Fangesänge

Fahnen, Gesänge, Choreos, Fahrten. Hier treffen sich die Supporter!
Benutzeravatar
purple haze
Beiträge: 9335
Registriert: 03.06.2009 10:34

Re: Fangesänge

Beitrag von purple haze » 09.10.2018 19:12

Mich stört Fahnenschwenken halt nicht. Finde es sogar schön :shock:
Und wenn du schreibst "jetzt zum 100. Mal", ändert das nichts an meiner Sichtweise, die ja auch nur wie deine nichts, weiter ist als eine von vielen.
Quasi ein Fliegenschiss ;-)
dkfv
Beiträge: 706
Registriert: 30.06.2004 18:21

Re: Fangesänge

Beitrag von dkfv » 09.10.2018 19:18

Weil du so tust, als wenn man keine Fahnen in der Kurve haben will. Was glaube ich niemand so sieht. Geht halt nur darum spielentscheidene Szenen zu verpassen. Und da kann doch keine Fahne so schön sein, dass einen so etwas nicht ärgert, oder?
Benutzeravatar
purple haze
Beiträge: 9335
Registriert: 03.06.2009 10:34

Re: Fangesänge

Beitrag von purple haze » 09.10.2018 19:23

Nein, das unterstellst du mir.
Wobei es sicherlich auch welche gibt die das Fahnenschwenken grundsätzlich blöde finden.
OK, dann choreographieren wir ein Spiel halt durch.
Jede Fahne bekommt ihren Platz und ihre Einsatzzeit...echt jetzt? Wo bleibt dann da das ausleben eines individuellen Fansein?
Ich bin dafür, das alles so bleibt wie es ist. Fahnen werden nach Lust und Laune geschwenkt...hab ich auch in 15 kein Problem mit, auch wenn das ganze direkt vor mir stattfindet.
Schmolle14
Beiträge: 360
Registriert: 07.05.2014 21:25

Re: Fangesänge

Beitrag von Schmolle14 » 09.10.2018 20:10

Meine Aussage war, dass Leute durch die Fahnen vertrieben werden, die ansonsten mitsingen würden.
Darauf zu antworten, dass man die Fahne ja nicht mit dem Mund hält, ist schon arg unpassend.

Dass die fünf Fahnen während des Spiels wirklich Einfluss auf die Mannschaft haben, mag ich wirklich nicht glauben. Dass ein bebendes Stadion Einfluss auf die Mannschaft haben kann, davon bin ich überzeugt.
Aber das darfst du natürlich gerne anders sehen.
lumpy hat geschrieben:
Genau diese Art der Diskussionskultur bedarf es, um die Stimmung zu verbessern. Nicht.

Die Spieler laufen übrigens nicht nur mit ihren Ohren, sondern auch mit ihren Augen über den Platz und nehmen sehr wohl das Kurvenbild während des Spiels war. Zu einem perfekten Kurvenbild gehören für mich gute Lieder und bunte Fahnen.

Außerdem schließen sich Fahnen und Lautstärke ja nicht aus, ich halte die Fahne ja nicht mit dem Mund. :wink:

Die Jungs, die unten die Fahnen schwenken geben auch gesanglich 90 Minuten lang 100%.

Ich hoffe, dass kann jeder der sich hier über Fahnen beschwert auch von sich behaupten?
dkfv
Beiträge: 706
Registriert: 30.06.2004 18:21

Re: Fangesänge

Beitrag von dkfv » 09.10.2018 20:14

purple haze hat geschrieben: Wo bleibt dann da das ausleben eines individuellen Fansein?
Jeder kann sein Fansein individuell ausleben, solange er keine anderen damit beeinträchtigt.

purple haze hat geschrieben: hab ich auch in 15 kein Problem mit, auch wenn das ganze direkt vor mir stattfindet.
Sieht jeder anders. Für mich steht das Spiel an erster Stelle und darauf basieren alle Aktionen als Fan (Gesänge, Emotionen).
Schmolle14
Beiträge: 360
Registriert: 07.05.2014 21:25

Re: Fangesänge

Beitrag von Schmolle14 » 09.10.2018 20:21

Und für andere ist halt ein elementarer Bestandteil ihres Verständnisses Fan zu sein, das ganze Spiel sehen zu können. Oder zumindest 90 %. Während man den Verein lautstark unterstützt. Aber akzeptieren muss wohl nur ein Teil der Fans.

