Stimmung bei den Heimspielen

Fahnen, Gesänge, Choreos, Fahrten. Hier treffen sich die Supporter!
Benutzeravatar
kurvler15
Beiträge: 15334
Registriert: 27.10.2007 14:13
Wohnort: Hauptstadt und so;)

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von kurvler15 » 08.04.2012 13:22

Ich bin mittlerweile auch der Meinung, dass man sich vor allem die Ultras Gedanken machen sollen ob man es so weitermachen will.

Das Problem der Koordination kann man ganz einfach beseitigen. Ein Stimmungskern, ein Stimmungszentrum, ein Vorsänger und ein gemeinsames optisches Bild.

Der Block1900 hatte damals, dass Ziel als Motor der Kurve zu fungieren. Aufgrund der schlechten Akkustik im Stadion, dem daraus resultierenden 2ten Stimmungskern im Unterrang und der sehr schlechten Koordination muss man meiner Meinung nach Tomaten auf den Augen haben, wenn man sagt, dass man auf einem guten Weg sei mit dem Projekt. Ich will gar nichts kritisieren, das erschaffen eines Stimmungsblocks ist eine gute Idee, aber wir haben so eine große Stehplatzkurve und so viel Potenzial und wissen das einfach nicht zu nutzen, und das nervt mich mittlerweile...

Wir erwarten von der Mannschaft, dass sie als Einheit auftreten.. Wir singen, dass wir ein einig Volk von Brüdern sind, aber in der Kurve leben wir das einfach nicht vor. Vielleicht sollten wir uns auf die Grundsätze zurück besinnen und gemeinsam auftreten.

Es ist ja nicht so als ob sich nach dem Weggang der Ultras unten nichts getan hat. Es gibt ja durchaus zahlreiche Supporter mit zahlreichem optischen Material, die sich nach dem Weggang der Ultras gefunden haben, und ich rede nicht nur von Inferno. Es gibt zahlreiche BFC's die sich unten ebenfalls für die Stimmung einsetzen und auch Dialoge mit den anderen Gruppen führen. Eine Fusion der beiden Stimmungskerne halte ich optisch, koordinationstechnisch und einheitlich wohl für die beste Idee.

Ich glaube spätestens gestern hat jeder gesehen, dass es so völlig aus dem Ruder läuft... Außerdem würde ich auch nicht sagen, dass das Projekt 1900 bei einer Rückkehr in den Unterrang gescheitert wäre. Es war damals der richtige Schritt, und hat auch so vielen Supportern die Chance gegeben sich in den Fußstapfen der Ultras zu organisieren und etwas zu bewegen.

Aber lange Rede kurzer Sinn.. Ich vermisse die Einheit in der Kurve. Die Einheit die uns damals am Berg noch ausgezeichnet hat, und auswärts immer noch auszeichnet.. Da sollte man Ehre und persönliche Eitelkeiten mal hinter dem Gesamtwohl der Fanszene anstellen, und gemeinsam an einem Strang ziehen um die Nordkurve wieder dahin zu bringen wo sie in Deutschland stehen muss, nämlich ganz oben!
Blaine

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Blaine » 08.04.2012 13:28

:daumenhoch:
Benutzeravatar
errox
Beiträge: 286
Registriert: 08.11.2010 15:34
Wohnort: Kreis Wesel

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von errox » 08.04.2012 13:53

Kurvler: Kann ich so alles völlig unterschreiben.

Was mir jetzt schon seit den letzten 2 Heimspielen auffällt ist, dass die Trommler viel zu laut trommeln. Man hört teilweise gar nicht mehr richtig, was oben gesungen wird, weil zu laut getrommelt wird.

Alles in allem, wie schon oft genug gesagt wurde, ganz schwach gestern. Gefühlt waren auch wieder viele "Eventfans" mehr da.

