Stimmung bei den Heimspielen

Fahnen, Gesänge, Choreos, Fahrten. Hier treffen sich die Supporter!
Benutzeravatar
Compagno
Beiträge: 489
Registriert: 27.02.2013 14:00

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Compagno » 20.05.2017 19:00

@BurningSoul

Ich nehme mir mal die Freiheit raus, kurvler15 aus dem Dresden-Thread zu zitieren:

"Ich hab aber von Anfang die Motto-Fahrt als vollkommen überzeichnete Provokation verstanden, die die größtmögliche Aufmerksamkeit erreichen sollte. Hat sie ja auch, nur wurde sie mMn vollkommen missverstanden. Bzw. sie wollte bewusst missverstanden werden, Bad News = Good News, Fussballhools etc."

Und hier noch was aus der Stellungnahme der Dresdner Fans:

"Was also machen wir nun? Soll das ewig so weiter gehen? Hoffentlich nicht! Es muss wieder Vernunft einkehren und miteinander statt übereinander geredet werden. Doch wie erreicht man einen Verband, den offensichtlich jede Kommunikation scheiß egal ist? Wie erreicht man eine große und breite Öffentlichkeit, die zum großen Teil keine Ahnung von diesem Konflikt hat oder haben will? Wie kommt es zur nötigen Aufmerksamkeit, um ordentlich Druck in den Kessel zu bekommen?"

Dass die gewaltsamen Ausuferungen in Karlsruhe vollkommen fehlt am Platz waren, darüber brauchen wir nicht streiten. Aber DAMIT solidarisiert man sich ja nicht, sondern mit der Aktion in ihrem Kerngedanken. Der Begriff "Krieg" ist ja lediglich ein Stilmittel. Ein Stilmittel, wie es z.B. auch ein Jan Böhmermann verwendet. Glaubst du, "Hu***söhne Mannheims" ist eine ernsthafte Diskreditierung der Einzelpersonen einer Band? Da sollte man schon zwischen den Zeilen lesen.

M.m.n. sollte sich unser Verein weniger von bewusst provokativen und zielgerichteten Übertreibungen distanzieren und Nebenkriegsschauplätze der political correctness verhindern und sich vielleicht viel eher zu Wort melden, wenn etwa Frauen und Kinder vor und nach unserem Gastspiel beim FC Köln von der Polizei malträtiert werden.
Zuletzt geändert von Compagno am 20.05.2017 19:04, insgesamt 1-mal geändert.
Pilee
Beiträge: 2789
Registriert: 24.12.2008 14:26

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Pilee » 20.05.2017 19:01

kurvler15 hat geschrieben:In all den Jahren hat der untere 16er nie dir anderen Fans direkt angegriffen. Verbal, oder tätlich. Diese Grenze wurde nach dem Ausgleich leider von vielen Fans "oben" und im oberrang überschritten. Die Szenen heute waren eine Schande. Leute die im oberrang an der Reling standen und handfuchtelnd gegen die Nord wahrscheinlich gegen den unteren 16er provoziert haben. "Ultras raus" rufe des oberen 16ers gepaart mit eindeutigen Gesten im Sinne "kommt her wir machen euch fertig" und schließlich mit dem werfen von bechern Münzen und Bonbons(?) auf die eigenen Fans.

Danke dafür. Ich fahre gerade mit einer Beule am Kopf um Kopfschmerzen nach Hause. Ich hoffe ihr seid stolz auf euch.

Es bleibt jedem überlassen über ein Verhalten des anderen zu urteilen, aber nie ich betone nie haben wir unten Gewalt angewendet oder euch versucht zu verletzten.

Ich bedanke mich an alle. Die Beule heilt wieder und der Schmerz vergeht, aber der Gedanke das "ein einig Volk vom Brüdern" endgültig auf den Friedhof der Mönchengladbacher fankultur gehört nicht. Schämt euch.
Unfassbar. So kritisch man die nicht Stimmung der Ultras sehen kann. Sowas geht gar nicht!
Benutzeravatar
BorussiaN0rd
Beiträge: 327
Registriert: 07.10.2013 13:26

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von BorussiaN0rd » 20.05.2017 19:06

@Kurvler @alle


bin sprachlos über das was nach dem Spiel geschehen ist. Habe gesehen wie gestandene schlägereierfahrene Männer eine Gruppe von jüngeren Ultras angreifen wollte, weil die gegen die "Ultras Raus" Rufe protestiert haben. Eine Blamage war das für Euch unsere eigenen Fans anzugreifen und dann auch noch ganz klar schwächere.