Interessant wird es doch dann, wenn man einerseits immer wieder sagt, dass die, die den Verein gesangsmäßig unterstützen wollen, in die Blöcke 15-17 sollen, gleichzeitig dann aber gesagt wird, wer keine Fahnen will, soll nicht in diese Blöcke. Da beißt sich dann doch die Katze in den Schwanz.

Wenn man mit diesem Support zufrieden ist, dann kann alles so bleiben. Aber wenn ich die Blockflöte lese, dann ist man selten bis fast nie richtig zufrieden. Mehr so guter Durchschnitt. Vielleicht sollte man sich dann überlegen, was der Grund dafür ist, dass es ist, wie es ist.

kurvler15 hat geschrieben:Das ist ja auch vollkommen in Ordnung. Aber es ist nunmal so, dass viele Fans ihr Fanleben eben anders ausleben als andere. Für einige Fans ist es ein elementarer Bestandteil ihres Verständnisses Fan zu sein Fahnen in der Gemeinschaft zu basteln und diese dann auch entsprechend im Stadion zu schwenken und zu zeigen, auch während des Spiels. Das muss man eben auch akzeptieren können.

Es ist ja nunmal ein sehr eingschränkter Bereich in dem die Behinderungen auftreten. Er ist bekannt und könnte entsprechend gemieden werden wenn es einen persönlich bis aufs Blut stört. Wer sich in den Blöcken 15-17 einfindet bzw. gerade im 16er der muss schlicht damit rechnen, auch wenn es ihn selbst nervt. Genauso wie man damit rechnen muss in der Kurve einen halben Liter Bier abzukriegen, beim Torjubel auf die Nase zu fallen etc.. Das ist der ultimative Fanbereich.

Ich kaufe ja auch keine Karte für die Ostkurve und stehe dann das ganze Spiel, weil ich sitzen im Stadion verabscheue. Da muss ich mich auch an die dortigen Gepflogenheiten anpassen.
Schmolle14
Beiträge: 360
Registriert: 07.05.2014 21:25

Re: Fangesänge

Beitrag von Schmolle14 » 09.10.2018 20:24

Ich erinnere mich ja an Zeiten, da waren die Fahnen im Oberrang...

Ich habe letzte Woche noch die Bye Bye Bökelberg DVD eingeworfen. Da waren so gut wie keine Fahnen 90 Minuten geschwenkt worden.

Echt, "Basta!"? Wow. Das ist ein starkes Argument.
purple haze hat geschrieben:Finde die Diskussionen um schwenkende Fahnen ermüdend.
Jeder weiß, das die zentralen Stehplatzblöcke Supporterblöcke sind.
Jeder weiß das da seit Jahren, und zuvor über Jahrzehnte am alt ehrwürdigen Böckelberger hinweg, Fahnen geschwenkt wurden und werden.
Wer dann noch über selbige meckert, dem ist meiner Meinung nach nicht mehr zu helfen.
Wenn ich mir ne Karte für die zentralen Stehplatzblöcke hole, muss ich damit leben, das Fahnen geschwenkt werden.
Basta!
Benutzeravatar
purple haze
Beiträge: 9335
Registriert: 03.06.2009 10:34

Re: Fangesänge

Beitrag von purple haze » 09.10.2018 20:29

Basta ist kein Argument ;-)
Schmolle14
Beiträge: 360
Registriert: 07.05.2014 21:25

Re: Fangesänge

Beitrag von Schmolle14 » 09.10.2018 20:40

Danke, dass du mich bestätigst.
Benutzeravatar
purple haze
Beiträge: 9335
Registriert: 03.06.2009 10:34