Berlin dagegen war vom Support her ganz gut. Ich habe sie einige male auch recht laut gehört. Hatten auch bei der Schalparade und den Hüpfeinlagen eine ganz gute Mitmachquote. Aber das ist auswärts ja scheinbar i.d.R. einfacher.
BorussenMiki
Beiträge: 158
Registriert: 13.03.2012 02:13

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von BorussenMiki » 08.04.2012 14:13

Was war das denn gestern? Sich gegenseitig aus den Gesängen drängen oder was? Block 1900 fängt was an, NK-Zentrum folgt, aber mit verspätetem Einsatz – oder umgekehrt! – und alle, die dazwischen oder drumherum sind, hatten nach max. einer halben Stunde die Schnauze voll. Null Koordination! Gut, das Spiel hat auch dazu beigetragen aber bitteschön, hat uns die Elf nicht seit fast genau einem Jahr verwöhnt wie zuletzt in den 70ern und es verdient, auch trotz so einer Leistung angefeuert zu werden? Stattdessen immer wieder dieses monotone "… schieß ein Tor für uns…", was ich, seit es die Bayern eingeführt haben, hasse wie eben diese. Mann, merkt ihr nicht, dass das eher einschläfernd als anfeuernd wirkt? Das ist was für Lahmär..e (oh Gott, schon wieder so ein Bauer!) aber nichts um unsere Mannschaft wieder auf Kurs zu bringen! Jedes Mal, wenn das erklang, kehrte auf den Rängen tote Hose ein. Mann, Leute, wenn ihr dazu ne Umfrage macht, dann wird das garantiert abgewählt. So zwischendurch mal, von mir aus, wenn’s gar nicht anders geht aber so wie gestern? Nein, danke und damit stand ich gestern wie in den anderen Heimspielen nicht alleine da! Das ist ein Rückfall in alte Zeiten, in der sich der Block1900 selbst gefeiert hat und vielfach unmotiviert und im falschen Moment gesungen und getrommelt hat.

Leute, einigt euch endlich, achtet darauf, was wo angestimmt wird, steigt ein in den Chor und seid wieder die Flamme, die immer wieder das Feuer auf allen Rängen und vor allem bei unserer Elf entfacht. So wie bei dem Fohlen in der Halbzeit mit seinem Sha-la-la-la-la…., auf das alle gleichzeitig eingestiegen sind.
Steehaan
Beiträge: 491
Registriert: 02.10.2006 22:00
Wohnort: Kerken

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Steehaan » 08.04.2012 14:44

Ich glaube nicht, dass es an falschen Liedern oder sonstwas liegt. Das Schießt ein Tor für uns im richtigen Moment finde ich auch sehr geil...

Ein entscheidender Punkt ist, dass einfach die meisten in der Nordkurve kaum mitmachen. Es gibt lediglich 3-4 Lieder, bei denen die ganze Kurve mal kurz richtig laut wird. Aber eben auch nur ganz kurz. Ansonsten halten alle die XXX. Warum? Keine Ahnung... wenn man versucht das zu erklären, würde man wohl ein ganzes Buch voll kriegen...

Ich meine, es muss nicht jeder 90 Minuten durchsingen oder so. Aber es sind immer die gleichen paar Lieder, wo mal wirklich von allen was kommt. Warum nicht immer, bzw. öfter, so?
Benutzeravatar
Jennie
Beiträge: 687
Registriert: 15.08.2011 22:27

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Jennie » 08.04.2012 14:57

Steehaan hat geschrieben: Ein entscheidender Punkt ist, dass einfach die meisten in der Nordkurve kaum mitmachen. Es gibt lediglich 3-4 Lieder, bei denen die ganze Kurve mal kurz richtig laut wird. Aber eben auch nur ganz kurz. Ansonsten halten alle die XXX. Warum? Keine Ahnung... wenn man versucht das zu erklären, würde man wohl ein ganzes Buch voll kriegen...