Ich ärgere mich extremst, dass ich mich nicht eingemischt habe. Versichere aber wenn es richtig ernst geworden wäre hätte ich das und das nächste Mal sowieso.

Was soll dieser ganze Schwachsinn?

Wieso wird unser Spieler Mo indirekt als H........ beschimpft?

Was sind das für Fans?

Bin noch immer schockiert....... Das kann nicht das Borussia sein das ich kenne.

Hier besteht dringender Handlungsbedarf.
Benutzeravatar
Compagno
Beiträge: 489
Registriert: 27.02.2013 14:00

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Compagno » 20.05.2017 19:11

manni1968 hat geschrieben:Die süd ist die neue nord.toller support heute
Um aber auch mal was positives hervorzuheben: das stimmt voll und ganz. Die Südkurve aber auch die Eckblöcke des Nord-Oberrangs haben desöfteren mal einen rausgehauen und viele animiert. Da hätten sich der Stehplatzbereich bzw. die zentralen Blöcke der Nord eine Scheibe von abschneiden können.
Benutzeravatar
Kellerfan
Beiträge: 7749
Registriert: 16.03.2007 15:24
Wohnort: Erkelenz

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Kellerfan » 20.05.2017 19:17

Sottocultura hat sich heute bei mir auch den Rest der Sympathien verspielt.
- Wieder Stimmungsboykott
- höhnisches Beklatschen und Beschimpfen der Gladbachfans
- Aufhängen von Bannern mit Kriegserklärungen

Traurig, einfach traurig...
Benutzeravatar
kurvler15
Beiträge: 15150
Registriert: 27.10.2007 14:13
Wohnort: Hauptstadt und so;)

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von kurvler15 » 20.05.2017 19:24

Ich hab auch höhnisch geklatscht während des Spiels. Gegen all diese, die es wohl nicht lassen konnten Mo nach dem 1:1 auszupfeiffen bzw. Nach seiner Auswechslung endlich ein zweites mal (Bei seiner Verabschiedung das erste mal) BvB ****Söhne zu singen.gegen diese Leute hab ich auch höhnisch angeklatscht.

Und am Ende als die Oberen aggressiv wurden aus heiterem Himmel. Denen habe ich persönlich auch noch höhnisch zugeklatscht.
Benutzeravatar
BorussiaMG4ever
Beiträge: 8234
Registriert: 13.09.2007 12:58
Wohnort: Ruhrpott

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von BorussiaMG4ever » 20.05.2017 19:34

Pfiffe zur halbzeit und bei dahouds auswechslung absolute fremdschämmomente.

Was für ekelhafte menschen mittlerweile im park sind... :roll:
Benutzeravatar
BurningSoul
Beiträge: 6123
Registriert: 31.10.2012 22:59

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von BurningSoul » 20.05.2017 20:08

Compagno hat geschrieben: M.m.n. sollte sich unser Verein weniger von bewusst provokativen und
zielgerichteten Übertreibungen distanzieren und Nebenkriegsschauplätze der political correctness verhindern und sich vielleicht viel eher zu Wort melden, wenn etwa Frauen und Kinder vor und nach unserem Gastspiel beim FC Köln von der Polizei malträtiert werden.
Oder beides. Man kann auch anders provozieren und muss es nicht mit dem Begriff "Krieg" machen. Und das hat auch nichts mit "Political Correctness" zu tun. Wenn man so einen Blödsinn (und das ist diese ganze "Krieg dem DFB"-Kampagne aus meiner Sicht) als "zielgerichtete Übertreibung" bezeichnet, dann kann man im Grunde jeglichen verbalen und schriftlichen Müll der auf Plakaten steht irgendwie verharmlosen. Ich finde es schon bedenklich, dass wir hier mittlerweile einige wenige Leute in unserer Nordkurve haben, die auf einem geistigen Niveau von Dresdner Chaoten agieren. Von Dredner Chaoten, die hier vor Jahren noch zurecht als großes Problem in der deutschen Fanszene beurteilt wurden.

Dass harmlose Gästefans, egal ob Frauen, Kinder oder auch Männer, von der Polizei und von Ordnungsdiensten malträtiert werden, sollte auch zum Thema gemacht werden und ist ebenso ein No-Go.

