:25

Das gleiche haste auch in 15. Immer wieder wechselnde Personen, von denen ein Großteil wegen des Events Fußball da zu sein scheint. Null Support.
Benutzeravatar
Viersener
Beiträge: 42027
Registriert: 30.07.2005 12:52
Wohnort: Viersen
Kontaktdaten:

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Viersener » 07.11.2018 19:46

Jo.. Sonntag gegen D hatte einer in meiner nähe ein Schwarzes Mikrofon (+ Handy, denke mal daran angeschlossen) in der Hand. Aufnehmen ja aber mit machen wohl eher nein … :help: :noidea: Wie soviele; u.a. bei der Elf vom Niederrhein, es wird gefilmt... das wars...


Ist aber schon lange so, das man viele in Zivil rum laufen sieht in der Nord. Bei dem kalten Wetter nicht mal ein schal oder so.
Benutzeravatar
Einbauspecht
Beiträge: 3804
Registriert: 08.12.2015 17:52
Wohnort: Berlin

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Einbauspecht » 07.11.2018 20:54

Macragge hat geschrieben:
07.11.2018 17:03
Das mit einander reden ist ja immer so eine Sache.
Im Fanprojekt waren bei solchen Fanabenden immer die Selben Gestalten und die Veranstaltungen mehr schlecht als recht besucht. Leider.

Was macht denn genau Borussia aus?
Sind das nicht die Fans von überall? :P
Gladbach+RWE
Beiträge: 121
Registriert: 16.05.2009 20:22
Wohnort: Ruhrpott

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Gladbach+RWE » 07.11.2018 23:40

toom hat geschrieben:
06.11.2018 13:58
Dortmund singt auf Griechischer Wein "Ballspielverein", auf Männer sind Schweine "Borussia Dortmund", auf Super Girl von Rea Garvey (Radiosong, kennt also jeder) "Und sing' Borussia".

DAS sind eingängige einfache Lieder! Und nicht irgendein 5-Strophiger-Singsang-Quatsch. Damit gewinnst du keinen Blumentopf. Du brauchst die mitreißenden Sachen.
Ich möchte Dir ja nicht zu nahe treten aber das meinst du hoffentlich nicht ernst?! Wann warst du denn zuletzt in Dortmund im Stadion vor 15 Jahren oder doch schon vor 20 Jahren?

Gerade in Dortmund herrscht zu 95% nur noch Stimmung seitens der aktiven Szene der Rest steht genauso "dumm" rum wie in anderen Bundesliga Stadien auch. Das einzige was dort noch zieht ist "Am Tag als....", "wer wird Deutscher Meister" und "Europapokal". Die von dir o.g Lieder werden von den "Normalos" so gut wie gar nicht gesungen. 2/3 der Zuschauer auf den anderen Tribünen bekommen es nicht einmal hin aufzustehen, wenn sie von den Ultras/der Süd dazu aufgefordert werden. Spontanität und Spielbezogenen Support gibt es in Dortmund schon seit mindestens 10 Jahren nicht mehr.

Ich war die letzen beiden Spiele von Dortmund gegen die Spurs im Stadion und saß auf Höhe der Mittellinie und die ach so tolle Gelbe Wand wurde von der "Yid Army" (ohne Ultras) quasi aus dem eigenen Stadion gesungen übrigens mit nur 4-5 verschiedenen Liedern darunter so Klassiker wie Glory Glory, oh when the Saints, "Tom Hark", das hatte was von echter leidenschaftlicher Fußballstimmung und war der Grund warum ich mir die Spiele überhaupt angeschaut habe :wink: . Selbst Arsenal war vor einigen Jahren in Dortmund lauter.

Jahrelange Fans mit DK auf der Süd beschweren sich, dass überwiegend nur noch son Ultrazeug gesungen wird und du erzählst hier was von guter Stimmung. Manchmal frage ich mich echt, ob Leute mal im Stadion waren oder die Stimmung anhand von Youtube beurteilen.


PS: Ich war letzte Saison 2x in der Roten Erde wo die Dortmunder Szene anwesend war und anschließend hatte ich obwohl ich am anderen Ende der Tribüne saß einen "am Brett :animrgreen: " das war das gleiche Gedudel wie bei Spielen der Profis nur, dass man die Trommeln gehört hat und das Getrommel mehr ein Beat war, welcher 4 unterschiedliche Trommeltöne hatte.
Zuletzt geändert von Gladbach+RWE am 08.11.2018 00:18, insgesamt 3-mal geändert.
Gladbach+RWE
Beiträge: 121
Registriert: 16.05.2009 20:22
Wohnort: Ruhrpott

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Gladbach+RWE » 07.11.2018 23:53

kurvler15 hat geschrieben:
06.11.2018 18:44
Wenn bei einem 3:0 Sieg gegen Düsseldorf kurz vor Schluss vielleicht rund 500 Fans in der Nord sich dazu aufraffen können "Die Seele brennt" zu singen samt Schals hochhalten, braucht mir keiner damit kommen das es am Liedgut liegt. Oder ist das auch "Ultra Sing Sang"?