Ich meine, es muss nicht jeder 90 Minuten durchsingen oder so. Aber es sind immer die gleichen paar Lieder, wo mal wirklich von allen was kommt. Warum nicht immer, bzw. öfter, so?
:daumenhoch:

Es gibt nach wie vor zu wenig Supportwillige und die, die wirklich wollen haben oft ein akustisches Problem. Normalerweise kann man aber mindestens die Hälfte es Spiels mitsingen (auch wenn ich mir 90+ wünschen würde), gestern kam aber einfach kaum was an. Ich hatte gehofft das der Capo, der im Spiel gegen Hoffenheim bei uns am Zaun gesessen hat, wieder kommt, aber der hatte von dem Anpöbeleien scheinbar die Sch*** voll. :(
sascha2710
Beiträge: 91
Registriert: 07.05.2011 20:56

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von sascha2710 » 08.04.2012 17:19

kurvler15 hat geschrieben:Ich bin mittlerweile auch der Meinung, dass man sich vor allem die Ultras Gedanken machen sollen ob man es so weitermachen will.

Das Problem der Koordination kann man ganz einfach beseitigen. Ein Stimmungskern, ein Stimmungszentrum, ein Vorsänger und ein gemeinsames optisches Bild.

Der Block1900 hatte damals, dass Ziel als Motor der Kurve zu fungieren. Aufgrund der schlechten Akkustik im Stadion, dem daraus resultierenden 2ten Stimmungskern im Unterrang und der sehr schlechten Koordination muss man meiner Meinung nach Tomaten auf den Augen haben, wenn man sagt, dass man auf einem guten Weg sei mit dem Projekt. Ich will gar nichts kritisieren, das erschaffen eines Stimmungsblocks ist eine gute Idee, aber wir haben so eine große Stehplatzkurve und so viel Potenzial und wissen das einfach nicht zu nutzen, und das nervt mich mittlerweile...

Wir erwarten von der Mannschaft, dass sie als Einheit auftreten.. Wir singen, dass wir ein einig Volk von Brüdern sind, aber in der Kurve leben wir das einfach nicht vor. Vielleicht sollten wir uns auf die Grundsätze zurück besinnen und gemeinsam auftreten.

Es ist ja nicht so als ob sich nach dem Weggang der Ultras unten nichts getan hat. Es gibt ja durchaus zahlreiche Supporter mit zahlreichem optischen Material, die sich nach dem Weggang der Ultras gefunden haben, und ich rede nicht nur von Inferno. Es gibt zahlreiche BFC's die sich unten ebenfalls für die Stimmung einsetzen und auch Dialoge mit den anderen Gruppen führen. Eine Fusion der beiden Stimmungskerne halte ich optisch, koordinationstechnisch und einheitlich wohl für die beste Idee.

Ich glaube spätestens gestern hat jeder gesehen, dass es so völlig aus dem Ruder läuft... Außerdem würde ich auch nicht sagen, dass das Projekt 1900 bei einer Rückkehr in den Unterrang gescheitert wäre. Es war damals der richtige Schritt, und hat auch so vielen Supportern die Chance gegeben sich in den Fußstapfen der Ultras zu organisieren und etwas zu bewegen.

Aber lange Rede kurzer Sinn.. Ich vermisse die Einheit in der Kurve. Die Einheit die uns damals am Berg noch ausgezeichnet hat, und auswärts immer noch auszeichnet.. Da sollte man Ehre und persönliche Eitelkeiten mal hinter dem Gesamtwohl der Fanszene anstellen, und gemeinsam an einem Strang ziehen um die Nordkurve wieder dahin zu bringen wo sie in Deutschland stehen muss, nämlich ganz oben!

sehe ich genauso! hast es auf den punkt gebracht
ich würde sogar noch einen Schritt weiter gehen. Im Block 1900 gibt es verschiedene Ultragruppen.

Diese sollte man auf die Blöcke 14-18 im Unterrang verteilen. Jede Gruppe übernimmt somit ein bisschen die Koordination im jeweiligen Block.
Herzstück Block 16 mit Nils von Sotto sollte den Takt angeben,denn er hat das Heft im Block1900 in der Hand und die Jungs geben unter seiner Leitung auch Vollgas.