Es darf nicht sein, dass Teile der Fans, des Ordnungsdienstes und vielleicht sogar der Polizei die schönste Nebensache der Welt (den Fußball) für ihren Frust oder für ihr Alphamännchengehabe missbrauchen.

PS: Ich hoffe, dass alle regelmäßigen Stadiongänger die Sommerpause nutzen und alle persönlichen Probleme endlich mal zur Seite räumen. Solange die Nordkurve, egal ob Ultra, "normaler Fan", Block 15, Oberrang, Unterrang, 16, 16A, etc ihre privaten Fehden nicht in den Griff bekommen, solange wird die Stimmung im Park auch nicht besser werden. Wenn Block X etwas singt, Block Y im gleichen Moment aber etwas anderes singt, nur damit der Gesang von Block X gestört wird, dann kommt nie eine vernünftige Stimmung zu Stande.
Warum nicht einfach bei den anderen Blöcken mitsingen? Wenn Block 16A etwas anstimmt, singt man halt da mit. Wenn Block 16 später ein anderes Lied ansingt, singt Block 16A und die ganze Nordkurve genauso mit. Kein Block muss alleine 90 Minuten Stimmung machen und kein Block sollte sich das Recht nehmen, dass er der einzig wahre Block ist. Die Nordkurve kann nur gemeinsam für gute Stimmung sorgen. Wenn die Blöcke und Fanclubs untereinander keine Einigung finden, werden wir unsere Stimmungshoffnung wohl eher Richtung Südkurve legen müssen.
Benutzeravatar
EinfachNurIch
Beiträge: 3797
Registriert: 30.08.2014 19:43
Wohnort: NRW

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von EinfachNurIch » 20.05.2017 20:15

Bin heute als Ersatz für nen erkrankten Kollegen in Block 4 gewesen!
Stimmung, im Gegensatz zu den letzten Spielen, super!
Sind fast immer gestanden und haben gesungen und es haben im Umkreis erstaunlich viele Leute mitgemacht! :)
Von der Nord kam so gut wie nix rüber... :noidea:
Die DFB-Banner fand ich persönlich peinlich, da hätten diejenigen mal lieber die Jungs aufm Platz unterstützen sollen...
Auch die Aktionen gegen Mo waren unnötig!
marhen
Beiträge: 157
Registriert: 29.07.2011 14:53

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von marhen » 20.05.2017 20:30

EinfachNurIch hat geschrieben:Bin heute als Ersatz für nen erkrankten Kollegen in Block 4 gewesen!
Stimmung, im Gegensatz zu den letzten Spielen, super!
Sind fast immer gestanden und haben gesungen und es haben im Umkreis erstaunlich viele Leute mitgemacht! :)
Ich war heute auch sehr stolz auf die Süd, unkoordiniert aber viele haben mitgemacht. Die Spieler scheinen das ja auch wahrgenommen zu haben, ich kann mich nicht erinnern, dass die jemals vor der Süd stehen geblieben sind und sich haben feiern lassen.
Offi
Beiträge: 51
Registriert: 05.09.2004 11:49
Wohnort: Dauerhaft Block 14 A

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Offi » 20.05.2017 20:31

Kellerfan hat geschrieben:Sottocultura hat sich heute bei mir auch den Rest der Sympathien verspielt.
- Wieder Stimmungsboykott
- höhnisches Beklatschen und Beschimpfen der Gladbachfans
- Aufhängen von Bannern mit Kriegserklärungen

Traurig, einfach traurig...

Kindergarten eben.

Wenn ich schon sehe, dass die nach Spielschluss eine Runde ums Stadion in geschlossenen Reihen drehen und von der Polizei auch noch begleitet werden müssen,

- wobei natürlich der Verkehr komplett zum Stillstand kommt - ,

wird mir echt übel. Da sieht man, welches Geistes Kind die Herrschaften sind

Na ja wir werden die "Kleinen" wohl nicht ändern.
Benutzeravatar
kurvler15
Beiträge: 15150
Registriert: 27.10.2007 14:13
Wohnort: Hauptstadt und so;)

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von kurvler15 » 20.05.2017 20:36

Weil die "Kleinen" sich das natürlich aussuchen "begleitet" zu werden. Junge, Junge, Junge...

Der einzige Kindergarten der sich heute abspielte war das Niveau der Fans im oberen 16er und im Oberrang.