Re: Fangesänge

Beitrag von purple haze » 09.10.2018 20:53

Wie kommst du denn auf das schmale Brett?
Wir sind hier doch nicht in der widewide Welt, in der man sich zurechtlegt was einem gefällt.
Eigentlich brauche ich mich bei dem Thema auch garnicht in den Austausch von Argumenten begeben, mir gefällt es so wie es ist.
Schmolle14
Beiträge: 360
Registriert: 07.05.2014 21:25

Re: Fangesänge

Beitrag von Schmolle14 » 09.10.2018 21:01

Basta!
dkfv
Beiträge: 706
Registriert: 30.06.2004 18:21

Re: Fangesänge

Beitrag von dkfv » 09.10.2018 21:18

purple haze hat geschrieben: Eigentlich brauche ich mich bei dem Thema auch garnicht in den Austausch von Argumenten begeben, mir gefällt es so wie es ist.
"Ich höre immer laute Musik im Bus. Mir gefällt es, daher brauche ich keine Argumente dafür. Wem das nicht gefällt, kann gerne anders von A nach B kommen. Basta!" :wink: :wink:
Benutzeravatar
purple haze
Beiträge: 9335
Registriert: 03.06.2009 10:34

Re: Fangesänge

Beitrag von purple haze » 09.10.2018 22:10

Ist für mich inhaltlich nicht vergleichbar (Fankurve vs. Nahverkehrsbus), und der Belästigungsfaktor ebensowenig.
Klar gibt es immer wieder subjektive Empfindungen und Empfindsamkeiten, aber Apfel bleibt Apfel und Birne bleibt Birne.
Und ich denke, wer in den Supporterbreich geht, der muss damit leben das Fahnen geschwenkt werden. Dies steht sogar im Kurvenknigge, wenn ich mich da jetzt nicht irre.
Im Bus gibt es ebenfalls Verhaltensregeln...
Ach ja, das "Basta!" erscheint mir irgendwie abgegriffen...ich schlafe statt dessen ein "Zack!Punkt!Aus!" vor ;-)
Schmolle14
Beiträge: 360
Registriert: 07.05.2014 21:25

Re: Fangesänge

Beitrag von Schmolle14 » 09.10.2018 22:29

Vielleicht sollte man sich an Gesprächen nicht beteiligen, wenn einen das nur ermüdet und man nicht auf Argumente steht, zudem ständig einen Schlussstrich ziehen will. Aber auch nur vielleicht.

Vielleicht wird die Stimmung durch den Erfolg auch von alleine besser. Vielleicht sollte man sich aber auch Gedanken machen, was man als Kurve tun kann.
Und vielleicht bekommt man ja wieder die sangesfreudigen zurück in die Stimmungsblöcke, wenn nicht 90 Minuten Fahnen wehen.
Oder man bekommt die, die noch da sind, aber wegen Fahnen nicht singen, ans singen.

Aber wenn man nicht diskutieren möchte, wenn man dem Problem nicht auf den Grund gehen und einfach nur den Status Quo, egal wie gut oder schlecht er ist, bewahren möchte, dann einfach immer weiter.
Benutzeravatar
purple haze
Beiträge: 9335
Registriert: 03.06.2009 10:34

Re: Fangesänge

Beitrag von purple haze » 09.10.2018 22:32

Was sich mir nicht erschließt, ist der Zusammenhang zwischen Fahnen schwenken und mitsingen.
Singt man nicht mit, weil andere Spaß daran haben die Fahne zu schwenken? Singt man nicht mit, weil einen die geschwenkten Fahnen ablenken?
Singt man nicht nix, weil man nichts sieht?

Im Endeffekt kommt es dich auch ein großes Stück auf einen selbst an, wie man sich den Besuch des Spiels gestaltet.
Mit Spaß inne backen, oder mit moppern.
Also schwarz oder weiß, und genauso kommt mir die Diskussion hier vor.