Durch das Verteilen der Ultragruppen auf die Blöcke im Unterrang hätte man nicht nur im Block 16 motivierte Leute sondern in der gesamten Kurve und diese könnten dann andere Leute mitreißen und auch bei denen das Feuer entfachen
Oetti
Beiträge: 251
Registriert: 06.02.2011 18:36

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Oetti » 08.04.2012 17:37

Was für utopische Vorstellungen...
TobiasBMG
Beiträge: 632
Registriert: 04.02.2007 12:43

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von TobiasBMG » 08.04.2012 18:18

ImmerUndÜberall hat geschrieben:Das Problem mit der Koordination bleibt bestehen. Nahezu keine Chance heute gehabt. Heute hatten die meisten so wie es aussah keine Lust zu Supporten. Die Stimmung war unter aller ***. :roll:
Bin mal gespannt, was sich nächste Saison tut bezüglich dem Artikel des Fanprojektes, dass der Block wieder runterkommt...
Die Koordination ist wirklich ein großes Problem.
Manchmal werden 3 unterschiedliche Gesänge angestimmt; und zwar Block1900, Block16 unten und Block16 oben. Wenn man da nicht bald eine Lösung findet, seh ich Stimmungsmäßig eine rabenschwarze Zukunft für uns.
Aber vor allem muss der Block16 endlich zusammenarbeiten bzw. singen! Es gibt immer mal wieder Momente wo ich denke: Wieso nicht immer so! Wenn nur jeder ein bisschen mitsingen würde, wäre die Nordkurve richtig laut. Es braucht sich ja nicht jeder die Seele aus dem Hals zu schreien, aber nur einfach ganz locker mitsingen würde schon reichen.

Das der Block1900 zurück in den Unterrang geht halte ich für reine Spekulation. Die Jungs dort oben haben ein Projekt gestartet das Sie nicht nach 3-4 Jahren wieder aufgeben werden. Ganz im Gegenteil, man wird hartnäckig die Linie verfolgen dort oben eine Stimmungszentrale aufzubauen und zu wachsen.

Was ich noch los werden möchte: Der Vorsänger von unten ist mit Megaphon genau so laut wie ohne. Vielleicht sollte man dort ansetzen und zumindest für den Anfang mal ein ordentliches Megaphon anschaffen. Das Megaphon was Nils dabei hat (bekomm es ja nur bei Auswärtsspielen mit) ist nach meiner Meinung um ein vielfaches lauter bzw. erreicht viel mehr Leute als das was IN da unten hat.
Benutzeravatar
Jacinta
Beiträge: 9436
Registriert: 14.02.2007 17:14

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Jacinta » 08.04.2012 18:33

sascha2710 hat geschrieben:Diese sollte man auf die Blöcke 14-18 im Unterrang verteilen.
Das Problem ist allerdings, dass in den äußersten Blöcken nunmal eher Leute stehen, die zwar ab und zu mitsupporten, überwiegend allerdings das Spiel gucken wollen. Damit meine ich nicht die, die zuhause lieber Skype gucken, sondern die Leute, die die besagten 50% der Spielzeit singen.
Wir brauchen eher einen Mittelpunkt in Sachen Support. Einer, der laut und deutlich genug singt, dass er auf die äußeren Blöcke überschwappt.
Das Hauptproblem sehe ich wie viele andere darin, dass verschiedene Lieder in verschiedenen Blöcken angestimmt werden, der Takt komplett daneben geht, man bei neuen Liedern nicht den Text versteht.

Außerdem, was mir gestern aufgefallen ist: Es kam mir vor, als hätten wir 30 Minuten lang Mönchengladbach olé gesungen. Da muss man sich nicht wundern, wenn nach 10 Minuten nur noch der harte Kern singt.
Neusser Borusse
Beiträge: 341
Registriert: 13.02.2012 15:17

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Neusser Borusse » 09.04.2012 14:14

Das war am Samstag wirklich der Saisontiefpunkt. Fängt an bei der "Elf vom Niederrhein", bei der ein Teil der Blöcke 13/14 seine XXX nicht aufbekommt, was schon peinlich genug ist, und geht weiter beim vorzeitigen Verlassen des Stadions ab der 70. Minute. Darauf angesprochen, warum sie denn in Massen das Stadion verlassen, kommt als Antwort: "Wegen der scheiß Leistung in den letzten Spielen". Das Argument vierter Platz mit ordentlichen Vorsprung lässt man nicht gelten.