Eigentlich könnte man den Ultras und allen die da unten standen sogar noch zu Gute halten, dass sie diese Aufforderungen, Provokationen und tätlichen Anfeindungen durch Werfen von Gegenständen nur mit einem Lächeln sehr besonnen entgegengenommen haben und überhaupt nicht darauf eingegangen sind, was diese "Fans" da oben wohl gerne haben wollten. Denn dann würde man hier andere Töne anschlagen.

DA wird mir schlecht. DAS hat es in all den Jahren wo ich zur Borussia gehe noch nie gegeben.

Aber naja, wir werden die "Großen" wohl nicht mehr ändern.
luckylucien64

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von luckylucien64 » 20.05.2017 21:16

Darf man den lieben Kleinen auch zugute halten, daß in der entscheidenden Saisonphase die Diskussionen um unseren Verein von einem kaputten Stück Stoff statt von der möglichen Qualifikation für Europa beherrscht wurde und unsere Spieler für einen würdigen Saisonabschluss die Südkurve aufsuchen mußten? Es ist schon atemberaubend wie die Verursacher der ganzen Malaise hier in die Opferrolle mit Heldenoption gehoben werden - hoffentlich kann Franziskus kurzfristig einen Termin für die sicher bald anstehende Seligsprechung freimachen.
Ach ja, eins noch : Wer gerne Transparente mit dem Begriff "Krieg" in der Öffentlichkeit präsentiert, sollte evtl. vorher versucht haben, im Gespräch mit Erwachsenen hinter die Bedeutung dieses Wortes zu kommen.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 45341
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von HerbertLaumen » 21.05.2017 08:52

Bitte zur Sachebene zurückfinden!
arnold88
Beiträge: 76
Registriert: 21.01.2009 18:11

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von arnold88 » 21.05.2017 11:12

Die Leute, die hier immer von den "Kleinen" reden, zeigen mir leider nur sehr deutlich dass sie sich noch nie mit der Materie oder den Leuten beschäftigt haben oder einmal einen direkten konstruktiven Meinungsaustausch(wie immer wieder betont) gesucht haben. Vom Altersdurchschnitt wird die Ultraszene, abgesehen von Ascendente als "Nachwuchs" schon um die Ende 20 sein, viele werden auch eine 3 vorne haben,ergo Leute die voll im Leben stehen und mittlerweile auch schon auf eine lange Zeit bei Borussia zurück blicken. Da von "Kleinen" zu sprechen zeugt leider eher von Unwissenheit und Intoleranz. Gerade ihr, die hier im Internet so pöbeln, aber in der Realität nichts konstruktives zu der Situation beitragen, indem sie mal die Diskussion suchen, macht unsere Fanszene gerade genauso kaputt und sorgt für eine Spaltung, danke dafür
spawn888
Beiträge: 6317
Registriert: 03.03.2003 15:24

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von spawn888 » 21.05.2017 13:22

ich muss eins vorweg sagen: ich war weder beim Heimspiel gegen Augsburg, noch gestern im Park. Ich bin auch in keiner organisierten Fangruppe und bilde mir gar nicht ein, den wirklichen Durchblick in unseren Fan-Gruppierungen, ob Sotto oder was auch immer zu haben.

Das einzige, was ich mir schon einbilde beurteilen zu können ist, ob diese ganze Sache momentan auch nur im Ansatz eine Notwendigkeit besitzt. und da komme ich zu einem klaren "NEIN".

Ich kann die Macher des Plakats voll verstehen, dass man da sehr erbost war über die zerstörte Choreo. Ich kann auch verstehen, dass man dies eben öffentlich machen wollte und nicht einfach nur so hinnehmen wollte. Aber ich kann es überhaupt gar nicht verstehen, dass man dies nun als Anlass dazu sieht, sich gegenüber dem Verein irgendwie profilieren zu wollen.
Klärt mich bitte auf, wenn ich etwas falsch sehe. Aber Das Plakat wurde von irgendwelchen Menschen einer Putzfirma beseitigt, die scheinbar nicht sonderlich weit gedacht haben. Dafür hat sich der Verein, ob Eberl oder Schippers, mehrmals entschuldigt und man wollte für die Kosten aufkommen oder ist es sogar.

Welche Sinnhaftigkeit ergibt es denn, in der Folge Support einzustellen? Ich muss in der Tat sagen, wer so geistig beschränkt an diese Sache herangeht, der kann von mir aus gern seine Dauerkarte abgeben und zu hause bleiben. Ich würde die Dauerkarte gern übernehmen. im Zweifel auch 2.