Es liegt nicht am Liedgut, es liegt an den Leuten. Wie bereits geschrieben wurde: Du kannst keine Leidenschaft einimpfen. Sie ist das, oder nicht. Wir sind eben zu Hause ein Operrettenpublikum im heimischen Stadion. Daran braucht man auch nichts schön zu reden.
"Die Seele brennt" ist mit Sicherheit ein schönes Lied aber das reißt doch keinen vom Hocker um Partystimmung zu verbreiten und schon gar nicht, wenn die Leute noch ihren Schal hochhalten sollen/müssen 95% der Zuschauer gehen immer noch zum Fußball und nicht zum hüpfen, klatschen oder schunkeln. "Es gibt nur eine Borussia" zieht während des Spiels auch nicht so gut als wenn die Leute es nach oder ENDLICH MAL VOR EINEM Spiel gegen die Insolvenzverschlepper singen würden.
andreas1900mg
Beiträge: 658
Registriert: 22.07.2010 16:09

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von andreas1900mg » 08.11.2018 09:04

@Gladbach+RWE

Danke für diese Worte :winker: Das Märchen von der ach so tollen Südtribüne ist leider durch die Presse soweit verbreitet, dass es als das Maximum überhaupt gilt.
Werde im Dezember zum glaube ich zehnten Mal ins Westfalenstadion fahren. Bisher war ich NIE beeindruckt, selbst als die uns mehrfach vom Platz gefegt haben oder als Sie gegen uns Meister wurden ( letzte Saison mit Marco Reus ).
Dort ist genauso nur der aktive Kern am singen, wie in den meisten anderen Stadien auch. Der Unterschied ist, dass bei denen der aktive Kern etwas größer ist als bspw. bei uns.

Es ist meiner Meinung nach bei uns ein Mentalitätsproblem. Unsere Ost bspw. bequemt sich langsamer bei "steht auf.." von Ihren Sitzen als unsere West. Das ist erschreckend.

Wie schon in anderen Posts beschrieben, ist in Deutschland mit das Beste Magdeburg. Ich kann nur empfehlen hier mal sich ein Heimspiel anzuschauen und auf die Sitzplatztribünen zu achten. Die stehen teils 90 Min und machen optisch bspw. mit.
Benutzeravatar
kurvler15
Beiträge: 14758
Registriert: 27.10.2007 14:13
Wohnort: Printenstadt... Aber zwangsweise! ;)

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von kurvler15 » 09.11.2018 09:24

Die Meinungen zu die Seele brennt sind interessant. In Berlin vor ein paar Wochen haben dir Fans kurz vor Ende "Zu Hause" gesungen. Eine ganze Kurve in Schals gehüllt, und ein absoluter Gänsehautmoment. Wer in Berlin war wird mir zustimmen, dass es absolut genial war. Dort ist so etwas möglich, bei uns nicht. Und zu Hause ist weder ein Partylied, noch war ein 4-2 ein ultimativ besonderer Moment. Die Fans haben einfach Ihren Verein gefeiert.

Was wir anbieten in Sachen Atmosphäre zu Hause ist einfach für unseren Verein eine Schande. Und das liegt an nichts anderem als an jedem Zuschauer der lieber das Produkt Borussia schweigend genießt als es aktiv mitzugestalten. Und das sind viele. Sehr viele.
Benutzeravatar
toom
Beiträge: 6506
Registriert: 27.10.2004 10:26

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von toom » 09.11.2018 11:04

kurvler15 hat geschrieben:
09.11.2018 09:24
Was wir anbieten in Sachen Atmosphäre zu Hause ist einfach für unseren Verein eine Schande.
Exakt. Leider absolut wahr.
Wenn manchmal Bekannte von mir im Stadion sind, die der Borussia nicht zugetan sind, fragen sie oft (nicht zynisch, sondern ernst gemeint), warum es einen Stimmungsboykott gab.
Unangenehm.
arnold88
Beiträge: 68
Registriert: 21.01.2009 18:11

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von arnold88 » 12.11.2018 11:29

toom hat geschrieben:
09.11.2018 11:04
Exakt. Leider absolut wahr.
Wenn manchmal Bekannte von mir im Stadion sind, die der Borussia nicht zugetan sind, fragen sie oft (nicht zynisch, sondern ernst gemeint), warum es einen Stimmungsboykott gab.
Unangenehm.
Word! Wenn eine rgestern mal wieder Frankfurt gesehen hat die am Ende den Eintracht Walzer getanzt haben bekomm man ja fast Tränen wenn man bedenkt wie traurig es bei uns ist. In Frankfurt steht die halbe Gegengerade und alle bewegen sich mit, Oberrang dort ja sowieso. Für mich persönlich hat das alles nichts mit Liedern, Ultras, Normalos oder sonst was zu tun. Es ist eine Mentalitätssache, ob die Mentalität jetzt ist, dass ich die Lieder scheisse finde, die Ultras scheisse finde oder gerade scheisse findet wie die Mannschaft spielt ist dabei egal. Wenn die Mentalität wäre, dass "ich um jeden Preis supporte und dabei auf persönliche Eitelheiten jeglicher Art verzichte", dann würden auch deutlich mehr Leute mitmachen. Diese Einstellung ist aber nicht vorhanden, sonst würden die Leute sich nicht über jeden Scheiss aufregen, sonder das große Ganze Borussia über alles andere stellen. Wird aber nicht gemacht und leider sehe ich da auch keine Lösung in Sicht solange sich da nicht jeder Einzelne ändert ( und auch da wird eben nicht passieren)
Antworten