Es kann echt nicht sein, dass meine Freundin, die sich mal die Dauerkarte von meinem Kumpel ausgeliehen hat, mehr Alarm macht als die regulären Dauerkarten-Inhaber. Beim Derby gegen Köln ist die Stimmung wahrscheinlich wieder prächtig.
Benutzeravatar
Viersener
Beiträge: 43051
Registriert: 30.07.2005 12:52
Wohnort: Viersen
Kontaktdaten:

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Viersener » 09.04.2012 14:18

vor allem bei den anti gesängen...

es bleibt dabei .. wir haben zuviele Modefans diese saison .. aber schön das alle spiele ausverkauft sind
Oetti
Beiträge: 251
Registriert: 06.02.2011 18:36

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Oetti » 09.04.2012 14:37

Viersener hat geschrieben:vor allem bei den anti gesängen...

es bleibt dabei .. wir haben zuviele Modefans diese saison .. aber schön das alle spiele ausverkauft sind
Aber wo sollen die herkommen? Nach der letzten Saison hätte sich sicherlich keiner ne Dauerkarte gekauft, weil Borussia son affengeilen Fußball spielt :wink:
Daim
Beiträge: 150
Registriert: 17.02.2012 19:32

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Daim » 09.04.2012 15:32

Die Modefans sind da, seit wir im neuen Stadion spielen.
Man muss nur mal den Zuschauerschnitt vergleichen - im Bökelberg war bis auf Bayern/GE/DO/FC fast nie ausverkauft, selbst bei guten Spielen waren oftmals "nur" 28.000 da.

Und im neuen Stadion? Gibt echt wenige Spiele, wo wir unter 40.000 hatten.

Tja, Fußball ist halt salonfähig geworden. Leider.

Spätestens seit der WM 2006 interessiert sich jeder Otto für Fußball...
Benutzeravatar
thefinest
Beiträge: 43
Registriert: 14.02.2012 13:12
Wohnort: Herdorf
Kontaktdaten:

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von thefinest » 09.04.2012 16:23

ich hatte samstag abend ein ganz netten im block 16 2 meter neber mir stehen, altes thema aber muss ma raus, ich kann net verstehen wie jemand im gleichen block nach unten ruft mach die fahne runter du penner, und das dann gewiss 544523 mal...
Neusser Borusse
Beiträge: 341
Registriert: 13.02.2012 15:17

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Neusser Borusse » 09.04.2012 17:00

Zur neuen Saison sollte noch einmal ganz konkret auf den Borussen-Kodex hingewiesen werden,sowohl beim Neukauf als auch bei Verlängerung einer Stehplatzkarte. Man muss einfach wissen worauf man sich einlässt.
discostu
Beiträge: 4176
Registriert: 01.08.2008 17:23
Wohnort: Viersen

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von discostu » 09.04.2012 17:08

Neusser Borusse hat geschrieben:Zur neuen Saison sollte noch einmal ganz konkret auf den Borussen-Kodex hingewiesen werden,sowohl beim Neukauf als auch bei Verlängerung einer Stehplatzkarte. Man muss einfach wissen worauf man sich einlässt.
Das interessiert niemanden! Diejenigen, die billig Fußball gucken wollen, werden auch dann sagen "jaja, ich werde singen", weils sonst an die Brieftasche geht...
Benutzeravatar
Fluppess
Beiträge: 1233
Registriert: 01.08.2006 16:56

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Fluppess » 09.04.2012 17:16

Man sollte die Zäune zwichen 15 - 16 - 17 entfernen den rest der NK Sitzplätze....Somit hätte man im Kern der Kurve genug Platz für einen Rückkehr des B1900 ???