Manchmal reichen übrigens auch hoch gewachsene Stadionbesucher, damit einem die Sicht versperrt bleibt. Sollen die jetzt auch nur einen bestimmten Platz einnehmen dürfen?
Zuletzt geändert von purple haze am 09.10.2018 22:41, insgesamt 1-mal geändert.
dkfv
Beiträge: 706
Registriert: 30.06.2004 18:21

Re: Fangesänge

Beitrag von dkfv » 09.10.2018 22:41

Um sich richtig emotional aufzuladen und die Mannschaft situationsbedingt richtig anzufeuern, schadet es nicht zu sehen, was gerade auf dem Spielfeld abgeht.
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 23747
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Fangesänge

Beitrag von Borusse 61 » 09.10.2018 22:44

Dann stell dich doch dahin, wo du was siehst ist ganz einfach, probiers mal aus.
Benutzeravatar
purple haze
Beiträge: 9335
Registriert: 03.06.2009 10:34

Re: Fangesänge

Beitrag von purple haze » 09.10.2018 22:44

Du hast ernsthaft Spiele, in denen du nichts von dem auf dem Feld mitbekommst?
Ich meine gut, es kann Situationen geben, da sieht man nicht so gut was auf dem Feld abgeht, aber das große Ganze bekommt man doch wohl mit.
Das sollte einen nicht am mitsingen hindern.
dkfv
Beiträge: 706
Registriert: 30.06.2004 18:21

Re: Fangesänge

Beitrag von dkfv » 09.10.2018 22:53

Borusse 61 hat geschrieben:Dann stell dich doch dahin, wo du was siehst ist ganz einfach, probiers mal aus.
Ich will ja schon im Stimmungszentrum stehen und Borussia anfeuern. Und hier sind wir wieder beim Punkt: Waum kann es keine Kompromisse geben? Warum immer direkt das extreme "Dann geh doch in einen anderen Block". Warum muss man sich als Supportwilliger den Fahnen aussetzen? Warum beispielsweise nicht so?
Die Fahnenschwenker stellen sich in Höhe der Eingänge hin.

Wer Stimmung machen und Fußball gucken will, stellt sich dann dadrunter. Wer Stimmung machen will und die Schönheit von Stoff betrachten möchte, stellt sich hinter die Fahnen
purple haze hat geschrieben:Du hast ernsthaft Spiele, in denen du nichts von dem auf dem Feld mitbekommst?
"Nichts mitbekommen" ist sicherlich übertrieben, aber oft sind beide Tore verdeckt.
Schmolle14
Beiträge: 360
Registriert: 07.05.2014 21:25

Re: Fangesänge

Beitrag von Schmolle14 » 10.10.2018 00:15

Ja, ich singe manchmal nicht mehr mit, weil ich nichts sehe. Ich bin leider nicht sehr Multi-Tasking-fähig, wenn ich mich dann zu sehr darauf konzentrieren muss, zwischen den einzelnen Schwenkern etwas zu sehen, dann breche ich zum Teil auch mitten im Gesang ab.
Wird es auch Leute geben, die aus Bockigkeit nicht mitsingen, weil ihnen der Spaß genommen wird? Kann ich mir gut vorstellen.
Wird es vor allem Leute geben, die dem tollen Ratschlag "geh doch in einen anderen Block" gefolgt sind? Ja. Aber das habe ich nun auch schon dreimal geschrieben...

Aber im Grunde willst du das wohl alles gar nicht hören. Du weißt eh, Leute die das anders sehen, wollen nur moppern. Basta! Eine tolle Diskussionskultur, die du da an den Tag legst.
purple haze hat geschrieben:Was sich mir nicht erschließt, ist der Zusammenhang zwischen Fahnen schwenken und mitsingen.
Singt man nicht mit, weil andere Spaß daran haben die Fahne zu schwenken? Singt man nicht mit, weil einen die geschwenkten Fahnen ablenken?
Singt man nicht nix, weil man nichts sieht?

Im Endeffekt kommt es dich auch ein großes Stück auf einen selbst an, wie man sich den Besuch des Spiels gestaltet.
Mit Spaß inne backen, oder mit moppern.
Also schwarz oder weiß, und genauso kommt mir die Diskussion hier vor.

Manchmal reichen übrigens auch hoch gewachsene Stadionbesucher, damit einem die Sicht versperrt bleibt. Sollen die jetzt auch nur einen bestimmten Platz einnehmen dürfen?
Antworten