Nun stecke ich, wie schon gesagt, nicht allzu weiter drin. Welche Gruppierung wo genau zu sehen ist im Stadion und wer in 15 ist oder wer in 16A und und und. Klärt mich da bitte auf. Ich habe es jetzt so verstanden, dass Block 16 (Ultras?) Support einstellt, der Oberrang versucht hat etwas Stimmung zu machen und von den Ultras unten verhöhnt wurde!? Ähnliches hat man ja gegen Augsburg auch schon gehört. Daraufhin haben gestern Fans im Oberrang gesungen "Ultras raus"? Da muss ich sagen, kann ich es absolut verstehen, dass man so reagiert. Gegenstände werfen ist natürlich fernab jeglicher Vorstellungskraft für mich, wie man überhaupt darauf kommen kann. Nun weiß ich aber auch nicht, wer da oben stand, Kurvler. Aber da verstehe ich natürlich vollauf deine WUt und Enttäuschung.

Aber diese ganze Ultra-Sch..... nervt mich mittlerweile extrem. Wie gesagt: wenn ihr beleidigt sein wollt für diese Plakat-Sache, dann seid das von mir aus. Aber wenn andere Fans im Stadion gern singen wollen, was auch immer, dann lasst sie das bitte machen. Wenn ihr euch profilieren wollte gegenüber dem Verein und zeigen wollt, dass ihr stärker seid und ohne euch der Support fehlt, dann werdet ihr den Kürzeren ziehen. Nicht ihr, sondern der Verein ist größer. Niemand geht wegen euch ins Stadion, sondern wegen der Borussia. Mir ist das völlig egal. Ich sing auch gern 90 Minuten lang "Mönchengladbach olé" und im übrigen ist dies auch, wenn alle mitmachen, noch immer besser als irgendein Gesang, den der Normalo-Stadiongänger, der vielleicht nicht zu jedem Spiel kommen kann, nicht immer direkt parat hat.

Mir fehlen echt die Worte. Für den Angriff vom Oberrang, aber auch für das anscheinend immer stattfindende Verhöhnen, wenn die Normalos versuchen einzuspringen und Gesänge anzustimmen. Allein dies ist im Übrigen schon ein Zeichen von Schwäche. Also, wenn ihr beleidigt sein wollt, dann ist das euer gutes Recht, aber dann seid halt auch einfach still.

Das ist jetzt möglicherweise nicht für jeden nachvollziehbar und beruht nur auf meinem sicherlich nicht lückenlosen Wissen, was genau passiert und wer was macht. Aber ich bin offen für Aufklärungen.
Benutzeravatar
Einbauspecht
Beiträge: 4244
Registriert: 08.12.2015 17:52
Wohnort: Berlin

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Einbauspecht » 21.05.2017 13:36

Aufklärung wäre schön!
Ich hab immer noch keine Ahnung warum die Ultras so verletzt(beleidigt) sind,
wenn die zerstörte Choreo doch nur der Tropfen war der das Fass zum Überlaufen brachte?
GigantGohouri
Beiträge: 29031
Registriert: 03.03.2003 15:24

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von GigantGohouri » 21.05.2017 13:40

Ist doch egal. Die Stimmung fand ich gestern auch ohne sie für so einen lauen Sommerkick wirklich gut. Hab diesen Clown mit dem Megafon nicht eine Sekunde vermisst! Pfiffe gegen Mo, darüber darf man natürlich anders denken, aber generell fand ich die Stimmung gar nicht übel.
Benutzeravatar
Einbauspecht
Beiträge: 4244
Registriert: 08.12.2015 17:52
Wohnort: Berlin

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Einbauspecht » 21.05.2017 13:45

Nö. Ist nicht egal, nur weil es Dir egal ist. :winker:
Benutzeravatar
Simonsen 1978
Beiträge: 1463
Registriert: 22.09.2010 22:30
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Simonsen 1978 » 21.05.2017 14:49

Gestern waren in Süd-Oberrang einige Fanclubs von weiter entfernt. Mit denen zusammen kam sofort Stimmung auf, die sich auch auf den Rest des Stadions übertragen hat. Hat Spass gemacht. Inzwischen sammeln sich in Süd immer mehr "ältere", die auch mal sitzen (müssen), die aber stimmlich noch laut genug sind um die Mannschaft anzufeuern. Denn um nix anderes geht es im Stadion.

Fazit: Wenn sich der Norden streitet, gebt uns das Mikro, wir machen das schon bis die Herren Ultras Ihre Probleme gelöst haben. Oder auch immer.
Antworten