Aber ich glaube nicht an eine Rückkehr in den Stehplatz bereich !!!

Das Problem vom Block 1900 ist und bleibt der Preis !!!! Wenn dieser ein Stehplatz block würde und er kommplett bis an den Rand gefüllt ist wird man IHN sicherlich in der NK vernehmen !!!!
Benutzeravatar
Jacinta
Beiträge: 9436
Registriert: 14.02.2007 17:14

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Jacinta » 09.04.2012 21:48

Neusser Borusse hat geschrieben:Darauf angesprochen, warum sie denn in Massen das Stadion verlassen, kommt als Antwort: "Wegen der scheiß Leistung in den letzten Spielen".
:x
Das ist ein Schlag ins Gesicht für alle, die letzte Saison die komplette Hinrunde ohne Heimsieg erlebt haben. Schlechte Leistung, pah... es gab Zeiten, in denen wir uns gefreut haben wie Bolle wenn man einen Punkt ohne Gegentor geholt hat!
Oetti hat geschrieben:Aber wo sollen die herkommen? Nach der letzten Saison hätte sich sicherlich keiner ne Dauerkarte gekauft, weil Borussia son affengeilen Fußball spielt :wink:
Es gibt soweit ich weiß viele mit Dauerkartenabos, die ihre Karten dann verleihen bzw. verkaufen. Damit lässt sich sogar Geld machen.
Fluppess hat geschrieben:Das Problem vom Block 1900 ist und bleibt der Preis !!!! Wenn dieser ein Stehplatz block würde und er kommplett bis an den Rand gefüllt ist wird man IHN sicherlich in der NK vernehmen !!!!
Samma, sprechen die Verantwortlichen bei der Borussia für deine Ohren Chinesisch oder was? Man kann keinen Block im Oberrang zum Stehplatzblock machen, aufgrund der Bauweise. Willst du dass der Oberrang abstürzt?! :roll:
Benutzeravatar
TheOnly1
Beiträge: 4016
Registriert: 18.07.2004 00:51
Kontaktdaten:

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von TheOnly1 » 09.04.2012 22:44

Wir drehen uns hier doch seit Jahren im Kreis und seit der Block1900 hochgegangen ist, drehen wir uns noch schneller.

Ich hatte schon in der ersten Saison im Borussia-Park das Gefühl, dass irgendwas nicht stimmt.
Damals hieß es immer noch irgendwas von wegen das wäre immer so bei nem Umzug in ein neues Stadion, auf Schalke hätten die auch ein Jahr gebraucht bis sich alles gefunden hatte und so weiter...
Die Wahrheit ist: Es ist immer noch genau so.
Wir sind ein großer Verein, mit viel Tradition und mit vielen Fans, aber nicht mit besonders vielen Supportern. Das ist eine Wahrheit, die sich immer mehr herauskristallisiert für mich.
Wir haben schlichtweg nicht genügend Leute um 13-17 + Oberrang mit Supportwilligen voll zu machen.
Am Bökelberg standen in der Nord konzentriert 3000 (oder was weiß ich wie viele genau) Supporter aller Gattungen und jetzt sind in der Nord 10.000. Wo sollen die 7000 denn bitte hergekommen sein?
Diese Problematik haben wir uns selbst dadurch verschärft, dass die meisten Supporter in der ganzen Nord verteilt sind.
Ich mache bei allem mit, was bei mir in 14 ankommt. Aber ich sags auch ganz ehrlich: Wenn um mich rum KEIN SCHWEIN mitmacht, dann komm ich mir auf Dauer auch blöd vor. Außer ein paar völlig besoffenen Einzel-Proleten stimmt da auch keiner was an. Und was diese Leute anstimmen hat NULL Chance sich irgendwie durchzusetzen...

Der Block 1900 ist oben nach wie vor verschenkt. Es müssen einfach alle Supporter aus der Nord nach 15/16. Alles andere funktioniert NICHT.
Antworten